Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Schnelle Katrin begeistert Hamburg

Sie ist 23 Jahre jung und hat eine Devise: "Ich reite im Stechen immer schnell, sonst wird es ja nix". Wohl wahr - das sie allerdings so schnell mit Firth of Lorne sein würde, hatte Katrin Eckermann nicht erwartet. Die Springreiterin aus Münster, die für den RV Kranenburg startet und bei Hendrik Snoek auf dem Gut Berl beschäftigt ist, gewann in Hamburg sensationell die Longines Global Champions Tour, Grand Prix of Hamburg und zwar vor der Nummer eins und zwei der Springreiterweltrangliste. Weiter lesen …

Grüne: Ausforschung sozialer Netzwerke zeugt von "Jetzt-erst-Recht-Haltung" des BND

Die rechtspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Katja Keul, hat die geplante Live-Überwachung von sozialen Netzwerken durch den Bundesnachrichtendienst (BND) scharf kritisiert und den BND vor einem Rechtsbruch gewarnt: "Die Ankündigung des BND zeugt von einer Jetzt-erst-Recht-Haltung. Während im Parlament über fehlende gesetzliche Grundlagen für geheimdienstliches Handeln diskutiert wird, erklärt der BND, er will auch endlich das können, was die NSA kann", sagte Keul "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Mehdorn setzt Taskforce in BER-Korruptionsaffäre ein

Der Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat im Zuge der Korruptionsaffäre am Hauptstadtflughafen eine Sonderkommission eingesetzt, um weitere Auftragsvergaben zu prüfen. "Ich habe umgehend eine Taskforce gegründet, die diesen Verdachtsfällen nachgeht und beim leisesten Verdacht wieder die Staatsanwaltschaft auf den Plan rufen wird", sagte Mehdorn in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Die Taskforce ist mit unseren internen Aufklärern besetzt, mit externen Juristen, Korruptionsexperten und einem Vertreter von Transparency International." Weiter lesen …

CDU-Arbeitnehmerflügel gegen Änderungen am Mindestlohn-Gesetz

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat Forderungen aus der Wirtschaft, der CSU und dem CDU-Wirtschaftsflügel nach weiteren Einschränkungen beim Mindestlohn scharf zurückgewiesen. Bäumler lehnt Ausnahmen bei Praktikanten und Saisonarbeitern in der Landwirtschaft strikt ab. "Nach sechs Wochen Einarbeitung muss es möglich sein, Praktikanten einen Mindestlohn von 8,50 Euro zu zahlen. Werbewirtschaft und Filmindustrie betreiben mit ihren Praktika systematisch die Ausbeutung junger Menschen", sagte Bäumler "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Weltweit erstes 3D-Modell einer Synapse

Ohne Synapsen funktioniert das Gehirn nicht. Sie sind die Kontaktstellen, über die Nervenzellen miteinander kommunizieren. Bislang waren Aufbau und Ausstattung dieser hochkomplexen Strukturen der Wissenschaft im Detail nicht bekannt. Einem Göttinger Forscherteam um Prof. Dr. Silvio O. Rizzoli vom DFG Forschungszentrum und Exzellenzcluster für Mikroskopie im Nanometerbereich und Molekularphysiologie des Gehirns (CNMPB) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist es jetzt erstmals gelungen, alle wichtigen Bausteine einer Synapse in korrekter Anzahl und Position zu bestimmen. Die Forscher konnten so das erste wissenschaftlich fundierte 3D-Modell einer Synapse erstellen. Weiter lesen …

Moskau: Diskussionen über Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands besorgniserregend

Moskau setzt sich für einen konstruktiven Dialog zwischen den Ländern Nordbaltikums ein und verweist in diesem Zusammenhang auf mögliche negative Folgen einer Intensivierung von Diskussionen über einen Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands, heißt es in einer Mitteilung des russischen Außenamtes zu den Ergebnissen einer regionalen Beratung der russischen Botschafter, liest man bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

De Maizière rechnet trotz an­hal­ten­der Proteste mit fried­li­cher WM in Bra­si­li­en

Trotz der an­hal­ten­den Proteste in Bra­si­li­en ist Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Maizière (CDU) op­ti­mis­tisch, dass die Fuß­ball-Welt­meis­terschaft fried­lich ver­lau­fen wird. "Ich bin sehr zu­ver­sicht­lich, dass die Bra­si­lia­ner es hin­be­kom­men und fest über­zeugt: Wenn das erste Spiel los­geht, wird diese fuß­ball­be­geis­ter­te Na­ti­on alles dafür tun, sich als gute Gast­ge­ber zu prä­sen­tie­ren", sagte der Innenminister im Gespräch mit der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Klimawandel begünstigt hell gefärbte Insekten

Schmetterlinge und Libellen in warmen Gegenden Europas sind im Vorteil, wenn ihr Körper hell gefärbt ist. Das belegt eine Studie Marburger und Kopenhagener Biologen, die jetzt in der Onlinezeitschrift „Nature Communications“ erschienen ist. Die helleren Tiere sind ihren dunkleren Artgenossen im Klimawandel überlegen, schreiben die Wissenschaftler. Weiter lesen …

Leichte Erdbeben an deutsch-tschechischer Grenze

Im deutsch-tschechischen Grenzgebiet hat am Samstagmittag erneut die Erde gebebt. Nachdem sich um 12:37 Uhr MESZ zunächst ein Erdbeben der Stärke 4,5 auf der Magnituden-Skala ereignete, registrierten Geologen etwa eine Stunde später ein Erdbeben der Stärke 3,2 in dem betreffenden Gebiet. Diese Werte werden später oft korrigiert. Weiter lesen …

Schwedischer Künstler will sein Werk zum Mond senden

Der schwedische Künstler Mikael Genberg will eines seiner Werke zum Mond entsenden, berichtet Radio "Stimme Russlands". Nach seinem Plan soll es sich an demselben Ort landen, wo 1969 die US-Flagge aufgestellt wurde, und sich dort ins Modell eines Hauses umgestalten. „Es wird das erste Kunstwerk auf dem Mond sein!“, sagte Genberg. Weiter lesen …

Zu helles Schlafzimmer fördert Übergewicht

Das Schlafen in einem Raum mit zu viel Licht steht mit dem Risiko einer Gewichtszunahme in Verbindung, wie Wissenschaftler des Institute of Cancer Research ermittelt haben. Frauen verfügten über einen größeren Taillenumfang, wenn ihr Schlafzimmer so hell war, dass sie in der Nacht den ganzen Raum sehen konnten. Laut Forschungsleiter Anthony Swerdlow gibt es aber keine so aussagekräftigen Beweise dafür, dass man den Menschen raten müsste, entweder dichtere Vorhänge zu kaufen oder das Licht auszuschalten. Weiter lesen …

Fußball: Lahm und Neuer in München

Die beiden Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm und Manuel Neuer sind aus dem Team-Quartier der DFB-Elf nach München abgereist. Für die beiden Nationalspieler vom FC Bayern München komme ein Einsatz im Länderspiel am Sonntag gegen Kamerun noch zu früh, wie der DFB mitteilte. Weiter lesen …

Nutzen des Internets für Medienmacher liegt noch weitgehend brach

Während das Internet mit Suchmaschinen und E-Mail-Programmen aus dem Journalistenalltag nicht mehr wegzudenken ist, bleibt das Potenzial, das das Netz für journalistische Arbeit bietet, noch zum großen Teil ungenutzt. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Studie von ResponseSource und Bitkom Research. Mit „Medienmacher 2014 – Recherche, Qualitätsanspruch und Finanzierung im digitalen Alltag“ bieten die Macher hinter der Online-Rechercheplattform ResponseSource.de Einsichten in den Arbeitsalltag deutscher Journalisten. Weiter lesen …

Falschparker abgeschleppt: Gemeinde haftet für Schaden

Wird ein falsch geparkter Pkw abgeschleppt, haftet die Gemeinde für Schäden, die das Abschleppunternehmen am Auto verursacht. Darauf wies nach D.A.S. Angaben der Bundesgerichtshof hin. Geschädigte müssen sich an die Gemeinde und nicht an die Abschleppfirma halten: Das Unternehmen handelt hier „hoheitlich“ in öffentlichem Auftrag. Weiter lesen …

ZDF wächst im Werbegeschäft

Das ZDF will seinen Werbeumsatz in diesem Jahr um zehn Prozent steigern. Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer der ZDF Werbefernsehen GmbH, sagte jetzt im Interview mit dem Hamburger Medienmagazin 'new business': "Wenn die Vermarktung der Fußball-WM weiterhin gut läuft, können wir das schaffen." Weiter lesen …

Solarzellen: Neuer Ansatz könnte Silizium ablösen

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen neuen Weltrekord bei der Entwicklung der effizientesten Quantenpunkt-Solarzelle aufgestellt. Obwohl der Wirkungsgrad dieser Zelle im Vergleich zu anderen Formen noch relativ gering ausfällt - nur etwa neun Prozent der Energie des Sonnenlichts werden in Elektrizität verwandelt - ist die Fortschrittsrate in dieser spezifischen Technologie eine der schnellsten überhaupt. Weiter lesen …

Smart Guns: US-Waffenlobby will kein Hightech

Der rasante technologische Fortschritt bringt der Waffenindustrie eigentlich eine Fülle an vielversprechenden neuen Möglichkeiten, um die Sicherheit im Umgang mit den eigenen Produkten zu verbessern. Bezeichnenderweise ist es aber gerade die National Rifle Association of America (NRA), die nun in den USA vehement gegen den zunehmenden Trend sogenannter "Smart Guns" auftritt. Weiter lesen …

Merkel will mehr Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich für Anlaufstellen und Internetplattformen zur Förderung von ehrenamtlichem Engagement ein. Die Bundesregierung habe die steuer- und versicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen verbessert, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. "Das A und O" sei allerdings: "Weiß ich, wenn ich mich ehrenamtlich engagieren will, wo ich in meiner Kommune hin muss", so Merkel. Weiter lesen …

Sind Fahnen am Balkon oder im Garten erlaubt?

„‘54, '74, '90, 2014“ – diese Reihenfolge von Weltmeister-Titeln wünschen sich die Anhänger der deutschen Fußballnationalmannschaft. Bis es soweit ist, zeigen viele Fußballfans – auch aus anderen Ländern – an Balkon und im Garten ihre Begeisterung mit Fahnen oder Flaggen. Ob Mieter diese Dekoration verwenden dürfen oder eine Erlaubnis brauchen, erläutert die D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Weiter lesen …

Discounter senken Preise für Eis

Die Discounter Norma und Aldi senken zu Beginn des meteorologischen Sommers ihre Preise für Speiseeis. Aldi Nord und Süd senken ihre Preise für Waffelhörnchen in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Stieleis-Variationen ab Samstag, teilte das Unternehmen mit. Die Produkte werden demnach um zehn bis 20 Cent günstiger. Weiter lesen …

Konservierung von Wein ohne Sulfit-Zugabe

Damit Wein nicht verdirbt, setzen viele Kellereien Schwefeldioxid zu. Im Wein gelöste Sulfite können jedoch Allergien hervorrufen. Ein alternatives physikalisches Verfahren, um Wein ohne oder mit deutlich reduzierter Sulfit-Zugabe haltbar zu machen, entwickelt ein internationales Konsortium in dem von der EU geförderten Projekt »PreserveWine-DEMO«, an dem auch das Fraunhofer IGB beteiligt ist. Weiter lesen …

Rauchkonsum eindämmen - mit hohen Tabaksteuern

Trotz zahlreicher Initiativen und Aufklärungsarbeit in den vergangenen Jahren ist Rauchen in Deutschland nach wie vor stark verbreitet – fast 30 Prozent der Erwachsenen hierzulande rauchen. Neben den gravierenden Folgen für die Gesundheit verursachen Rauchen und Passivrauchen zudem enorme Kosten für das Gesundheitswesen. Hohe Tabaksteuern sind ein wirksames Mittel, den Tabakkonsum einzudämmen. Anlässlich des Welt-Nichtrauchertages forderte die Deutsche Krebshilfe daher gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. eine deutliche Erhöhung der Tabaksteuern. Weiter lesen …

Teures Wohneigentum in Berlin: Kaufpreise in der City klettern jedoch moderat

Die Zeichen stehen auf Kauf. Das niedrige Zinsniveau, stetig steigende Mietpreise und die Attraktivität von Wohneigentum als Kapitalanlage oder Altersvorsorge sprechen für sich. Immer mehr Hauptstädter halten Ausschau nach Eigentumswohnungen. Insbesondere Objekte in den City-Bezirken sind mit Blick auf anziehende Mieten interessant. Das nötige Kleingeld sollte jedoch nicht fehlen, zeigt eine aktuelle Auswertung vom Immobilienportal Immonet zur Preisentwicklung. Denn bei Steigerungen von bis zu 14 Prozent innerhalb eines Jahres, beispielsweise in aufstrebenden Stadtteilen wie Neukölln, brauchen Eigenheimsuchende eine dicke Geldbörse. Weiter lesen …

Beifahrer: Gute Kopiloten unterstützen den Fahrer

Es gibt solche und solche: Beifahrer, die den Fahrer unterstützen, und andere, die durch ihr Verhalten gefährliche Situationen im Straßenverkehr provozieren. "Ein guter Kopilot zeichnet sich durch Ruhe und Besonnenheit aus", sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Er fährt aufmerksam mit, hilft bei der Streckensuche, gibt konstruktive Hinweise und warnt gegebenenfalls ohne Hektik vor Gefahren. Weiter lesen …

Wie Sehbehinderte und Blinde ein Smartphone einsetzen

Mit speziellen Apps können auch sehbehinderte und blinde Menschen viele Funktionen von Smartphones und Tablets nutzen. Dennoch wissen viele Betroffene immer noch nicht, wie sie ein Mobilgerät für ihre Bedürfnisse einsetzen können. Um noch mehr Sehbehinderten und Blinden den Zugang zu neuen Medien und dem Internet zu erleichtern, unterstützt der Hightech-Verband BITKOM den Aktionstag des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV). „Smartphones sind zu mobilen Alleskönnern geworden. Auch sehbehinderte und blinde Menschen müssen die Chance haben, Mobilgeräte einsetzen zu können“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf im Vorfeld des Sehbehindertentags. Weiter lesen …

Bayerns Kultusminister: Bund soll sich nicht in schulische Belange einmischen

Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) ist strikt gegen eine Mitsprache des Bundes in Schulangelegenheiten. Die geplante Lockerung des Kooperationsverbots in der Bildungspolitik dürfe "keinerlei Kompetenzzuwächse des Bundes bei schulischen Belangen" mit sich bringen, sagte Spaenle, der in der Kultusministerkonferenz die Unions-Länder koordiniert, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Studie: Geburtenanstieg nach Kitaplatz-Ausbau

Der bundesweite Ausbau der Kitaplätze für Kleinkinder hat zu einem Anstieg der Geburtenrate geführt. Wie "Bild" (Samstagausgabe) unter Berufung auf eine neue Studie des Münchner ifo-Instituts berichtet, steigert die Erhöhung der Betreuungsplätze um zehn Prozentpunkte die Geburtenrate um durchschnittlich 2,8 Prozent. Weiter lesen …

Keusch in die Ehe

Sex vor der Hochzeit? Nein! Wer meint, diese Einstellung gehöre der Vergangenheit an, wird durch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" eines anderen belehrt: 7,6 Prozent der Befragten - bei den Frauen sogar 10,0 Prozent (Männer: 5,1 %) - erklären, aus Überzeugung vor der Ehe keinerlei Geschlechtsverkehr zu wollen oder gehabt zu haben. Weiter lesen …

Im Erdreich auf Empfang

Der Boden unter unseren Füßen steckt voller Leben: In einem einzigen Kubikzentimeter Erde tummeln sich allein etwa eine Milliarde Mikroorganismen. Hinzu kommen Bodenbewohner wie Würmer, Käfer, Schnecken, Asseln oder Larven und natürlich Pflanzen, die mit ihren Wurzeln das Erdreich durchziehen. Weiter lesen …

Zeitung: 291.000 Hartz-IV-Empfänger aus Ost-EU-Ländern und Euro-Schuldenstaaten

Die Zahl der Armutszuwanderer aus Ost-EU-Ländern und Euro-Schulden-Staaten, die in Deutschland Hartz IV beziehen, steigt weiter deutlich an: Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtet, erhielten Ende Februar 290.760 Personen aus den zehn Ost-EU- und vier Schuldenländern Hartz-IV-Leistungen. Das waren 21 Prozent (50.226) mehr als im Februar 2013. Weiter lesen …

Cohn-Bendit: Grüne sollten sich hinter Juncker stellen

Der Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit fordert seine grünen Parteikollegen auf, sich hinter Jean-Claude Juncker zu stellen und ihn bei seiner Kandidatur als Präsident der EU-Kommission zu unterstützen. Im Interview mit der "Frankfurter Rundschau" sagte Cohn-Bendit: "Ich habe viel zu kritisieren an Juncker, aber ich rate in diesem Fall den EU-Abgeordneten, sich hinter ihn zu stellen. Weiter lesen …

Studie: US-Unternehmen hängen Europas Konzerne beim Profit ab

Im Wettrennen mit der US-Konkurrenz haben Europas Konzerne immer stärker das Nachsehen: Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn stehen die Top 300 der USA laut einer Studie deutlich besser da als die Branchenschwergewichte in Europa. Die deutschen Konzerne bilden da keine Ausnahme. Vor allem der starke Euro erweist sich für Europas größte Unternehmen als erhebliche Bürde. Das geht aus der Branchenstudie der Unternehmensberatung Ernst&Young (EY) hervor, die der "Welt" exklusiv vorliegt. Weiter lesen …

Oettinger warnt wegen EU-Postengeschacher vor "Monaten des Stillstands"

EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) warnt vor Verzögerungen bei der Bestellung des nächsten Kommissionspräsidenten: In einem Interview mit "Bild" sagte Oettinger, es drohten "Monate des Stillstands in der EU-Politik", wenn die Entscheidung bis zum Herbst vertagt werde. Zugleich sprach er sich für die Einführung einer EU-weiten Fünf-Prozent-Stimmhürde aus. "Allen Beteiligten ist klar, dass die Personalentscheidungen vor der Sommerpause getroffen werden sollten", sagte Oettinger der Zeitung. Weiter lesen …

Einblick in die geheimnisvolle Welt der alten Frauenklöster

Hohe Mauern umschlossen einst die meisten Frauenklöster und verbargen damit das Tun der Nonnen vor neugierigen Blicken. Dass sich Nonnen gelegentlich auch mit Geschichte beschäftigten, war bislang kaum bekannt für die Zeit vor der Französischen Revolution. Der Bayreuther Geschichtsdidaktiker Dr. Stefan Benz ging dieser Frage nach und untersuchte rund 1200 Frauenklöster Mitteleuropas zwischen Brünn und Brüssel, zwischen Brabant und Slowenien auf ihre Geschichtskultur. Darunter versteht er alle Formen, sich konstruktiv mit Vergangenheit auseinanderzusetzen oder damit konfrontiert zu werden. Weiter lesen …

Stern: Autoindustrie plant permanente Fahrerüberwachung

Die Autoindustrie stößt mit Plänen zur Datenerhebung beim automatisierten Fahren auf Widerstand. Wie das Magazin stern berichtet, schlugen Experten des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in einer vom Bundesverkehrsministerium eingerichteten Lobbyistenrunde die Installierung einer so genannten Fahreraktivitätserkennung vor. Sie soll beim Fahren mit Autopilot, an dem unter anderem VW, Daimler und BMW arbeiten, zum Einsatz kommen. So könnten beispielweise Innenraumkameras verhüten, dass der Mensch hinter dem Lenkrad des automatisch fahrenden Autos einschläft. Weiter lesen …

Uralt: Beziehung zwischen Vögeln und Blüten

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Frankfurt haben das älteste Fossil eines blütenbestäubenden Vogels beschrieben. Im gut erhaltenen Mageninhalt des Vogelfossils konnten erstmals verschiedene Blütenpflanzen-Pollen nachgewiesen werden. Daraus kann geschlossen werden, dass der Beginn der Vogel-Blüten-Beziehung mindestens 47 Millionen Jahre zurückliegt. Das Fossil stammt aus der Fossilienfundstelle Grube Messel. Die zugehörige Studie ist heute im Fachmagazin „Biology Letters“ erschienen. Weiter lesen …

„Rettung der letzten Adria-Delfine“

Wie jedes Jahr ruft die GRD Kroatienurlauber wieder zur Mithilfe bei ihrem Schutzprojekt zur „Rettung der letzten Adria-Delfine“ auf und bittet darum, Delfin- und Walsichtungen in der Adria zu melden. Die Meldungen liefern wichtige Hinweise zum Bestand und zum Verhalten der Meeressäuger und sind Teil der erfolgreichen Delfinschutzarbeit in Kroatien, die die GRD zusammen mit ihren Partnern von der tierärztlichen Fakultät in Zagreb im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts seit 1999 durchführt. Die Daten dienen neben anderen Erhebungen als Bewertungsgrundlage für Maßnahmen, um bedrohte Delfinbestände zu schützen und ihre Lebensräume zu erhalten. Weiter lesen …

NRW-CDU duldet radikale Türken in ihren Reihen

In der NRW-CDU regt sich Widerstand gegen mehrere Mitglieder mit Migrationshintergrund: Ihnen wird vorgeworfen, mit der konservativen türkischen Gülen-Bewegung, mit islamistischen Organisationen wie Milli Görüs oder sogar mit Rechtsextremisten der Grauen Wölfe zu sympathisieren. Das berichtet die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Milli Görüs und Graue Wölfe werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Weiter lesen …

DIHK warnt vor gefälschten Autoteilen

Nach Einschätzung des Industrie- und Handelskammertages (DIHK) überschwemmen immer mehr gefälschte Auto-Ersatzteile den deutschen Markt. Verbands-Expertin Doris Möller warnte in der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag) vor den Gefahren für die Verkehrsteilnehmer. So seien von den Fälschungen vor allem Fahrzeugteile "mit hoher Sicherheitsrelevanz" wie Airbags, Bremsbeläge oder Stoßdämpfer betroffen. Viele dieser Produkte "sind von mangelhafter Qualität und verhalten sich in Verbindung mit den Originalteilen nicht fehlerfrei". Weiter lesen …

Profiler Petermann: Schweigers "Tatort" ist irrealer Quatsch

Der Bremer Fallanalytiker und langjährige "Tatort"-Berater Axel Petermann hält wenig von Til Schweiger in der Rolle des Hamburger TV-Ermittlers Nick Tschiller: "Der macht zwar sehr viel Action, aber er ist kein ,Tatort'-Kommissar. Was er da veranstaltet, ist total irrealer Quatsch. Völlig daneben", sagte der 61-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ziemlich gut" findet Deutschlands bekanntester Profiler hingegen Jörg Hartmann in der Rolle des Dortmunder "Tatort"-Kommissars Peter Faber: "Der ist zwar ziemlich durchgeknallt und überkandidelt, aber bringt in Ansätzen die Methodik der Fallanalyse rüber." Weiter lesen …

Datenschutzbeauftragte: Auch europäische Staaten spionieren sich aus

In der NSA-Affäre hat die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff auf Spionagetätigkeiten europäischer Länder untereinander aufmerksam gemacht. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Voßhoff auf die Frage nach Schutzmaßnahmen, "es wird selbst zwischen europäischen Partnern schwierig sein, digitale Spähattacken durch Nachrichtendienste erfolgreich zu beschneiden". Umso wichtiger und notwendiger sei "neben den politischen Verhandlungen zu diesen Fragen der konsequente Ausbau der IT-Sicherheit sowie der Ausbau der Verschlüsselungstechniken". Weiter lesen …

Tablet-Senioren in Bremen testen Gehirntraining digitale Prävention durch geistige Fitness

In einem Pilotprojekt trainieren Bremer Senioren mit Tablet-Computern für ihre geistige Gesundheit. Bei dem digitalen Fitnessprogramm "Vera" kooperiert die Bremer Heimstiftung mit dem Online-Gehirntraining NeuroNation aus Berlin. An dem gerade gestarteten Programm nehmen mit der Zeit mehr als 100 Senioren teil, die aktiv und geistig fit bleiben möchten. Das Projekt ist ein wichtiger Test unter Alltagsbedingungen. Die Entwickler passen die App dabei kontinuierlich an die Wünsche der Senioren an. NeuroNation optimiert auf diese Weise die Anwendung der digitalen Prävention gegen den geistigen Abbau im Alter. Weiter lesen …

DDR-Opfer wollen Entschädigung von der Bahn

Der Vorsitzende der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG), Rainer Wagner, hat von der Deutschen Bahn AG Entschädigungen für politische Häftlinge gefordert, die für die Reichsbahn in der DDR arbeiten mussten. "Die Deutsche Bahn AG darf sich nicht wegducken", sagte er der "Berliner Zeitung". "Die Entschädigung muss kommen. Denn die Deutsche Bahn AG ist hundertprozentig in der Verantwortung für die Reichsbahn." Letztere habe von der Zwangsarbeit in der DDR mit am stärksten profitiert. Und die Deutsche Bahn AG habe die Reichsbahn übernommen. Weiter lesen …

NRW verklagt Bund wegen Streit um Geld fürs Bildungspaket

Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine Klage vor dem Bundessozialgericht gegen die Bundesregierung wegen eines Streits um Ausgaben für das Bildungs- und Teilhabepakt für Kinder aus armen Familien angekündigt. "Der Bund holt sich von uns 70 Millionen Euro, die längst für soziale Zwecke ausgegeben wurden. Das sehen wir nicht ein", sagte NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ifo-Institut: Nordrhein-Westfalen im Abschwung

In den nordrhein-westfälischen Unternehmen stehen die Zeichen auf Abschwung: Das Ifo-Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens ist Mai im dritten Monat in Folge gesunken. Das ist das Ergebnis der monatlichen Umfrage des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung bei 1000 NRW-Unternehmen, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Lauterbach verteidigt Pläne für schnelleren Arzttermin

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat die Gesetzespläne zur Verkürzung der Wartezeiten für einen Facharzttermin gegen die Kritik der Mediziner verteidigt. "Es ist nicht zumutbar, dass Versicherte, die zum Teil über Jahre 700 Euro Krankenkassenbeitrag im Monat zahlen, drei Monate auf einen Facharzttermin warten müssen", sagte Lauterbach der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Mieterbund kritisiert komplettes Rauchverbot in neuer Wohnanlage

Der Deutsche Mieterbund sieht die Pläne der Wohnungsgenossenschaft Halle-Süd zum Bau der ersten Wohnanlage in Deutschland, in der nach der Fertigstellung im Jahr 2016 ein komplettes Rauchverbot gelten soll, äußerst skeptisch. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. "Ich bezweifele, dass das Rauchverbot in solchen Fällen überhaupt gerichtsfest formuliert werden kann", erklärte Verbandssprecher Ulrich Ropertz. Weiter lesen …

Unionspolitiker: "Rentnerarbeit darf nicht zum Billiglohnmodell werden"

Die Arbeitnehmergruppe in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat davor gewarnt, dass die sogenannte "Flexi-Rente" zu einem "Billiglohnmodell" werden könnte. "Wir wollen, dass sich längere Arbeit lohnt", heißt es in einem Positionspapier der Sozialpolitiker, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Die Sozialpolitiker in der Union wenden sich damit gegen einen Vorschlag des Parlamentskreises Mittelstand der Union. Dieser hatte gefordert, Unternehmen, die einen Rentner weiterbeschäftigen, von der bislang vorgeschriebenen Zahlung des Arbeitgeberbeitrags für die Renten- und Arbeitslosenversicherung zu befreien. Die Arbeitnehmergruppe lehnt dies ab. Weiter lesen …

Kultusminister: 30 statt 60 Grundschulen vor dem Aus

In Sachsen-Anhalt werden deutlich weniger Grundschulen geschlossen als zunächst erwartet. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) rechnet "am Ende mit vielleicht 40 Schulen", die bis 2017 schließen müssen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Fest stehe: Zum Ende dieses Schuljahres werden 30 Grundschulen abgewickelt. Zu Beginn der Schließungs-Debatte vor zwei Jahren hatte Dorgerloh selbst noch 60 Schulen auf der Kippe gesehen. Weiter lesen …

CSU-Staatsministerin Haderthauer will neue Hilfen für arme Bundesländer nur unter Auflagen

Die Staatsministerin der bayerischen Staatskanzlei, Christine Haderthauer (CSU), will künftig Hilfen für die Nehmerländer im Länderfinanzausgleich an klare Auflagen knüpfen. "Wir wollen ein System, das sicherstellt, dass unsere Solidarität künftig mit klaren Auflagen für die Haushaltsdisziplin der Nehmerländer verbunden wird", sagte die CSU-Politikerin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ex-Generalinspekteur Kujat kritisiert von der Leyen

Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat das Modernisierungsprogramm, mit dem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Attraktivität der deutschen Streitkräfte erhöhen will, deutlich kritisiert. Es gehe der Ministerin offenkundig um alles Mögliche, sagte Kujat der "Süddeutschen Zeitung", aber nicht um die Einsätze der Bundeswehr. Weiter lesen …

Wiederholungstäter: Michael Duffy erneut Qualifikationssieger

Doppelt hält nach irischer Auffassung offenbar besser. Dem Sieg in der ersten Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby ließ Michael Duffy auch den Triumpf in der zweiten Qualifikation, dem Preis der Deutschen Kreditbank AG folgen. "Es ist unglaublich vor dieser Kulisse zu reiten," freute sich der 19-jährige, der mit Westland Ruby in Rekordzeit durch den Parcours brauste. Weiter lesen …

Schauspieler Adnan Maral findet: Toleranz reicht nicht

Der türkisch-deutsche Schauspieler Adnan Maral findet, dass Toleranz allein noch keine Grundlage für das Zusammenleben verschiedener Kulturen ist: "Ich finde Toleranz als Begriff schwierig. Am Ende müssen wir uns nicht tolerieren, sondern akzeptieren, anerkennen, dass wir alle gleich sind. Das steht sogar in der Verfassung - aber wir reden immer noch von Toleranz. Das ist doch Wahnsinn", sagte Maral dem Magazin des "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Sylvie Meis: "Ja, ich bin noch Single"

Kurz vor dem Finale der RTL-Show "Let's Dance" an diesem Freitag verrät Moderatorin Sylvie Meis (36) in der neuen GRAZIA (Ausgabe 23/14), dass an den Gerüchten über Streit und Ärger hinter den Kameras rein gar nichts stimmt. "Wir haben so viel Spaß bei 'Let's Dance'. Wer was anderes behauptet, der hat keine Ahnung. Alleine diese Geschichte über den Zoff mit Daniel. Ich kenne ihn seit acht Jahren, und wir sind ein Herz und eine Seele." Aber sie räumt ein, dass die Spekulationen und Gerüchte seit der Trennung von ihrem Ex-Mann Rafael Van der Vaart an ihren Nerven zerren: "Natürlich tut mir das weh und macht mich traurig. Denn ich habe nichts mit diesem Bild zu tun, das da von mir gemalt wird." Weiter lesen …

Hugh Jackman: Meine Kinder schämen sich ständig für mich!

In dem aktuellen Kino-Hit "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" bedrohen Killer-Roboter die Erde. Mittendrin: Hugh Jackman alias Wolverine. Bereits zum siebten Mal schlüpft der 45-Jährige in die Rolle des furchtlosen Mutanten. Doch im Exklusiv-Interview mit BRAVO (Heft 23/2014) gesteht der Australier, dass er privat absolut kein Superheld ist. "Die einfachen Dinge im Leben krieg ich nicht so gut hin! Dafür werde ich als Schauspieler zu sehr verwöhnt." Weiter lesen …

Neil Patrick Harris ist traurig über Ende von "How I Met Your Mother"

"How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris ist traurig, dass kürzlich die letzte Folge der Kultserie ausgestrahlt wurde. "Es war schon komisch. Es ist immer merkwürdig, wenn du dich von etwas verabschieden musst, das du wirklich geliebt hast", sagte der 40-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "Stern". "Ich finde es großartig, wie die Fans mit dieser Serie verbunden waren. Mir ging es ähnlich, ich war ein Fan der Show. Es war vielleicht nicht das Happy Ending, das alle erwartet haben, aber mir persönlich hat es so gut gefallen." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hasten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
„Reduziert die Interaktionen mit diesen Neandertalern“ - Rassismus-„Aktivistin“ mit unfassbarer Selbstentlarvung
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Luftaufnahme vom Sicherheitskraftwerk Heyden/ Westfalen.
Vorwärts zurück: In der Not frisst der Teufel Fliegen – Kohlekraftwerke werden reaktiviert
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Logotyp der verbotenen russischen Nationalbolschewistischen Partei, zum Zeichen der Unterstützung der Operation zur Entnazifizierung der Ukraine geändert, war Titelbild des Telegram-Kanals des Aktivisten
Zensur wütet – Mainstream freut sich: "Prorussischer" Aktivist in Hamburg festgenommen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Knapp 440.000 Fälle von Impfnebenwirkungen bei der TK