Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. April 2024 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2024

Langenfeld / Velbert / Haan: Einbrüche aus dem Kreisgebiet

Am Donnerstag, 18. April 2024, kam es zu einem Einbruchdiebstahl in ein Zweifamilienhaus an der Forststraße in Velbert. In der Zeit von 7:30 bis 14:20 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täterinnen oder Täter gewaltsam durch ein Fenster Zutritt zu den Wohnräumen und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme noch nicht vor. Weiter lesen …

Jobcenter-Personalräte kritisieren Kindergrundsicherung

Die Personalräte der Jobcenter haben sich wegen ihrer Bedenken bei der Umsetzung der Kindergrundsicherung nun direkt an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gewendet. Der vorliegende Gesetzentwurf konterkariere die mit ihm verbundenen Ziele "auf absurdeste Weise" und werde für die Betroffenen "verheerende soziale und finanzielle Folgen haben", heißt es in einem Brief an den Kanzler, der auf diesen Freitag datiert ist und über den der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Dax lässt nach - Infineon und Sartorius hinten

Zum Wochenausklang hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 17.742 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach einem schwachen Tagesstart baute der Dax im weiteren Verlauf etwa die Hälfte seiner Verluste wieder ab. "Trotz des Säbelrasselns im Nahen Osten und eines damit weiter eskalierenden Konflikts in der Region bewegte sich der Deutsche Aktienindex nach anfänglicher Panik recht unbeschadet durch den Handelstag", kommentierte Konstantin Oldenburg, Marktanalyst bei CMC Markets. Weiter lesen …

Badenberg wirft Bundesregierung verfehlte Sicherheitspolitik vor

Die Berliner Justizsenatorin und frühere Vizepräsidentin des Bundesamts für Verfassungsschutz, Felor Badenberg, hat die Sicherheitspolitik der Ampelkoalition scharf kritisiert. "Die Bundesregierung verspricht den Menschen mehr Sicherheit, erschwert den Behörden aber die Arbeit", sagte sie dem "Spiegel". Konkret kritisierte sie den Verzicht auf die von Gerichten mehrmals gestoppte Vorratsspeicherung. Weiter lesen …

CDU bemängelt Deutschlands Spionageabwehr gegen Russland

Angesichts der Festnahme mutmaßlicher Russland-Spione in Bayern hat sich CDU-Außen- und Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter besorgt um die Spionageabwehr Deutschlands geäußert. "Die Ermittlungserfolge sind gut, jedoch sind Deutschlands Nachrichtendienste, Sicherheitsbehörden und die Bundeswehr bislang nicht ausreichend auf die hybride Bedrohung und die Werkzeuge Russlands eingestellt", sagte er dem Nachrichtenportal "Watson" am Freitag. Weiter lesen …

BDI erwartet Stagnation bei deutschen Exporten

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Siegfried Russwurm, erwartet für das laufende Jahr eine Stagnation bei den deutschen Ausfuhren. "Wir werden dieses Jahr keinen Konjunkturimpuls aus den Exporten sehen, sondern wir gehen davon, dass die Exportkurve 2024 flach bleibt", sagte Russwurm dem Nachrichtenportal "T-Online" am Freitag. Weiter lesen …

Frachter "Atlantic Navigator II" aus Russland darf Rostock verlassen

Der deutsche Zoll lässt die "Atlantic Navigator II" offenbar auslaufen. Der mit in der EU sanktionierten Gütern aus Russland beladene Frachter hatte Deutschland wegen eines Schadens angesteuert und war wochenlang festgehalten worden, berichtet der "Spiegel". Das aus Sankt Petersburg kommende Schiff dürfe den Überseehafen verlassen, teilte ein Sprecher der Behörde nun mit. Beim zuständigen Hauptzollamt Stralsund hieß es, der Frachter werde zeitnah ablegen. Weiter lesen …

Werbetrailer zur Doku: SKANDAL: Justiz in pädokriminelle Netzwerke verstrickt (Epstein, Teichtmeister, Dutroux, Fall Nathalie usw.)

Ist die Justiz selbst in pädokriminelle Netzwerke verwickelt? Stimmt die Behauptung unzähliger Zeugen, dass Richter, Staatsanwälte und Ermittlungsbeamte diese Verbrechen nicht nur decken, sondern selbst darin verwickelt sind? Epstein, Dutroux, Teichtmeister - Kla.TV hat große Missbrauchsfälle aus 7 Ländern für Sie mit Fokus auf die Justiz unter die Lupe genommen. Verpassen Sie diese erschütternde Doku nicht: Ab 20.April auf Kla.TV Weiter lesen …

Artensterben: Özdemir unterzeichnet Ausnahme von Agrarvorschrift

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne), hat am Freitag eine Verordnung unterzeichnet, durch die rückwirkend zum 1. Januar Ausnahmen vom Agrarstandard "GLÖZ 8" eingeführt werden. Ursprünglich sollte durch den Agrarstandard das Artensterben ausgebremst werden. Durch die Zweite GAP-Ausnahme-Verordnung kann der Standard nicht nur mit brachliegendem Ackerland und Landschaftselementen wie etwa Hecken erfüllt werden, sondern auch durch den Anbau von Hülsenfrüchtlern oder Zwischenfrüchten nach einer Hauptkultur. Weiter lesen …

Dividenden von Telekom und Post bringen dem Staat Milliarden

Der Bund hat in den vergangenen drei Jahren rund 7,5 Milliarden Euro an Dividenden aus seinen Beteiligungen an Unternehmen eingenommen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Der größte Anteil kam von der Deutschen Telekom. Sie überwies rund 4,4 Milliarden Euro, die Deutsche Post 1,9 Milliarden. Weiter lesen …

Rüstungsexporte in Höhe von 5 Milliarden Euro genehmigt

Im ersten Quartal 2024 sind nach vorläufigen Zahlen Genehmigungen für die endgültige Ausfuhr von Rüstungsgütern im Wert von rund 5,2 Milliarden Euro erteilt worden. Der Genehmigungswert setzt sich aus 3,85 Milliarden Euro für Kriegswaffen und 1,4 Milliarden Euro für sonstige Rüstungsgüter zusammen, teilte das zuständige Bundeswirtschaftsministerium unter Leitung von Robert Habeck (Grüne) am Freitag mit. Weiter lesen …

Mark Knopfler an Spitze der Album-Charts

Mark Knopfler steht mit "One Deep River" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Nach drei Nummer-eins-Alben mit den Dire Straits und drei Nummer-eins-Platten als Solo-Künstler ist es seine siebte Spitzenplatzierung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die erste Single-Sammlung von Linkin Park ("Papercuts") und Rapper Kolja Goldstein ("Interpol"). Weiter lesen …

Ernst Wolff: Wovon uns die geschürte Kriegsangst ablenken soll - vom Spiel der Marionetten und der alles koordinierenden Macht im Hintergrund

Die meisten Menschen denken, dass Kriege dann notwendig und unausweichlich werden, wenn ein Land dem anderen feindlich gesinnt ist und militärisch bedroht. Der Experte für Wirtschaft, Finanzen und Politik E. Wolff beleuchtet im Gespräch mit dem Autor Sören Schumann das Thema Kriegshintergründe aus einer ganz anderen Perspektive. Nachfolgende Auszüge aus dem Interview sind eine wichtige Gegenstimme zum momentanen "Kriegsgeschrei". Weiter lesen …

████ ███ ███: ████ vor ██!

Es ist soweit: ██████ zum ██████ ███ ██ ███ ███ vor ████, ██ er „███ für sein ██“ ██ ██. Nun ███ ██ ███ der ████ des ████ und █████ ███████. Wie ██ der ███ ███████ █? ████-█ ██ ███ ██ vor ██ und ████ mit dem ███████ ██████ █████████████ von ██████. ██ ███ und ███████ ███████ ███ Sie jetzt im ███████ des ███! Weiter lesen …

Nato-Kommandeur bedauert Zuspitzung zwischen Iran und Israel

Der Kommandeur des Multinationalen Korps Nordost der Nato, Generalleutnant Jürgen-Joachim von Sandrart, hat die Zuspitzung der Lage zwischen dem Iran und Israel beklagt. "Zunächst mal ist es sehr bedauerlich, sehr herausfordernd, dass wir sehen, dass sich dieser Konflikt im Nahen Mittleren Osten weiter ausdehnt, eine neue Qualität bekommen hat", sagte von Sandrart den Sender RTL und ntv. Weiter lesen …

Dr. Bollinger: Ahrtalkatastrophe: Bittere Enttäuschung für Opfer, Hinterbliebene und Geschädigte!

Anlässlich der nicht stattfindenden Klageerhebung der Staatsanwaltschaft Koblenz gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler Jürgen Pföhler (CDU) in Verbindung mit seiner Rolle während der Ahrtalkatastrophe äußert sich Dr. Jan Bollinger, Fraktionsvorsitzender und Obmann der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz im Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“, wie folgt: „Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft zur Einstellung des Verfahrens ist ein Schlag ins Gesicht für alle Opfer, Hinterbliebenen und Geschädigten. Politisches Versagen bleibt ungestraft, wenn man nur erklärt, dass die Konsequenzen des Nichthandelns unvorhersehbar waren." Weiter lesen …

Am Set: Publikumsdiskussion “Raus aus Deutschland!” mit Paul Brandenburg und Kayvan Soufi-Siavash

Am 11. April lud Paul Brandenburg Kayan Soufi-Siavash in Berlin zu einem Gespräch mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema “Raus aus Deutschland!” ein. Nach dem Gespräch (hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=3z1DXQgGr90) hatten die rund 200 Zuschauer Gelegenheit ihre Fragen zu stellen und von eigenen Erfahrungen zum Thema zu berichten. Weiter lesen …

Björn Höcke: „Menschen spüren, wie Establishment Panikattacken bekommt“

Seit Donnerstag steht der AfD-Politiker Björn Höcke vor dem Landgericht in Halle an der Saale. Die dortige Staatsanwaltschaft wirft dem Thüringer Parteivorsitzenden vor, eine Parole der SA – „Alles für Deutschland“ – öffentlich verwendet zu haben. Am ersten Verhandlungstag schwieg der Angeklagte. Auch gegenüber den Mainstreamsendern, die ihre Kameras vor dem Justizgebäude aufgebaut hatten. Stattdessen traf sich Höcke mit freien Medien. Weiter lesen …

Ex-LKA-Chef Kranz: „Man zerstört den Staat von innen heraus“

Der ehemalige Präsident des Thüringer Landeskriminalamtes, Uwe Kranz, geißelt im AUF1-Gespräch den Umgang der Politik mit den Schwächsten der Gesellschaft und den Verlust abendländischer Werte. Als Beispiel nennt er das jüngst vom Bundestag verabschiedete sogenannte Selbstbestimmungsgesetz, das unkompliziert auch Minderjährigen einen Geschlechterwechsel ermöglicht – und das sogar jedes Jahr. Kranz wirft den Mächtigen ferner vor, zu wenig gegen Kindesmissbrauch, Menschenhandel und islamistischen Extremismus zu tun. Die Behörden setzten falsche Schwerpunkte, und die internationale Zusammenarbeit der Ermittler sei unzureichend. Weiter lesen …

███ █████: „███████ ████ ███ ███████“

███ des ███████ „███ für …“ ███ ███ ███ vor ████. Soll ██ am ██ ███ das ████ und ████ ██████ █████ werden? Der ██-█████████ im ██████ ████ ██ sich ████ im ██████ mit dem ████ der „███████ █████████████ ███████“ █████████. ████-█ ██ am ████ ██████████ in ██ vor ██ in ███ und ████ █████ mit dem ███████ ██████ █████████████ von ██████. Weiter lesen …

Kritik an Lindners neuem "Steuer-FBI"

Die Bundesländer halten die Befugnisse der neuen Bundesbehörde zur Bekämpfung von Finanzkriminalität für nicht ausreichend. Um wirksam gegen Clan-Kriminalität vorzugehen, müssten deren Vermögen leichter abgeschöpft werden können. Er appelliere dringend an Bundesfinanz- und -justizminister, Ermittlern der Strafverfolgungsbehörden die "dringend benötigte Waffe einer effektiven Vermögensabschöpfung" nicht zu verwehren, sagte NRW-Finanzminister Marcus Optendrenk (CDU) dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Mertcan Karakaya: „Wer hart arbeitet, unterstützt die AfD!“

Bereits in den 90er Jahren führte der Weg von Mertcan Karakaya aus der Türkei nach Deutschland. „Wir haben uns ja im Gegensatz zu vielen Anderen auch hier integriert!“, sagt Karakaya. Seit Jahren engagiert er sich in der AfD, unter anderem als Landesschatzmeister der AfD Bremen. Schließlich sei die AfD die einzige Partei, „die in erster Linie erstmal an unsere eigene Bevölkerung denkt!“ Weiter lesen …

Springer: Politik der Ampel-Regierung treibt immer mehr Fachkräfte ins Ausland

Die aktuelle Zahl deutscher Fachkräfte, die mitsamt ihrer Familien Deutschland verlassen, nimmt massiv zu. Im Süden Dänemarks ist der Zuzug durch Deutsche allein in den vergangenen vier Jahren um 80 Prozent gestiegen, wie der NDR berichtet. Als Grund für ihre Entscheidung geben die Auswanderer die schlechten Lebensbedingungen in ihrer Heimat an: In Deutschland finden sie keinen günstigen Wohnraum und sind unzufrieden mit der Migrationspolitik sowie der hohen Steuer- und Abgabenlast. Weiter lesen …

BSW lobt Mützenichs Ukraine-Aussagen

Der frühere SPD-Chef Oskar Lafontaine hat sich hinter SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich gestellt, der über ein mögliches "Einfrieren" des Ukrainekriegs gesprochen hatte. "Im Kern wollen Mützenich und das Bündnis Sahra Wagenknecht dasselbe: Wir müssen einen Weg finden, diesen Krieg zu beenden", sagte Lafontaine dem "Spiegel". Weiter lesen …

"Aktionsrat Bildung" fordert Neuorientierung in Kitas und Schulen

Eine Neuorientierung in Kitas, Schulen und Hochschulen hin zu mehr Gemeinsamkeit und sozialem Lernen empfiehlt der "Aktionsrat Bildung", ein Gremium von neun Bildungsforschern unter Vorsitz des früheren Hamburger Uni-Präsidenten Dieter Lenzen, in einem noch unveröffentlichten Gutachten. Im Bildungssystem müssten "wechselseitige Toleranz, Solidarität, Vertrauen, gemeinsame Werte, Verantwortungsübernahme, Zugehörigkeitsgefühl etc. nicht nur verankert sein, sondern auch gelebt werden", heißt es in dem Papier, über das der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

EU-Parlamentarier wehren sich gegen Ethikrat

Wenige Tage vor der Abstimmung im Europaparlament spitzt sich der Streit um einen geplanten EU-Ethikrat zu. Umstritten ist die Vorgabe, dass die neue Institution nicht nur Standards für den Kampf gegen Korruption und Interessenkonflikte festlegen, sondern auch Einzelfälle beurteilen soll. "Dadurch könnten Parlamentarier auch dann an den Pranger gestellt werden, wenn sie sich nichts haben zuschulden kommen lassen", sagte der CDU-Europaabgeordnete Sven Simon dem "Spiegel". Weiter lesen …

Lafontaine lobt Bilanz seines früheren Erzrivalen Schröder

Der frühere SPD-Chef Oskar Lafontaine hat sich versöhnlich und anerkennend über seinen einstigen Erzrivalen Gerhard Schröder geäußert. "Ich habe heute mehr Verständnis für einige seiner damaligen Entscheidungen", sagte Lafontaine dem "Spiegel". So sei es beispielsweise für eine neue Regierung schwierig gewesen, sich direkt gegen die USA zu stellen, die 1999 den Einsatz der Bundeswehr im Jugoslawienkrieg verlangten. "Er hatte den Mut, auch Fehler zuzugeben", lobte Lafontaine weiter. Weiter lesen …

Illegale Spielautomaten Haupteinnahmequelle für kriminelle Clans

Kriminelle Großfamilien erwirtschaften erhebliche Teile ihrer Einnahmen durch illegale Spielautomaten. Das geht aus einer vertraulichen Analyse des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Demnach haben türkisch-arabische Clans in NRW mit den Geräten in den vergangenen Jahren Gewinne in zweistelliger Millionenhöhe eingefahren. Weiter lesen …

Bahn feierte Infrago-Gründung für 1,7 Millionen Euro

Der Bahn-Konzern hat 1,7 Millionen Euro ausgegeben, um mit Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) seine im Koalitionsvertrag vereinbarte Reform zu feiern. Am 23. Januar kamen rund 2.000 Gäste in einem Hamburger Eventlokal zusammen, um die Verschmelzung der Betreibergesellschaften von Schienennetz und Bahnhöfen zur sogenannten Infrago zu feiern, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Jusos werfen Lindner bei Tankrabatt "Subvention für Ölkonzerne" vor

Die Jugendorganisation der SPD wirft dem Finanzminister der eigenen Ampelkoalition, Christian Lindner (FDP), vor, 2022 Warnungen vor dem Tankrabatt ignoriert zu haben. Interne Regierungsdokumente, die die Plattform "Frag den Staat" veröffentlicht hat, zeigten die Sorge, dass die Senkung der Mineralölsteuer "zu einer reinen Subvention für Ölkonzerne verkommen könnte", sagte Juso-Chef Philipp Türmer dem "Spiegel". Weiter lesen …

Mehr Kriminalität an Bahnhöfen

An Deutschlands Bahnhöfen hat die Kriminalität zuletzt zugenommen. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage der Bundestagsabgeordneten Sahra Wagenknecht (BSW) hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Laut einer Bundespolizei-Statistik sind im vergangenen Jahr 267.889 Straftaten registriert worden - knapp 11.500 mehr als im Vorjahr. Weiter lesen …

Daniela Klette nicht mehr in Isolationshaft

Die Justizvollzugsanstalt Vechta hat die Haftbedingungen für die ehemalige RAF-Terroristin Daniela Klette gelockert. Unter anderem hat die Anstaltsleitung einem Bericht des "Spiegels" zufolge die Isolation für die 65-jährige Frau aufgehoben. Weil Klette zudem nicht mehr als suizidgefährdet gilt, wird ihre Zelle nicht mehr rund um die Uhr per Video überwacht. Weiter lesen …

Linke will Wohnungsbaufonds von 20 Milliarden Euro

Angesichts der eingebrochenen Zahl der Baugenehmigungen fordert die Linke einen Wohnungsbaufonds. Parteichefin Janine Wissler sagte am Freitag: "Wer bezahlbaren Wohnraum will, darf nicht auf den Markt hoffen." "Genossenschaften und kommunale Wohnungsbetriebe sind entscheidend im Kampf gegen die Wohnungskrise. Dabei brauchen sie Unterstützung." Weiter lesen …

DFB und Nagelsmann einigen sich auf Vertragsverlängerung

Julian Nagelsmann bleibt auch über die Heim-Europameisterschaft im Sommer hinaus Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Der Deutsche Fußball-Bund verständigte sich mit dem 36-Jährigen auf eine Verlängerung seines Vertrags bis zum Abschluss der Weltmeisterschaft 2026 in den USA, Kanada und Mexiko, wie der Verband am Freitag mitteilte. Weiter lesen …

Berufe entdecken abseits von Klischees - BA beteiligt sich am Girls'Day & Boys'Day // BA-Presseinfo Nr. 16

Wie können einerseits Mädchen für technische Berufe motiviert werden, die zudem dabei helfen, die Energiewende umzusetzen? Und wie können andererseits Jungen für Berufe begeistert werden, in denen vor allem Frauen arbeiten - zum Beispiel in der Erziehung oder in der Pflege? Am 25. April findet bundesweit der Girls'Day und Boys'Day statt. Mädchen gewinnen an diesem Aktionstag in Einblicke in Berufe, in denen meist Männer tätig sind. Für Jungen gilt das umgekehrt. Weiter lesen …

Ökonomen erwarten leichten Rückgang der Inflation weltweit

Ökonomen weltweit erwarten einen Rückgang der Inflationsraten in den kommenden Jahren. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Economic Experts Survey hervor, einer vierteljährlichen Umfrage des Ifo-Instituts und des Instituts für Schweizer Wirtschaftspolitik. Demnach wird die Inflationsrate im Jahr 2024 weltweit 4,6 Prozent erreichen, im kommenden Jahr dann 4,4 Prozent und 2027 noch 4,0 Prozent. Weiter lesen …

Merz will für Trendwende "andere Stimmung im Land"

CDU-Chef Friedrich Merz sieht die aktuelle wirtschaftliche Lage in Deutschland kritisch. "Wir hatten 2023 in Deutschland eine Rezession, waren damit unter den großen Industrienationen der Welt das einzige Land mit schrumpfender Volkswirtschaft", sagte Merz am Freitag dem TV-Sender ntv. Für eine Trendwende brauche es vor allem "eine andere Stimmung im Land". Weiter lesen …

370 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft im Jahr 2022

Die öffentlichen Haushalte und der private Bereich haben im Jahr 2022 nach vorläufigen Berechnungen rund 370 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft in Deutschland ausgegeben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das nominal (nicht preisbereinigt) 21 Milliarden Euro beziehungsweise 6 % mehr als im Vorjahr. Der Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag 2022 bei 9,6 % und damit leicht niedriger als im Vorjahr (2021: 9,7 %). Weiter lesen …

Zahl rechtsextremer Straftaten im Jahr 2023 stark angestiegen

Die Zahl der rechtsextremen Straftaten ist im vergangenen Jahr erneut stark angestiegen. Das geht aus Zahlen hervor, die das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage der Linken-Gruppe im Bundestag übermittelte und über welche die "taz" berichtet. Demzufolge gab es nach vorläufiger Zählung im vergangenen Jahr 28.945 Straftaten im Bereich "Politisch motivierte Kriminalität - rechts". Weiter lesen …

Union will mutmaßlichem Spion deutsche Staatsbürgerschaft entziehen

Der Innenpolitiker Christoph de Vries (CDU) hat für einen der beiden in Bayern festgenommen mutmaßlichen russischen Spione den Entzug der doppelten Staatsbürgerschaft ins Spiel gebracht. "Wenn sich im Fall des Beschuldigten Dieter S. der Vorwurf der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung bestätigt, sollte dies unbedingt auch die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft für diesen mutmaßlichen Terroristen zur Folge haben", sagte de Vries dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Berichte: Israel führt Gegenschlag auf den Iran aus

Israel führt offenbar einen Gegenschlag auf den Iran aus. Das berichten mehrere US-Medien am Freitag unter Berufung auf Regierungsangaben. Aus dem Iran kamen derweil Meldungen von Explosionen im Landesinneren. Laut iranischen Staatsmedien wurde die Luftabwehr an mehreren Orten aktiviert, darunter auch in der Gegend von Isfahan. Dort befinden sich iranische Atomanlagen. Weiter lesen …

NRW droht mit Klage gegen Krankenhausreform

Nach Bayern droht auch Nordrhein-Westfalen mit einer Verfassungsklage gegen die Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). "Der Gesetzgebungsprozess zum Krankenhauversorgungsverbesserungsgesetz hat gerade erst begonnen", sagte die Sprecherin von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Arbeitsminister lehnt höheres Renteneintrittsalter ab

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Forderungen nach Veränderungen am Rentenpaket II etwa durch einen späteren Rentenbeginn abgelehnt. "Wir werden nicht zulassen, dass das gesetzliche Renteneintrittsalter weiter steigt", sagte Heil den Partnerzeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft". Er sei für flexible Übergänge in den Ruhestand. Weiter lesen …

NRW-Schulministerin beklagt "Hinhaltetaktik" beim Digitalpakt

Nordrhein-Westfalens Schulministerin Dorothee Feller (CDU) wirft der Bundesregierung vor, wichtige Gespräche um Geld für die Bildung zu verschleppen. "Der Bund verzögert seit Wochen die Verhandlungen über den Digitalpakt 2.0. Der Zeitplan, den die Bundesbildungsministerin den Ländern erst Anfang des Jahres zugesagt hatte, ist damit hinfällig", sagte sie der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Union pocht auf Maßnahmen gegen russische Spionage

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Johann Wadephul (CDU), hat Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) und Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) aufgefordert, mehr gegen russische Spionage zu tun. "Russland geht bei der Spionage in Deutschland immer aggressiver vor", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" nach der jüngsten Festnahme von zwei Spionen in Bayern. Weiter lesen …

Union will Maßnahmenbündel für die Gastronomie

Angesichts der schwierigen Lage in vielen Gastronomiebetrieben hat die wirtschaftspolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Julia Klöckner (CDU), auf mehr staatliche Unterstützung für die Betriebe gepocht. "Der negative Trend beim Gastronomiesterben muss durchbrochen werden", sagte Klöckner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Petra Kleinert kämpft für mehr Qualitätsbewusstsein bei "Schmunzelkrimis" "Zuschauer nicht verarschen

TV-Star Petra Kleinert (56) stellt hohe Ansprüche an leichte Unterhaltung: "Ich höre immer wieder den Satz: Leute, der Fall ist nicht so wichtig. Ist er doch. Ich will meine Zuschauer nicht verarschen", sagte die Krimi-Schauspielerin im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Als Grundhaltung für gute TV-Filme gab Kleinert das Credo aus: "Ich bin nicht besser als mein Publikum. Unsere Zuschauer sind gestandene Menschen, die haben Lebenserfahrung. Vielleicht kennen sie nicht unser Fachvokabular, aber wenn sie einen schlechten Krimi gucken, merken die das. Es ist auch ein Handwerk, und das sollte man anständig ausüben." Weiter lesen …

Ex-BND-Chef hält verhinderte Sabotage für "Spitze des Eisbergs"

Nach der jüngsten Festnahme von zwei deutsch-russischen Spionen in Bayern, die Sabotageakte gegen militärische Einrichtungen in Deutschland geplant haben sollen, geht der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, davon aus, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist. "Kriegerische Auseinandersetzungen sind immer auch die Stunde der Spione", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Herfried Münkler: Israel sollte auf Schläge gegen den Iran verzichten

Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler rät Israel, auf militärische Schläge gegen den Iran zu verzichten und stattdessen eine strategische Allianz mit arabischen Staaten gegen das Regime in Teheran zu etablieren. "Israel hält da gerade gute Karten in der Hand. Ein Gegenschlag gegen den Iran würde diese Position gefährden", sagte Münkler im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Arabische Länder hätten geholfen, den iranischen Angriff abzuwehren. Die jetzige Unterstützung Israels durch arabische Staaten "gäbe die Grundlage einer strategischen Allianz gegen den Iran. Die könnte eine Grundlage dafür sein, das Problem der Palästinenser in geeigneter Form anzugehen", sagte Münkler weiter. Weiter lesen …

Ampelkoalition erwägt Bürgerrat zur Corona-Aufarbeitung

Die Ampel-Koalition erwägt, zur Aufarbeitung der Pandemiepolitik einen Bürgerrat einzusetzen. "Wir schlagen als ersten Schritt einen Bürgerrat vor, in dem zufällig ausgewählte Menschen ihre Erlebnisse schildern und Empfehlungen für die Zukunft aussprechen können", sagte Katja Mast, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, dem "Tagesspiegel" am Donnerstag. Weiter lesen …

Esken hält Höcke-Argumentation im Prozess um NS-Parole für Ausrede

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hält die Argumentation des thüringischen AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke, er habe nicht gewusst, dass es sich bei der Parole "Alles für Deutschland" um eine SA-Losung handelt, für unglaubhaft. "Es ist schon für einen Geschichtslehrer eine ziemlich lahme Ausrede", sagte Esken dem TV-Sender "Welt" am Donnerstag. "Herr Höcke weiß immer sehr genau, was er sagt, und normalerweise auch sehr genau, wo die Grenzen sind der Strafbarkeit. Weiter lesen …

"nd.DerTag": Klassenfrage - Kommentar zur jüngsten Studie über Steuergerechtigkeit

Die neue Oxfam-Studie zeigt, dass auch in Deutschland Multimillionäre und Milliardäre, gemessen an ihrem Einkommen und Vermögen, einen deutlich geringeren Steueranteil bezahlen als lohnabhängig Beschäftigte. Die Erklärung: Letztere bestreiten ihre Einkommen durch Arbeit, die verhältnismäßig hoch besteuert wird. Reiche leben in der Regel von ihrem Kapitalbesitz, der gering belastet wird. Weiter lesen …

EU-Wahl 2024 Teil 1

Wolfgang Effenberger schrieb den folgenden Kommentar: "EU-Wahl 2024: Kein Ruf nach Frieden – fast alle Parteien sind auf Rüstung und Krieg fixiert. Vom 6. bis zum 9. Juni 2024 (in Deutschland und Österreich nur am 9. Juni) wählen die 27 Mitgliedsstaaten der EU ein neues Europäisches Parlament. Zum ersten Mal sind auch Jugendliche ab 16 Jahren wahlberechtigt. Für die europäischen Stimmbürger, insbesondere für die jugendlichen Wähler wird es nicht einfach sein, auf Basis der zumeist nichtssagenden Wahlkampf-Slogans eine sinnvolle Entscheidung zu treffen! Es scheint, als ob es in der EU keine Probleme gäbe." Weiter lesen …

Deutschlands Beihilfe zum „plausiblen“ Völkermord?

Jochen Mitschka schrieb den folgenden Standpunkt: "Möglicherweise hat die Klage Nicaraguas gegen Deutschlands Unterstützung von Israels Angriffen auf die Zivilbevölkerung des Gaza-Streifens vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) keinen Erfolg. Schließlich gibt es viele formale Fallstricke und außerdem wurde diese Gerichtsbarkeit unter der Führung von Kolonialstaaten gegründet, welche sich natürlich zahlreiche Schlupflöcher offen gelassen hatten, falls überhaupt jemals jemand es wagen sollte, Klage zu erheben." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen