Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

FDP-Chef Lindner für strengere Beobachtung von Google

FDP-Chef Christian Lindner hat sich für eine strenge Beobachtung des Internetriesen Google durch das Bundeskartellamt ausgesprochen. "Wenn der Chef eines großen Verlages wie Axel Springer von seiner Angst spricht, dass sein Unternehmen in Abhängigkeit von Google gerät, dann sollte man sich darüber Gedanken machen, wie das mit einer fairen Marktordnung vereinbar ist", sagte er in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Eine Entflechtung des Geschäftsmodells, eine Regulierung oder eine Beaufsichtigung – all das muss man sich vorbehalten." Weiter lesen …

Wir gähnen (auch), um das Gehirn zu kühlen

Warum gähnen wir? Wir neigen zum Gähnen bevor wir schlafen gehen oder nach dem Aufwachen, wenn wir uns langweilen oder uns die Inspiration fehlt. Wir gähnen in Erwartung wichtiger Ereignisse und unter Stress. Was haben diese Dinge gemeinsam? WissenschafterInnen der Universität Wien und der Nova Southeastern University und des SUNY College in Oneonta, USA, weisen auf die Verbindung zur Thermoregulierung, insbesondere zur Kühlung des Gehirns hin. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen wurden im Fachmagazin "Physiology & Behaviour" publiziert. Weiter lesen …

Atomindustrie will neue Fristen für Rückführung alter Brennstäbe

Die deutsche Atomindustrie stellt laut eines Berichts der F.A.Z. den Zeitplan für die Rückführung alter Kernbrennstäbe aus Frankreich und Großbritannien in Frage und fordert die Regierung auf, neue Fristen zu verhandeln. Eigentlich sollte der Rücktransport im kommenden Jahr beginnen: "Wir glauben, dass der Terminplan nicht mehr realistisch ist", sagte der Vorsitzende des Deutschen Atomforums, Manfred Güldner, am Dienstag der F.A.Z. Weiter lesen …

Lawrow: Gespräche zu Ukraine ohne Oppositionsvertreter sinnlos

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Dienstag erklärt, dass weitere Gespräche zu einer möglichen Lösung der Krise in der Ukraine ohne Vertreter der ukrainischen Opposition kaum einen Sinn hätten. Russland sei zu Friedensgesprächen bereit und hoffe auf Ergebnisse, so Lawrow am Rande eines Treffens des Europarats in Wien. Doch ohne eine Beteiligung der Opposition könne kein Fortschritt erreicht werden. Weiter lesen …

Umfrage: Unternehmen glauben an positive Entwicklung ihrer Geschäfte

Die Stimmung in den Chefetagen in den meisten Schwellen- und Industrieländern ist so gut wie lange nicht mehr: Weltweit sind 44 Prozent der Unternehmen optimistisch, dass sich ihre Geschäfte positiv entwickeln. Das geht aus einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton unter 3.500 Unternehmen in 45 Ländern hervor, über die das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) berichtet. Das ist der höchste Stand seit 2007, also vor dem Ausbruch der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Weiter lesen …

Nigeria: Erneut mehrere Mädchen entführt

Im Nordosten Nigerias sind offenbar acht weitere Mädchen entführt worden. Bewaffnete Männer seien bereits in der Nacht zum Montag in ein Dorf eingedrungen, hätten Vorräte gestohlen und die Mädchen im Alter von zwölf bis 15 Jahren verschleppt, berichtet die nigerianische Zeitung "Vanguard" auf ihrer Internetseite. Weiter lesen …

Mangelnde Sicherheit in Söhlingen - Gasförderanlage nicht überwacht

An der Erdgasförderanlage Söhlingen Z5 hat es nach Recherchen des NDR Politikmagazins "Panorama 3" eine Sicherheitspanne gegeben. Die Anlage war bereits durch einen möglichen Säure-Unfall in die Schlagzeilen geraten. Jetzt war bei Dreharbeiten Mitte April das Eingangstor nicht verschlossen. Mitarbeiter der Betreiberfirma "Exxon Mobil" befanden sich zu dieser Zeit nicht auf dem Gelände, so dass die Gasförderanlage nicht überwacht war. Weiter lesen …

Telekom macht Smartphone zum Geldbeutel

Telekom-Kunden können ab sofort mit ihrem Smartphone bezahlen. "MyWallet" mache das Smartphone zur Brieftasche, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Eine App, eine digitale Bezahlkarte und ein NFC-Sticker sind demnach für das kontaktlose und mobile Bezahlen in Deutschland verfügbar. Weiter lesen …

Die Schattenseite des effizienten Lichts

Unsere Straßenbeleuchtung wird immer effizienter. Doch was zur Einsparung von Energie und zur Reduktion von Treibhausgasen führen soll, hat auch seine Schattenseiten: Wird Licht kostengünstiger, kann das Ausmaß an Beleuchtung zunehmen. In der Folge wird manch dunkle Gegend nun nachts heller erleuchtet. Um diesen Bumerang-Effekt zu vermeiden, haben die Wissenschaftler Christopher Kyba und Franz Hölker vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und Andreas Hänel vom Museum am Schölerberg in Osnabrück drei Handlungsempfehlungen erarbeitet. Weiter lesen …

Verhaltenes Lob der Wirtschaft für Gabriels Reform der Industrieausnahmen von der EEG-Umlage

Der am Mittwoch im Kabinett vorliegende Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) über die "Besondere Ausgleichsregelung" für energieintensive Betriebe ist in der Wirtschaft verhalten positiv kommentiert worden. Der Hauptgeschäftsführer des besonders betroffenen Verbandes der chemischen Industrie, Utz Tillmann, sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe), er sei zufrieden, dass die Ausgleichsregelung fortgesetzt werde. Weiter lesen …

Erstes weltweit vollständiges Gletscherinventar erstellt

Was bisher nur für wenige Gebiete galt, ist jetzt für alle Gletscherregionen der Erde bekannt: endlich wissen wir, wie viele Gletscher es auf der Erde gibt, wo sie sich befinden, wie groß sie sind und wie viel Eis in ihnen gespeichert ist. Das jetzt verfügbare globale Gletscherinventar ermöglicht erstmals zuverlässige Berechnungen des zukünftigen Beitrags der Gletscher zum regionalen Wasserhaushalt sowie zum globalen Meeresspiegelanstieg. Weiter lesen …

Erforschung der sächsischen Saurierplatte mit sechs Skeletten des Pelycosauriers aus der Perm-Zeit

Aus der ca. 1,2 Meter langen, weltweit einzigartigen Fossilplatte des Pantelosaurus (Haptodus) saxonicus (sächsischer Pelycosaurier der Perm-Zeit) wurden am 6. Mai 2014 mit einem Spezialbohrer zwei fossile Knochenproben gewonnen, um diese näher zu untersuchen. Die Wissenschaftler hoffen, anhand der Knochendünnschliffe von den Proben im Mikroskop Zellmuster zu erkennen, um unter anderem Aussagen zum Wachstum der Tiere treffen zu können. Weiter lesen …

Neue Studie: Kleinanleger machen oft schlechte Investitionen

Unerfahrene Anleger legen ihr Geld oftmals schlecht an, weil sie zu sehr von psychologischen und soziologischen „Vorlieben“ anstatt von Wirtschaftsprinzipien beeinflusst werden. Fälschlicherweise meinen diese Anleger, dass sie das Richtige tun, indem sie viele verschiedene Aktien von bekannten Unternehmen wählen und Tipps aus den Medien befolgen. „Gleichwohl lassen sich unerfahrene Anleger gerne von kurzfristigen Ereignissen beeinflussen, um ein Aktienportfolio mit maximalen Gewinnen zusammenzustellen“, erklärt Dr. Annica Rose, Postdoc-Forscher an der Luxembourg School of Finance, dem Fachbereich Finanzwissenschaften der Universität Luxemburg. Weiter lesen …

Forschergruppe dokumentiert einzigartige Vielfalt der Singvögel im östlichen Himalaya

Der Osten des Himalaya ist die Heimat von über 360 verschiedenen Singvogelarten, die meisten davon sind nirgendwo sonst auf der Welt zu finden. Diese Vielfalt macht die Region, die sich vom östlichen Nepal bis ins Grenzgebiet von Indien, China und Burma erstreckt, einzigartig und zu einem der wichtigsten Hotspots biologischer Vielfalt der Alten Welt. Wie eine aktuelle Forschungsarbeit zeigt, ist diese beeindruckende Vogelgemeinschaft vor vielen Millionen Jahren entstanden, was die Einzigartigkeit und biologische Bedeutsamkeit dieses abgelegenen Gebiets unterstreicht. Weiter lesen …

Bund sollte keine krebserregenden Stoffe mehr in seine Straßen einbauen

Der "EUROPATICKER aktuell" berichtet heute darüber, dass Straßen teilweise krebserregende teer- oder pechhaltige Bindemittel enthalten. In der Meldung heißt es dazu: "Diese werden bei Straßenerneuerungen wiederverwendet. Das ist weder ökologisch noch wirtschaftlich sinnvoll. Dies kritisiert der Bundesrechnungshof in seinen von der Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegten Prüfergebnissen. Stattdessen wäre es möglich, die krebserregenden Substanzen nahezu rückstandsfrei zu verbrennen (thermisches Verfahren)." Weiter lesen …

23 Prozent mehr für Fairtrade-Produkte

Mit einem Umsatzplus von 23 Prozent auf 654 Millionen Euro bleibt Fairtrade auf Erfolgskurs. "Fairtrade gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern eine Wahl", so TransFair-Vorstandsvorsitzender Heinz Fuchs. "Der zunehmende Griff zu zertifizierten Produkten macht deutlich, dass ein anderer Handel gewünscht ist." Wichtige Produktkategorien wie Kaffee, Bananen und Blumen legten im vergangenen Jahr auf gutem Niveau zu. "Jede vierte Rose in Deutschland ist fair gehandelt", sagte Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair. Weiter lesen …

Studie: Männer mit Kinderwunsch haben geringe Chancen bei der Partnersuche

Die psychologische Partnerbörse www.Gleichklang.de hat untersucht, welche Auswirkungen der Kinderwunsch von Singles auf den tatsächlichen Erfolg ihrer Partnersuche hat. Ausgewertet wurden hierzu die Angaben von 2772 Gleichklang-Mitgliedern im Alter von 18 bis 42 Jahren, unter ihnen 1179 Männer und 1593 Frauen. Das Erfolgskriterium war der Beginn einer neuen Partnerschaft mit einem Gleichklang-Mitglied. Weiter lesen …

"Handelsblatt": Eurokritischem "Plenum der Ökonomen" droht das Aus

Das vom Hamburger Wirtschaftsprofessor und heutigen Chef der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, im Jahr 2010 initiierte eurokritische "Plenum der Ökonomen" steht laut eines Berichts von "Handelsblatt-Online" vor dem Aus. Prominente Mitglieder, wie der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, und der Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie, Justus Haucap, plädieren für die Auflösung der virtuellen Vollversammlung, der einst mehr als 300 deutsche Hochschullehrer für Wirtschaft angehörten. Sinn und Haucap begründen ihren Rückzug aus der Initiative auch damit, dass Lucke in die Politik gewechselt ist. Weiter lesen …

TV-Komödie: Günther Jauch wird Filmstar

In der Komödie "Der Liebling des Himmels" mit Axel Milberg spielt Günther Jauch (57) sich selbst. "Gedreht wird in den nächsten Wochen im Gasometer in Berlin, in der Original-Kulisse von Jauchs Sonntags-Talkshow im Ersten", verriet heute eine Sprecherin der Produktionsfirma Nordfilm der Programmzeitschrift auf einen Blick. Weiter lesen …

FDP-Politiker fordert Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei

Der Spitzenkandidat der FDP für die Ende Mai anstehende Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff, hat einen Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gefordert. "Was dort derzeit passiert, ist mit den europäischen Freiheitsrechten - Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Pressefreiheit - nicht vereinbar", sagte Lambsdorff im Gespräch mit den "Stuttgarter Nachrichten". Weiter lesen …

Studie: Lebenssituation der Mütter in Deutschland leicht verbessert

Die Lebenssituation von Müttern in Deutschland hat sich laut einer Studie leicht verbessert: Im neuen Welt-Mütter-Report der Kinderrechtsorganisation Save the Children, in dem die Lebenssituation von Müttern in 178 Ländern verglichen wird, klettert die Bundesrepublik von Platz neun auf Rang acht. Auf den ersten Plätzen stehen wie schon im Vorjahr Finnland, Norwegen und Schweden. Weiter lesen …

Zeitungen: Trend geht Richtung seriös und Roboter

Bei der großen und informativen Schau über internationale Zeitungstrends, die der European Newspaper Congress im Wiener Rathaus bietet, überraschte Mitveranstalter Norbert Küpper. Der Zeitungsdesigner berichtete vom Trend zur Seriosität und zur ruhigeren Gestaltung der Seiten. Neu auch: Zeitungen emanzipieren sich von Nachrichtenagenturen, setzen selbst Themen und gehen immer tiefer ins Lokale. Weiter lesen …

VPRT-Rechtsgutachten: Geplante UKW-Aufschaltung des Jugendprogramms BR PULS verstößt gegen Rundfunkstaatsvertrag und ist verfassungswidrig

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) hat in der Diskussion über die Planungen des Bayerischen Rundfunks, zukünftig sein bislang nur digital ausgestrahltes Jugendradio BR PULS über UKW im Zuge eines Frequenztausches mit BR-KLASSIK zu verbreiten, ein Rechtsgutachten vorgelegt, nach dem sowohl ein Frequenz- als auch ein Programmwechsel gegen den Rundfunkstaatsvertrag verstößt und zudem verfassungswidrig ist. Zu diesem Ergebnis kommt der Gutachter Prof. Dr. Christoph Degenhart von der Universität Leipzig. Weiter lesen …

31 % der Berufspendler in Ballungszentren nutzen Bus und Bahn

Bei der Wahl des Verkehrsmittels heben sich Berufspendler in Kernstädten von Ballungsräumen deutlich von den Pendlern in ländlichen Regionen ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nutzt in den Zentren der Ballungsräume ein knappes Drittel (31 %) der Erwerbstätigen Busse und Bahnen für den Weg zur Arbeit. Mehr als die Hälfte davon ist mit U- und Straßenbahnen unterwegs. Weiter lesen …

Elektronische Gesundheitskarte: Freie Ärzteschaft ruft zum Boykott der Online-Tests auf

Trotz Risiken und Nebenwirkungen läuft das Großprojekt elektronische Gesundheitskarte (eGK) munter weiter. Demnächst sollen Tests für die Online-Anwendungen der Karte starten. Die Freie Ärzteschaft (FÄ) fordert alle Ärzte auf, das eGK-Projekt nicht zu unterstützen. "Lassen Sie sich nicht für ein Extrasalär zum Büttel der Krankenkassen degradieren", appellierte FÄ-Vorstandsvorsitzender Wieland Dietrich heute an die Ärzte. "Die Praxen sind keine Außenstellen der Kassen." Der NSA-Skandal habe zudem gezeigt, dass sensible Daten im Netz nicht zu schützen seien. "Moderne Technik ja, aber nur datensparsam und dezentral. Wir sind die Ärzte und wir schützen die Daten unserer Patienten", betonte Dietrich. Weiter lesen …

Essensentscheidungen: Das Auge isst mit

Nach jedem Lebensmittelskandal wird der mündige und informierte Verbraucher beschworen. Doch wie treffen wir eigentlich Essensentscheidungen? Wägen wir Inhaltsstoffe, Preis und Aussehen der Lebensmittel sorgfältig gegeneinander ab? Wissenschaftler unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin gingen diesen Fragen nach und fanden heraus, dass wir es uns gerne möglichst einfach machen. Ein Ergebnis, das auch bei der Gestaltung von Lebensmittelkennzeichnungen berücksichtigt werden sollte. Weiter lesen …

Berufliches Spektrum von Frauen und Männern wenig verändert

Die Mehrzahl aller Berufe wird entweder überwiegend von Frauen oder von Männern ausgeübt. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Rund 60 Prozent aller in Westdeutschland beschäftigten Frauen arbeiten in Frauenberufen, Männer sogar zu zwei Dritteln in Männerberufen. Während der Anteil der Frauen in Frauenberufen seit Mitte der 70er Jahre nur um rund vier Prozentpunkte sank, ist der Anteil der Männer in Männerberufen immerhin um rund acht Prozentpunkte zurückgegangen. Weiter lesen …

"Alphatier" Westernhagen feiert auf Platz eins der Charts

Marius Müller-Westernhagen reiste für sein neues Album um die halbe Welt und nahm die Songs in Südafrika, New York und Berlin auf. Das macht sich schließlich bezahlt. Als "Alphatier" steigt der erfolgreiche Musiker direkt auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ein. Es ist bereits seine achte Nummer-eins-LP. Weiter lesen …

Urlaub online buchen: Angebote sorgfältig prüfen

Immer mehr Menschen buchen ihre Urlaubsreise im Internet. Gerade jetzt, kurz vor Saisonbeginn, locken Reiseveranstalter mit attraktiven Angeboten. Aber Vorsicht: Urlauber sollten die Angebote sorgfältig prüfen, denn die Liste fragwürdiger Praktiken ist lang: versteckte Gebühren, Zusatzversicherungen, Datenweitergabe. Ralph Freude, IT-Experte von TÜV Rheinland, prüft Online-Shops und weiß, worauf es bei der Online-Buchung ankommt. Weiter lesen …

Fast jeder zweite Amerikaner ohne Job

Nach dem Rückgang der Arbeitslosenquote in den USA auf nur noch 6,3 Prozent sprechen Beobachter bereits von einer Trendwende, aber in Wahrheit hat mit 41 Prozent fast die Hälfte der Amerikaner im arbeitsfähigen Alter keinen Job. Und wie die erste Zahl ergibt sich auch die zweite überraschenderweise aus Angaben des US-Arbeitsministeriums . Demnach liegt die Beschäftigungsquote in der Bevölkerung bei nur 59 Prozent. Außerdem haben 20 Prozent aller US-Familien keinen einzigen Angehörigen, der in Lohn und Brot steht. Weiter lesen …

Fahrradlenker vibriert sofort, wenn Autos gefährlich nahe kommen

Das Hightech-Fahrrad "Valour" des kanadischen Start-ups Vanhawks verbindet GPS-Navigation mit praktischen Sicherheits-Features für den Straßenverkehr. Zusätzlich zeichnet das Bike den Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Strecke auf. Um das futuristische Konzept in die Realität umzusetzten, akquiriert das Unternehmen derzeit noch Geldmittel auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Weiter lesen …

Abo-Spiele out: Freemium-Games legen deutlich zu

Obwohl Spiele wie "World of Warcraft" mit Abo-Modellen erfolgreich wurden, wechseln jetzt immer mehr Hersteller von "Massively Multiplayer Online-Games" zu "free-to-play"-Modellen. Das liegt daran, dass sich die User an ein breites Angebot von kostenlosen Titeln gewöhnt haben. Dementsprechend bietet etwa Gazillion, Macher von "Marvel Heroes", sein Spiel mittlerweile kostenlos an, genauso Hersteller wie Trion oder Electronic Arts Bioware. Weiter lesen …

HADES und die Suche nach der Dunklen Materie

Obwohl sie das Weltall dominieren, kennt niemand ihre genaue Beschaffenheit: Dunkle Materie und Dunkle Energie. Im HADES-Experiment fahnden Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) gemeinsam mit Physikern aus 17 europäischen Instituten nach „dem Teilchen“, das die Dunkle Materie erklären soll. Wie kürzlich in der Fachzeitschrift "Physics Letters B" berichtet, scheidet das Dunkle Photon, auch U-Boson genannt, als möglicher Kandidat zunächst aus. Weiter lesen …

Roller kein Kündigungsgrund

Manchmal dauert es sehr lange, bis ein bestimmtes Verhalten bei Mitmenschen plötzlich Anstoß erregt. Das erlebte eine Mieterin in Hessen. Sie hatte über Jahre hinweg ihren Motorroller auf einem Grundstück innerhalb ihrer Wohnanlage abgestellt, über das sie eigentlich keine Verfügungsgewalt besaß. Im Zuge eines Streits wegen einer völlig anderen Angelegenheit untersagte der Eigentümer das weitere Parken an diesem Ort. Die Mieterin hielt sich nicht daran und machte weiter wie bisher. Weiter lesen …

Fe-Male: Hinein in den richtigen Körper

Hannah Winkler wurde als Junge geboren, wusste aber schon sehr bald, dass sie in Wirklichkeit ein Mädchen ist. Sie erzählt ihre beeindruckende Lebensgeschichte in ihrer Autobiografie "Fe-Male: Hinein in den richtigen Körper". Das Buch ist beim Berliner Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. Weiter lesen …

High-Tech-Notruf wird Pflicht

Ab Herbst 2015 müssen alle Neuwagen mit einem "eCall" genannten Ortungssystem ausgestattet werden. Es wird unmittelbar nach einem Unfall aktiv und sendet automatisch Informationen zu Standort, Fahrtrichtung, Unfallzeitpunkt und Fahrzeugtyp an die nächste Rettungsleitstelle. Weiter lesen …

Arag-Versicherung will im Ausland wachsen

Die Arag-Versicherung will in den nächsten Jahren um ein Viertel wachsen. "Wir sind jetzt bei etwa 1,5 Milliarden Euro Beitragseinnahmen, 2020 wollen wir bei zwei Milliarden Euro stehen", sagte Arag-Chef Paul-Otto Faßbender der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Im Rechtsschutzgeschäft wollen wir von 750 Millionen auf rund 1,1 Milliarden Euro wachsen." Weiter lesen …

Zahl der Studierenden an privaten Hochschulen um 10 % gestiegen

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat ihre Zahl im Vergleich zum Wintersemester 2011/2012 um 10 % zugenommen. Dagegen stieg die Anzahl der Studierenden insgesamt in diesem Zeitraum nur um 5 %. Seit dem Wintersemester 2000/2001, als 24 600 Studierende an privaten Hochschulen gezählt wurden, hat sich ihre Zahl knapp versechsfacht. Weiter lesen …

Stillende Mütter haben ein vermindertes Risiko für Typ-2-Diabetes

Potsdam-Rehbrücke - Wie Daten der Potsdamer EPIC*-Studie nun zeigen, haben Frauen, die gestillt haben, im Vergleich zu Frauen, die nicht gestillt haben, ein um ca. 40 Prozent verringertes Risiko, an einem Typ-2-Diabetes zu erkranken. In der Studie durchgeführte Biomarker-Analysen weisen zudem darauf hin, dass eine lange Stillzeit mit einem langfristig verbesserten Stoffwechselprofil der Mutter einhergeht. Die Wissenschaftler um Susanne Jäger und Matthias Schulze vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) publizierten ihre Ergebnisse jetzt in der Fachzeitschrift Diabetologia (S. Jäger et al. 2014; DOI 10.1007/s00125-014-3247-3). Weiter lesen …

Tankstellen-Verbände beklagen ruinösen Preiskampf

Die Tankstellenbetreiber in Deutschland klagen trotz vergleichsweise hoher Benzinpreise über einen ruinösen Preiskampf und rechnen mit vielen Schließungen in den nächsten Jahren. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf den Bundesverband Freier Tankstellen berichtet, seien die Beschaffungskosten in vielen Fällen höher als die Erlöse. Weiter lesen …

Umweltstiftung kritisiert hohen Flächenverbrauch durch Straßenbau

Angesichts des neuen Vorstoßes der niedersächsischen Landesregierung zur Verkehrswegeplanung hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) den Flächenverbrauch durch Straßenbau in Deutschland kritisiert. Dieser sei "viel zu hoch und muss drastisch eingeschränkt werden", sagte DBU-Generalsekretär Heinrich Bottermann im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Vaatz kritisiert Zahlen zu den Kosten des Aufbaus Ost als "einseitig"

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, hat die jüngsten Zahlen über die Kosten des Aufbaus Ost als einseitig zurück gewiesen. "Die Zahlen stimmen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Aber sie sind natürlich einseitig. Denn es gibt auch einen ostdeutschen Beitrag für Westdeutschland." Weiter lesen …

Edathy soll erster Zeuge im Untersuchungsausschuss werden

Der unter Kinderpornografie-Verdacht stehende frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy soll nach dem Willen der Opposition möglichst als erster Zeuge vom geplanten Untersuchungsausschuss vernommen werden. Die Grünen-Abgeordnete Irene Mihalic sagte der "Saarbrücker Zeitung", man wolle "genau klären, ob, wann und von wem Edathy gewarnt wurde". Ihn selber werde man daher zu Beginn vernehmen, "so dass seine Aussagen den weiteren Bewertungen zugrunde liegen". Weiter lesen …

Kein europäisches Meer ohne Müll?

Ein internationales Forscherteam hat erstmals großflächig die europäischen Meere auf Müll untersucht und ist dabei in jeder Region fündig geworden: von küstennahen Gebieten bis hinab in die Tiefsee. Die Ergebnisse dieses Zensus erschienen am 1. Mai im Online-Fachblatt PLOS ONE. Wie sich dieser Müll auf die Meeresbewohner und schließlich auch auf uns Menschen auswirken wird, ist jedoch bislang weitestgehend unbekannt. Weiter lesen …

Drei Tote nach Familiendrama in Berlin

Bei einem Familiendrama in Berlin hat offenbar ein 46-jähriger Mann seine 41 Jahre alte Lebensgefährtin und deren zehnjährigen Sohn getötet, ehe er sich mit einem Sprung aus einer der oberen Etagen eines 17-stöckigen Hochhauses im Berliner Stadtteil Friedrichsfelde selbst das Leben nahm. Weiter lesen …

Gauweiler will Aufklärung über deutsche Beteiligung an OSZE-Mission

Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen fordert CSU-Vize Peter Gauweiler Aufklärung über die Beteiligung deutscher Soldaten an der OSZE-Mission in der Ukraine, bei der vier Angehörige der Bundeswehr in Geiselhaft geraten waren. "Ich bleibe dabei, dass - zur Vermeidung von Wiederholungen - aufgeklärt werden muss, wer die Entsendung der deutschen Bundeswehrsoldaten in die Ukraine angeordnet hat", sagte Gauweiler der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Verbraucherschützer fordert Internet-Pranger für Finanzberatung

Der neue Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, fordert einen Internet-Pranger für Finanzberatungen. "Die Bürger wollen sich im Internet informieren, von den Erfahrungen anderer Anleger profitieren", sagte Müller der "Bild-Zeitung". "Eine solche Plattform kann Teil des neuen Finanzmarktwächters sein. Ziel ist mehr Schutz der Verbraucher, bevor der Schaden eintritt." Weiter lesen …

Nato-Appell zur Aufrüstung findet wenig Rückhalt in Berlin

Der Appell von Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, mehr Geld für die Verteidigung auszugeben, findet in Berlin wenig Rückhalt. "Er sollte sich der Wirklichkeit stellen: Alle haben leere Kassen", sagte SPD-Wehrexperte Rainer Arnold der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin wünschte Rasmussen "fröhliche Diskussionen" in den Nato-Staaten, "wenn sie die Militärbudgets hochfahren, während Pensionären die Rente gestrichen wird und jugendliche Arbeitslose auf die Straßen gehen". Weiter lesen …

CDU-Arbeitnehmerflügel lehnt Ausnahmen beim Mindestlohn ab

In der Großen Koalition bahnt sich ein neuer Streit über die Ausnahmeregelungen im Mindestlohn-Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) an: Der Bundesvize der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, lehnt die geplanten Ausnahmen für Langzeitarbeitslose und unter 18-Jährige strikt ab. "Der Ausschluss von unter 18-Jährigen von der Geltung des Mindestlohns verstößt gegen das Verbot der Altersdiskriminierung", sagte Bäumler "Handelsblatt-Online". "Die Ausnahmen für Langzeitarbeitslose verletzen deren Würde." Weiter lesen …

Nigeria: Boko Haram will entführte Mädchen verkaufen

Die radikalislamische Gruppierung Boko Haram hat sich am Montag zur Entführung von über 200 Mädchen aus einer Schule im Nordosten Nigerias bekannt und mit dem Verkauf der Schülerinnen gedroht. Der Anführer der Terrorgruppe kündigte in einem Video den Verkauf, die Versklavung und die Zwangsverheiratung der aus einer Schule entführten Mädchen an. Bislang konnten 53 Mädchen fliehen, 223 sollen sich nach Angaben der nigerianischen Polizei weiterhin in der Gewalt der Entführer befinden. Weiter lesen …

WHO warnt vor Ausbreitung von Polio

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer erneuten Ausbreitung der Kinderlähmung gewarnt. Der Ausbruch der Krankheit in Ländern, in denen sie bereits als ausgerottet galt, sei ein "außergewöhnliches Ereignis", erklärte ein Sprecher der Organisation am Montag. Weiter lesen …

Dieter Thomas Heck über Musik-Castingshows: Bohlen ist unhöflich und respektlos

15 Jahre lang präsentierte Dieter Thomas Heck die "ZDF-Hitparade", die in diesen Tagen ihren 45. Geburtstag feiert. Mit aktuellen Musiksendungen im TV und den Moderatoren geht der 76-Jährige jedoch hart ins Gericht. Juror in einer Castingshow? "Um Gottes Willen nein!", so Heck im exklusiven Interview mit der Programmzeitschrift auf einen Blick (Heft 20/2014, EVT 8. Mai). "Die respektlose und unhöfliche Art von Dieter Bohlen bei ,Deutschland sucht den SuperStar' oder ,Supertalent' möchte ich mir nicht antun." Weiter lesen …

Berliner Zeitung: Kommentar zum geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen

Ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU ist weitgehend überflüssig. Zudem wäre es schädlich für unseren demokratischen Rechtsstaat, weil es den Investoren durch Schutzklauseln unerhörte Sonderrechte einräumen soll. Diese Sonderklagerechte jenseits des Rechtsstaats existieren bereits in etlichen bilateralen Handelsabkommen - und die Konzerne machen davon reichlich Gebrauch. Laut UN-Handelskonferenz gibt es derzeit insgesamt 514 Investorenklagen. Der Investorenschutz war einst einmal dazu gedacht, Unternehmen in Staaten zu schützen, in denen es kein funktionierendes Rechtssystem gibt. Das war eine sinnvolle Sache. Doch heutzutage wird dieser Rechtsschutz von Konzernen missbraucht. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heilige in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Elsa Mittmannsgruber (li) und Gabriele Kuby (2022)
Gabriele Kuby: Sexualisierung der Gesellschaft zerstört Mensch und Freiheit
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: Niki Vogt
Geimpfte Piloten – Opfer und Sicherheitsrisiko zugleich: „Ich werde nie wieder fliegen können!“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Straßengraffity.
Eine Brandrede gegen den „Great Reset“ im Australischen Parlament – der Funke zündet jetzt weltweit!
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung