Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Klimaforscher warnt vor Kohle-Comeback

Klimaforscher warnt vor Kohle-Comeback

Freigeschaltet am 19.06.2020 um 18:15 durch Andre Ott
Industriebrachen & Deindustriealisierung & altes Kraftwerk (Symbolbild)
Industriebrachen & Deindustriealisierung & altes Kraftwerk (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Potsdamer Klimaforscher und Direktor des Mercator Research Insititute on Global Commons and Climate Change (MCC), Ottmar Edenhofer, hat vor einem Comeback fossiler Energieträger im Zuge der Corona-Rezession gewarnt.

"Die Gefahr ist groß, dass viele Regierungen zur Belebung der Konjunktur wieder auf Kohlestrom setzen", sagte Edenhofer dem "Spiegel". Weltweit seien noch immer zu viele Kohlekraftwerke in Betrieb, heißt es in einer MCC-Studie, über die der "Spiegel" berichtet.

Danach seien in den vergangenen fünf Jahren fast doppelt so viele Kraftwerke neu gebaut oder geplant worden wie im selben Zeitraum zurückgestellt worden seien. Bleibe es dabei, werde allein der heutige und künftige Kraftwerkspark rund 86 Prozent der CO2-Emissionen ausstoßen, die nach dem Pariser Klimavertrag erlaubt seien. Zudem verschaffe der aktuelle Konjunkturabschwung den Kohlekraftwerken einen zusätzlichen Vorteil. Ihr Neubau sei in vielen Regionen noch immer günstiger als die Errichtung einer entsprechenden Zahl von Wind- oder Solarparks.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte guter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige