Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

23. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Erneut Tote bei Gefechten in der Ostukraine

In der Ostukraine sind am Freitag erneut mehrere Menschen bei Gefechten zwischen ukrainischen Soldaten und Separatisten ums Leben gekommen. Bei der Auseinandersetzung in der Nähre des Dorfs Karlowka rund 35 Kilometer nordwestlich von Donezk sei mindestens ein Soldat getötet worden, 20 weitere wurden verletzt, berichtet die "Kyiv Post". Weiter lesen …

EU-Wahl 2014! Ihr Sparguthaben ist in höchster Gefahr

Am kommenden Sonntag, den 25. Mai 2014, ist die Europawahl. Aufgrund des geringen Interesse an der Wahl, hat die Werbung im Mainstream wählen zu gehen nochmals zugenommen. Warum so darauf gedrängt wird, erläutert der Publizist Heiko Schrang. Er schreibt: "Derzeit läuft ein Schmierentheater allerhöchster Güte auf der politischen Bühne ab. Besonders hervor tut sich dabei der cholerisch schreiende „Friedensengel“ der SPD - Steinmeier. Da Politik, immer auch auf Täuschung basiert, ist sie außerdem die Kunst, die Menschen daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht. Und genau aus diesem Grund wird dieses Thema auch in den Mainstreammedien hochgekocht." Weiter lesen …

Ausgespähte Zuschauer: Individuelle TV- und Online-Nutzung kann erfasst und ausgewertet werden

Bei der Anwendung des Fernsehstandards HbbTV (Hybrid Broadcasting Broadband TV) bestehen erhebliche Schwachstellen beim Daten- und damit beim Nutzerschutz. Durch die Kombination von digitalem Fernsehempfang und Internetverbindung können Zuschauer neben dem TV-Programm zusätzliche Webinhalte aufrufen. Damit wird das individuelle Nutzungsverhalten über den Rückkanal erfasst, und es kann ausgewertet werden. Darauf hat die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) heute (23. Mai) aufmerksam gemacht. Gleichzeitig schlägt das Gremium konkrete Maßnahmen vor, um Sicherheitslecks zu verhindern. Weiter lesen …

Bundestagsabgeordnete wollen neues BND-Gesetz

Im Bundestag ist eine Debatte darüber entbrannt, die Gesetze für die Arbeit des Bundesnachrichtendienstes grundlegend zu überarbeiten: "Wir müssen über ein neues BND-Gesetz nachdenken", sagte der Obmann der SPD im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages, Christian Flisek, zu "SZ.de". Er fordert, das G-10- und das BND-Gesetz einer "schnellen Überarbeitung zu unterziehen". Weiter lesen …

Ökonomen: Etablierte Parteien für Europakritiker-Aufstieg verantwortlich

Führende Ökonomen in Deutschland machen Fehler der etablierten Parteien in der Euro-Rettungspolitik für das Erstarken europafeindlicher Parteien verantwortlich. "Ich hoffe, dass die etablierten Parteien in Europa aufwachen und konstruktiv auf eine nachhaltige Lösung der Krise hinarbeiten, denn dies fehlt noch immer", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, "Handelsblatt-Online". "Wir werfen den Krisenstaaten vor, dass sie zu wenig tun, die Krisenstaaten beschuldigen uns, dass wir nicht genug helfen." Weiter lesen …

Philologenverband warnt vor Missbrauch der Inklusion als Sparmodell

Der Deutsche Philologenverband (DPhV) hat davor gewarnt, die Inklusion als Sparmodell zu missbrauchen. "Manches Bundesland, das sich im innerdeutschen Vergleich mit hohen Inklusionsquoten brüstet, hat zwar Förderzentren geschlossen, aber wenig bis nichts dafür getan, dass die Qualität der Beschulung behinderter Kinder in den Regelschulen erhalten oder gesteigert wird", kritisierte der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger. Weiter lesen …

Istanbul: Zwei Tote nach Potesten

Nach Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei in der türkischen Stadt Istanbul am Donnerstag sind zwei Menschen gestorben. Ein 30-Jähriger sei von einer Kugel in den Kopf getroffen worden, als er an einer Beisetzung teilgenommen hatte, teilte der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arinç am Freitag mit. Weiter lesen …

PETA veröffentlicht Ranking der Veggie-freundlichsten Stadien in der Fußballbundesliga

Schalke schlägt München: Auch in dieser Fußball-Saison ermittelte die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. das Veggie-freundlichste Stadion der Ersten und Zweiten Bundesliga. Vorbildhaft sind die jeweils auf dem ersten Platz platzierten Vereine FC Schalke 04 in der Ersten Liga sowie der FC St. Pauli in der Zweiten Liga, die den Fußballfans eine große Vielfalt an vegetarischen und veganen Speisen präsentieren. Demnach ist München kein Veggie-Meister mehr. Weiter lesen …

Journalisten veröffentlichen eigene Inhalte in sozialen Medien

Gut drei Viertel (79 Prozent) aller hauptberuflichen Journalisten in Deutschland verbreiten eigene journalistische Inhalte in sozialen Netzwerken oder Blogs. Das hat eine Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von ResponseSource ergeben, bei der 1.344 Journalisten befragt wurden. Danach veröffentlicht fast die Hälfte (49 Prozent) der befragten Journalisten die eigenen Texte, Videos oder Hörfunkbeiträge regelmäßig (immer/häufig) in sozialen Medien und nahezu ein Drittel (30 Prozent) unregelmäßig (gelegentlich/selten). „Soziale Netzwerke und Blogs haben sich zu einem zentralen Instrument für die Verbreitung journalistischer Inhalte im Netz entwickelt“, sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Weiter lesen …

Bundestag beschließt Rentenpaket

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben die Reform der Rentengesetze mit großer Mehrheit beschlossen. Von den insgesamt 631 Abgeordneten waren am Freitagmittag zur Abstimmung des Großprojektes von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) 584 anwesend. Davon haben 460 Abgeordnete für die umstrittene Rentenreform gestimmt und 64 dagegen bei 60 Enthaltungen. Weiter lesen …

Schweiz: Zwischenfall mit Chemikalien in Bern

In Bern hat es am Freitagmorgen einen Zwischenfall mit Chemikalien gegeben. Gegen 8:30 Uhr wurde der örtlichen Polizei gemeldet, dass eine chemische Substanz im Technikraum des dort befindlichen Wasserspiels ausgelaufen sei. Auf dem angrenzenden Bundesplatz habe sich Chlorgeruch verbreitet. Um welche Substanz es sich genau handelt, wird Polizeiangaben zufolge noch untersucht. Weiter lesen …

Tote durch Erdrutsche in Südchina

In der Provinz Guangdong im Süden Chinas sind bei einem Erdrutsch mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Grund für den massiven Erdrutsch in der Nähe der Stadt Heyuan am Donnerstagabend (Ortszeit) seien starke Regenfälle in den vergangenen Tagen, teilte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua mit. Weiter lesen …

Preise für Eigentumswohnungen weiter gestiegen

In drei Viertel der niedersächsischen Landkreise und Städte sind die Wohnungspreise innerhalb von fünf Jahren deutlich gestiegen. Die teuerste Region in Niedersachsen ist derzeit der Landkreis Aurich: Hier werden als Standardpreis für gebrauchte Eigentumswohnungen rund 1.800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche verlangt. Auch in den Landkreisen Leer und Lüneburg liegt der Quadratmeterpreis knapp unter 1.800 Euro. Bei den kreisfreien Städten belegt Oldenburg den Spitzenplatz der Preisskala (1.750 Euro/qm). Weiter lesen …

Max-Planck-Gesellschaft erwägt Schließung von Institutsstandorten

Die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) erwägt, Institute abseits großer Wirtschaftszentren zu schließen. Das sagte der ab Anfang Juni amtierende neue MPG-Chef Martin Stratmann dem "manager magazin". Neben einem "akademisch aufnahmefähigen Umfeld" und internationalen Schulen für ihre Kinder benötigten die Max-Planck-Wissenschaftler leistungsstarke, international wettbewerbsfähige Universitäten in der Nachbarschaft, erläuterte Stratmann. Dies sei in ländlichen Regionen, wie man sie in Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern findet, häufiger nicht der Fall. Weiter lesen …

Fußball: Lars Bender fällt verletzungsbedingt für WM aus

Neue Verletzungssorge für Bundestrainer Joachim Löw: Lars Bender, defensiver Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen, wird nicht als Nationalspieler an der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien teilnehmen können. Der 25-Jährige hat sich im Trainingslager der Nationalelf in Südtirol am Donnerstagabend eine Verletzung zugezogen, die ihn zur Abreise zwingt, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Weiter lesen …

Fußball-WM: Arbeit geht vor!

Arbeit ist wichtiger als Fußball: Die große Mehrheit der Menschen in Deutschland hätte kein Problem damit, während der Fußball-WM in Brasilien die Spiele der eigenen Nationalmannschaft nicht live im Fernsehen sehen zu können, sondern arbeiten zu müssen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für das Magazin Reader's Digest (Juni-Ausgabe). Demnach gaben 65 Prozent der Befragten an, die Arbeit gebe eindeutig vor und sie seien auch nicht bereit, für das TV-Erlebnis unbezahlten Urlaub zu nehmen. Weiter lesen …

Die Inventur der Tausendfüßer - Einwanderung von Tausendfüßern in deutschen Gewächshäusern

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Görlitz haben eine Inventur der in deutschen Gewächshäusern lebenden Tausendfüßer durchgeführt. Dabei fanden sie 18 zugewanderte Arten, die bisher noch nicht in Deutschland entdeckt wurden. Zwei der Tausendfüßer wurden das erste Mal in Europa nachgewiesen. Die zugehörige Studie ist in der Fachzeitschrift Biodiversity Data Journal erschienen. Weiter lesen …

HSV-Trainer Slomka: In Zukunft schneller Offensivfußball

Wenn es nach HSV-Trainer Mirko Slomka geht, werden die Hamburger Spieler ihren Fans künftig "schnellen Offensivfußball" bieten. "Wir brauchen Spieler, die über 90 Minuten hohes Tempo gehen und die vielen schnellen Läufe aushalten können", sagte Slomka im Interview mit der "Hamburger Morgenpost". "Wir werden in der Vorbereitung verstärkt daran arbeiten. Bei den Neuzugängen ist Schnelligkeit ein Hauptargument, ebenso wie der Blick nach vorne." Weiter lesen …

Muttermilch schützt Ferkel vor Parasitenerkrankung

Eine bedeutende Erkrankung für neugeborene Schweine ist die sogenannte Saugferkelkokzidiose. Verursacher ist der Parasit Cystoisospora suis. Er infiziert ausschließlich Schweine und verursacht bei neugeborenen Ferkeln oft schwere Durchfallerkrankungen. ParasitologInnen an der Vetmeduni Vienna entwickelten eine neue Strategie, um die Ferkel zu schützen. Sie infizierten die Muttersauen schon während der Trächtigkeit mit dem Erreger. In der Mutter gebildete Antikörper und andere Abwehrstoffe gelangten über die Muttermilch in die Ferkel und schützten diese vor schweren Infektionen. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Veterinary Parasitology veröffentlicht. Weiter lesen …

Wer für Kleintiere bremst, muss mit Mitschuld rechnen

Das Eichhörnchen kam mit heiler Haut davon. Aber nur, weil eine Autofahrerin auf die Bremse trat, um einen Zusammenstoß mit dem kleinen Nager zu verhindern. Doch blieb das Bremsmanöver nicht ohne Folgen: Ein nachfolgendes Fahrzeug fuhr auf den Pkw auf. Vor dem Amtsgericht München (AZ 331 C 16026/13) stritten sich beide Parteien, wer den Unfall letztlich zu verantworten habe. Weiter lesen …

Glenn Greenwald: Was mit Snowden passiert, hängt auch von Deutschland ab

Bei einer ZEIT-Veranstaltung in Hamburg äußerte sich der Journalist und Aktivist Glenn Greenwald zum Schicksal von Edward Snowden. Auf die Frage, ob dieser für immer in Moskau bleiben werde, sagte Greenwald: "Das ist möglich. Ich denke, das hängt zum Teil auch davon ab, was hier in diesem Land passiert." Die Debatte um Schutz und Asyl für Edward Snowden in Deutschland spiele eine wichtige Rolle für dessen Zukunft, so Greenwald im Gespräch mit ZEIT ONLINE-Chefredakteur Jochen Wegner. Weiter lesen …

MONITOR: Gefährliche Öldämpfe in Flugzeugen - mehr Vorfälle als bisher bekannt

Bei Vorfällen mit gefährlichen Öldämpfen, sogenannten "Fume Events", in Flugzeugen gibt es deutlich mehr Fälle, als den Behörden bisher gemeldet wurden. Nach Recherchen des ARD-Magazins "Monitor" hat es bei der Lufthansa allein auf Flügen mit dem Airbus A 380 in den Jahren 2012 und 2013 mindestens 125 Vorfälle mit Öldämpfen gegeben. Offiziell gemeldet hat das Unternehmen an die zuständigen Behörden (Luftfahrtbundesamt und Bundesstelle für Flugsicherheit) aber nur 29, also nicht mal ein Viertel davon. Dies geht unter anderem aus einer der internen Datenbanken der Lufthansa hervor, die "Monitor" einsehen konnte. In ihr sind alle "Fume Events" gelistet, die vom Flugpersonal gemeldet wurden. Weiter lesen …

Kaspersky Lab warnt vor Spam-Mails für Glückspiel- und Wettangebote im Internet

Die Aussicht auf leicht verdientes Geld per Mausklick macht viele Internetnutzer blind. Neue Kasinos und Sportwetten-Anbieter schießen wie Pilze aus dem Boden des World Wide Web. Darunter sind jedoch viele schwarze Schafe, die wieder verschwunden sind, bevor der vermeintliche Gewinner an sein Geld kommt. Kaspersky Lab hat die Glückspiel- und Wettangebotsmaschen im Web analysiert und erklärt, wie man legale Anbieter von Betrügern unterscheiden kann. Weiter lesen …

Hartz IV für EU-Ausländer: SPD-Spitzenkandidat Schulz unterstützt Merkel

Der SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Martin Schulz, hat Kanzlerin Merkel in der Debatte um ihre Äußerungen zu Hartz IV für EU-Ausländer Rückendeckung gegeben. "Die Debatte weist auf eine völlige Selbstverständlichkeit hin: Eine Einwanderung in das deutsche Sozialsystem entspricht nicht dem europäischen Recht – dies hat der Generalanwalt beim EuGH gerade noch einmal bestätigt", sagte Schulz der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

Sind Allergien weiblich?

Frauen leiden nicht nur häufiger unter Allergien als Männer, manche Überempfindlichkeitsreaktionen sind bei ihnen auch deutlich weiter verbreitet. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie". Laut eigener Aussage haben in Deutschland 17,1 Prozent der Frauen, aber nur 10,5 Prozent der Männer mit einer oder mehreren Allergien zu kämpfen. Deutlich häufiger als bei Männern sind bei Frauen Nahrungsmittelallergien. Jede fünfte (20,1 Prozent) befragte Allergikerin, aber lediglich rund jeder siebte (13,4 Prozent) ihrer männlichen Leidensgenossen erklärt, auf bestimmte Gemüse- und Obstsorten, Milchprodukte, Nüsse, Eiweißstoffe oder ähnliches zu reagieren. Weiter lesen …

Schon wieder Streit bei Tank&Rast Autobahn-Raststätte Waldnaabtal

Vor den neuen Autobahn-Raststätten Waldnaabtal an der A 93 sind Schilder angebracht worden, die darauf hinweisen, dass die nächste Tankmöglichkeit an der Autobahn jeweils erst in über 100 km Entfernung liegen würde. Dies ist offensichtlich falsch: Denn bereits wenige Kilometer nach der Autobahn-Raststätte liegt in Fahrtrichtung Süden ein Autohof, und zwar der Autohof "Bergler/Neuhaus". Das Autobahnschild, das den Autohof in nur 2,8 km Entfernung mit Tankstelle ankündigt, liegt sogar unmittelbar nach der Ausfahrt der Autobahn-Raststätte. Gleiches gilt für die Richtung nach Norden: Dort ist die nächste und ebenfalls auf der Autobahn beschilderte private mittelständische Autohoftankstelle nur 12km entfernt. Weiter lesen …

Hunderttausende EU-Ausländer könnten bei der Europawahl betrügen

Bei der Europawahl am Sonntag ist Wahlbetrug möglich: Eine unbekannte Zahl von EU-Bürgern, die in einem anderen EU-Land wohnen, kann zweimal abstimmen, ohne dass dies auffallen würde. Es wäre illegal, kann aber weder verhindert noch überprüft werden. Das bestätigte ein Sprecher des Bundeswahlleiters auf Anfrage der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) Weiter lesen …

Studie: Weniger Deutsche verlassen ihre Heimat

Die Deutschen werden sesshaft: Dank der guten Wirtschaftslage fast überall in Deutschland verlassen heute deutlich weniger Menschen ihr Heimat-Bundesland als noch vor zehn Jahren. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zur Binnenwanderung hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

NRW-Justizminister fordert raschen Haftantritt für Hoeneß

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat für den wegen Steuerhinterziehung verurteilten früheren Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß einen schnellen Haftbeginn in der für ihn vorgesehen Anstalt in Landsberg gefordert. "Für alle gewöhnlichen bayerischen Gefangenen gilt der Vollstreckungsplan. Nur für Hoeneß nicht", sagte Kutschaty der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Montgomery fordert schärfere Sprachtests für ausländische Mediziner

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat schärfere Sprachtests für ausländische Mediziner gefordert, die in Deutschland arbeiten wollen. "Wer sich in Deutschland um eine Zulassung bemüht, sollte mehr können, als sich auf deutsch ein Bier oder einen Kaffee zu bestellen", sagte Montgomery der "Welt". "Deshalb plädieren wir dafür, dass Nicht-EU-Ärzte eine Fachsprachenprüfung ablegen müssen." Weiter lesen …

Verfassungsschutz: Russischer Geheimdienst späht Nato-Staaten aus

Inmitten der Ukraine-Krise hat der russische Geheimdienst offenbar Deutschland und seine Nato-Partner ins Visier genommen. "Der Fokus der Arbeit russischer Dienste liegt auf allen Politikfeldern", teilte das Bundesamt für Verfassungsschutz "Handelsblatt-Online" auf Anfrage mit. "Hierzu gehört insbesondere die Bündnispolitik innerhalb der Nato und die deutsche Außenpolitik." Die Erkenntnisse der Bundesverfassungsschützer decken sich, wie die Behörde erklärte, mit den Beobachtungen des niedersächsischen Verfassungsschutzes. Weiter lesen …

Bundesbank-Präsident verteidigt seinen Kurs während der Euro-Krise

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat seinen strikten Kurs während der Euro-Krise verteidigt: "Ich halte ein von Prinzipien geleitetes Handeln und Verlässlichkeit für wichtig", sagte er dem "Handelsblatt". Schließlich setzten die Europäischen Verträge der Geldpolitik enge Grenzen. "Die müssen wir respektieren", forderte Weidmann. Das sei das Gegenstück zur Unabhängigkeit, die den Notenbankern gewährt werde. "Und Unabhängigkeit ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche stabilitätsorientierte Geldpolitik." Weiter lesen …

Türkische Gemeinde begrüßt Gauck-Rede

Die Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) hat mit Zustimmung auf die Gauck-Rede zur Integration reagiert, aber auch Konsequenzen gefordert. Der Bundespräsident "hat eine sehr versöhnliche und selbstkritische Rede gehalten", sagte Gökay Sofuoglu, der Co-Vorsitzende der TGD der Stuttgarter Zeitung. Besonders der Appell an ein neues "Wir-Gefühl" sei ein gutes Zeichen. Allerdings müsse diese neue Gemeinsamkeit auch praktische Konsequenzen haben - etwa durch die Besetzung von Spitzenpositionen mit Zuwanderern. Weiter lesen …

CDU-Politiker von Stetten: Rentenpaket führt zu sozialer Kälte

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian von Stetten, lehnt das geplante Rentenpaket der Bundesregierung ab: "Die heutigen `sozialen Wohltaten` sind die `soziale Kälte` in der Zukunft", sagte von Stetten der "Bild-Zeitung". Deshalb werde er es bei der Abstimmung im Bundestag am Freitag ablehnen. "Ich habe schon früh erklärt, dass ich das nicht mittragen kann." Weiter lesen …

Deutsche Versicherer üben massive Kritik an der EZB

Versicherungs-Präsident Alexander Erdland hat die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert. "Wir kritisieren die Niedrigzinspolitik der EZB massiv. Dadurch werden neue Schuldenberge und Reformmüdigkeit in den europäischen Krisenstaaten geradezu provoziert", sagte Erdland der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Es entstehen zudem spekulative Blasen, die wir von der früheren Politik des billigen Geldes bereits kennen", so der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV). Weiter lesen …

Unionsfraktion nennt Forderung von Grünen und Linken nach mehr Sitzen im Edathy-Untersuchungsausschuss "frech"

Unions-Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer hat Forderungen von Linken und Grünen, im Edathy-Untersuchungsausschuss des Bundestages ein Drittel der Mitglieder zu stellen, als "frech" kritisiert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Grosse-Brömer, die Regierungskoalition habe der Opposition schon jetzt mehr Beteiligungsrechte eingeräumt, als ihr per Wahlergebnis zustünden. "Kaum reicht man der Opposition den kleinen Finger, schon wollen sie die ganze Hand", sagte der CDU-Politiker. Weiter lesen …

Grüne halten geplante Regeln zum Kleinanlegerschutz für unzureichend

Die von der Bundesregierung geplanten Regeln zum besseren Schutz von Kleinanlegern vor riskanten Investments am Kapitalmarkt gehen den Grünen nicht weit genug: "Der zentrale Schwachpunkt besteht darin, dass fraglich ist, ob die Finanzaufsicht BaFin die neuen anlegerschützenden Befugnisse in der Praxis umsetzt. Denn von personellen Aufstockungen findet man im Maßnahmenpaket der Bundesregierung nichts", sagte der finanzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Paul Breitner: "Spanien wird Weltmeister"

Drei Wochen vor der WM in Brasilien hat Paul Breitner bereits eine klare Vorstellung vom Finale. "Wenn eine deutsche Nationalmannschaft ihre Bestform abrufen kann, dann stehen wir im Endspiel gegen Spanien auf dem Platz", prophezeit der Ex-Weltmeister im Exklusiv-Interview mit TV Movie (Heft 12/2014). An den Titel glaubt der Münchner allerdings nicht. "Spanien wird Weltmeister", sagt Breitner. "Von der Art, wie sie spielen, sind die Spanier der einzige große Favorit des Turniers." Weiter lesen …

Angelina Jolie lehrt ihre Kinder mit Geschichten ethisches Verhalten

Oscar-Preisträgerin Angelina Jolie bemüht sich, ihren Kindern mit Hilfe von Geschichten ethisches Verhalten beizubringen. Sie erzähle ihren Kindern gerne Geschichten, die sich selber ausdenke, sagte die Schauspielerin in einem Interview mit dem Magazin der "Süddeutschen Zeitung". Und nicht nur das: "In jeder Geschichte bringe ich eine Moral unter, damit die Kinder ethisches Verhalten lernen." Weiter lesen …

Dieter Bohlen: "The Voice"-Sieger müssen doch alle wieder Taxi fahren!

In Kürze geht Dieter Bohlen mit den größten Stars der "DSDS"-Geschichte auf Festival-Tour. Mit dabei ist auch Aneta Sablik, die Gewinnerin der letzten Staffel. Ob die Sängerin dauerhaft Erfolg hat, kann der Pop-Titan schlecht abschätzen. "Es hängt immer sehr viel davon ab, wie die Künstler sich weiterentwickeln", verrät Bohlen im exklusiven Interview mit BRAVO. "Die meisten werden träge und kriegen nicht die Kurve. Nach ,DSDS' muss man zehnmal so viel arbeiten - das verstehen viele nicht." Weiter lesen …

Aktuelle Stunde: Bedrohter Spiegel-Korrespondent sieht sich nach regierungskritischer Berichterstattung über Grubenunglück in Soma "zum Abschuss freigegeben"

Spiegel-Korrespondent Hasnain Kazim hat einige hundert Morddrohungen erhalten, nachdem er regierungskritisch über das Grubenunglück in Soma in der Türkei berichtet hatte. Jetzt ist er aus Sorge um sein Leben nach Hamburg geflüchtet. Mit der Aktuellen Stunde sprach der Journalist über organisierte Twitterkampagnen und seinen temporären Rückzug nach Deutschland. Weiter lesen …

Conchita Wurst: Früher gemobbt, heute gefeiert:

Ganz Europa liegt ihr zu Füßen: Conchita Wurst hat mit ihrem Sieg beim "Eurovision Song Contest" für die Überraschung des Jahres gesorgt - und ein klares Statement für mehr Toleranz und Respekt gesetzt. Doch für ihren Triumph hat die Frau mit Bart hart kämpfen müssen. BRAVO (Heft 22/2014) hat die ESC-Siegerin exklusiv zu Hause in Wien besucht - ein Leben in Luxus, für das sich die Glamour-Queen erst neu erfinden musste. Denn schon früh war klar, dass Tom Neuwirth - so der richtige Namen von Conchita - "anders" als alle anderen ist. "Meine Mutter sagt, dass ich meine weibliche Seite bereits am Tag meiner Geburt nicht verstecken konnte", so die 25-Jährige im exklusiven BRAVO-Talk. "Schon als Kind trug ich Mädchen-Klamotten." Weiter lesen …

Anastacia: Stimme wichtiger als Busen

Sängerin Anastacia steht nach zwei überstandenen Krebstherapien zu ihrem neuen künstlichen Busen. "Zum Glück ist die Technik mittlerweile so weit fortgeschritten, dass man sich keineswegs weniger weiblich fühlt", sagt die 45-Jährige im Interview mit dem Magazin Reader's Digest (Juni-Ausgabe). Neue Brüste würden inzwischen genau nach den Vorstellungen der Patientin rekonstruiert - "und das auf eine sehr gesunde, langsame Art und Weise". Weiter lesen …

Helmut Dietl geht es nach Therapie "den Umständen entsprechend gut"

Der an Lungenkrebs erkrankte Regisseur Helmut Dietl (69) ("Kir Royal", "Schtonk!") hat sich nach anfänglichem Zögern doch für eine Behandlung entschieden. "Diese Therapie ist jetzt erst mal abgeschlossen", sagte seine Ehefrau Tamara Dietl (50) im Interview mit GALA . "Es war hart, aber wir sind am Ende damit zufrieden. Denn immerhin hat sich dadurch sein Zustand nicht noch verschlimmert." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pult in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Chef der Hausärzte im Saarland rät: Weniger Maske tragen: „Wir müssen wieder zurück zu einem normalen Leben“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Anstieg plötzlicher Todesfälle: Neurologen warnen vor Impfschäden und fordern verpflichtende Obduktion
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: AfD Deutschland
AfD: Sabotage-Minister stoppen: Habecks Anmaßungen müssen ein Ende finden!