Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. September 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Lothar Matthäus wird Nationaltrainer von Bulgarien

Ex-Fußballnationalspieler Lothar Matthäus soll Cheftrainer der bulgarischen Fußballnationalmannschaft werden. Borislaw Michailow, Präsident des bulgarischen Fußballverbandes, bestätigte diese Personalentscheidung. Matthäus soll schon in wenigen Tagen offiziell als neuer Trainer präsentiert werden. Der Deutsche unterschrieb bei den Bulgaren einen Einjahresvertrag. Weiter lesen …

Bund will Atom-Endlager privatisieren

Die Bundesregierung trifft Vorbereitungen für die Privatisierung der Atommüll-Endlager. Das geht aus neuen Entwürfen für das Atomgesetz hervor, die der Süddeutschen Zeitung (Mittwochausgabe) vorliegen. Demnach soll das Bundesumweltministerium demnächst "die Wahrnehmung seiner Aufgaben mit den dafür erforderlichen hoheitlichen Befugnissen ganz oder teilweise auf Dritte übertragen" können. Dadurch könnte der Bund private Unternehmen künftig mit den Hoheitsrechten beleihen. Weiter lesen …

Nach stern-Enthüllung: Uefa-Ermittler Boksic gefeuert

In seiner aktuellen Ausgabe enttarnte der stern den Uefa-Ermittler Robin Boksic als Betrüger und Hochstapler. Der 32-jährige Kroate hatte unter anderem den FC Bayern München bezichtigt, ein Spiel an die Russenmafia verkauft zu haben. Der europäische Fußballverband hat nun auf die Enthüllung des stern reagiert und "jegliche Zusammenarbeit" mit Boksic beendet. Weiter lesen …

Familienministerin will "Elterngeldfreibetrag" für Aufstocker einführen

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" für Geringverdiener, die zusätzlich auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sind, sogenannte Aufstocker, einen "Elterngeldfreibetrag" einführen. Damit soll verhindert werden, dass sie von der geplanten Streichung des Elterngelds für Hartz-IV-Empfänger betroffen sind. Auch für Minijobber ist eine Sonderregelung vorgesehen. Der Vorschlag der Ministerin zur Änderung des Haushaltsbegleitgesetzes 2011 sieht vor, dass Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Kinderzuschlag, die einen Anspruch auf Elterngeld haben und vor der Geburt des Kindes erwerbstätig waren, einen Elterngeldfreibetrag in Höhe von bis zu 300 Euro erhalten sollen. Weiter lesen …

EU-Kommission beschließt neue Strategie zur Chancengleichheit - Für mehr Frauen in verantwortungsvollen Positionen

Mehr Frauen in verantwortliche Positionen: Die EU-Kommission hat auch dafür heute eine neue Strategie beschlossen. Kommissions-Vizepräsidentin Viviane Reding schloss dabei auch eine Frauenquote für die Führungsetagen von Unternehmen nicht aus. "In Anbetracht des Stillstands in diesem Bereich sollten wir Initiativen auf europäischer Ebene nicht länger ausschließen", sagte Reding, die als Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft zuständig ist. Reding will zunächst Gespräche über eine Selbstregulierung der Unternehmen führen und dann gegebenenfalls 2012 weitere Schritte auf EU-Ebene in die Wege leiten. Weiter lesen …

Aktion gegen Probebohrung im Nordost-Atlantik

Greenpeace-Kletterer protestieren seit heute Mittag auf dem Ölbohrschiff "Stena Carron" vor der Küste der Shetland Inseln. Eine deutsche Aktivistin und ein schwedischer Aktivist kletterten an der Ankerkette hoch und richteten sich auf dem Schiff für längere Zeit ein. Das 228 Meter lange Bohrschiff des US-amerikanischen Energiekonzerns Chevron, liegt derzeit rund zwei Kilometer vor Lerwick. Weiter lesen …

Wüstner: Traumatisierte Soldaten fühlen sich vom Staat im Stich gelassen

"Immer mehr Soldatinnen und Soldaten müssen zur Eigeninitiative greifen, um ihre im Auslandseinsatz erlittenen Traumata und seelischen Verwundungen zu heilen", mahnte der Zweite Stellvertretende Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes, Major André Wüstner, in Berlin. Der Landesverband Ost des DBwV hatte Organisationen und Selbsthilfeeinrichtungen des Sozialen Netzwerks der Bundeswehr zusammengerufen, um die Zusammenarbeit dieser Initiativen und Vereine voranzutreiben. Weiter lesen …

Börnsen/Poland: CDU/CSU kämpft für den Denkmalschutz

Anlässlich eines Fachgespräches der Arbeitsgruppe Kultur und Medien mit Vertretern der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" über aktuelle Themen rund um das Thema Denkmalschutz erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup) und der zuständige Berichterstatter Christoph Poland: "Der Erhalt unseres einzigartigen und vielfältigen kulturellen Erbes ist uns ein Haupt- und Herzensanliegen. Deshalb freuen wir uns über starke Partner wie die "Deutsche Stiftung Denkmalschutz". Weiter lesen …

Kauder: CDU/CSU und ÖVP wollen Impulsgeber für Europa sein

Der Geschäftsführende Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich an diesem Montag und am heutigen Dienstag in Wien mit dem Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) zu Gesprächen getroffen. Bei dem Treffen wurden zu den zentralen Themen Finanzkrise, Europapolitik sowie Christen in der Welt gemeinsame Resolutionen verabschiedet. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder: "Wir Parlamentarier müssen auf europäischer Ebene stärker zusammenarbeiten, um das Gewicht der nationalen Parlamente zu erhöhen. Trotz des Vertrags von Lissabon würde ansonsten Europa weiter von den Regierungen dominiert." Weiter lesen …

Bosbach will Islamrat weiter aus Konferenz halten

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat dafür plädiert, den von Milli Görüs dominierten Islamrat weiterhin von der Islamkonferenz auszuschließen - trotz der jetzt von der Staatsanwaltschaft München eingestellten Ermittlungen gegen die Organisation. "Ich stehe der Teilnahme von islamistischen Organisationen unabhängig davon, ob Straftaten begangen worden sind, skeptisch gegenüber", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). Weiter lesen …

Ruck: Wort halten - Geber müssen ihre Finanzzusagen umsetzen, Entwicklungsländer ordentliche Politik zum Wohle ihrer Bürger machen

Vom 20. bis 22. September findet in New York der Millennium+10-Gipfel der Vereinten Nationen statt. Dort werden eine Bilanz der Bemühungen, die im Jahre 2000 vereinbarten Entwicklungsziele zu erreichen, gezogen und Maßnahmen zur Verstärkung der Anstrengungen dafür erörtert. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Christian Ruck: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist überzeugt: Wenn die Geberländer ihre Zusage einhalten, die Entwicklungsleistungen bis 2015 auf 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens anzuheben und die Entwicklungsländer die Gelder sinnvoll im Interesse der Menschen verwenden, kommen wir den Millenniumsentwicklungszielen näher." Weiter lesen …

Kohler: Windenergie durch längere AKW-Laufzeiten nicht benachteiligt

Der Ausbau der Windenergie wird nach Ansicht der Deutschen Energieagentur DENA durch verlängerte Laufzeiten für Atomkraftwerke nicht behindert. Das würde das Gesetz über die Erneuerbaren Energien garantieren, so DENA-Chef Stephan Kohler in der Nachrichtensendung "NDR aktuell" im NDR Fernsehen. Zwischen der Laufzeitverlängerung und der Windenergienutzung sieht Kohler "keinen Zusammenhang". Weiter lesen …

Kohl-Vertrauter greift de Maizière an

Der letzte Vorsitzende der Ost-CDU und erste und letzte demokratisch gewählte DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière ist wegen seines Erinnerungsbuchs ("Ich will nicht, dass meine Kinder lügen müssen"), das an diesem Mittwoch von der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgestellt wird, in die Kritik geraten. Weiter lesen …

Platz eins der Charts: Linkin Park sind zurück

Chester Bennington, Mike Shinoda & Co. gehören zu den populärsten Rockstars der Gegenwart. Mit ihrer Crossover-Band Linkin Park treten sie regelmäßig vor zehntausenden Fans weltweit auf. Und auch in den media control Album-Charts überzeugen sie auf ganzer Linie: Direkt auf Platz eins der Hitliste erstrahlen "A Thousand Suns" in dieser Woche. Es ist insgesamt die vierte Studio-Platte der Kalifornier – und nach "Meteora" und "Minutes To Midnight" ihr drittes Nummer-eins-Album. Weiter lesen …

Meereis: beschleunigte Abnahme, oder stabile Verhältnisse am Nordpol?

Alle Jahre wieder wärmen unsere Qualitätsmedien die Ente von der schmelzenden Arktis auf. Und manche Wissenschaftler sind sich nicht zu schade - auf Abruf- die passenden Stichworte zu liefern. Nun ist es mal wieder soweit. Das Meereis in der Arktis hat, wie jedes Jahr zum Sommerende, seine geringste Ausdehnung erreicht. Aktuell misst es ca. 5 Millionen Quadratkilometer. Das entspricht vierzehn mal der Fläche Deutschlands. Im September 2007 wurde die bisher geringste Ausdehnung seit dem Beginn der Satellitenaufzeichnungen im Jahr 1979 registriert. 2007 waren es nur ca. 4,2 Millionen Quadratkilometer. Immerhin noch die zwölffache Fläche Deutschlands. Was zeigt uns die Entwicklung der letzten Jahre. Eine beschleunigte Abnahme, oder stabile Verhältnisse? Weiter lesen …

Fahrschulen - Streit über hohe Durchfall-Quote im Osten

Zwischen Fahrschullehrern und dem Auto Club Europa (ACE) ist ein heftiger Streit über Fahrschulprüfungen entbrannt. Hintergrund sind Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes, nach denen der Anteil derer, die durch die Prüfung rasseln, in Ostdeutschland deutlich höher ist als im Westen. Der ACE äußerte nun den Verdacht, darin liege im Osten Methode, um länger an den immer weniger werdenden Fahrschülern zu verdienen. Weiter lesen …

BaFin hielt früheren HRE-Chef für ungeeignet

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat offenbar den Wechsel des Deutsche-Bank-Managers Axel Wieandt an die Spitze der Tochter BHF verhindert, obwohl er bis zum Frühjahr im Auftrag des Bundes die rund 20-mal größere Krisenbank Hypo Real Estate geleitet hatte. Die Bonner Behörde signalisierte nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" ihr Veto, als die Deutsche Bank ihren Vorschlag für den BHF-Chefposten unterbreitete. Weiter lesen …

Sarrazin kritisiert Merkel

Der scheidende Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin hat nach seiner Rückkehr von einem Istanbul-Besuch Bundeskanzlerin Angela Merkel indirekt kritisiert. Nach Aussagen der Kanzlerin, sein Buch nicht gelesen zu haben und ihre Kritik daran auf Vorabdrucke zu stützen, sagte er der "Bild-Zeitung" Weiter lesen …

Kohle-Ausstieg wird für Steuerzahler teurer als geplant

Für die deutschen Steuerzahler wird der Ausstieg aus dem Kohlebergbau möglicherweise teurer als geplant. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer Dienstagausgabe. Der Grund sei, dass die Europäische Kommission die Beihilfen für die Steinkohle schon 2014 beenden wolle, die Bundesregierung die letzte Zeche aber erst 2018 zu schließen plane. Die frühzeitige Beendigung des Bergbaus sei auch eine Bedrohung für die RAG-Stiftung, die 2007 eingerichtet wurde. Die hat die Aufgabe, das Auslaufen des Kohlebergbaus durch den Verkauf ihrer Industriebeteiligungen zu finanzieren. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Märchenhaft

Die Fusion von BayernLB und WestLB muss man sich so vorstellen: Zwei Kranke mit jeweils schweren, aber in Symptomatik und Verlauf unterschiedlichen und mindestens teilweise potenziell ansteckenden Leiden werden gemeinsam in ein Bett gelegt. Um die Patienten bemüht sich eine Legion von Ärzten mit sich widersprechenden Diagnosen und Therapievorschlägen. Weiter lesen …

Neue OZ: Vom kranken Wunsch zu töten

Das Blutbad von Lörrach schockiert. Wie kann eine 41-Jährige den eigenen Sohn und dessen Vater ermorden, die Wohnung sprengen und anschließend im Krankenhaus wahllos auf Patienten und Pflegepersonal schießen? In der Regel sind Amokläufer männlich. Sie gelten oft als Außenseiter. Die dreifache Mörderin von Lörrach fällt aus diesem Täterprofil heraus. Hier lief eine gebildete Rechtsanwältin Amok, die am Computer keine Killerspiele aufsog, sondern auf der Tastatur über Recht, Moral und Gerechtigkeit schrieb. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Bonizahlungen für HRE-Banker

Es zeugt von einem guten Charakter, wenn man Fehler auch mal eingestehen kann. Kein Mensch ist ohne Fehl und Tadel. Das gilt auch für eine Institution wie die Bundesregierung. Doch im Fall der Hypo Real Estate (HRE) schaltet die Regierung auf stur. Sie verteidigt die Millionen-Bonizahlungen an deren Mitarbeiter, im Schnitt 18000 Euro für jeden. Ihr Argument: Nur so kann man gute Leute halten. Wie bitte? Weiter lesen …

Kuhn (Grüne) kritisiert Gabriels Volksentscheid-Vorstoß

Der stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende Fritz Kuhn kritisiert den Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel, einen Volksentscheid über den Atomausstieg abzuhalten. In der gestrigen PHOENIX-Sendung UNTER DEN LINDEN sagte Kuhn: "Ich halte nichts davon, so taktisch zu sagen: 'Bei dem Thema wollen wir es jetzt mal machen, aber sonst nicht'." Weiter lesen …

Schalkes Sportdirektor Horst Heldt verteidigt im NRZ-Gespräch die Transferpolitik

Schalkes neuer Sportdirektor Horst Heldt hat die Transferpolitik von Felix Magath in einem Gespräch mit der Neuen Ruhr/Rhein-Zeitung (NRZ) verteidigt und an die Geduld und die Solidarität der Fans appeliert: "Es gibt nur den gemeinsamen Weg", so der 40-Jährige, der betonte, dass er an den aktuellen Transfers noch nicht beteiligt war, weil bei seinem Amtsantritt am 1. Juli "schon viele Gespräche stattgefunden hatten" und er sich in Abstimmung mit Trainer und Vorstandssprecher Magath nicht in laufende Prozesse eingegriffen habe. Künftig werde die Transferpolitik allerdings von beiden Vorstandsmitgliedern gemeinsam angegangen, sagte Heldt. Weiter lesen …

Trittin wirft von der Leyen bei Hartz IV verfehlte Politik vor

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hat Arbeitsministerin von der Leyen (CDU) bei Hartz IV eine verfehlte Politik vorgeworfen. "Arbeitsministerin von der Leyen drückt sich um die Frage, wie hoch die Grundhöhe der Regelsätze tatsächlich liegen sollen. Die Debatte um Sachleistungen für Bildung und die Bildungschipkarte lenken von dem Kern des Problems ab", sagte Trittin der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Ein paar Euro mehr lösen die Hartz-Probleme nicht

Der Hartz-IV-Satz soll erhöht werden und dann jährlich steigen. Für mehr als 600.000 Menschen in Berlin ist das zunächst mal eine gute Nachricht. Der Bundesregierung bleibt kaum etwas anderes übrig. Wer behauptet, die bisher 359 Euro Regelsatz seien nicht Resultat einer politischen Entscheidung über das, was der Staat seinen Armen zukommen lassen will, sondern Ausfluss einer rationalen Kalkulation, muss diese Leistung auch irgendwann veränderten Bedingungen anpassen. Ein paar Euro mehr seien den Menschen gegönnt. Im Grundsatz wird das jedoch wenig ändern. Weiter lesen …

UN-Generalsekretär: Millennium-Entwicklungsziele "noch erreichbar"

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat von den Industriestaaten mehr Anstrengungen hinsichtlich der Erfüllung der Millennium-Entwicklungsziele gefordert. "Trotz aller Hindernisse, trotz aller Skepsis sind die Millenniums-Ziele noch erreichbar", sagte Ban Ki-moon am Montag in New York und forderte die Industriestaaten auf, ihre Anstrengungen zu erhöhen, um die Ziele bis 2015 noch zu erreichen. Für das Jahr 2010 fehlten noch 20 Milliarden Dollar Entwicklungshilfe, sagte der Gastgeber des UN-Gipfeltreffens. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Milleniumsgipfel zur Armutsbekämpfung

Vielen Kritikern waren die sogenannten Milleniumsziele zu schwammig, nachdem sie von 189 Staats- und Regierungschefs abgenickt worden waren. Zehn Jahre später muss sich die Weltgemeinschaft eingestehen, dass der Kampf gegen Armut und Elend bislang gescheitert ist - vielleicht auch an der Halbherzigkeit. Die Ziele gerieten jedenfalls schnell wieder aus dem Fokus. Und dann kam die weltweite Wirtschaftskrise, der jetzt alle die Schuld daran geben, dass die Kluft zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden so groß ist wie immer. Weiter lesen …

AVM mit großem kostenfreien Upgrade für FRITZ!Box

Passend zum Trend Heimvernetzung bietet der Kommunikationsspezialist AVM für die FRITZ!Box Modelle 7390, 7320, 7270 und 7240 ab sofort ein großes kostenfreies Upgrade an. Die neue Firmware enthält zahlreiche neue Funktionen rund um WLAN, Netzwerk und Telefonie. Die überarbeitete Benutzeroberfläche bietet intuitiv und schnell individuelle Anpassungen. Das kostenfreie Upgrade lässt sich über diese Oberfläche mit wenigen Mausklicks installieren. Weiter lesen …

Frankfurter Neue Presse: Volksentscheid

Parteichef Sigmar Gabriel spürt, dass die Zeit für mehr Bürgerbeteiligung reif ist. Er will nach amerikanischem Vorbild auch Nicht-Partei-Mitglieder in die Entscheidung über Spitzenkandidaten für seine Partei einbinden. So wie das in den USA längst der Fall ist. Aber lässt er auch über das geplante Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin abstimmen? Nein! Weiter lesen …

WAZ: Gabriel hat es gelesen, Merkel nicht

In diesen Tagen ist ein Unterschied deutlich geworden zwischen Angela Merkel und Sigmar Gabriel. Die Kanzlerin, die an der Entlassung Thilo Sarrazins als Bundesbanker mitwirkte, hat gleichwohl sein Buch nicht gelesen. Bis heute nicht, sie will es auch nicht mehr lesen. "Es ist alles gesagt", sagt sie. Das ist es aber ganz entschieden nicht. Im Unterschied zu Merkel hat der SPD-Chef, dem man gern allerhand Flüchtigkeit nachsagt, Sarrazins Buch inzwischen wenigstens gelesen. Mehr als das: Er hat sich ernsthaft und intellektuell damit auseinandergesetzt. Eine ganze Seite in der Hamburger Zeit hat er vollgeschrieben und detailliert begründet, weshalb er Sarrazin nicht mehr in der SPD sehen möchte. Weiter lesen …

VIER PFOTEN: Kampagne gegen Lebendrupf zeigt erste Erfolge

Nach Protesten der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN gegen den Lebendrupf von Gänsen in Polen zeigen sich erste Erfolge. Die Firmen Roldrob, Sedar und AMI haben sich auf eine Kooperation mit VIER PFOTEN eingelassen. Diese Kooperation beinhaltet die Zusicherung einer transparenten Produktion und strenge unangemeldete Kontrollen durch die Tierschützer. Dies ist ein Erfolgskonzept, das bereits in Ungarn half, den Lebendrupf um über 95 Prozent zu verringern. Weiter lesen …

BBU: Die Atomindustrie darf nirgendwo freies Spiel haben

Nach der eindrucksvollen Berliner Anti-Atomkraft-Demonstration vom Samstag ruft der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz jetzt verstärkt dazu auf, Einsprüche gegen den geplanten Bau der Atomkraftwerke 3 und 4 in Temelin (Tschechien) zu erheben. In Temelin sind bereits zwei Atomkraftwerke in Betrieb. Udo Buchholz vom BBU-Vorstand betont: „Die Atomindustrie darf nirgendwo freies Spiel haben. In der Bundesrepublik nicht, in Frankreich nicht und auch nicht in Tschechien. Grenzüberschreitender Anti-Atom-Protest ist absolut wichtig!“ Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nervt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Bild: Screenshot: MWGFD-Homepage / WB / Eigenes Werk
LIVE: Top-Experten um Bhakdi arbeiten den ganzen Masken-Terror auf
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Millionen EU-Bürger leiden unter Energiekrise – von der Leyen: Schicken Sie Ihre Rechnung an Putin!
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Neuer EU-Irsinn: Heizen mit Holz soll verboten werden
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: anti-matrix.com
13-Jähriger erfindet ein Tesla-ähnliches Gerät für freie Energie, das weniger als 15 US-Dollar kostet
Bild: Bildmontage WB: Canva; Freepik / WB / Eigenes Werk
Heimaturlaub im Kriegsgebiet: Reger Flixbus-Pendelverkehr in die Ukraine
Bodo Ramelow (2019)
Ukrainer bei der Tafel in Weimar: "Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren"
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
FFP2-Masken: RKI warnt vor gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!