Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Wissenschaftler entziffern erstes Termitengenom

Eine große internationale Forschungsgruppe mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Freiburg hat erstmals das Genom einer Termitenart offengelegt und analysiert. Auf dieser Grundlage konnte sie das Erbgut der Termiten mit jenem von Ameisen und Staaten bildenden Bienen vergleichen, was für Forscherinnen und Forscher besonders interessant ist: Wissenschaftler erforschen seit Langem, wie das komplizierte Miteinander in Insektenstaaten funktioniert. Weiter lesen …

Steinmeier kündigt weitere Hilfen für den Südsudan an

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat am Dienstag anlässlich der in Oslo stattfindenden Geberkonferenz für den Südsudan weitere sechs Millionen Euro humanitäre Hilfe für das Krisenland angekündigt. Damit belaufen sich die deutschen Hilfen auf insgesamt 12,5 Millionen Euro, weitere 1,7 Millionen Euro werden für südsudanesische Flüchtlinge in den Nachbarstaaten Uganda und Äthiopien bereit gestellt. Die internationale Gemeinschaft hat bei der Konferenz weitere Hilfen in Höhe von rund 440 Millionen Euro zugesagt. Weiter lesen …

Familienunternehmer kritisieren Renteneinigung scharf

Lutz Goebel, Präsident des Verbandes der Familienunternehmer, hat die Einigung der Großen Koalition zum Rentenpaket heftig kritisiert: "Erst wird bis 2017 die Rentenkasse geplündert, danach sind Steuererhöhungen oder neuen Schulden Tür und Tor geöffnet. Und zahlen müssen vor allem die Jüngeren", sagte Goebel dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Dieser Kompromiss der Koalition sei falsch. "Den kann niemand mit ökonomischem Sachverstand gutheißen." Weiter lesen …

Parteienforscher Falter: "TV-Duelle zur Europawahl sind langweilig"

Der Parteienforscher Jürgen Falter kritisiert den geringen Unterhaltungswert der TV-Duelle zur Europawahl. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte Falter: "Die TV-Duelle sind zu langweilig." Die Kandidaten Martin Schulz (SPD) und der konservative Jean-Claude Juncker seien sich "im Ziel völlig einig" und unterschieden sich "nur in Nuancen auf dem Weg dorthin", begründet der Wahlforscher. "Das Duell ist gar keines, deswegen kommt keine Spannung auf." Weiter lesen …

Starökonom Piketty verteidigt seine umstrittenen Steuerpläne

Der französische Starökonom Thomas Piketty hat seinen umstrittenen Vorschlag für eine weltweit koordinierte Vermögensteuer verteidigt: "Die Vermögensteuer muss gar nicht global sein. Ich denke mehr an eine koordinierte Aktion zum Beispiel im Rahmen der 20 größten Schwellen- und Industrieländer (G20)", sagte Piketty in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "Aber man kann mit Grundsteuern auch auf nationaler Ebene viel erreichen. Zum Beispiel könnte man die Grundsteuern bei hohen Einkommen progressiver machen." Weiter lesen …

Ukraine erhält erste Hilfstranche der EU

Die Europäische Union hat am Dienstag die erste Hilfstranche im Rahmen eines Wirtschaftsförderprogramms für die Ukraine in Höhe von 100 Millionen Euro überwiesen. Die Auszahlung weiterer 500 Millionen Euro würde bald folgen, erklärte der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Siim Kallas, am Dienstag bei einem Besuch in Kiew. Weiter lesen …

Luzides Träumen: Geld verdienen im Schlaf?

Wer hat nicht schon davon geträumt, während des Schlafes aktiv Geld zu verdienen? Hierbei geht es nicht, wie man vielleicht denken mag, um eine der üblichen Geldanlagen, sondern um ein Institut, das anbietet, mittels einer speziellen Traummethode Informationen auf vorab gestellte Fragen zu erhalten, was daraufhin vergütet wird. Wie dies genau geht und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erklärt Raik Fischer, der Leiter des „Lucid Dream Institutes“, in der Sendung "Ihr Thema ...". Weiter lesen …

OECD: Deutschland bei Zuwanderung an zweiter Stelle

Deutschland liegt bei den Zuwanderungszahlen im Vergleich mit anderen Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) an zweiter Stelle. Im Jahr 2012 zogen knapp 400.000 Zuwanderer in die Bundesrepublik, wie aus aus der am Dienstag veröffentlichten OECD-Untersuchung "Migration Policy Debates" hervorgeht. Weiter lesen …

Vermüllung der Meere noch lange ein Problem

Zukünftig sollen deutlich weniger Abfallmengen ins Meer gelangen als bisher. Dieses Ziel verfolgen die regionalen Aktionspläne der Meeresschutz-Übereinkommen gegen Meeresmüll für die Nord- und die Ostsee sowie das Mittelmeer. Die Aktionspläne sehen unter anderem Maßnahmen gegen den Verlust von Fischfanggeräten in die Meeresumwelt vor und empfehlen, Mikroplastik in Hygiene- und Kosmetikprodukten zu vermeiden. Weiter lesen …

"Duster" eliminiert Facebook-Scheinfreundschaften

Die App "Duster" durchforstet die eigenen Facebook-Freunde und erstellt so eine Liste derjenigen, mit denen man schon seit längerem nicht mehr interagiert hat, damit diese bei Bedarf entfernt werden können. Entwickelt wurde die Software von zwei Informatik-Studenten der Boston University. Der Frühjahrsputz im sozialen Netzwerk kann also beginnen. Weiter lesen …

Versicherungen für Schwarzfahrer boomen wie nie

Schwarzfahrer in Stockholm müssen sich um die saftigen Strafen beim Erwischtwerden nicht mehr kümmern, denn das erledigt die eigens zu diesem Zweck gegründete Versicherung Planka.nu. Wie die New York Times schreibt, zahlen die Versicherungsnehmer nur einen geringen Beitrag in die Gemeinschaftskasse ein, von der dann die Strafen bezahlt werden. Weiter lesen …

Linke: Kritik der GroKo an Erdogan-Auftritt in Köln "heuchlerisch"

Die Linken-Politikerin Sevim Dagdelen hat die Kritik von Union und SPD an dem für Samstag in Köln geplanten Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan als "heuchlerisch" bezeichnet. "Noch immer halten sie an der Waffen-, Militär- und Polizeihilfe für das AKP-Regime fest und haben erst kürzlich ein neues EU-Beitrittskapitel eröffnet und Erdogan in seinem Kurs somit ermutigt", sagte die Sprecherin für Internationale Beziehungen der Linken-Fraktion im Bundestag am Dienstag mit Blick auf CDU/CSU und SPD. Weiter lesen …

Feenkreise wohl doch nicht durch Termiten entstanden. Neue Studie erschienen

Seit Jahrzehnten versuchen Wissenschaftler zu erklären, wie die auffälligen, vegetationsfreien Kreise in afrikanischen Graslandschaften zustande kommen. Nun haben Forscher verschiedene Theorien auf ihre Plausibilität getestet. Dazu haben sie zum ersten Mal genau analysiert, wie sich diese Feenkreise verteilen – und sind dabei auf ein erstaunlich regelmäßiges und flächendeckend homogenes Muster gestoßen. Das lasse sich am besten durch die Konkurrenz der Pflanzen um Wasser erklären, schreibt das Team im Fachjournal Ecography. Weiter lesen …

Eine Million Analphabeten allein in Baden-Württemberg

Alphabetisierung ist eine Aufgabe der Gesellschaft. Die dafür erforderlichen Ressourcen sollten daher von der Politik bereitgestellt werden – so das Ergebnis einer Tagung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH). Rund 50 Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen pädagogischen Berufen sowie Vertreter der Landesregierung und der Kommunen waren am Freitag, 16. Mai, an die Hochschule auf dem Martinsberg gekommen, um über effektive Konzepte einer wirksamen Grundbildung und Alphabetisierung zu sprechen. Weiter lesen …

Mangel im Ersten Weltkrieg verschärfte die soziale Ungleichheit

Im Ersten Weltkrieg brach die deutsche Landwirtschaft weitgehend zusammen. Trotz Rationierung reichten die Lebensmittel nicht aus, viele Menschen litten Hunger. Bessergestellte Familien hatten den Vorteil, sich zusätzlich teure Nahrungsmittel auf dem Schwarzmarkt leisten zu können. Die ungleiche Versorgung wirkte sich auf den Ernährungs- und Gesundheitszustand aus, der sich am Wachstum der Kinder ablesen lässt. Ein Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) hat gezeigt, dass im Krieg geborene Männer aus der Oberschicht deutlich größer waren als ihre Altersgenossen aus ärmeren Verhältnissen. Weiter lesen …

Gefühl als verbindendes Element der Gesellschaft

Eine Studie von Soziologen des Clusters Languages of Emotion der Freien Universität Berlin liefert erstmals empirische Belege dafür, dass soziale Wahrnehmungen und Empfindungen innerhalb der deutschen Gesellschaft weitgehend geteilt werden. Trotz dieses breiten Konsenses gebe es jedoch bedeutsame kulturelle und schichtspezifische Unterschiede, konstatieren die Wissenschaftler Jens Ambrasat und Prof Dr. Christian von Scheve. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) veröffentlicht. Weiter lesen …

Fast 20.000 Studierende erhalten Deutschlandstipendium

Im Jahr 2013 haben 19.700 Studierende ein Deutschlandstipendium erhalten. Damit stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Mit dem Deutschlandstipendium werden seit dem Sommersemester 2011 Studierende gefördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Weiter lesen …

Die Frau kommt mehrfach zu kurz, wenn der Mann zu früh kommt

Rund ein Drittel aller Männer leidet unter vorzeitigem Samenerguss. Für die Mehrheit der Frauen ist aber weniger der verkürzte und höhepunktslose Liebesakt frustrierend. Eine Sexualforscherin der Universität Zürich zeigt: Sind Männer zu stark auf die Kontrolle des Samenergusses fokussiert, ignorieren sie die sexuellen Bedürfnisse der Frauen und können nicht auf deren individuellen Wünsche eingehen, was die Partnerschaft erheblich gefährden kann. Weiter lesen …

Medwedew: Russland könnte Gas künftig nach China statt nach Europa liefern

Laut des russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew könnte Russland Erdgas künftig nach China statt nach Europa liefern. Zwar habe Russland "genügend Reserven", um Gas sowohl an den Osten als auch an den Westen zu liefern, sagte Medwedew im Gespräch mit dem Fernsehsender Bloomberg. Wenn man allerdings "vom Schlimmsten" ausgehe, sei eine Umorientierung der Gasexporte von Europa nach China "theoretisch" durchaus möglich, sagte Medwedew laut Auszügen des Gesprächs, die die russische Regierung am Dienstag veröffentlichte. Weiter lesen …

Deutsche Wildtier Stiftung: Nützlinge helfen gegen Blattläuse

Honigtau! Der Name suggeriert die Reinheit von frischem Morgentau und die Süße von Honig. Doch bei Honigtau handelt es sich um die Ausscheidungen von Blattläusen! Wer sein Auto unter Linden parkt, ärgert sich im Frühsommer häufig über die schmierige Masse, die den Lack überzieht. "Schuld sind nicht die Linden - es sind die Läuse", sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. "Blattläuse verbreiten sich gerade jetzt bei diesem heftigen Temperaturwechsel invasionsartig." Sie sind mit einer Art Saugrüssel ausgestattet. Damit stechen sie die Pflanzen an, um an die Säfte zu gelangen. Der verdaute Zellsaft wird als klebriger "Kot" wieder ausgeschieden. Weiter lesen …

Bundeskanzlerin: Auf lange Zeit keine Mehrheit für Gentechnik in Deutschland in Sicht

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht auf lang absehbare Zeit keine Chance für die Anwendung der Gentechnik im Agrarbereich in Deutschland. In einem Interview mit der Leipziger Volkszeitung sagte die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende, Gutachten hätten zwar immer wieder bestätigt, dass der Einsatz der zugelassenen gentechnisch veränderten Produkte wissenschaftlich unbedenklich sei. Weiter lesen …

Deutsche Bank hält Defizite in Euro-Staaten weiter für zu hoch

Die Führungsspitze der Deutschen Bank hält die Defizite der Euro-Staaten weiterhin für deutlich zu hoch. "Es ist bemerkenswert, was sich in den vergangenen zwei Jahren in Sachen Euro-Krise getan hat. Die Länder haben schmerzhafte Wirtschaftsreformen eingeleitet, um wettbewerbsfähiger zu werden. Das Wichtigste: Sie haben die notwendige Haushaltskonsolidierung erreicht, immer ermutigt und unterstützt durch die Bundesregierung. Trotzdem bleibt noch sehr viel zu tun. Weiter lesen …

Einsatzgruppenversorger "Bonn" kehrt nach Wilhelmshaven zurück

Am Samstag, den 24. Mai 2014, wird der Einsatzgruppenversorger (EGV) "Bonn" um 10 Uhr nach Wilhelmshaven zurückkehren. Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Björn Laue (46) hatten die rund 140 Männer und Frauen der "Bonn" im Januar dieses Jahres ihren Heimathafen verlassen, um Anlagen und Systeme des neuen EGV unter verschiedenen klimatischen Bedingungen zu überprüfen. Weiter lesen …

Hanfblatt statt Hakenkreuz: Jahdolf und das Großkaribische Reich

Kündigte sich drohendes Unheil an, als Hitlers Geburtstag und der weltweite "Marihuana-Tag" in diesem Frühjahr auf das gleiche Datum fielen? Für das Autorenduo Manuel Grebing und Stephan Scheler war dieser kalendarische Zufall jedenfalls Anlass genug, jetzt ihr neues Buch zu veröffentlichen. Mit "Jahdolf und das Großkaribische Reich" handelt es sich dabei um einen außergewöhnlichen Comic, der in Kooperation mit einem Frankfurter Illustrator entstanden ist. Weiter lesen …

Regierung verteidigt statistische Erfassung politisch motivierter Straftaten

Die Bundesregierung hat die statistische Erfassung politisch motivierter Kriminalität gegen Kritik verteidigt. "Die Erfassung politisch motivierter Kriminalität im Kriminalpolizeilichen Meldedienst erfolgt objektiv nach verwirklichten Straftatbeständen", heißt es nach einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe) in einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion. Weiter lesen …

Umfrage: SPD legt in Wählergunst zu

Die SPD kann laut einer Umfrage in der Wählergunst zulegen. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, kämen die Sozialdemokraten auf 25 Prozent und damit 1,5 Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche. Das geht aus der repräsentativen Umfrage des Forschungsinstituts INSA für die "Bild-Zeitung" hervor. Weiter lesen …

Studie: Mieter sehen Vermieter bei Nachbarschaftsstreit in der Pflicht

Pöbelnde Nachbarn sind deutschen Mietern ein Graus: Statt Krach im Treppenhaus sehnen sie sich nach einem stabilen sozialen Umfeld. So ist 87 Prozent wichtig, dass ihr Eigentümer gründlich prüft, wen er neu in die Hausgemeinschaft aufnimmt. Nur 13 Prozent legen darauf weniger bis gar keinen Wert. Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Studie der TAG Immobilien AG gemeinsam mit der TU Darmstadt. Dazu wurden 1.000 Mieter in Deutschland befragt. Weiter lesen …

Musik-Charts: Cro und Kollegah machen das Rennen

Deutscher Rap ist unaufhaltsam. Im Sturm erobert Kollegah den Thron der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Als "King" macht er seinem Namen alle Ehre und regiert über die Hitliste. Nach "Jung, Brutal, Gutaussehend 2", das er gemeinsam mit Farid Bang aufnahm, ist es Kollegahs zweites Nummer-eins-Album. Weiter lesen …

Thailands Armee verhängt Kriegsrecht

In Thailand hat die Armee am Dienstag das Kriegsrecht über das Land verhängt. Hintergrund sind die seit Monaten andauernden politischen Unruhen in dem Land. Die Verhängung des Kriegsrechts soll "Frieden und Ordnung für alle Menschen wiederherstellen" und sei kein Putsch, sagte Armeechef Prayuth Chan-ocha am Dienstagmorgen im Fernsehen. Weiter lesen …

BDI verteidigt Teilnahme deutscher Spitzenmanager am St. Petersburger Wirtschaftsforum

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Markus Kerber, hat die Teilnahme deutscher Spitzenmanager am St. Petersburger Wirtschaftsforum verteidigt. "Nicht nur die Politik, sondern auch die Wirtschaft muss weiterhin alles dafür tun, dass die Gesprächskanäle nach Russland offen bleiben", sagte Kerber dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Ein Partner zum Vorzeigen

Der Lebenspartner als Statussymbol? Die Hälfte der Bundesbürger (49,9 Prozent) ist der Meinung, dass ab einer gewissen beruflichen Position oder in einem öffentlichen Amt es auch heute noch aus Status-Gründen wichtig ist, einen Partner zu haben. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" hervor. Weiter lesen …

Von Notz: De Maizière muss in USA um Hilfe für NSA-Aufklärung werben

Der Vize-Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) aufgefordert, sich bei der US-Regierung um Unterstützung bei der Aufklärung der NSA-Affäre einzusetzen. De Maizière müsse seine Gespräche in Washington "zwingend dafür nutzen, die parlamentarischen Abläufe und verfassungsrechtliche Systematik des NSA-Untersuchungsausschusses zu erläutern und um Unterstützung für dessen wichtige Arbeit zu werben", sagte von Notz "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Kritik am Freihandelsabkommen

Das geplante Freihandelsabkommen sorgt für Meinungsverschiedenheiten zwischen der EU-Kommission und dem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Sollte die EU-Kommission versuchen, die nationalen Parlamente auszuschalten, dann werde das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten "krachend scheitern". Dies sagt Gabriel in einem Interview für die ZDFzoom-Dokumentation "Geheimsache Freihandel - Wem nützt das transatlantische Abkommen?", die am Mittwoch, 21. Mai 2014, 22.45 Uhr, im ZDF zu sehen ist. Weiter lesen …

Zeitung: Europas Solarbranche erwägt Bau einer Riesenfabrik

Im Kampf gegen die Vormacht Chinas auf dem internationalen Solarmarkt wollen europäische Institute und Unternehmen offenbar in die Offensive gehen: Ein von mehreren Forschungsinstituten angeführtes Konsortium lotet laut "Süddeutscher Zeitung" den Bau einer europäischen Riesenfabrik für Solarmodule aus. Gehen die Pläne auf, soll der SZ zufolge bei Freiburg Anfang 2015 eine Pilotanlage die Produktion aufnehmen. Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche lehnen mehr Engagement Deutschlands in der Welt ab

Die große Mehrheit der Deutschen ist an der Außenpolitik sehr interessiert, lehnt aber ein größeres Engagement Deutschlands in der Welt ab. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Gut 60 Prozent der Befragten lehnen mehr Verantwortung Deutschlands in der Welt ab, nur 37 Prozent plädieren dafür. Damit hat sich die Situation in den letzten zwanzig Jahren umgekehrt. Weiter lesen …

Angela Merkel ist mit ihrem Lebensalter und dem augenblicklichen persönlichen Gewicht offenkundig recht zufrieden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist mit ihrer persönlichen Gewichts- und Altersentwicklung recht zufrieden. Das bestätigte sie in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung". Kurz vor ihrem 60. Geburtstag sagte die Kanzlerin der Zeitung auf die Frage, ob das Leben für sie so richtig erst mit 60 anfange: "Ich hoffe, dass es gut weitergeht." Jedes Lebensalter habe seine Eigenheiten und Vorzüge. "Ich war eigentlich immer zufrieden mit dem Alter, das ich gerade hatte." Weiter lesen …

Bundeskanzlerin sieht Energiekonzerne allein in voller Verantwortung für Kosten und Risiken beim Atomausstieg und bei der Endlagerung

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Energiekonzerne in Deutschland bei der Abwicklung der Atomenergie und der atomaren Endlagerung an ihre alleinige Verantwortung erinnert. In einem Interview mit den "Kieler Nachrichten" sagte die Regierungschefin: "Die Unternehmen haben für die Folgekosten Rückstellungen für ihre Bilanzen gebildet. Nach diesem Grundsatz sieht die Bundesregierung die Verantwortung und die Risiken bei den Unternehmen." Weiter lesen …

Immer mehr Firmeninsolvenzen und Zwangsversteigerungen an deutschen Gerichten anhängig

Auch in diesem Jahr reißt die Flut an Zwangsversteigerungsverfahren und Firmeninsolvenzen an deutschen Amtsgerichten nicht ab. Schon zu Beginn des Jahres 2014 verzeichnen die deutschen Gerichte mehr als 31.000 Zwangsversteigerungsverfahren in den 16 Bundesländern und es kommen stetig neue Verfahren hinzu. In den letzten acht Jahren waren es bundesweit mehr als 800.000 Zwangsversteigerungsverfahren an 430.000 Objekten (bundesweit). Weiter lesen …

Petry: Erst kopiert die SPD unsere Farben, dann die Inhalte

Zu den jüngsten Äußerungen des Spitzenkandidaten der SPD zur Europawahl, Martin Schulz, erklärt die Sprecherin der Alternative für Deutschland, Frauke Petry: "Die EU-Kommission möchte am liebsten ihre Mitgliedsstaaten dazu verpflichten, dass alle Zuwanderer Sozialleistungen EU-weit genießen. Die SPD hatte bisher diese verfehlte Asyl- und Zuwanderungspolitik ohne Murren mitgetragen, sogar vorangetrieben. Jetzt, in Wahlkampfzeiten, schlägt der SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz angesichts der zunehmend Euro-kritischen Stimmung in Deutschland und dem Hinblick auf den drohenden Erfolg der Alternative für Deutschland auf einmal gänzlich andere Töne an." Weiter lesen …

Königlicher Rekord: Grandiose Verkaufswoche für Kollegah

Selten sorgt ein Album für so viel Aufmerksamkeit wie "King" von Kollegah. Der Rapper bricht damit Rekorde am laufenden Band: erfolgreichster Download-Start aller Zeiten und bester Albumauftakt der letzten fünf Jahre. Insgesamt 160.000 Einheiten gingen in den ersten sieben Tagen über den Ladentisch. Kollegah katapultiert sich damit direkt auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lawine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Chef der Hausärzte im Saarland rät: Weniger Maske tragen: „Wir müssen wieder zurück zu einem normalen Leben“
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Anstieg plötzlicher Todesfälle: Neurologen warnen vor Impfschäden und fordern verpflichtende Obduktion
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
„Reduziert die Interaktionen mit diesen Neandertalern“ - Rassismus-„Aktivistin“ mit unfassbarer Selbstentlarvung