Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pinkwart begrüßt Aufteilung der Karstadt-Kaufhof-Zentrale

Pinkwart begrüßt Aufteilung der Karstadt-Kaufhof-Zentrale

Archivmeldung vom 26.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Pinkwart (2017)
Andreas Pinkwart (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart begrüßt die Pläne von Karstadt und Kaufhof zur Aufteilung der Zentrale. "Die Aufteilung der Konzernzentrale hört sich nach einer durchdachten Lösung an, die die Stärken beider Standorte berücksichtigt und diese weiterentwickeln wird", sagte Pinkwart (FDP) der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Dass beide Zentralen von Karstadt und Kaufhof in Nordrhein-Westfalen erhalten bleiben, sei zunächst eine gute Nachricht für das Land. Zugleich appellierte er an die Beteiligten, "dass beim geplanten Abbau von Arbeitsplätzen sozialverträgliche Lösungen gefunden werden".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige