Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. November 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Waffenruhe zwischen Israel und Hamas vereinbart

Ab 21 Uhr Ortszeit am Mittwochabend (20 Uhr deutscher Zeit) sollen im Gazastreifen die Waffen schweigen. Das haben Vertreter Israels und der Hamas am Mittwoch in Kairo vereinbart, offenbar unter Beisein von US-Außenministerin Hillary Clinton, die die Waffenruhe zusammen mit ihrem ägyptischen Amtskollegen Mohamed Kamel Amr nur 90 Minuten vor ihrem Beginn verkündete. Weiter lesen …

Springer-Chef Döpfner: Zeitungsjournalismus hat große Chancen

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, sieht im technologischen Wandel eine Chance für den Zeitungsjournalismus. In einem Essay für die "Welt" zeigte sich Döpfner davon überzeugt, dass der Zeitungsjournalismus das Beste noch vor sich habe. In den neuen Medien stecke "ein Potenzial, das die gedruckte Zeitung nicht einmal annähernd ausschöpft: Interaktivität, sekundenschnelle Aktualisierung, Verknüpfung von Informationen und Stichworten, unbegrenzter Platz, die Verschmelzung verschiedenster medialer Stile und Ästhetiken". Weiter lesen …

Einsatz neuer ICE3-Züge verzögert sich

Die von Siemens versprochenen und bei der Bahn dringend benötigten neuen Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ ICE3 können wegen Softwareproblemen in diesem Jahr nicht mehr eingesetzt werden. Das berichtet "Bild" in der Donnerstagsausgabe. Eigentlich sollten 16 der insgesamt 500 Millionen Euro teuren Züge schon seit 2011 fahren. Weiter lesen …

Welt AIDS-Wahrheits-Tag: Damit es weiter geht

"Die meisten Menschen glauben an HIV & AIDS und nur wenige wissen, dass es nach allen biologischen Erkenntnissen keine krankmachenden Viren geben kann und AIDS eine falsche todbringende Diagnose ist.", so lautet immer mehr das Fazit von Experten. Warum glauben Menschen daran? Die Idee von Kampf und Tod ist zentraler Bestandteil westlicher Kultur: Der Krieg ist Ausgangspunkt vieler Dinge. Und der Glaube an Krieg in der Biologie Ausgangspunkt der Infektionstheorie. Wie konnte eine falsche Idee erfolgreich werden? Weiter lesen …

Millionen Menschen schauen Pornos am Arbeitsplatz

Von den 60 Mio. Besuchern, welche die größte pornografische Internetplattform der Welt pro Tag verzeichnet, sollen sich zwei Drittel am Arbeitsplatz befinden. Das behauptet Sexualtherapeut Christoph Ahlers auf einem Fachkongress in Salzburg, schreibt der Austrian Independent. Der Experte ist der Meinung, dass Pornografiekonsum durch die allgemeine Verfügbarkeit von entsprechendem Material zu einem Massenphänomen geworden sei, das sich in allen Lebensbereichen ausbreitet. Dabei kann der Konsum von Pornografie am Arbeitsplatz leicht zum Verlust desselben führen. Weiter lesen …

Westerwelle will Patriot-Abwehrraketen an die Grenze nach Syrien schicken

Außenminister Guido Westerwelle hat erklärt, Deutschland sei bereit, die nun offiziell von der Türkei angeforderten Patriot-Abwehrraketen zur Stationierung an der türkisch-syrischen Grenze bereit zu stellen. "Ich habe den deutschen Botschafter angewiesen, einen solchen Antrag - natürlich, wenn die Bedingungen erfüllt sind und unter den üblichen Vorbehalten - auch positiv anzunehmen", sagte Westerwelle. Weiter lesen …

UFA und andere Filmproduktionen eröffnen Youtube-Kanäle

Drei bekannte TV-Produktionsfirmen haben Youtube für sich entdeckt und eröffnen auf der zu Google gehörenden Bewegtbild-Plattform eigene Kanäle. Dies berichtet das Branchenmagazin W&V in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Laut W&V belegen die TV- und Filmproduzenten UFA, Endemol sowie First Entertainment sogenannte Original Channels auf Youtube. Weiter lesen …

Kinobranche erlebt starkes 4. Quartal

Die Kinobranche erlebt ein sehr starkes viertes Quartal, Filme wie "Skyfall", "Cloud Atlas" und "Breaking Dawn 2" sorgen nicht nur für gefüllte Kinosäle, sondern ziehen auch verstärkt Werbekunden auf die Leinwand. Dies berichtet das Branchenblatt W&V in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Zeitung: Taliban gewinnen nach Bundeswehrabzug in Provinz Badachschan an Kraft

Wenige Wochen nachdem die Bundeswehr ihr erstes großes Feldlager in Afghanistan geschlossen hat, erstarken in der Provinz Badachschan im Nordosten des Landes offenbar wieder die Taliban. "Seit die Deutschen weg sind, wird es von Tag zu Tag gefährlicher", schreibt laut der Wochenzeitung "Die Zeit" ein Einheimischer, der in der Provinzhauptstadt Faisabad jahrelang für die Bundeswehr gearbeitet hat. Weiter lesen …

Telekom-Vorstand fordert IT-TÜV der deutschen Wirtschaft

Die Deutsche Telekom hat ihre Vorschläge zu einer gemeinsamen Initiative der deutschen Wirtschaft zur Abwehr von Hackerangriffen konkretisiert. "Die IT- und Telekommunikationsindustrie sollte beispielsweise ein gemeinsames und unabhängiges Testzentrum einrichten", sagte der für Datenschutz zuständige Vorstand Thomas Kremer der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Telekom-Vorstand kritisiert geplante Prämien für Whistleblower

Der neue Telekom-Vorstand für Datenschutz, Thomas Kremer, kritisiert Überlegungen der Europäischen Union zu finanziellen Prämien für Whistleblower. "Was die Pläne der Kommission angeht, bin ich eher skeptisch. Wir müssen verhindern, dass Hinweise auf Rechtsverstöße kommerzialisiert werden", sagte das seit Juni amtierende Vorstandsmitglied der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Viele Verletzte bei Bombenanschlag in Tel Aviv

Bei einer Explosion in einem Autobus in der israelischen Metropole Tel Aviv sind am Mittwoch Medienberichten zufolge zahlreiche Menschen verletzt worden. Der israelische Rundfunk meldete mindestens zehn Verletzte, drei Menschen sollen schwere Verwundungen davongetragen haben. Die israelische Polizei bezeichnete den Vorfall als Terroranschlag, Medienberichten zufolge bekannte sich die Hamas im Gazastreifen zu dem Anschlag. Weiter lesen …

Reporter ohne Grenzen entsetzt über Tod zweier Kameramänner in Gaza

Reporter ohne Grenzen ist entsetzt über den Tod zweier Kameramänner im Gazastreifen. Das Fahrzeug der Journalisten, die für den zur Hamas gehörenden Fernsehsender Al-Aksa-TV arbeiteten, wurde in Gaza-Stadt gezielt von der israelischen Luftwaffe beschossen. Berichten des Senders zufolge war es als Pressefahrzeug gekennzeichnet. Reporter ohne Grenzen verurteilt diesen Angriff scharf und weist darauf hin, dass Journalisten durch das Völkerrecht besonders geschützt sind. Weiter lesen …

Singen während Schwangerschaft stärkt Bindung

Das Singen während der Schwangerschaft lässt Mütter entspannen, da dadurch Glückshormone produziert werden und stärkt zudem die Bindung zum Ungeborenen. Der sogenannte "Wombsong"-Kurs, der am Chelsea und Westminster Hospital abgeboten wird, soll zudem die Wehen-Schmerzen verringern, da durch das Singen das Atmen kontrolliert und verlangsamt wird. Weiter lesen …

Aktionstag "Raus die Maus!" gegen Tierversuche

An Mäusen werden europaweit die meisten Tierversuche verübt. Allein in Deutschland waren es 2011 insgesamt 2.036.606 Mäuse, die in Experimenten gequält und getötet wurden. Aus diesem Grund hat VIER PFOTEN den 22. November zum jährlichen „Raus die Maus!“ Aktionstag erklärt. Auf der VIER PFOTEN Website können Tierfreunde eine Petition gegen Tierversuche unterzeichnen. Weiter lesen …

WDSF: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Connyland-Pressesprecher

Aufgrund einer Strafanzeige des deutschen Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) gegen den Geschäftsführer und Pressesprecher Erich Brandenberger der Schweizer Connyland AG wegen "übler Nachrede", weil er weiterhin auf der Connyland-Homepage äußert, dass der WDSF-Geschäftsführer "Jürgen Ortmüller und sein Umfeld" dringend tatverdächtig seien, zwei Delfine im Connyland-Delfinarium vergiftet zu haben, wird Brandenberger nun aufgrund der Ermittlungen der Schweizer Staatsanwaltschaft durch die Kantonspolizei Ermatingen vernommen. Weiter lesen …

San Francisco will Nacktsein in der Öffentlichkeit verbieten

Die US-amerikanische Stadt San Francisco, eigentlich bekannt als Hochburg der Hippies und Homosexuellen, hat der öffentlichen Nacktheit den Kampf angesagt: Der Stadtrat stimmte am Dienstag für einen Gesetzentwurf, der das Zurschaustellen von Genitalien auf Straßen, öffentlichen Plätzen, in Parks sowie Bussen und Bahnen untersagt. Ausgenommen davon sind lediglich Straßenfeste wie die jährliche Schwulenparade. Weiter lesen …

Campingtourismus in Deutschland im Aufwärtstrend

Während der ersten neun Monate des Jahres 2012 nahm die Zahl der Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 % auf 24,3 Millionen zu. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der am 21. November 2012 beginnenden internationalen Ausstellung "Touristik & Caravaning" in Leipzig mit. Weiter lesen …

Zahl der Schulanfänger 2012 im Vergleich zum Vorjahr rückläufig

Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2012/13 wurden nach vorläufigen Daten in Deutschland 691 800 Kinder eingeschult. Das waren 2,7 % weniger als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Zahl der Einschulungen im Vergleich zum Vorjahr lediglich in Berlin (+ 2,9 %), Brandenburg (+ 0,9 %) und Bayern (+ 0,7 %) gestiegen. In allen übrigen Bundesländern ist die Zahl der Schulanfänger/-innen gesunken. Weiter lesen …

Algen können Energie aus anderen Pflanzen ziehen

Blumen brauchen zum Wachsen Wasser und Licht: Schon Kinder lernen, dass Pflanzen Sonnenlicht nutzen, um aus Erde und Wasser Energie zu gewinnen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um den Bielefelder Biologen Professor Dr. Olaf Kruse haben nun eine bahnbrechende Entdeckung gemacht, die zeigt, dass es auch anders geht: Sie wiesen erstmals nach, dass die Grünalge Chlamydomonas reinhardtii nicht nur Photosynthese betreibt, sondern ihre Energie zum Wachsen alternativ auch aus anderen Pflanzen ziehen kann. Weiter lesen …

Immer weniger Bauern in Deutschland

Deutschlandweit hat die Zahl landwirtschaftlicher Arbeitskräfte ein Rekordtief erreicht: Nur noch zwei von hundert Erwerbstätigen arbeiten in diesem Sektor. Aktuelle Karten des Leibniz-Instituts für Länderkunde verdeutlichen regionale Unterschiede, Experten des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa erläutern die Fakten und Hintergründe. Weiter lesen …

Steuerabkommen mit der Schweiz: Steuergewerkschaft warnt Regierung vor "Geschacher"

Im Streit um das Steuerabkommen mit der Schweiz hat die Deutsche Steuergewerkschaft die Bundesregierung vor einer Beschädigung der Steuermoral in Deutschland gewarnt. Es sei "empörend", wenn jetzt offenbar versucht werden solle, die Zustimmung der Länder zu diesem Abkommen mit neuen Milliardensummen zu erkaufen, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende Thomas Eigenthaler den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Weiter lesen …

Zeitung: Verhandlungen über Steuerbonus für Gebäudesanierung gescheitert

Unmittelbar vor der Sitzung des Vermittlungsausschusses zwischen Bundestag und Bundesrat sind die Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und den SPD-geführten Ländern über eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung gescheitert. Das berichtet "Rheinische Post" unter Berufung auf Teilnehmer einer Verhandlungsrunde am Dienstagabend im Kanzleramt. Weiter lesen …

Mindestens 125 Todesopfer in aktuellem Gaza-Konflikt

In der jüngsten Eskalation des israelisch-palästinensischen Konflikts sind bis Mittwochmorgen innerhalb einer Woche weit über hundert Palästinenser und fünf Israelis ums Leben gekommen. Die Hamas sprach von 137 Todesopfern im Gazastreifen, Israels stellvertretender Außenminister Daniel Ayalon räumte am frühen Morgen gegenüber dem US-Nachrichtensender CNN ein, dass es 120 Todesopfer unter den Palästinensern gebe. Davon seien etwa die Hälfte unbeteiligte Zivilisten gewesen. Weiter lesen …

Seltenes Bild eines Super-Jupiters wirft neues Licht auf Planetenentstehung

Einer Forschergruppe unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie ist mit dem Subaru-Teleskop eine seltene Aufnahme eines »Super-Jupiters« gelungen, der den massereichen Stern κ Andromedae umkreist. Der Gasriese hat etwa das 13fache der Masse des Planeten Jupiter, sein Mutterstern das 2,5-fache der Sonnenmasse. Alles deutet darauf hin, dass der Planet ähnlich entstanden ist wie normale Planeten mit geringerer Masse: in einer »protoplanetaren Scheibe« aus Gas und Staub, die den neugeborenen Stern umgab. Das macht die Entdeckung zu einem wichtigen Testfall für aktuelle Modelle der Planetenentstehung und ihre Vorhersagen zu Planeten um massereiche Sterne. Weiter lesen …

Studie: 38 Prozent glauben nicht mehr an Rente

Vier von zehn Arbeitnehmern in Deutschland (38 Prozent) rechnen nicht damit, dass ihre gesetzliche Rente zum Leben reicht. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf die bundesweiten Umfrage "DGB-Index Gute Arbeit 2012" des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Demnach glaubt bei den 25- bis 35-Jährigen sogar jeder zweite Beschäftigte (51 Prozent) nicht daran, von seiner Rente leben zu können. Weiter lesen …

Polen will in 20 Jahren Deutschland "einholen"

Polen wird schnell den Lebensstandard Deutschlands erreichen, "bei einem guten Szenario in 20 Jahren", sagte Leszek Balcerowicz, der Vater der Wirtschaftsreformen in Polen nach 1989, am Dienstag der "Welt". Der langjährige Finanzminister und Zentralbankchef kritisierte mangelnde Reformanstrengungen in den südlichen EU-Ländern. Für nationale Probleme dieser Volkswirtschaften gebe es nur nationale Lösungen, die gerne geforderten "europäischen Lösungen" seien eine "Worthülse". Weiter lesen …

Roubini fordert aktivere EZB

Der US-Starökonom Nouriel Roubini sieht in der Eintrübung der Perspektiven für Frankreich kein ernsthaftes Problem. "Bisher betrachten die Finanzmärkte Frankreich als Kernland", sagte er im Interview mit dem "Handelsblatt". Er prognostiziert, "dass Frankreich rechtzeitig Pläne für eine mittelfristige Konsolidierung und für Strukturreformen vorstellen wird, die auch glaubhaft genug ausfallen." Weiter lesen …

Gift aufspüren mit DNA-Stücken

Nicht überall gibt es Chemielabors, in denen man die Sicherheit von Lebensmitteln testen kann. Gerade in ärmeren Ländern kommt es immer wieder zu Vergiftungen – etwa durch Toxine, die von Schimmelpilzen erzeugt werden. Die Lösung dafür könnte in einer ganz besonderen Klasse von Biomolekülen liegen: Den Aptameren. Die Technische Universität Wien startet in Kooperation mit der Universität für Bodenkultur am Interuniversitären Department für Agrarbiotechnologie (IFA-Tulln) ein neues Projekt zur Erforschung und Entwicklung dieser innovativen Klasse von Molekülen. Weiter lesen …

Viele bekamen schon Hartz IV, bevor sie arbeitslos wurden

Rund 30 Prozent derjenigen, die nach dem Ende einer Beschäftigung Arbeitslosenunterstützung erhalten, bekommen kein Arbeitslosengeld, sondern Hartz IV. Fast jeder zweite von ihnen bezog jedoch auch schon Hartz IV, bevor er arbeitslos wurde: Als Aufstocker erhielt er bereits während der Beschäftigung Leistungen aus der Grundsicherung, da sein Gehalt unter dem Grundsicherungsniveau lag. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Weiter lesen …

Asiatische Buschmücke erobert Deutschland

Wissenschaftler des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V., Müncheberg, und des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) auf der Insel Riems wiesen im Süden von Nordrhein-Westfalen und im Norden von Rheinland-Pfalz eine größere Population der asiatischen Buschmücke Aedes japonicus nach. Auf die Spur kamen sie der Mücke über Einsendungen von Insekten im Rahmen des Mit-Mach-Projektes „Mückenatlas“ (http://www.mueckenatlas.de). Die asiatische Buschmücke ist nicht nur besonders aggressiv, sondern auch als Überträger des West-Nil-Virus und möglicherweise weiterer Viren bekannt. Weiter lesen …

Cheryl Cole entspannt beim Trainieren

Die britische Popsängerin Cheryl Cole kann am besten beim Trainieren entspannen. "Es gibt sehr viel Stress und Druck in meinem Leben. Beim Training habe ich zwei Stunden Zeit für mich und kann den Rest der Welt draußen lassen", sagte die 29-Jährige dem Magazin "Hello". Weiter lesen …

Keira Knightley machte sich Sorgen um ihren Körper

Die britische Schauspielerin Keira Knightley hat zugegeben, dass sie nach wiederholten Medienberichten über ihre angebliche Essstörung selbst anfing sich Sorgen um ihren Körper zu machen. "Ich wusste das ich nicht magersüchtig war. Aber man denkt dann: Vielleicht stimmt etwas mit meinem Körper nicht oder mit meinem Gesicht", verriet die 27-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "Allure". Weiter lesen …

Tommy Lee Jones kennt keine Angst

US-Schauspieler Tommy Lee Jones kennt im Privatleben keine Angst. "Nervös war ich nur in meinen Zwanzigern, als ich gerade mit der Schauspielerei anfing", sagte 66-Jährige dem Fernsehsender Tele 5. "Ansonsten kenne ich keine Angst wie zitternde Hände, klappernde Zähne oder schlaflose Nächte." Weiter lesen …

AC/DC-Songs nun bei iTunes verfügbar

Die Songs der australischen Rockband AC/DC sind nun auch auf der Apple-Plattform iTunes verfügbar. Wie das Label Columbia Records mitteilte, können Fans das gesamte Portfolio der Band herunterladen, das aus immerhin 16 Studioalben, vier Live-Alben und drei Compilations besteht. Weiter lesen …