Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. September 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Studie: Handysicherheit von Standort abhängig

Die Sicherheit eines Handys ist laut einer Studie stark vom Standort des Benutzers abhängig. Die Wahrscheinlichkeit, unfreiwillig ein Schadprogramm herunter zu laden, sei weltweit unterschiedlich, teilte das auf Handysicherheit spezialisierte Unternehmen "Lookout" in San Francisco mit. Zu den besonders gefährdeten Gebieten gehören demnach Russland, die Ukraine und China. Weiter lesen …

Bundesregierung will Aufbauhilfe für syrische Rebellengebiete

Die Bundesregierung erwägt, schon vor einem Sturz des syrischen Machthabers Baschar al Assad mit dem Aufbau neuer Verwaltungsstrukturen in den von den Rebellen kontrollierten Regionen zu beginnen. Entsprechende Pläne werden nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Rahmen der von Deutschland geleiteten, von den sogenannten Freunden Syriens gegründeten Arbeitsgruppe Wirtschaftlicher Wiederaufbau und Entwicklung beraten. Weiter lesen …

Aus für Glühlampe führt zu mehr Elektrosmog in deutschen Haushalten!

Das letzte Stündlein der herkömmlichen Glühlampe hat so gut wie geschlagen: Seit Montag ist die vierte von insgesamt fünf Stufen des Herstellungsverbotes von Glühlampen in der Europäischen Union und somit auch in Deutschland in Kraft. Ab sofort dürfen herkömmliche "Glühbirnen" mit der Energieeffizienzklasse C nicht mehr in den Handel gebracht werden. Bisher war das Verbot nur auf Lampen mit bestimmter Watt-Zahl beschränkt. Wer künftig nicht im Dunkeln sitzen möchte, dem bleibt nun die Möglichkeit sich entweder die Restbestände, die auch nach dem Stichtag noch im Verkauf bleiben dürfen, zu sichern oder aber auf Energiesparlampen umzusteigen. Weiter lesen …

Rechte und Pflichten bei der Teilzeitarbeit

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei berufstätigen Müttern ist ein gesellschaftlicher Dauerbrenner – in den Medien und sicher auch an so manchem heimischen Küchentisch. Fakt ist: 2010 waren von Männern und Frauen mit minderjährigen Kindern knapp 70 Prozent der Mütter in Teilzeit beschäftigt. Daher rücken die Bedingungen für Teilzeitbeschäftigungen besonders für Frauen mit Familie verstärkt in den Vordergrund. Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung liefert einen Überblick. Weiter lesen …

Hessens Europaminister fordert Klage gegen die EZB

Hessens Europaminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) hat die Bundesregierung aufgefordert, die Europäische Zentralbank (EZB) vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zu verklagen. Hintergrund ist die Ankündigung von EZB-Präsident Mario Draghi, Anleihen finanzschwacher Euro-Länder in unbegrenztem Ausmaß aufzukaufen. "Draghi bastelt an einer gigantischen Finanzblase in Europa und bringt somit den Euro als Ganzes in Gefahr", sagte Hahn "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Führungskräfte unterstützen Bundesbank-Präsident

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann ist im Rat der Europäischen Zentralbank weitgehend isoliert. Doch in der deutschen Öffentlichkeit genießt er mit seiner ablehnenden Haltung gegenüber Anleihekäufen durch die Notenbank dennoch weiterhin große Sympathien. Dies zeigt auch das Ergebnis einer Umfrage der "Welt" (7. September) und der Unternehmensberatung Roland Berger unter 224 Führungskräften der Wirtschaft, dem sogenannten "Leaders Parliament". Weiter lesen …

Umfrage: Sexuelles Verlangen steigt mit dem Einkommen

Das sexuelle Verlangen eines Menschen steigt laut der Umfrage einer Online-Partnervermittlung angeblich mit dem Einkommen. Laut der Erhebung von eDarling unter 20.000 Mitgliedern sei ein kontinuierlicher Anstieg des Anteils stark sexuell Motivierter über die höheren Einkommensgruppen festzustellen. Weiter lesen …

Quantenteleportation über 143 Kilometer

Physiker der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben mit einem Quantenteleportations-Experiment zwischen zwei kanarischen Inseln einen neuen Distanzrekord erzielt. Das Experiment ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Satelliten-basierte Quantenkommunikation. Die Ergebnisse erscheinen aktuell im renommierten Fachmagazin "Nature" (Advance Online Publication/AOP). Weiter lesen …

Wärmekamera macht Alkoholkonsum sichtbar

Noch ist die Erkennung von Betrunkenen per Kamera Zukunftsvision, doch ihre baldige Umsetzung scheint möglich: Griechische Forscher haben eine Software entwickelt, die zeigen soll, ob eine Person zuviel des Guten erwischt hat - und zwar "objektiv" und rein auf Grundlage der Temperaturmessung bestimmter Teile des Gesichts, wie sie in der Zeitschrift "International Journal Electronic Security and Digital Forensics" ausführen. Weiter lesen …

Bluetooth-Handschuh fungiert als Telefonhörer

Der italienische Hardwarehersteller Hi-Fun hat auf der Internationalen Funkausstellung Berlin (IFA) einen Bluetooth-fähigen Handschuh namens "Hi-Call" präsentiert, der als Hörer für Mobiltelefone verwendet werden kann. Das Mikrofon befindet sich am kleinen Finger, der Lautsprecher am Daumen. Tasten auf Höhe des Handgelenks erlauben es, Telefongespräche anzunehmen oder den Hörer aufzulegen. Die Handschuhe werden zwar in Paaren verkauft, die Elektronik befindet sich aber jeweils nur in einem der wärmenden Überzieher. Ab Anfang Oktober sind die Handschuhe in Europa erhältlich. Weiter lesen …

Studie: Gespräche beim Sex machen glücklicher

Gespräche beim Sex haben einer Studie zufolge einen positiven Einfluss auf die persönliche Zufriedenheit mit dem Liebesleben. "Selbst wenn man nur ein wenig Angst vor den Gesprächen hat, beeinflusst das ob und wie man kommuniziert und damit auch die direkte Zufriedenheit", sagte Elizabeth Babin, Forscherin der Cleveland State University. Weiter lesen …

Unternehmenswandel dank Kreativwirtschaft - Vom Geschäft mit dem Insekt

Letzten Samstag fand die Kunstaktion „Fliegen retten in Deppendorf“ statt, initiiert von einem Bielefelder Unternehmen für Insektenschutzmittel. Dr. Hans-Dietrich Reckhaus ist Insektenbekämpfer, gleichzeitig setzt er sich aber für die Rettung dieser Tiere und für die Kultivierung von insektenfreundlichen Lebensräumen ein. Wie die Kunst einen Unternehmenswandel in Gang setzen kann, zeigt seine Geschichte im Kontext der Kreativwirtschaft. Eine scheinbar absurde Aktion zwischen Kunst und Wirtschaft wurde real – der Werbegag wurde nicht bestätigt. Die Kraft der Kunst drehte nicht nur die Insektenwelt auf den Kopf, sondern auch die des deutschen Unternehmers Dr. Hans-Dietrich Reckhaus. Dieser investiert nun in eine neue Unternehmensphilosophie für den ökologischen Ausgleich. Weiter lesen …

SPD-Haushälter: Merkel duldet EZB als "Ersatzregierung"

Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, hält die demonstrative Zurückhaltung der Bundesregierung zu der erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Kauf von Staatsanleihen angeschlagener Eurostaaten für unglaubwürdig. "Die Bundeskanzlerin und der Finanzminister sollten mit dem Theater aufhören", sagte Schneider "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Free HTML5 Video Player and Converter: Windows-Freeware von DVDVideoSoft bereitet Videos auf die HTML5-Welt vor

Auf Wiedersehen Flash, Hallo HTML5. Die Online-Welt ist in Bewegung und stellt die Präsentation von Videos in den Web-Browsern zunehmend auf das moderne HTML5 um. DVDVideoSoft stellt das passende Gratis-Tool zur Verfügung. Mit dem kostenlosen "Free HTML5 Video Player and Converter" lassen sich Videos in zahllosen Formaten in HTML5-kompatible Formate konvertieren und dann mit Player in die eigene Homepage einbinden. Weiter lesen …

Counter Strike-Fans im Fadenkreuz der Datendiebe: Bitdefender warnt vor gefälschten Registration Keys

Antivirusexperte Bitdefender deckte kürzlich ein unvorteilhaftes Tauschangebot an Counter Strike (CS)-Fans auf: Um einen mutmaßlich kostenlosen Registration Key für die neueste CS-Version „Global Offensive (GO)“ zu erlangen, sollen Gamer persönliche Informationen preisgeben. Die abgefragten Daten der CS-Nutzer können die Internetgauner anschließend speichern und für lukrative Marketingzwecke weiterverkaufen. Als Plattform für ihren Datenraub nutzen die Cybergangster eine gefälschte Kopie der renommierten Webseite Gamekeyz. Weiter lesen …

SPD will Wahlkampf mit "Fortschritt 2020" machen

Die SPD will im Bundestagswahlkampf einen Schwerpunkt auf die Wirtschaftspolitik legen. Unter dem an die Agenda 2010 erinnernden Titel "Fortschritt 2020" haben der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hubertus Heil und fünf weitere Autoren ein wirtschaftspolitisches Programm erarbeitet. Das Papier, das der "Welt" vorliegt, soll am heutigen Donnerstag präsentiert und Teil des Wahlkampfprogramms werden. Weiter lesen …

ESM-Prozess: Befangenheitsantrag gegen Karlsruher Verfassungsrichter

Wenige Tage vor der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über das Gesetz zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) wird das Verfahren durch einen Befangenheitsantrag belastet. Wie die "Welt" am Donnerstag berichtet, richtet sich der Eilantrag der Privatklägerin Sarah Luzia Hasse-Reusing aus Wuppertal ausgerechnet gegen den Berichterstatter im ESM-Verfahren, Professor Peter M. Huber. Weiter lesen …

Ex-EZB-Chefökonom verlangt Reformen von Problemländern

Kurz vor der entscheidenden Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag hat der frühere EZB-Chefökonom Jürgen Stark davor gewarnt, das Mandat der EZB noch weiter zu überdehnen. "Der politische Druck auf die Notenbank ist massiv", kritisierte Stark am Donnerstag in einem Gastbeitrag in der "Welt". "Schlimmer noch: Der EZB-Rat scheint mehrheitlich bereit, diesem Druck unter Missachtung seines Kernauftrags und der Unabhängigkeit nachzugeben." Weiter lesen …

Mehdorn will Berliner Flughafen-Chef Schwarz entmachten

Im Chaos um die erneut verschobene Eröffnung des Hauptstadt-Flughafens BER hat Airberlin-Chef Hartmut Medorn unmittelbar vor der Sitzung des Aufsichtsrates am Freitag eine Entmachtung von Flughafenchef Rainer Schwarz gefordert. In einem Brief an den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der der "Bild-Zeitung" vorliegt, fordert Mehdorn einen radikalen Umbau des Flughafen-Managements. Weiter lesen …

Israel beschwert sich über geplantes U-Boot-Geschäft mit Ägypten

Die israelische Regierung hat sich auf höchster politischer Ebene bei der Bundesregierung über die geplante Lieferung von zwei deutschen U-Booten (Typ 209) nach Ägypten beschwert. Das berichtet die "Bild-Zeitung". Ein hochrangiger Offizieller der israelischen Regierung sagte "Bild": "Wir sind darüber sehr besorgt. Das Ägypten von heute ist ein anderes Ägypten als unter Präsident Hosni Mubarak." Weiter lesen …

Rufe nach "Abwrackprämie" für Fahrräder

Bei den Grünen werden Rufe nach einer "Abwrackprämie" für Fahrräder laut. "Auf kommunaler Ebene wäre eine solche Prämie durchaus sinnvoll", sagte der verkehrspolitische Sprecher Stephan Kühn der "Welt". Denkbar wäre ein Betrag von 50 Euro für Altfahrräder. Ziel wäre es, den Radverkehr in Deutschland zu stärken und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Weiter lesen …

Euro-Zone peilt Mindestsatz bei der Körperschaftsteuer an

In der Europäischen Währungsunion gibt es Pläne, einen einheitlichen Mindestsatz bei der Unternehmensbesteuerung einzuführen. Entsprechende Überlegungen würden die vier Präsidenten Herman Van Rompuy (Europäischer Rat), José Manuel Barroso (EU-Kommission), Jean-Claude Juncker (Eurogruppe) und Mario Draghi (Europäische Zentralbank) im Zusammenhang mit der geplanten Reform der Eurozone anstellen, sagten EU-Diplomaten dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Fraktionsklausur: Brüderle beschwört "Korpsgeist" der FDP

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat zum Auftakt der Fraktionsklausur der Freidemokraten in Mainz den "Korpsgeist" der FDP beschworen. "Wir haben keine Personaldebatten, wir führen Sachdebatten und haben einen guten Korpsgeist, wie es sich ein Jahr vor einer Bundestagswahl gehört. Wir wollen gemeinsam gewinnen", sagte Brüderle am Mittwoch. Seine Partei sei überzeugt davon, dass die schwarz-gelbe Regierungskoalition "erneut den Auftrag der Wähler" bekomme, so der FDP-Politiker mit Blick auf die im Herbst des kommenden Jahres anstehende Bundestagswahl weiter. Weiter lesen …

Zuschussrente: CDU-Gesundheitsexperte Spahn fordert breite Debatte

Im Streit um die Zuschussrente hat der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Jens Spahn (CDU), eine breite Debatte gefordert. Es gehe hier doch am Ende um Sachfragen, "in denen es einer Volkspartei gut tut, differenzierte Debatten auch mal auszuhalten, ja sie aktiv voranzubringen", sagte Spahn dem "Handelsblatt". "Ursula von der Leyen ist eine gute und beliebte Ministerin und hat unsere volle Unterstützung", fügte Spahn hinzu. Weiter lesen …

ProSiebenSat1 gründet Internetfirma

Angesichts der schwächelnden Werbekonjunktur forciert ProSiebenSat1 seine Anstrengungen, die digitalen Zusatzgeschäfte möglichst schnell auszubauen. Deutschland größter Fernsehkonzern gründet nun in Berlin ein Unternehmen, um neue digitale Erlösquellen zu erschließen. "Mit unserem neuen Gemeinschaftsunternehmen Covus Ventures, an dem wir mit 51 Prozent beteiligt sind, wollen wir unser digitales Geschäft weiter ausbauen", sagte Christian Wegner, Vorstand für das Digitalgeschäft, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Spaniens Ministerpräsident Rajoy setzt auf rasche Anleihekäufe durch EZB

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy setzt in der Wirtschafts- und Finanzkrise seines Landes auf eine möglichst rasche Hilfe der Europäischen Zentralbank (EZB) durch Ankäufe spanischer und italienischer Staatsanleihen. "Es ist jetzt besonders wichtig, dass sich die ganzen Unsicherheiten um den Euro auflösen und wir uns wieder zu vernünftigeren Zinsen finanzieren können", sagte Rajoy der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

DFB-Kapitän Lahm gibt WM-Titel als Ziel aus

Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Philipp Lahm, hat mit Blick auf die 2014 stattfindende Fußball-WM in Brasilien den Weltmeisterschafts-Titel als Ziel ausgegeben. "Unser Ziel kann es doch mit dieser Vergangenheit nur sein, 2014 Weltmeister zu werden. Wir können uns nicht hinstellen und sagen, wir wollen ins Viertelfinale. Nein, wir wollen Weltmeister werden", erklärte Lahm im Gespräch mit der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Flugbegleiter-Streik am Freitag: Lufthansa streicht zwei Drittel ihrer Flüge

Die Lufthansa muss wegen des für den kommenden Freitag angekündigten Streiks der Flugbegleiter zwei Drittel ihrer Flüge streichen. Dies sagte ein Lufthansa-Sprecher laut übereinstimmenden Medienberichten am Mittwochabend. Demnach hoffe die Fluglinie, dass sie ein Drittel ihrer Flüge anbieten könne. Dazu zählten insbesondere Flüge von Regionalpartnern, die nicht bestreikt werden sollen sowie Langstreckenflüge. Fluggäste können sich auf der Internetseite der Lufthansa über die gestrichenen Flüge informieren. Weiter lesen …

Mindestens zwei Tote nach schwerem Erdbeben in Costa Rica

Bei dem schweren Erdbeben in Costa Rica sind am Mittwoch mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Dies teilte die Katastrophenschutzbehörde CNE auf einer Pressekonferenz mit. Demnach sei eine 55-Jährige in der Provinz Guanacaste im Nordwesten des Landes, in der das Epizentrum des Bebens lag, an Herzversagen gestorben. Ein Bauarbeiter sei außerdem bei dem Zusammensturz eines Gebäudes getötet worden, so die Katastrophenschutzbehörde weiter. Weiter lesen …