Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. November 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Bahnvorstand warnt vor Finanzierungslücken im Schienennetz

Der Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn AG, Volker Kefer, warnt vor milliardenteuren Finanzierungslücken im Schienennetz. Er sieht dadurch das Geschäftsmodell seines Unternehmens bedroht. "Unterm Strich ist die Infrastruktur nicht nachhaltig finanziert", sagte Kefer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "In unserer jüngsten Planungsrunde für die Zeit bis 2016 sind Themen zur Sprache gekommen, die mir Sorgen bereiten. Deshalb müssen wir jetzt gegensteuern und dürfen nicht abwarten, sonst geraten wir in eine Abwärtsspirale." Weiter lesen …

Land Destroyer: Die "syrische Opposition" wird von einem Vertreter der großen Ölunternehmen angeführt

Wie zuvor in Libyen wird auch die syrische "Opposition" von langjährigen Dienern westlicher Unternehmer und Finanziers angeführt. Vor einem Jahr wurde berichtet, dass der von der NATO installierte neue libysche Premierminister Adurrahim el-Keib lange Zeit in den USA lebte, dort an der Universität von Alabama unterrichtete, offiziell beim Petroleum Institute in Abu Dhabi angestellt war und von British Petroleum (BP), Shell, Total S.A., der Japan Oil Development Co. und der Abu Dhabi National Oil Company gesponsert wurde. El-Keib wird beim Petroleum Institute als "Professor und Vorsitzender" geführt, was auch auf intensive Forschungen schließen lässt, die er über die Jahre mit dem Sponsoring diverser US-Behörden durchführte. Weiter lesen …

Drei Spiele Sperre für Greuther Fürths Sararer

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Sercan Sararer von der SpVgg Greuther Fürth wegen einer Tätlichkeit mit einer Sperre von drei Spielen belegt. Das teilte der Verband am Mittwoch mit. Die Strafe ist nach Ablauf der Sperre für die zuvor erhaltene Gelb-rote Karte zu verbüßen. Weiter lesen …

Saudi-Arabien: Klinischer Tod von König Abdullah

Wie der Nachrichtenblog "politaia.org" meldet teilten nach einem heutigen Bericht von Press-TV unter Berufung auf die Zeitung Asharq Al-Awsat zufolge Ärztekreise in Saudi-Arabien mit, dass König Abdullah bin Abd al-Aziz seit 2 Tagen klinisch tot sei. Die wichtigsten Organe seines Körpers, insbesondere das Herz, die Lungen und Nieren funktionierten nicht mehr und der König sei nur mit Hilfe künstlicher Beatmung am Leben, so die ärztlichen Quellen weiter. Weiter lesen …

Rudolf Fenner, "Robin Wood", zum Waldschadensbericht: Zustand des niedersächsischen Waldes nicht befriedigend

Rudolf Fenner, Fachreferent "Wald" bei der Umweltschutzorganisation "Robin Wood" in Hamburg, widerspricht dem Urteil des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Gert Lindemann (CDU) zum heute vorgelegten Waldzustandsbericht. Der Minister hatte den Zustand des Waldes in Niedersachsen als zwar nicht gut oder sehr gut, aber "voll befriedigend" bezeichnet. "Ich weiß nicht, wie Herr Lindemann auf dieses Urteil kommt", sagte Fenner am Mittwoch, 28. November, in der Nachrichtensendung "NDR aktuell" im NDR Fernsehen. Weiter lesen …

Lesser bei Fourcade-Sieg in Östersund (SWE) auf dem Podest

Erik Lesser ist in Östersund (SWE) beim ersten Einzelbewerb der Weltcup-Saison 2012/2013 sensationell aufs Podest gefahren. Beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade über die 20-Kilometer-Distanz blieb der 24-Jährige am Schießstand fehlerfrei und sicherte sich als Dritter den ersten Podestplatz seiner Weltcup-Karriere. Zweiter wurde der Österreicher Dominik Landertinger. Weiter lesen …

Schäuble räumt 2,74 Milliarden Euro an Haushaltsbelastungen durch neue Griechenland-Hilfe ein

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Haushaltsausfälle für die Bundesrepublik im Zuge der neu verabredeten Griechenlandhilfe für die nächsten Jahre von rund 2,7 Milliarden Euro eingeräumt. Nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstagausgabe) teilte Schäuble dies dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Frank-Walter Steinmeier brieflich mit. Weiter lesen …

LVZ: Schäuble räumt 2,74 Milliarden Euro an Haushaltsbelastungen durch neue Griechenland-Hilfe ein Weitere Hilfsmaßnahmen könnten folgen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Haushaltsausfälle für die Bundesrepublik im Zuge der neu verabredeten Griechenlandhilfe für die nächsten Jahre von rund 2,7 Milliarden Euro eingeräumt. Nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) teilte Schäuble dies dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Frank-Walter Steinmeier brieflich mit. Weiter lesen …

Niedersächsische Regierung rückt von Gorleben ab

Die niedersächsische Regierung rückt von Gorleben ab. Der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister (CDU) sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe), das Land Niedersachsen setze sich dafür ein, dass für die Endlagerung hochradioaktiven Mülls die Rückholbarkeit gewährleistet sei. Weiter lesen …

Die endgültige Eroberung Europas durch Goldman Sachs

Die "überraschende" Ankündigung, dass der Kanadier Mark Carney zum neuen Chef der Bank von England ernannt wird, bedeutet dass der Bilderberg-Teilnehmer von 2012 die Dominierung von Goldman Sachs über die größten europäischen Volkswirtschaften komplettiert. Paul Joseph Watson schreibt auf "Infowars": "Carneys Ernennung war ein Schock für viele, die erwarteten, dass der aktuelle Vize-Chef Paul Tucker in diese Position rutschen würde, aber es ist keine Überraschung für uns, denn wir haben bereits im April vorausgesagt, dass Carney für diese Position angeworben werden würde." Weiter lesen …

Waffen aus 3D-Drucker noch dieses Jahr

Die Firma Defense Distributed will laut eigenen Angaben noch dieses Jahr mit der Produktion von Waffen beginnen, die vollständig aus 3D-Druckern kommen, berichtet der Guardian. Die Technik sei ausgereift, es fehle lediglich eine offizielle Lizenz für die Herstellung der Waffen. Ursprünglich sollte das Projekt "Wiki Weapons" ohne Genehmigung vorangetrieben werden. Wegen der entstandenen Medienaufmerksamkeit wurden aber schließlich Gelder zurückgezogen und geleaste Drucker wieder eingezogen. Dieses Mal soll laut einem Unternehmenssprecher alles klappen. Weiter lesen …

Vor UN-Abstimmung: Schweiz will für Aufwertung von Palästina stimmen

Die Schweiz will für die Aufwertung des Status von Palästina bei der UN stimmen. Der Bundesrat der Eidgenossen beschloss, der Resolution in der UN-Generalversammlung zuzustimmen, wie Schweizer Medien berichten. Der Entwurf der Resolution sieht vor, "das Recht des palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung und auf Unabhängigkeit in ihrem Staat Palästina in den seit 1967 besetzten palästinensischen Gebieten" zu bekräftigen. Weiter lesen …

Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) warnt vor den Folgen eines Leistungsschutzrechtes

Zu der für morgen geplanten 1. Lesung eines "Leistungsschutzrechtes für Presseverlage" erklärt Uwe Dolderer, Präsident des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher (BdP): "Der Bundestag wird ab morgen über den auch als "Lex Google" kritisierten Entwurf der Bundesregierung zur Änderung des Urheberrechts zu entscheiden haben. Der BdP hält diesen Gesetzesvorschlag - gemeinsam mit nahezu allen Wirtschaftsverbänden und Fachleuten - auch weiterhin für sachlich nicht gerechtfertigt, vielmehr systemwidrig und schädlich." Weiter lesen …

Trauer kann zu wirtschaftlichem und sozialem Abstieg führen

Der Tod des eigenen Kindes ist für Eltern ein traumatisches Erlebnis mit oft langfristigen negativen Arbeitsmarktfolgen. Darauf weist eine aktuelle Studie hin, die das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) heute veröffentlicht hat. Neben psychischen Erkrankungen und vorübergehender Arbeitsunfähigkeit kommt es in vielen Fällen zu einem dauerhaften Ausstieg aus dem Erwerbsleben mit gravierenden wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen. Weiter lesen …

Wirtschaft auf Umwegen: Römische Handelsrouten dank größter archäologischer Datenbank nachvollziehbar

Die größte archäologische Forschungsdatenbank der Welt mit mehr als 200.000 namen-gestempelten Gefäßen ermöglicht Forschern am Römisch-Germanischen Zentralmuseum (RGZM) in Kooperation mit der Universität von Reading (England) völlig neue Einblicke in die römische Wirtschaftsgeschichte: Der günstigste Transportweg war nicht immer der kürzeste. Ab sofort bietet ein Kiosk im Museum für Antike Schiffahrt Besuchern die Möglichkeit, antike Transportrouten nachzuvollziehen. Weiter lesen …

Reaktorkonzept für die Raumfahrt getestet

Ein Team von Ingenieuren der NASA und des Los Alamos National Laboratory (LANL) hat erfolgreich ein Konzept für einen kompakten Kernreaktor demonstriert, bei dem ein Wärmerohr (Heatpipe) den Reaktor kühlt und einen Stirlingmotor antreibt. Dieses System hat nach Ansicht der Forscher großes Potenzial als Energiequelle für Raummissionen. "Ein kleines, einfaches, leichtgewichtiges Fissionsenergiesystem könnte neue und verbesserte Möglichkeiten für die Raumfahrt und Weltraumforschung schaffen", erklärt LANL-Projektleiter Patrick McClure. Weiter lesen …

Kraftstoffpreise in Deutschland: Auf und ab an den Zapfsäulen

An den Zapfsäulen der deutschen Tankstellen hat sich das leichte auf und ab der vergangenen Wochen fortgesetzt - diesmal zu Gunsten der Autofahrer. Laut ADAC Kraftstoffpreisdatenbank ist der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist im bundesweiten Durchschnitt um 1,5 Cent auf derzeit 1,560 Euro gesunken. Diesel verbilligte sich um 1,2 Cent auf 1,486 Euro. Der E10-Preis pendelt seit einem guten Monat um die Marke von 1,560 Euro, der Dieselpreis bewegt sich seit Anfang Oktober in einem Preiskorridor zwischen 1,51 und 1,48 Euro. Weiter lesen …

Abgefackelt: Wer zahlt bei Brandstiftung am Auto?

Lodernde Flammen, heulende Sirenen, ein vollständig ausgebrannter Wagen: "Dieses Szenario sehen wir vor allem in Großstädten immer häufiger, denn die Anzahl der Brandstiftungen nimmt zu", warnt Christoph Röttger, Kfz-Schadenexperte beim Infocenter der R+V Versicherung. Allein in Hamburg gingen 2011 über 200 Autos in Flammen auf. Der daraus resultierende Schaden geht in die Millionen. Doch wer zahlt die Rechnung, wenn ein Brandstifter zuschlägt? Im schlimmsten Fall der Fahrzeugeigentümer selbst, sofern er keine Kaskoversicherung für sein Auto abgeschlossen hat. Weiter lesen …

Zeitung: In der FDP wächst der Unmut über Gauck

In der FDP wächst der Unmut über Bundespräsident Joachim Gauck, der im März wegen der Unterstützung durch die Liberalen den Sprung ins höchste Staatsamt geschafft hatte. Nach Informationen der Wochenzeitung "Die Zeit" sind führende FDP-Politiker verärgert über die Personalpolitik Gaucks, der Schlüsselstellen in seinem Amt mit Sozialdemokraten und Grünen besetzt hat. Weiter lesen …

Bestseller-TV: Ken Folletts "Die Tore der Welt"

Die Macher vom "erfolgreichsten Fiction-Programm der TV-Saison 2010/2011" (kress report) haben erneut einen Ken-Follett-Bestseller verfilmt: "Die Tore der Welt". Nachdem "Die Säulen der Erde" SAT.1 2010 bei der Ausstrahlung Quotenrekorde einbrachte, begannen 2011 die 46 Millionen Dollar teuren Dreharbeiten zum zweiten epischen Meisterwerk des Erfolgsautors ... SAT.1 zeigt das vierteilige TV-Event "Die Tore der Welt" ab 3. Dezember 2012, um 20.15 Uhr, als Deutschland-Premiere. Weiter lesen …

IHKs veröffentlichen erstmals ihre Finanzdaten: IHK Bremerhaven ist die teuerste

28. November 2012 - Die Ausgaben- und Gebührenpolitik der 80 Industrie- und Handelskammern (IHK) unterscheidet sich außerordentlich stark. Das zeigen detaillierte Finanzdaten aller Kammern, die das Wirtschaftsmagazin 'impulse' in seiner Dezember-Ausgabe (Ausgabe 12/2012) präsentiert. Die Kammern veröffentlichen das Zahlenwerk erstmals und begegnen mit dieser Transparenz-Offensive zunehmender Kritik aus den Reihen der Unternehmen, die gesetzlich zur Mitgliedschaft in einer IHK verpflichtet sind. Den IHKs wurde in der Vergangenheit immer wieder mangelnde Transparenz und Verschwendung von Beitragsgeldern vorgeworfen. Weiter lesen …

Fußball: Trainer Hiddink kündigt Karriereende an

Der niederländische Fußballtrainer Guus Hiddink hat sein Karriereende zum Ende der laufenden Saison angekündigt. "Das ist meine letzte Saison als Trainer im Profi-Fußball", sagte der Übungsleiter des russischen Vereins Anschi Machatschkala im Gespräch mit dem niederländischen Fernsehsender NOS. "Ich bin 66 Jahre alt. Da kann man sagen, dass es genug gewesen ist." Weiter lesen …

"Sommerkinder" schwächeln in Mathematik

Kinder, die zwischen Mai und August geboren sind, haben zu einem Drittel mehrere Schwierigkeiten in Mathematik als andere. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Every Child a Chance Trust, wofür rund 50.000 Sechs- und Siebenjährige untersucht wurden. Die Erhebung besagt, dass "Sommerkinder" rund 13 Monate hinter dem Durchschnitt in mathematischen Angelegenheiten hinterherhinken. Weiter lesen …

Viele Facebook-Freunde treiben Stress-Pegel hoch

Eine erhöhte Anzahl an Facebook-Freunden steigert Stress. Dies belegt eine aktuelle Studie der University of Edinburgh Business School. Vor allem mehrere unterschiedliche Freundschafts-Gruppen sollen den Stress-Pegel in die Höhe treiben. Zusätzlich können sogar Ängste entstehen, wenn Nutzer Eltern oder Vorgesetzte zur Freundschaftsliste hinzufügen. Weiter lesen …

Messel, Ida und die Welt des Eozäns - Sonderheft erschienen

Wie sah die Welt vor 47 Millionen Jahren aus? Und woran ist „Ida“, der Star aus Messel wirklich gestorben? Gestern erschien das Sonderheft „Messel and the terrestrial Eocene - Proceedings of the 22nd Senckenberg Conference” der Senckenberg-Zeitschrift „Palaeobiodiversity and Palaeoenvironments“. In 16 Fachartikeln über Pflanzen, niedere Wirbeltiere und Säugetiere zeichnen internationale Paläontologen ein Bild des kontinentalen Lebens während des Eozäns von Amerika über Europa bis nach China. Weiter lesen …

Umfrage: Immer mehr Senioren würden Führerschein freiwillig abgeben

Immer mehr Senioren würden freiwillig ihre Fahrerlaubnis abgeben, wenn sie sich nicht mehr fit fühlen würden. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine Forsa-Umfrage für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). 82 Prozent der Befragten würden demnach den Führerschein freiwillig abgeben, wenn sie sich eingeschränkt fühlen würden. Weiter lesen …

Scharfes Gefühl

"Das schmeckt aber scharf!" ist ein Satz, der manchmal sehr wahr, streng genommen aber immer falsch ist. "Schärfe ist keine Geschmacksrichtung wie süß, salzig oder sauer", erklärt Professor Gerhard Franz vom Lehrstuhl für pharmazeutische Biologie der Universität Regensburg in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Steinmeier warnt Grüne vor Koalition mit Union

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Grünen vor einer möglichen Koalition mit der Union nach der Bundestagswahl gewarnt. Jede Regierung brauche Mehrheiten, auch im Bundesrat, sagte Steinmeier der "Saarbrücker Zeitung". "Und dort hätte eine solche Regierung keine Stimme, nicht eine einzige." Weiter lesen …

Ukrainisches Bärenkind Nastia in neuem tiergerechten Zuhause

VIER PFOTEN hat gestern morgen das von Tierhändlern misshandelte Bärenkind Nastia vom ukrainischen Zoo Lutsk in ihr neues Zuhause in Zhytomyr, 159 km westlich von Kiew, gebracht. Mit Unterstützung der französischen Tierschutzorganisation 30 Millions d´Amis und großzügigen Spenden aus aller Welt hatte VIER PFOTEN auf einem 10.000 Quadratmeter großen Gelände die neue Bärenstation Nadiya erbaut. Weiter lesen …

Weidmann: Keine direkten Transfers der Bundesbank an Griechenland

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat klargestellt, dass die neue Einigung für die Griechenland-Hilfen keine direkten Transfers der Notenbank an den Krisenstaat enthält. "Über die Verwendung des Bundesbankgewinns wie auch anderer Einnahmen des Bundes entscheidet der Bundestag", sagte Weidmann der "Welt". Insofern sei es auch Sache der Politik, über erwartete Gewinne aus griechischen Staatsanleihen in der Bilanz der Notenbank zu entscheiden. Weiter lesen …

Textvergleich: Bundesregierung hat Armutsbericht geschönt

Die Bundesregierung hat ihren Armuts- und Reichtumsbericht in einigen entscheidenden Passagen deutlich geglättet. So ist die klare Aussage "Die Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt" in der Einleitung des Regierungsdokuments nicht mehr zu finden. Dies geht aus einem Vergleich des Entwurfs mit der überarbeiteten Fassung vom 21. November hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Timing im Tierreich

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort das Richtige tun: Wie Tiere das schaffen und damit ihr Überleben sichern, wird an der Uni Würzburg untersucht – in einem neuen Sonderforschungsbereich, den die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit rund sieben Millionen Euro fördert. Weiter lesen …

Eurokrise Linkspartei bittet um Spenden für griechisches Solidaritätsprojekt

Die Linkspartei bittet um Spenden für ein griechisches Solidaritätsprojekt und unterstützt damit einen entsprechenden Aufruf der griechischen Partnerpartei Syriza. "In Griechenland droht eine humanitäre Katastrophe", sagte der Parteivorsitzende Bernd Riexinger der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe) mit Blick auf einen einschlägigen Beschluss des Geschäftsführenden Parteivorstandes vom Montag. Weiter lesen …

CDU-Innenpolitiker Bosbach: Verfassungsschutz soll Beobachtung der Linkspartei überprüfen

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat den Verfassungsschutz aufgefordert abzuwägen, ob die derzeit praktizierte Beobachtung von 25 Bundestagsabgeordneten der Linkspartei wirklich erforderlich ist. "Das Bundesamt für Verfassungsschutz wird sehr genau prüfen müssen, ob es beim bisherigen Umfang der Beobachtung bleibt, und sollte dies in jedem Einzelfall gut begründen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Steuerabkommen: NRW sieht keine Chance für Vermittlungsverfahren

Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) gibt einem Vermittlungsverfahren zum Steuerabkommen mit der Schweiz keine Chance. "Es bleibt dabei: Das vorliegende Steuerabkommen mit der Schweiz wird durch eine Kompensation bei anderen Streitfragen des Vermittlungsausschusses nicht akzeptabel", sagte Walter-Borjans (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Mit Geschacher wird der Bundesfinanzminister bei den Ablehnern nicht weiterkommen", sagte Walter-Borjans voraus. Weiter lesen …

NRW-Sozialminister Schneider: "Bund muss 6000 Sozialarbeiter für Schulen unbefristet finanzieren"

Nordrhein-Westfalen will bei der heute beginnenden Arbeits- und Sozialministerkonferenz durchsetzen, dass der Bund deutschlandweit unbefristet 6000 Schulsozialarbeiter finanzieren soll. "Die Schulsozialarbeit muss über 2013 hinaus gefördert werden. Rund 6000 Stellen müssen unbefristet vom Bund finanziert werden", sagte NRW-Sozialminister Guntram Schneider (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zeitung: Regierungsbericht: Taliban sind verhandlungsbereit

Die Bundesregierung setzt auf eine Verständigung mit den Taliban. "Dauerhafter Frieden in Afghanistan wird nur eintreten, wenn der innerafghanische Versöhnungs- und Friedensprozess Fortschritte macht", heißt es nach Angaben der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" im jüngsten "Fortschrittsbericht Afghanistan", den das Bundeskabinett am heutigen Mittwoch beschließen will und der der Zeitung vorliegt. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Dortmund und Düsseldorf trennen sich 1:1

Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf haben sich am 14. Spieltag der ersten Fußball-Bundesliga mit 1:1 (1:0) getrennt. In den drei anderen Begegnungen am Dienstag schlug Hannover 96 Greuther Fürth mit 2:0 (1:0; Tore: Diouf 4. und Eggimann 69.), der Hamburger SV besiegte Schalke 04 mit 3:1 (0:0; Tore: für Hamburg Beister 52., Rudnevs 65. und Badelj 90., Elfmeter, für Schalke Huntelaar 80.) und Eintracht Frankfurt unterlag dem FSV Mainz mit 1:3 (0:2; Tore: für Frankfurt Szalai 55., Eigentor, für Mainz Ivanschitz 18., Parker 42. und Noveski 53.). Weiter lesen …

Deutsche Bahn 700 neue Stelen durch China-Züge

Das Logistik-Unternehmen DB Schenker will seinen Standtort Leipzig kräftig ausbauen. "Um den wachsenden Bedarf an Autoteilen für die BMW-Werke in China decken zu können, werden wir im kommenden Jahr 700 zusätzliche Mitarbeiter einstellen" sagte DB Schenker-Chef Hansjörg Rodi der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Uneinigkeit über Bundestag-Abstimmung zu Griechenland

Unter den deutschen Parteien herrscht Uneinigkeit darüber, wann im Bundestag über die neuen Griechenland-Hilfen abgestimmt werden soll. Geht es nach den Regierungsparteien, soll sich das Parlament noch an diesem Donnerstag damit beschäftigen. Nachdem die endgültigen Dokumente vorlägen, könne noch diese Woche über den von der Eurogruppe vorgeschlagenen Weg abgestimmt werden, hieß es von den Unionsparteien. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Kaiserslautern nur Unentschieden gegen Regensburg

Der 1. FC Kaiserslautern ist am 16. Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga nicht über ein 1:1-Unentschieden (1:1) gegen Jahn Regensburg hinaus gekommen und bleibt damit in der Tabelle weiter auf dem Relegationsplatz. In den drei anderen Begegnungen am Dienstag gelang dem FSV Frankfurt in Bochum ein 3:1-Sieg (1:0; Tore: für Frankfurt Teixeira 21., Kapllani 54., Verhoek 60. und für Bochum Tasaka 87.), 1860 München schlug den SC Paderborn mit 1:0 (1:0; Tor: Lauth 38.) und Dynamo Dresden und der VfR Aalen trennten sich 0:0. Weiter lesen …

Vier EU-Mitgliedsstaaten streben laut EUobserver Assoziation mit Ukraine für 2013 an

Die Tschechische Republik, Litauen, Polen und die Slowakei wollen während des im Herbst 2013 in Vilnius stattfindenden Gipfeltreffens der Östlichen Partnerschaft das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine unterzeichnen. Das Dokument werde den Bürgern der Ukraine neue Perspektiven eröffnen und "der ukrainischen Regierung eine europäische Agenda auferlegen", wie der EUobserver unter Berufung auf diplomatische Kreise berichtet. Weiter lesen …

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte papel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen
Der Produzent von "A Child's Voice", John Paul Rice, spricht über Zensur und Kindersexhandel
Hollywood Filmproduzent über Pädophilie in der satanischen Film- und Musikindustrie
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
'Do Not Trust The Medical Or The National Security Establishment!' With Guest Robert F. Kennedy, Jr.
Robert F. Kennedy Jr. über MK Ultra und die Morde an seinem Vater und seinem Onkel
Aktuelle Corona-Statistik Deutschland: Fälle pro Woche im Verhältnis zur Anzahl der Tests, Stand 02.08.2020
Entwarnung: Seit April keine Corona-Viren in RKI Sentinelproben gefunden
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite