Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Juni 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Werder verpflichtet Trybull vom FC Hansa, Perthel wechselt zu den Rostcokern

Junioren-Nationalspieler Tom Trybull wird ab der kommenden Saison für den SV Werder Bremen auflaufen. Der 18-Jährige Mittelfeldspieler vom FC Hansa Rostock unterschrieb am Montagvormittag nach der sportärztlichen Untersuchung in Bremen einen Profi-Vertrag bis zum 30.06.2014. Gleichzeitig wechselt Werder-Profi Timo Perthel, der zuletzt an Sturm Graz ausgeliehen war und dessen Vertrag noch bis zum 30.06.2012 gelaufen wäre, zum FC Hansa. Er erhält dort einen Zweijahresvertrag. Weiter lesen …

NABU: Abschalten ist noch keine Energiewende

"Der Kraftakt des Atomausstiegs ist endlich gelungen, nun muss die Regierung aber auch mit der Energiewende ernst machen", kommentierte NABU-Präsident Olaf Tschimpke das heute vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzespaket. "Die angekündigte vollständige Energiewende weg von Atom und Kohle hin zu Energiesparen und erneuerbaren Energien ist in dem Gesetzespaket nicht zu erkennen", kritisiert Tschimpke. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz bleibe es bei Absichtserklärungen und "Wortgeklingel". Weiter lesen …

Strauss-Kahn plädiert vor Gericht auf "nicht schuldig"

Dominique Strauss-Kahn, ehemaliger Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), plädiert vor dem New Yorker Gericht auf "nicht schuldig". Dem Franzosen werden versuchte Vergewaltigung, sexuelle Belästigung und Freiheitsberaubung eines Zimmermädchens vorgeworfen. US-Medienberichten zufolge wird Strauss-Kahns Verteidigung versuchen zu beweisen, dass es mit dem Einverständnis der Frau zum Sex gekommen war. Weiter lesen …

Giftiger deutscher Elektroschrott landet in Ghana

Was geschieht mit unseren alten, ausgedienten Computern? Die Vereinten Nationen schätzen, dass global jährlich 20 bis 50 Millionen Tonnen Elektroschrott produziert werden. Ein Teil der deutschen und europäischen Abfälle landet in Ghana in Westafrika, wo Kinder deutschen Elektroschrott ausschlachten. ZDFzoom geht der Sache auf den Grund. Die Reportage "Toxic City - Deutscher Giftschrott für Ghana" am Mittwoch, 8. Juni 2011, 22.45 Uhr, verfolgt die Wege des deutschen Elektroschrotts auf den afrikanischen Kontinent. Weiter lesen …

Arzt gibt Suizidhilfe in bis zu 200 Fällen zu

Der Urologe Uwe Christian Arnold hat in bis zu 200 Fällen Patienten beim Suizid geholfen - fast ausschließlich in Deutschland. In einem Interview mit dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" antwortet Arnold auf die Frage, wie vielen Menschen er bislang geholfen habe: "Mit denen ich Kontakt hatte, vielleicht 150 bis 200." Seit 15 Jahren sei er in Deutschland als Sterbehelfer unterwegs. Weiter lesen …

Thüringen will keine Käfighaltung für Kaninchen

Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt ausdrücklich die Forderung des Landes Thüringen, die Käfighaltung von Mastkaninchen durch Festlegung hoher Mindestanforderungen auszuschließen und somit faktisch zu verbieten. "Wir sind froh, dass Thüringen klar Stellung bezogen hat. Viele Bundesländer warten den von Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner angekündigten Entwurf für Regelungen zur Kaninchenhaltung ab und äußern sich nicht klar dazu, ob sie für oder gegen die tierquälerische Käfighaltung von Zucht- und Mastkaninchen in Deutschland sind", sagt Dr. Martina Stephany, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN. Weiter lesen …

Miroslav Klose verlässt FC Bayern München

Der Stürmer Miroslav Klose wird den Bundesligisten FC Bayern München verlassen. Das teilte der Verein am Montag mit. Die Verhandlungen mit dem Nationalspieler hätten zu keiner Einigung geführt, der am 30. Juni 2011 auslaufende Vertrag des 32-Jährigen werde somit nicht verlängert. Weiter lesen …

Studie: Jeder achte Student möchte nach Studium ins Ausland

Jeder achte Student in Deutschland plant, nach dem Studium eine Stelle im Ausland anzutreten. Dies teilte das Allensbach-Institut als Ergebnis einer Studie unter rund 3.000 repräsentativ ausgewählten Studierenden aller Fachrichtungen mit, welche im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks durchgeführt wurde. Danach können sich 51 Prozent der Studierenden vorstellen, Deutschland nach dem Abschluss aus beruflichen Gründen zu verlassen. Weiter lesen …

"Hangover 2": Kickstart statt Katerstimmung

Zwei Wochen wehte die Piratenflagge über den media control Kino-Charts. Jetzt übernehmen die vier Party-Crasher aus "Hangover 2" die Führung. Phil, Alan, Doug und Stu erleben einen feucht-fröhlichen Junggesellenabschied in Thailand – und können sich am nächsten Tag an nichts mehr erinnern. Rund 1,03 Millionen Zuschauer ließen sich nach vorläufigen Angaben die Fortsetzung des 2009er Überraschungserfolgs am Startwochenende nicht entgehen. Weiter lesen …

Bundeskabinett beschließt Atomausstieg bis 2022

Das Bundeskabinett hat am Montag den stufenweisen Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 beschlossen. In einer Sondersitzung stimmten die Mitglieder der schwarz-gelben Regierungskoalition für eine Neufassung des Atomgesetzes. Ebenfalls beschlossen wurde dabei die sofortige Abschaltung der sieben ältesten Reaktoren sowie des AKW Krümmel. Weiter lesen …

Studie: Bankkunden verschenken 4,3 Milliarden Euro im Jahr

Die Bankkunden in Deutschland verschenken bis zu 4,3 Milliarden Euro im Jahr, weil sie das Guthaben auf privaten Girokonten nicht auf höherverzinsliche Tagesgeldkonten übertragen und den Dispokredit nicht durch einen günstigeren Rahmenkredit ersetzen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Düsseldorfer Finanzexperten Udo Keßler, die sich auf Daten der Frankfurter FMH-Finanzberatung und der Deutschen Bundesbank stützt und der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

ADAC warnt vor Mega-Staus zu Ferienbeginn

Vor dem Hintergrund, dass die drei bevölkerungsreichsten Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gleichzeitig Sommerferien haben, warnt der ADAC vor den schlimmsten Staus aller Zeiten. Der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) sagte ADAC-Präsident Peter Meyer: "Den Autofahrern in Deutschland droht ein Ferienstart mit Mega-Staus. Allein am letzten Juliwochenende rechnen wir mit 160 Staus mit einer Gesamtlänge von 2000 Kilometern. Das sind 25 Prozent mehr als im Vorjahr." Weiter lesen …

Grünen-Verteidigungsexperte rügt Kriegsspiele in Bundeswehrkaserne

Im Skandal um Kriegsspiele in einer Bundeswehrkaserne in Bad Reichenhall hat der Verteidigungsexperte der Grünen, Omid Nouripour, gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" heftige Kritik an den Offizieren geübt. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" hatten die Soldaten Kinder beim Tag der offenen Tür auf ein Spielzeugdorf namens Klein-Mitrovica zielen lassen. Weiter lesen …

"Bild": Bundesfreiwilligendienst droht zum Fiasko zu werden

Der am 1. Juli beginnende Bundesfreiwilligendienst droht zu einem Fiasko zu werden. Laut "bild.de" ist noch immer unklar, wie viele der benötigten 30.000 Helfer in gut drei Wochen wirklich zur Verfügung stehen. Von den derzeit noch rund 20.000 Zivildienstleistenden haben sich 14.300 bereit erklärt, ihren Dienst vorerst freiwillig weiter zu verrichten, um einen drohenden Pflegenotstand in Altenheimen und Krankenhäusern abzuwenden. Das bestätigte der Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Josef Hecken (CDU), gegenüber "bild.de". Weiter lesen …

Peru: Sieg Humalas bei Präsidentschaftswahl prognostiziert

Der Linksnationalist Ollanta Humala hat vermutlich die Präsidentschaftswahlen in Peru gewonnen. Zu diesem Ergebnis kommen die drei Meinungsforschungsinstitute Ipsos Apoyo, Datum Internacional und CPI, die Wähler nach der Stimmabgabe am Sonntag befragten. Demnach komme Humala auf mehr als 52 Prozent der Stimmen, seine Rivalin, die rechtskonservative Keiko Fujimori, auf knapp 48 Prozent. Die beiden Kandidaten hatten sich vor der Stichwahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Weiter lesen …

Netanjahu: Palästinenser nicht interessiert an Lösung mit 1967-Grenzen

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu glaubt, die Palästinenser seien nicht an einer Lösung des Nahost-Konflikts interessiert, die auf den Grenzen von 1967 basiert. Die blutigen Zusammenstöße an der Grenze zu Syrien zeigten, dass die Palästinenser vielmehr eine Rückkehr zu den Grenzen von 1948 favorisierten, so Netanjahu bei einer Besprechung am Sonntag. Medien berichten von etwa 20 syrischen Demonstranten, die bei den Unruhen getötet worden seien. Das US-Außenministerium rief beide Seiten dazu auf, Zurückhaltung zu üben. Weiter lesen …

EU-Chefs drängen auf Einhaltung der Waffenruhe in Jemen

Die Staats- und Regierungschefs der größten EU-Mitgliedsländer drängen auf die Einhaltung der Waffenruhe in Jemen. In einer gemeinsamen Erklärung fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident Nicolas Sarkozy, der britische Premierminister David Cameron, der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi und der spanische Ministerpräsident José Luis Zapatero am Sonntag, "alle zivilen und militärischen Verantwortlichen in Jemen eindringlich auf, die vom saudi-arabischen König Abdullah initiierte Waffenruhe einzuhalten." Weiter lesen …

Syrien: Mehr als 25 Tote bei Protesten im Norden

Bei Protesten in der Stadt Jisr al-Shughour im Norden Syriens sind seit Samstag mehr als 25 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichtet eine syrische Menschenrechtsorganisation mit Sitz in London am Sonntag. Bei dem scharfen Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen die Demonstranten seien mehr als 19 Zivilisten und sechs Mitglieder der Sicherheitskräfte getötet worden. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete derweil vier getötete Polizisten und mehr als 20 Verletzte nach Angriffen "bewaffneter Terroristen" auf Regierungsgebäude und Polizeiwachen. Weiter lesen …

Jüngste Dressur-Derby-Siegerin aller Zeiten - Kathleen Keller

Kathleen Keller, 21 Jahre jung, hat die Sensation geschafft: Die smarte Blondine ritt zum Sieg im Deutschen Dressur-Derby und versank in Umarmungen, Freudentränen und Glückwünschen. "Das ist noch gar nicht richtig bei mir angekommen, ich weiß noch gar nicht was ich sagen soll," japste die glückliche und bislang jüngste Derbysiegerin im Hamburger Dressur-Klassiker. Weiter lesen …

CSU-Generalsekretär Dobrindt gegen mehr Macht für Brüssel

Die CSU hat sich grundsätzlich gegen eine weitere Machtverschiebung in der Europäischen Union in Richtung Brüssel gewandt. In einem "Fünf-Punkte-Memorandum" von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, das der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vorliegt, wird vielmehr eine Rückverlagerung von Kompetenzen "nach Berlin und München" angeregt. Damit reagiert Dobrindt vor allem auf die jüngsten Vorschläge des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet. Eine europäische Finanzregierung und ein europäisches Finanzministerium widersprächen den EU-Verträgen. Weiter lesen …

Israel: Bis zu 13 Tote nach Zusammenstößen der Armee mit Palästinensern

Bei Zusammenstößen der israelischen Armee mit palästinensischen Demonstranten sind bis zu 13 Menschen getötet worden. Wie die syrische Nachrichtenagentur Sana berichtet, seien an der Grenze Israels mit Syrien in den Golanhöhen zudem bis zu 225 Menschen verletzt worden. Bislang konnten die Berichte nicht von unabhängigen Quellen bestätigt werden. Israelische Soldaten hatten das Feuer auf die Palästinenser eröffnet, die versuchten, die Grenzbefestigungen zu durchbrechen. Weiter lesen …

Israel: Netanjahu fordert Freilassung des entführten Soldaten Gilad Shalit

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat erneut die Freilassung des entführten Soldaten Gilad Shalit durch die radikal-islamische Hamas gefordert. Die Hamas könne zeigen, wie ernst es ihr mit den Friedensverhandlungen sei, wenn sie den seit knapp fünf Jahren festgehaltenen Soldaten frei ließe, sagte Netanjahu beim wöchentlichen Kabinettstreffen am Sonntag. Weiter lesen …

Mindestens sechs Tote bei versuchter Erstürmung der Golanhöhen

Bei dem Versuch der Erstürmung der israelisch besetzten Golanhöhen sind mindestens sechs palästinensische Demonstranten erschossen worden. Medienberichten zufolge seien zudem 13 Menschen verletzt worden, als israelische Soldaten das Feuer auf die Palästinenser eröffnet hatten. Zum "Naksa-Tag" hatten sich am Sonntag hunderte Demonstranten an der Grenzregion versammelt. Mit den Protesten wollten Demonstranten an die Eroberung des Westjordanlands, des Gazastreifens und Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekriegs von 1967 erinnern. Weiter lesen …

Tomczyk siegt vor Schumacher auf dem Red Bull Ring

Traumkulisse beim dritten Lauf der DTM auf dem Red Bull Ring in Österreich. 48.000 Fans verfolgten auf der wiedereröffneten Rennstrecke ein DTM-Wochenende, das alles lieferte, was die populärste internationale Tourenwagenserie ausmacht und bejubelten am Sonntagnachmittag den Sieg von Audi-Pilot Martin Tomczyk. Weiter lesen …

Chile: Tausende Menschen nach Vulkanausbruch evakuiert

Nach dem Ausbruch des Vulkans Puyehue in den Anden im Süden Chiles hat die Regierung die vorsorgliche Evakuierung von 3.500 Menschen angeordnet. Wie Vizepräsident Rodrigo Hinzpeter mitteilte, würden die Menschen in Notunterkünfte gebracht. Am Samstag war der Vulkan, nach 50 Jahren Inaktivität, ausgebrochen. Begleitet von Erdbeben um die Stärke 4 hatte der Puyehue eine gut zehn Kilometer hohe Wolke aus Asche, Rauch und Gas in die Luft gestoßen. Weiter lesen …

"Spiegel": Euro-Kläger rügt Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht gerät wegen seiner zögerlichen Haltung zur Frage der Euro-Rettung in die Kritik. So beschwert sich einer der Kläger gegen die Griechenland-Hilfen und den Rettungsschirm EFSF, dass es noch immer keine Entscheidung über seine Verfassungsbeschwerden vom Mai und Juni vergangene Jahres gebe, obwohl bereits mehrere Länder Hilfen aus dem Rettungsfonds erhalten hätten. Weiter lesen …

UN-Chefankläger Brammertz: Prozesse gegen Mladic und Karadcic werden nicht zusammengelegt

Der Prozess gegen den mutmaßlichen bosnisch-serbischen Kriegsverbrecher Ratko Mladic wird voraussichtlich nicht mit dem Prozess gegen Radovan Karadzic zusammengelegt. UN-Chefankläger Serge Brammertz sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", die Anklageschriften gegen den politischen Architekten der Verbrechen in Bosnien, Karadcic, und seinen Militärchef seien zwar ein Spiegelbild voneinander, aber der Prozess gegen Karadzic laufe schon anderthalb Jahre. "Theoretisch ist es immer noch möglich, zumindest Teile zusammenzulegen, aber das ist nicht wahrscheinlich." Mladic war vor rund zehn Tagen nach 16 Jahren Flucht verhaftet worden. Weiter lesen …

Hackerorganisation Anonymous plante Attacke auf iranischen Server seit Wochen

Die Hackerorganisation Anonymous sieht nach Angaben eines Mitglieds der iranischen Web-Guerilla-Zelle die Übernahme des Servers des Außenministeriums in Teheran als Unterstützung der iranischen Opposition. Die Iraner seien ihr "barbarisches" Regime und dessen "miese Lügen" leid, sagte der Aktivist mit Internet-Pseudonym "Arash" dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Arash" hatte seit Wochen eine "größere Aktion" gegen die islamische Regierung angekündigt. Bei ihrem aktuellen Angriff stahl die Hacker-Organisation 10.000 E-Mails. Weiter lesen …

Magazin: Falsche Bewertungen bei der Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank hat sich bei der Bewertung von Sicherheiten verrechnet, die die Banken im Gegenzug für Kredite bei der Europäischen Zentralbank einreichen können. Zwei Schuldscheine der Depfa, einer Tochter der Münchner Hypo Real Estate, wurden mehrere Monate lang mit einem viel zu niedrigen Abschlag versehen. "Die Bundesbank bedauert diesen Vorgang außerordentlich", hieß es in einer Stellungnahme gegenüber dem "Spiegel". Ein von ihr engagierter Datenanbieter müsse nun seine "Prozesse überprüfen, um solche Vorfälle in Zukunft auszuschließen". Weiter lesen …

Widerstand gegen Röslers Pläne zum Ausbau der Stromnetze

Beim Streit um den Ausbau der Stromnetze bekommt Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) jetzt auch noch Ärger mit einem Parteifreund. Der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch kritisiert in einem Brief an Rösler scharf, dass die Planungsverfahren für den Bau neuer Höchstspannungsleitungen künftig von einer Bundesbehörde übernommen werden sollen, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Umweltminister Röttgen und CSU-Chef Seehofer: Breiter Energie-Konsens ist möglich

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer halten einen parteiübergreifenden Energiekonsens zur schwarz-gelben Energiewende für möglich. Seehofer sagte in einem Interview mit "Bild am Sonntag": "Die Chancen für einen breiten gesellschaftlichen und parteiübergreifenden Konsens sind ungewöhnlich hoch. Und wer sich der Energiewende verweigert, wird das den Bürgern erklären müssen. Denn ein solcher Konsens schafft nicht zuletzt zuverlässige Rahmenbedingungen für die erforderlichen Investitionen in Milliardenhöhe." Weiter lesen …

Ramsauer warnt Kretschmann vor Vertragsbruch bei "Stuttgart 21"

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) aufgefordert, sich im Streit um das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 vertragstreu zu verhalten. "Als grüner Spitzenkandidat kann man ja gern gegen Stuttgart 21 demonstrieren, als grüner Ministerpräsident muss man sich an Verträge halten", sagte Ramsauer dem "Spiegel". Weiter lesen …

Bundeswehrreform lässt Heer auf unter 60.000 Soldaten schrumpfen

Unter die symbolische Schwelle von 60.000 lässt die von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) eingeleitete Bundeswehrreform das deutsche Heer schrumpfen. Das berichtet der "Spiegel". Nach dem jüngsten Entwurf der "Weisung zur Ausplanung der Streitkräfte" von Generalinspekteur Volker Wieker sollen künftig dem Heer 55.850 (derzeit 79.300), der Luftwaffe 21.800 (derzeit 37.660) und der Marine 12.500 (derzeit 16.600) Soldaten zur Verfügung stehen. Die Streitkräftebasis, das Unterstützungs-Rückgrat der Bundeswehr, kann mit 37.300 und der Sanitätsdienst mit 13.750 Soldaten rechnen. Weiter lesen …

Hacker-Angriff: Deutsche Stromkonzerne verschärfen Sicherheitsvorkehrungen

Noch einmal verschärft haben die großen deutschen Stromversorger die Sicherheitsanstrengungen zum Schutz ihrer Computersysteme und Websites. Das bestätigten Sprecher der großen Konzerne auf Anfrage, wie der "Spiegel" berichtet. Hintergrund ist eine weitere massive Hacker-Attacke auf den französischen Atomkonzern EDF (Electricité de France) am Donnerstag vergangener Woche. Der Angriff hatte das Ziel, die Website des Konzerns lahmzulegen. Weiter lesen …

CSU: Widerstand gegen Atomkurs von Parteichef Seehofer

In der CSU formiert sich Widerstand gegen den Atomkurs von Parteichef Horst Seehofer. "Ich kann nicht verstehen, warum wir jetzt wieder die Debatte um den Standort für ein Endlager eröffnen", sagte der stellvertretende Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Max Straubinger, dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Seehofer hatte zuvor einen Kurswechsel vollzogen und seine Einwilligung gegeben, dass Alternativen zu dem Standort Gorleben für ein atomares Endlager in Deutschland geprüft werden. Straubinger nannte den Schwenk des Parteichefs "unnötig wie ein Kropf". Weiter lesen …

Obama drängt Merkel zu Engagement in Libyen

Der amerikanische Präsident Barack Obama wird Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch in Washington am Montag und Dienstag um ein stärkeres deutsches Engagement zur Unterstützung des Machtwechsels in Libyen bitten. "Ich freue mich auf die Diskussion mit der Kanzlerin, wie wir gemeinsam noch mehr tun können, um effektiver auf die Veränderungen in der Region zu reagieren, inklusive Libyen", kündigte Obama im Interview mit dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" an. Weiter lesen …

CSU-Chef Seehofer: Zustimmung des Bundestags zu neuen Griechenlandhilfen nicht gesichert

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hält die Zustimmung des Bundestags zu neuen Kredithilfen für Griechenland für nicht gesichert. Seehofer sagte in einem Interview mit "Bild am Sonntag": "Ob neue Kredite für Griechenland zustimmungsfähig sind, hängt für mich vor allem von der Antwort auf die Frage ab, was die bisherigen Anstrengungen der Griechen tatsächlich bewirkt haben und welche zusätzlichen Sparanstrengungen unternommen werden. Weiter lesen …

CSU-Chef Seehofer: Auch Bürger müssen in Energiewende investieren

Nicht nur die Regierung, auch die Bürger müssen nach den Worten von CSU-Chef Horst Seehofer in die geplante Energiewende investieren, wenn diese ein Erfolg werden soll. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Seehofer: "Ohne die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger kann die Energiewende nicht gelingen. Dazu gehört die Bereitschaft zur Sanierung des eigenen Hauses ebenso wie die zur Beschaffung stromsparender Geräte, auch wenn die zunächst etwas mehr kosten." Weiter lesen …

Gaddafi-Truppen verschleppten über tausend Zivilisten bei Misrata

Die Truppen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi haben in der Umgebung der Küstenstadt Misrata offenbar mehr als 1.000 Zivilisten verschleppt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf den Leiter der neu geschaffenen Vermisstenstelle der Stadt, Abdul Hadi. Von den systematischen Entführungen seien zumeist junge Männer betroffen, aber auch 40 Kinder, einige Frauen und Ältere. Die Angehörigen seien seit Wochen oder Monaten ohne Nachricht. Weiter lesen …

JU-Chef Mißfelder übt heftige Kritik an CDU-Führung

Nachdem am Wochenende ein Papier aus dem hessischen Landesverband mit heftiger Kritik an der Parteiführung bekannt wurde, legt jetzt der Vorsitzende der Jungen Union nach. Philipp Mißfelder, Bundestagsabgeordneter und als Präsidiumsmitglied zum engsten Führungskreis der Partei zählend, übt im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Montagsausgabe) beißende Kritik an der Parteiführung: "Es heißt, wir verlieren in den großen Städten. Richtig ist: Wir verlieren überall, in der Stadt und auf dem Land.Wir verschrecken immer mehr Wähler, die nicht verstehen können, warum wir uns in einen Überbietungswettbewerb mit den Grünen begeben, den wir nicht gewinnen können.", sagt Mißfelder. Weiter lesen …

Greenpeace: Empfehlungen der Ethik-Kommission umsetzen

Einen Tag vor der Entscheidung der Regierung für einen Atomausstieg in Deutschland fordert die Umweltschutzorganisation Greenpeace Bundeskanzlerin Merkel (CDU) auf, zentrale Empfehlungen der Ethik-Kommission nicht länger zu ignorieren, sondern umzusetzen. Im Bericht der Ethik-Kommission heißt es, dass "im besten Fall der Zeitraum des Ausstiegs von zehn Jahren verkürzt werden kann". Eine heute von Greenpeace vorgelegte vergleichende Bewertung der Kommissionsempfehlungen und der Regierungsabsichten zeigt, dass die Bundesregierung die dazugehörigen Schritte in ihren Plänen nicht berücksichtigt. Weiter lesen …

Grünen-Chefin Roth wird in türkischem Kino-Film mitspielen

Grünen-Chefin Claudia Roth wird demnächst im türkischen Kino zu sehen sein. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" soll sie in dem Film "Ecotopia", der derzeit gedreht wird, sich selbst spielen. Die Handlung: In einem kleinen Dorf soll ein Kohlekraftwerk gebaut werden. Doch aufgebrachte junge Städter wollen das verhindern und fallen in die dörfliche Idylle ein. Weiter lesen …

Obama: Ich vertraue Angela Merkel

Vor dem US-Besuch von Kanzlerin Angela Merkel hat der amerikanische Präsident Barack Obama Angela Merkel als "gute Freundin und einen der engsten Partner in der Welt" gelobt. "Ich kann ihr vertrauen, wenn sie eine Zusage macht", sagte er im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel". Weiter lesen …

WAZ: Auf der falschen Spur?

Wochenlang fischten Behörden, Forscher, Verbraucherschutzminister im Trüben. Wer oder was hat uns Ehec eingebrockt? Potenzielle Verdächtige gibt es zuhauf, abenteuerliche Theorien und selbst ernannte Experten ebenfalls. Tomaten, Gurken, Blattsalat. Was stets als besonders gesund galt, wurde auf einmal verschmäht und untergepflügt. Warum? Weiter lesen …

Schwedenpower erobert mit Holsteiner Hengst Global Champions Tour in Hamburg

"Irgendwie" war es auch ein norddeutscher Erfolg, was der Jubel von rund 17.000 Zuschauern rund um den altehrwürdigen Derby-Platz in Hamburg unterstrich: Rolf-Göran Bengtsson - Schwede mit Wohnsitz in Breitenburg - hat mit dem Holsteiner Hengst Casall La Silla die Global Champions Tour of Germany im Großen Preis von Hamburg gewonnen. Die mit 285.000 Euro dotierte schwere Prüfung mit zwei Umläufen und Stechen in Hamburg ist die einzige deutsche Station der internationalen Springsportserie. Weiter lesen …

Spendenbetrug in Millionenhöhe

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat gegen drei mutmaßliche Spendenbetrüger Anklage erhoben. Nach Informationen des Radioprogramms NDR Info und des Hamburger Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" sollen sich die Geschäftsführerin des Hilfswerks "VFK Krebsforschung gGmbH", ein Rechtsanwalt aus Niedersachsen und ein Verantwortlicher der auf Marketing spezialisierten SAZ-Gruppe in Hannover wegen gemeinschaftlichen Betruges und Untreue vor Gericht verantworten. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36304 Alsfeld
15.11.2019 - 17.11.2019
Dr. Pjotr Garjaev: "Die Grundlagen des Lebens"
35037 Marburg
16.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Muriel Baumeister
Muriel Baumeister: "Ich trinke keinen Tropfen Alkohol mehr"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird