Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bundespresseamt startet Whatsapp-Kanal

Bundespresseamt startet Whatsapp-Kanal

Archivmeldung vom 17.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Whats app logo
Whats app logo

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) startet einen eigenen Whatsapp-Kanal. Man sei ab sofort mit dem Kanal "Bundesregierung" bei dem Messenger vertreten, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Wolfgang Büchner am Mittwoch in Berlin. Der Kanal soll demnach über aktuelle politische Entscheidungen und Vorhaben der Bundesregierung informieren.

Die Nutzer hätten die Möglichkeit, Informationen schnell und direkt per Messenger-App auf ihrem Smartphone zu erhalten. Das Angebot richte sich auch an diejenigen Nutzer, die keine Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder Tiktok nutzen. Zur Begründung sagte Büchner, dass Whatsapp der in Deutschland am häufigsten genutzte Messenger-Dienst sei. "Das von der Individualkommunikation getrennte Angebot der Kanäle ist aus unserer Sicht ein guter Weg, Menschen in Deutschland direkt zu informieren im Sinne des Auftrags des Bundespresseamts." Die erste Nachricht sei über den Kanal auch bereits gelaufen. Es handele sich um eine Sprachnachricht von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), so der Regierungssprecher.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mobile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige