Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. April 2024 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2024

Lottozahlen vom Mittwoch (17.04.2024)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 9, 16, 34, 37, 40, 47, die Superzahl ist die 2. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6932379. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 762008 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Deutschland fordert weitere Flugabwehrsysteme für die Ukraine

Die Bundesregierung verlangt von den Verbündeten der Ukraine schnelle Hilfe bei der Stärkung der Luftverteidigung. In einem Brandbrief, über den der "Spiegel" berichtet, mahnen Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) und Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) alle EU- und Nato-Partner sowie einige weitere Verbündete weltweit, "die Bestände an Flugabwehrsystemen noch einmal genau daraufhin zu überprüfen, was an die Ukraine abgegeben werden kann". Weiter lesen …

AfD: Sozialsystem am Ende: Illegale Migration sofort beenden!

Die neuesten Berechnungen des Betriebskrankenkassen-Dachverbands enthüllen, dass die deutschen Kassenpatienten und Arbeitgeber sich auf erhebliche Zusatzbeitragserhöhungen einstellen müssen. Diese Erhöhungen sind direkte Folgen der gescheiterten Gesundheitspolitik der Ampelregierung, die es versäumt, die Kosten im Gesundheitssystem effektiv zu kontrollieren und stattdessen teure legislative Projekte priorisiert. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Juristin Behrendt zu WHO-Verträgen: „Eile soll Unrechtmäßigkeit überdecken“

Die WHO wolle die Frist von vier Monaten übergehen, die der Text der „Internationalen Gesundheitsvorschriften“ bis zur Abstimmung im Mai vorliegen müsste. Dagegen hat sich nun Juristin und WHO-Insiderin Dr. Silvia Behrendt in einem zweiten offenen Brief an die Weltgesundheitsorganisation ausgesprochen. Die Forderung kann auch von jedem Bürger unterstützt werden. AUF1 hat sich mit ihr über das brisante Thema unterhalten. Weiter lesen …

Lauterbach signalisiert zu Krankenhausreform Kompromissbereitschaft

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) signalisiert im Streit um die geplante Krankenhausreform Kompromissbereitschaft. Von den Ländern seien Forderungen gekommen, bei denen "wir uns definitiv bewegen können", sagte er am Mittwoch in Berlin nach den Gesprächen mit den Vertretern der Länder und der Fraktionen. Es seien aber auch andere Punkte dabei, "da werden wir uns nicht so gut bewegen können", fügte der Minister hinzu. Weiter lesen …

Merz: EU-Kommission hat den Fokus zu stark auf Regulierung gesetzt

Der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz erwartet, dass die EU-Kommissionspräsidentin und Spitzenkandidatin der konservativen Europäischen Volkspartei, Ursula von der Leyen, die Brüsseler Politik künftig auf die Stärkung der Wirtschaft ausrichtet. "Wir Europäer verlieren an Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den USA und China", sagte Merz dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

AfD: Gruppenvergewaltigung in Rostock: Unsere Kinder werden auf dem Altar der Willkommenskultur geopfert!

Die jüngste Schreckenstat in Rostock, bei der zwei junge Mädchen in einem öffentlichen Park von einer Männergruppe vergewaltigt wurden, offenbart erneut die schmerzhafte Realität: Die Ampel-Regierung hat auf ganzer Linie versagt. Während die Täter anscheinend ungestört ihr Unwesen treiben, sind die Opfer gezwungen, mit den traumatischen Folgen zu leben. Diese Tragödie ist ein direktes Resultat der unzulänglichen Grenzsicherung und der laschen Justizpolitik der gegenwärtigen Bundesregierung. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Alexander Tassis: „Ohne Grenzschutz keine Zivilisation!“

Im Alter von einem Jahr kam der heutige Historiker Alexander Tassis aus Griechenland nach Deutschland. Als Deutscher mit Migrationshintergrund und AfD-Mitglied engagiert er sich seit vielen Jahren für eine Politikwende – und gegen die unkontrollierte Massenmigration. Aus der CDU ist er schon lange vor seinem AfD-Engagement ausgetreten, denn die Union habe sich völlig „vom links-grünen Establishment kaufen lassen“, so Tassis. Weiter lesen …

Strack-Zimmermann fordert Bürokratieabbau in der EU

Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, mahnt angesichts der aktuellen Krisen ein entschlosseneres Auftreten Europas an. "Wir werden letztendlich die Wirtschaft stärken müssen, das heißt, es muss aufhören, dass in Brüssel eine Regel nach der anderen getroffen wird", sagte Strack-Zimmermann am Mittwoch dem TV-Sender ntv. Weiter lesen …

Journalist Engels zu Veranstaltungsverbot in Brüssel: Evakuierung war vorbereitet

Die „National Conservatism Conference“ am Dienstag und Mittwoch in Brüssel wurde von einem Skandal überschattet. Der Brüsseler Bezirksbürgermeister Emir Kir hatte die Veranstaltung verboten. Am Dienstag riegelte die Polizei das Konferenzgelände stundenlang ab. Ein Vorgehen, das international – und schließlich auch bei der belgischen Regierung – für Kritik sorgte. Einer der Teilnehmer war der Historiker und Journalist Professor David Engels. Wie hat er die Ereignisse in Brüssel erlebt? Warum lenkte die belgische Regierung ein? Und hätte die Lage auch eskalieren können? Weiter lesen …

Söder sieht "falschen Grundgedanken" in der Wirtschaftspolitik

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) übt scharfe Kritik an der Wirtschaftspolitik der Bundesregierung. "Die Zeichen sind ja eindeutig, es ist auch eine falsche Wirtschaftspolitik, die Deutschland macht, der Grundgedanke ist falsch", sagte der CSU-Chef am Mittwoch den Sendern RTL und ntv. Söder hält den Ansatz von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) für verfehlt: Weiter lesen …

Deutschland und China beschließen Marktöffnungen für Agrarexporte

Deutschland und China haben Öffnungen des chinesischen Marktes für deutsche Agrarprodukte beschlossen. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) und Minister Yu Jianhua von der Hauptzolladministration Chinas unterzeichneten dazu zwei gemeinsame Erklärungen zur Aufhebung von Handelsbeschränkungen infolge der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie (BSE) sowie zum Export von Äpfeln aus Deutschland, wie das Ministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Weiter lesen …

Linke kritisiert Lauterbachs Krankenhausreform als "halbherzig"

Die Linke kritisiert die Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) als zu zögerlich. "Wir brauchen keine halbherzige Reform, sondern eine Revolution, um unser Gesundheitssystem zu retten", sagte Bundesgeschäftsführer Ates Gürpinar am Mittwoch. "Das Fallpauschalensystem hat furchtbare Verwüstungen in der Krankenhauslandschaft angerichtet und muss vollständig abgeschafft werden", fügte er hinzu. Weiter lesen …

Barley nennt Krah und Bystron "Putins Komplizen"

Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, greift die AfD-Spitzenpolitiker Maximilian Krah und Petr Bystron scharf an. "Die AfD ist Teil von Putins Strategie, Europa von innen zu destabilisieren, Abgeordnete wie Maximilian Krah und Petr Bystron sind seine Komplizen", sagte Barley dem "Tagesspiegel". Deutschland sei fest eingebettet in eine westliche Sicherheitsarchitektur, die das Land und seine Bürger schütze. Weiter lesen …

ProSiebenSat.1-Finanzvorstand wirbt für Verkaufspläne

Die Konzernspitze des Fernseh- und Digitalkonzerns ProSiebenSat.1 greift den Großaktionär Media For Europe (MFE) an. Er sei zuversichtlich, dass der italienische Anteilseigner mit seinen Plänen einer Aufspaltung des Konzerns in Digitalgeschäft und Fernsehen scheitern werde, sagte Finanzvorstand Martin Mildner dem Nachrichtenmagazin Focus. "Die Zustimmung für unsere Verkaufspläne und gegen die Forderung von MFE nach einer Abspaltung wächst", so Mildner. Weiter lesen …

Grüne gegen Zigaretten-Verbot in Deutschland

Mitte Juni will das britische Parlament über ein weitreichendes Zigaretten-Verkaufsverbot abstimmen - wenn es nach den Grünen geht, soll solch ein Verbot in Deutschland nicht kommen. "Wir Grüne sind gegen Verbote", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, am Mittwoch den Sendern RTL und ntv. Weiter lesen …

Justizministerium will Herausgabe von NS-Raubgut erleichtern

Das Bundesjustizministerium will die Herausgabe von NS-Raubgut erleichtern. Einen entsprechenden Gesetzentwurf veröffentlichte das Ministerium am Mittwoch. "Acht Jahrzehnte nach Ende der NS-Herrschaft befinden sich etliche der von den Nazis entzogenen Kulturgüter noch immer nicht in den Händen ihrer Eigentümer", sagte Justizminister Marco Buschmann (FDP). Weiter lesen …

Bundespresseamt startet Whatsapp-Kanal

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) startet einen eigenen Whatsapp-Kanal. Man sei ab sofort mit dem Kanal "Bundesregierung" bei dem Messenger vertreten, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Wolfgang Büchner am Mittwoch in Berlin. Der Kanal soll demnach über aktuelle politische Entscheidungen und Vorhaben der Bundesregierung informieren. Weiter lesen …

Bericht: Reichsbürger suchten Kontakt zu russischen Nachtwölfen

Die im Dezember 2022 aufgeflogene mutmaßliche Terrorgruppe aus dem Reichsbürgermilieu ist offenbar in engerem Austausch mit russischen Vertretern gewesen als bislang bekannt. Das geht aus den drei separaten Anklageschriften vor den Oberlandesgerichten in München, Stuttgart und Frankfurt gegen mutmaßliche Mitglieder der Reichsbürgervereinigung hervor, über welche die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

Aprilwetter: Sommerreifen trotz Glätte und Schnee? Situative Winterreifenpflicht in Deutschland O bis O hat keine rechtliche Relevanz

Nach einem kurzen Temperaturhoch, ist es in dieser Woche vielerorts mit Temperaturen im einstelligen Bereich wieder kalt geworden. Doch was ist, wenn man bereits Sommerreifen aufgezogen hat und es wider Erwarten doch nochmal schneit? Der ADAC weist darauf hin, dass die Empfehlung für Winterreifen von O bis O (Oktober bis Ostern) keine rechtliche Relevanz hat. Denn in Deutschland gilt eine situative Winterreifenpflicht. Weiter lesen …

Eintracht-Urgestein Makoto Hasebe kündigt Karriereende an

Makoto Hasebe, langjährige Stammkraft beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wird seine Profilaufbahn zum Ende der Saison 2023/24 beenden. Das kündigte der Verein am Mittwoch an. "Ich habe mir diese Entscheidung gut überlegt und halte es nun für den richtigen Zeitpunkt", ließ sich der 40-Jährige in einer Mitteilung zitieren. Vor allem die Zeit bei Eintracht Frankfurt sei von zahlreichen unvergesslichen Momenten geprägt gewesen. Weiter lesen …

Bundeskabinett beschließt Jahresabrüstungsbericht

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den vom Auswärtigen Amt vorgelegten Jahresabrüstungsbericht 2023 beschlossen. "Der Bericht stellt fest, dass Russland mit seinem fortgesetzten völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine der europäischen Sicherheitsarchitektur weiterhin schweren Schaden zufügt", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Wolfgang Büchner in Berlin. Weiter lesen …

Jeder zehnte Online-Kauf geht zurück

Jeder zehnte Online-Shopper in Deutschland (elf Prozent) schickt seine Einkäufe zurück. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hervor. Nur ein Viertel (24 Prozent) retourniert online gekaufte Waren demnach nie. Männer retournieren dabei im Schnitt einen deutlichen kleineren Anteil (neun Prozent) als Frauen (14 Prozent). Weiter lesen …

Hitzige Rundfunkbeitrag-Debatte bei Medientagen Mitteldeutschland

Bei den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig haben sich Vertreter von öffentlich-rechtlichen und privaten Medien sowie der Länder eine hitzige Debatte über den Rundfunkbeitrag geliefert. Insgesamt bestand dabei Einigkeit darüber, dass Reformen des ÖRR nötig sind. An der Umsetzung der Empfehlung der zuständigen Kommission, den Rundfunkbeitrag für die Periode 2025 bis 2028 von derzeit 18,36 Euro im Monat um 58 Cent auf 18,94 Euro zu erhöhen, wurden jedoch Zweifel geäußert. Weiter lesen …

Wolfgang Ischinger: Israel sollte strategischen Vorteil nicht verspielen

Der frühere Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz und Diplomat a.D., Wolfgang Ischinger, schätzt das Risiko, dass der Konflikt zwischen Iran und Israel weiter eskalieren könnte als hoch ein und äußert gleichzeitig die Hoffnung, dass sich Premierminister Netanyahu nicht zu Maßnahmen hinreißen lasse, die zu weiteren Eskalationsschritten führen müssten. Bei phoenix sagte Ischinger: "So schlimm der Angriff ist, wir müssen feststellen, bis zu diesem Angriff war die israelische Regierung aus der ganzen Welt unter immer größeren Druck geraten, auch innenpolitisch. Weiter lesen …

Studie: Immer mehr Betrugsfälle im Zahlungsverkehr

Betrugsfälle im Zahlungsverkehr nehmen immer weiter zu. Laut einer Erhebung des britischen Beratungsunternehmens Centre for Economic Business and Research (Cebr), über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten, haben allein deutsche Einzelhändler im vergangenen Jahr durch Zahlungsbetrug insgesamt 23 Milliarden Euro verloren. Weiter lesen …

Benzinpreis auf neuem Jahreshöchststand: Super E10 zuletzt Anfang Oktober 2023 teurer Diesel im Wochenvergleich günstiger

Der Benzinpreis hat einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel zurzeit 1,866 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Plus von 1,6 Cent. Zuletzt war der Ottokraftstoff am 1. Oktober 2023 im bundesweiten Durchschnitt teurer. Weiter lesen …

Faeser lobt Großrazzia gegen Schleuser

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) sieht die Großrazzia der Polizei in mehreren Bundesländern gegen die organisierte Schleuserkriminalität als Zeichen für "hohen Ermittlungsdruck und dieses konsequente Durchgreifen". Diese "harte Gangart" gegen die organisierte Schleuserkriminalität werde man fortsetzen, sagte sie am Mittwoch. Mehr als 1.000 Beamte der Bundespolizei seien seit den frühen Morgenstunden in diesem Großeinsatz und durchsuchten über 100 Wohn- und Geschäftsräume. Weiter lesen …

Israelische Armee weist Rufe nach Deeskalation zurück

Arye Sharuz Shalicar, Pressesprecher der israelischen Armee (IDF), weist die Forderung, Israel solle nach dem Angriff des Irans deeskalieren, als absurd zurück. "Immer wenn Israel beschossen wird, hat der Westen Mitleid und greift unserer Armee unter die Arme", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Kaum sei der Angriff vorbei, werde gemahnt: "Israel soll stillhalten." Weiter lesen …

Länder fordern Verlängerung des Deutschlandticket bis 2036

Die Verkehrsministerkonferenz der Länder fordert den Bund auf, die Fortsetzung des Deutschlandtickets bis 2036 zuzusagen. Man strebe "eine Verständigung mit dem Bund über eine gemeinschaftliche hälftige Finanzierung des Deutschlandtickets zwischen Bund und Ländern in einem ersten Schritt für einen Zeitraum von zehn Jahren ab dem Jahr 2026 an", heißt es in einer Beschlussvorlage, über die der "Tagesspiegel" berichtet. Weiter lesen …

US-Sicherheitsexperte rät Israel zu schwerem Cyberangriff auf Iran

John Bolton, früherer Sicherheitsberater des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, bringt sich mit aggressiven Forderungen in die Diskussion zum Nahostkonflikt ein. Auf den Angriff aus dem Iran könne Israel nicht verhältnismäßig reagieren, so wie viele es gerade forderten, sagte Bolton dem "Handelsblatt". So halte man einen Gegner nicht von weiteren Maßnahmen ab. Weiter lesen …

Schauspieler Timur Ülker gibt Patient mit seinem Einsatz zweite Lebenschance und spendet Knochenmark

Mit einer Knochenmarkspende schenkte Timur Ülker kürzlich einem an Blutkrebs erkrankten Patienten eine neue Chance auf Leben. Für den 34-Jährigen war dies eine echte Herzensangelegenheit - gemeinsam mit dem GZSZ-Team der UFA Serial Drama und RTL macht er schon seit Jahren auf die Arbeit der DKMS aufmerksam. 2019 hatte er sich bei einer Registrierungsaktion im Filmpark Babelsberg als potenzieller Lebensretter registriert, genau wie weitere 500 engagierte Menschen. Knapp fünf Jahre später ist er nun der erste von ihnen, der tatsächlich spenden konnte. Weiter lesen …

Frei weist Kritik des Zentralrats der Muslime zurück

Der parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei, verteidigt die Änderungen am CDU-Grundsatzprogramm zum Islam. Diese seien "mit Sicherheit keine Stigmatisierung, sondern es ist eine Klarstellung", sagte er am Mittwoch den Sendern RTL und ntv. Die Kritik des Zentralrats der Muslime an den Formulierungen könne er nicht nachvollziehen. Weiter lesen …

Bayern empört über Berliner 29-Euro-Ticket

Die Einführung des 29-Euro-Tickets in Berlin hat scharfe Kritik ausgelöst - vor allem aus Bayern. Der Freistaat ist größter Geldgeber im Länderfinanzausgleich, Berlin gehört zu den Ländern, die traditionell den größten Zuschuss aus dem Solidartopf bekommen. Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU), aber auch das FDP-geführte Bundesverkehrsministerium sehen wegen Berlins Alleingang sogar das Deutschlandticket in Gefahr. Weiter lesen …

Unsicherheit unter Selbständigen nimmt zu

Die Unsicherheit unter den Selbständigen in Deutschland hat zuletzt zugenommen. Infolgedessen hat sich das Geschäftsklima für dieses Segment verschlechtert, wie aus einer neuen Erhebung des Münchener Ifo-Instituts hervorgeht, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Der entsprechende Index sank demnach auf -15,6 Punkte, nach -14,6 im Februar. Weiter lesen …

Zentralrat der Muslime kritisiert CDU-Grundsatzprogrammentwurf

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat auch eine Neufassung der umstrittenen Formulierung zu Muslimen im Entwurf des CDU-Grundsatzprogramms scharf kritisiert. "Ein weiterer Versuch der Christlich Demokratischen Union in trüben Gewässern zu fischen, um Muslime zu stigmatisieren", sagte Mazyek dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland." Weiter lesen …

████████ auf ███-████: Jetzt ████ das ███!

Der ████ ████ auf ██████ in der █████ █████████: Ein ██████ wird ███ eines ███████ und der ███████ █████ ██████. Weshalb? Es ████ sich █ den ██-██████████████ ██ ███. Was ███ ist █████? Warum ████ jetzt? Und ████ ███ ████ die ████████ ██████ ██████? ███ ████ ███████ ███ █. ██████ █████ und █-██ ██ ███. Weiter lesen …

Ost-Grüne wollen DDR-Erfahrung in Abtreibungsdebatte einbeziehen

Die Vorsitzende der Landesgruppe Ost in der Grünen-Bundestagsfraktion, Paula Piechotta, regt angesichts der jüngsten Empfehlung einer Regierungskommission zur Liberalisierung von Abtreibungen eine Gesetzesänderung an. "Viele Menschen in Ostdeutschland können - auch wegen der geringen Bedeutung der Kirchen im Osten - kaum nachvollziehen, warum die Debatte um die Straffreiheit des Schwangerschaftsabbruchs in anderen Regionen Deutschlands immer noch mit so großer Härte geführt wird", sagte Piechotta dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Barley sieht keine baldige EU-Beitrittsperspektive für Türkei

Vertreter der Parteien der Ampel-Koalition und der Opposition haben sich vor dem EU-Sondergipfel skeptisch mit Blick auf eine baldige EU-Beitrittsperspektive der Türkei geäußert. "Solange die Einschränkung der Rechtsstaatlichkeit und die Unterdrückung der Opposition andauern, ist ein EU-Beitritt nicht denkbar", sagte die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

SPD-Außenpolitiker Roth für Annäherung an Saudi-Arabien

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Michael Roth (SPD), fordert eine Annäherungspolitik an führende arabische Staaten, um den Iran stärker zu isolieren - notfalls auch mit umfassenden Rüstungsexporten. "Wir werden zu den moderaten arabischen Staaten, die bereit sind, Frieden mit Israel zu schließen, ein engeres Verhältnis aufbauen müssen", sagte Roth der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Bauernpräsident droht mit Rückkehr der Traktoren: "Agrardiesel muss bleiben"

100 Tage nach dem Beginn der großen Bauernproteste droht Bauernpräsident Joachim Rukwied mit der Rückkehr der Traktoren. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" forderte Rukwied: "Der Agrardiesel darf nicht gestrichen werden." Es brauche "eine faire Lösung" für deutsche Landwirte beim Thema Diesel, die ansonsten im europäischen Wettbewerb benachteiligt werden würden. Rukwied verwies auf Belgien, wo Agrardiesel gar nicht besteuert werde. Der Bauernpräsident mahnte die Politik, auf die Forderung einzugehen: "Wenn es notwendig wird, sind wir sehr schnell wieder auf der Straße. Was das bedeutet, haben wir im Winter gezeigt. Da lassen wir nicht locker." Weiter lesen …

Insa-Institut: Knappe Mehrheit für verpflichtende Klimaschutz-Auflagen für öffentliche Aufträge

Trotz Bürokratie-Frust und Wirtschaftsflaute werden die Pläne von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) für schärfere Klimaschutz-Auflagen für öffentliche Aufträge von mehr Bürgern unterstützt als abgelehnt. "Eine relative Mehrheit von 39 Prozent befürwortet die verpflichtende Erfüllung von Umweltkriterien zur Senkung der Treibhausgasemissionen als Vergabekriterium von öffentlichen Aufträgen, auch wenn dies zu höheren Preisen führt" - so lautet das Ergebnis einer repräsentativen Insa-Umfrage, das der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. Weiter lesen …

Bremerhaven: Kellerbrand im Wohngebäude

In der Nacht zum Mittwoch den 17.04.2024 wurde der Feuerwehr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße An der Mühle gemeldet. Daraufhin wurde kurz vor 02:00 Uhr der erste Löschzug der Feuerwehr Bremerhaven, die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf und der Rettungsdienst der Feuerwehr Bremerhaven alarmiert. Weiter lesen …

Studie: Beschäftigte in Deutschland arbeiten so viel wie nie

Die Beschäftigten in der Bundesrepublik arbeiten so viel wie noch nie. Seit 2014 sind sie in normalen Arbeitswochen im Jahresschnitt konstant 1,2 Milliarden Stunden oder mehr berufstätig: Dieser Wert wurde in den 20 Jahren davor fast nie erreicht, wie aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervorgeht, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Keltern-Weiler: Brand zweier Lagerhallen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen -Schaden in Millionenhöhe

Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, geriet eine Lagerhalle in der Hauptstraße, in Keltern-Weiler in Brand. Der Eigentümer der Halle bemerkte den Brand. Er unternahm noch einen Löschversuch, musste diesen aber abbrechen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf eine zweite, benachbarte Halle übergegriffen. Beide Hallen gerieten in Vollbrand. Weiter lesen …

Fakt oder Fiction – Was ist Geschlecht?

Anke Behrend schrieb den folgenden Kommentar: "Am 12. April verabschiedete der Deutsche Bundestag das heftig umkämpfte, sogenannte Selbstbestimmungsgesetz (SBGG) gegen die Stimmen von CDU/CSU, AfD, BSW und neun Abgeordneten der FDP. Damit ist der Weg frei für Personen, die sich ihrem biologischen bzw. sozialen Geschlecht nicht zugehörig fühlen können oder wollen, ihren Geschlechtseintrag einmal jährlich voraussetzungslos ändern zu können. Das Gesetz soll zum 1. November 2024 in Kraft treten. Die Anmeldung beim Standesamt für eine Änderung des Geschlechtseintrages (§ 4 SBGG) ist bereits am 1. August 2024 möglich. (1)" Weiter lesen …

Vom Albtraum der Faeser-Demokratie

Der folgende Standpunkt wurde von F. Klinkhammer und V. Bräutigam geschrieben: "Götzendienst-Polizei überwacht den Diskurs: Es geht nicht mehr um Wahrheit, sondern nur noch um Gefolgschaftstreue oder Verrat. Nancy Faeser. Ihr Vorname bedeutet „die Begnadete“. Dafür kann sie nichts. Für ihre anmaßende und engstirnige Herrschsucht aber schon. „Ich-kann-mich-nicht-erinnern“-Kanzler Scholz nahm sie trotzdem (deswegen?) in sein Ampel-Ensemble auf. Seither hütet Nancy unser Grundgesetz ein und erweist sich gnadenlos als Fehlbesetzung: als fleischgewordener Widerspruch zum Freiheitsideal unserer Ersatz-Verfassung. Scholz‘ und Faesers SPD liegt im verdienten Trend: Nur noch 15 Prozent erreicht sie im April gemäß „Deutschlandtrend“ des Instituts infratest dimap." Weiter lesen …

Kommentar von "nd.DerTag" zum Besuch von Kanzler Scholz in China

Gegen China geht nichts, es geht nur mit China. Das gilt für die Bekämpfung des Klimawandels, einen Schuldenerlass für den Globalen Süden genauso wie für die Beilegung des Ukraine-Krieges oder des Taiwan-Konflikts. Der Besuch des deutschen Kanzlers Olaf Scholz in China mit seinem beträchtlichen Reisetross aus Minister*innen und Unternehmensbossen ist immerhin ein Zeichen der Bereitschaft zur Kooperation. Dass es bei der Sicht auf den Ukraine-Krieg keine erkennbare Annäherung gab, war zu erwarten. Der kleinste gemeinsame Nenner, dass keine Atomwaffen eingesetzt werden dürften, ist die Wiederholung vom Antrittsbesuch des Kanzlers im November 2022. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte verbot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen