Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Mehr Lebendspenden von Organen sollen Wartezeiten verkürzen

Die langen Wartezeiten für Organspenden erreichen den Bundestag: Der Gesundheitsausschuss debattiert am Mittwoch auch über verbesserte Möglichkeiten für Lebendspenden von Organen. Die Ökonomen Dorothea Kübler und Axel Ockenfels schlügen den Politikern vor, Lebendspenden zu erleichtern, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf eine Stellungnahme an die Gesundheitspolitiker. Weiter lesen …

Boom bei Rente ab 63 - 251.000 Anträge in 2018

Die hohe Nachfrage nach der Rente ab dem 63. Lebensjahr ist auch im vergangenen Jahr ungebrochen gewesen. 2018 seien rund 251.000 Anträge gestellt worden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf die Deutsche Rentenversicherung. Das seien etwas weniger als im Rekordjahr 2017, als knapp 254.000 Anträge eingegangen seien. Weiter lesen …

Stefan Kraft gewinnt in Sapporo

Jubel in Österreich: Stefan Kraft (270,1/132+137m) gewann auch den ersten Weltcup in Sapporo vor Kamil Stoch (260,3/133+148,5), der den Schanzenrekord um 4,5 m verbesserte und Norwegens Weitenjäger Robert Johansson (256,7/141+127). Die DSV-Adler Stephan Leyhe (232,8/131,5+126) und Markus Eisenbichler (232,6/133+130) sprangen wie schon bei der Vierschanzentournee und in der Qualifikation Seite an Seite, aber auf den Plätzen 9 und 10 bei wechselhaften Bedingungen und Schneefall, am Podest vorbei. Weiter lesen …

Studie: Lesben und Schwule meiden Outing im Job

Homosexuelle Arbeitnehmer fürchten in Deutschland offenbar noch immer, im Job diskriminiert zu werden. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, outet sich nur etwa jeder Dritte gegenüber fast allen Kollegen in seinem Umfeld. Das habe eine Studie der Boston Consulting Group unter mehr als 4.000 jungen Berufstätigen weltweit ergeben. Weiter lesen …

Vermeintliche Navi-Apps betrügen 50 Millionen Nutzer

Vor einer groß angelegten Betrugsmasche warnt ESET-Malware-Forscher Lukas Stefanko. Er hat über 15 kostenpflichtige, gefälschte Navi-Apps im Google Play Store entdeckt. Statt des versprochenen Zusatznutzens bieten diese Fake-Apps lediglich die Funktionen von Google Maps und ziehen dem Anwender dafür das Geld aus der Tasche. Bisher wurden sie über 50 Millionen Mal installiert, denn viele Nutzer im Play Store fallen auf die überwiegend guten Bewertungen herein. Weiter lesen …

Selbstkosten für Pflegebedürftige steigen

Pflegebedürftige müssen für ihre Unterbringung in Heimen immer höhere Summen aus eigener Tasche bestreiten. Im Bundesdurchschnitt sind die Kosten, die Heimbewohner selbst tragen müssen, im Januar 2019 auf 1.830 Euro monatlich angestiegen, wie aus einer neuen Statistik des Verbandes der Ersatzkassen hervorgeht. Weiter lesen …

Cover des Jahres 2018: 'Der Spiegel' gewinnt mit der Merkel-Sanduhr

Eine hochkarätige Jury aus Medien- und Kommunikationsexperten des Magazin-Wettbewerbs Cover des Monats (www.cover-des-monats.de) hat den 'Spiegel'-Titel Nummer 26 zum Cover des Jahres 2018 gekürt. Die Merkel-Raute, der die Zeit abläuft, in Kombination mit der Headline 'Endzeit', traf exakt den Nerv der Juroren. Das Cover hat noch der damalige Chefredakteur Klaus Brinkbäumer verantwortet, die Illustration stammt von dem Hamburger Illustrator Lennart Gäbel. Weiter lesen …

Berlinale-Chef Kosslick: Weinstein arbeitete mit "stalinistischen Einschüchterungstaktiken"

Berlinale-Chef Dieter Kosslick fühlte sich von Hollywood-Produzent Harvey Weinstein unter Druck gesetzt. Das sagte der 70-Jährige dem Berliner "Tagesspiegel" in einem Interview. Weinstein habe "stalinistische Einschüchterungstaktiken" benutzt, um auf der Berlinale bestimmte Filme unterzubringen. Am Telefon habe Kosslick mitgehört, wie Weinstein zu seinem Assistenten sagte: "Wir machen ihn fertig!" Von den sexuellen Übergriffen des Hollywood-Produzenten habe er allerdings nichts gewusst. Weiter lesen …

VR-Nutzer gähnen vor Avataren hemmungslos

Virtual Reality (VR) ist als Werkzeug im Kommen, um das Verhalten von Menschen zu erforschen und vorherzusagen. Die Reaktionen von Piloten in Extremsituationen sind ein Klassiker. Es gibt auch die Idee, mit VR einzuschätzen, wie Fußgänger auf selbstfahrende Autos reagieren werden. "VR zu nutzen, um zu beurteilen, wie Menschen im realen Leben denken und sich verhalten, könnte zu Schlüssen führen, die fundamental falsch sind", warnt nun aber Alan Kingstone, Psychologieprofessor an der University of British Columbia (UBC). Indiz dafür sei die Tatsache, dass VR-Nutzer vor virtuellen Avataren hemmungslos gähnen. Weiter lesen …

Wer frisst was am Futterhaus

Mix it! So heißt das Motto für alle Vogel-Fans, die eine möglichst gemischte Gästeschar an ihrem Futterhäuschen haben wollen. Aber welcher Vogel mag was am gedeckten Tisch? "Nicht alle picken dasselbe", sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Nur wer die Vorlieben seiner Gäste kennt, hat die Hütte voll und kann auch mal außergewöhnliche Gäste verwöhnen. Weiter lesen …

Ende des Parkens

Wenn jemand über längere Zeit bestimmte, nicht vertraglich zugesicherte Flächen unwidersprochen für das Parken seines PKW nutzen kann, dann erwächst daraus noch kein "Ewigkeitsrecht". Der Eigentümer kann nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS auch nach längerer Zeit noch auf ein Beenden dieses Zustandes pochen. Weiter lesen …

GEW: Lehrer auf Digitalisierung nicht ausreichend vorbereitet

Vor den weiteren Beratungen über den Digitalpakt von Bund und Ländern in der kommenden Woche warnt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) davor, dass Lehrer auf die Digitalisierung nicht ausreichend vorbereitet seien. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe: "Im Studium nutzen angehende Lehrerinnen und Lehrer natürlich digitale Geräte, aber eine Qualifizierung findet kaum statt." Weiter lesen …

Andrea Sawatzki: Besitze nur eine einzige Handtasche

Schauspielerin Andrea Sawatzki gibt sich puristisch: Sie besitze nur eine einzige Handtasche, sagte die 55-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Die hat mir mein Mann zum 50. Geburtstag geschenkt. Ich bin nicht so die Sammlerin, eher im Gegenteil - ich schmeiße immer alles weg. Ich heb nichts auf, auch keine Erinnerungsstücke, weil ich denke: Wenn mir mal was passiert, was sollen die Jungs mit dem ganzen Zeug? Dann müssen die das ja wegschmeißen. Und denen würde das dann nicht so leichtfallen." Weiter lesen …

Immer mehr Quereinsteiger bei Lehrern: GEW befürchtet Rückgang bei Bildungserfolgen

Vor dem Start des zweiten Schulhalbjahres kritisiert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) den Umgang mit Quereinsteigern und den Folgen für das Bildungsniveau. "Wir müssen damit rechnen, dass wir einen Rückgang bei den Bildungserfolgen haben werden", warnte Marlis Tepe, Vorsitzende der Bildungsgewerkschaft. "Dafür können die Quereinsteiger nichts. Die Schuld trägt die Politik, die nicht genügend vorbereitet hat." Weiter lesen …

CDU-Innenexperte: Geheimdienst soll linke Gruppen mehr beobachten

Der CDU-Innenexperte Patrick Sensburg fordert, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz neben der AfD künftig auch linke Gruppen und Organisationen stärker unter die Lupe nimmt. "Auch auf dem linken Flügel gibt es die Notwendigkeit, genauer hinzuschauen", sagte Sensburg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" und nannte dabei unter anderem den "Rote Hilfe e.V." und "Die Falken", die "am äußeren Rand der SPD" seien. Weiter lesen …

Schwesig will Volksfeste entlang der früheren Zonengrenze

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig will den 9. November, an dem sich in diesem Jahr der Mauerfall von 1989 zum 30. Mal jährt, als Gedenktag aufwerten. "Ich fände es gut, wenn es am 9. November Volksfeste entlang der früheren innerdeutschen Grenze gibt, so wie vor 30 Jahren beim Mauerfall", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Weiter lesen …

Studie: Markenpiraterie sorgt für Schäden in Milliardenhöhe

Gefälschte Produkte bedrohen die deutsche Wirtschaft. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten, entsteht aktuell jährlich ein Schaden von 54,5 Milliarden Euro. "Jedes zehnte Unternehmen in Deutschland ist in den zurückliegenden fünf Jahren mindestens einmal Opfer von Produkt- und Markenpiraterie geworden", sagt IW-Experte Oliver Koppel. Weiter lesen …

Neue Zahlen: Wieder mehr Migranten aus der Türkei

Im vergangenen Jahr sind wieder deutlich mehr Migranten aus der Türkei in die Europäische Union gelangt. "Die Gesamtzahl der Ankünfte aus der Türkei im Jahr 2018 lag bei 50.789", heißt es in einem neuen, vertraulichen Bericht der EU-Kommission, über den die "Welt am Sonntag" berichtet. Im Vergleich dazu habe die Zahl im Vorjahr bei 41.720 gelegen. Weiter lesen …

Thyssenkrupp-Chef sieht das Unternehmen bei Konzern-Teilung voll im Zeitplan

Kurz vor der Hauptversammlung des Essener Industriekonzerns Thyssenkrupp am 1. Februar sieht Vorstandschef Guido Kerkhoff das Unternehmen bei seinen Großprojekten auf Kurs. Der Düsseldorfer "Rheinischen Post" sagte er mit Blick auf die geplante Teilung: "Ja, wir sind voll im Plan, eine der schnellsten Teilungen der deutschen Industriegeschichte auf die Beine zu stellen." Weiter lesen …

Telekom baut immer mehr Telefonzellen ab

Die Zahl der Telefonzellen in Deutschland geht weiter drastisch zurück. Das bestätigte ein Sprecher der Telekom dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Demnach sank sie von 120.000 im Jahr 1992 auf jetzt 17.000. "Statistisch gesehen hat jeder Deutsche mindestens einen Hausanschluss und ein Handy", sagte der Sprecher dem RND. "Die Notwendigkeit für öffentliche Telefonzellen hat dementsprechend abgenommen." Weiter lesen …

Staat gibt Milliarden für Berater aus

Der Staat gibt jährlich rund drei Milliarden Euro für Unternehmensberater aus. Das schätzt Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung und -entwicklung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Allein in den vergangenen sieben bis acht Jahren habe sich das Gesamtvolumen ungefähr verdoppelt, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Lehrer in NRW erheben Verfassungsklage auf gleiche Bezahlung

Lehrer in Nordrhein-Westfalen haben nach einem Bericht der Düsseldorfer "Rheinischen Post" Verfassungsklage erhoben, um künftig wie ihre Kollegen an Gymnasien bezahlt zu werden. "Das Besoldungsgesetz des Landes verstößt gegen die Verfassung, weil Lehrkräfte beim Berufseinstieg unterschiedlich eingruppiert werden, obwohl sie den gleichen Hochschulabschluss haben", sagte die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer. Weiter lesen …

Thyssenkrupp-Chef räumt Fehler ein

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff räumt Fehler in Bezug auf die Führung des Stahl- und Industriekonzerns in den vergangenen Jahren ein. "Vielleicht waren wir an einigen Stellen nicht schnell genug. Beim Thema Performance zum Beispiel hätten wir konsequenter sein müssen", sagte der Manager der "Welt". Weiter lesen …

Skizzen aus der Altpapiertonne des Kölner Künstlers Gerhard Richter entwendet: Ist die Mitnahme von Müll Diebstahl?

Der weltweit renommierte Kölner Künstler Gerhard Richter wird am Mittwoch als Zeuge in einem Prozess vor dem Kölner Amtsgericht auftreten. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, ist der 86-Jährige in eigener Sache geladen: Ihm wurden laut Anklage Entwürfe aus der Altpapiertonne seines Hauses im Kölner Hahnwald gestohlen. Weiter lesen …

Unternehmen gehen DSGVO-Experten aus

Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland (31 Prozent) hat nur eine Vollzeitstelle für auf Datenschutzbelange spezialisierte Mitarbeiter eingeplant. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands BITKOM . Sechs von zehn Unternehmen (59 Prozent) haben dafür weniger als eine Vollzeitstelle zur Verfügung. Weiter lesen …

Gesamtmetall: Pläne zur sachgrundlosen Befristung verfassungswidrig

Die Befristung von Arbeitsverträgen einzuschränken könnte verfassungswidrig sein. Zu diesem Urteil kommt ein Gutachten im Auftrag des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, über das der "Spiegel" berichtet. Im Koalitionsvertrag hatten sich Union und SPD darauf geeinigt, künftig die Zahl solcher "sachgrundlosen Befristungen" in Unternehmen mit mehr als 75 Beschäftigten auf maximal 2,5 Prozent der Belegschaft zu reduzieren. Weiter lesen …

Klimaveränderungen: "AfD steht für neutrale Information statt Ideologisierung und Schuleschwänzen."

Bereits am vergangenen Freitag haben Brandenburger Schüler während der Schulzeit vor dem Potsdamer Landtag für einen baldigen Ausstieg aus der Kohleverstrohmung demonstriert. Jetzt stellt sich neben Grünen und BUND auch die CDU-Jugendorganisation "Schülerunion" auf die Seite der Jugendlichen, die ihre Aktionen unter das Motto "Fridays for Future" gestellt haben. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Schwäne und Nashörner

Er hat das C-Wort gesagt: Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, hat auf der Pressekonferenz nach der Zinsentscheidung am Donnerstag auch von der sich abschwächenden Konjunktur in China als Risiko für Europas Wirtschaftsentwicklung gesprochen. China gilt als eines der größten Risiken für das Anlagejahr 2019. Weiter lesen …

Rheinische Post: Karstadt schlachtet Kaufhof aus

Offiziell ist der neue deutsche Warenhaus-Riese ein Gemeinschaftsprojekt von Karstadt und Kaufhof. In Wirklichkeit regiert allein Karstadt, und die Essener schlachten den einstigen Rivalen vom Rhein gnadenlos aus. In den Filialen verlieren nur Kaufhof-Leute ihren Job, in der Verwaltung werden auch vor allem die Kölner geschrumpft. Eine Alternative gibt es nicht. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Umsetzen, bitte

Wie dramatisch verfahren das Projekt einer Berliner Verwaltungsreform ist, lässt sich schon an dem vorsichtigen Vokabular ablesen, mit dem sich ein breites gesellschaftliches Bürgerbündnis an die verantwortliche Landespolitik wendet. Man wolle keine "Konfrontation, sondern Kooperation". Man wolle die Berliner Politik "unterstützen", ihr "Rückenwind geben" für die schwierige Aufgabe, Berlins zweistufige Verwaltung endlich wieder auf Kurs zu bringen. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36304 Alsfeld
15.11.2019 - 17.11.2019
Dr. Pjotr Garjaev: "Die Grundlagen des Lebens"
35037 Marburg
16.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Muriel Baumeister
Muriel Baumeister: "Ich trinke keinen Tropfen Alkohol mehr"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird