Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

7. Mai 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Die Montagsmahnwachen: Warum sie zu einer Gefahr für die „Eilten“ geworden sind!

In immer mehr Städten finden mittlerweile Montagsmahnwachen statt. So ist es auch kein Zufall, dass sich der Publizist Heiko Schrang in seinem neuesten Newsletter ebenfalls mit den Mahnwachen beschäftigt und sogar am Montag dem 12. Mai 2014 als Redner auf der Montagsmahnwache in Berlin sprechen wird. Schrang schreibt: "Die Zeit des Totschweigens der Medien über die Abertausenden von Menschen, die jeden Montag mittlerweile in über 40 Städten in ganz Deutschland auf die Straße gehen, ist jetzt vorbei. Da der Mainstream in die Phase zwei übergegangen ist, in die Phase des Diffamierens der Montagsdemo, Teilnehmer und Redner, ist es an der Zeit, dass sich jeder sein eigenes Bild macht. Und das am besten vor Ort. Was bewegt so viele sich dieser Bewegung anzuschließen?" Weiter lesen …

Zeitung: EU-Bankenabgabe führt zu Steuerausfällen in Europa

Die Abgabe zum geplanten 55 Milliarden Euro schweren EU-Bankenabwicklungsfonds könnte in vielen europäischen Staaten zu Steuerausfällen führen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) zufolge mit seiner Forderung gescheitert, dass Finanzinstitute die Abgabe europaweit nicht von der Steuer absetzen dürfen. Das geht der Zeitung zufolge aus einem Schreiben von Finanzstaatssekretär Michael Meister (CDU) hervor. Weiter lesen …

Daimler-Vorstand will sich künftig enger mit Betriebsrat abstimmen

Der Vorstand des Autobauers Daimler will sich künftig enger mit dem Betriebsrat bei der Entwicklung der Konzernstrategie abstimmen. "Wenn die Arbeitnehmer allerdings frühzeitiger eingebunden werden wollen, müssen sie stärker Verantwortung übernehmen", sagte Personalvorstand Wilfried Porth in einem gemeinsamen Interview mit Betriebsratschef Michael Brecht dem "Handelsblatt"(Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Konrad Adam: Die große Koalition setzt sich ungeniert über ungeschriebene Regeln in Sachen Schavan hinweg

Zur Ernennung von Annette Schavan zur Vatikan-Botschafterin erklärt AfD-Sprecher Konrad Adam: "Annette Schavans Ernennung zur Botschafterin beim Heiligen Stuhl ist ein weiterer Beweis für die ungenierte Art, in der sich die Große Koalition über geschriebene und ungeschriebene Regeln hinwegsetzt. Einen Namen gemacht hat sich Frau Schavan durch ihre Fähigkeit im Abschreiben und die Energie, die sie darauf verwandte, die Spuren dieser betrügerischen Tätigkeit zu verwischen. Nachdem ihr der Doktortitel rechtskräftig entzogen worden ist, verfügt Frau Schavan nicht einmal über die Voraussetzung für eine Tätigkeit im höheren Dienst." Weiter lesen …

Caren Lay: Industrierabatte bleiben uferlos

"Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Industrierabatte auf hohem Niveau festgeschrieben. Es bleibt bei mindestens fünf Milliarden Euro, mit denen private Stromkunden und kleinere Unternehmen die Konzerne über ihre Stromrechnung subventionieren", erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf, der die Industrierabatte bei der Ökostromförderung regelt. Weiter lesen …

Ethikrat: Bewusstsein für Biosicherheit schärfen

Der Deutsche Ethikrat hat in seiner Stellungnahme zum Thema "Biosicherheit und Forschungsfreiheit – Forschungsförderung und Umgang mit Forschungsergebnissen" ein Schärfung des Bewusstseins für Fragen der Biosicherheit empfohlen. So solle sich die Wissenschaftlergemeinde regelmäßig fort- und weiterbilden sowie in öffentlichen Diskursen Fragen der Biosicherheit erörtern. Weiter lesen …

Kraftstoffpreise geben nach

Die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland sind gegenüber der vergangenen Woche gesunken. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet derzeit ein Liter Super E10 im bundesweiten Schnitt 1,534 Euro. Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Minus von einem Cent. Diesel verbilligte sich um 0,8 Cent. Ein Liter kostet somit aktuell im Mittel 1,376 Euro. Weiter lesen …

Am besten pur: Grazer Forscher zeigen, warum Kaffee ohne Milch gesund ist

Er macht wach, steigert die Leistung und steht für Genuss: Kaffee ist ein beliebter Begleiter durch den Tag. Studien belegen außerdem, dass die dunkle Bohne bei verschiedenen metabolischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes oder Störungen des Fettstoffwechsels, positiv wirkt. Grazer Biowissenschafter konnten nun erstmals den molekularen Mechanismus hinter dem gesundheitsfördernden Effekt des Getränks bestimmen. Wichtiger Zusatz: Kaffee sollte schwarz genossen werden, denn die Zugabe von Milch schmälert seine vorteilhaften Auswirkungen. Die Forschungsergebnisse wurden in den renommierten Journalen „PLOS Genetics“ und „Cell Cycle“ publiziert. Weiter lesen …

Forschung zur Geburtsstunde unseres Sonnensystems

Nach einer erfolgreichen internationalen Begutachtung ist das an der Universität Heidelberg koordinierte Schwerpunktprogramm „Die ersten zehn Millionen Jahre des Sonnensystems“ (SPP 1385) mit 29 Projekten in die dritte und letzte Förderperiode von zwei Jahren gegangen. Für die Fortsetzung der Forschungsarbeiten stellt die DFG Fördermittel in Höhe von rund 4,8 Millionen Euro zur Verfügung, davon fließen rund 1,2 Millionen Euro für neun Projekte nach Heidelberg. Im Rahmen des SPP 1385 wollen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus der Analyse extraterrestrischen Materials Rückschlüsse auf den Prozess der Planetenentstehung vor 4,5 Milliarden Jahren ziehen. Weiter lesen …

Gregor Gysi: Deeskalation sieht anders aus

"Deeskalation sieht anders aus", kommentiert der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, Überlegungen der NATO-Militärführung, Truppen dauerhaft in den osteuropäischen Mitgliedsstaaten zu stationieren, und die heutigen Gespräche der Bundeskanzlerin mit einem der ukrainischen Präsidentschaftskandidaten. Weiter lesen …

Sevim Dagdelen: Gefälligkeitsstudie zum Ehegattennachzug

"Es ist heuchlerisch, wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und das Bundesinnenministerium vor der Entscheidung des EuGH mit einer Gefälligkeitsstudie versuchen, die menschenrechtswidrige Beschränkung des Ehegattennachzugs durch Sprachtests im Ausland zu beschönigen", erklärt die migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Sevim Dagdelen, anlässlich einer Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, nach der 81 Prozent der zugewanderten Ehefrauen und Ehemänner einen Deutschtest für sinnvoll halten. Weiter lesen …

DFB-Trainer Löw übernimmt Absagen für Fußball-WM selbst

Bundestrainer Joachim Löw teilt den Spielern, die nicht mit zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien fahren, die Absagen persönlich mit. "Die Absagen übernehme ich, außer es betrifft einen Torhüter. Das würde dann Andreas Köpke übernehmen. Er ist die ganze Saison mit den Torhütern in Kontakt, so haben wir das innerhalb unseres Trainerteams mit Andy Köpke und Hansi Flick abgesprochen", sagte Löw, der am Donnerstag seinen vorläufigen Kader für die Fußball-WM bekanntgeben wird, im Gespräch mit der "Welt". Weiter lesen …

ADAC widerspricht aktueller ZDF-Berichterstattung zur Pannenhilfe

Wer sich in einer Notsituation an den ADAC wendet, dem wird weitergeholfen - egal ob Mitglied oder Nicht-Mitglied. Diese Tatsache hat das ZDF-Magazin "Frontal 21" in seiner gestrigen Sendung zum Anlass für die Behauptung genommen, der Club werbe "illegal" Mitglieder an. Tatsache ist: Ruft ein Havarist den ADAC wegen einer Panne an und bittet um Hilfe, kann er - anders als bei Versicherungsunternehmen - selbstverständlich auch in dieser Situation Mitglied im ADAC werden. Ist das der Fall, versucht ein ADAC Straßenwachtfahrer die Panne vor Ort zu beheben. Möchte der Havarist keine Club-Mitgliedschaft abschließen, organisiert der ADAC auf Wunsch dennoch Hilfe und ruft etwa den Abschleppwagen eines Straßendienstpartners. Die dabei entstehenden Kosten können jedoch nicht von der Solidargemeinschaft des Vereins übernommen werden. Weiter lesen …

Neue Verdachtsmomente gegen Juncker in Geheimdienstaffäre

Auf den ehemaligen luxemburgischen Premierminister und heutigen Spitzenkandidaten der Konservativen bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker, kommen im Zusammenhang mit einer Geheimdienstaffäre in Luxemburg neue Fragen zu. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist seine Rolle im Zusammenhang mit angeblichen Konten eines ehemaligen afrikanischen Staatschefs bei der Bayerischen Landesbank in Luxemburg bis heute ungeklärt. Weiter lesen …

Bienenschutz durch weniger Agrargifte

Das Bienensterben kann mit ökologischen Methoden in der Landwirtschaft gelöst werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Studie von Greenpeace. Diese zeigt die Bedeutung der Bienen für die weltweite Ernährungssicherheit und stellt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur ökologischen Schädlingsbekämpfung zusammen. Das Ergebnis: Der Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide - eine der Hauptursachen für das weltweite Bienensterben - ist überflüssig. "Mit ökologischen, bienenfreundlichen Anbaumethoden produzieren Landwirte gesunde Lebensmittel und schützen natürliche Ressourcen. Dies sichert dem Menschen auch in Zukunft Ernährung", sagt Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace. Weiter lesen …

Psilocybin hemmt die Verarbeitung von negativen Emotionen im Gehirn

Werden Emotionen im Gehirn negativ verzerrt verarbeitet, kann ein Mensch an einer Depression erkranken. Psilocybin, der bioaktive Bestandteil der mexikanischen Zauberpilze, greift offenbar positiv in den Verarbeitungsmechanismus von Emotionen ein. Schon eine geringe Menge des Stoffs aus der Natur schwächt die Verarbeitung negativer Emotionen ab und wirkt stimmungsaufhellend, wie Forschende der UZH mit bildgebenden Verfahren nachweisen. Weiter lesen …

Umstrittenes "Willkommensgeschenk" für Neumitglieder

Eine der größten deutschen Krankenkassen, die DAK-Gesundheit, ist wegen ihrer Mitgliederwerbung in die Kritik geraten. Nach Recherchen des Radioprogramms NDR Info lockt die DAK Versicherte anderer Krankenkassen mit bis zu mehreren hundert Euro aus einem Bonusprogramm, wenn sie die Kasse wechseln. Das Programm soll eigentlich gesundheitsbewusstes Verhalten fördern. Tatsächlich jedoch müssen Versicherte fast ein Jahr lang keinerlei Nachweise darüber erbringen. Langjährige Mitglieder, die ebenfalls Anspruch auf das Geld haben, werden nach NDR-Informationen hingegen nicht auf das lukrative Bonusprogramm namens "DAK aktivLebenBonus" aufmerksam gemacht. Weiter lesen …

Mobile Geräte nun auch von Bundespolizeitrojaner betroffen

Dies ist wohl die Horrorvorstellung für jeden PC-Nutzer: Aufgrund eines Trojaners wird der gesamte PC gesperrt, sämtliche Daten auf dem Computer werden verschlüsselt und nur durch die Zahlung von Lösegeld kann der PC wieder entsperrt werden. Dies ist das Szenario des so genannten "Bundespolizeitrojaners", in Fachkreisen auch als "Ransomware" bekannt, der schon unzähligen Nutzern zum Verhängnis wurde. Weiter lesen …

Angler können „aus Versehen“ heimische Forellen und Lachse schützen

Ein internationales Forscherteam hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Besiedelung von europäischen Gewässern mit nicht heimischen und gebietsfremden forellenartigen Fischen (sogenannten Salmoniden) zu untersuchen. Ziel des dreijährigen Vorhabens ist es, Handlungsempfehlungen für den Umgang mit der biologischen Vielfalt bei Salmoniden zu entwickeln. Neben Forschern aus Norwegen, Schweden, Frankreich und Kanada sind auch Experten des Berliner Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und der Humboldt-Universität zu Berlin Projektpartner. Weiter lesen …

Allianz mit Umsatzrekord im ersten Quartal

Die Allianz hat im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Gesamtumsatz von rund 34 Milliarden Euro und damit den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte erzielt. Im ersten Quartal des Vorjahres hatte der Gesamtumsatz 32 Milliarden Euro betragen, wie der Versicherungskonzern am Mittwoch mitteilte. Weiter lesen …

Hartes Wasser ist erlaubt

Ein Bürger hat keinen Anspruch darauf, dass ihm seine Gemeinde Trinkwasser in einem bestimmten Härtegrad liefert. Diesen Versuch hatte ein Grundstücksbesitzer unternommen, dem ein Härtegrad von 24,4 nicht zusagte. Doch das ist nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS durchaus noch im Bereich des Zumutbaren. Weiter lesen …

Ungarn der emotionaler Begegnungsort zwischen Ost und West

Ungarn, bisher als "lustigste Truppe im sozialistischen Block" und als Urlaubsdestination von gutbetuchten Ostdeutschen bekannt, wagte das bisher Unglaubliche. Ausgerechnet in Ungarn, wo sich seit Jahren deutsche Urlauber aus Ost und West trafen, um ihre auseinandergerissenen Familienbande einigermaßen zu verbinden, wurden die Grenze geöffnet. Weiter lesen …

Gebrauchtes Handy leicht zu Geld machen

"Ein ausgedientes Handy muss nicht in der Schublade versauern", sagt Daniel Pöhler, Mobilfunkexperte bei Finanztip. "Gebrauchte Smartphones sind oft weit mehr als 100 Euro wert. Das Geld sollte man sich nicht entgehen lassen, denn der Verkauf kann ganz einfach sein." Finanztip nahm die verschiedenen Verkaufswege näher unter die Lupe. Weiter lesen …

Die Mär vom jammernden Lehrer: Die meisten sind trotz Belastungen zufrieden mit ihrem Beruf

Bildungsforscher der Universität des Saarlandes haben in einer repräsentativen Studie herausgefunden, dass Lehrer sehr zufrieden sind trotz der Belastungen, die sie im Beruf wahrnehmen. Damit entkräftet die Studie „Belastet, aber hochzufrieden?“ teilweise andere in der Bildungsforschung verbreitete Mythen, die auf nicht-repräsentativer Grundlage eine verhältnismäßig hohe Unzufriedenheit und Belastung festgestellt haben. Die Studie wurde in der Zeitschrift für Gesundheitspsychologie veröffentlicht. Weiter lesen …

Artenvielfalt auf dem Rückmarsch: Einfluss von Umweltstress auf Wasserorganismen

Die Artenvielfalt auf der Erde nimmt rasant ab, und Fließgewässer sind davon speziell betroffen. Welche Umwelteinflüsse den Wasserorganismen besonders zusetzen, untersuchen Biologen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Florian Leese. Erstmals nehmen sie auch die Kombination verschiedener Stressfaktoren in den Blick. Aus den Ergebnissen leiten die Forscher Vorschläge zum Schutz der Artenvielfalt ab. Es sei höchste Zeit, etwas für den Erhalt der Biodiversität zu tun, sagt Projektleiter Florian Leese. Weiter lesen …

Geburtshilfe in der Sackgasse

Immer mehr freiberufliche Hebammen geben ihre Tätigkeit auf. Sie können sich ihrem Job nicht mehr leisten, weil die Prämien für die Berufshaftpflicht immer weiter steigen. Auch ärztliche Geburtshelfer stehen vor dem gleichen Problem. Im Jahr 2000 betrug die Prämie für Hebammen noch 404 Euro im Jahr, ab Juli 2014 sind 5091 Euro fällig, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Preisniveau in Deutschland im weltweiten Vergleich 36 % über dem Durchschnitt

Das Preisniveau in Deutschland lag im Jahr 2011 um 35,7 % über dem Durchschnitt von weltweit 179 untersuchten Ländern. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lagen die Lebenshaltungskosten in Deutschland höher als in vielen anderen großen Volkswirtschaften außerhalb Europas. Nur wenige außereuropäische Länder waren teurer. Im innereuropäischen Vergleich war das deutsche Preisniveau dagegen nur leicht überdurchschnittlich. Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche hätten lieber Schulz als EU-Kommissionspräsidenten

Der derzeitige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) soll Nachfolger von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso werden. Dafür sprechen sich 41 Prozent der Bundesbürger aus - im März waren es noch 37 Prozent. Nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern würden nur 24 Prozent den ehemaligen luxemburgischen Premierminister Jean-Claude Juncker vorziehen. Weiter lesen …

Auftragseingang im März 2014: - 2,8 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im März 2014 saison- und arbeitstäglich bereinigt 2,8 % niedriger als im Februar 2014 (nach einem Anstieg von 0,9 % im Februar 2014 gegenüber Januar 2014). Dabei haben die Aufträge aus dem Inland um 0,6 % und die Aufträge aus dem Ausland um 4,6 % abgenommen. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts lag der Auftragseingang aus der Eurozone um 9,4 %, der Auftragseingang aus dem restlichen Ausland um 1,7 % niedriger als im Vormonat. Weiter lesen …

Forscher Schröder: Bundesregierung soll Kosten der Deutschen Einheit ermitteln

Der Berliner Wissenschaftler Klaus Schröder fordert die Bundesregierung nach der heftigen Kritik an seinen Zahlen zur Deutschen Einheit auf, die Kosten der Wiedervereinigung errechnen zu lassen. "Die Bundesregierung sollte ein Wirtschaftsinstitut damit beauftragen, die Kosten der deutschen Einheit zu berechnen", sagte der Leiter der Forschungsstelle SED-Staat an der FU Berlin der "Welt". Weiter lesen …

FDP für flexiblen Renteneintritt und Ausweitung der Schuldenbremse

Der neue Generalsekretär der NRW-FDP, Johannes Vogel, hat eine bundesweite Initiative seiner Partei für eine Ausweitung der Schuldenbremse angekündigt: "Wir werden auf dem Bundesparteitag am Wochenende vorschlagen, einen flexiblen Renteneintritt nach schwedischem Vorbild einzuführen und die Schuldenbremse auch auf die Sozialversicherungen auszuweiten. Wir wollen verhindern, dass der Bund ab 2016 zwar keine neuen Schulden mehr machen darf, aber anstatt zu sparen in die Kassen der Sozialversicherungen greift", sagte Vogel im Gespräch mit der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Umfrage: 38 Prozent der Internet-Nutzer Opfer von "Cybercrime"

38 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland sind laut einer Umfrage in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computer- und Internetkriminalität geworden. In der Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom gaben 24 Prozent der befragten Internetnutzer an, dass ihre Computer mit Schadprogrammen infiziert wurden. Bei 14 Prozent sind die Zugangsdaten zu Internetdiensten wie Online-Shops, sozialen Netzwerken oder Online-Banken ausgespäht worden. Weiter lesen …

Städte verlangen von Busunternehmen Finanzierung besserer Terminals

Angesichts des starken Wachstums auf dem Fernbus-Markt verlangt der Deutsche Städtetag von den Busunternehmen die Finanzierung geeigneter Terminals in den Städten: "Nach dem Personenbeförderungsgesetz sind die Fernbuslinien-Betreiber gefordert, Haltepunkte einzurichten und barrierefrei auszugestalten. Das heißt, sie müssen für diese Infrastruktur aufkommen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Stephan Articus, der "Welt". Weiter lesen …

Brüssel besorgt über überdurchschnittlich viele Diabetes-Fälle in Deutschland

Die Brüsseler EU-Kommission ist besorgt über die im europäischen Vergleich überdurchschnittlich hohe Zahl der Diabetes-Erkrankungen in Deutschland. Nach Angaben des zuständigen EU-Gesundheitskommissars Tonio Borg im Gespräch mit der "Welt" leben deutsche Männer nur durchschnittlich 57,9 Jahre ohne besondere gesundheitliche Einschränkungen und Frauen 58,7 Jahre. Weiter lesen …

Grünen-Spitzenkandidatin: Fracking oder neue Atomkraftreaktoren keine Alternative zu russischem Gas

Die Grünen-Spitzenkandidatin bei der Europawahl, Rebecca Harms, hat die wichtigsten sieben Industriestaaten (G 7) davor gewarnt, infolge der Ukraine-Krise und des angestrebten Verzichts auf russisches Gas gefährliche Energiequellen auszubauen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Harms mit Blick auf die G-7-Beschlüsse, auf keinen Fall dürften die Laufzeiten von "dreckigen Kohlekraftwerken" und Hochrisikoatomreaktoren verlängert werden. Weiter lesen …

Studie: Zuwanderer begrüßen Deutschtest für nachziehende Ehepartner

Der umstrittene Sprachtest für Ehegatten aus dem Ausland findet bei den betroffenen Zuwanderern breite Zustimmung. Zu diesem Ergebnis kommt eine bisher unveröffentlichte Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Demnach gaben gut 80 Prozent der zugewanderten Ehefrauen und Ehemänner an, der Pflichttest, bei dem einfache Deutschkenntnisse nachgewiesen werden müssen, sei sinnvoll, obwohl ihn etwa ein Drittel der Befragten als starke Belastung empfindet. Weiter lesen …

Putin plant laut Klitschko Invasion in gesamter Ukraine

Der ukrainische Politiker Vitali Klitschko hat Russlands Präsident Wladimir Putin vorgeworfen, eine Invasion in der gesamten Ukraine zu planen. "Ich glaube, dass Putin nicht nur nach der Ostukraine greifen, sondern die ganze Ukraine in seinen Herrschaftsbereich eingliedern will", schreibt Klitschko in einem Gastbeitrag für die "Bild-Zeitung". "Er träumt von einem neuen großrussischen Reich, das bis nach Kiew reicht. Die USA und Europa müssen das begreifen, alle diplomatischen Mittel ausschöpfen und entschiedener gegen Putin und seine für uns alle gefährlichen Pläne vorgehen." Weiter lesen …

Ex-ANC-Kämpferin Shirley Gunn: Nelson Mandelas Versprechen ist noch lange nicht eingelöst

Am Sieg des Afrikanischen Nationalkongress (ANC) bei den Parlamentwahlen in Südafrika am 7. Mai besteht kein Zweifel, nur die Höhe des Sieges ist fraglich: "Der ANC wird erneut gewinnen. Es gibt einfach noch keine erkennbare Alternative. Die größte Oppositionspartei Democratic Alliance (DA) ist es auf keinen Fall", sagt die einstige ANC-Kämpferin Shirley Gunn der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neuen deutschland". Weiter lesen …

Watzke: Borussia Dortmund kann Bayern München bezwingen

Der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, glaubt daran, dass der BVB den FC Bayern München im Finale des DFB-Pokals bezwingen kann. "Wir sind gegen Bayern München, die aktuell vielleicht beste Mannschaft der Welt, sicher kein Favorit", so Watzke in einem auf der Internetseite des BVB veröffentlichten Interview. Dennoch verfüge der Verein über die Mittel, die Münchner zu besiegen. Weiter lesen …

Nicole Kidman: "Auf unserer Ranch fühle ich mich sicher!"

Die Scheidung von Hollywoodstar Tom Cruise (51) hat Narben bei ihr hinterlassen und sie stark verändert, verrät Schauspielerin Nicole Kidman (46) im Interview mit der Zeitschrift MEINS. "Es war eine sehr tiefe Beziehung, und es gab danach Phasen schlimmer Einsamkeit. Meine Schüchternheit hat sich noch verstärkt. Aber so bin ich erwachsener geworden." Weiter lesen …

Kevin Costner: "Ich weiß, wie stark Frauen sein können!"

Hollywoodstar Kevin Costner (59) hat in seinen beiden Ehen immer darauf geachtet, genug Zeit für seine Kinder zu haben. "Ich habe nicht so viele Filme gedreht, denn ich wollte mir nicht vorwerfen müssen, dass ich meine Kinder vernachlässige", sagt der Vorbild-Dad im Interview mit der Zeitschrift MEINS. Und wenn er heute dreht, sind seine drei kleinen Kinder dabei. Weiter lesen …

Siegfried Rauch (82): Goldene Hochzeit abgesagt - aus Sorge um seine Frau

Eigentlich wollte Schauspiel-Legende Siegfried Rauch (82,"Das Traumschiff") in diesem Monat seine Goldene Hochzeit mit Ehefrau Karin (72) feiern. 100 Gäste waren schon eingeladen. Doch nun sagt der TV-Star alles ab! "Bei einer Vorsorge-Untersuchung wurde bei meiner Frau eine Veränderung in der Haut festgestellt", erklärt Siegfried Rauch exklusiv in Neue Post, "eine seltsame Anomalie. Karin muss in die Klinik!" Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oberer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
BRICS (Symbolbild) Bild:  Legion-media.ru / Evgeny Gromov
BRICS als neues globales Machtzentrum? – Teil 1: Kooperation im Wandel des Weltfinanzsystems
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
„Reduziert die Interaktionen mit diesen Neandertalern“ - Rassismus-„Aktivistin“ mit unfassbarer Selbstentlarvung
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Luftaufnahme vom Sicherheitskraftwerk Heyden/ Westfalen.
Vorwärts zurück: In der Not frisst der Teufel Fliegen – Kohlekraftwerke werden reaktiviert
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Logotyp der verbotenen russischen Nationalbolschewistischen Partei, zum Zeichen der Unterstützung der Operation zur Entnazifizierung der Ukraine geändert, war Titelbild des Telegram-Kanals des Aktivisten
Zensur wütet – Mainstream freut sich: "Prorussischer" Aktivist in Hamburg festgenommen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Knapp 440.000 Fälle von Impfnebenwirkungen bei der TK