Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

3. Juli 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Bundesregierung will mehr für Seuchenabwehr tun

Die Bundesregierung will mehr Engagement in der internationalen Seuchenabwehr zeigen. "Die Welt ist nicht ausreichend auf internationale Gesundheitskrisen vorbereitet, wir müssen gemeinsam besser werden", schreibt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (F.A.Z./Dienstagsausgabe). Wenige Tage vor dem Beginn des G20-Gipfels in Hamburg, bei dem Gesundheitspolitik erstmals ein Schwerpunkt werden soll, ruft er darin auf zu einer neuen "Strategie für die Internationale Gesundheitssicherheit". Weiter lesen …

Nach Berliner Unwetter viele Badeseen verunreinigt

In der Hauptstadt sind nach den schweren Unwettern Ende Juni 39 Badeseen und -stellen verunreinigt worden. Silvia Kostner, Pressesprecherin des Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) warnt davor, dass ungeklärtes Abwasser in die Badeseen gespült worden sein könnte. "Bis zum Wochenende sollte man mit dem Schwimmen noch warten", sagte Kostner der "Welt". Weiter lesen …

Stadtwerken drohen bundesweit tiefe Einschnitte

Den Stadtwerken in Deutschland drohen dramatische Zeiten mit deutlichen Einschnitten. Für zwei Drittel der kommunalen Versorger in Deutschland würden sich die finanziellen Kennzahlen bis 2020 "erheblich verschlechtern", heißt es in der Analyse von Euler Hermes Rating, über die das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen

Die Mehrheit der Deutschen lehnt den privaten Bau von Autobahnen oder Teilabschnitten ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, über die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Dienstagausgabe berichtet. Damit hat auch die gerade beschlossene Grundgesetz-Änderung, die "Öffentlich-Private Partnerschaften" für einzelne Teilstrecken erlaubt, in der Bevölkerung keine Mehrheit. Weiter lesen …

Leimen/Rhein-Neckar-Kreis: Vorsicht! Unbekannter legt präparierte Wurststücke aus - Polizei sucht Zeugen!

Ein bislang unbekannter Täter legte auf einer "Hundegassi-Strecke" in der Schwetzinger Straße, in Höhe der Wilhelm-Haug-Straße, Wurststücke aus, die mit Rasierklingen und unbekannten Tabletten präpariert waren. Eine Hundehalterin war am Freitag, gegen 12:50 Uhr mit ihrem Hund spazieren. Sie kam von der Stadtmitte und überquerte kurz vor der Wilhelm-Haug-Straße die Fahrbahn, als ihr Hund plötzlich etwas fraß. Weiter lesen …

Digitalverbände reagieren mit Kritik auf Algorithmen-Gesetz

N. Mit scharfer Kritik haben Verbände der Digitalwirtschaft auf einen Vorstoß von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zur Regulierung der Algorithmen von Internetkonzernen reagiert. "Mit diesem Vorschlag sendet die Bundesregierung das völlig falsche Signal an internationale Investoren, die digitale Wirtschaft und Tech-Start-ups in Deutschland", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Grüne: Kein Schlussstrich unter Doping-Ära

Die Grünen im Bundestag kritisieren einen Vorstoß von Justizminister Heiko Maas (SPD), der einen Schlussstrich unter die Diskussion über die Doping-Ära im deutschen Radsport gefordert hatte. "Es klingt wie ein schlechter Witz, wenn der Justizminister die Ära des jahrzehntelangen Doping-Betrugs nun spontan für beendet erklärt", sagte Özcan Mutlu, Sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Merkel und Seehofer stellen Wahlprogramm der Union vor

Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben am Montag das neue Wahlprogramm der Union vorgestellt. Zentrales Ziel ist laut Merkel mehr Arbeit und Beschäftigung in Deutschland. "Unser Zukunftsprojekt für Deutschland heißt: Wohlstand und Sicherheit für alle", so Merkel. CDU und CSU streben Vollbeschäftigung an, bis bis spätestens 2025 soll die Arbeitslosigkeit halbiert werden. Weiter lesen …

Juni bisher günstigster Tankmonat in diesem Jahr

Autofahrer konnten im Juni so günstig tanken wie noch in keinem anderen Monat in diesem Jahr. Wie die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostete ein Liter Diesel im Monatsmittel 1,115 Euro (Mai 1,144 Euro). Für einen Liter Super E10 mussten Autofahrer im Schnitt 1,325 Euro (1,344 Euro) bezahlen. Weiter lesen …

Merkel bestürzt über Busunglück in Bayern

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bestürzt über das Busunglück auf der A9 in der Nähe der bayerischen Stadt Münchberg geäußert. "Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei den Angehörigen der Opfer", so Merkel am Montag in Berlin. Den Verletzten wünschte sie eine schnelle Genesung. Die Polizei rechnet nach dem Unglück mit 18 Toten. Weiter lesen …

Die Ehe und ihre Folgen - Der Notar berät

Wer ohne Ehevertrag heiratet, für den gelten mit Eintritt in die Ehe die gesetzlichen Folgen. Ob diese mit den Vorstellungen und Wünschen der Eheleute übereinstimmen, sollte im Einzelfall vorab geklärt werden. Denn gerade zu den Auswirkungen auf das eigene Vermögen und zu Haftungsfragen halten sich seit Jahren falsche Vorstellungen. Weiter lesen …

"Spring!" - Auftakt zur 53. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht

Unter dem Motto "Spring!" startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2018 kreative und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren. Weiter lesen …

KfW hebt ihren Refinanzierungsbedarf 2017 auf 75 bis 80 Mrd. EUR an

Die KfW hat im ersten Halbjahr 2017 bereits 51,6 Mrd. EUR an den internationalen Kapitalmärkten aufgenommen. "Politische Unwägbarkeiten haben uns alle zu Beginn des Jahres stark beschäftigt und sehr volatile Marktkonditionen erwarten lassen. In Anbetracht dessen ist das hohe, bislang erreichte Refinanzierungsvolumen eine beachtliche Leistung. Wir waren regelmäßig zur richtigen Zeit mit dem passenden Angebot für Investoren am Markt präsent, und das hat sich ausgezahlt", stellt Dr. Günther Bräunig, Kapitalmarktvorstand der KfW, fest. Weiter lesen …

Mehr als 35 Dürer-Originale - Nürnberg-Ausflug lohnt immer

Noch bis 4. Oktober gibt es die einmalige Chance, in Nürnbergs Albrecht-Dürer-Haus in der Ausstellung "Neuer Geist und neuer Glaube. Albrecht Dürer als Zeitzeuge der Reformation" rund 35 Original-Holzschnitte und Kupferstiche zu sehen. Die erstklassigen Drucke stammen aus der Sammlung Diehl - eine Schenkung der Familie an die Stadt Nürnberg. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 7. bis 9. Juli: "Staustufe Rot" auf den Urlauberrouten

Der Urlauberverkehr auf den Autobahnen gerät jetzt immer häufiger an seine Grenzen: In vielen Ländern haben die Sommerferien bereits begonnen, dazu stoßen jetzt auch die Urlauber aus den mittleren Landesteilen der Niederlande. Aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland rollt eine zweite Reisewelle heran. Im ohnehin staugefährdeten Großraum Hamburg wird es noch voller als sonst: In der Hansestadt findet am 7. und 8. Juli das G20-Gipfeltreffen statt. Deshalb ist hier mit kurzfristigen Straßensperren und intensiven Kontrollen zu rechnen. Weiter lesen …

Schluss mit dem Elfenbeinhandel in der EU!

Etwa 20.000 Elefanten werden jedes Jahr wegen ihres Elfenbeins getötet. Auch die EU hat einen Anteil am Elfenbeinhandel, der die Elefanten-Populationen in bedrohlichem Ausmaß dezimiert. Zwischen 2006 und 2015 war die EU mit Abstand der größte Elfenbeinexporteur weltweit – Tendenz steigend! 2014 und 2015 exportierte die EU 1258 Stoßzähne, mehr als in den vorherigen acht Jahren zusammen. Weiter lesen …

Wie Beziehungen uns verändern

Es klingt nach einem Widerspruch, muss aber keiner sein: Beziehungen können einen zwar häufig etwas dicker, zugleich aber auch attraktiver machen. Partner werden oft großzügiger, dennoch sparsamer. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von Forsa im Auftrag von RaboDirect Deutschland. Weiter lesen …

Umfrage: 52 Prozent der Befragten macht es nichts aus, wenn sich ihr Partner unabgesprochen etwas Teures kauft

In einer guten Beziehung muss jeder seine kleinen Geheimnisse haben dürfen - oder etwa nicht? Zumindest, wenn es ums Geld geht, stimmt die knappe Mehrheit der Deutschen zu, so das Ergebnis einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. 52 Prozent derjenigen, die in einer Beziehung leben, stört es wenig bis gar nicht, wenn sich der Partner etwas Teures kauft, ohne die Anschaffung vorher zu besprechen.(1) Weiter lesen …

Deutlich mehr Aussteller aus Nah-/Mittelost und Afrika auf deutschen Messen

Im Jahr 2016 waren auf deutschen Messen deutlich mehr Aussteller aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, aber auch aus Lateinamerika vertreten als bisher. Wachstumstreiber bei den internationalen Beteiligungen sind aber weiterhin auch China und die Region Süd-Ost-Zentral-Asien. Insgesamt kamen im Jahr 2016 auf die internationalen und nationalen Messen 3,9 % mehr ausländische Aussteller als auf die jeweiligen Vorveranstaltungen. Dies ergab eine Auswertung des AUMA, des Verbandes der deutschen Messewirtschaft. Weiter lesen …

Bumerang Zahlungsverzug: Auf fehlende Zahlungen reagieren Unternehmen mit Personalabbau und höheren Preisen

Ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 10 Millionen Euro muss aufgrund von Zahlungsverspätungen seiner Kunden auf rund 1,9 Millionen Euro länger warten, 300.000 Euro entfallen komplett (19 Prozent aller Rechnungen in Europa werden verspätet, drei Prozent gar nicht gezahlt). Die Folgen treffen am Ende nicht nur den säumigen Zahler selbst, sondern die Gesamtheit der Verbraucher: Auf derartige Zahlungsausfälle oder -verzögerungen reagiert jedes fünfte europäische Unternehmen (20 Prozent) mit Einstellungsstopp und Personalabbau. Etwa genauso viele erhöhen ihre Preise (21 Prozent) – der Bumerang-Effekt tritt ein. Weiter lesen …

Umfrage: Mit Anleitung durch Rettungsprofis steigt die Hilfsbereitschaft der Deutschen, im Notfall Erste Hilfe zu leisten

Rettungsleitstellen in Deutschland bieten vermehrt telefonische Unterstützung bei Erster Hilfe an. Vom Profi bekommt der Ersthelfer dann Schritt für Schritt erklärt, wie er im akuten Notfall handeln soll. Ein äußerst sinnvoller Service, der Leben retten kann, wie jetzt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" herausfand. Weiter lesen …

G20-Gipfel - Polizei sucht für zusätzliche Einsatzkräfte Hotels im Umkreis von 100 Kilometern rund um Hamburg

Nach Informationen des Hamburger Landeschefs des Bunds Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Jan Reinecke, ist die Unterbringung zusätzlicher Polizeikräfte beim G20-Gipfel nicht geklärt. Reinecke sagte der "Heilbronner Stimme": "Aktuell ist bekannt geworden, dass circa 1.300 auswärtige Kräfte zusätzlich Hamburg erreicht haben sollen, für die keine verbindlichen Zusagen aus den anderen Ländern vorgelegen haben und für die daher keine Unterbringung organisiert worden ist." Weiter lesen …

Katar-Krise: Gabriel mahnt ernsthaften Dialog an

In der Krise am Golf hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel einen ernsthaften Dialog zwischen den Beteiligten angemahnt. Dieser sei notwendig, "um konstruktive Lösungsansätze durch Verhandlungen zu entwickeln", sagte Gabriel am Montag vor seiner Abreise in die Golf-Region. "Wir stehen weder auf der einen, noch der anderen Seite. Wir ergreifen nicht Partei", sagte er. Weiter lesen …

Zurich-Chef sagt Branchensterben voraus

Die Versicherungsbranche steht vor einer drastischen Neuordnung in den kommenden Jahren: "Wir haben derzeit ungefähr 4.000 Versicherer in Europa, ungefähr weitere 4.000 in den USA und viele in Asien, deren Zahl schwer zu schätzen ist", sagte der Vorstandschef der Zurich Insurance Group, Mario Greco, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bundesrat will keine BtMG-Änderung - Forschungsinitiative Cannabiskonsum verklagt Bundesrepublik Deutschland

Am kommenden Freitag, 7. Juli 2017, befasst sich der Bundesrat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit einer Änderung des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG). Auf Antrag von Bremen und Thüringen soll eine Rechtsgrundlage für die Abgabe ärztlich nicht verschriebener Gebrauchsmengen von Cannabis an Erwachsene im Rahmen wissenschaftlich begleiteter und kontrollierter Versuchsprojekte geschaffen werden. Weiter lesen …

DIHK fordert "Sofortmaßnahmen" zur Senkung der Strompreise

Die Wirtschaft fordert rasche Entlastungen beim Strompreis. "Die deutschen Mittelständler zahlen die höchsten Strompreise in der EU, doppelt so viel wie ihre französischen Kollegen", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer dem "Handelsblatt". Der DIHK sehe "sofortigen Handlungsbedarf, zumal die Kosten in den kommenden Jahren noch einmal deutlich ansteigen werden". Weiter lesen …

Nach "Ehe für alle": Berlins Erzbischof fürchtet Polygamie

Berlins Erzbischof Heiner Koch hat die Neudefinition des Ehebegriffs durch den Bundestag scharf kritisiert. "Unterschiedliche Partnerschaften werden nicht durch einen gemeinsamen Begriff gleich", sagte er der "Welt"."Die begriffliche Einebnung von Differenzen ist eine Ideologie: Wir sollen keine Differenzen mehr wahrnehmen, damit wir ein möglichst einheitliches Denken formulieren. Das ist ein Armutszeugnis." Weiter lesen …

Thyssen-Krupp drängt bei Stahlfusion auf Entscheidung

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp will womöglich noch in diesem Sommer die Trennung von seiner Stahlsparte besiegeln. Noch im Juli wolle Vorstandschef Heinrich Hiesinger zusammen mit Tata-Chef Natarajan Chandrasekaran ausloten, ob ein Zusammenschluss mit Tata Steel Europe machbar sei, schreibt das "Handelsblatt" in seiner Montagausgabe unter Berufung auf Konzernkreise. Weiter lesen …

Ausgabe von EOS-Token erzielt in den ersten fünf Tagen mehr als 185 Millionen US-Dollar

block.one, Entwickler der EOS.IO-Software, eines neuen Blockchain-Betriebssystems zur Unterstützung dezentralisierter Anwendungen für Firmen, hat bis heute (in den ersten fünf Tagen einer Tokenausgabe von 341 Tagen) 651.902 Ether (ETH) erhalten, was ca. 185 Millionen USD entspricht. Im Austausch wurden 200 Millionen mit EOS ERC-20 kompatible Token (EOS-Token) an die Käufer ausgegeben. Dies entspricht 20 % der insgesamt eine Milliarde EOS-Token, die vergeben werden. Weiter lesen …

Union plant steuerliche Förderung des Mietwohnungsbaus

Die Union lässt in ihrem Wahlprogramm einen Plan von Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus wieder aufleben. Wohnungsinvestoren sollen demnach einen erheblichen Teil ihrer Baukosten in einem begrenzten Zeitraum schneller steuerlich geltend machen können, heißt es nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" im Wahlprogramm. Weiter lesen …

Saudi-Arabien verschärft Druck auf Katharer

Kurz vor der an diesem Montag beginnenden Reise von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in die Golfregion hat Saudi-Arabien den Druck auf Katar erhöht. "Die zwölf größten islamistischen Extremisten haben Verbindungen nach Katar", sagte der saudi-arabische Minister für Kultur und Information Awwad Al-Awwad den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Vor G20-Gipfel: Polizei hebt Waffenlager aus

Vor dem G20-Treffen hat das Landeskriminalamt Hamburg ein Waffenlager ausgehoben, das nach Polizeiangaben während des Gipfeltreffens zum Einsatz kommen sollte. Bei Durchsuchungen von zwei Wohnungen in Rostock, einer Wohnung in Hohenfelde und einer Garage in Bad Doberan wurden Kartons mit Präzisionszwillen, Wurfmessern, Baseballschlägern, Schlagringen, einem Teleskopschlagstock und Pyrotechnik gefunden. Weiter lesen …

Coca-Cola bekennt sich zur Zuckerreduktion

Coca-Cola bekennt sich erstmals öffentlich dazu, den Zuckeranteil seiner Produktpalette auf dem deutschen Markt deutlich zu verringern: Man wolle in Deutschland "den Zuckeranteil unseres Sortiments bis zum Jahr 2020 um insgesamt zehn Prozent reduzieren", sagte James Quincey, der Welt-Chef der Coca-Cola Company, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

G20 so unbeliebt bei Menschen wie noch noch niemals zuvor

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt "vor neuen kreativen Aktionsformen" der linksextremistischen Szene beim G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg. Internationale Aktivisten würden über "Protesterfahrungen verfügen, die sich von denen der hiesigen linken Szene unterscheiden und darüber hinausgehen", heißt es in einer internen "Gefährdungsbewertung" des BKA zum Gipfel, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Weiter lesen …

Scholz warnt vor überzogenen Erwartungen an G-20-Gipfel

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat wenige Tage vor Beginn des G-20-Gipfels vor überzogenen Erwartungen gewarnt. "Ein großer Durchbruch ist wohl nicht zu erwarten, das sollte aber auch nicht der Maßstab sein. Ein solcher G-20-Gipfel ist eine Zwischenstation auf einem langen, langen Weg", sagte der SPD-Politiker dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

AfD plant Verfassungsklage gegen "Ehe für alle"

Die AfD plant, gegen die am Freitag im Bundestag beschlossene "Ehe für alle" juristisch vorzugehen. "Wir prüfen derzeit eine Klage beim Bundesverfassungsgericht", sagte AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland der "Bild am Sonntag". "Ich bin für einen solchen Schritt. Die Ehe für alle bedeutet eine Wertebeliebigkeit, die unserer Gesellschaft schadet." Weiter lesen …

Merkel: Wachstum muss nachhaltig sein

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel geht es beim bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg "nicht einfach nur um Wachstum, sondern um nachhaltiges Wachstum". In ihrem neuen Video-Podcast erklärte Merkel dazu, die Entwicklung der Welt werde "mit Sicherheit nicht nachhaltig und inklusiv sein, wenn wir es einfach so machen, wie wir es immer gemacht haben". Weiter lesen …

Bundestagspräsident will unerreichbar hohe Hürden für Volksentscheide

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hält Volksentscheide, die nur auf Grundlage einer einfachen Mehrheit beruhen, für "grob leichtfertig und unverantwortlich". "Ich bin überzeugt, dass man eine Frage von historischer Bedeutung wie die der Zugehörigkeit zur Europäischen Union nicht von einer einfachen Mehrheit abhängig machen darf, die zum Zeitpunkt ihres Votums den Preis bzw. die Folgen ihrer Entscheidung weder kennen noch abschließend beurteilen kann", sagte Lammert der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Warnmeldung: Falscher Polizeibeamter bestahl Senior

Bereits am Freitagnachmittag (30.06.2017) wurde ein Senior Opfer eines Trickbetrügers. Der Täter erlangte als vermeintlicher Polizeibeamter Zugang zur Wohnung des 80-Jährigen. Der Täter klingelte um kurz nach 15:00 Uhr bei dem Rentner in der Velburger Straße. Hierbei gab der falsche Kriminalbeamte an, dass festgenommene Einbrecher in ihrer Vernehmung angegeben haben sollten, Wertgegenstände des 80-jährigen Wohnungsinhabers entwendet zu haben. Weiter lesen …

Emnid: AfD auf tiefstem Stand seit November 2015

Die AfD ist in den neuesten Daten des Meinungsforschungsinstitut Emnid auf den tiefsten Stand seit November 2015 gefallen. Allerdings wurde die Befragung zwischen dem 22. und 24. Juni durchgeführt und damit kurz bevor die Kanzlerin zu Beginn der Woche die "Ehe für alle" unfreiwillig auf die Agenda setzte. Im Sonntagstrend, den das Institut wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die Partei gegenüber der Vorwoche einen Zähler und kommt nur noch auf 7 Prozent. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (01.07.2017)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 3, 15, 22, 35, 47, die Superzahl ist die 8. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 8512109. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 589659 gezogen. Weiter lesen …

Hannelore Hoger will sich endlich ausruhen - Schauspielerin erleichtert über Abschied von "Bella Block"

Schauspielerin Hannelore Hoger möchte mit ihren fast 75 Jahren endlich mehr Freizeit und Erholung. "Ich will auch mal ins Theater gehen, wenn mir danach ist, oder mal spontan nach Berlin oder Paris reisen. Das konnte ich nie", sagte sie dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Daher spüre sie nach dem Abschied von ihrer Erfolgsrolle "Bella Block" eine große Erleichterung. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mumbai in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen