Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Angriffe auf AfD-Parteitag und Mitglieder in Hannover

Angriffe auf AfD-Parteitag und Mitglieder in Hannover

Archivmeldung vom 02.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Beim AfD-Parteitag in Hannover ist es am Samstag zu Angriffen von linksradikalen Demonstranten gekommen. Daneben gab es auch friedlichen Protest vor dem Hannover Congress Centrum. "Im Zooviertel kommt es momentan an mehreren Örtlichkeiten zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Wir fordern alle Teilnehmer dringend dazu auf, friedlich zu bleiben und sich deutlich von denen zu distanzieren, von denen die Aktionen ausgehen", so die Polizei.

Später kamen auch Wasserwerfer zum Einsatz. Außerdem gab es Angriffe von Demonstranten auf AfD-Mitglieder. Beispielsweise wurde der AfD-Pressesprecher Christian Lüth "von hinten attackiert" und die Angreifer "von der Polizei in die Flucht geschlagen", so die AfD auf Twitter. Meldungen über einen etwaigen Krankenhausaufenthalt seien jedoch definitiv falsch. Gegen 13 Uhr startete ein Demonstrationszug. Die Beamten schätzten die Teilnehmerzahl auf 6.500 Personen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Neubau auf der Ericusspitze, bezogen September 2011
Impfkritik: Spiegel TV und die alternativen Fakten
Peter I, König von Deutschland (2018), Bürgerlich: Peter Fitzek
Königreich Deutschland - Teil 4: Verwirrung in der Justiz im VAG Verfahren - Die Anhörungsrüge
Termine
KRD-Messe
06889 Lutherstadt Wittenberg
15.09.2018 - 16.09.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige