Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

3. Dezember 2021 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2021

Linke verlangt Ostquote für Bundesregierung

Die Linke fordert für die Bundesregierung eine Ostquote. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine gemeinsame Erklärung mehrerer Führungspolitiker. "Noch nicht im Amt droht die Ampelkoalition Menschen aus Ostdeutschland schon jetzt systematisch und strukturell aus den hohen Sphären der Berliner Regierungspolitik auszuschließen", sagte etwa die Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow dem "Spiegel". Weiter lesen …

ABBA wieder an der Spitze der Album-Charts

Die weltbekannte schwedische Popgruppe ABBA steht mit ihrem Album "Voyage" wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Schweden verdrängen die britische Sängerin Adele mit ihrem Album "30" von Platz eins, die von ihnen den zweiten Platz übernimmt. Weiter lesen …

1848 in Österreich: Revolution in Wien - Ja dürfen’s denn das?

„Ja dürfen’s denn das?“, soll Kaiser Ferdinand I. im März seinen leitenden Minister Fürst Metternich verdutzt gefragt haben, als dieser ihm erklärte, dass die lärmende Menge vor der Hofburg nicht seiner apostolischen Majestät zujubelt, sondern Revolution mache. Es ging um Freiheiten, die wir heute als selbstverständlich erachten. Rede- und Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Freiheit der Wissenschaft usw. und auch dem Wunsch nach einer Verfassung, die auch die Macht des Monarchen beschränken sollte. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Bei Corona hört die Freiheit auf: Nehammers Kanzler-Antrittsversprechen

Nervös, verschwitzt und wie gewohnt zähnefletschend: So zeigte sich unser künftiger Bundeskanzler Karl Nehammer in seiner ersten Stellungnahme. Die ÖVP-Scharade nach dem Kurz-Rücktritt führt zum Komplett-Umwurf der ÖVP-Regierungsämter. Der Noch-Innenminister, der sich zuvor vor allem durch seinen Hass auf die Maßnahmenkritiker, die er als „Corona-Gegner“ bezeichnet, hervorgetan hat, widmete seine Rede der Freiheit. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

„Kollateralschäden“ gehen auf Sendung: Premiere der Kolumne als TV-Serie

Chronik einer Krankheit: Corona macht krank. Darüber berichten wir. Geschichten, die es nicht in die Medien schaffen. Die Serie „Kollateralschaden“ basiert auf Berichten Betroffener der Coronapolitik. Damit keiner sagen kann: „Das haben wir nicht gewusst!“ Die nachdenklichen, verstörenden, bedrückenden Schicksale von Menschen, die an politischen Maßnahmen leiden, gehen jetzt als Filmdokumentationen an den Start. Dies schreibt Jahanna und Frank Wahlig auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

2G-Diskussion für Supermärkte und Discounter: Der Ausschluss von Ungeimpften scheint grenzenlos

2G für den Einzelhandel ist bisher schon vielerorts Realität, heute wurde die 2G-Regel für den Einzelhandel sowie für Kultur- und Freizeitveranstaltungen bundesweit beschlossen. Ähnliche Optionen haben jetzt auch Discounter und Supermärkte in Hessen. Mit der 2G-Regel würden Masken und Abstandsgebote wegfallen. Dies berichtet Dana Samson auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Merkel sagt der Ampel, wo es langgeht: Diese Regierung ist schon jetzt ein zartes Pflänzchen unter den Hufen Merkels

Als das Bundesverfassungsgericht die Bundesnotbremse, welche bundesweite Lockdowns vorschrieb, rechtfertigte, gab es wenige Stunden später eine Stimme aus dem Kanzleramt, die nun eine allgemeine Impfpflicht forderte. Kanzleramtsminister Helge Braun nutzte den Urteilsspruch sofort, um eine quasi diktatorische Maßnahme zu fordern. Ganz nach dem Motto: „Der Weg ist frei, marschieren wir durch!“ Dies berichtet Sönke Paulsen auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Grüne gegen Atomstreit mit Frankreich

Der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold, der Staatssekretär im Klimaministerium Robert Habecks werden soll, warnt vor einem schwerwiegenden Konflikt mit Frankreich über die Kernenergie. "Die neue Bundesregierung muss mit Frankreich dringend über die Zukunft der EU reden, statt gleich mit einem Streit über Atompolitik zu beginnen", sagte er dem "Spiegel". Weiter lesen …

Berliner Linke prognostiziert konfliktreiche rot-grün-rote Koalition

Sollte die rot-grün-rote Koalition auf Berliner Landesebene zustande kommen, sieht die Berliner Landesvorsitzende der Linken, Katina Schubert, voraus, dass die künftige Koalition "eine deutlich schwierigere und sicher auch konfliktreichere wird als die bisherige". "Die linke Handschrift zum Tragen zu bringen" werde "ein Quell permanenter Auseinandersetzungen", erklärte Schubert der in Berlin erscheinenden Zeitung "nd.DieWoche". Weiter lesen …

Anästhesie-Schwester: „Eine ekelhafte Gesellschaft, zu der ich nicht mehr gehören möchte!“

Eine besonders neuralgische Stelle dieser Pandemie ist zweifellos der Umgang mit Mitarbeitern in Krankenhäusern. Die Politik spricht fast permanent vom drohenden Notstand. Und Kritikerinnen wie Sahra Wagenknecht (Die Linke) verweisen ihrerseits immer wieder darauf, dass dieser Notstand sehr viel damit zu tun hat, dass die Politik es versäumt hat, dafür zu sorgen, Mitarbeiter in Krankenhäuser bestmöglich auszustatten und Anreize zu schaffen, dass hunderttausende ausgebildete Kräfte, die nicht mehr in ihren Ausbildungsberufen arbeiten, schnell zurückkehren. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Wie Wieler sein totalitäres Denken offenbart: "Wir wollen doch Leben retten"

Für mich ist es der Schlüsselmoment in dem ganzen Bundespressekonferenz-Video von Oval-Media, der das ganze Dilemma der Corona-Zeit auf den Punkt bringt: Nach der Pressekonferenz, hinter den Kulissen, schimpft Wieler empört, nervös über kritische Fragen: „Warum führen Sie immer Debatten, die die Menschen verwirren? Wir wollen doch Leben retten. Warum kommt immer wieder…“ (weiter sind seine Worte nicht verständlich, doch gemeint ist wohl Kritik). Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Brandner: Weihnachtsfest darf nicht wieder Corona-Opfer werden

Die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz sehen harte Beschränkungen für nahezu sämtliche Bürger vor, die ein sorgenfreies Weihnachtsfest unmöglich machen werden. Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher, hebt hervor, dass der Fokus wieder einseitig auf Einschränkungen für die Bürger gelegt wurde – eine Stärkung des Gesundheitssystems jedoch viel zu kurz komme. Weiter lesen …

Weidel (AfD): Die 2G-Regelung ist der Sargnagel für den Einzelhandel!

Zur bundesweiten Einführung der 2G-Regelung im Einzelhandel und der Kritik des Branchenverbands HDE, die Restriktionen könnten zu erheblichen Umsatzrückgängen von bis zu 50 Prozent und Insolvenzen führen, erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel: „Der künftigen Ampel-Regierung fehlt es an jeglichem ökonomischen Sachverstand." Weiter lesen …

Connemann: Kulturnation Deutschland wird von Ehrenamt getragen

Am 5. Dezember wird zum Internationalen Tag des Ehrenamts freiwilliges Engagement in der Gesellschaft geehrt. Dazu erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion dankt, ganz besonders am heutigen Tag, den über 30 Millionen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland, die sich ehrenamtlich engagieren." Weiter lesen …

AfD Bundesvorstand: 2G für den Einzelhandel sofort stoppen

Joachim Paul, Mitglied des AfD-Bundesvorstandes, kommentiert die auf der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) beschlossene 2G-Regel für den Einzelhandel wie folgt: „Der Einzelhandel ist kein Infektionstreiber. Weil dort nachweislich fast überall alle geplanten Infektionsschutzregeln eingehalten worden sind. Die Bundesländer müssen 2G für den Einzelhandel sofort stoppen." Weiter lesen …

Basketball: Paul Zipser arbeitet am Comeback: "Die letzten 2, 3 Wochen waren Hölle, weil´s gefühlt nicht nach vorne ging"

Paul Zipser steht jetzt wieder regelmäßig in Trainingsklamotten im Audi Dome - auch vor den Spielen des FC Bayern. Absolviert sein Reha-Programm, wird von Fans und Spielern begrüßt. Sein Trainer Trinchieri rempelt ihn mitten im MagentaSport-Live-Interview an - Paul Zipser grinst: "Tendenziell geht es mir sehr, sehr gut." Dabei warf ihn eine Hirn-Operation nach einer Einblutung im Juni komplett aus seinem Basketball-Leben. Seitdem kämpft der 27jährigen Nationalspieler um seine Rückkehr - was er gerade trainiere und lerne? "Das hört sich jetzt dramatisch an, aber gefühlt im Prinzip alles. Jeden kleinen Schritt." Weiter lesen …

"Wellenbrecher" ist Wort des Jahres

"Wellenbrecher" ist das sogenannte "Wort des Jahres" 2021. Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag mit. "Das aus Küstenschutz und Schiffbau bekannte Wort nahm durch das auch 2021 beherrschende Thema - die Corona-Pandemie - eine Reihe von neuen Bedeutungen an", hieß es in der Begründung. Weiter lesen …

Winhart: Kinderärzte sind entsetzt: Söder will allgemeine Impfpflicht ab zwölf Jahren

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat eine allgemeine Impfpflicht ab zwölf Jahren gefordert. „Generell wäre es natürlich gut, wenn die Impfpflicht zumindest bei denen, wo der Impfstoff schon erprobt ist, ab zwölf, auch stattfinden würde“, sagte Söder im Bayerischen Rundfunk. Dies würde „erstens schnell gehen“ und „zweitens die Schule absolut sicher machen“. Weiter lesen …

BUND-Erfolg: Kosmetikfirma nimmt schädliches Produkt vom Markt - Verbot von Fluorchemikalien in Konsumprodukten muss kommen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert die neue Bundesregierung zu einer strengen Regulierung extrem langlebiger und gesundheitsschädlicher Fluorchemikalien auf. In Deutschland konnte der BUND im Kampf gegen die schädlichen Stoffe gerade wieder einen Erfolg verbuchen: Das Make-Up-Produkt Fresh Nude Foundation der Firma "The Body Shop" enthielt eine Substanz, die zur Freisetzung der international regulierten Fluorchemikalie PFOA beiträgt. Weiter lesen …

Tiktok Star "Herr Anwalt": Es gibt eine große Empörungskultur auf Social Media

Mit 4,5 Millionen Followern ist Tim Hendrik Walter als "Herr Anwalt" einer der reichweitenstärksten Influencer auf Tiktok - aber Hetze und der öffentliche Druck zur schnellen Meinung machen dem 37-Jährigen manchmal Angst. "Ich beobachte auf Social Media eine extreme Spaltung in zwei Lager", sagte er in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Baum: STIKO´s Empfehlung zur Impfung für Kinder ist unverantwortlich – Hände weg von unseren Kindern!

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat bereits grünes Licht für die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller BioNTech/Pfizer für Kinder ab fünf Jahren gegeben, nun bereitet die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Empfehlung zur Impfung von Kindern bis Ende Dezember vor. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bestätigte bereits eine Lieferung des Impfstoffes für Deutschland von 2,4 Millionen Dosen am 20. Dezember. Weiter lesen …

Zur Lage der Demokratie – im Gespräch mit Dr. Martin Heipertz (dieBasis)

Sergey Filbert im Gespräch mit Dr. Martin Heipertz – eine Tour d’horizon durch die drängenden politischen Fragen unserer Zeit. Das Interview beginnt mit dem Balkan und dem staatspolitischen Unvermögen des Westens, dort zu guten, einvernehmlichen Lösungen zu kommen. Stattdessen wird der Konflikt mit Russland unnötig verschärft. Außerdem wird das sicherheitspolitische Desaster Afghanistan thematisiert. Zur Innenpolitik: Anschaulich schildert Heipertz das demokratische Defizit in den etablierten Parteien am Beispiel der CDU. Weiter lesen …

Schwesig legt sich wegen Nord Stream 2 mit US-Kongress an

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die neue Sanktionsdiskussion im US-Kongress wegen der Ostseepipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert. "Ich bin sehr irritiert, dass der US-Kongress dieses Fass wieder aufmacht, nachdem die Bundesregierung sich mit der amerikanischen Regierung darauf geeinigt hatte, dass es keine Sanktionen gegen unsere Unternehmen gibt", sagte Schwesig dem "Spiegel". Weiter lesen …

Höcke: Mit Corona Leben statt ständige Einschränkungen!

Bezugnehmend auf die aktuellen Ergebnisse der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz äußert sich der AfD-Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag, Björn Höcke: „Nachdem das Bundesverfassungsgericht der deutschen Politik einen Freifahrtschein ausgestellt hat, geht es heute munter weiter in die historische Sackgasse der etablierten Corona-Politik." Weiter lesen …

Hauptgeschäftsführer Handelsverband Deutschland: "Wir führen Kontrollen durch, die der Staat machen müsste"

Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth, kritisiert die auf der Bund-Länder-Konferenz beschlossene 2G-Regel für den Einzelhandel. "Die Maßnahme ist an sich unverhältnismäßig, gerade, weil es keinerlei Entschädigung für diese zusätzlichen Auflagen gibt", so Genth im phoenix-Interview. "Denn wir führen ja Kontrollen durch, die der Staat normalerweise machen müsste." Weiter lesen …

Breitenbach zufrieden mit Obdachlosenhilfe

Berlins scheidende Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) hat sich mit den Regelungen des Koalitionsvertrages zur Obdachlosenhilfe zufrieden gezeigt. Es sei ihr gelungen, den Anspruch Obdachloser auf eine eigene Wohnung statt auf Notunterkunftsplätze darin festzuschreiben, sagte sie im Inforadio vom rbb. Weiter lesen …

PENNY DEL: DEG siegt auch in Berlin, die Eisbären ärgern sich über ihre Nachlässigkeit

Überaus effiziente Mannheimer erklimmen nach einem 5:2 in München die Tabellenspitze. "Ein guter Tag für die Adler Mannheim", freute sich Goali Dennis Endras nach dem 2. Mannheimer Sieg gegen den EHC Red Bull München binnen einer Woche. Yannick Seidenberg ärgerte vor allem das 2. Drittel, als die Adler innerhalb von 4 Minuten zweimal trafen: "Wenn wir sie einladen, dann nutzen die das aus." Torfestival in Berlin. Die Eisbären verspielen eine 4:1-Führung und verlieren in der Overtime mit 6:7 gegen die DEG. Weiter lesen …

Arztpraxen erzielen 71% ihrer Einnahmen aus Kassenabrechnung

Die Arztpraxen in Deutschland haben 2019 mit 71,2 % den überwiegenden Teil ihrer Einnahmen aus Kassenabrechnung erzielt. Zu den Arztpraxen zählen dabei sowohl allgemeinmedizinische Praxen als auch Facharztpraxen, etwa Praxen der Fachgebiete Innere Medizin oder Orthopädie. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, resultierten 25,9 % der Einnahmen aus Privatabrechnung und 2,9 % aus sonstigen selbstständigen ärztlichen Tätigkeiten. Weiter lesen …

Zierpflanzen 2021: 15% weniger Betriebe in Deutschland als 2017

In Deutschland gibt es 2021 rund 3 120 Zierpflanzenbetriebe, die auf einer Grundfläche von insgesamt 6 270 Hektar Blumen und Zierpflanzen anbauen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Zahl der Zierpflanzenproduzenten im Vergleich zur letzten Zierpflanzenerhebung im Jahr 2017 um 15,0 % zurückgegangen. Die Grundfläche für den Anbau hat um 4,8 % abgenommen. Weiter lesen …

Eurowings-CEO erwartet Pleite-Welle bei Airlines

Jens Bischof, Chef der Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings, erwartet eine Pleite-Welle auf dem Airline-Markt. Trotz der leichten Erholung in den zurückliegenden Monaten könnte für einige Fluggesellschaften noch die Rechnung kommen, sagte Bischof im neuen Mobilitäts-Podcast "Fast Lane" vom Tagespiegel Background Verkehr & Smart Mobility. Weiter lesen …

KMK-Präsidentin: "Man kann die Ängste der Eltern nicht einfach ignorieren"

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Britta Ernst (SPD), plädiert im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" dafür, Sorgen von Eltern in der Schulpolitik zu berücksichtigen. Ernst sagte: "Man kann die Ängste der Eltern nicht einfach ignorieren." Die Ministerin hatte in ihrem Bundesland die Präsenzpflicht für untere Klassen aufgehoben und die Weihnachtsferien um drei Tage vorgezogen. Weiter lesen …

Bundeswehrverband setzt große Hoffnungen auf neuen Leiter des Corona-Krisenstabes, General Breuer

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, André Wüstner, ist zuversichtlich, dass der neue Leiter des Corona-Krisenstabs, Generalmajor Carsten Breuer, das Krisenmanagement deutlich verbessern wird. Wüstner sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) zu der Berufung von General Breuer: "Für den Krisenstab ist er sicher wertvoll, denn Militär kann Krise." Weiter lesen …

Ungewollte Kinderlosigkeit: Reproduktionsmediziner begrüßt Ampel-Pläne für Kinderwunsch-Paare

Der führende Reproduktionsmediziner Heribert Kentenich hat die Pläne der Ampel-Regierung für Kinderwunsch-Paare "außerordentlich begrüßt". Kentenich, Mitglied im Expertenrat der Nationalen Akademie der Wissenschaft Leopoldina, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Ich begrüße die geplanten Änderungen außerordentlich. Für viele Paare in Deutschland kommt eine Kinderwunschbehandlung bislang nicht infrage, weil sie es sich nicht leisten können." Weiter lesen …

Modellierer Nagel: Schon nach fünf statt erst nach sechs Monaten boostern

Der Informatiker und Modellierer Kai Nagel rät zu einer Verkürzung des Abstandes zwischen Zweit- und Auffrischimpfung. "Generell würde ich mir wünschen, dass wir bei Impfkampagnen die Effekte der Saisonalität noch stärker berücksichtigen, also selbst wenn ein Booster nach sechs Monaten vielleicht medizinisch optimal ist, diesen Abstand zugunsten der Pandemiebekämpfung unter bestimmten Umständen zu verkürzen", sagte der Professor der Technischen Universität Berlin im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

"Weiterhin aufstocken": DGB fordert Nachbesserungen beim Kurzarbeitergeld

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) drängt auf Nachbesserungen beim Kurzarbeitergeld. DGB-Chef Reiner Hoffmann sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Wir sind auf die drohenden wirtschaftlichen Auswirkungen der sich wieder zuspitzenden Corona-Krise nicht ausreichend vorbereitet. Es reicht nicht aus, den vereinfachten Zugang zum Kurzarbeitergeld und die Bezugsdauer zu verlängern. Wir müssen darüber hinaus dringend das Kurzarbeitergeld weiterhin aufstocken, um die Folgen für die Betroffenen abzufedern." Weiter lesen …

Streit um Mindestlohn: DGB appelliert an Arbeitgeber, sich möglichst rasch wieder an den Sitzungen der Mindestlohnkommission zu beteiligen

Im Streit um die geplante außerordentliche Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns von 9,60 auf 12 Euro appelliert DGB-Chef Reiner Hoffmann an die Arbeitgeber, "sich nicht zu verweigern, sondern möglichst rasch wieder an den Sitzungen der Mindestlohnkommission teilzunehmen". Hoffmann reagierte damit in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) auf die Verschiebung einer geplanten Sitzung der Kommission auf Anfang nächsten Jahres. Weiter lesen …

Heil will Tariftreuegesetz schon 2022

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat ein Tariftreuegesetz angekündigt, wonach Unternehmen nur dann öffentliche Aufträge erhalten, wenn sie Tariflöhne zahlen. "Öffentliche Aufträge des Bundes werden künftig nur noch an die Unternehmen gehen, die nach Tarif bezahlen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

"Es sei denn, Krieg bricht aus": Lukaschenko plant Volksabstimmung über neue Verfassung für Februar

Dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zufolge werde das Referendum über die neue Verfassung von Weißrussland voraussichtlich am 20. Februar 2022 abgehalten, wenn nicht gerade ein Krieg ausbreche. Der entsprechende Verfassungsentwurf soll noch vor dem Jahreswechsel veröffentlicht werden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Basketball EuroLeague: FC Bayern München gewinnt gegen Villeurbanne 73:65

Der FC Bayern gewinnt ein schwieriges Spiel gegen Villeurbanne mit 73:65, dominiert nach einem schwachen 1. Viertel. Schwierig, weil sich der zuletzt beste Bayern-Scorer Darrun Hilliard schwer verletzte und fehlte. Schwierig, weil die großgewachsenen Franzosen ihre körperliche Überlegenheit zunächst besser einsetzen. "Ich habe keine Zeit, um frustriert zu sein. Ich habe nicht das Recht, frustriert zu sein", sagte Andrea Trinchieri zur Hilliard-Verletzung und zu den Erfolgsgründen des 6. Siegs in der EuroLeague meinte er: "Wir waren in der Lage, uns an ein neues Spiel anzupassen und unsere Defense." Weiter lesen …

Kramer und Krassnitzer packten nach Hochwasser in Wuppertal mit an

Das Schauspielerpaar Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer hat nach dem verheerenden Hochwasser vom Juli bei den Aufräumarbeiten in seinem Wohnort Wuppertal tatkräftig geholfen, obwohl sie persönlich nicht stark betroffen waren: "Mein Mann hat sich den Blaumann angezogen und mit angepackt, ich war mehr für die Verköstigung zuständig, habe viel gekocht und gebacken", sagte Kramer in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Meine ganz persönliche Impfgeschichte: Die Geschichte eines Corona-Impfangebot-Ablehners

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Dies ist die Geschichte eines dieser Menschen, die ja, folgt man den Medien, angeblich denken, dass Reptiloiden die Menschheit versklaven wollen, Außerirdische ständig Menschen entführen, dass die Erde eine Scheibe ist, oder dass das Kaiserreich wieder eingeführt werden sollte. Kindheit: Welche Impfungen ich als Baby erhielt, weiß ich nicht. Damals war man auch nicht so genau mit den Impfpässen, oder es gab sie noch gar nicht. Aber als ich frisch eingeschult war, gab es an der Schule Pockenschutzimpfungen. Natürlich waren alle dabei." Weiter lesen …

Am Samstag in Berlin gegen das Lügenregime!

Anselm Lenz schrieb den folgenden Kommentar: "Am kommenden Samstag, den 4. Dezember 2021, versammelt sich die Demokratiebewegung in Berlin zum weihnachtlichen Familienfest. Beginn der Großdemo ist laut Meldungen um 13 Uhr auf dem Märkischen Platz. Es wird auch zu einem Fest zur Gründung einer Stiftung zur Aufklärung der Corona-Schreckensherrschaft, dem zaavv, kommen." Weiter lesen …

Laientheater für die Galerie

Der Grat zwischen Politik und Posse ist bekanntermaßen sehr schmal. In Brüssel wurde er jetzt wieder überschritten. Der Reihe nach: 2020 hatte das Bundesverfassungsgericht das Anleihekaufprogramm PSPP der Europäischen Zentralbank (EZB) als nicht konform mit dem Grundgesetz bezeichnet - ein durchaus fragwürdiges Urteil. Zugleich wagte Karlsruhe den Angriff auf den Europäischen Gerichtshof und warf ihm Entscheidungen jenseits seiner Kompetenzen ("ultra vires") vor. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weiss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Bild: twitter/Screenshot/Reitschuster/Eigenes Werk
Israels Gesundheitsminister: „Es gibt keine medizinische oder epidemiologische Rechtfertigung für den Covid-Pass“
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Verbraucheranwälte klagen wegen Impfschäden - wir lassen Geimpfte nicht im Stich
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Neue Daten: Impfen richtet offenbar mehr Schaden an als Omikron
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Folien des russischen Verteidigungsministeriums, Screenshot Bild: Zwezda
"Unmenschliche Experimente" – Russland veröffentlicht neue Details über US-Biolabore in der Ukraine
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
Petroleumlampe (Symbolbild)
Blackout – der nackte Kampf ums Überleben!
Haubitze Typ M777 (Symbolbild)
Die USA haben 80 Prozent der Haubitzen vom Typ M777 an die Ukraine geliefert
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
(Symbolbild)
Offener Brief: "In Scham und Trauer über ein moralisch verkommenes Deutschland"