Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. November 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Steuerungssoftware verzögert ICE-Auslieferung

Ein digitales Detail stellt die Deutsche Bahn und die Zugherstellungssparte des Siemens-Konzerns vor tiefgreifende Probleme. Weil das Kommando zum Anhalten eines ICE-Zugs etwa eine Sekunde lang durch den Rechner irrt, verweigerte das Eisenbahn- Bundesamt in der vergangenen Woche der neuesten Baureihe von Siemens die Zulassung, berichtet der "Spiegel". Die Steuerungssoftware, so das Urteil, entspreche nicht den Anforderungen. Weiter lesen …

Piratenpartei beschließt Wirtschaftsprogramm

Die Piratenpartei hat am Samstag ihr Programm um wirtschaftspolitische Grundsätze erweitert. Weil ein umfassender Antrag zur Wirtschaftsordnung auf dem Bundesparteitag in Bochum nicht die erforderliche Mehrheit erhielt, wurden fünf von acht Teile separat aufgenommen. Die Wirtschaftspolitik der Piraten soll "bestimmt von Freiheit, Transparenz und gerechter Teilhabe" sein. Von der Wachstumspolitik anderer Parteien will man sich hingegen absetzen. Weiter lesen …

Mobiles Internet wird kostenlos

Das britische Start-up Samba Mobile bietet seinen Kunden kostenloses 3G-Breitband-Internet für Smartphones, Tablets und Laptops an. Im Gegenzug müssen die User sich Werbe-Videos ansehen. Derzeit ist das Angebot lediglich in Großbritannien verfügbar, für 2013 ist aber eine Expansion geplant. Genaue Informationen über die Ziele gibt es derzeit noch nicht, als Wunschmärkte werden aber Deutschland, Frankreich und die USA genannt. Seit seinem Start im Juli dieses Jahres hat Samba Mobile im Vereinigten Königreich ungefähr 10.000 Nutzer gewonnen, berichtet TechCrunch. Weiter lesen …

Skisprung: Vogt im ersten Einzel Vierte

Beim nordischen Weltcup-Auftakt in Lillehammer (NOR) hat Carina Vogt (SC Degenfeld) mit einem sehr guten vierten Platz überzeugt. Vor der DSV-Athletin besetzten Sara Takanashi (JAP), Sarah Hendrickson (USA) und Anette Sagen (NOR) das Podium. Zwei weitere DSV-Damen punkteten, drei verpassten das Finale. Weiter lesen …

Österreicher bauen zu viel

"In Österreich werden täglich 20 Hektar Land verbaut, obwohl die Bundesregierung empfiehlt, maximal einen Hektar zu verbauen. Daran halten sich nur wenige. Da muss eine Notbremse gezogen werden", erläutert Finanzberater und Umweltexperte Franz Piribauer im Gespräch mit pressetext. Dieser Raubbau stellt demnach für die nächste Generation in Österreich bezüglich der Hinterlassenschaft ihres Wohn- und Lebensraumes ein erhebliches Problem dar. Um mehrseitigen umweltbezogenen Schwierigkeiten künftig entgehen zu können, soll laut Piribauer regionales, ökologisches und nachhaltiges Bauen die Pracht der Natur wieder erkennbar machen. Auch das unnötig großflächige Bebauen der Grundstücke solle zusätzlich eingedämmt werden. Weiter lesen …

SPD beschließt Forderung nach 850 Euro Mindestrente

Die SPD hat nach monatelangem Streit am Samstag ihr Rentenkonzept beschlossen. Der kleine Parteitag in Berlin stimmte für eine monatliche Mindestrente von 850 Euro für langjährig Versicherte. Außerdem sollen Beschäftigte nach 45 Versicherungsjahren abschlagsfrei in Rente gehen können. Die Ost-Renten sollen bis 2020 auf West-Niveau angehoben werden. Weiter lesen …

Union und katholische Kirche kritisieren Selektion Behinderter durch Pränataldiagnostik

Unionspolitiker und die katholische Kirche haben davor gewarnt, dass die Pränataldiagnostik zunehmend zur Selektion von Behinderten führt. "Es gibt einen Druck zur Pränataldiagnostik und bei auffälligem Befund zur Abtreibung", sagte der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe (CDU) der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Er beklagte die Doppelgesichtigkeit der Debatte. Einerseits werde beschworen, dass Menschen mit Behinderungen unser Leben bereichern. Andererseits würde mit Leid und Verzweiflung der Eltern behinderter Kinder argumentiert. Weiter lesen …

Jahn will Stasi-Unterlagenbehörde auch nach 2019 erhalten

Der Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde Roland Jahn sieht die Existenz seiner Behörde auch nach dem Jahr 2019 nicht in Frage gestellt. "Es gibt keine Einigung, dass die Behörde 2019 aufgelöst wird", sagte Jahn der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Vielmehr werde es die Behörde so lange geben wie sie gebraucht werde. Derzeit gebe es jeden Monat 8.000 Anträge zur persönlichen Akteneinsicht. Weiter lesen …

Opposition kritisiert Merkel für gescheiterten EU-Gipfel

Nach dem Scheitern des EU-Gipfels haben SPD und Grüne Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf kritisiert. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier warf der Kanzlerin "eine Flucht aus der Verantwortung" vor. "Dringend hätte Europa ein Signal des Aufbruchs gebraucht, ein Zeichen, dass Europa in wichtigen Fragen einigungsfähig ist", sagte Steinmeier der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Beschneidungsdebatte: Ethikratsmitglied wirft Regierung Missachtung des Kindeswohls vor

Der Hamburger Strafrechtler Reinhard Merkel hat der Bundesregierung vorgeworfen, das Kindeswohl zu missachten. Der Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen, der vergangene Woche in den Bundestag eingebracht wurde, "bedeutet eine klaffende Schutzlücke zulasten des Kindes", schreibt Merkel laut der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" in einer Stellungnahme für den Rechtsausschuss. Weiter lesen …

Langlauf: Sundby läuft in Gällivare (SWE) zum Sieg

„Ich gewinne alle Rennen in Schweden“, soll Petter Northug vor dem Weltcup-Auftakt in Gällivare gesagt haben. Aber sein Landsmann Martin Johnsrud Sundby hatte über die 15-Kilometer-Distanz etwas dagegen: Souverän sicherte sich der Norweger den zweiten Weltcup-Einzelsieg seiner Karriere vor Alexey Poltoranin aus Kasachstan und dem Schweden Marcus Hellner. Weiter lesen …

Brüderle warnt Union vor Annäherung an Grüne

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat die Union vor einer Annäherung an die Grünen gewarnt. "Die schwarz-grünen Gedankenspiele einiger CDU-Politiker sind quasi ein Förderprogramm für die FDP", sagte er der "Welt am Sonntag". "CDU-Wähler, die eine bürgerliche Koalition wollen und Schwarz-Grün fürchten, müssen für uns stimmen." Wer für die grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt stimme, "bekommt Jürgen Trittin". Weiter lesen …

Oberst Dr. Winfried Heinemann: Wir wollen Bundeswehrsoldaten, die um die moralische Dimension ihres Tuns wissen

Ist der "Wüstenfuchs" Erwin Rommel ein vorbildlicher Vertreter der deutschen Militärgeschichte? Was kann die Bundeswehr bewahren? Gerade in Zeiten einer sich wandelnden Truppe brauchen Soldaten Vorbilder. "Männer des militärischen Widerstands lassen die moralische Dimension erkennen, die dem Beruf erst Sinn gibt", meint Oberst Dr. Winfried Heinemann vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt Potsdam. Weiter lesen …

Fielmann will Tochter in Führung der Firma holen

Günther Fielmann möchte nicht nur seinen Sohn, sondern auch seine Tochter in das Optikerunternehmen holen. Sophie Luise Fielmann hat zwar gerade erst das Internat in Salem abgeschlossen und will nun mit einem Wirtschaftspsychologie-Studium beginnen. Parallel dazu arbeitet die junge Frau Fielmann jedoch schon in Niederlassungen der Optikerkette. Weiter lesen …

PSA Peugeot Citroën setzt weiter auf Allianz mit GM

Der französische Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën hält ungeachtet jüngster Irritationen an der Allianz mit General Motors (GM) und der Europatochter Opel fest. "Die Kooperation läuft nach Plan. Was wir angekündigt haben, haben wir auch umgesetzt. Und wir werden wie vereinbart auf vier gemeinsamen Plattformen zusammen Autos bauen", sagte Peugeot-Chef Maxime Picat der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Steinbrück warnt vor Wiederaufflammen des Nationalismus in Europa

Nach dem vorläufigen Scheitern der EU-Haushaltsverhandlungen und den Gesprächen über die Griechenlandrettung warnt SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück vor einem Wiederaufflammen des Nationalismus in Europa. "Keine Frage, das ist schon eine Krise. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht zurück fallen in einen gefährlichen Nationalismus. Dabei geht es um mehr als den Euro", sagte er der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Bundesweit fordern Greenpeace-Aktivisten giftfreie Produkte von Zara

Greenpeace-Aktivisten haben heute mit Schneespray den Schriftzug "Detox" ("Entgiften") auf Schaufenster der Modekette Zara gesprüht. Sie fordern damit das Unternehmen auf, schadstofffrei zu produzieren. Ein aktueller Textilien-Test von Greenpeace belegt Rückstände von gesundheits- und umweltschädlichen Chemikalien in Zara-Textilien. "Als größte globale Modemarke trägt Zara maßgeblich zur weltweiten Umweltverschmutzung durch Textilchemikalien bei", sagt Christiane Huxdorff, Chemie-Expertin von Greenpeace. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesbank hat zwölf Jahre lang Gold verliehen

Die Deutsche Bundesbank hat sich erstmals detailliert zum umstrittenen Verleih von Goldreserven geäußert: Demnach waren über einen Zeitraum von zwölf Jahren Teile des deutschen Goldbestandes verliehen. "Neben der Lagerung von physischem Gold und dem jährlichen Verkauf kleinerer Goldmengen im Rahmen des Goldmünzprogrammes des Bundesministeriums der Finanzen betrieb die Bundesbank zwischen 1996 und 2008 auch Goldleihgeschäfte", schreibt Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele in einem Gastbeitrag für die Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Frank Wörndl veröffentlicht Hymne für Skifahrer

Der ehemalige Ski-Weltmeister Frank Wörndl veröffentlicht am 30. November mit "Auf geht´s" seine erste Musik-Single. Darin singt der 53-Jährige über seine langjährige Leidenschaft für den Ski-Sport. "Es ist eine gelungene Mischung aus Rock und Party-Schlager geworden", so Wörndl in einem Interview. Über Vergleiche mit Hansi Hinterseer, der nach seiner Sportlerkarriere als Musiker sehr erfolgreich wurde, kann Wörndl nur schmunzeln. Die beiden seien schon lange gut befreundet und auch die kürzlich in der Bild-Zeitung veröffentlichte Schlagzeile "Wörndl fordert Hinterseer heraus" könne daran nichts ändern, betont Wörndl. Weiter lesen …

Suspendierung nach provokativem Facebook-Foto

Die Angestellte Lindsey Stone ist von ihrem Arbeitsplatz auf unbestimmte Zeit suspendiert worden, nachdem ein provokatives Scherzfoto auf ihrem Facebook-Profil erschienen ist, das in Windeseile ungemeine Kontroversen ausgelöst hat. Auf dem Bild befindet sich Stone auf einem Friedhof, dem Tomb of the Unknowns in Washington D.C., vor einem Schild mit der Aufschrift "Ruhe und Respekt". Dieses Denkmal ist den gefallenen US-Streitkräften gewidmet, deren Überreste bis heute unidentifiziert sind. Weiter lesen …

Oxytocin soll sportliche Teamleistung stärken

Das bekannte "Liebeshormon" Oxytocin soll nicht nur die Bindung zwischen Verliebten, sondern auch zwischen Teamspielern im Leistungssport stärken und deren körperliche Darbietung verbessern. Wissenschaftler der niederländischen Universität Groningen vermuten, dass auch die Zugehörigkeit zu einem Team positive Emotionen freisetzen kann und dabei Oxytocin in der Unterstützung wichtiger Prozesse für die Teamleistung involviert ist. Diese Untersuchung soll ein Wegbereiter für weitere ähnliche Studien sein. Weiter lesen …

Nanogenerator lädt Akku mit Umgebungsenergie

Ein PENG ist ein Pyroelektrischer Nanogenerator, der Strom aus zeitlichen Temperaturänderungen gewinnen kann. Wissenschaftler vom Georgia Institute of Technology haben mit einem solchen Gerät, das nur halb so groß ist wie eine Briefmarke, erstmals genug Strom erzeugt, um Elektronik-Komponenten mit ausreichend Energie zu versorgen. Schon die Temperaturunterschiede, die durch einen Luftzug, Sonneneinstrahlung oder die Abwärme von Geräten verursacht werden, reichen aus, um Strom zu gewinnen. Allerdings reicht die Energie derzeit noch nicht für einen Praxis-Einsatz aus, wie phys.org berichtet. Weiter lesen …

Microsoft meldet Patent für Cyberbrille an

Nach dem Suchmaschinen-Anbieter Google hat auch der US-Computerriese Microsoft ein Patent für eine Cyberbrille angemeldet, bei der die Informationen eines Smartphones direkt vor die Augen des Trägers projiziert werden sollen. Das geht aus einem jetzt veröffentlichten Patentantrag hervor, der bereits im vergangenen Jahr von Microsoft eingereicht wurde. Weiter lesen …

Brüderle kündigt Lagerwahlkampf an: Schwarz-Gelb oder Rot-Grün

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat für die Bundestagswahl im kommenden Jahr einen Lagerwahlkampf angekündigt. "Wir werden die Wahlen zu einer klaren Richtungsentscheidung machen", sagte Brüderle der "Welt am Sonntag". Es gehe um die Fortsetzung der christlich-liberalen Koalition, die für stabiles Wachstum, stabiles Geld und ein Nein zu Steuererhöhungen stehe. Die Alternative sei ein "rot-grünes Experiment mit immer mehr Schulden und immer höheren und neuen Steuern". Weiter lesen …

Reform des Verfassungsschutzes: V-Leute-Führer sollen künftig nach fünf Jahren wechseln

Das V-Leute-Wesen des Verfassungsschutzes soll sich grundlegend ändern: Geplant ist, dass die Führer von V-Leuten jeweils nach fünf Jahren wechseln und anschließend neue Informanten übernehmen. "Der VP ist im Regelfall nach fünf Jahren einem anderen VP-Führer zuzuordnen", heißt es laut der Tageszeitung "Die Welt" in der Beschlussvorlage der Unions-Innenminister für die Innenministerkonferenz (IMK) von Bund und Ländern Anfang Dezember. Weiter lesen …

Rösler und Genscher schmieden Europakt

Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler und der Ehrenvorsitzende der Partei, Hans-Dietrich Genscher, haben ihren seit Monaten andauernden Streit über den richtigen Kurs in der Eurokrise beigelegt. Das meldet die "Bild-Zeitung". Danach haben sich die beiden FDP-Politiker am vergangenen Donnerstag in Berlin getroffen auf eine Art Europakt verständigt. Weiter lesen …

Zeitung: Bahn baut für 200 Millionen ICE-Werkstatt in Köln

Die Deutsche Bahn wird ein neues Instandhaltungswerk für ihre Hochgeschwindigkeitszüge im Kölner Stadtteil Nippes bauen. Noch in diesem Jahr sollen 20 Millionen Euro für die Planungen des Vorhabens auf dem Gelände des früheren Bundesbahnausbesserungswerks freigegeben werden. Die Bahn habe entschieden, "alle Planungen auf Köln zu konzentrieren", sagte Fernverkehrs-Vorstand Berthold Huber dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Beate Z. will auch vor Gericht schweigen

Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Z., die in dem etwa zwölf Monate dauernden Ermittlungsverfahren geschwiegen hat, will auch vor Gericht nicht reden. Dies erklärten ihre drei Anwälte im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Sie seien sich mit Z. einig, dass diese keine Angaben zur Sache machen werde, sagten ihre Verteidiger. "Wir mussten Frau Z. nicht dazu überreden", sagte ihr Kölner Anwalt. Ob diese Ankündigung für die gesamte Dauer des Prozesses Bestand haben werde, stehe allerdings nicht fest. "In einem Hauptverfahren sind viele Entwicklungen möglich, die man nicht vorhersagen kann. Derzeit gilt: Frau Z. wird schweigen" betonte ihre Berliner Anwältin. Weiter lesen …

DDR-Geschichte Ikea will nicht an Anhörung zum Thema Zwangsarbeit teilnehmen

Der schwedische Möbelkonzern Ikea lehnt die Teilnahme an einer Anhörung der FDP-Bundestagsfraktion zum Thema Zwangsarbeit in der DDR ab. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Online-Ausgabe) unter Berufung auf eine E-Mail der Sprecherin von Ikea Deutschland, Sabine Nold, an den Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für den Aufbau Ost, Patrick Kurth. Weiter lesen …

SPD will Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland

Die Bundes-SPD will nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" an diesem Samstag auf ihrem kleinen Parteitag in Berlin auch ein Konzept für die Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland beschließen. Der SPD-Bundesvorstand präzisierte auf Initiative insbesondere der Vize-Parteivorsitzenden und Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, die bislang nur allgemeinen Pläne für einheitliche Altersgelder. Bis 2020 will die SPD danach die Unterschiede stufenweise abschaffen. Weiter lesen …

Der Hersteller Märsch Importhandels-GmbH informiert über vorbeugenden Warenrückruf In "Gemahlene Haselnusskerne, 200 g Beutel" wurden Salmonellen nachgewiesen

Der deutsche Hersteller Märsch Importhandels-GmbH, Ulm, führt aktuell einen vorbeugenden öffentlichen Warenrückruf des Produktes "Gemahlene Haselnusskerne, 200 g Beutel" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.06.2013 und 06.07.2013 durch. In einer Verpackung wurden im Rahmen einer amtlichen Untersuchung Salmonellen nachgewiesen. Weiter lesen …

Prügelei nach Internet-Nachricht

Wegen einer Nachricht in einem sozialen Netzwerk im Internet ist es am Donnerstagnachmittag in Kaiserslautern unter Nachbarn zu einem heftigen Streit gekommen. Eine 27-jährige Frau sprach ihren Nachbarn auf die Nachricht an und kassierte dafür eine Ohrfeige und einen Faustschlag ins Gesicht. Weiter lesen …

Gabriel Aubry und Olivier Martinez prügeln sich bei Halle Berry

Das kanadische Model Gabriel Aubry und Schauspieler Olivier Martinez sollen sich am Donnerstagabend zu Thanksgiving im Haus von Halle Berry eine Schlägerei geliefert haben. Beide wurden dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht, Aubry wurde später wegen mutmaßlicher Körperverletzung festgenommen. Gegen eine Kaution von 20.000 Dollar kam er aber wieder auf freien Fuß. Weiter lesen …

Noel Gallagher will nicht Autofahren lernen

Der britische Rockmusiker Noel Gallagher weigert sich das Autofahren zu lernen. "Meine liebe Frau besteht darauf, dass ich Fahrstunden nehme. Aber wenn es jemals zur Prüfung kommen sollte, werde ich mit Absicht durchfallen", sagte der 45-Jährige in der britischen Fernsehshow "Chatty Man". Weiter lesen …

Drew Barrymore will Schwangerschaftspfunde wieder loswerden

US-Schauspielerin Drew Barrymore will nach der Geburt ihrer Tochter Olive im September ihre Schwangerschaftspfunde schnell wieder loswerden. "Sie zieht das komplette Programm durch und isst alle Sachen, die ich ihr vorschlage", sagte eine mit Barrymore befreundete Ernährungsberaterin dem Magazin "Us Weekly". "Ich empfehle Vollwertkost wie meinen grünen Smoothie, viel Grünzeug und Gemüse", so die bei Prominenten beliebte Ernährungsfachfrau weiter. Weiter lesen …