Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. September 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

All-Flieger: Vom Airport in den Kosmos

Ein Raumschiff, das wie ein Jet vom Flughafen aus in den Orbit fliegt, wird derzeit vom britischen Unternehmen Reaction Engines konzipiert. Mit dem Skylon wird die Raumfahrt um einiges billiger als bisher, denn teure Startanlagen entfallen. Das Flugzeug-ähnliche Raumschiff mit einer Länge von 82 Metern und einer Flügelspannweite von 25 Metern wird in zwei Versionen gebaut - als ferngesteuertes Lastenschiff mit einer Ladekapazität von zwölf Tonnen und als Version für 30 Passagiere und Piloten. Weiter lesen …

Cyborg: Glasfaser verbindet Nerven mit Prothesen

US-Forscher arbeiten an einer Technologie, mit der Mensch und Maschine perfekt zum Cyborg wie in der Science Fiction verschmelzen. Möglich machen soll das ein faseroptisches Interface, das Nerven und Prothesen direkt miteinander verbindet und Signale in beide Richtungen übertragen kann. Damit könnten nicht nur künstliche Arme oder Beine zum vollwertigen Ersatz für natürliche Gliedmaßen werden. Weiter lesen …

Irans Atomdirektor greift IAEA-Chef Amano an

Schwere Vorwürfe erhebt der Generaldirektor der iranischen Atomenergiebehörde gegen den Chef der internationalen Nuklear-Aufsichtsbehörde (IAEA) in Wien. In einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Spiegel" beschuldigte Salehi den Japaner Yukiya Amano der "Voreingenommenheit" im Nuklearkonflikt zwischen Iran und dem Westen. Weiter lesen …

Klaus Ernst: Transparenz statt Sozialpolitik nach Kassenlage

"DIE LINKE wird juristisch, parlamentarisch und außerparlamentarisch alles unternehmen, um die Vertiefung der Armut per Gesetz durch CDU/CSU und FDP zu stoppen. Dieses zutiefst ungerechte, verfassungswidrige und asoziale Geschacher und Getrickse der Koalition, um den Hartz IV-Regelsatz künstlich niedrig zu halten und die Betroffenen noch schärfer zu unterdrücken, darf nicht Gesetzeskraft erlangen", fordert der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Klaus Ernst. Weiter lesen …

Intakte Umwelt schafft Umsatz

Bettenburgen und Betonwüsten statt gesunder Küstenlandschaft am Mittelmeer, Golfplätze und Marinas statt artenreicher Feuchtgebiete und Mangrovenwälder - Massentourismus hinterlässt auf der ganzen Welt Narben in der Natur. Dabei ist der Wirtschaftszweig Tourismus direkt auf eine intakte Umwelt angewiesen. Für 80 Prozent der deutschen Urlauber ist das Erleben intakter Natur ein wichtiger Bestandteil der Ferien. Weiter lesen …

Widerstand gegen Mega-Staudämme

Die Umweltschutzorganisation WWF fordert ein zehnjähriges Moratorium für geplante Mega-Staudämme auf dem Hauptarm des Mekongs und zeigt sich zugleich über die Absicht der laotischen Regierung, den Bau des Sayabouly Staudamms zügig voranzutreiben, schockiert. „Sollte der Sayabouly-Damm nach den derzeitigen Plänen gebaut werden, würde das die Ernährung von 60 Millionen Menschen in Gefahr bringen“, erklärte WWF-Experte Martin Geiger. Weiter lesen …

CDU und CSU streben Bundeswehr mit 185 000 bis 190 000 Soldaten an

Die Spitzen von CDU und CSU haben sich, nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung", auf einen Personalumfang für die reformierte Bundeswehr bei ausgesetzter Wehrpflicht "von 185 000 bis 190 000 Berufs- und Zeitsoldaten" verständigt. Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf Unionsführungskreise. Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte ein Modell von rund 165 000 Bediensteten vorgeschlagen. Die Präsidien von CDU und CSU wollen am Wochenende auf einer gemeinsamen Sitzung in Berlin einen entsprechenden Beschluss fassen. Weiter lesen …

Bundestag-Gutachten: Bundesregierung hat im Fall Sarrazin Amtspflicht bei Vertragsauflösung verletzt

Im Fall der vorzeitigen Vertragsauflösung von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin (SPD) zum 30. September 2010 hat die Bundesregierung durch Nichtstun ihre Amtspflicht verletzt. Das ist das Ergebnis eines Bundestags-Gutachtens des Wissenschaftlichen Dienstes, das auf Antrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellt worden ist und das der "Leipziger Volkszeitung" im Wortlaut vorliegt. Danach hätte die Bundesregierung trotz der Unabhängigkeit der Bundesbank der Vertragsauflösung für Sarrazin wegen verbesserter Pensionsvereinbarungen zwingend zustimmen müssen. Weiter lesen …

Heil warnt von der Leyen. "Hartz-IV-Regelsätze nicht nach Kassenlage festlegen"

SPD-Fraktionsvizechef Hubertus Heil hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor einer willkürlichen Festsetzung der Hartz-IV-Regelsätze gewarnt. "Es geht darum, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts umzusetzen und ein menschenwürdiges Existenzminimum für Langzeitarbeitslose und ihre Kinder zu gewährleisten. Das darf nicht nach Kassenlage entschieden werden", sagte Heil der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse". Weiter lesen …

Hochtief wehrt sich gegen feindliche Übernahme

Der Bau-Konzern Hochtief will sich mit allen Mitteln gegen eine feindliche Übernahme durch den spanischen Konkurrenten ACS wehren. "Wir haben eine Menge interessanter Möglichkeiten", sagte Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter der Tageszeitung "Die Welt". "Wenn es an der Zeit ist, werden wir entsprechend handeln." Bis dahin will sich das Verteidigungsteam des deutschen Bauriesen weiter vorbereiten. Weiter lesen …

Die Wahrheit über Billigtextilien

Sechs Fashionvictims reisen nach Indien, leben und arbeiten einen Monat lang mit Billiglohnarbeitern in Textilfabriken und werden zum ersten Mal in ihrem Leben mit den Bedingungen konfrontiert, unter denen ihre Kleider hergestellt werden: Von Dienstag, 28. September 2010, 19.15 Uhr, an zeigt ZDFneo die vierteilige Dokusoap "Blut, Schweiß & T-Shirts". Weiter lesen …

CDU-Generalsekretär Thiele: "David McAllister kann nichts gewusst haben"

Die CDU in Niedersachsen hat im Zusammenhang mit der Stadtwerke-Affäre alle Vorwürfe zurückgewiesen. Der Generalsekretär der Niedersachsen-CDU, Ulf Thiele, sagte in der Nachrichtensendung "NDR aktuell" im NDR Fernsehen, der damalige Pressesprecher der CDU, Olaf Glaeseker, habe den Sprecher der Stadtwerke in dessen Dienstzeit nicht schriftlich aufgefordert, eine Pressemitteilung zu überarbeiten. Weiter lesen …

Schweiz: Vignette ab Oktober teurer

Die Jahres-Vignette 2010 für die Schweiz wird laut ADAC ab 1. Oktober wieder teurer. Das Pickerl, das Autofahrer für das Schweizer Autobahnnetz sowie autobahnähnliche Straßen mit weiß-grüner Beschilderung benötigen, kostet dann 31,50 Euro - und damit 2,50 Euro mehr als bisher. Die Vignette ist gültig bis Ende Januar 2011. Bereits erworbene Vignetten behalten ihre Gültigkeit. Weiter lesen …

Hohe See unter Schutz

Der WWF zieht eine gemischte Bilanz aus dem Umweltministertreffen der Nordostatlantikstaaten(OSPAR-Abkommen). Dort wurden sechs neue Schutzgebiete in internationalen Gewässern ausgewiesen – ein absolutes Novum. Daher verleiht die internationale Umweltorganisation ihre höchste Anerkennung „Geschenk an die Erde“ (Gift to the Earth), gleich zweimal: An die OSPAR-Kommission zum Schutz der Meeresumwelt im Nordostatlantik sowie an das Sekretariat des Abkommens zum Schutz des Südpolarmeeres (CCAMLR). Weiter lesen …

FZ: Es wird verwaltet statt regiert

Am Montag ist es genau ein Jahr her, dass Union und FDP ihren rauschenden Wahlsieg feierten und der Republik nach elf Jahren Rot-Grün und großer Koalition eine Zeitenwende versprachen. Jetzt, 365 Tage später, ist von der Euphorie im Land, die den Regierungswechsel begleitete, nichts mehr zu spüren. So schnell wie die schwarz-gelbe Koalition unter Angela Merkel war noch keine Bundesregierung am Ende: Wenn schon morgen ein neuer Bundestag gewählt werden müsste, gingen Merkel und Westerwelle sang- und klanglos unter. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Tricksen und mauscheln

Es ist schon merkwürdig: Da schwört das Bundesarbeitsministerium Stein und Bein, bei der künftigen Höhe der Hartz-IV-Regelsätze noch schwer am Rechnen zu sein. Und parallel dazu tauchen nicht wirklich dementierte Informationen auf, wonach die Kanzlerin mit den Landesfürsten der Union verabredet hat, dass die Erhöhung deutlich unter 20 Euro liegen soll. Ja, was denn nun? Weiter lesen …

Video-on-demand: Gute Preise, mageres Angebot

Mit dem Herbst beginnt die Zeit gemütlicher Filmabende. Ärgerlich nur, wenn das TV-Programm zu wünschen übrig lässt und nasskaltes Wetter den Weg zur nächsten Videothek erschwert. Filmabruf-Dienste bieten sich als bequeme Alternative an: Übers Internet lassen sich Filme per "Video-on-Demand" ausleihen oder sogar kaufen. Ob dabei Preis, Angebot und Bildqualität überzeugen, hat COMPUTERBILD bei acht Anbietern getestet. Weiter lesen …

Neue OZ: Gute Chancen für die Grünen

Die Berliner Grünen sind gut beraten, mit Renate Künast in den nächsten Wahlkampf zu ziehen. Die derzeitige Fraktionsvorsitzende im Bundestag ginge zwar ein politisches Risiko ein, aber es wäre ein überschaubares. Für die SPD wäre das Risiko eindeutig größer. Sie müsste sich in diesem Fall warm anziehen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Der Realität entzogen

Auf den ersten Blick ist die konjunkturelle Lage nicht so schlecht wie von vielen Ökonomen und Analysten befürchtet. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist am Freitag deutlich über den Erwartungen hereingekommen: Die Konsensschätzung der Ökonomen von 106,4 Zählen wurde mit einem tatsächlichen Wert von 106,8 übertroffen. Der Index ist damit erneut - wenn auch nur ganz leicht - gestiegen, während ein Rückgang vorausgesagt worden war. Weiter lesen …

Rheinische Post: Maßlose HRE-Banker

Die Hypo Real Estate verkommt immer mehr zur Skandalbank. Ein Unternehmen, das mit dreistelligen Milliardenhilfen vor dem Untergang bewahrt werden muss, hat das Recht verwirkt, seinen Managern Millionenboni zu zahlen und seinem Ex-Chef sechsstellige Pensionen zu garantieren. Wer das nur noch als billigen Populismus abtut, der hat jede Bodenhaftung verloren. Weiter lesen …

Neue OZ: Die neue Schwäche

Der Streit zwischen Japan und China verschärft sich - wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht eskalieren. Japan lenkt im Zweifel ein. Obwohl es im Ostchinesischen Meer für beide Staaten um viel geht: Bodenschätze, reiche Fischgründe und nicht zuletzt um das Ansehen vor der Weltöffentlichkeit. Jahrzehntelang hat Japan im östlichen Asien den Ton angegeben - besonders wirtschaftlich. Die Demütigungen durch Japan im Ersten und Zweiten Weltkrieg haben die Chinesen bis heute nicht vergessen. Die Narben der Kriegsgräuel sind noch immer nicht verheilt. Weiter lesen …

Die Paysafecard ist das beliebteste Zahlungsmittel der Internet-Unterwelt

Beim Online-Shopping will nicht jeder Konto- oder Kreditkartendaten angeben. Eine clevere Alternative beim Bezahlen ist das Zahlungsmittel Paysafecard: Es funktioniert nach dem Vorkasse-Verfahren ("Prepaid"), ist außerordentlich sicher und der Nutzer bleibt völlig anonym. Das haben leider auch Online-Kriminelle erkannt - die Paysafecard ist inzwischen zum beliebtesten Zahlungsmittel der Internet-Unterwelt. geworden Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Hartz IV

Es geht um mehr als 6,5 Millionen Menschen, die auf Hartz-IV-Zahlungen angewiesen sind. Bisher erhält jeder 359 Euro im Monat plus Unterkunftskosten. Große Sprünge - darüber sollte Einigkeit bestehen - kann man damit nicht machen. Deshalb müssen die Experten aus dem Bundesarbeitsministerium genau rechnen, ob sich der Bedarf geändert hat. Weiter lesen …

WAZ: Kohle-Fronten brechen neu auf

Auf dem Papier ist Politik zuweilen einfach. Klar liegt auf der Hand, mal eben die Revisionsklausel zur Überprüfung des Bergbau-Endes 2018 zu kippen, um damit den deutschen Kohlekompromiss zu retten. Es erscheint als gutes Geschäft, da niemand erwartet, dass das Datum 2018 revidiert wird. Weiter lesen …

Rheinische Post: Skandal Todesstrafe

Die Hinrichtung von Teresa Lewis zeigt die amerikanische Justiz in schlechtestem Licht. Da wird eine Frau vom Leben in den Tod befördert, die man in Europa medizinisch behandeln, vielleicht in eine psychiatrische Anstalt einweisen würde. Eine Frau, deren Intelligenzquotient an der Schwelle zur geistigen Behinderung liegt. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Grüner Aufschwung

Für Gerhard Schröder war es klar: Bei Rot-Grün ist die SPD der Koch und die Grünen der Kellner. Doch die jüngsten Umfragen nähren Zweifel: Übernimmt der Kellner nun bald auch das Kochen? Was ist der Grund für den Höhenflug der einstigen Anti-Parteien-Partei? Die grünen Ursprungsthemen sind in aller Munde: Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Nein zur Atomkraft. Weiter lesen …

WAZ: Wer trägt Schuld im Envio-Skandal

Wir wissen heute, dass die Firma Envio auf ihrem Gelände PCB unsachgemäß aus alten Trafos und Kondensatoren hat kratzen lassen. Die Arbeiter und die Menschen in der Umgebung waren großen Gefahren ausgesetzt. Dafür war die Firmenleitung verantwortlich. Die Chefs hätten dafür sorgen müssen, dass nichts passieren kann. Sie haben versagt. Mehr noch: Envio hat mit dubiosen Geschäftemachern kooperiert, um noch mehr Gift um die halbe Welt bis in den Dortmunder Hafen karren zu lassen. Weiter lesen …

Neue Presse Hannover zu Hartz IV

Das Klischee ist bekannt: Hartz-IV-Empfänger hängen vor der Glotze, ne Fluppe im Mundwinkel, ne Pulle Bier in der Rechten. Kein Wunder, dass Politiker gegen das Lotterleben auf Staatskosten wettern, vor allem aber dagegen, dass der Staat den Konsum von Drogen wie Alkohol und Tabak finanziert. 19 Euro pro Monat, das wurde von Amts wegen präzise berechnet, braucht ein Arbeitsloser für Genussmittel. Weiter lesen …

Wettlauf um seltene Materialien - Droht technologischer Stillstand?

Die meisten kennen nicht einmal ihre Namen, und doch sind sie für das 21. Jahrhundert bedeutender als Gold oder Silber: Ohne die Elemente Yttrium, Indium, Neodym, Tantal oder Gallium läuft in der Technik fast nichts mehr. Aber: Wie die Zeitschrift WUNDERWELT WISSEN in der aktuellen Ausgabe berichtet, sind die Vorräte begrenzt. Der Wettlauf von Nationen, Industrien und Spekulanten hat längst begonnen. Krieg nicht ausgeschlossen. Weiter lesen …

WAZ: Die SPD und ihr Vorsitzender

Für Politiker sind Umfragen wie der Blick auf die Tabelle für den Sportler. Die SPD steht oben, nahezu auf Augenhöhe mit der Union. Das ist zwar nur ein Zwischenstand. Aber er hat was Tröstliches - nach der brutalen Abwahl im September 2009. Der Muntermacher und Taktgeber ist Parteichef Sigmar Gabriel. Von allen Cowboys in der Berliner Politik schießt er am schnellsten. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zur Debatte um Hartz IV

Auf Wiedersehen vorm Bundesverfassungsgericht! Die nun bekannt gewordene Regelsatzerhöhung um nicht einmal 20 Euro ist eine dreiste Missachtung des Urteilsspruchs aus Karlsruhe. Die Richter hatten im Februar nicht nur eine Neuberechnung der Hartz-IV-Regelsätze gefordert, sondern gleichzeitig angemahnt, dass die neuen Beträge ein »menschenwürdiges Existenz- und Teilhabeminimum« garantieren müssten. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte monom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Bild: Screenshot: MWGFD-Homepage / WB / Eigenes Werk
LIVE: Top-Experten um Bhakdi arbeiten den ganzen Masken-Terror auf
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Millionen EU-Bürger leiden unter Energiekrise – von der Leyen: Schicken Sie Ihre Rechnung an Putin!
Nordstream 1 und 2 nach dem Sabotageakt (Symbolbild)
Polnischer Ex-Außenminister dankt den USA für die Sprengung von Nord Stream 2
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Alexander Lukaschenko (2022) Bild: Ramil Sitdikow / Sputnik
Lukaschenko: "Ohne gebührenden Respekt kein Dialog mit dem Westen"
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Neuer EU-Irsinn: Heizen mit Holz soll verboten werden
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite