Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Poroschenko erfreut über Hollandes Einladung zu D-Day

Der zum ukrainischen Präsidenten gewählte Petro Poroschenko hat sich erfreut über die Einladung des französischen Präsidenten François Hollande zu den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Alliierten-Landung in der Normandie gezeigt. "Wir sind sehr glücklich über die Möglichkeit, an dieser besonderen Veranstaltung in Frankreich teilnehmen zu dürfen", sagte Poroschenko in einem Interview mit der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

EU will unabhängiger von russischem Gas werden

Die Europäische Union will unabhängiger von russischem Gas werden. Dafür legte die Europäische Kommission am Mittwoch ein Strategiepapier für eine sichere europäische Energieversorgung vor. Darin sind eine Diversifizierung der ausländischen Energielieferungen, der Ausbau der Energieinfrastruktur, die Vollendung des EU-Energiebinnenmarkts und Energieeinsparmaßnahmen vorgesehen. Weiter lesen …

Europameister gewinnt in Hamburg - aber nicht allein

Den Sieg in der ersten großen Prüfung des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys in Hamburg teilten sich zwei Reiter: Der eine ist der Europameister Roger Yves Bost aus Frankreich, der andere ist ein junger Ire und heißt Michael Duffy. Weil das Eröffnungsspringen im Preis des Männer Fashion Labels "emilio adani" gleich 136 Teilnehmer zählte, wurde die Prüfung geteilt. Weiter lesen …

Biokraftstoffe: EU-Mitgliedstaaten befürworten faulen Kompromiss

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass sich die EU-Mitgliedstaaten dem Vernehmen nach am 28. Mai 2014 auf einen Kompromissvorschlag der griechischen Ratspräsidentschaft zur künftigen EU-Biokraftstoffpolitik verständigt haben. Damit wurde aus Sicht der deutschen Bioethanolwirtschaft eine unbrauchbare Vorentscheidung für die am 13. Juni geplante Beratung des EU-Rates für Energie getroffen. Weiter lesen …

Stimmen in der CDU für Juncker als EU-Kommissionspräsident mehren sich

Die Stimmen innerhalb der CDU, die sich für Jean-Claude Juncker als neuen Präsidenten der EU-Kommission aussprechen, mehren sich. "Es ist völlig klar, wer Kommissionspräsident wird: Jean-Claude Juncker", sagte etwa der CDU-Europapolitiker Elmar Brok der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Er ist nun Kandidat von EVP, Sozialisten und dem Europäischen Parlament. Das Parlament wird keinen anderen wählen." Weiter lesen …

Zeitung: Hoeneß soll doch in Landsberg in Haft

Uli Hoeneß muss seine Haftstrafe doch in der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech verbüßen. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Bundesligakreisen erfuhr, hat die Staatsanwaltschaft München II einen vom früheren Präsidenten des FC Bayern München eingereichten Antrag auf Einweisung in eine andere JVA abgelehnt. Weiter lesen …

EZB warnt vor Börsen-Crash

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der sich fortsetzenden Rekordjagd an den Börsen vor steigenden Risiken für die Finanzstabilität gewarnt. Die Suche der Investoren nach Anlagemöglichkeiten mit hohen Renditen sorge für wachsende Bedenken in Bezug auf den Aufbau von Ungleichgewichten und eines "scharfen und ungeordneten Abbaus der jüngsten Kapitalströme", hieß es in dem Finanzstabilitätsbericht der EZB, der am Mittwoch veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

Zeitung: "Rentenpapst" Ruland verkündet SPD-Austritt

Der renommierte Rentenfachmann Franz Ruland, langjähriger Geschäftsführer des Verbands Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) und seit 45 Jahren SPD-Mitglied, hat aus Verärgerung über die aktuelle Rentenpolitik der Großen Koalition seinen Austritt aus er Partei erklärt. "Ich kann und will einer Partei nicht länger angehören, die gegen den Rat aller Sachverständigen mit Ihrer Rentenpolitik in verantwortungsloser Weise eine Klientelpolitik betreibt", schreibt Ruland in einem der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vorliegenden Brief an SPD-Chef Sigmar Gabriel. Weiter lesen …

Weltneuheit: Mit Escort-App Sex so einfach bestellen wie Pizza

Weltneuheit: Männer können jetzt auf ihrem Smartphone im Handumdrehen Sex von einem professionellen Escort-Model kaufen - direkt aus ihrer unmittelbaren Umgebung und so schnell wie ein Taxiruf. Dies ermöglicht die neue, kostenlose App namens Touch & Sex. Die Touch & Sex-App funktioniert so einfach wie ein Pizza-Service, nur dass hier keine Pizza, sondern eine erotische Dienstleistung bestellt und postwendend geliefert wird. Weiter lesen …

Linke: Geplante Bußgelderhöhung für Schwarzfahrer "Skandal"

Die Linken-Chefin Katja Kipping hat die von der Großen Koalition geplante Bußgelderhöhung für Schwarzfahrer im öffentlichen Nahverkehr als "Skandal" bezeichnet. "Es ist überhaupt nicht einzusehen, warum Schwarzfahren teurer sein soll als Falschparken. In beiden Fällen ist der Vermögensschaden ähnlich", sagte Kipping am Mittwoch in Berlin. "Ganz davon abgesehen, haben wir heute schon das Problem, dass hohe Gebühren für Schwarzfahren keine Lösung sind. Es gibt Gefängnisse in Berlin, da sitzt ein Drittel der Gefangenen wegen Schwarzfahrens." Weiter lesen …

Superkondensatoren machen Batterien überflüssig

Forscher der Vanderbilt University haben einen strukturellen Superkondensator entwickelt, der möglicherweise bald Batterien oder elektrische Leitungen obsolet machen könnte. Der Kondensator ermöglicht es, Energie in strukturellen Materialien zu speichern - und das für lange Zeit. Dabei soll der Superkondensator auch mechanische Belastungen problemlos überleben. Weiter lesen …

PENNY ist beliebtester Discounter 2014

Am zufriedensten mit ihrem Discounter waren nach einer aktuellen Studie des Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) die Kunden von PENNY. Das Institut untersuchte im Zeitraum von Februar bis April 2014 die Servicequalität und die Preise von 15 Lebensmittelmarktketten in Deutschland. Weiter lesen …

Grünes Licht für den Lang-LKW

"Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Lang-Lkw ist ein positives Signal für den Wirtschaftsstandort Deutschland." Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), anlässlich der heute bekanntgegebenen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, die Klagen der Bundesländer Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein sowie der Bundestagsfraktionen von SPD und Grünen gegen den Feldversuch mit Lang-LKW abzuweisen. Weiter lesen …

Bundeskabinett billigt erste Stufe der Pflegereform

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die erste Stufe der Pflegereform gebilligt. Der Gesetzentwurf sieht bessere Leistungen und eine Erhöhung des Beitragssatzes um insgesamt 0,5 Prozentpunkte vor. Neben einer besseren Unterstützung von Familien, die ihre Angehörigen in den eigenen vier Wänden pflegen, sollen auch die Pflegesätze erhöht und die Zahl der Betreuungskräfte in Pflegeheimen deutlich aufgestockt werden. Weiter lesen …

Bayern-Trainer Guardiola: Saison war nicht einfach

Die zurückliegende Saison war laut Bayern-Trainer Pep Guardiola alles andere als einfach. "Wenn du alles gewonnen hast, willst du im Jahr danach als Spieler zwar laufen und alles geben. Aber sich jede Woche auf ein Bundesligaspiel zu fokussieren, das ist schwierig", sagte der Übungsleiter des deutschen Rekordmeisters im Gespräch mit "FCB.tv". "Ich bin sehr stolz auf meine Spieler." Weiter lesen …

So strukturieren Sie Ihren Tagesablauf am Besten

Die Gesellschaft in der wir leben wird immer schneller. Im Arbeitsleben führt der Zeitdruck zu Stress. Schnell verliert man den Überblick über die zu erledigenden Arbeiten, lässt sich ablenken und hat am Ende des Tages das Gefühl, kaum etwas geschafft zu haben. Wie können wir die zur Verfügung stehenden Ressourcen besser nutzen und nicht den Blick für das Wesentliche verlieren? Weiter lesen …

Spritpreise steigen leicht an

Die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland sind laut ADAC wieder etwas gestiegen. Wie die aktuelle Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kletterte der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zur Vorwoche um einen Cent auf durchschnittlich 1,545 Euro. Deutlich schwächer fällt die Verteuerung von Diesel aus. Ein Liter kostet derzeit im Bundesdurchschnitt 1,380 Euro - das sind 0,3 Cent mehr. Weiter lesen …

Pflegereform: Verbindlicher Zeitplan für Pflegebedürftigkeitsbegriff unverzichtbar

Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur Pflegeversicherung erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer: "Die Bundesregierung lässt die Gretchenfrage der geplanten Reform offen. Denn ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff soll erst 2017 kommen. Es ist aber ein Fehler, zunächst Leistungsverbesserungen zu schaffen und erst danach zu regeln, wer anspruchsberechtigt ist". Weiter lesen …

NABU: Bereits über 50 Wölfe auf Straßen und Schienen getötet

Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2000 sind bereits über 50 Wölfe durch den Verkehr getötet wurden. "Der Verkehrstod ist hierzulande die häufigste nicht natürliche Todesursache bei freilebenden Wölfen", sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. "Hinzu kommen die illegalen Abschüsse von Wölfen. Der Mensch ist damit die größte Gefahr für die dauerhafte Rückkehr der Wölfe nach Deutschland", so Miller weiter. Weiter lesen …

Finanztip testet Online-Videotheken

Wenn im Fernsehen nichts Gutes läuft und der Weg in die Videothek zu weit ist, kann man Filme auch direkt übers Internet schauen. Die Verbraucher-Webseite Finanztip hat die Preise von 13 Anbietern verglichen und die Verfügbarkeit verschiedener Filme getestet. Der Preissieger für aktuelle Kinohits in hoher Bildqualität (HD) ist Maxdome. Etwas schlechter im Preis, dafür besser in der Auswahl, waren Amazon Instant Video und Google Play. Weiter lesen …

"ZDFzoom": Ex-CIA-Chef wirft Bundeskanzlerin Merkel Täuschung der Öffentlichkeit vor

Der ehemalige CIA-Chef Porter Goss hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Täuschung der Öffentlichkeit vorgeworfen. Die Empörung über den NSA-Lauschangriff auf das Handy der Kanzlerin sei nicht echt. "In der zivilisierten Welt muss man die Menschen täuschen, um Volkes Meinung zusammenzuhalten", sagt Goss in der "ZDFzoom"-Dokumentation "Verschwörung gegen die Freiheit", die das ZDF am Mittwoch, 28. Mai 2014, 22.55 Uhr, ausstrahlt. "Wenn Angela Merkel von den Amerikanern ausgespäht wird, dann muss das für den normalen Deutschen eben inakzeptabel sein. Man muss sich empören. Aber Angela Merkel weiß längst, wie es läuft, nur sagen darf man es nicht", so Goss, der von 2004 bis 2006 Direktor des amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA war. Weiter lesen …

Smartphone-Markt: Microsoft überholt Apple

Die Rhino Inter Group, nach eigenen Angaben eine der weltweit führenden Großhandelsgruppen für mobile Geräte, hat eine "stark wachsende Nachfrage" nach Smartphones von Microsoft festgestellt. "Rund um den Globus gewinnt Microsoft Phone derzeit von der Fachöffentlichkeit weitgehend unbemerkt erhebliche Marktanteile hinzu, während Apple sukzessive verliert", analysiert Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group und Chairman der Global Mobile Group des Diplomatic Council. Weiter lesen …

Bis zu drei Jahre Haft für Hunde-Folter

Die Deutsche Gesellschaft zum Schutz des Hundes e.V. warnt: Für Tiere oder Kinder kann das Auto schon bei kurzer Parkdauer zur Todesfalle werden. "Je heißer es draußen wird, desto schneller ist ein Hund in einem geparkten Auto in Lebensgefahr", ermahnt Simone Schröder, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft zum Schutz des Hundes. Eine wissenschaftliche Studie* zeigt, dass in der prallen Sonne und bei einer Außentemperatur von 26°C ein Hund im Auto nach nur 30 Minuten in tödlicher Gefahr schwebt. Zu diesem Zeitpunkt hat sich das Innere des Wagens auf unerträgliche 42°C aufgeheizt. Weiter lesen …

Der Arbeitsmarkt im Mai 2014: Frühjahrsbelebung schwächt sich ab

Arbeitslosigkeit, Unterbeschäftigung und Erwerbslosigkeit Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat von April auf Mai um 61.000 auf 2.882.000 abgenommen. Ein Rückgang ist im Frühjahr üblich. Er fiel im Mai 2014 aber schwächer aus als in den letzten Jahren. Grund ist, dass die Arbeitslosigkeit aufgrund der außergewöhnlich milden Witterung im Winter weniger stark gestiegen war und sich zudem schneller und früher wieder abgebaut hat. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat deshalb um 24.000 angestiegen. Weiter lesen …

Neues Feuerwehr-Exoskelett beschleunigt Einsätze

Ein Student der Monash University in Melbourne hat den Prototypen eines Exoskeletts entwickelt, das bald bei Feuerwehreinsätzen hinzugezogen werden könnte. Dieses Hightech-Außenskelett soll nicht nur die Muskelkraft seines Trägers erhöhen, sondern auch das langwierige Treppensteigen in Hochhäusern sowie den Transport der extrem schweren Ausrüstung erheblich erleichtern, wodurch im Notfall mehr Opfer geborgen werden könnten. Weiter lesen …

Sachsen-CDU setzt im Wahlkampf gegen AfD auf solide Finanzpolitik

Die sächsische CDU will im anstehenden Landtagswahlkampf mit der Fokussierung auf die Finanzpolitik der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) das Wasser abgraben. "Die Wählerinnen und Wähler, die bei der Europawahl am vergangenen Sonntag die AfD gewählt haben, können und müssen wir vor allem für unsere solide Finanzpolitik in Sachsen gewinnen. Im Unterschied zu den anderen Ländern hat sich der Freistaat damit noch umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft erhalten und belastet die nachfolgenden Generationen nicht mit einem Schuldenberg", sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Sachsen, Steffen Flath, "Handelsblatt-Online". "Damit wir diesen Kurs fortsetzen können, brauchen wir jede Stimme", sagte Flath weiter. Weiter lesen …

Völlig nackt in Bäckerei;

Bis auf den mitgeführten Rucksack betrat ein Unbekannter am Dienstagnachmittag, 27. Mai völlig nackt eine Bäckerei in der Hauptstraße. Der Mann im Adamskostüm bezahlte in aller Ruhe die ausgesuchte Ware und ging dann gegen 15.25 Uhr aus dem Geschäft nach rechts in Richtung Ortsausgang, grobe Richtung Erksdorf/Emsdorf. Die Polizei sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zu dem 17 bis 20 Jahre alten "Flitzer" machen können. Weiter lesen …

Mehr als ein Drittel der Haushalte in Deutschland sind Singlehaushalte

Der Anteil der Singlehaushalte in Deutschland liegt bei 37,2 %; damit leben 17,1 % der Bevölkerung allein. Von diesen 13,4 Millionen Personen sind nur 17,6 % jünger als 30 Jahre. 42,0 % von ihnen leben in Großstädten mit mindestens 100 000 Einwohnern. Wie das Statistische Bundesamt anhand der Ergebnisse des Zensus 2011 weiter mitteilt, handelt es sich bei den Singlehaushalten um den häufigsten Haushaltstyp in Deutschland. Weiter lesen …

Mehrheit der Bundesbürger schätzt Flüssigkeitsbedarf zu niedrig ein

Wer zu wenig Flüssigkeit aufnimmt, kann auf Dauer seine Gesundheit gefährden. Aber wie viel sollte man jeden Tag zu sich nehmen? Diese Frage stellte TNS Emnid im Auftrag der BWT (Best Water Technology) über 500 Bundesbürgern. 58 Prozent waren der Ansicht, dass maximal zwei Liter ausreichend seien. "Tatsächlich liegt der tägliche Bedarf bei mindestens 2,5 Litern", erklärt Food-Experte Reinhard-Karl Üblacker. Weiter lesen …

Neue Motorradunfall-Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt: Fahrertyp hat großen Einfluss auf das Unfallgeschehen

Mehr als die Hälfte aller Unfälle (52 Prozent), in die im Jahr 2012 Motorradfahrer verwickelt waren, haben diese auch selbst verursacht. 58 Prozent davon waren Alleinunfälle ohne weitere Beteiligte. Um die Unfallursachen genauer zu analysieren, hat die Unfallforschung der Versicherer (UDV) jetzt 194 schwere Motorradunfälle im Saarland unter anderem direkt an der Unfallstelle detailliert untersucht. Weiter lesen …

Erwerbstätigkeit im April 2014: Zuwachs von 1,0 % im Vorjahresvergleich

Im April 2014 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) fast 42 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber April 2013 war das ein Anstieg um 402 000 Personen oder 1,0 %. In den Monaten Januar und Februar 2014 hatte die entsprechende Zuwachsrate jeweils bei + 0,8 % gelegen, im März 2014 bei + 0,9 %. Erwerbslos waren im April 2014 rund 2,3 Millionen Personen, 14 000 mehr als ein Jahr zuvor. Weiter lesen …

CSU-Vize Gauweiler verteidigt Kurs seiner Partei bei Europawahl

Der CSU-Vizechef Peter Gauweiler hat eine Mitschuld am Abschneiden der CSU bei der Europawahl eingeräumt, gleichzeitig aber die EU-Kritik als richtig verteidigt: "Wenn die Ursache für das schlechte Ergebnis die Kritik an der EU sein soll, bin ich sogar am meisten `schuld`", sagte Gauweiler im Interview mit der "Welt". "Aber man muss für eine richtige Politik auch Einbußen in Kauf nehmen." Weiter lesen …

"Fallgrube" sorgt für Schreck im Auto

Wochen später eintrudelnde Bußgeldbescheide wirken bei notorischen Rasern nicht. Um sie sofort am zu schnellen Fahren zu hindern, hat die schwedische Firma Edeva eine Art Fallgrube entwickelt. Die sorgt für einen gehörigen Schock bei den Insassen, berichtet das Magazin Technology Review in seiner aktuellen Ausgabe 6/2014. Weiter lesen …

USA stationieren neue Atomwaffen in Deutschland

Fünf Jahre nach der Ankündigung einer Welt ohne Atomwaffen durch US-Präsident Barack Obama haben die USA damit begonnen, die in Deutschland stationierten Atombomben zu modernisieren. Die Bundesregierung bestätigte nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" in der Antwort auf eine Anfrage der Grünen ein entsprechendes "Lebensdauerverlängerungsprogramm der US-amerikanischen Atombomben", über das es mit der Bundesregierung "keine Verhandlungen" gegeben habe. Weiter lesen …

NRW-Wirtschaftsminister fordert Kapazitätsmarkt bis 2016

Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) fordert mehr Tempo bei der finanziellen Absicherung von Reservekraftwerken im deutschen Strommarkt. "Die Unternehmen, die mit ihren konventionellen Kraftwerken Strom für Tage ohne Wind und Sonne vorhalten, benötigen Planungssicherheit. Allerspätestens bis Anfang 2016 müssen Bund und Länder einen Kapazitätsmechanismus schaffen, der das Bereitstellen von Reserven durch alle Anbieter angemessen honoriert", sagte Duin der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Weiter lesen …

Poroschenko spricht von "Kriegzustand" in Ostukraine

Der zum ukrainischen Präsidenten gewählte Petro Poroschenko hat mit dramatischen Worten auf die sich verschärfende Lage in der Ostukraine reagiert und von einem "echten Kriegszustand" gesprochen. "Die Anti-Terror-Operation hat endlich richtig begonnen", sagte Poroschenko der "Bild-Zeitung". "Wir lassen es nicht länger zu, dass diese Terroristen Menschen entführen und erschießen, dass sie Gebäude besetzen und Gesetze außer Kraft setzen. Wir werden diesen Schrecken beenden, hier wird echter Krieg gegen unser Land geführt." Weiter lesen …

Pflegebeauftragter Laumann fordert mehr Plätze für Tagesbetreuung von Pflegebedürftigen

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), fordert mehr Plätze für die Tagesbetreuung von Pflegebedürftigen. "So wie die Gemeinden in den vergangen Jahren sich um die Betreuung für die unter Dreijährigen bemüht haben, werden wir uns künftig um Ü80-Plätze kümmern müssen", sagte Laumann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

SPD-Vize Scholz geht nach der Einigung über die Bildungs-Milliarden von zügiger Lösung für den neuen Bund-Länder-Finanzausgleich aus

Der SPD-Verhandlungsführer in Bund-Länder-Finanzfragen, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, rechnet nach der Einigung über die Bildungsmilliarden auch mit einer zügigen Verständigung für den Bereich des neuen Bund-Länder-Finanzausgleichs. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Scholz: "Die Aufgaben müssen den Finanzströmen folgen. Das ist uns beim jetzigen Kompromiss zum BAföG schon mal sehr gut gelungen: Von 1. Januar 2015 an übernimmt der Bund auf Dauer die komplette Finanzierung des BAföG für Schüler und Studenten." Weiter lesen …

Große Koalition will Bußgelderhöhung für Schwarzfahrer

Die Große Koalition will die Strafe für Schwarzfahren in Bussen und Bahnen von 40 auf 60 Euro anheben. "Die bisherige Geldbuße von 40 Euro deckt nicht einmal die Kosten für die Kontrollen gegen Schwarzfahren", sagte die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Kirsten Lühmann der "Bild-Zeitung". "Es kann nicht sein, dass die ehrlichen Kunden noch die Kontrolle der unehrlichen zahlen müssen." Weiter lesen …

Klitschko wirbt um Spenden für ukrainische Armee

Der neu gewählte Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat um Spenden für die ukrainische Armee geworben. Klitschko sagte in einem gemeinsamen Interview von Präsident Petro Poroschenko in der "Bild-Zeitung": "Neben der größeren staatlichen Unterstützung für die Armee brauchen wir auch Spenden aus der Bevölkerung. Es darf nicht sein, dass die Soldaten, die für die Sicherheit aller Ukrainer kämpfen, nicht einmal vernünftige Schutzwesten haben." Weiter lesen …

Genossenschaftsbanken kritisieren EZB-Gebührenmodell

Die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken haben das Gebührenmodell der EZB für die Bankenaufsicht kritisiert. "Wir können nicht gut mit dieser Doppelbelastung leben, schließlich finanzieren wir ja auch die deutsche Finanzaufsicht Bafin", sagte der Präsident des Bundesverbands deutscher Volks- und Raiffeisenbanken, Uwe Fröhlich, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Studie: Verbraucher erzeugen immer mehr Strom selbst

Immer mehr Verbraucher erzeugen selbst Strom: Im Jahr 2012 stammten in Deutschland schon elf Prozent des gesamten Strombedarfs aus Anlagen, die Privatpersonen und Unternehmen selbst betreiben - vor allem aus Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken und Windrädern. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Analyse des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) und des Energiewirtschaftlichen Instituts Köln (EWI) hervor, wie die F.A.Z. berichtet. Weiter lesen …

Merkel: Van Rompuy soll mit Parlament über neuen Kommissionschef beraten

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich dafür ausgesprochen, dass der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, mit den Vertretern des neuen EU-Parlaments Beratungen über den neuen Kommissionspräsidenten führt. Dafür solle der Europäische Rat van Rompuy ein Mandat erteilen, so Merkel am Dienstag in Brüssel. Die Beratungen sollten in Zusammenarbeit mit dem EVP-Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker geführt werden. Weiter lesen …

Jauch nimmt di Lorenzo gegen Kritik in Schutz

In der Debatte um die zweifache Stimmenabgabe bei der Europawahl nimmt TV-Moderator Günther Jauch den "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo in Schutz. "Di Lorenzo habe seinen Fehler "eingesehen, sich entschuldigt und es wird nicht wieder vorkommen", schreibt Jauch in einem Gastbeitrag für die "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Medien: Generalbundesanwalt will in NSA-Affäre nicht ermitteln

Generalbundesanwalt Harald Range wird einem von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR zufolge keine Ermittlungen wegen Spionage in der NSA-Abhöraffäre aufnehmen. Weder wegen des vermuteten massenhaften Abhörens deutscher Staatsbürger, noch wegen der jahrelangen Überwachung eines Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel durch US-Geheimdienste würden Ermittlungsverfahren eingeleitet, berichten SZ, NDR und WDR unter Berufung auf Kreise der Bundesanwaltschaft. Weiter lesen …

neues deutschland: Kein Witz

Erinnern Sie sich noch an das TV- »Duell« zwischen Martin Schulz und Jean-Claude Juncker? Da warf der SPD-Mann dem Konservativen vor, ihn aus Brüsseler Hinterzimmern zu kennen - worauf der so Kritisierte konterte, der Sozialdemokrat solle nicht so tun, als habe er nicht auch selbst ein Talent für Kungelrunden. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte darauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Chef der Hausärzte im Saarland rät: Weniger Maske tragen: „Wir müssen wieder zurück zu einem normalen Leben“
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
„Reduziert die Interaktionen mit diesen Neandertalern“ - Rassismus-„Aktivistin“ mit unfassbarer Selbstentlarvung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Knapp 440.000 Fälle von Impfnebenwirkungen bei der TK
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr