Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Juni 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

ARD setzt Doku über Wuhan ab

Nach Darstellung westlicher Medien ist es mit der Meinungsfreiheit in China nicht weit her. Angeblich bestimmt die Partei, was gedacht werden darf. Nach Ansicht unseres Gastautoren zeigt die Kritik an einer ARD-Dokumentation über Wuhan, dass sich westliche Medien derselben Methoden bedienen, die sie China und Russland permanent vorwerfen. Dies berichtet das Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

DAX legt zu - Wirecard weiter im freien Fall

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.330,76 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,40 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Das Wirecard-Desaster belastet den Index aufgrund der geringeren Gewichtung nicht mehr so stark wie am Donnerstag, hieß es. Weiter lesen …

Finnentrop: Zwei Verletzte bei Kollision

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag um 14:10 Uhr in Finnentrop wurden zwei Pkw-Fahrer leicht verletzt. Nach bisherigen Angaben befuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin die L 539 aus Attendorn kommend in Fahrtrichtung Finnentrop. Im Bereich des Ortseinganges Finnentrop kam die 19-Jährige aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Weiter lesen …

Mützenich kritisiert Washington und Warschau

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich kritisiert die Pläne von US-Präsident Donald Trump für einen Abzug von bis zu 9.500 US-Soldaten aus Deutschland. "Wie viele andere beklage ich, dass wir es mit einem Präsidenten zu tun haben, der die Folgen seiner Entscheidungen offenbar nicht bis zum Ende durchdenkt", sagte Mützenich in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". Weiter lesen …

EU-Gesundheitspolitiker Liese: Treffen größerer Menschenmengen in geschlossenen Räumen im Kreis Gütersloh untersagen

Vor dem Hintergrund des Corona-Ausbruchs im Kreis Gütersloh hat der Gesundheitspolitiker und CDU-Europaabgeordnete Peter Liese die Landesregierung und die Behörden im Kreis Gütersloh aufgefordert, Ansammlungen größerer Menschenmengen in geschlossenen Räumen in der Region umgehend zu untersagen. Seiner Kenntnis nach handele es sich um den größten Corona-Ausbruch in der EU seit Anfang Mai, sagte Liese der Westfalenpost. Weiter lesen …

Genetisch veränderter Zuckermais: Behörden suchen 13 Millionen Körner

Europaweit suchen Behörden derzeit nach zig Millionen Maiskörnern der Sorte "Sweet Wonder". Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, hat ein Unternehmen aus Bad Essen in Niedersachsen das Zuckermais-Saatgut von einem Lieferanten in den USA importiert und dann weiterverkauft. Behörden in Ungarn entdeckten Spuren genetisch veränderter Maissorten und lösten damit eine Rückholaktion aus. Weiter lesen …

Gütersloher Landrat zu Schließung von Kitas und Schulen: "Will vermeiden, dass Virus in die Bevölkerung hinüberschwappt"

Nach dem Corona-Ausbruch bei einem Schlachtbetrieb der Firma Tönnies hat der Landrat des Kreises Gütersloh, Sven-Georg Adenauer (CDU), die Schließung von Kitas und Schulen verteidigt. "Das ist mir verdammt schwergefallen. Ich wollte einfach vermeiden, dass sich Kinder von Werksangehörigen in Schulen und Kindertagesstätten aufhalten und von dort aus das Virus in die Bevölkerung hinüberschwappt", sagte Adenauer am Freitag im ARD-Mittagsmagazin. Weiter lesen …

Glaser: Corona-Paket wird nichts bewirken, aber die Folge-Generationen belasten

Der finanzpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Albrecht Glaser, hat das Konjunkturprogramm der Regierungskoalition zur Bewältigung der Corona-Krise aufgrund des Bruchs der EU-Verträge und der neuen Verschuldung Deutschlands in Rekordhöhe kritisiert: „Durch die Nettoneuverschuldung von über 218 Milliarden Euro, was ungefähr drei Viertel eines normalen Bundeshaushalts entspricht, der Neuverschuldung der Länder und Gemeinden und der Kreditaufnahme für die KfW wird der nationale Schuldenstand auf 2,66 Billionen steigen." Weiter lesen …

Bilbo-Darsteller Ian Holm ist tot

Der britische Schauspieler Ian Holm, in erster Linie bekannt für seine Rolle als „Bilbo Beutlin“ in der berühmten Trilogie „Herr der Ringe“, ist im Alter von 88 Jahren in Großbritannien verstorben. Dies meldet das online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Tilman Kuban: "Rentenerhöhung, das ist das falsche Signal in diesen Zeiten"

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, legt im ARD-Mittagsmagazin einen Verzicht auf die geplante Rentenerhöhung nahe. "Wir stehen vor einer Zeit, in der für uns alle eine große Herausforderung wartet und wo wir nicht einfach nur sagen können, es geht die ganze Zeit immer weiter und wir können uns immer weitere Lohnsteigerungen, Rentensteigerungen am Ende auch leisten", so Kuban. Weiter lesen …

Whistleblower unter KSK-Soldaten weitet sich aus

Der Skandal um den Verrat von Dienstgeheimnissen aus dem Militärischen Abschirmdienst (MAD) an Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) weitet sich offenbar aus. Nach Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung sollen mindestens acht KSK-Soldaten offenbar regelmäßig unberechtigterweise über Ermittlungsinterna aus dem MAD informiert worden sein. Weiter lesen …

Nach Ablehnung des AfD-Antrags bleibt Linksradikalismus salonfähig!

AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla MdB hat die Ablehnung des AfD-Antrags für ein Antifa-Verbot durch CDU/CSU, FDP, SPD, GRÜNE und LINKE als beschämend kritisiert: „Die weitgehende Ablehnung unseres Antrags zeigt, dass sogar die Altparteien Angst vor der Antifa haben. In deutschen Großstädten und an Hochschulen sind diese Gruppen omnipräsent und werden weiterhin geduldet, obwohl sie ihre Gewaltbereitschaft mehrfach unter Beweis gestellt haben." Weiter lesen …

Dr. med. Klaus Hartmann: "Impfstoffsicherheit: Was wir wissen - und was nicht"

Dieser Vortrag ist ein Ausschnitt vom 7. Stuttgarter Impfsymposium 2010. Dort sprach Dr. Hartmann. Dr. Hartmann ist einer der wichtigsten deutschen Wistleblower zum Thema Impfstoffzulassung und Impfstoffsicherheit. Er war 10 Jahre beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI), der deutschen Zulassungsbehörde für Impfstoffe tätig und dort für Impfstoffsicherheit zuständig. In diesem Vortrag berichtet er aus eigener Erfahrung, wie das PEI und auch in der europäischen Zulassungsbehörde mit dem Thema Sicherheit umgegangen wurde. Weiter lesen …

Staatsanwalt ermittelt bei Tönnies

Nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ermittelt die Staatsanwaltschaft Bielefeld wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Das Verfahren richte sich zunächst gegen Unbekannt. Das berichtet das in Bielefeld erscheinende WESTFALEN-BLATT. Weiter lesen …

SPD schrumpft Wahlkampfetat

Die SPD verschärft ihren Sparkurs. "Beim kommenden Bundestagswahlkampf wollen wir zehn Millionen Euro einsparen", sagte Schatzmeister Dietmar Nietan dem "Spiegel". Das seien 40 Prozent weniger als bei der Wahl 2017. Es sei "ein harter, aber folgerichtiger Schritt", so Nietan. Weiter lesen …

Konfrontiere Deinen Arzt, Chef, Politiker und Deine Bekannten mit den Inhalten dieses Videos!

Es handelt sich um einen Kurzvortrag des amerikanischen Arztes Dr. Andrew Kaufman, der mit wissenschaftlicher Akribie herausgearbeitet hat, warum es absolut keine Grundlage für den Shutdown gibt. Seine Entdeckungen sind in ihrem Ergebnis schockierend, da davon auszugehen ist, dass zum einen sämtliche Regierungen darüber Bescheid wissen und zum anderen die Macht der Pharmylobby weltweit bislang nahezu unbegrenzt zu sein scheint. Kaufmans Ausarbeitung zu entkräften wird nahezu unmöglich sein. Daher muss man auch von arglistiger Täuschung ausgehen. Weiter lesen …

IW-Studie: Erbschaften machen Gesellschaft gerechter

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) verringern Erbschaften und Schenkungen die Vermögenskonzentration in der Gesellschaft und sorgen so für mehr soziale Gerechtigkeit. Die Forscher begründen das Ergebnis ihrer Untersuchung damit, dass sich die Vermögensmasse in aller Regel "von wenigen zu vielen verschiebt", heißt es in einem Papier, über das die "Bild" berichtet. Weiter lesen …

Flugverkehr ab Frankfurt nimmt wieder zu

Die Aufhebung der Reisewarnung für einen Großteil Europas ist auch am Flughafen Frankfurt deutlich spürbar. In der zweiten Junihälfte nehme das Angebot von Flügen in die klassischen Urlaubsregionen am Mittelmeer stark zu, teilte der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport am Freitag mit. Weiter lesen …

Bayernpartei: Geld für bayerische Tierparke statt für den Berliner Affenzirkus

Die Nachwirkungen der Corona-Krise treffen auch die bayerischen Tierparke. Denn den laufenden, unverändert hohen Kosten - etwa für Futter - stehen Beschränkungen bei den erlaubten Besucherzahlen gegenüber. Vom Komplett-Ausfall an Einnahmen durch den Lock-Down im Frühjahr ganz zu schweigen. So ließ etwa der Münchner Tierpark Hellabrunn wissen, sollte sich nicht etwas ändern, müsse man im Herbst Insolvenz anmelden. Weiter lesen …

Preisniveaus: Unterschiede fast bis zum Dreifachen zwischen den EU-Mitgliedstaaten und Staaten in Europa

Im Jahr 2019 gab es bei den Preisniveaus für Verbrauchsgüter und Dienstleistungen in der Europäischen Union (EU) und Staaten auf dem Kontinent Europa erhebliche Unterschiede. In Dänemark (141% des EU-Durchschnitts) war das Preisniveau am höchsten. Darauf folgten Irland (134%), Luxemburg (131%), Finnland (127%) und Schweden (121%). Deutschland lag bei 107%. Weiter lesen …

Rheuma-Liga fordert Minister Spahn in Petition zum Handeln auf "Mach die Welle für Menschen mit Rheuma"

Mit der Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ setzt sich die Deutsche Rheuma-Liga bundesweit für die rund 17 Millionen Menschen mit Rheuma ein. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie müssen viele von ihnen auf einen wichtigen Baustein der medizinischen Versorgung verzichten: das funktionsbezogene Bewegungstraining im Wasser oder in der Turnhalle. Weiter lesen …

DEKV: Freigemeinnützige Krankenhäuser haben bei der Patientenzufriedenheit die Nase vorn

Die Krankenhäuser in Deutschland haben sich in der Corona-Krise bewährt. Trotzdem zeichnet der am 18. Juni 2020 auf dem digitalen Hauptstadtkongress präsentierte Krankenhaus Rating Report ein getrübtes Bild für die Zukunft: Die Zahl der nicht wirtschaftlich arbeitenden Krankenhäuser wird steigen - von rund 30 Prozent im Jahr 2018 auf über 50 Prozent im Jahr 2025. Weiter lesen …

MDR zeigt Mitteldeutschlands Gebirge von oben

Harz, Thüringer Wald, Erzgebirge, Kyffhäuser, Schiefergebirge oder Elbsandsteingebirge - Was wäre Mitteldeutschland ohne seine Gebirge? Die zweiteilige Reportage "Unsere Gebirge von oben" aus der Reihe "Der Osten - Entdecke wo du lebst" zeigt jetzt atemberaubende Aufnahmen, eingefangen von einem der modernsten Luftbild-Kamerasysteme - zu sehen am 23. Juni, 21.00 Uhr und am 28. Juni, 14.45 Uhr im MDR-Fernsehen. Weiter lesen …

Bevölkerung in Deutschland 2019: Minus 161.000 Deutsche - plus 309.000 Ausländer

Die Bevölkerung Deutschlands ist im Jahr 2019 um 147 000 Personen (+0,2 %) gewachsen. Zum Jahresende 2019 lebten damit 83,2 Millionen Menschen in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat sich das Bevölkerungswachstum im Vergleich zum Vorjahr damit weiter verlangsamt, im Vorjahr 2018 hatte es ein Plus von 227 000 Personen beziehungsweise +0,3 % gegeben. Weiter lesen …

35 % weniger Straßenverkehrsunfälle im April 2020 im Vergleich zum Vorjahr

Im April 2020 sind 236 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 3 Personen weniger als im April 2019. Das durch die Corona-Pandemie deutlich niedrigere Verkehrsaufkommen spiegelt sich damit anders als im März kaum in der Zahl der Verkehrstoten wider. Weiter lesen …

Genehmigte Wohnungen von Januar bis April 2020: +4,5 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Von Januar bis April 2020 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 110 600 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben weiter mitteilt, waren das 4,5 % mehr Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten. Weiter lesen …

"Armada" prüft komplexe Software auf "Bugs"

Forscher der University of Michigan und der Carnegie Mellon University haben zusammen mit Microsoft Research eine Technik entwickelt, um komplexe Computerprogramme ohne traditionelle Software-Tests auf "Bugs" zu prüfen. Hierfür setzen sie auf das System "Armada", das auf Basis des Prinzips der formalen Verifikation arbeitet und mithilfe mathematischer Methoden feststellt, ob Algorithmen auch wirklich richtig funktionieren und genau das tun, was sie sollen. Weiter lesen …

Kutschaty fordert kostenfreie Massentests im Kreis Gütersloh

Der Chef der SPD-Landtagsfraktion in NRW, Thomas Kutschaty, hat das Unternehmen Tönnies und die Landesregierung scharf kritisiert. Der SPD-Politiker sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Es ist unglaublich, dass jetzt Kinder und Eltern für diese Verfehlungen büßen müssen. Kitas und Schulen zu schließen, weil bei Tönnies unhaltbare Zustände herrschen, zeigt, dass die Landesregierung viel zu lange weggeschaut hat." Weiter lesen …

Steuereinnahmen im Mai 20 Prozent niedriger

Die Steuereinnahmen sind im Mai um 19,9 Prozent niedriger gewesen als im Mai 2019. Das steht im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird. Die Einnahmen aus der Umsatzsteuer waren dabei allerdings "nur" noch um 21,0 Prozent niedriger als vor einem Jahr, im April hatte das Minus im Zuge des Corona-Lockdowns satte 38 Prozent betragen. Weiter lesen …

Deutscher Städtetag fordert "Digitalisierungsschub" für Schulen

Zum ersten bundesweiten "Digitaltag" an diesem Freitag fordern Deutschlands Städte einen "Digitalisierungsschub" für Schulen. Nicht alle hätten gleichermaßen einen Zugang zur digitalen Welt oder könnten sich dort sicher bewegen. "In der Schule wird das besonders deutlich. Das muss sich ändern", sagte Burkhard Jung, Präsident des Deutschen Städtetages, im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Dresdner Forscher finden den Grund für großes menschliches Gehirn

Sächsische Forscher haben ein Gen identifiziert, das maßgeblich für das Wachstum des menschlichen Gehirns verantwortlich ist. Ihre Entdeckung beschreiben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden in der neuen Dokumentation von MDR WISSEN mit dem Titel "Zufall Mensch? Kleine Schritte zum großen Gehirn", die unter anderem in der ARD Mediathek und im MDR DOK YouTube Channel abrufbar ist. Zeitgleich veröffentlichen die Forscher ihre Erkenntnisse im renommierten Wissenschaftsmagazin Science. Weiter lesen …

"Star Trek"-Legende George Takei empfiehlt Vulkanier-Gruß als Corona-Prävention

Star-Trek-Darsteller George Takei empfiehlt ein intergalaktisches Mittel gegen Corona: "Ich nutze den Vulkanier-Gruß als meine Form des Social Distancing", sagte der 83-Jährige im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ich schüttle keine Hände mehr. Wenn mir jemand seine reicht, erhebe ich meine Hand, spreize nur die Finger und sage: Live long and prosper. Das hat eine so wichtige Bedeutung, in jeder Hinsicht: Lebe lang - und wachse!" Weiter lesen …

Schlagerstar Laura Wilde sucht ihren Traumprinzen

Sie singt zu Herzen gehende Lieder von der großen Liebe - aber in ihrem Privatleben wartet die Schlagersängerin Laura Wilde (31) bislang noch vergeblich auf ihren Traumprinzen. "Ich denke mir schon manchmal: Wäre doch schön, wenn das mit der Liebe so einfach wäre wie in den Liedern", sagt die Sängerin in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift "Meine Melodie" (7/2020). Weiter lesen …

Die taz bitte ins Altpapier

Der Verein "UNITER" schrieb den nachfolgenden Kommentar: "In der aktuellen Ausgabe hat eine bekannte taz-Kolumnistin unter dem Deckmantel des Journalismus Polizisten in gewohnt menschenverachtender Weise als Müll bezeichnet, den man auf einer Müllhalde entsorgen sollte, da sie sich im Abfall unter ihresgleichen am wohlsten fühlen würden. Diese offene Diskriminierung hat zu diversen Strafanzeigen Betroffener geführt." Weiter lesen …

Corona-Warn-App: #IchAppMit – Neues von der Nudging Front

Bernhard Loyen schrieb den nachfolgdenen Kommentar: "Millionen von Menschen, die sich nicht untypisch für hiesige Zeiten regelmäßig auf Social-Media-Portalen bewegen, werden bewusst und manipulierend auf Trends hingewiesen. Twitter grenzt bei Überforderung des schier endlosen Irrsinns praktisch über Algorithmen auf – Trends für Dich – ein. Daraus resultierend erfolgt der direkte Weg zu den Inhalten der vermeintlich angesagten Hashtags." Weiter lesen …

Ausgespielt

Wer geglaubt hat, mit der jüngsten Strafanzeige der Finanzaufsicht BaFin gegen den gesamten vierköpfigen Vorstand von Wirecard wegen des Verdachts der Marktmanipulation hätte die Krise des Fintechs ihren Höhepunkt erreicht, sah sich am Donnerstag eines Besseren belehrt. Die Kursimplosion nach der denkwürdigen Ad-hoc-Meldung vom Donnerstag belegt, dass der Zahlungsabwickler mit seiner Equity Story auf ganzer Linie gescheitert ist. Wirecard hat ihr letztes Vertrauen bei den Anlegern verspielt. Weiter lesen …