Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Dezember 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Meuthen und Gauland neue AfD-Doppelspitze

Jörg Meuthen und Alexander Gauland sind am Samstag auf dem AfD-Bundesparteitag in Hannover zu Bundessprechern der Partei gewählt worden. Meuthen erhielt eine Zustimmung von 72,1 Prozent, Gauland 67,8 Prozent. "Wir drohen, unser Land zu verlieren. Nicht schlagartig, sondern Schritt für Schritt", sagte Meuthen, der bereits seit 2015 Bundessprecher der AfD ist, bei seiner Vorstellung. Weiter lesen …

Der NSU, alles nur ein Schwindel?

Am Donnerstag, dieser Woche, hat die rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen den Entschädigungsfond für Opferangehörige und von den NSU-Verbrechen Betroffene mit 1,5 Millionen Euro ausgestattet. Außerdem wollen Linke, SPD und Grüne in Thüringen ein Mahnmal errichten. 350.000 Euro sollen dafür bereitgestellt werden, um an die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU zu erinnern. Jedoch wirft der ganze NSU Fall immer noch sehr viele Fragen auf. Wie nicht nur verschiedene Rechercheergebnisse von investigativen Journalisten, die teilweise aufgrund der großen Brisanz auch unter deren Pseudonym veröffentlicht werden, zeigen. Weiter lesen …

Bericht: Künstler und Kreative arbeiten unter prekären Bedingungen - 0,42 Euro die Stunde normal

Trotz Wirtschaftsbooms und Rekordbeschäftigung müssen Kulturschaffende im Land der Dichter und Denker noch immer darben. Laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" stiegen die gemeldeten Einkommen aus künstlerischen Tätigkeiten zwar im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent an. Doch in absoluten Zahlen ist die Erwerbslage der Kreativen noch immer hoch prekär. Weiter lesen …

Angriffe auf AfD-Parteitag und Mitglieder in Hannover

Beim AfD-Parteitag in Hannover ist es am Samstag zu Angriffen von linksradikalen Demonstranten gekommen. Daneben gab es auch friedlichen Protest vor dem Hannover Congress Centrum. "Im Zooviertel kommt es momentan an mehreren Örtlichkeiten zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Wir fordern alle Teilnehmer dringend dazu auf, friedlich zu bleiben und sich deutlich von denen zu distanzieren, von denen die Aktionen ausgehen", so die Polizei. Weiter lesen …

Jörg Meuthen (AfD): "Habe nicht den Eindruck, dass wir uns der Realpolitik verweigern."

Jörg Meuthen, Parteivorsitzender der AfD, hat sich am Rande des Parteitags in Hannover über die vermeintlich unterschiedlichen Positionierungsansätze der Partei geäußert. "Dieses Konstrukt ist noch von Frauke Petry aufgebaut worden: realpolitischer Flügel versus Fundamentalopposition. Wir sind zum Beispiel im Bereich direkte Demokratie, was uns ein Herzensanliegen der Partei ist, alle fundamentaloppositionell. [...] Weiter lesen …

Alice Weidel (AfD): "Bei uns geht es sehr geordnet zu."

Alice Weidel, Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, erwartet einen spannenden Parteitag, glaubt aber nicht an ein Zerwürfnis ihrer Partei. "Es wird spannend werden, aber dass man im Streit in irgendeiner Form auseinandergeht, das sehe ich so nicht. Das wird ja bei uns vor jedem Parteitag vorausgesehen, dass wir uns irgendwie streiten. Sie sehen, auch bei uns in der Bundestagsfraktion, da ist kein Streit. Gerade streiten sich alle anderen Parteien, auch nach dem Scheitern von Jamaika, und bei uns geht es eigentlich sehr geordnet zu", sagte Weidel im phoenix-Interview am Rande des Parteitags in Hannover. Weiter lesen …

Florian Haller ist Agenturmanager des Jahres

Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe, wurde von der Redaktion des Magazins 'new business' zum Agenturmanager des Jahres 2017 gewählt. Haller fungiert seit 2002 als Hauptgeschäftsführer der Agenturgruppe mit Zentrale in München. Seitdem hat er deren Größe im In- und Ausland nicht nur um ein Vielfaches vergrößert, sondern auch entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt. Weiter lesen …

AIDAnova: Zweites Maschinenraum-Modul für das weltweit erste LNG-Kreuzfahrtschiff erfolgreich fertiggestellt

Am Samstag, 2. Dezember 2017, gegen 14.00 Uhr, ging das zweite und letzte Maschinenraum-Modul für AIDAnova, welches von der Neptun Werft in Rostock Warnemünde gefertigt wurde, auf seine Reise in die Meyer Werft nach Papenburg. Zunächst wurde das Modul in Richtung Kieler Förde geschleppt und erreichte in den frühen Morgenstunden des 3. Dezember 2017, gegen 07.00 Uhr, den Nord-Ostsee-Kanal. Derzeit befindet sich das Schwimmteil auf seiner Passage von Kiel nach Brunsbüttel. Weiter lesen …

Rechte & Pflichten bei der Paketzustellung an den Nachbarn

Auch wenn der Nachbar gern mal das Paket annimmt, wenn man selbst gerade nicht im Haus ist, handelt es sich hierbei um einen Freundschaftsdienst. Sowohl auf der Seite des Nachbarn, als auch auf der Seite des Paketboten ergeben sich dadurch rechtliche Fragen, die die Haftung betreffen. Wer kommt für ein verschwundenes oder beschädigtes Paket auf? Kann ich die Annahme des Pakets verweigern? Diese und weitere Fragen beantwortet im Folgenden Markus Mingers, Rechtsanwalt und Inhaber der Kanzlei Mingers & Kreuzer. Weiter lesen …

Wolfgang Thierse: Wir brauchen mehr "Alte" in der Politik

Der SPD-Politiker und ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse sieht Rufe nach einer Verjüngungskur in der Politik mit Skepsis. Thierse sagte im Interview mit der "Heilbronner Stimme": "Der Ruf nach mehr Jugendlichkeit ist modisch geworden. Wir brauchen kompetentes, handlungsstarkes und überzeugungsstarkes Personal. Wenn es dafür junge Leute gibt, warum nicht? Aber Jugend alleine ist noch kein Verdienst, der Jüngere muss nicht auch der Bessere sein." Weiter lesen …

Wie das Weihnachtsfest besonders wird

In den Schaufenstern leuchtet die Dekoration und die Augen Ihrer Kinder strahlen heller als zuvor, während es draußen täglich früher dunkel wird. Zwischen glitzernden Lichtern, den allbekannten Weihnachtshits und dem herrlichen Duft von Zimt, Orangen und Marzipan rauscht die Vorweihnachtszeit an Ihnen vorbei und schon steht Weihnachten vor der Tür. Weiter lesen …

Laserblitze finden Ruß im menschlichen Körper

Mit einer an der Universität Hasselt entwickelten Technik lässt sich die Konzentration von Rußpartikeln in Körperflüssigkeiten und -gewebe feststellen. Diese Teilchen, deren Ursache die Luftverschmutzung ist, gelangen über die Lunge in den Körper. Sie können diverse Krankheiten auslösen wie Infektionen der Atemwege und Krebs. Weiter lesen …

25 Jahre SMS: Nur wenige wollen darauf verzichten

Wurden im Rekordjahr 2012 noch 59,8 Mrd. Kurzmitteilungen verschickt, sank die Zahl im vergangenen Jahr auf 12,7 Mrd. Nachrichten. Das berichtet der Digitalverband BITKOM anlässlich des 25. Geburtstags des Kurznachrichtendienstes. Die weltweit erste SMS wurde am 3. Dezember 1992 in Großbritannien verschickt - von einem Computer an ein Handy. Weiter lesen …

SPD-Chef Schulz: Ich bin aus hartem Holz

Wenige Tage vor dem Parteitag sieht SPD-Chef Martin Schulz den innerparteilichen Streit um seinen Führungskurs als beendet an. "Ich bin aus hartem Holz", sagte Schulz dem "Spiegel". "Sie können davon ausgehen, dass wir nun alle Wallungen hinter uns haben und die Partei geschlossen steht." In Sticheleien seines Stellvertreters Olaf Scholz kann Schulz keine Illoyalität erkennen. Weiter lesen …

Elektroauto-Prämie für Teslas "Model S" gestrichen

Das deutsche Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die Förderung von 4.000 Euro in Form einer Kaufprämie für das Elektroauto "Model S" von Tesla heute, Freitag, von seiner Liste der förderfähigen Modelle gestrichen. Das Amt begründet seine Entscheidung damit, dass das Fahrzeug, das nicht für unter 60.000 Euro zu haben ist, nur mit einem zusätzlichen Komfortpaket erworben werden kann. Tesla indes kritisiert das Vorgehen. Weiter lesen …

DIHK rechnet mit mehr Wachstum

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet mit einer weiteren Belebung der Konjunktur. Das berichtet das Magazin der "Spiegel". Laut des Berichts wird der Verband seine Wachstumsprognose für dieses Jahr um 0,3 Prozentpunkte von 2,0 auf 2,3 Prozent anheben. Weiter lesen …

Nach Amoklauf von München: Polizei stellt Trittbrettfahrern Einsatzkosten in Rechnung

Nach dem Amoklauf von München im Juli 2016 hatte hatten Trittbrettfahrer mit Drohungen in sozialen Netzwerken mehrere Polizeieinsätze ausgelöst. Damals hatte die Polizei angekündigt, die Täter nicht nur strafrechtlich zu verfolgen, sondern ihnen auch die Kosten für die Polizeieinsätze in Rechnung zu stellen. Gegenüber der "Heilbronner Stimme" hat die Polizei nun Bilanz gezogen. Weiter lesen …

Jürgen Vogel ist Fan von der Steinzeit

Jürgen Vogel outet sich als Steinzeit-Fan. "Ich bin fasziniert davon, wie hoch entwickelt Kultur und Sprache in der Jungsteinzeit schon waren", sagte der Schauspieler in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Das hatte ich nicht erwartet: Landläufig denkt man bei Steinzeit ja an Menschen, die in Höhlen leben und außer "Uga Uga" nicht viel artikulieren konnten." Weiter lesen …

Innenpolitiker der Konkurenzparteien fordern AfD-Beobachtung wegen rechter Umtriebe

Angesichts von Bestrebungen einzelner AfD-Politiker, die Partei für die internationale, vom Verfassungsschutz beobachtete "Identitäre Bewegung" zu öffnen, fordern Politiker der Konkurenzparteien von SPD, Union und Grünen Konsequenzen. "Ich war schon immer der Auffassung, dass diese Partei der Rechtspopulisten und Rechtsextremisten vom Verfassungsschutz überwacht werden sollte. In deren Reihen und Führungskadern befinden sich bekanntermaßen auch Nazis und Demokratiefeinde", sagte der SPD-Bundesvize Ralf Stegner dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Marburger Bund kritisiert Bürgerversicherung als unsozial

Der Marburger Bund befürchtet Nachteile für Geringverdiener, sollte unter einer neuen Großen Koalition eine Bürgerversicherung eingeführt werden. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte der Vorsitzende des Ärzteverbandes, Rudolf Henke, alle Umfragen zeigten, dass die Bürger mit dem Gesundheitswesen sehr zufrieden seien. Weiter lesen …

SPD weist CDU-Überwachungsvorstoß rigoros zurück

Nach dem Streit um Bürgerversicherung und Glyphosat verhaken sich SPD und Union vor möglichen Koalitionsverhandlungen auch bei der Inneren Sicherheit. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) lehnte SPD-Innenexperte Boris Pistorius die jüngsten Pläne von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) rigoros ab, die Hersteller internetfähiger Geräte wie Fernseher, Kühlschränke oder auch Autos dazu zu verpflichten, die staatliche Überwachung der Benutzer zu erleichtern. Weiter lesen …

Marburger Bund: Cyberangriffe auf Krankenhäuser nicht ausgeschlossen

Der Marburger Bund warnt vor Cyberattacken auf Krankenhäuser. Der Vorsitzende des Berufsverbandes, Rudolf Henke, sagte im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag): "Auch Medizingeräte und Patientendaten können von Hackerangriffen betroffen sein. Ich glaube, dass in diesem Bereich noch eine ganze Menge getan werden muss, bis das letzte Krankenhaus auf einem Standard ist, der solche Angriffe weitgehend ausschließt." Weiter lesen …

Anonyme Spender, Ehrenwort - Helmut Kohl täuschte 1999 die Öffentlichkeit

Helmut Kohl hat ein großes Geheimnis mit ins Grab genommen: die Namen der anonymen Spender der CDU-Spendenaffäre. Jetzt berichtet ein Insider in einer ARD-Dokumentation des SWR und im SPIEGEL, Helmut Kohl habe bereits seit den 70er Jahren von einem System geheimer Kassen profitiert; sein Ehrenwort, die Namen der Spender nicht zu nennen, sei "absolut unglaubwürdig" gewesen. Demnach hat Helmut Kohl die Öffentlichkeit während der Spendenaffäre getäuscht. Weiter lesen …

Mainz-Hauptbahnhof: Zivilstreife der Polizei wird von gesuchtem Dieb um Spende gebeten

Ein gesuchter Dieb, der am Donnerstagnachmittag einen im Rollstuhl sitzenden Mann bestohlen hatte, hat sich am Freitag die falschen Opfer ausgesucht. Er spricht in der Nähe des Weihnachtsmarktes am Mainzer Hauptbahnhof ohne es zu wissen, eine Zivilstreife der Mainzer Polizei an. Mit einem Klemmbrett und einem Stift in der Hand bittet er die Polizisten um eine Spende. Weiter lesen …

Nikolas Stihl: Neue Koalition muss Mut für eine Agenda 2030 haben

Der Unternehmer Nikolas Stihl, Aufsichtsratschef der Stihl Holding, fordert von einer neuen großen Koalition den Mut für eine "Agenda 2030". In einem Gastbeitrag für die "Heilbronner Stimme" schreibt Stihl: In den anstehenden Verhandlungen mit der SPD muss die Union deutlicher als in den Jamaika-Gesprächen klar machen, was auf dem Spiel steht. Es geht um eine Politik der nachhaltigen Wachstumsvorsorge. Weiter lesen …

Hendricks: Gewaltdrohungen gegen Schmidt völlig inakzeptabel

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnt nach den Gewaltdrohungen gegen Agrarminister Christian Schmidt (CSU) im Glyphosat-Streit vor einem Schaden für die demokratische Kultur in Deutschland. "Die Tatsache, dass er die Geschäftsordnung der Bundesregierung verletzt hat, habe ich öffentlich als `dämlich‘ bezeichnet. Aber niemand wird für mich zum Feind, weil er in einer politischen Sachfrage eine entgegensetzte Auffassung vertritt", schreibt Hendricks in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Adidas-Chef Rorsted erwartet deutlich steigenden Umsatz durch Fußball-WM

Der Vorstandschef von Adidas, Kasper Rorsted, erwartet durch die Fußball-WM in 2018 ein deutlich größeres Geschäft mit Trikots. Das sagte er in einem Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Rorsted wörtlich: "Im Fußball sind wir klarer Marktführer weltweit und sponsern bei der WM im kommenden Jahr elf Mannschaften. Insgesamt rechne ich 2018 mit einem deutlichen Anstieg der Adidas-Trikotverkäufe wegen der WM. Dabei hoffen wir, dass unsere Teams möglichst weit kommen: Mit Deutschland, Spanien und Argentinien rüsten wir ja drei der Favoriten aus." Weiter lesen …

Jugend konservierbar? Londoner Forscher entdecken Alterungsenzym

Die Einschränkung der Aktivität des Ferments RNA-Polymerase III (Pol III) ermöglicht eine Verlängerung des Lebens, schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Dies hat eine internationale Forschergruppe unter der Leitung von Wissenschaftlern des University College London laut einer Pressemitteilung auf der wissenschaftlichen Seite Phys.org herausgefunden. Weiter lesen …

Parteien zeigen sich offen für Änderung des Abtreibungsrechts

Nach dem Vorstoß der SPD-Bundestagsfraktion für eine parteiübergreifende Initiative zur Lockerung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche zeigen sich Linke, Grüne, aber auch FDP und Union kompromissbereit. Der parlamentarische Geschäftsführer der Linken, Jan Korte, sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland": "Wir begrüßen es natürlich sehr, wenn nun auch die SPD aktiv wird und es zu einer interfraktionellen Initiative zur Aufhebung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche kommt, bei dem es sich ja eigentlich um ein Informationsverbot handelt." Weiter lesen …

Größter kommunaler Aktionär rechnet mit steigenden RWE-Dividenden

Essen. Der größte kommunale RWE-Aktionär rechnet mit steigenden Dividenden des Essener Energiekonzerns. Das geht aus dem Wirtschaftsplan der Stadtwerke für den Zeitraum 2018 bis 2022 hervor. "Am Ende der Mittelfristplanung haben wir knapp einen Euro je RWE-Aktie vorgesehen", sagte Guntram Pehlke, der Chef der Dortmunder Stadtwerke DSW21, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Das soll eine Orientierung sein." Weiter lesen …

Designierter SPD-Generalsekretär will Alternativen zum Ortsverein

Der designierte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will die Partei nachhaltig umbauen. "Ich kandidiere nicht dafür, dass alles so bleibt, wie es ist", sagte Klingbeil den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". "Wir müssen die Partei anders strukturieren", forderte der Bundestagsabgeordnete aus Niedersachsen. Dazu gehörten alternative Beteiligungsmöglichkeiten zum klassischen Ortsverein. Weiter lesen …

Kritik aus der Union an Macrons EU-Plänen

In der Frage eines künftigen EU-Etats hat sich Daniel Caspary, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, klar von den Plänen des französischen Präsidenten abgegrenzt. Es brauche zwar neben Umschichtungen mehr Geld für zusätzliche europäische Aufgaben bei der Migration, der Sicherung der Außengrenzen oder der gemeinsamen Verteidigungspolitik, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

Adidas-Chef fordert bei Fußballclubs Obergrenze für Ausgaben

Der Vorstandsvorsitzende von Adidas, Kasper Rorsted, fordert, dass Fußballvereine für ihre Profimannschaft nur ein begrenztes Budget ausgeben dürfen. Im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" sagte Rorsted: "Wir müssen in Deutschland und Europa eine Financial-Fair-Play-Regel im Fußball durchsetzen. Vereine sollten nicht viel mehr Geld ausgeben können, als sie im regulären Geschäft verdienen. So verhindern wir, dass einzelne Klubs eine ganze Liga dominieren." Weiter lesen …

Audi-Chef Stadler: Je länger Regierungsbildung dauert, desto schlechter für unsere Volkswirtschaft

Audi-Vorstandschef Rupert Stadler drängt die Parteien im deutschen Bundestag zur Eile bei der Bildung einer neuen Regierung. Er sagte der "Heilbronner Stimme": "Ich wünsche mir eine schnelle und klare Entscheidung. Je länger es dauert, desto schlechter ist es für unsere Volkswirtschaft. Wir brauchen stabile Rahmenbedingungen und Planungssicherheit." Weiter lesen …

BND installierte Spitzel bei Willy Brandt

Der ehemalige SPD-Chef Willy Brandt wurde in seiner Zeit als Vizekanzler und Außenminister vom Bundesnachrichtendienst (BND) geheimdienstlich umfangreicher überwacht als bislang bekannt. Um ihn und andere führende Sozialdemokraten auszuspionieren, wurde ein Spitzel in der Parteizentrale platziert, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Dokumente aus einem bislang geheimen Nachlass des ersten BND-Chefs Reinhard Gehlen. Weiter lesen …

Bundesrepublikanische Staatsanwaltschaft geht gegen wohltätigen Obdachlosenverein vor

Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Gründer des Kölner Vereins "Little Home", der Mini-Häuser aus Holz baut und an Obdachlose verschenkt. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, verdächtigen die Ermittler den 40-Jährigen der Untreue. Er soll Spenden nicht sachgemäß verwendet haben. Wie die Zeitung berichtet, liegen mehrere Strafanzeigen gegen den Vereinsgründer vor. Weiter lesen …

Weil fordert engere Absprachen in amtierender Bundesregierung

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat eine engere Absprache zwischen Union und SPD in der amtierenden Bundesregierung gefordert. Die drei Parteien "müssen das Land handlungsfähig halten, bis wir eine neue Bundesregierung haben", sagte Weil der Funke-Mediengruppe. "Das würde uns Zeit verschaffen für Gespräche zwischen Union und SPD und zeigen, dass es kein Vakuum gibt." Weiter lesen …

EU-Währungskommissar: Euro hat "demokratisches Defizit"

Der Euro leidet nach Auffassung des EU-Währungskommissars Pierre Moscovici an einem demokratischen Defizit. "Die Entscheidungen, die in der Eurogruppe getroffen werden, sind nicht ausreichend demokratisch legitimiert, weil sie völlig abgeschirmt getroffen werden", sagte Moscovici dem Focus. Deshalb müssten Entscheidungen transparenter werden, forderte der 60-Jährige. Weiter lesen …

Ex-Nato-Generalsekretär droht Deutschland wegen Nord Stream 2 - Kritik an Schröder

Ex-Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat Deutschland scharf wegen seines Festhaltens am Pipeline-Projekt Nord Stream 2 angegriffen - und Altkanzler Schröder kritisiert. "Wenn Deutschland zeigt, dass es gewillt ist, die Sicherheit seiner Nachbarn den eigenen Handelsinteressen zu opfern, sollte es sich nicht wundern, wenn sich diese Länder für die gleiche Vorgehensweise entscheiden - selbst wenn dies Deutschland schadet", sagte Rasmussen der "Bild". Weiter lesen …

Unions-Mittelstandsvereinigung wirbt für Minderheitsregierung

Der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU, Carsten Linnemann (CDU), fordert, eine Minderheitsregierung nicht aus dem Blick zu verlieren. Wenn die große Koalition nicht klappe, sei die Alternative nicht die Neuwahl, "sondern die Minderheitsregierung", sagte Linnemann der "Welt" (Samstag). "Die sollte man dann seriös prüfen." Es dürfe nicht sein, dass sich die Union "jetzt auf Gedeih und Verderb" der SPD ausliefere. Weiter lesen …

Trump bestreitet Abgang von Tillerson

US-Präsident Donald Trump hat einen Abgang oder gar einen Rausschmiss von Außenminister Rex Tillerson bestritten. "The media has been speculating that I fired Rex Tillerson or that he would be leaving soon - FAKE NEWS!", schrieb Trump am Freitag auf Twitter - und gleichzeitig auf Instagram, wo er auch ein Foto von Tillerson und sich veröffentlichte. Weiter lesen …

Erler: "Fußballfans können guten Gewissens nach Russland reisen"

Nach Ansicht des Russlandbeauftragten der geschäftsführenden Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), müssen Fans der deutschen Fußballnationalmannschaft kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie in Zeiten politischer Spannungen zur WM nach Russland fahren. "Das sportliche Großereignis bietet die Chance, Menschen im Sinne der Völkerverständigung zusammen zu bringen. Die Fans sollten sich an Reisehinweise halten und dann die WM genießen", sagte Erler der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

US-Börsen im Minus - Gold wieder stärker

Der Dow hat am Freitag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.231,59 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.640 Punkten im Minus gewesen (-0,25 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.335 Punkten (-0,43 Prozent). Weiter lesen …

Joelina Drews im Interview: „Mein Nachname schreckt viele Menschen ab!“

Die meisten kennen sie als die Tochter von Jürgen Drews, doch Joelina möchte sich von diesem Image emanzipieren - vor allem musikalisch. Im Musikbusiness geht sie deshalb ihren ganz eigenen Weg und zeigt mit der Veröffentlichung ihrer Single "Skybar" sowie der gleichnamigen Remix-EP wie ernst es ihr dabei ist. Anstatt in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten, komponiert und singt sie selbst und das auf Englisch. Um für ihren Traum als Sängerin und Songwriterin erfolgreich zu sein, reist sie um die halbe Welt, versucht von den ganz Großen zu lernen und arbeitet täglich mit Disziplin an sich selbst. Weiter lesen …

Schauspielerin Rois kritisiert Sexismus in ihrer Branche

Schauspielerin Sophie Rois hat Sexismus in ihrer Branche angeprangert. "Prinzipiell ist es so, dass ein Mann, der die Bühne betritt, natürlich mehr wert ist. Das ist die Peniszulage, die man dafür bekommt, wenn man die Bühne betritt", sagte Rois dem Radiosender HR1. "Zum Sexismus in dieser Branche gehört zum Beispiel auch, dass stillschweigend Frauen schlechter bezahlt werden als Männer. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Opec vorerst am Ziel, Marktkommentar

Auch am Tag nach der Entscheidung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und weiterer Produzenten unter Führung von Russland will unter den Akteuren am Ölmarkt keine rechte Euphorie aufkommen. Mit rund 63,50 Dollar je Barrel (159 Liter) befindet sich der Brent-Ölpreis in etwa auf dem Niveau von vor der Opec-Entscheidung. Weiter lesen …

Rheinische Post: Teslas Notwehr

Tesla bekommt nun also keine E-Auto-Prämie mehr. Richtig so, immerhin muss der Steuerzahler keine Luxusautos der Reichen subventionieren. Und vermutlich hätte jeder der 1274 Antragsteller das Auto sowieso gekauft - weil es zeigt, dass man zur Mobilitäts-Avantgarde gehört. Das mag alles stimmen. Weiter lesen …

Berliner Zeitung: Kommentar zur Massenvernichtungswaffe Glyphosat

Es handelt sich bei der Zulassungsverlängerung nicht bloß um einen technokratischen Akt, sondern um eine Grundsatzentscheidung. Sie gilt einer Landwirtschaft, die die Ernährungsprobleme der Welt zu lösen verspricht; die mit Hightech auf dem Acker höchste Ernteerträge verheißt ... In diesem Szenario spielt Glyphosat eine wichtige Rolle. Es wirkt wie eine Massenvernichtungswaffe, die alle natürlichen Grünpflanzen tötet. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2