Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Dezember 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Tierschützer wehren sich gegen Skandalurteil

Ihr Entsetzen über ein Urteil des Landgerichts Heilbronn im Putenprozess von Ilshofen machten Tierschützer auf einer Pressekonferenz der Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz deutlich. "Ist die Gesellschaft so gnadenlos herzlos im Umgang mit fühlenden Tieren geworden, dass man derart mit ihren Helfern umgeht?", sagte Dr. Eisenhart von Loeper, 1. Vorsitzender der Erna-Graff-Stiftung in Stuttgart. Weiter lesen …

Wirtschaftsminister Tiefensee begrüßt positive Halbzeitbilanz der Solarworld Transfergesellschaft

Es waren erfreuliche Zahlen, die MYPEGASUS Geschäftsführer Jan Kiehne bei der gestrigen Pressekonferenz zur Transfergesellschaft Solarworld berichten konnte. Knapp die Hälfte der 480 Beschäftigten sind mittlerweile wieder in Lohn und Brot. Und das, obwohl die Transfergesellschaft in Arnstadt erst am Mitte August diesen Jahres ihre Arbeit aufnahm. Weiter lesen …

Athletensprecherin Kassner: Wir müssen den Sportlern ihren Einfluss bewusst machen

Für Silke Kassner, Athletensprecherin im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), muss als Konsequenz aus dem russischen Dopingskandal zwingend eine Stärkung der Protagonisten des organisierten Sports stehen. "Den Athleten ihre Bedeutung, ihren Einfluss und ihre Gestaltungsmöglichkeiten als Hauptakteure im Sport bewusst zu machen, ist für uns eines der zentralen Projekte der nahen Zukunft." Weiter lesen …

Verbraucherschützer nehmen Rechtsdienstleister ins Visier

Der sogenannte "digitale Marktwächter" der Verbrauchzentralen könnte künftig auch Online-Rechtsdienstleister unter Beobachtung stellen. Ein entsprechender Vorschlag des Berliner Justizsenators Dirk Behrendt (Grüne) stößt beim Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) auf ein positives Echo. "Die Aufgabe der Marktwächter ist die Marktbeobachtung. Weiter lesen …

Alexander Gauland (AfD): Ausgleich mit Russland, statt immer neuer Provokation

Beim Treffen der Nato-Außenminister soll über Reformfortschritte von Ländern, die als offizielle „Aspiranten“ des Bündnisses gelten, gesprochen werden. Dazu zählen u.a. Georgien und Bosnien-Herzegowina. Auch über die Ukraine soll unter diesem Aspekt gesprochen werden. Der AfD-Fraktions- und Parteivorsitzende, Alexander Gauland, warnt vor Bestrebungen, das Bündnis in dieser Richtung zu erweitern: „Die Nato darf kein Anti-Russlandbündnis sein. Ihr Auftrag ist die Gewährleistung von Frieden und Sicherheit ihrer Mitgliedsstaaten. Das aber kann nur im Dialog mit Russland erreicht werden." Weiter lesen …

Deutsche Steuergewerkschaft begrüßt schwarze Liste der Steueroasen

Der "Deutsche Steuer-Gewerkschaft" hat die Einigung der EU-Finanzminister auf eine schwarze Liste begrüßt, aber die Beschränkung auf Drittstaaten außerhalb der EU kritisiert. Das berichtet die Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Zugleich forderte Gewerkschaftschef Thomas Eigenthaler Konsequenzen für solche Unternehmen, die in den aufgeführten Steueroasen Geschäfte machen. Weiter lesen …

„Viertes Reich“? Warum EU-Asylpolitik scheiterte

Die 2015 ausgebrochene Flüchtlingskrise zeigt abermals ganz deutlich, dass sich Europa endgültig in den „alten“ und „neuen“ Teil gespalten hat. Und diese Spaltung ist viel ernsthafter als das Problem wegen der Hunderttausenden Zuwanderer. Auf dem Spiel steht immerhin die Zukunft des Kontinents. Dies berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

SPD-Ost-Experte behauptet: "Staatshörigkeit" sorgt für AfD-Erfolge

Der designierte Ostbeauftragte der SPD, Martin Dulig, konstatiert eine "Staatshörigkeit" vieler Ostdeutscher und sieht darin den Grund für die Wahlerfolge der AfD in den neuen Ländern. "Es herrscht ein anderes Staats- und Demokratieverständnis – nämlich, dass der Staat alles regeln soll. Es gibt eine Staatshörigkeit, die nicht selten zu einer kompletten Verantwortungsübergabe führt", sagte Dulig dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Steinhaus und Brych Weltschiedsrichter des Jahres 2017

Große Anerkennung für die deutschen Unparteiischen: Bibiana Steinhaus und Dr. Felix Brych sind Weltschiedsrichterin und Weltschiedsrichter des Jahres 2017. Diese von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern getroffene Entscheidung gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) am Dienstag bekannt. Weiter lesen …

Lindner widerspricht Kubicki: "Jamaika" kein Thema

In der FDP-internen Debatte über eine Wiederauflage von Jamaika-Verhandlungen hat sich Parteichef Christian Lindner gegen seinen Vize Wolfgang Kubicki gestellt. "Die widersprüchlichen Wahlprogramme von FDP, Grünen und Union werden sich nicht in Luft auflösen. In dieser Wahlperiode ist Jamaika für niemanden mehr ein Thema", sagte Lindner den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

ZdK-Präsident Sternberg gegen Abschaffung des § 219a StGB

Zu der aktuellen Debatte über das Verbot von Werbung für den Schwangerschaftsabbruch teilt der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg mit: "In der aktuellen Debatte über den § 219a des Strafgesetzbuches wird so getan, als gebe es ein Recht auf Schwangerschaftsabbruch und als sei Abtreibung eine medizinische Dienstleistung wie jede andere. Ein Blick in das Gesetz stellt klar, dass das ganz und gar nicht so ist. Das menschliche Leben mit seiner unbedingten Würde muss von seinem Beginn als Embryo bis zum Tod geschützt werden." Weiter lesen …

Klöckner kann sich Nachfolge von Merkel nicht vorstellen

CDU-Vize Julia Klöckner kann sich eine Nachfolge von Angela Merkel nicht vorstellen. Das bekräftigte sie in der n-tv-Sendung "Klamroths Konter". Es wäre unklug, in Koalitionsverhandlungen zu gehen und sich selber zu schwächen. Merkel sei "wirklich die starke Person", machte Klöckner deutlich. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende kritisierte die FDP für den Abbruch der Jamaika-Sondierungen. Die Wahrnehmung der FDP sei eine sehr exklusive und sehr singuläre Wahrnehmung gewesen. Weiter lesen …

NRW-Schulministerin nennt Ergebnisse der IGLU-Studie unbefriedigend

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat größere Anstrengungen zur Verbesserung der Leseleistungen von deutschen Schülern verlangt. Die neuen Ergebnisse der internationalen IGLU-Studie seien unbefriedigend: "Deutschland befindet sich noch immer auf dem Standstreifen und wir müssen noch einen Gang zulegen, um auf die Überholspur zu gelangen", sagte die FDP-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

BDI glaubt an Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) glaubt an Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen. "Wir bedauern, dass beim gestrigen Treffen noch kein Durchbruch erzielt werden konnte. Immerhin beweisen die Verhandler: Fortschritte sind möglich", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag. "Diese Dynamik müssen Brüssel und London in den nächsten Tagen verstärken, um einen Durchbruch zu erzielen." Weiter lesen …

FDP-Vize Kubicki bringt Comeback von "Jamaika" ins Spiel

Kurz vor der Entscheidung der SPD über eine mögliche Fortsetzung der Großen Koalition hat die FDP grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, Gespräche über eine Jamaika-Koalition wieder aufzunehmen. "Eines ist doch klar: Scheitert die GroKo, haben wir eine andere Lage", sagte der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Landgericht Berlin bestätigt Fehler in Kreditverträgen der Volkswagen Bank

Das Landgericht Berlin hat mit Urteil vom 05.12.2017 (Az. 4 O 150/16) entscheiden, dass die Volkswagen Bank in ihren Autokreditverträgen unzureichend und fehlerhaft über Pflichtangaben belehrt, die das Gesetz zum Schutz der Verbraucher zwingend vorschreibt. Das hat zur Folge, dass Verbraucher ihren Autokreditvertrag nicht nur 14 Tage lang, sondern zeitlich unbeschränkt widerrufen können. Weiter lesen …

Arbeit und Schule ignorieren die innere Uhr der Menschen: Schlafmangel ist für viele die Folge

5. Dezember 2017 - Die herkömmlichen Zeitvorgaben vom Arbeitgeber oder Schulbetrieb orientieren sich nicht an den Bedürfnissen der Menschen. Wie der Schlafforscher Hans-Günter Weeß, Leiter der schlafmedizinischen Abteilung des Pfalzklinikums Klingenmünster gegenüber dem Business-/Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 06/2017, EVT 7. Dezember) bestätigte, raubt die dem Schlaf-/Wachrhythmus nicht angepasste Arbeits- bzw. Schulzeit den Menschen wertvollen Schlaf. Weiter lesen …

Biokompatible Tinte mit Bakterien für 3D-Drucker

Forscher der ETH Zürich haben für den 3D-Druck eine biokompatible Tinte mit lebenden Bakterien entwickelt. Mit der Tinte namens "Flink" lassen sich biologische Materialien herstellen, die Giftstoffe abbauen oder hochreine Zellulose für biomedizinische Anwendungen produzieren. In ihrer Arbeit haben die Wissenschaftler die Bakterienarten Pseudomonas putida und Acetobacter xylinum verwendet. Weiter lesen …

Die erotischsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Keine Lust auf “Stille Nacht” – jedenfalls nicht nur? Festtagsstimmung und Erotik schließen einander nicht aus. Zumal man ja gerade jetzt mehr Zeit für heiße Dates hat als sonst. Warum also das Casual Date nicht mal auf einem Weihnachtsmarkt treffen? Das Casual Dating Portal C-Date.de hat die fünf attraktivsten Märkte Deutschlands ausfindig gemacht. Und gibt Tipps für Mitbringsel für alle, die den Abend nicht nur am Getränkestand zum Glühen bringen möchten. Weiter lesen …

Ruhrgebietskonferenz nimmt Gestalt an

NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hat erstmals Einzelheiten zur geplanten großen Ruhrgebietskonferenz bekannt gegeben, zu deren Organisation er von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beauftragt wurde. Es werde nicht eine Großveranstaltung an einem Ort geben, sagte der Minister der "Neuen Westfälischen", sondern unter dem Label "Ruhrgebietskonferenz" werde eine Serie von Konferenzen über die gesamte Landtagsperiode hinweg stattfinden. Weiter lesen …

Lautes Lesen verbessert Gedächtnis entscheidend

Man erinnert sich eher an etwas, wenn man diese Info laut liest, wie Forscher der University of Waterloo herausgefunden haben. Das Sprechen des Textes hilft dabei, dass Wörter ins Langzeitgedächtnis gelangen. Als Produktionseffekt bezeichnet, kommt das Team um Colin M. MacLeod zu dem Fazit, dass die doppelte Aktivität des Sprechens und des Sich-Hörens die positivsten Auswirkungen auf das Gedächtnis hat. Weiter lesen …

Syrien-Abschiebungen: NRW-Integrationsminister bleibt skeptisch

In der Frage möglicher Abschiebungen von syrischen Flüchtlingen in ihr Heimatland bleibt NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) bei seiner abwartenden Haltung: "Wir sind uns einig, dass, wenn es befriedete Gebiete und eine Staatlichkeit in Syrien gibt, auch Rückführungen möglich sind. Dies ist jedoch absehbar nicht der Fall", sagte Stamp der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Erhebliche Preisunterschiede bei Schlüsseldiensten

Bei Schlüsseldiensten gibt es erhebliche Preisunterschiede in den einzelnen Bundesländern. Erstmals haben die Verbraucherschützer in einer bundesweiten Umfrage ermittelt, wie hoch die Kosten für seriöse Schlüsseldienste sind. Auf Initiative der Verbraucherzentrale Brandenburg fragten die Verbraucherschützer aus ganz Deutschland Preise für zwei Situationen ab: Einerseits für eine Tür-Öffnung an einem Wochentag zur normalen Öffnungszeit des Anbieters. Andererseits in einer Ausnahmesituation mitten in der Nacht zu einem Sonntag. Weiter lesen …

Amri-Untersuchungsausschuss kommt

Ein Untersuchungsausschuss zum Fall des Terror-Attentats am Berliner Breitscheidplatz durch den Tunesier Anis Amri ist offenbar ausgemachte Sache. Das berichtet die "Berliner Zeitung" (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf den Parlamentarischen Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte. Nach seinen Angaben hätten sich die Parlamentarischen Geschäftsführer der Parteien am Montagmorgen darauf verständigt, einen solchen Ausschuss einzusetzen. Weiter lesen …

Kevin-Prince Boateng erhält den 1LIVE Sonderpreis

Eintracht-Profi Kevin-Prince Boateng wird am Donnerstag, 7. Dezember 2017, den 1LIVE Sonderpreis entgegen nehmen, wenn die 1LIVE Krone zum 18. Mal in der Bochumer Jahrhunderthalle verliehen wird. Die 1LIVE Krone ist der größte Radiopreis Deutschlands, die Veranstaltung wird am Donnerstag ab 20.15 Uhr live im WDR übertragen. Weiter lesen …

Neuer EU-Agrarplan: Geld nur noch für konkrete Gegenleistungen.

Öffentliches Geld für öffentliche Leistungen auf dem Acker und in der Umwelt: Deutschlands dienstältester Agrarressortchef, Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD), drängt in der Debatte um die Neuordnung der EU-Agrarpolitik auf eine deutliche Kurskorrektur der milliardenschweren Agrarförderung in der Europäischen Union, dies berichtet die Schweriner Volkszeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Weiter lesen …

Geschäftsführende Außenminister will neue USA-Politik

Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) verlangt angesichts gravierender Veränderungen im transatlantischen Verhältnis von Deutschland und Europa eine neue USA-Politik. Die Vereinigten Staaten kämen unter ihrem Präsidenten Donald Trump ihrer Rolle als weltpolitische Gestaltungskraft nur noch "geschwächt" nach, kritisiert Gabriel laut Manuskript für eine Grundsatzrede, die er an diesem Dienstag beim Berliner Forum Außenpolitik der Körberstiftung halten will. Weiter lesen …

Geheimvertrag soll RWE Einfluss auf Tagebau-Kommunen verschaffen

Der Essener Energiekonzern RWE will sich erheblichen Einfluss auf einige vom Braunkohle-Tagebau betroffene Kommunen sichern. Das geht aus dem Entwurf eines Geheimvertrages hervor, der dem WDR vorliegt. Darin räumen die Gemeinden Mönchengladbach, Erkelenz, Jüchen und Titz dem Essener Konzern weitreichende Mitsprachemöglichkeiten in dem geplanten "Zweckverband Tagebaufolge(n)landschaft Garzweiler" ein. Zentrale Aufgabe des Verbandes soll die Gestaltung der Region nach dem Ende des Braunkohle-Tagebaus sein. Weiter lesen …

Deutschtürken: Verhältnis zu Deutschen wird schlechter - Großteil verbittet sich Kritik an Erdogan

Die Spannungen zwischen Berlin und Ankara gehen nicht spurlos an den hier lebenden Türkeistämmigen vorbei. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag von "Panorama - die Reporter" (NDR Fernsehen) zeigt: Ein zunehmender Teil der Deutschtürken entfremdet sich von Deutschland. Eine Mehrheit der Befragten sagt sogar, das Verhältnis zu den Deutschen habe sich im Zuge der Regierungsstreitigkeiten deutlich verschlechtert. Weiter lesen …

Weidel (AfD): Wahl des Sozialisten Mário Centeno zum neuen Eurogruppen-Chef wird zur weiteren Aufweichung der Stabilitätskriterien führen

Die Wahl des portugiesischen Sozialisten Mário Centeno zum neuen Eurogruppen-Chef kommentiert AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel: „Mit Mário Centeno als neuer Chef der Eurogruppe wurde ein fatales Signal gesetzt. Mit dem Portugiesen ist erstmals ein Vertreter eines Staates gewählt worden, das umfangreiche Hilfspakete der EU in Anspruch genommen hat. Als ehemaliger Finanzminister Portugals hat Centeno Sparmaßnahmen im Öffentlichen Dienst zurückgenommen und Steuergeschenke verteilt." Weiter lesen …

Neue Kuratoriumsmitglieder für den Mayor's Fund for London ernannt

Für den Mayor's Fund for London wurden neue Kuratoriumsmitglieder ernannt. Wir sind eine Wohltätigkeitsorganisation zur Förderung sozialer Mobilität, die junge Londoner aus benachteiligten Verhältnissen dabei unterstützt, neue Fähigkeiten zu erwerben und Chancen zu erhalten, um einen sicheren Arbeitsplatz zu finden, auf der Karriereleiter aufzusteigen und um drohender Armut zu entkommen. Weiter lesen …

"Deutsche Umwelthilfe": Auch BMW trickst beim Diesel

Der Dieselskandal weitet sich aus: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft jetzt auch BMW vor, die Abgassoftware manipuliert und illegale Abschalteinrichtungen in die Abgasreinigung seiner Fahrzeuge eingebaut zu haben. Wie der Berliner "Tagesspiegel" und das ZDF-Magazin "Wiso" berichten, ergaben Messungen der DUH, dass die Emissionen von Stickoxiden (NOx) bei einem neuen BMW 320 Diesel bei Messungen auf der Straße bis zu sieben Mal so hoch lagen wie im Labortest nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Weiter lesen …

Kein Durchbruch bei Brexit-Lunch

Das Gespräch zwischen Großbritanniens Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Montag in Brüssel hat keine Lösung gebracht. Es habe "keine komplette Einigung" gegeben, sagte Juncker nach dem Treffen. Er sei jedoch zuversichtlich, dass man im Laufe der Woche eine Einigung erzielen könne. Weiter lesen …

US-Börsen uneinheitlich - Freude über Steuerreform verfliegt

Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Der Dow hat zugelegt, zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.290,05 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,24 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war jedoch der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.635 Punkten im Minus gewesen (-0,10 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.255 Punkten, und damit sogar 1,25 Prozent schwächer. Weiter lesen …

Fatih Akin hat früh am Sinn seines Studiums gezweifelt

Der Filmemacher Fatih Akin hat früh am Sinn seines Studiums gezweifelt: "Vieles an der Uni ging mir auf den Sack, zum Beispiel, dass alles so bürokratisch war", sagte er dem Magazin "Zeit Campus". Gleichzeitig habe er an der Hamburger Kunsthochschule für später gelernt: "Als die Schule vorbei war, habe ich das als große Befreiung erlebt, als wär ich raus aus Alcatraz." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Demonstration der Stärke

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not? Schon die Diktion verrät, dass der Volksmund derlei Weisheit vor langer Zeit geformt hat. Wer auf sein Konto blickt, der findet dies bestätigt. Denn er hat noch lange nicht genügend in der Not, wenn er spart. Schließlich ist der Wegfall der Verzinsung zu kompensieren. Weiter lesen …