Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspieler Timur Ülker gibt Patient mit seinem Einsatz zweite Lebenschance und spendet Knochenmark

Schauspieler Timur Ülker gibt Patient mit seinem Einsatz zweite Lebenschance und spendet Knochenmark

Archivmeldung vom 17.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Timur Ülker
Timur Ülker

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit einer Knochenmarkspende schenkte Timur Ülker kürzlich einem an Blutkrebs erkrankten Patienten eine neue Chance auf Leben. Für den 34-Jährigen war dies eine echte Herzensangelegenheit - gemeinsam mit dem GZSZ-Team der UFA Serial Drama und RTL macht er schon seit Jahren auf die Arbeit der DKMS aufmerksam. 2019 hatte er sich bei einer Registrierungsaktion im Filmpark Babelsberg als potenzieller Lebensretter registriert, genau wie weitere 500 engagierte Menschen. Knapp fünf Jahre später ist er nun der erste von ihnen, der tatsächlich spenden konnte.

"Ich würde es jederzeit wieder machen", sagt der Schauspieler Timur Ülker nach seiner Knochenmarkspende, die vor einiger Zeit in Dresden stattgefunden hat. "Mir bedeutet diese Spende sehr viel. Wenn ich hoffentlich mindestens 70 oder 80 Jahre alt werden darf, kann ich sagen: Ich habe ein Menschenleben gerettet oder es zumindest versucht und alles dafür getan."

Rückblick: Mit großem Engagement haben RTL und die UFA Serial Drama gemeinsam mit dem GZSZ-Team im Filmpark Babelsberg im Juli 2019 eine Registrierungsaktion auf die Beine gestellt. Viele Schauspieler halfen damals tatkräftig mit. Unter anderem waren mit dabei: Chryssanthi Kavazi, Anne Menden, Iris Mareike Steen, Ulrike Frank, Felix von Jascheroff, Gisa Zach, Maria Wedig, Niklas Osterloh und Patrick Heinrich. Auch Timur Ülker war damals im Einsatz, unterstützte bei den Registrierungen und ließ sich selbst in die DKMS-Spenderdatei aufnehmen.

Anlass der Registrierungsaktion war das Thema Stammzellspende, welches wochenlang innerhalb der Serie erzählt wurde und worin im TV parallel im "Mauerwerk" eine Registrierungsaktion der DKMS stattfand. Hintergrund der Aktion im fiktiven GZSZ-Club-Restaurant war die Diagnose Aplastische Anämie für den Charakter Laura, gespielt von Chryssanthi Kavazi. Für die Zuschauerinnen und Zuschauer gab es die Möglichkeit, sich über einen speziellen Online-Aktionslink ein Registrierungsset für zuhause anzufordern - mehr als 4.600 Fans machten mit. Laura konnte damals in der Geschichte dank der Stammzellspende eines Familienmitglieds geholfen werden.

Knapp fünf Jahre nach der großen Aktion erhielt Schauspieler Timur eine überraschende Nachricht, die ihn sofort wieder in diese Zeit zurückversetzte. "Es kam der Anruf, dass ich als Spender infrage komme und es war für mich sofort klar, dass ich helfen will und werde. Es folgten Voruntersuchungen und ein umfassender medizinischer Check. "Es war alles in Ordnung und es ist auch cool, mal so einen Routinecheck zu bekommen."

Zwei Entnahmeverfahren zur Stammzellgewinnung

Es gibt zwei verschiedene Methoden, die lebenswichtigen Stammzellen zu spenden: die periphere Stammzellentnahme und die Knochenmarkentnahme. In 90 Prozent der Fälle werden inzwischen die benötigten Stammzellen aus der Blutbahn entnommen. Abhängig von den Bedürfnissen des Patienten oder der Patientin kann es manchmal medizinisch notwendig sein, dass dem Spender oder der Spenderin unter Vollnarkose Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen wird, so wie bei Timur. Von seiner Familie und seinem Team wurde er in seinem Vorhaben sehr unterstützt. "Eine Kollegin sagte beispielsweise: 'Menschenleben gehen vor'. Und so wurden bei GZSZ die Drehpläne sogar extra für mich angepasst. Und meine Frau Caro wollte mich gerne mit den Kindern ins Krankenhaus zur Entnahme begleiten."

Also reisten sie gemeinsam einen Tag vor der Spende nach Dresden. In der Nacht vor dem Eingriff schlief er kaum - vor Aufregung, aber auch vor Sorge um seine Tochter. "Sie hatte mitten in der Nacht Ohrenschmerzen - eine Mittelohrentzündung, wie sich herausstellte."

Die eigentliche OP erfolgte am nächsten Morgen und dauerte zirka eine halbe Stunde. Im Anschluss fasste Timur seine Eindrücke und Emotionen so zusammen: "Es fühlt sich an wie ein Muskelkater, wie ein blauer Fleck. Aber ich bin happy, dass es geschafft ist und ich hoffe jetzt einfach nur von ganzem Herzen, dass erfolgreich transplantiert wird und die Empfängerperson dann ein neues Leben führen kann und wünsche alles Gute." Kurz darauf erhielt er eine weitere Information, die den Familienvater zu Tränen rührte. "Die DKMS rief bei mir an und ich habe erfahren, dass mein Knochenmark für ein Kind in England bestimmt ist. Ich hoffe, es wird alles gut."

Timur ist es ein Anliegen, dass noch viel mehr Betroffene die Chance auf ein neues Leben und eine Zukunft erhalten. Für alle, die mitmachen und sich informieren wollen, hat die DKMS wieder eine Online-Aktion unter folgendem Link gestartet, für die Timur die Schirmherrschaft übernommen hat. https://www.dkms.de/gzsz "Ich kann euch das nur empfehlen, macht mit. Genießt das Leben, lacht wenn ihr lachen wollt, feiert wenn ihr feiern wollt und wenn ihr helfen könnt, dann helft auch. Jede und jeder einzelne zählt."

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist als Deutschlands erste und seitdem erfolgreichste tägliche Serie am 11.5.1992 gestartet, wird produziert von UFA Serial Drama und am 15. April knackige 8.000 Folgen jung. Der RTL-Klassiker, der Schauspieler:innen wie Wolfgang Bahro und Ulrike Frank zu TV-Legenden sowie unzählige Cast-Mitglieder zu absoluten TV-Lieblingen machte, läuft montags bis freitags um 19:40 Uhr bei RTL und jederzeit eine Woche vorab auf RTL+. GZSZ, der Kult am Vorabend, wird in UHD produziert und auf RTL UHD ausgestrahlt. Alle Infos gibt es auch hier: rtl-uhd.de. Mehr zu GZSZ auch bei RTL NEWS.

Quelle: RTL Television GmbH (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige