Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. Juli 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Lottozahlen vom Mittwoch (12.07.2017)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 18, 22, 30, 36, 44, 49, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 7924991. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 226984 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

DAX legt deutlich zu - Banken im Minus

Am Mittwoch hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.626,58 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,52 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Kurz vor Handelsende waren lediglich die Aktien von Commerzbank und Deutscher Bank im Minus - sowie Papiere von ProsiebenSat1. Weiter lesen …

Von der Leyen weist Gabriel-Kritik an G20 zurück

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die Kritik von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am G20-Gipfel zurückgewiesen. "Miteinander reden und beharrlich verhandeln, das ist doch das Kerngeschäft der Diplomatie. Deshalb ist es verwunderlich, wenn ausgerechnet der Außenminister dieses für uns wichtigste diplomatische Ereignis des Jahres in Bausch und Bogen verdammt", sagte von der Leyen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kultusministerin Eisenmann: Land rechnet bereits mit steigenden Schülerzahlen

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat sich wenig überrascht über den von der Bertelsmann-Stiftung prognostizierten Anstieg der Schülerzahlen gezeigt. "Damit wir in Baden-Württemberg einen belastbaren Planungsrahmen haben, erstellt das Statistische Landesamt stets jährlich eine aktuelle Schülerzahlprognose", sagte Eisenmann den Zeitungen "Heilbronner Stimme" und "Mannheimer Morgen". Weiter lesen …

Nationales Kulturgut kommt ins Maximilianmuseum

Die Puttenfiguren aus der Fuggerkapelle in St. Anna beziehen am Montag, den 17. Juli ihre neue Heimat im Augsburger Maximilianmuseum. Zum Schutz der von Hans Daucher (1486-1538) geschaffenen, weltberühmten Figuren aus Kalkstein werden die Originale nun von den Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen als Leihgabe an das Augsburger Maximilianmuseum gegeben. Weiter lesen …

Neue veröffentlichte Studie liefert Beweise für die Natürlichkeit des Süßungsmittels aus hoch reinem Stevia-Blätterextrakt

Neue Forschungsergebnisse, die im International Journal of Food Science and Technology veröffentlicht wurden, zeigen, dass Stevioglykoside bei der Herstellung von hoch reinem Stevia-Extrakt im Extraktions- und Reinigungsverfahren nicht verändert werden. Die Studie, die am 19. Juni 2017 veröffentlicht wurde, war von der Universität Bonn in Deutschland durchgeführt worden und liefert weitere Beweise für die Natürlichkeit von Stevia, einem kalorienfreien, pflanzlichen Süßungsmittel. Weiter lesen …

Adidas: Keine Trikotklausel für Bayern-Neuzugang James Rodríguez

James Rodríguez, Neuzugang des FC Bayern München von Real Madrid, muss nicht zwingend die Nummer zehn bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten, die bislang an Arjen Robben vergeben ist. "Totaler Quatsch", sagte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen der "Welt" zu aktuellen Spekulationen, wonach Rodríguez in seinem persönlichen Ausrüstervertrag mit dem Sportartikelkonzern eine derartige Klausel habe. Weiter lesen …

Peter Neururer ist ein Fan von Bundeskanzlerin Merkel

Der Fußballtrainer Peter Neururer ist ein Fan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): "Ich kenne keinen Politiker, der den Job besser machen würde als sie", sagte der 62-Jährige, der bis Ende 2014 den Zweitligisten VfL Bochum trainierte, der Wochenzeitung "Die Zeit". Neururer sieht sich als konservativen Menschen, der die CDU "aus Überzeugung" wählt. Weiter lesen …

G20-Entschädigungsfonds: Bund trägt offenbar Hälfte der Kosten

Die Bundesregierung will offenbar die Hälfte eines Hilfsfonds für die Krawallopfer beim G20-Gipfel in Hamburg tragen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das Gesamtvolumen lasse sich noch beziffern, doch strebe man eine "großzügige Regelung" an, um alle berechtigten Ansprüche zu erfüllen, berichten die Funke-Zeitungen unter Verweis auf Regierungskreise. Weiter lesen …

Feuerwehr Hamburg rettet Frau nach Sturz aus Kellerschacht am Rathaus

Die Feuerwehr Hamburg wurde in den Abendstunden über den Notruf 112 zum Hamburger Rathaus alarmiert. Hier war eine Frau in einen etwa 5 Meter tiefen Kellerschacht gestürzt, hatte sich dabei offenbar verletzt und war laut Anrufer nur bedingt ansprechbar. Die ersten eintreffenden Rettungskräfte fanden eine Frau in einem außenliegenden Kellerschacht des Rathauses vor und leiteten sofort die Erstversorgung ein. Weiter lesen …

Amazon: Algorithmus kreiert makabre Handy-Hüllen

Der Amazon-Verkäufer my-handy-design bietet mithilfe eines neuen Algorithmus kontinuierlich neue Handy-Hüllen mit vollkommen willkürlichen Motiven zum Verkauf an. Die Software sucht Internetseiten nach frei zu benutzenden Stock-Fotos ab, editiert diese auf virtuellen Handy-Hüllen und erstellt eine Verkaufsanzeige - teilweise mit skurrilen Ergebnissen. Weiter lesen …

Spahn: Pressefreiheit bei G20-Gipfel sei nicht in Gefahr gewesen

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat den Glauben, dass die Pressefreiheit beim G20-Gipfel in Hamburg nicht in Gefahr gewesen ist, auch wenn 32 Journalisten die Akkreditierung nachträglich entzogen wurde. "Ich glaube, dass die Pressefreiheit in Gefahr gewesen ist in Hamburg, kann man angesichts von 6.000 akkreditierten Journalisten und im Übrigen auch angesichts dessen, was wir an Berichterstattung gesehen haben, nicht behaupten", sagte Spahn im "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

Parkinson: Visuelles System verändert sich früh

Veränderungen des visuellen Systems bei neu diagnostizierten Parkinson-Patienten liefern wichtige Biomarker für eine frühe Entdeckung und Überwachung der Krankheit. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universita Vita-Salute San Raffaele. Laut Forschungsleiter Alessandro Arrigo ist das Auge ein Fenster in den Körper und das visuelle System ein Fenster in Erkrankungen des Gehirns. Weiter lesen …

Nur jedes vierte Rabattarzneimittel ist zuzahlungsfrei

Nur noch knapp jedes vierte Rabattarzneimittel (23,7 Prozent) ist zur Jahresmitte teilweise oder komplett von der gesetzlichen Zuzahlung befreit. Zehn Jahre nach Inkrafttreten der Verpflichtung der Apotheken zur Abgabe von Rabattarzneimitteln im Jahr 2007 ist die Befreiungsquote kontinuierlich gesunken - von 60 Prozent (2008) über 42 Prozent (2012) auf 23 Prozent (2016). Weiter lesen …

Victory-Zeichen: Computer erkennt Körpersprache

Forscher am Robotics Institute der Carnegie Mellon University (CMU) haben es geschafft, dass ein Computer in Echtzeit Körpersprache versteht und dabei erstmals auch die Position einzelner Finger erkennt - also auch ein Victory-Zeichen. Das funktioniert mittlerweile mit einem Laptop und einer Kamera. Für die Robotik ist die Entwicklung von großem Interesse, da die Erkennung von Körpersprache letztlich eine natürlichere Interaktion zwischen Mensch und Maschine verspricht. Weiter lesen …

NABU: Vorschlag zur Glyphosat-Wiederzulassung missachtet schädliche Folgen für Natur

Der NABU kritisiert den am gestrigen Dienstag bekannt gewordenen Vorschlag der EU-Kommission zur Wiederzulassung von Glyphosat. Er missachtet die negativen Auswirkungen des Pflanzenschutzmittels auf Tiere und Pflanzen. Auch sieht der Entwurf weder eine Beschränkung der Privat-Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich vor noch ein Verbot des Abspritzen von reifem Getreide zur erleichterten Ernte. Weiter lesen …

Ein Jahr nach dem Tod des Unister-Chefs erhebt sein Ex-Sprecher schwere Vorwürfe: "Das stinkt zum Himmel"

Schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit dem ungeklärten Tod des Unister-Chefs Thomas Wagner erhebt nun der ehemalige Konzern-Sprecher, Dr. Konstantin Korosides. Ein Jahr nach dem Flugzeugunglück sagte er dem Mediendienst kress.de: "Ich glaube nicht an einen Unfall. Allein die Theorie, dass im Juli die Flügel vereisen, erscheint mir wenig plausibel." Weiter lesen …

Deutsche verschwenden 41 Stunden und 40 Milliarden im Jahr bei der Parkplatzsuche

Laut einer neuen Studie von INRIX, die die volkswirtschaftlichen Kosten der Parkplatzsuche untersucht, verbringen Autofahrer in deutschen Städten durchschnittlich 41 Stunden pro Jahr mit der Suche nach einem Parkplatz. Das verursacht pro Autofahrer im Jahr Mehrkosten in Höhe von 896 Euro, wenn man die verschwendete Zeit, den Benzinverbrauch und die zusätzliche Abgasbelastung in Betracht zieht. Demzufolge kostet der Parkplatz-Suchverkehr die Deutschen mehr als 40 Milliarden Euro pro Jahr. Weiter lesen …

Kraftsport: Nerven genauso wichtig wie Muskeln

Die körperliche Kraft beim Gewichtheben ist nicht nur durch die Größe der Muskelmasse eines Menschen definiert, sondern auch durch das Nervensystem, das die Muskeln kontrolliert. Demnach können zwei Menschen mit völlig identischem Muskelanteil trotzdem unterschiedlich stark sein. Das zeigt eine aktuelle Forschungsarbeit der University of Nebraska-Lincoln. Weiter lesen …

11 % der 65- bis 74-Jährigen sind erwerbstätig

Jede neunte Person zwischen 65 und 74 Jahren in Deutschland ging im Jahr 2016 einer Erwerbstätigkeit nach (11 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von Ergebnissen des Mikrozensus weiter mitteilt, waren das 942 000 der 8,3 Millionen Personen in diesem Alter. Vor zehn Jahren war der Anteil gerade einmal halb so hoch (5 %) gewesen. Seit 2012 wird die Grenze für die Regelaltersrente schrittweise auf 67 Jahre angehoben. Am Ende des Berichtszeitraums 2016 galt eine Altersgrenze von 65 Jahren und 5 Monaten. Weiter lesen …

Bund will bald auch Wasserqualität von kleinen Seen und Bächen überprüfen

Ab dem kommenden Jahr will die Bundesregierung auch die Wasserqualität von kleinen Seen und Bächen überwachen. Dafür wird derzeit ein Messstellennetz aufgebaut, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Bislang gibt es keine bundesweiten Erkenntnisse zum Zustand von Kleingewässern. In einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag teilt das Bundesumweltministerium mit, dass die Regierung aber von Untersuchungen wisse, die einen Artenverlust in Kleingewässern beschreiben. Weiter lesen …

DFB-Richter: Pyrotechnik eines der größten Probleme in Stadien

Hans Eberhard Lorenz hat das Abbrennen von Pyrotechnik als eines der größten Probleme in deutschen Fußballstadien ausgemacht. "Die gewalttätigen Ausschreitungen haben in der vergangenen Saison keine über die Maßen große Rolle gespielt", sagte der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts der "Welt". "Es geht vor allem um Pyrotechnik. Wobei es aktuell fast unmöglich ist, Pyrotechnik im Stadion zu 100 Prozent zu verhindern. Der DFB hat beispielsweise vor dem Pokalfinale Sicherheitsvorkehrungen getroffen wie nie zuvor. Was dennoch in beiden Fankurven, vor allem in der von Borussia Dortmund, geschehen ist, hat wohl jeder gesehen. Leider wieder." Weiter lesen …

AND: Massive Behinderung anwaltlicher Arbeit durch Polizei und Justiz in Hamburg

Der Anwaltliche Notdienst Hamburg (AND) berichtet auf deren Seite über die Ereignisse die sich letzte Woche beim G20 Gipfel ereigneten wie folgt: "Seit Donnerstag dem 6. Juli 2017 befanden bzw. befinden sich ca. 150 Personen in der Gefangenensammelstelle (GeSa) in Hamburg-Harburg. Gestern wurde den Anwältinnen und Anwälten der Zugang zu ihren MandantInnen verwehrt, mittlerweile sind, in geringem Umfang, Anbahnungsgespräche mit den MandantInnen möglich. Aber immer noch werden den Gefangenen entscheidende Informationen vorenthalten, die auch die Arbeit des AND massiv behindern." Weiter lesen …

Einwanderer: Deutschland und Italien wollen engere Zusammenarbeit mit Libyen

Deutschland und Italien fordern eine engere Zusammenarbeit mit Libyen, um die illegale Migration über das Mittelmeer zu stoppen. In einem gemeinsamen Gastbeitrag in der "Welt" erklärten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und sein italienischer Amtskollege Marco Minniti: "Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir stärker mit unseren Nachbarn in Nordafrika, allen voran Libyen, zusammenarbeiten." Weiter lesen …

Eon-Tochter will 1000 Stellen streichen und steigt aus Tarifverbund aus

Eons Atomtochter PreussenElektra will in den nächsten Jahren mindestens 1000 Arbeitsplätze streichen. "PreussenElektra muss die Zahl seiner Arbeitsplätze in den nächsten Jahren von heute 2000 bis zum Jahr 2026 mindestens halbieren - durch die Abschaltungen und den Rückbau von Kernkraftwerken", sagte Volker Raffel, Sprecher von PreussenElektra, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Juli-Chef wünscht sich "mehr Macron in der FDP"

Die FDP sollte sich nach Meinung ihrer Jugendorganisation "Junge Liberale" (Juli) ein Vorbild am neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron nehmen. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Juli-Vorsitzender Konstantin Kuhle: "Ich würde mir in der FDP mehr Macron wünschen." Die Pläne des Franzosen zur Modernisierung Europas und der politischen Kultur seien beispielhaft, so Kuhle. Dessen ermutigende Politik sei zwar schwer umzusetzen, verdiene aber Unterstützung. Weiter lesen …

NRW-Staatssekretär Mathies spricht von 1000 gewaltorientierten Linksextremisten in Nordrhein-Westfalen

Die Sicherheitsbehörden in NRW wollen die Linksextreme Szene fest im Blick behalten. Im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" sagte Jürgen Mathies, neuer Staatssekretär im NRW-Innenministerium, die Szene werde "konsequent" beobachtet. Linksautonome Hochburgen - vergleichbar mit den Szenen in Berlin, Leipzig oder Hamburg - gebe es in Nordrhein-Westfalen zwar nicht. Weiter lesen …

Özdemir: Linke müssen sich von Gewalt bei G20 distanzieren

Angesichts der Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg hat Grünen-Chef Cem Özdemir die Linkspartei aufgefordert, sich von den dort verübten Gewalttaten klar zu distanzieren. "Wenn sich Teile der Partei Die Linke an die Seite von Gewalttätern oder Autokraten wie Putin stellen, ist sie nicht fähig in unserem Land Verantwortung zu übernehmen", sagte Özdemir der "Bild". Weiter lesen …

CDU Niedersachsen begrüßt Urteil zum Verschleierungsverbot in Belgien

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte sieht sich die niedersächsische CDU in ihrer Forderung nach einem Gesichtsverschleierungsverbot in öffentlichen Gebäuden bestätigt. "Eine komplette Gesichtsverhüllung widerspricht klar unserer Kultur. Die CDU in Niedersachsen fordert daher in allen öffentlichen Gebäuden des Landes und der Kommunen ein Gesichtsverhüllungsverbot", sagte der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der niedersächsischen CDU, Ulf Thiele, der Neuen Osnabrücker Zeitung. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit für Bürgerversicherung

Die Mehrheit der Deutschen ist für die Einführung einer Bürgerversicherung: In einer INSA-Umfrage für die "Bild" forderten 60,1 Prozent der Befragten, die gesetzlichen Krankenkassen zu einer einheitlichen Versicherung zusammenzufassen, in die auch Beamte, Selbständige und Freiberufler eintreten können. Weiter lesen …

Barley: G20-Gewalttäter erreicht man mit Präventionsprojekten nicht

Bundesfamilienministerin Katarina Barley ist der Überzeugung, dass kein Präventionsprojekt linksextreme Gewalttäter wie beim G20-Gipfel in Hamburg hätte stoppen können: "Die marodierenden Gewalttäter von Hamburg erreicht man nicht mit Präventionsprojekten. Gegen diesen Mob, dessen Mitglieder zum Teil vom Verfassungsschutz beobachtet werden, kommen Sie nur mit polizeilichen Mitteln an" sagte Barley der "Bild". Weiter lesen …

Bundesregierung will Übernahme-Schutz für deutsche Firmen

Die Bundesregierung will künftig leichter gegen den Verkauf deutscher Unternehmen einschreiten können. Das geht aus einer Verordnung des Wirtschaftsministeriums hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Sie soll am Mittwoch das Bundeskabinett passieren. Damit kann der Bund in Zukunft Übernahmen untersagen, wenn sie sogenannte kritische Infrastrukturen gefährden können. Weiter lesen …

Özdemir verlangt Aufklärung über Journalisten-Akkreditierung

Der Vorsitzende der Grünen und Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl, Cem Özdemir, hat Aufklärung über den Entzug von Akkreditierungen beim G20-Gipfel in Hamburg verlangt. "Wenn sich bewahrheitet, dass mit schwarzen Listen Journalisten die Akkreditierung beim G20-Gipfel entzogen wurde, dann wäre das ein inakzeptabler Eingriff in die Pressefreiheit", sagte er der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Seidenstraßen-Forum China-EU zur regionalen Werbung in Brüssel abgehalten

Am 10. Juli fand das Seidenstraßen-Forum China-EU zur regionalen Werbung, ein wesentlicher Bestandteil des 3. China Arts Festival in der EU sowie eine vorbereitende Veranstaltung zum bevorstehenden China-EU-Tourismus-Jahr 2018, in Brüssel statt. Gäste des Forums informierten sich intensiv über die engen und wechselseitigen Beziehungen zwischen regionaler Werbung und Tourismus sowie Methoden zur Verbesserung der Kooperation zwischen beiden Seiten. Weiter lesen …

US-Börsen schließen kaum verändert - Euro stärker

Die US-Börsen haben am Dienstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 21.409,07 Punkten berechnet 0,00 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.425 Punkten im Minus gewesen (-0,06 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.705 Punkten (+0,27 Prozent). Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ein alter Bekannter, Kommentar zur Bankenunion

Die nach Ausbruch der globalen Finanzkrise vor zehn Jahren von den Politikern angestimmte Melodie hatte das Zeug zum Ohrwurm: "Nie wieder sollen die Steuerzahler für die Abwicklung oder Rettung maroder Banken zur Kasse gebeten werden." Der Hit lief in den Hauptstädten in Endlosschleife. Bei Unterhaltungsmusik mit eingängigen Texten lässt es sich ja auch wunderbar träumen. Weiter lesen …

neues deutschland: Einträgliche »Hilfe«

Über 1,3 Milliarden Euro Gewinn hat die Bundesregierung mit den Krediten an Griechenland gemacht. Dass solche Zinserträge anfallen, ist für sich genommen erst einmal kein Problem. Wer Geld verleiht, bekommt dafür im Gegenzug etwas. Der springende Punkt ist ein anderer: Es widerspricht nicht nur »im moralischen Sinne« der Solidarität, wie die Grünen nun beklagen, dass Berlin auch noch Profit aus der Krise Griechenlands zieht. Weiter lesen …

neues deutschland: Streit statt Einheit

In einem seit Jahren schwelenden Konflikt hat nun das Bundesverfassungsgericht vorerst das letzte Wort gesprochen. Das 2015 durch Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) auf den Weg gebrachte, bisher aber nicht zur Anwendung gekommene Gesetz zur Tarifeinheit wurde von den Karlsruher Richtern weitgehend bestätigt. Weiter lesen …

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taiwan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Gruppe von Amische (Amish)
Amisch-Gemeinschaft erreicht Corona-Herdenimmunität, ganz ohne Masken, Lockdowns und Impfungen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Jacques Attali (2020)
Jacques Attali: „Weltregierung über eine gute, kleine Pandemie erreichen!“
Corona-Lockdowns in Mittelamerika: Meine Erfahrungen in Costa Rica
Jacques Attali · Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
Jacques Attali kündigt jahrzehntelang regelmäßige Impfungen und Lockdowns an
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Bild: Corona-Transition.org / Eigenes Werk
LifeSite News: Pfizer-Impfstoff tötet laut israelischer Studie "rund 40-mal mehr ältere Menschen als die Krankheit selbst getötet hätte"
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Bild: Impfkritik.de / Tobias Argelger - adobestock / Eigenes Werk
COMIRNATY: Bei fast allen Geimpften Reaktionen an der Injektionsstelle, Teil 4