Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

3. November 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

TUI kündigt Ende der Last-Minute-Reisen an

TUI-Vorstandschef Michael Frenzel hat das Ende der Last-Minute-Reisen angekündigt: "Klassische Last-Minute-Reisen, die Sie drei oder vier Wochen vor Abflug buchen, wird es bald nicht mehr geben. Heute werden die Preise tagesaktuell gestaltet, es gibt also keinen festen Zeitpunkt, wann Buchungen am günstigsten sind", sagte er der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Ehemaliger britischer Spion über die verheerenden Gefahren der Mikrowellentechnologie

In Bezug auf die Mobilfunk- und Mikrowellentechnologie sagt der ehemalige britische Physiker und Spion des Geheimdienstes Dr. Trower: „Diese Industrie und der Teil der Regierung, der sie unterstützt, ist für mehr zivile Todesfälle und kranke Menschen verantwortlich als der gesamte weltweite Terrorismus aller Zeiten bisher verursacht hat.“ Er vermutet zudem, dass durch das Wachstum der Mobilfunkindustrie in den letzten 15 Jahren mehr Tote und Verletzte verursacht werden könnten, wie der gesamte Zweite Weltkrieg gefordert hatte. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Dortmund spielt nur unentschieden

Borussia Dortmund konte den Abstand zur Tabellenspitze mit dem 0:0 gegen Stuttgart nicht verkleinern. Die weiteren Ergebnisse von den Samstagnachmittagsspielen am 10. Spieltag: Mönchengladbach - Freiburg 1:1, Hannover - Augsburg 2:0, Nürnberg - Wolfsburg 1:0, Hoffenheim - Schalke 3:2. Bereits am Freitag hatten Frankfurt und Fürth 1:1 gespielt. Weiter lesen …

BND: Zyprische Schwarzgeldkonten profitieren von Rettungspaket

Der Bundesnachrichtendienst (BND) kommt in einer Untersuchung zu Zypern, das schon bald auf europäische Rettungsmittel angewiesen sein könnte, zu einem vernichtenden Urteil. In einem geheimen Bericht legt der Auslandsgeheimdienst den Schluss nahe, dass von den Hilfsmaßnahmen vor allem Inhaber russischer Schwarzgeldkonten profitieren würden, berichtet der "Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Wurde Hurrikan Sandy künstlich beeinflusst?

In einem Bericht vom 29. Oktober 2012 auf der unabhängigen kanadischen Nachrichtenseite "PRESS Core.ca", der heute in einer Zusammenfassung auf "politaia.org" als deutsche Übersetzung veröffentlicht wurde, wird berichtet, dass die US-Regierung die seegestützte HAARP-Plattform Sea-Based X-Band Radar (SBX) eingesetzt haben soll, um Hurrikan Sandy künstlich zu intensivieren und zu steuern. Hurrikan Sandy wird dort als Obamas Oktoberüberraschung — zur Erzeugung und Steuerung eines Hurrikans und der Verursachung von massiven Zerstörungen - bezeichnet. Die US-Luftwaffe und das SBX der US-Marine hätten laut "PRESS Core.ca" den Hurrikan Sandy direkt auf Kurs hinein nach New York City gehalten. Weiter lesen …

Geheimarmeen in Europa

In Italien und Deutschland sterben in den 60er bis 80er Jahren zahlreiche Menschen bei Bombenanschlägen. Indizien belegen bestimmte Zusammenhänge, die Spuren führen zu einer geheimen Struktur namens “Gladio”. So sterben 1969 in Mailand 16 Menschen bei einem Bombenanschlag. Im August 1980 detoniert eine Bombe im Bahnhof Central in Bologna – 85 Menschen sterben. Im September des gleichen Jahres gibt es auch in Deutschland Bombenopfer. Weiter lesen …

Holländer planen beheizte Radwege

In den Niederlanden wird derzeit über die Errichtung beheizter Radwege nachgedacht. Die Stadt Zutphen und die Provinz Utrecht begutachten derzeit entsprechende Konzepte, wie De Telegraaf berichtet. Dabei wird die Fahrbahn mittels eines Röhrensystems thermisch an eine tieferliegende Schicht gekoppelt. Im Sommer wird der Fahrbahn Hitze entzogen und in tieferliegenden Schichten gespeichert. Im Winter läuft der Prozess in die entgegengesetzte Richtung ab. So könnten die fahrradliebenden Holländer ihre Zweiräder auch im Winter komfortabel benutzen. Allerdings kostet ein beheizter Radweg pro Kilometer zwischen 30.000 und 40.000 Euro. Weiter lesen …

Schwaben: 3-jährige Vermisste verstorben

Das im Landkreis Günzburg in Bayern seit Donnerstag vermisste 3-jährige Mädchen ist tot. Das Mädchen war in der Nähe eines Reiterhofs in der Ortschaft Hetschwang verschwunden und wurde nach umfangreichen Suchmaßnahmen schließlich in einem Bach treibend aufgefunden. Am Samstagnachmittag ist das kleine Mädchen in einer Ulmer Klinik verstorben. Weiter lesen …

Die Eisbären – Aug In Aug Mit Den Eisbären

Die BBC, das englische öffentlich-rechtliche Fernsehen, ist bekannt für ungewöhnliche, interessante und spannende Dokumentationen zu allen möglichen Themen, von menschlicher Kommunikation bis zu den Vorgängen im Kosmos. Eine ihrer spektakulären Tier-Sendungen aus der Reihe „BBC Earth“ ist die zweiteilige, insgesamt 91 Minuten lange Dokumentation „Polar Bears“, die nun auch in Deutschland in der vom Österreichischen Fernsehen ORF synchronisierten Fassung auf DVD zu haben ist unter dem Titel „Die Eisbären (Aug in Aug mit den Eisbären).“ Ein potenzielles Weihnachtsgeschenk für Naturfreunde. Weiter lesen …

Die Polizei warnt vor falschen 50ern

Die Polizei warnt vor falschen 50-Euro-Scheinen, die zurzeit von zwei Schwarzafrikanern in Umlauf gebracht werden. Seit Anfang Oktober tauchen solche nachgemachten Banknoten in mehreren Städten Nordrhein-Westfalens auf. Die beiden Schwarzafrikaner kauften in verschiedenen Geschäften jeweils Waren im Wert von unter 10 Euro. Sie bezahlten immer mit einem falschen Fünfziger. Weiter lesen …

Sintra: Urlauben wie ein König

Die portugiesische Kleinstadt Sintra http://www.cm-sintra.pt - rund 25 Kilometer von Lissabon entfernt - war einst das Urlaubsdomizil für portugiesische Könige und Adelige. Sie wollten im Grünen dem Lärm der Hauptstadt entfliehen und die frische saubere Luft genießen. Auch heute noch präsentiert sich das mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobene Städtchen mitsamt seiner reizvollen Umgebung als idealer Ort für einen Erholungsurlaub. Weiter lesen …

Tunesischer Präsident will keine Milizen dulden

Der tunesische Staatspräsident Moncef Marzouki will eine Miliz in seinem Land nicht dulden. "Sobald es in Tunesien auch nur den Ansatz dazu gibt, wird sie aufgelöst", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Ich werde in meiner Eigenschaft als Präsident, Chef der Streitkräfte und Verantwortlicher für die Sicherheit mit allen Mitteln Widerstand leisten." Weiter lesen …

Essen fertig: Kochschürze schlägt über Handy Alarm

Eine neuartige Schürze benachrichtigt eingeladene Gäste über ein Smartphone oder Computer, wann das Essen fertig ist. Dieses Produkt wurde vom Smart Design's Interaction Lab entwickelt. Sie funktioniert über einen drahtlosen XBee-Funk und informiert die Gäste darüber, wann das Kochen gestartet wurde und wann gegessen werden kann. Durch den Magnetverschluss wird ein Signal über das Auf- und Zumachen der Schürze an Smartphones und Co gesendet. Als Energiequelle wird lediglich eine herkömmliche AAA-Batterie gebraucht. Weiter lesen …

Gabriel: Bei Akademikern spricht nichts gegen eine Rente mit 67

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat bei der Rente mit 67 Unterschiede zwischen akademischen und nichtakademischen Berufen gemacht. Gabriel verteidigte die Forderung, dass ein Arbeitnehmer nach 45 Versicherungsjahren mit 63 eine Rente ohne Abschläge bekommen soll. Da zähle die Ausbildung dazu, ein Studium aber nicht: "Das ist auch in Ordnung, denn Akademiker haben in der Regel weit weniger belastende Berufe und verdienen auch mehr. Dort spricht nichts gegen eine Rente mit 67", sagte der SPD-Chef in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Hessen: Polizei löst Facebook-Party mit 250 Teilnehmern auf

Im hessischen Hofheim (Main-Taunus-Kreis) hat die Polizei am frühen Samstagmorgen eine Facebook-Party mit 250 Beteiligten aufgelöst. Nach Angaben der Ordnungshüter fielen einer Streife gegen 21.30 Uhr zunächst etwa 150 überwiegend alkoholisierte Personen auf. Nachforschungen ergaben, dass in einer Straße ein Party stattfand, zu der über Facebook circa 50 Personen eingeladen waren. Weiter lesen …

Koalition weiter uneins über Praxisgebühr

FDP und CSU haben sich am Samstag widersprüchlich zur Abschaffung der Praxisgebühr geäußert. FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Die Praxisgebühr muss auf jeden Fall abgeschafft werden. Die Kassenbeiträge minimal zu senken ist keine Alternative, weil das weder eine spürbare Entlastung wäre noch das Bürokratieproblem dadurch gelöst würde." Weiter lesen …

Studie: Ämterhäufung bei weiblichen Dax-Aufsichtsräten bislang seltener als bei Männern

In den Aufsichtsräten der 30 deutschen Dax-Konzerne ist eine Ämterhäufung bei Männern nach wie vor häufiger zu beobachten als bei Frauen. Die ergibt eine Analyse, die die Personalberatung Kienbaum Consultants International für die "Welt am Sonntag" erstellt hat. Von den 34 Frauen, die die Anteilseignerseite in den Dax-Unternehmen vertreten, haben nur vier mehr als ein Mandat inne. Demgegenüber üben 26 von 185 Männern mehr als ein Mandat aus. Weiter lesen …

Seehofer misst Koalitionsgipfel große Bedeutung bei

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer misst dem Treffen der Koalitionsparteien in Berlin sehr große Bedeutung bei. "Das Treffen am Sonntag ist ein ausnehmend wichtiger Termin. Es geht um die Regierungsfähigkeit der Koalition", sagte Seehofer der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Seehofer äußerte den Wunsch, Schwarz-Gelb auch nach der Bundestagswahl im Herbst kommenden Jahres fortzusetzen: "Ich will mit dieser Koalition weitermachen." Weiter lesen …

Newsroom.de: Arbeitsplätze in Redaktion und Verlag bei "Augsburger Allgemeine" in aktuer Gefahr

Die "Augsburger Allgemeine", größte Tageszeitung in Schwaben, beendet ihre Wachstumsphase und beginnt die Konsolidierung. Nach gesicherten Informationen von Newsroom.de, Nachrichten für Journalisten, sind 37 Arbeitsplätze in Redaktion und Verlag in Gefahr. Dies hat die Verlagsgeschäftsführung um Andreas Scherer, der auch als Erster Vorsitzender des Bayrischen Verlegerverbandes amtiert, in einer Redaktionsversammlung erklärt. Weiter lesen …

SPD-Chef Gabriel: Steinbrück ist die Nummer eins

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat klargemacht, dass er sich hinter Kanzlerkandidat Peer Steinbrück als Nummer zwei der SPD sieht. "Ich habe eine dienende Rolle", sagte er in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Sein Job sei es, dafür zu sorgen, dass Steinbrück einen optimalen Wahlkampf führen könne und ein exzellentes Ergebnis bekomme. "Im Wahlkampf und als Kanzler gibt es eine klare Nummer eins. Und die heißt Peer Steinbrück", sagte der SPD-Chef. Weiter lesen …

Schweiz eröffnet Botschaft in Burma

Die Schweiz hat am Samstag feierlich ihre neue Botschaft in Burma eröffnet. Bei der Zeremonie in Rangun war auch Bundesrat Didier Burkhalter anwesend. "Das ist eine kleine Geste für zwei Männer, aber eine große für zwei Länder", erklärte Burkhalter bei der Eröffnung mit dem burmesischen Finanzminister Win Shein. Weiter lesen …

Chemtrails und die Meinungsmache der Medien

Viele Menschen halten die sogenannten "Chemtrails" trotz der überwältigenden Fakten- und Indizienlage als pure Verschwörungstheorie. Dies ist vor allem auch auf meinungsmachende einseitige Berichterstattung der Massenmedien zurückzuführen. Um dies aufzuzeigen, hat Ex-Greenpeace Aktivist Werner Altnickel das Interview mitgefilmt, das das Kamerateam von "Spiegel-TV" vor wenigen Wochen bei ihm aufgenommen hat. Schaut man sich im Vergleich dazu den von RTL veröffentlichten Clip an, merkt man deutlich, in welche Ecke die Chemtrail-Thematik gedrängt werden soll. Weiter lesen …

Merkel fordert Toleranz und Respekt zwischen den Religionen

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss das Verhältnis zwischen den Religionen "von Toleranz und Respekt getragen sein". Dazu müsse man sich auch mit anderen Religionen auskennen, sagte die Bundeskanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. "Wir sollten den Diskurs führen, wir sollten nicht relativieren, wo Glaubensfragen im Zentrum der Debatte stehen, und wir sollten uns als Christen vor allen Dingen auch nicht scheuen, für unseren Glauben einzutreten", so Merkel. Weiter lesen …

Elefant imitiert menschliche Sprache

Elefanten sind für ihre tief-frequenten Infraschalllaute bekannt, die teilweise so tief sind, dass Menschen sie nicht wahrnehmen können. Der Asiatische Elefant namens Koshik aus dem Everland-Zoo in Südkorea imitiert seine Pfleger auf Koreanisch so genau, dass KoreanerInnen verstehen können, was er "sagt". Den Schall produziert der Elefant dabei auf außergewöhnliche Weise: Um seine Mundhöhle für die Produktion menschlicher Laute zu modulieren, steckt Koshik sich seinen Rüssel während der Lautäußerung ins Maul. Aktuell publiziert dazu ein internationales Forschungsteam mit starker Beteiligung der Universität Wien in der Fachzeitschrift Current Biology. Weiter lesen …

NRW-Justizminister drängt auf Reform der Sicherheitsverwahrung

Angesichts der noch ausstehenden Neuregelung der Sicherungsverwahrung drängt die SPD auf eine zügige Lösung zum Schutz der Bevölkerung. Der Justizminister von Nordrhein-Westfalen, Thomas Kutschaty (SPD) sprach sich dabei im Nachrichtenmagazin "Focus" für eine nachträgliche Sicherungsverwahrung aus. "Es muss die Möglichkeit geben, im Justizvollzug erkannt gefährliche Intensivtäter nicht freizulassen", sagte der Minister. Weiter lesen …

Magazin: Mehr als 600 Frauenärzte in Betrug verwickelt

Einem der größten Ärztebetrugsfälle in Deutschland haben Wuppertaler Staatsanwälte und Zollfahnder aus Essen aufgedeckt. Wie das Zollkriminalamt (ZKA) dem Nachrichtenmagazin "Focus" bestätigte, ermitteln die Strafverfolger gegen 611 Gynäkologen im Bundesgebiet. Es geht um Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz und den illegalen Großhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten, die nur Apotheken absetzen dürfen. Weiter lesen …

Militärexperte stuft Diebstahl von Ramstein-Dossiers als größten Spionagefall seit Jahrzehnten ein

Der Diebstahl und Weiterverkauf von streng geheimen Dossiers auf dem US-Militärflughafen Ramstein ist nach Ansicht des Berliner Militärexperten Otfried Nassauer der größte Spionagefall der vergangenen Jahrzehnte. Nassauer sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", der Anfang August verhaftete zivile Angestellte der Nato, Manfred K., habe bei weitem wertvollere Daten an seine bislang unbekannten Käufer geliefert als seinerzeit der legendäre DDR-Spion Rainer Rupp mit dem Decknamen Topas. Weiter lesen …

"Focus": Verhandlungen mit Griechenland sollen länger dauern

Griechenland und seine Geldgeber wollen im Ringen um die nächste Hilfstranche mit einer Verlängerung kurzfristiger Anleihen etwas mehr Zeit gewinnen. Damit könnten sich nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" die Verhandlungen über neue Auflagen und Zugeständnisse noch bis Ende November verzögern. Bislang droht Griechenland ohne frisches Geld von außen am 16. November die Pleite, da an diesem Tag die Rückzahlung so genannter T-Bills in Höhe von drei Milliarden Euro fällig wird. Weiter lesen …

Rösler blockiert Aigners Restaurant-Ampel

Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat ein Veto gegen das von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) initiierte Kontroll-Barometer für Gaststätten eingelegt. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" ist damit das Vorhaben, das Lebensmittel-Futtermittel-Gesetz (LFGB) entsprechend zu ändern, bis auf weiteres blockiert. Weiter lesen …

Aigner muss ihre Tierschutzpläne stutzen

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CDU) muss ihre Pläne für einen besseren Tierschutz in Deutschland offenbar deutlich abschwächen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, haben sich die Fachpolitiker von Union und FDP auf wesentliche Änderungen der Novelle des Tierschutzgesetzes verständigt. Weiter lesen …

Deutsche Bank als sehr gefährlich eingestuft

Die Bankenaufseher haben eine Liste der systemrelevanten Geldhäuser veröffentlicht, die "too big to fail" sind. Ausgerechnet die Deutsche Bank wurde dabei in die höchste Kategorie eingestuft. Die Deutsche Bank gehört nach Einschätzung der Branchenaufseher zu den vier für das weltweite Finanzsystem gefährlichsten Instituten. Das geht aus der aktualisierten Liste der systemrelevanten Banken hervor, die der Finanzstabilitätsrat (FSB) im Auftrag der G-20-Staaten veröffentlichte. Weiter lesen …

Schäuble will schon 2014 EU-Ratspräsidenten direkt wählen lassen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält die Direktwahl eines EU-Ratspräsidenten schon zur Europawahl 2014 für möglich. "Je früher, desto besser. Die Europawahl wäre ein guter Zeitpunkt", sagte Schäuble der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Die integrative Wirkung der Direktwahl einer Persönlichkeit zum EU-Ratspräsidenten würde Europa voranbringen. Weiter lesen …

Liikanen verteidigt Vorschläge von Expertengruppe zur Bankenregulierung

Der finnische Notenbankpräsident Erkki Liikanen hat die Vorschläge seiner Expertengruppe zur Bankenregulierung in Europa verteidigt. "Wenn ich einige der Kommentare zu unserem Report höre, dann befürchte ich, dass die Arroganz wieder um sich greift. Der Schaden durch die Finanzkrise war so immens, da ist jetzt Demut angesagt" sagte Liikanen im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Zeitung: Peer Steinbrück verweigert Auskunft zur Höhe eines Bilfinger-Honorars

Köln. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück legt weiterhin nicht die vollständige Höhe seine Honorare aus Nebentätigkeiten offen. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, will sich der frühere Finanzminister nicht zur genauen Höhe eines Honorars äußern, das ihm der Baukonzern Bilfinger SE für ein Interview im Geschäftsbericht 2010 gezahlt hat. Auf Nachfrage, wie viel Bilfinger für die zehn Antworten überwiesen habe, teilte SPD-Sprecher Tobias Dünow dem "Kölner Stadt-Anzeiger" mit: "Dazu macht Herr Steinbrück keine Angaben." Weiter lesen …

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff: Land hat mit schlechtem Image zu kämpfen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat eingeräumt, dass das Land Probleme mit seinem Image hat. Es bestehe ein riesiger Handlungsbedarf, sich richtig darzustellen, sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. "Zum Beispiel ist die Arbeitsmarktsituation in Leipzig und im Leipziger Umland viel schlechter als in Halle und im Saalekreis", betonte er. Weiter lesen …

Ministerpräsident Albig sieht im Bundesrat keine Mehrheit für Steuergesetze der Bundesregierung

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) gibt zwei Steuergesetzen der Bundesregierung, die sich im Vermittlungsverfahren zwischen Bundestag und Bundesrat befinden, kaum noch Chancen. Albig, der die SPD-Länder in der Länderkammer koordiniert, sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Ich kann bei beiden nicht erkennen, dass es dafür eine Mehrheit im Bundesrat geben wird." Weiter lesen …

Schwarz-gelbe Jungpolitiker fordern ausgeglichenen Haushalt

In einem gemeinsamen Appell haben kurz vor der Sitzung des Koalitionsausschusses an diesem Sonntag führende Jungpolitiker von CDU, CSU und FDP einen ausgeglichenen Bundeshaushalt als wichtigstes Ergebnis des Gipfeltreffens gefordert. In einem parteiübergreifenden Positionspapier, das der "Bild am Sonntag" vorliegt, wenden sie sich zudem indirekt gegen die Einführung des Betreuungsgeldes und gegen die Abschaffung der Praxisgebühr sowie gegen neue Infrastruktur-Maßnahmen. Weiter lesen …

Live to Love bricht Weltrekord in Ladakh (Indien)

Live to Love, eine internationale humanitäre Initiative, verhalf Ladakh dazu, Geschichte zu schreiben, indem sie den Weltrekord für "die meisten gleichzeitig gepflanzten Bäume" brach. In weniger als einer Stunde wurden 99.103 Setzlinge für Ladakhi-Weiden von 9.814 Freiwilligen in der Nähe des weltberühmten Hemis-Klosters in Ladakh gepflanzt. Kimberly Dennis von Guinness World Records (Vereinigtes Königreich) entschied über den Versuch und bestätigte den Erfolg in einer Mitteilung. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Fürth entführt Punkt aus Frankfurt

Im Duell der Bundesliga-Aufsteiger hat Greuther Fürth einen Punkt aus Frankfurt entführen können und sich mit 1:1 von der Eintracht getrennt. Frankfurt hat nach dem Unentschieden nun 20 Punkte auf dem Konto und steht weiterhin auf Platz drei in der Tabelle, während Fürth nun auf sieben Zähler kommt und den letzten Tabellenplatz zumindest bis zum morgigen Samstag verlässt, allerdings immer noch auf einem Abstiegsplatz steht. Weiter lesen …

Junger Niedersachse glänzt im Eröffnungsspringen - Michael Jung freut sich über Sportsmann S

Das erste internationale Springen der 15. Munich Indoors hat ein junger Niedersachse gewonnen: Der 22 Jahre alte Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück sicherte sich mit der elf Jahre alten Stute Georgia den Triumph im Höflinger Müller Preis. Die ersten vier Plätze wurden zur Beute deutscher Springreiter. Und der prominenteste Vielseitigkeitsreiter Deutschlands machte auch schon von sich reden. Doppel-Olympiasieger Michael Jung (Horb) pilotierte Sportsmann S auf Platz zwei im EDSOR Youngster Cup. Weiter lesen …

Ukraine bezieht Erdgas aus Deutschland

Das staatseigene ukrainische Gasunternehmen Naftogaz hat einen Vertrag mit der deutschen RWE über die Lieferung von einer Million Kubikmetern Erdgas pro Tag von November bis Dezember 2012 unterzeichnet. Das Gas wird durch das Pipeline-System Drozdovychi geleitet werden, das die beiden Länder über polnisches Territorium hinweg verbindet. Weiter lesen …

Tennis: Becker will nicht Davis-Cup-Teamchef werden

Die Tennis-Legende Boris Becker will den Posten des Davis-Cup-Teamchefs nicht übernehmen. "Nein, ausgeschlossen. Ich hätte zwar das Know-how, aber nicht die Zeit. Das ist keine Tätigkeit für vier bis sechs Wochen im Jahr, sondern ein Fulltime-Job", sagte Becker der "Bild-Zeitung" auf eine entsprechende Frage. Weiter lesen …

New-York-Marathon wegen "Sandy" abgesagt

Wegen den Folgen des Wirbelsturms "Sandy" ist der für Sonntag geplante Marathon in New York abgesagt worden. Der Bürgermeister der US-Metropole, Michael Bloomberg, erklärte, dass der Marathon wegen der durch "Sandy" verursachten Schäden in New York nicht wie geplant stattfinden könne. Weiter lesen …

Vor Koalitionsgipfel: Frauen-Union pocht auf höhere Mütter-Renten

Zwei Tage vor dem Koalitionsgipfel hatte die Vorsitzende der Frauen-Union, Maria Böhmer (CDU), ihre Forderung nach einer deutlichen Aufwertung von Kindererziehungszeiten für die gesetzliche Rente bekräftigt. Auch für jedes vor 1992 geborene Kind müsse es künftig drei Entgeltpunkte und nicht mehr wie bisher nur einen Entgeltpunkt geben, sagte Böhmer dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Seehofer fordert mehr Tempo bei Energiewende

Nach Auffassung des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) könnte die Energiewende in Deutschland noch schneller vonstattengehen als bisher geplant. "Die vereinbarten Termine sind Termine, die auch unterboten werden können", sagte der CSU-Vorsitzende der "Süddeutschen Zeitung" nach dem Energiegipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin. Weiter lesen …

Daniel Craig ist kein Freund von Fitness-Studios

Für James Bond mutiert er stets zum Muskelpaket, doch mit dem Training im Fitness-Studio kann sich der britische Schauspieler Daniel Craig nicht anfreunden. "Ich glaube, selbst Sportlern gefällt das nicht, aber es gehört nun mal zu ihrem Job, und so ist das auch bei mir", sagte der 44-Jährige dem TV-Sender Tele 5. Weiter lesen …

Ryan Gosling sammelt Geld für taube Kinder

Schauspieler Ryan Gosling hat eine Pause vom aktuellen Filmdreh genutzt um bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung einer texanischen Schule Geld für taube Schulkinder zu sammeln. Anne Adams, Direktorin der Schule, sagte der "Washington Post": "Wir wussten, dass Ryan in der Stadt ist, wir haben ihn oft in der nähe der Schule gesehen, da haben wir gehofft er würde sich auch heute blicken lassen. Und sie an, was passiert ist." Weiter lesen …

Warum wird Strom immer teurer?

Ideologisch begründete Gesetze erhöhen die Strom- und Mietkosten, schränken unsere Freiheit ein und vergrößern die Macht des Staates. Die massive Verteuerung unseres Stroms ist der politischen Ideologie geschuldet. Schaut man bei Wikipedia nach, so findet man folgende Definition: Der von Karl Marx geprägte Ideologiebegriff betrachtet die Ideologie als „Gebäude, das zur Verschleierung und damit zur Rechtfertigung der eigentlichen Machtverhältnisse dient.“ Weiter lesen …