Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Sonneborn: Wir sind genauso habgierig wie die anderen

Der neue Europaabgeordnete der Satirepartei "Die Partei", Martin Sonneborn, sieht keine Notwendigkeit, einen Teil seiner Diäten zu spenden: "Wir sind genauso habgierig wie die Politiker der anderen Parteien, vielleicht sogar noch habgieriger, weil wir zehn Jahre lang ohne staatliche Parteienfinanzierung auskommen mussten", sagte Sonneborn dem "Tagesspiegel" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Greenwald glaubt nicht an Rückkehr Snowdens in die USA

Glenn Greenwald, der durch die von ihm im britischen "Guardian" enthüllte NSA-Affäre bekannt wurde, glaubt nicht, dass Gespräche zwischen Edward Snowdens Anwälten und der US-Regierung zur Ausreise des ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters in die USA führen. Dies sagte der Journalist, der Snowden kürzlich in Moskau besuchte, in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

Mohring: Bundes-CDU muss sich AfD-Themen stellen

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Mike Mohring, hat seine Partei nach dem Erfolg der AfD bei der Europawahl aufgefordert, sich den Themen der Euro-kritischen Partei zu stellen. Die Frage einer Koalition mit der AfD stelle sich zwar "ernsthafterweise derzeit nicht", sagte Mohring "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Aktuelle Studie: Themenblogger wollen Trends aufzeigen und erklären statt kritisieren

Sie sind gut ausgebildet, schreiben vorzugsweise über Kultur oder Technik und Internet und haben den Anspruch, komplexe Themen verständlich aufzubereiten. In einer aktuellen Studie im Auftrag des Deutschen Fachjournalisten-Verbands (DFJV) beleuchtet Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Michael Schenk von der Universität Hohenheim Arbeit und Selbstverständnis von Themenbloggern. Die Frage, ob Blogger Journalisten sind, wird derzeit kontrovers diskutiert. Die Studienteilnehmer würden sie mehrheitlich bejahen. Weiter lesen …

Steuergewerkschaft für einheitlichen Umsatzsteuersatz

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft, Thomas Eigenthaler, unterstützt den Vorstoß der Vorsitzenden des Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, Ingrid Arndt-Brauer (SPD), künftig alle Leistungen im Sinne des Umsatzsteuerrechtes mit einem einheitlichen Steuersatz zu besteuern. Durch eine Absenkung des Regelsteuersatzes von 19 Prozent auf 16 Prozent finde im Umsatzsteuer-System selbst eine Gegenfinanzierung statt, sagte Eigenthaler "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

"Zeit"-Chefredakteur bedauert doppelte Stimmabgabe bei Europawahl

Der Chefredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit", Giovanni di Lorenzo, bedauert seine doppelte Stimmabgabe bei der Europawahl am Sonntag. "Mir war nicht bewusst, dass man bei der Europawahl nicht in zwei Ländern abstimmen darf", sagte di Lorenzo der "Bild-Zeitung". "Hätte ich es gewusst, hätte ich es nicht getan und natürlich auch nicht in der Sendung von Günther Jauch erzählt." Weiter lesen …

Die innere Uhr besitzt ein metallenes Zahnrad

Zink reguliert den menschlichen Tagesrhythmus. Das haben Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin zusammen mit Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz herausgefunden. Erste Ergebnisse dieser Grundlagenforschung veröffentlicht das Team jetzt in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Cell*. Weiter lesen …

Lucke fordert südeuropäische Staaten zum Euro-Ausstieg auf

Nach dem Wahlerfolg bei der Europawahl formuliert die AfD erste Kernpunkte ihrer künftigen parlamentarischen Arbeit: "Die südeuropäischen Staaten müssen aus dem Euro-Verbund aussteigen", forderte der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke im Interview mit der "Bild-Zeitung". "Dieser Weg aus der Krise ist für mich absolut vorrangig", sagte Lucke. Einen Euro-Ausstieg Deutschlands lehnte der AfD-Chef dagegen ab: "Aber man muss natürlich auch eine wirksame Drohung in der Hinterhand haben, um notwendige Veränderungen durchzusetzen." Weiter lesen …

Kältekünstler Mammut und Co - Ursprung der Eurasischen Mammutfauna geklärt

Eiszeitforscher Prof. Dr. Ralf-Dietrich Kahlke von der Senckenberg Forschungsstation für Quartärpaläontologie in Weimar hat den Ursprung der eurasischen Mammutfauna anhand von Fossilien aus über 500 Fundstellen rekonstruiert. Er kommt zu dem Schluss, dass nicht allein die globale Klimaabkühlung, sondern ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren die Entstehung und weite Ausbreitung der Mammutfauna verursachte. Die Studie ist online im Fachjournal „Quaternary Science Reviews“ erschienen. Weiter lesen …

GfK: Konsumklima stabilisiert sich weiter

Das Konsumklima hat sich in Deutschland im Mai weiter stabilisiert. Der Konsumklimaindex des Meinungsforschungsinstituts GfK für Juni liegt wie im Mai bei 8,5 Punkten. Die Verbraucher gehen demnach von einer positiven Konjunkturentwicklung aus - die Ereignisse in der Ukraine wirkten sich nicht negativ auf die Konjunkturerwartung aus. Weiter lesen …

Roland Koch: Politiklaufbahn kein Sprungbrett in die Wirtschaft

Eine politische Karriere ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger, Roland Koch, "kein Sprungbrett in die Wirtschaft". In Deutschland herrsche noch eine große Skepsis, ob Erfahrungen in der Politik auch in der Wirtschaft nützlich sein könnten, sagte der ehemalige CDU-Ministerpräsident von Hessen dem Magazin "Focus Spezial Karriere". Weiter lesen …

Parlamentswahl in Belgien: Flämische Separatisten mit deutlichen Gewinnen

Bei der am Sonntag abgehaltenen Parlamentswahl in Belgien hat ersten Ergebnissen zufolge die separatistische Neu-Flämische Allianz N-VA um Spitzenkandidat Bart De Wever deutliche Gewinne erzielt. In Flandern, dem niederländischsprachigen Norden Belgiens, kommt die N-VA nach Auszählung der Stimmen in 6.107 von 6.615 Wahlbüros auf gut ein Drittel der Stimmen, auch auf nationaler Ebene wird die Partei mit etwa 21 Prozent der Stimmen stärkste Kraft. Weiter lesen …

„X-Men“-Mutanten besetzen Kino-Thron

Ein wahres Mutanten-Feuerwerk wird an der Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, gezündet. In "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" tritt Wolverine (Hugh Jackman) eine Zeitreise in die 1970er-Jahre an, um Mystique (Jennifer Lawrence) von einem Attentat abzuhalten. Regisseur Bryan Singer kombiniert so "X-Men"-Urgesteine wie Sir Patrick Stewart und Sir Ian McKellen mit der neuen Generation um James McAvoy und Michael Fassbender. Auch "Game Of Thrones"-Star Peter Dinklage wurde für eine Rolle verpflichtete. Nach vorläufigen Angaben ließen sich rund 266.000 Zuschauer das Spektakel zwischen Donnerstag und Sonntag nicht entgehen. Weiter lesen …

Stauprognose für den 28. Mai bis 1. Juni 2014: Langes Wochenende durch Christi Himmelfahrt

Vielen beschert der Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, dem 29. Mai 2014, ein langes Wochenende. Bereits ab Mittwochnachmittag rechnet der ADAC deshalb mit dichtem Verkehr auf den Autobahnen durch Kurzurlauber. In acht Bundesländern ist am Freitag, (30. Mai) sogar offiziell schulfrei. Die meisten Autofahrer wird es dabei an die Küste oder in den Süden ziehen. Am Sonntag, (1. Juni) ist erhöhtes Verkehrsaufkommen durch Heimkehrer einzukalkulieren. Weiter lesen …

Konservative Fraktion wird stärkste Kraft im EU-Parlament

Die konservative EVP um Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker wird die stärkste Fraktion im neuen EU-Parlament. Laut Hochrechnungen vom Sonntagabend kommt sie auf 211 Sitze, die Sozialdemokraten gewinnen insgesamt 193 Mandate. Auch in Deutschland bekam die Union, die der EVP im Europaparlament angehört, die meisten Stimmen, musste aber deutlich Federn lassen. Weiter lesen …

Union kritisiert Erdogan-Auftritt in Köln

Der Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln stößt auf heftige Kritik in der Union. "Erdogan fordert seine Landsleute auf, sich der Integration zu verweigern", sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU) sagte der "Bild-Zeitung". "Aber eine türkische Parallelgesellschaft werden wir nicht hinnehmen." Weiter lesen …

Stegner: AfD und Rechtspopulisten sind ein Problem für alle Parteien - aber ganz besonders für die CSU

Ralf Stegner, SPD-Vize, hat nach dem Erfolg bei der Europawahl seine Partei vor Übermut gewarnt. "Wir müssen uns vor Überheblichkeit hüten, aber es ist schön, dass wir endlich mal wieder was zu feiern habe", sagte Stegner in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung". Seine Partei habe gewonnen, "weil wir den richtigen Kandidaten hatten, weil wir auf ein soziales Europa gesetzt haben", meinte Stegner. Weiter lesen …

Hanni Rützler: "Buletten kommen in Zukunft aus dem Labor"

Die Stammzellentechnologie hat Zukunftspotenzial für Fleischersatzprodukte, auch um der gestiegenen Fleischnachfrage nachzukommen. Das sagt die Foodtrendforscherin und Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler aus Wien. " Buletten könnten tatsächlich einmal aus im Labor gezüchteten Muskelfasern bestehen. Die Konsistenz kommt der von Hackfleisch ziemlich nahe, und entsprechend gewürzt und gefärbt ist auch optisch und geschmacklich kein allzu großer Unterschied", sagte sie im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Rützler gehörte zu den ersten öffentlichen Verkostern von In-vitro-Fleisch, das in Form von Hamburgern am 5. August 2013 bei einer Pressekonferenz in London zubereitet worden war. Weiter lesen …

Fußball-WM in Katar: IGB fordert Fifa zu Einflussnahme auf

Zwei Wochen vor Beginn des Fifa-Kongresses in Sao Paulo hat die Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB), Sharan Burrow, von dem Weltfußballverband gefordert, Einfluss auf Katar zu nehmen: "Die Fifa muss sich nun fragen, ob sie wirklich Schande über den Fußball bringen will, indem sie die WM 2022 von einem Sklavenstaat ausrichten lässt. Der Verband hat die größte Macht, Druck auszuüben, damit sich etwas in Katar verändert", sagte Burrow der "Welt". Weiter lesen …

Deutsche Bank zieht sich aus Lebensmittel-Spekulationen zurück

Die Deutsche Bank lenkt in der umstrittenen Frage der Agrarspekulationen ein und will künftig sicherstellen, dass neue Finanzprodukte "nicht das Entstehen von Preisspitzen begünstigen". So sollen keine Fonds mehr angeboten werden, die auf sogenannten Momentumstrategien beruhen, die also auf kurzfristige Preistrends bei Agrarrohstoffen setzen und damit tendenziell die Notierungen weiter nach oben treiben, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Ökonom Piketty: Ich stehe zu meinen Zahlen

Der französische Ökonom Thomas Piketty hat den Vorwurf, sein kürzlich erschienener Bestseller "Capital in the Twenty-First Century" basiere auf fehlerhaften Statistiken, mit deutlichen Worten zurückgewiesen: "Ich stehe zu meinen Zahlen und den Schlussfolgerungen daraus", sagte Piketty dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Grüne für einheitlichen Mehrwertsteuersatz

Der Vorstoß der Finanzausschussvorsitzenden Ingrid Arndt-Brauer (SPD), einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent einzuführen, trifft bei den Grünen auf grundsätzliche Zustimmung. "Die Grünen sind für eine Mehrwertsteuerreform. Wir brauchen keine Vergünstigungen für Hotelübernachtungen, Schnittblumen oder Hundefutter", sagte Thomas Gambke, Mittelstandspolitiker der Grünen im Bundestag, der "Welt". "Ein Streichen dieser unsinnigen Subventionen würde dem Staat einige Milliarden Euro Mehreinnahmen bescheren." Weiter lesen …

EU-Kommissionspräsident Linkenchef Riexinger will Martin Schulz unter Bedingungen unterstützen

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat Bedingungen für den Fall einer Unterstützung des SPD-Aspiranten Martin Schulz für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten genannt. "Wenn Schulz Kommissionspräsident werden will, braucht er eine parlamentarische Mehrheit", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Mißfelder bestätigt Rückzug aus CDU-Präsidium

Angela Merkel baut die Führung der CDU um. Philipp Mißfelder, Vorsitzender der Jungen Union, soll aus dem Parteipräsidium ausscheiden und durch den gesundheitspolitischen Sprecher der Fraktion, Jens Spahn, ersetzt werden, berichtet die "Welt". "Ich ziehe mich aus dem Präsidium zurück", sagte Mißfelder der "Welt". "Es gibt seit Monaten eine Absprache zwischen Jens Spahn und mir." Weiter lesen …

Magazin: Wachsende Kritik am Freihandelsabkommen mit den USA

178 Organisationen, darunter Greenpeace, BUND, Attac und der US-Gewerkschaftsdachverband AFL-CIO, haben den Verhandlungsführern für das Freihandlungsabkommen einen Brandbrief geschrieben. Sie wehren sich nach Informationen des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" gegen die geplante Kooperation der Regulierungsbehörden aus den USA und der EU mit dem Ziel, möglichst viele Regeln zu vereinheitlichen. Weiter lesen …

Magazin: Nato will mehr Geld von Deutschland

Mit Blick auf die Krise in Osteuropa warnt die Nato vor weiteren finanziellen Abstrichen und fordert Mehrausgaben von Deutschland. "In einigen Mitgliedstaaten haben die anhaltenden Kürzungen über Jahre zu einer derartigen Ausdünnung von Streitkräftestrukturen geführt, dass weitere Einsparungen nur um den Preis der Aufgabe ganzer Fähigkeiten zu erreichen wären", heißt es in einem vertraulichen Papier für die Nato-Verteidigungsminister, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Linksextreme mobilisieren gegen G8-Gipfel in Elmau

Ein Jahr vor dem G8-Gipfel auf Schloss Elmau (Bayern) warnen deutsche Sicherheitsbehörden vor linksextremistischen Störaktionen gegen das Treffen. In einer vertraulichen Lageeinschätzung des Verfassungsschutzes Baden-Württemberg heißt es dem Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge: "Die Mobilisierung gewaltbereiter Linksextremisten gegen diese Veranstaltung ist bereits angelaufen." Weiter lesen …

Denis Lynch-Tag: Ire ergreift die Goldene Peitsche und das Gänseliesel

Sonntag war Lynch-Tag in Nörten-Hardenberg. Der irische Nationenpreisreiter mit Wohnsitz in Eschweiler "schlug" gleich zweifach zu. Zum ersten Mal konnte der 38 Jahre alte Profi von "der grünen Insel" den Großen Preis der Gräflich von Hardenberg'schen Kornbrennerei und des Glaswerkes Ernstthal gewinnen und damit die prestigeträchtige Goldene Peitsche zumindest am Sonntag in seinen Besitz nehmen. Denis Lynch: "Meine erste Frage war: Hat schon mal ein Ire hier gewonnen?" Hat noch keiner - wurde also Zeit.... Weiter lesen …

Magazin: Details zur Pkw-Maut stehen fest

Die Details für eine Pkw-Maut, die Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) bald verkünden wird, sollen feststehen. Jeder Halter eines deutschen wie ausländischen Pkw soll für die Benutzung der bundesdeutschen Autobahnen eine pauschale Gebühr von 100 Euro pro Jahr bezahlen, dass berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Mitglieder des HSV stimmen für HSVPlus

Eine Mitgliederversammlung des Fußball-Erstligisten Hamburger SV hat sich in einer Abstimmung für das Konzept HSVPlus ausgesprochen. Insgesamt stimmten 86,9 Prozent der 9.702 stimmberechtigten Mitglieder für das Konzept, eine Mehrheit von mindestens 75 Prozent wurde benötigt, um den Plan anzunehmen. Weiter lesen …

Bremen bleibt blauer Brief vom Stabilitätsrat erspart

Das notorisch klamme Bremen wird in dieser Woche bei der Sitzung des Stabilitätsrats von Bund und Ländern gute Noten für seine Haushaltspolitik bekommen. Bei einer Vorbereitungssitzung für das Treffen stellten Spitzenbeamte der beteiligten Ministerien fest, dass die Hansestadt, anders als noch im Dezember, wichtige Vorgaben für die Sanierung ihres Haushalts erfülle, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Schäuble lehnt Erhöhung des Wehretats ab

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) lehnt eine Erhöhung des deutschen Verteidigungsbudgets als Reaktion auf die Ukraine-Krise ab. "Die Erhöhung der Verteidigungsausgaben wäre in der gegenwärtigen Situation wirklich keine kluge Politik. Das ist das Gegenteil von dem, was wir brauchen", sagte Schäuble im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Magazin: Edward Snowden lotet Rückkehr in die USA aus

Der Whistleblower Edward Snowden erwägt offenbar, unter bestimmten Bedingungen in sein Heimatland USA zurückzukehren. "Es gibt Verhandlungen", sagte Snowdens deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Alle, die mit der Sache zu tun haben, sind sich bewusst, dass eine einvernehmliche Lösung mit den US-Behörden das Sinnvollste wäre." Weiter lesen …

Magazin: Gysi bleibt vorerst einziger Fraktionschef

Die Bundestagsfraktion der Linkspartei soll auch noch 2015 von Gregor Gysi allein geführt werden, heißt es in Fraktionskreisen. Danach hat die Parteilinke Sahra Wagenknecht kaum eine Chance, in absehbarer Zeit neben Gysi zur gleichberechtigten Fraktionschefin gewählt zu werden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Grüne denken an neuen Untersuchungsausschuss zum NSU-Skandal

Die Grünen halten die Einrichtung eines neuen parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der rechtsterroristischen NSU-Morde nicht mehr für ausgeschlossen. Die zahlreichen neuen Fragen, Hinweise und Ungereimtheiten rund um die Morde des NSU seien besorgniserregend, erklärte der Bundestagsabgeordnete der grünen Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Strobl attackiert Erdogan-Auftritt

CDU-Vize Thomas Strobl hat den Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln scharf kritisiert. Erdogan habe "der Integration der türkisch-stämmigen Bevölkerung in unserem Land keinen Dienst erwiesen", sagte Strobl der "Welt am Sonntag". "Er hat gezeigt, dass er mit der Meinungs-, Medien- und Demonstrationsfreiheit, wie wir sie verstehen, ein Problem hat." Weiter lesen …

Gröhe für mehr Verantwortung der Länder bei Krankenhausfinanzierung

Vor dem ersten Treffen der Bund-Länder-Kommission zur Reform der Krankenhausfinanzierung an diesem Montag hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Bundesländer aufgerufen, ihre Finanzverantwortung für die Krankenhäuser wahrzunehmen. Das Recht der Länder zur Planung der Krankenhäuser sei ein hohes Gut, weil es die ortsnahe Versorgung sicherzustelle, sagte Gröhe der F.A.Z.. "Dazu gehört auch die Verantwortung für die Investitionen. Diese sind aber in den letzten Jahren in vielen Ländern deutlich zurückgegangen." Weiter lesen …

Frank Schätzing: "Donald Duck wird nie sterben"

Der deutsche Thriller-Autor Frank Schätzing ("Der Schwarm", "Breaking News") hat der legendären Disney-Ente zu ihrem 80. Geburtstag am 9. Juni gratuliert. "Als Jugendlicher hab ich mich stark mit Donald identifiziert. Dieses Sich-durchkämpfen-müssen, Nicht-aufgeben, egal wie oft du eins auf den Deckel kriegst. Schon deshalb liebe ich ihn. Der war wie ein Kumpel. Vielen wird es ähnlich gehen", sagte Schätzing in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Aktion-Mensch-Chef hält Fusion mit ARD-Fernsehlotterie für möglich

Armin von Buttlar, Geschäftsführer der ZDF-Fernsehlotterie "Aktion Mensch", schließt mittelfristig eine Fusion mit der ARD-Fernsehlotterie nicht aus. "Man soll niemals nie sagen", erklärte er in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Zwar sehe er kurzfristig keine Synergieeffekte in einem Zusammenschluss, auf mittlere Sicht könnte eine von der EU betriebe Liberalisierung des Lotteriemarkts jedoch eine neue Situation schaffen. "Wir würden dann auf starke internationale Wettbewerber treffen und müssten unsererseits über Internationalisierung nachdenken", sagte von Buttlar. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gramm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Elsa Mittmannsgruber (li) und Gabriele Kuby (2022)
Gabriele Kuby: Sexualisierung der Gesellschaft zerstört Mensch und Freiheit
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: Niki Vogt
Geimpfte Piloten – Opfer und Sicherheitsrisiko zugleich: „Ich werde nie wieder fliegen können!“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Straßengraffity.
Eine Brandrede gegen den „Great Reset“ im Australischen Parlament – der Funke zündet jetzt weltweit!
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung