Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. September 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Firefox 4.0 Beta 5 veröffentlicht

Die Entwickler rund um Mozillas Browser Firefox haben die 5. Betaversion der kommenden Version 4.0 freigegeben. Der Browser erhält Unterstützung für Hardwarebeschleunigung, somit kann er grafische Inhalte schneller darstellen. Zwei wichtige Neuerungen sind eine neu hinzugekommene Audio-Daten-API, um Sound im Browser zu virtualisieren und das Protokoll HSTS, mit dem Webseiten anfordern können, dass Anfragen nur durch Verschlüsselung gestellt werden. Wie auch bei der vorangegangen Betaversion liegt auch diese. in 39 Sprachen vor. Weiter lesen …

Steinbach zieht sich aus CDU-Führung zurück

Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, will sich aus der CDU-Führung zurückziehen. "Ich werde nicht mehr erneut für den Parteivorstand kandidieren", kündigte Steinbach gegenüber der "Welt" an. "Ich habe dort nur noch eine Alibifunktion, die ich nicht mehr wahrnehmen möchte. Ich stehe dort für das Konservative, aber ich stehe immer mehr allein." Weiter lesen …

Theologe kritisiert Berichterstattung über geplante Koran-Verbrennung

Der Wittenberger Theologe Friedrich Schorlemmer hat im Zusammenhang mit der geplanten Koran-Verbrennung einer radikalen evangelikalen Splittergruppe in den USA die Berichterstattung der Medien kritisiert. "Leider ist die Empörung der Medien darüber Teil des Problems. Alle stürzen sich auf 50 Idioten in den USA. So wird aus einem Furz eine Bombe gemacht", sagte Schorlemmer der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe). Weiter lesen …

Drogenentzug ist langwierig, aber möglich

Einer aktuellen Untersuchung der University of California in Los Angeles UCLA zufolge, ist ein Drogenentzug langwierig, schwierig, aber möglich. Der Glaube, dass das in einer 30-tägigen Therapie möglich ist, sei unrealistisch. Die Studie unter der Leitung von Adi Jaffe, der selbst drogenabhängig war, kommt zum Schluss, dass nur 25 Prozent derjenigen, die in Entzugskliniken waren, es schaffen. Weiter lesen …

Ägypten: Elf Tote bei Brand in Kaserne

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind am Donnerstag beim Brand in einer Kaserne mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden wurden vier weitere Personen verwundet. Das Unglück ereignete sich am frühen Morgen in einem Gebäude im Nordosten der Stadt, in dem rund 40 Sicherheitskräfte untergebracht waren. Weiter lesen …

WAZ: Wenn die Kugel rollt

Im Casino würde der Croupier sagen: Nichts geht mehr. Mit Klaas-Jan Huntelaar ist seit gestern auch der letzte und teuerste Einkauf des FC Schalke 04 da. Und jetzt ist es mit den Schalkern tatsächlich ein bisschen wie beim Roulette: Alles hängt davon ab, wie die Kugel rollt. Weiter lesen …

Michalk: Alkohol in der Schwangerschaft muss Tabu bleiben

Heute ist der "Internationale Tag des alkoholgeschädigten Kindes". In Deutschland kommen immer noch viele Kinder mit einer Behinderung infolge von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft zur Welt. Dazu erklärt die Behindertenbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk: "Alkohol wird vielfach als Genussmittel verharmlost, seine schädigenden Folgen für den Körper oft unterschätzt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion appelliert daher vor allem an alle werdenden Eltern, die Gefahren von Alkohol ernst zu nehmen und in der Zeit der ´guten Hoffnung` darauf konsequent zu verzichten." Weiter lesen …

Russland: 15 Tote nach Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag in der südrussischen Stadt Wladikawkas sind am Donnerstag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Wie die örtlichen Behörden mitteilten, seien über 110 weitere Personen verletzt worden. Der Selbstmordattentäter hatte den Sprengsatz gezündet, als er mit seinem Fahrzeug am Eingang zum Markt der nordossetischen Hauptstadt vorbeifuhr. Weiter lesen …

Krings: Absurde Rücktrittsforderungen zeigen erneut katastrophales Integrationsverständnis von Edathy und Kilic

In der aktuellen Integrationsdebatte forderten Memet Kilic (Grüne) und Sebastian Edathy (SPD) den Rücktritt der Integrationsbeauftragten Dr. Maria Böhmer. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Günter Krings: "Die weltfremden Aussagen der Herren Edathy und Kilic belegen, dass SPD und Grüne bei der Integration der bei uns lebenden Zuwanderer den Bezug zur Realität nun vollends verloren haben. Gerade die alte rot-grüne Bundesregierung hat über eine sich angeblich selbst vollziehende Integration philosophiert, eine weitgehend ungesteuerte Zuwanderung propagiert und vor Fehlentwicklungen die Augen verschlossen. Weiter lesen …

Polens Botschafter: "Von Steinbachs Äußerungen nicht beirren lassen"

Angesichts der jüngsten Äußerungen der Vertriebenen-Chefin Erika Steinbach (CDU) hat der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, zu Gelassenheit gemahnt. "Ich hoffe, dass wir uns davon nicht beirren lassen", sagte Prawda dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe). Allerdings würden sich in Polen nun diejenigen bestätigt fühlen, "die der Annäherung an Deutschland skeptisch gegenüberstehen". Weiter lesen …

Weiter keine Spur im Vermisstenfall Mirco

Im nordrhein-westfälischen Grefrath bei Mönchengladbach hat die Polizei fast eine Woche nach dem Verschwinden des zehnjährigen Mirco weiterhin keine Spur des vermissten Jungen. Am Donnerstag suchten erneut rund 1.000 Polizisten aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Region um Grefrath nach dem Kind. Dabei konzentrieren sich die Beamten vor allem auf Gebiete entlang einer Landstraße südwestlich des Ortes. Die Suchaktion gilt mittlerweile als eine der größten in der Geschichte von Nordrhein-Westfalen. Weiter lesen …

Türkische Gemeinde kritisiert Merkels Preisverleihung an Westergaard

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat Kanzlerin Angela Merkel einen Mangel an "interkultureller Kompetenz" vorgeworfen. Hintergrund ist die Verleihung des M100-Medienpreises an den umstrittenen dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard. "Natürlich muss die Pressefreiheit verteidigt werden, aber der Zeitpunkt der Preisverleihung war mehr als unglücklich", sagte Kolat der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

FIA sieht von weiterer Strafe gegen Ferrari ab

Der Automobil-Weltverband FIA hat von einer weiteren Strafe gegen den italienischen Formel 1-Rennstall Ferrari abgesehen. Vor dem "World Motor Sport Council" in Paris wurde nach mehrstündiger Verhandlung am Mittwoch zwar die Geldstrafe in Höhe von 100.000 US-Dollar bestätigt, gleichzeitig wurden aber keine weiteren Sanktionen verhängt. Weiter lesen …

Börnsen: Merkel setzt mutiges Zeichen für die weltweite Pressefreiheit

Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard ist auf der Potsdamer Medienkonferenz "M100 Sanssouci Colloquium" mit dem M100-Medienpreis ausgezeichnet worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Ehrung vorgenommen. Der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup) erklärt dazu: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion steht voll und ganz hinter dem mutigen Schritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie hat sich damit ohne Wenn und Aber zur Verteidigung der Presse- und Meinungsfreiheit weltweit bekannt. Ihre große Geste ist ein deutliches Zeichen an islamistische Terroristen und religiöse Eiferer." Weiter lesen …

Topthema im August: Überschwemmungskatastrophe in Pakistan

Die Überschwemmungskatastrophe in Pakistan führt im August die Liste der Top-Nachrichtenthemen in den vier größten Fernsehsendern an, wie das Internetportal politik-digital.de berichtet. Knapp drei Stunden (176 Minuten) Berichterstattung widmeten "Tagesschau", "heute", "RTL aktuell" und "Sat.1 Nachrichten" diesem Thema. Auf Rang 2 liegt mit 96 Minuten das Hochwasser in Ostdeutschland, Polen und Tschechien, danach folgen die Debatte über längere AKW-Laufzeiten (72 Minuten) sowie die Brände in Russland (67 Minuten). Weiter lesen …

Gregor Gysi: Atom-Deal ist Anschlag auf Demokratie

"Der Deal der Bundesregierung mit den Atom-Oligarchen ist ein Anschlag auf die Demokratie", erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, zu den bisher geheim gehaltenen Absprachen. "Die Energiekonzerne wie zuvor die Großbanken und nun auch die Pharma- und PKV-Lobby diktieren der Politik nicht nur die Bedingungen, sondern die Öffentlichkeit wird über diese Deals auch noch gezielt im Unklaren gelassen. Die Regierung Merkel/Westerwelle hat die Bundesrepublik endgültig zu einer Lobbykratie gemacht. Das ist nicht hinnehmbar, das ist wider das Grundgesetz und entmachtet den Bundestag gegenüber den Lobbyisten. Wenn dem jetzt nicht ein Stoppzeichen gesetzt wird, geht das Land den Bach runter." Weiter lesen …

Inflationsrate leicht rückläufig

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag der Verbraucherpreisindex für Deutschland im August 2010 um 1,0% höher als im August 2009. Der Preisauftrieb hat sich damit im August 2010 wieder etwas abgeschwächt. Im Juli 2010 hatte die Inflationsrate gemessen am Verbraucherpreisindex noch bei + 1,2% gelegen. Weiter lesen …

Südsibirien: Brennendes Dorf evakuiert

In der südsibirischen Region Altai sind mehr als 300 Einwohner eines Dorfes wegen eines schweren Brandes evakuiert worden. Die Menschen seien in benachbarte Orte gebracht worden, teilte die Leiterin des örtlichen Zivilschutzes mit. Im betroffenen Dorf seien rund 50 Häuser abgebrannt. Einzelheiten zu Toten oder Verletzten wurden indes nicht bekanntgegeben. Weiter lesen …

Inlandstourismus: 4% mehr Übernachtungen im Juli 2010

Im Juli 2010 wurden nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Deutschland 47,0 Millionen Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Damit stieg die Anzahl der Übernachtungen gegenüber Juli 2009 um 4%. Auf inländische Gäste entfielen im Juli 2010 rund 39,1 Millionen Übernachtungen (+ 3%). Mit einem Plus von 11% auf 7,9 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu. Weiter lesen …

Verarbeitendes Gewerbe Juli 2010: Umsatz saisonbereinigt - 0,9% zum Vormonat

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ging der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe nach vorläufigen Angaben im Juli 2010 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,9% gegenüber Juni 2010 zurück (nach revidiert - 0,5% im Juni 2010 gegenüber Mai 2010). Der Inlandsumsatz fiel im Juli 2010 um 1,2% gegenüber dem Vormonat Juni, die Erlöse im Geschäft mit ausländischen Abnehmern nahmen um 0,5% ab. Der Absatz in die Eurozone sank dabei um 1,1%, der Umsatz mit dem restlichen Ausland um 0,1%. Weiter lesen …

Atomkraft: Über 50.000 kündigen Protest an

Weit über 50.000 Menschen haben innerhalb von 48 Stunden bereits einen Appell des Kampagnen-Netzwerks Campact an Bundeskanzlerin Merkel unterzeichnet und angekündigt, sich an Protesten gegen die schwarz-gelbe Atompolitik zu beteiligen ( http://www.campact.de/atom2/sn8/signer ). Angesichts der großen Beteiligung an dem Bürger-Appell rechnet Campact mit zehntausenden Menschen, die am 18. September bei der geplanten Anti-Atom-Demonstration in Berlin protestieren und das Regierungsviertel symbolisch umzingeln. Weiter lesen …

MONITOR: Bundesregierung will Sicherheitsstandards für Atomkraftwerke senken

Die Bundesregierung plant - entgegen bisheriger Ankündigungen - eine deutliche Absenkung des Schutzniveaus für Atomkraftwerke. Darüber berichtet das ARD-Magazin MONITOR in seiner heutigen Ausgabe (21.45 Uhr im Ersten). Dem Magazin liegen interne Regierungsdokumente vor, in denen die Verpflichtung der AKW-Betreiber zur Nachrüstung, insbesondere auch der sogenannten Altreaktoren, weitgehend abgeschafft werden soll. Hierfür soll auch das Atomgesetz geändert werden. Weiter lesen …

US-Universität bietet Zombie-Überlebenskurse an

Die US-Universität von Baltimore bietet ihren Studenten Zombie-Überlebenskurse an. Lokalen Medienberichten zufolge seien diese Kurse allerdings nicht allein darauf ausgelegt sich gegen eine mögliche Zombie-Attacke zu wehren. Vielmehr sollen die Studenten die Wirkungsweise von Literatur und Massenmedien lernen und sie reflektieren, sagte der Vorsitzende des Studiengangs Kommunikationsdesign. Weiter lesen …

Deutsche Bank und Sparkassen kassieren stärkste Kritik im Internet

Über die Deutsche Bank sprechen Internet-Nutzer selten gut. 60 Prozent der Äußerungen über das Kreditinstitut in Foren, Blogs und Communities sind negativ. Mehr schlechtes als positives Echo bekommen auch die Sparkassen. In 54 Prozent der Beiträge üben die Autoren Kritik an der Institutsgruppe. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Kommunikationsagentur Faktenkontor mit Hilfe des Webmonitoring-Tools PRception. Weiter lesen …

Google will eigenen Fernseher anbieten

Google will künftig auch einen Fernsehdienst anbieten. Google-Chef Eric Schmidt sagte der "Bild-Zeitung": "Wir werden einen Fernseher anbieten, der eine reibungslose Verbindung ins Internet bietet. Sie können also ganz normal fernsehen, aber auch das gesamte Internet durchsuchen, auf Youtube Videos anschauen, Filme aus dem Netz kaufen oder Spiele und andere Services nutzen. Alles auf nur einem Gerät, auch zeitgleich fernsehen und im Netz surfen." "Google TV" werde es ab Herbst zunächst in den USA geben und ab 2011 auch international. Weiter lesen …

Eklat um Vertriebenenchefin Steinbach im Fraktionsvorstand der Union

Bei der Klausurtagung der Spitze der CDU/CSU-Fraktion ist es am Mittwochnachmittag zu einem Eklat gekommen, in deren Folge die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, bei Sitzungsteilnehmern den Eindruck erweckte, sie gebe Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Donnerstagsausgabe. Weiter lesen …

Das Rätsel der "Hedvig Sophia"

Befindet sich das Wrack der "Hedvig Sophia" aus dem 18. Jahrhundert unter einem 2008 entdeckten, 20 Meter langen Hügel in der Kieler Bucht? Das ZDF zeigt am Sonntag, 12. September 2010, 19.30 Uhr, die Terra X-Dokumentation "Kampf um die Ostsee". Darin begleitet die Autorin Archäologen aus Schleswig-Holstein bei ihrer Suche nach dem lange vermissten Wrack des schwedischen Flagschiffs. Der Untergang der "Hedvig Sophia" im Großen Nordischen Krieg um die Vormachtstellung im Ostseeraum ist in den Schiffs-Logbüchern genau dokumentiert. Und doch wurde das Wrack bisher nicht gefunden. Weiter lesen …

Steigende Betrugsfälle beim Online-Banking: Das Risiko ist häufig der Kunde am eigenen PC

Die Betrugsfälle beim Online-Banking nehmen in Deutschland dramatisch zu: Bis zum Jahresende rechnen BKA und BITKOM mit einem Schaden von etwa 17 Millionen Euro. Großes Risiko geht dabei von den Bankkunden selbst aus, die sich nicht ausreichend vor betrügerischen Angriffen schützen. Nicht einmal jeder zweite Kontoinhaber verwendet beim Online-Banking eine Firewall, um sensible Daten zu sichern. Gleiches gilt für die Nutzung einer Antiviren-Software. Weiter lesen …

Neue OZ: Wenig Neues

Wer Leitplanken für eine erfolgreiche Zuwanderungspolitik erwartet hatte, den hat das Integrationsprogramm der Bundesregierung bitter enttäuscht. Denn der Bericht beschränkt sich weitgehend darauf, die Vielzahl staatlicher Projekte aufzulisten. Neue Erkenntnisse oder direkt umsetzbare Ansätze bleibt er schuldig. Weiter lesen …

Wie lange strahlt das Selen im Atommüll?

Um die Sicherheit eines Endlagers für nukleare Abfälle abschätzen zu können, ist es wichtig, die Halbwertszeiten der radioaktiven Bestandteile des Atommülls möglichst genau zu kennen. Die Halbwertszeit gibt die Zeitspanne an, nach der die Menge eines radioaktiven Elements auf die Hälfte gesunken und in andere Atome zerfallen ist. Diese Zeitspanne kann je nach der Zusammensetzung des nuklearen Abfalls Jahrzehnte oder auch Jahrmillionen betragen. Eines der Nuklide, die in schwach- und mittelaktiven Abfällen vorkommen, ist das Isotop Selen-79. Bisherige Bestimmungen seiner Halbwertszeit variierten stark zwischen 124 000 Jahren und 1 130 000 Jahren. Weiter lesen …

Mittelgroße Städte bieten die beste Lebensqualität

Kempten, Koblenz und Passau haben die höchste Lebensqualität in Deutschland. Die drei kreisfreien Städte belegen die Spitzenplätze bei einer von Auskunft.de durchgeführten Untersuchung zur Lebensqualität in Deutschland. Das überraschende Resultat zeigt: Kleinere und mittelgroße Städte sind attraktiver als Großstädte. Die einzige Großstadt in den Top 10 ist München. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Klare Wette

Rauchen gefährdet die Gesundheit, finanziert aber die Terrorabwehr. Glücksspiel macht süchtig, füllt aber die Haushaltskassen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seinem Urteil den Finger in eine klaffende Wunde gelegt. Die offenkundige Doppelmoral wird aber nicht so schnell beseitigt werden. Deutschland ist das einzige Land in Europa, in dem es neben dem staatlichen Lottomonopol auch eines auf Sportwetten gibt. Weiter lesen …

Europäisches Parlament stimmt EU-Versuchstierrichtlinie zu: Chance für mehr Tierschutz vertan

Gestern hat das EU-Parlament in seiner Vollversammlung die Weichen für den zukünftigen Umgang mit Versuchstieren gestellt. Mit großer Mehrheit wurde dem Kompromisstext, der nach langen Verhandlungen zwischen EU-Kommission, EU-Ministerrat und EU-Parlament im Dezember 2009 erstellt wurde, angenommen. Der Deutsche Tierschutzbund ist enttäuscht, dass die neue Richtlinie weit hinter den Forderungen der Tierschützer zurückbleibt. Weiter lesen …

WAZ: Die Allmacht der Ärzte

Es ist schockierend: Viel mehr Ärzte, als selbst größte Kritiker geglaubt haben, geben zu, mit ihrer Therapie den früheren Tod Sterbenskranker in Kauf zu nehmen. Das ist furchtbar. Und wird noch schlimmer, weil dies ohne Wissen des Patienten geschieht. Sollte die Studie stimmen, übertreten Ärzte nicht nur eine Schmerzgrenze, sondern oft auch das Gesetz. Weiter lesen …

IFA 2010: Sprung in eine neue Zeit

Die Vorzeichen für eine erfolgreiche 50. IFA standen gut: Mit einem zweistelligen Flächenwachstum auf rund 134.400 Quadratmeter (+11%) vermieteter Ausstellungsfläche und mit 1.423 Ausstellern wurden Bestleistungen erzielt. Ebenso zahlreich kamen die Besucher zur 50. IFA: 235.000 Besucher (+5%), darunter 125.000 Fachbesucher (+8%) machten die IFA erneut zwischen dem 3. und 8. September 2010 zur weltweit größten und wichtigsten Messe für Consumer Electronics und Elektro-Hausgeräte. Das Ordervolumen des Handels liegt mit 3,5 Milliarden Euro (+9 %) über dem Vorjahresergebnis. Weiter lesen …

Vitamine aus dem Plastikröhrchen - Mittel zur Nahrungsergänzung sind mit Vorsicht zu genießen

1,3 Milliarden Euro geben die Deutschen jedes Jahr für Vitamine, Mineralstoffe oder Enzyme zur Nahrungsergänzung aus. Von Magnesium, Zink über Vitamin A bis E gibt es mittlerweile sämtliche Nährstoffe abgepackt zu kaufen. Sie versprechen gesteigertes Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit sowie den Schutz vor Erkrankungen. Allerdings ist die tatsächliche Wirksamkeit in der Regel gering. "Pillen, Kapseln und Säfte ersetzen keineswegs eine ausgewogene Ernährung", warnt Frank Grunwald, Gesundheitsexperte beim Deutschen Ring. "Wer die Produkte zu hoch dosiert oder falsch anwendet, setzt sogar seine Gesundheit aufs Spiel." Weiter lesen …