Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. September 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Manchester United macht 29 Millionen Euro Gewinn

Der englische Rekordmeister Manchester United hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 29 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies teilte der Verein am Dienstag mit. Demnach sank der Gesamterlös zwar um 3,3 Prozent auf rund 398 Millionen Euro, den Gewinn schraubten die "Red Devils" allerdings um 79,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach oben. Weiter lesen …

Linkspartei schlägt Filmregisseur Andreas Dresen als Brandenburger Verfassungsrichter vor

Der Filmregisseur Andreas Dresen soll nach dem Willen der Linkspartei in Brandenburg Verfassungsrichter werden, berichtet die Tageszeitung »neues deutschland« (Mittwochausgabe). »Wir sind uns sicher, dass Andreas Dresen mit seinem besonderen Gespür für Menschen und ihre Schicksale, Entscheidungen des Brandenburger Verfassungsgerichtes maßgeblich mit prägen wird«, begründete Christian Görke, Linksfraktionschef im Brandenburger Landtag, den Vorschlag gegenüber dem Blatt. Weiter lesen …

Grünen-Chefin Roth fordert sofortige Auflösung des MAD

Heftige Kritik an der Arbeit der Nachrichtendienste, verbunden mit der Forderung nach einer sofortigen Auflösung des Militärischen Abschirmdienstes (MAD), hat die Vorsitzende der Grünen, Claudia Roth, geübt. In einem Interview für die Online-Ausgabe der "Leipziger Volkszeitung" forderte sie zugleich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dazu auf, angesichts des Versagens der Dienste in der NSU-Affäre die Verantwortung zu übernehmen. Weiter lesen …

Claudia Roth ist empört über öffentlichen "Rosenkrieg" im Hause Wulff

Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat heftige Kritik am Verhalten des ehemaligen Bundespräsidentenpaars Christian und Bettina Wulff geübt. In einem Interview für die Online-Ausgabe der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwoch) sagte sie: "Ich will nicht wissen, wie das Privatverhältnis von Christian Wulff und Bettina Wulff ist. Ich will nicht diesen Rosenkrieg erleben müssen. Das wirft noch einmal ein besonderes Licht auf dieses Paar." Weiter lesen …

FDP: Entscheidung der Techniker Krankenkasse ist wichtiges Zeichen für Wettbewerb

Heinz Lanfermann, gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, sieht die Entscheidung der Techniker Krankenkasse, im kommenden Jahr eine Prämie an ihre Mitglieder auszuschütten, als ein wichtiges Zeichen für den Wettbewerb unter den Kassen. "Für einen funktionierenden Wettbewerb zwischen den gesetzlichen Krankenkassen spielt neben dem Leistungsangebot und der Qualität auch der Preis eine zentrale Rolle", erklärte Lanfermann am Dienstag in Berlin. Weiter lesen …

NRW-DGB-Chef Andreas Meyer-Lauber ist angesichts des Armutsberichts "wütend" und fordert stärkere Belastung von Reichen

NRW-DGB-Chef Andreas Meyer-Lauber fordert Konsequenzen aus dem Armutsbericht der Bundesregierung. Dass die Schwere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderklafft, mache ihn "wütend", sagte er der in Essen erscheinenden Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (NRZ,Mittwochausgabe). "Andererseits bestätigt das unsere Auffassung, dass die Wohlhabenden stärker zur Verantwortung gezogen werden müssen." Weiter lesen …

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz warnt SPD vor Populismus in der Eurokrise

18. September 2012 - Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) mahnt seine Partei zu Besonnenheit in der Eurokrise. "Populismus ist immer ein schlechter Ratgeber", sagte Scholz dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 10/2012, EVT 20. September) mit Blick auf das öffentliche Erscheinungsbild seiner Partei. "Der Versuchung einer linkspopulistischen Volte sollten wir widerstehen". Zugleich betonte er, dass es derzeit keine Oppositionspartei in Europa gebe, "die in der Krise so vernünftig agiert wie die SPD". Weiter lesen …

Microsoft gibt Preise für neue Office-Version bekannt

Die Softwareschmiede Microsoft hat die Preise für die neue Office-Version bekannt gegeben. Die kleinste Ausgabe von Office 2013, die "Home and Student"-Variante, wird 140 Euro kosten, teilte das Unternehmen auf seiner französischen Internetseite mit. Dieses Paket enthält die Programme Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Mit 270 Euro schlägt die "Home and Business"-Version zu Buche, die zusätzlich den E-Mail-Client Outlook beinhaltet. Weiter lesen …

Fußball: Hoffenheim-Keeper Wiese muss zwei Wochen pausieren

Der Torhüter von 1899 Hoffenheim, Tim Wiese, muss voraussichtlich die nächsten zwei Wochen verletzungsbedingt pausieren. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, zog sich der Schlussmann in der Partie gegen den SC Freiburg, die die Sinsheimer am Sonntag mit 3:5 verloren hatten, einen Muskelfaserriss im rechten Adduktorenbereich zu. Dies habe eine Untersuchung beim Mannschaftsarzt von Hoffenheim ergeben. Weiter lesen …

Müller neuer Manager bei 1899 Hoffenheim

Der Ex-Manager des FC Schalke 04, Andreas Müller, ist zum neuen Manager des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim ernannt worden. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Der 49-Jährige übernimmt die Position von Markus Babbel, der damit auf eigenen Wunsch künftig ausschließlich als Cheftrainer tätig sein wird. Müller wird das neue Amt bereits in dieser Woche antreten, seine offizielle Vorstellung ist für Donnerstag geplant. Weiter lesen …

Versorgungswerke geraten in finanzielle Bedrängnis: Renten von rund 800.000 Freiberuflern in Gefahr

Ärzte, Apotheker, Anwälte und Steuerberater müssen sich auf drastische Kürzungen ihrer Altersvorsorge einstellen. Rund 800.000 Freiberuflern in Deutschland, die einer Kammer angehören, stehen nach Informationen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 10/2012, EVT 20. September) Senkungen ihrer Renten bevor. Die rund 90 berufsständischen Versorgungswerke, die die Renten für die Freiberufler garantieren, haben aufgrund der niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt gravierende Finanzierungsprobleme. Weiter lesen …

DFB weist Huszti-Einspruch gegen Gelb-Rote Karte zurück

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Einspruch des Fußballers Szabolcz Huszti von Hannover 96 gegen seine Gelb-Rote Karte als unzulässig zurückgewiesen. "Im vorliegenden Fall ist ein Irrtum des Schiedsrichters nicht ersichtlich, vielmehr hat er regelkonform entschieden", hieß es in der Urteilsbegründung des DFB-Sportgerichts vom Dienstag. Weiter lesen …

Viele Rettungseinsätze - DLRG-Sommerbilanz: Mehr tödliche Badeunfälle in den Sommerferien

In diesem Jahr sind in deutschen Gewässern 268 Menschen ertrunken, 38 (-12,4%) weniger als im Vorjahr. Das ist der niedrigste Stand seit Erhebung der Sommerbilanz. In den Sommerferien stieg hingegen die Zahl der Todesfälle durch Ertrinken verglichen mit 2011 um 19 auf 136 (+6,2%). Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Dienstag in Bad Nenndorf bekannt. Weiter lesen …

Studie: Schweizer sind am reichsten

Die Schweizer sind im weltweiten Vergleich am reichsten. Wie die Studie "Global Wealth Report" des Versicherungskonzerns Allianz heraus fand, betrug das Gesamtvermögen des Landes im Jahr 2011 1654 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Weiter lesen …

Benzinpreis pendelt sich bei 1,70 Euro

Die Kraftstoffpreise in Deutschland verharren derzeit auf einem viel zu hohen Niveau. Wie die aktuelle ADAC Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten ergeben hat, pendelt sich der Benzinpreis bundesweit bei rund 1,70 Euro ein. Angesichts des Rohölpreises (Sorte Brent) von rund 114 Dollar und dem spürbar gestärkten Euro sind die aktuellen Preise nach Ansicht des ADAC klar überhöht. Weiter lesen …

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke im Internet Explorer

Das Bonner Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke im Microsoft-Browser Internet Explorer. Betroffen seien IT-Systeme, die den Internet Explorer in den Versionen 7 oder 8 unter dem Betriebssystem Microsoft Windows XP, sowie in den Versionen 8 und 9 unter Microsoft Windows 7 verwenden, teilte das Amt mit. Die Schwachstelle werde laut dem BSI bereits in gezielten Angriffen ausgenutzt. Weiter lesen …

Album-Charts: Billy Talent landen Golderfolg

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold: Dieser Spruch trifft bei Billy Talent in dieser Woche besonders zu. Den kanadischen Alternative-Rockern überkommt auf ihrer neuen Scheibe eine "Dead Silence", mit der sie aus dem Stand die Spitze der media control Album-Charts erobern. Fans können sogar doppelt jubeln, denn Benjamin Kowalewicz & Co. werden ihre garantiert nicht leisen Hits im Herbst auf einer großangelegten Deutschland-Tour zum Besten geben. Weiter lesen …

614 000 Tonnen Kaffee im 1. Halbjahr 2012 importiert

Im ersten Halbjahr 2012 wurden nach vorläufigen Ergebnissen 614 000 Tonnen Kaffee mit einem Warenwert von 2,0 Milliarden Euro nach Deutschland importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der diesjährigen Fachmesse für Kaffee, Tee und Kakao "COTECA Hamburg" vom 20. bis 22. September weiter mitteilt, stiegen damit die Importe von Kaffee gegenüber dem ersten Halbjahr 2011 mengenmäßig um 1,5 %. Wichtigster Kaffeelieferant Deutschlands war im ersten Halbjahr 2012 Vietnam mit 171 000 Tonnen, gefolgt von Brasilien mit 154 000 Tonnen. Weiter lesen …

Grönlands Premierminister Kuupik Kleist: "Europäer müssen sich beeilen" bei der Erschließung von Rohstoffen in der Arktis

Grönlands Premierminister Kuupik Kleist fordert von Europa mehr Engagement bei der Erschließung der riesigen Rohstoff-Vorkommen auf seiner Arktis-Insel. "Die EU-Kommission ist erpicht darauf, die Zusammenarbeit mit uns zu intensivieren", sagte Premier¬minister Kleist im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 10/2012, EVT 20. September). "Aber wenn es um tatsächliche Investitionen von EU-Unternehmen bei uns geht, sehen wir noch immer nicht viel Aktivität. Die Europäer müssen sich beeilen." Die Volksrepublik China sei bereits kurz davor, "in Grönland einen Fuß in die Tür" zu bekommen. Weiter lesen …

Kein Verkauf von Doktortiteln in Ufologie!

Ein Internetportal darf keinen Handel mit Gutscheinen für scherzhafte Ehrendoktor- und Professorentitel treiben. Dies entschied nach Mitteilung der D.A.S. das Verwaltungsgericht Berlin. Ein Portal hatte Rabattgutscheine vertrieben, mit denen man sich in den USA kirchliche Titel ausstellen lassen konnte – z. B. Ehrendoktortitel für Ufologie oder Engeltherapie. Einige der Fächer hatten jedoch Ähnlichkeit mit echten Hochschulfächern – z. B. „Psychic Sciences“. Weiter lesen …

3D-Druck lehrt Industrie das Fürchten

Zunehmend günstige und leistungsfähige 3D-Drucker können sich in Zukunft zur ernsthaften Bedrohung für viele Sparten der produzierenden Industrie entwickeln. Wenn jedes Produkt mit kostengünstigen 3D-Scannern und -Druckern repliziert werden kann, drohen den Herstellern enorme Verluste, wie der Economist berichtet. Experten halten einen Abwehrkampf im Namen des geistigen Eigentums, ähnlich wie ihn die Musikindustrie gegen illegale Downloads führt, auch im Bereich der 3D-Piraterie für möglich. Erste Gerichtsverfahren um veröffentlichte "Baupläne" haben bereits stattgefunden. Weiter lesen …

NASA-Plan: Hitzeschild aus außerirdischem Gestein

NASA-Forscher werden kommende Woche testen, ob Gestein von Mond, Mars oder Asteroiden zur Herstellung von Hitzeschilden für Raumschiffe geeignet ist. Das würde kosteneffizientere Weltraummissionen ermöglichen. Denn derzeit müssen Raumfahrzeuge, die sicher auf die Erde zurückkehren sollen, schon beim Start einen schweren Hitzeschild mitführen und brauchen dadurch stärkere Raketen, um den blauen Planeten überhaupt einmal verlassen zu können. Hier ergeben sich Einsparungspotenziale, falls sich Hitzeschilde aus Regolith, lockerem Oberflächenmaterial anderer Himmelskörper also, als gangbare Alternative erweisen. Weiter lesen …

Liebe ist Ansichtssache: So sehen die Traumpartner der Deutschen aus

Hugh Jackman und Megan Fox - so oder so ähnlich sehen die Idealtypen laut einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage von PARSHIP (www.parship.de) aus. Die Studie von Europas führender Online-Partneragentur unter mehr als 1.000 Personen zwischen 18 und 65 Jahren zeigt, was die Deutschen attraktiv finden. Dabei ist Aussehen vor allem eine Formsache: Mit 61 Prozent landet eine schlanke Figur sowohl bei Männern als auch bei Frauen unter den drei wichtigsten Attraktivitätsmerkmalen. Weiter lesen …

Klarstellung:von Mark Medlock zum Konzert vom 15.09.2012 in Gotha/Tüttleben

Vor dem Hintergrund der Vorkommnisse im Rahmen des Konzertes von Mark Medlock am 15.09.2012 in Gotha/Tüttleben ist es dem Künstler ein Anliegen, folgende Erklärung abzugeben: "Bei dem Konzert in Gotha/Tüttleben am letzten Samstag wurde ich während meines Konzertes von einigen Gästen der Veranstaltung mit übelsten rassistischen Anfeindungen und herabwürdigenden Schmähungen konfrontiert. Das alles hat mich sehr verletzt." Weiter lesen …

Hunderte Brandopfer bei KIK-Zulieferer in Pakistan

Das Unternehmen Ali Enterprises in Karachi, bei dessen Brand letzte Woche fast 300 Menschen starben, hat Jeans für den Billigeinzelhändler KIK produziert. Ungefähr 650 Beschäftigte arbeiteten in der Fabrik als letzten Dienstag das Feuer ausbrach. Verschlossene Notausgänge, vergitterte Fenster und versperrte Treppenhäuser führten dazu, dass fast die Hälfte der ArbeiterInnen starb. Weitere verletzten sich, als sie vom obersten Stockwerk des Gebäudes sprangen. Weiter lesen …

BIBB-Präsident: Lehre vor dem Studium lohnt sich fast immer

Der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung, Friedrich Hubert Esser, rät Abiturienten zu einer Ausbildung vor dem Studium. "Eine Lehre lohnt sich fast immer", sagte Esser in einem Interview des Familienmagazins "Focus-Schule". Nur wer schon im Gymnasium wisse, dass er eine Hochschullaufbahn einschlagen wolle, sollte direkt ins Studium einsteigen. Eine berufliche Ausbildung fördere die Persönlichkeitsentwicklung. Weiter lesen …

7,3 Millionen schwerbehinderte Menschen leben in Deutschland

Zum Jahresende 2011 lebten rund 7,3 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das rund 187 000 oder 2,6 % mehr als am Jahresende 2009. 2011 waren somit 8,9 % der gesamten Bevölkerung in Deutschland schwerbehindert. Etwas mehr als die Hälfte (51 %) der Schwerbehinderten waren Männer. Als schwerbehindert gelten Personen, denen von den Versorgungsämtern ein Grad der Behinderung von 50 und mehr zuerkannt und ein gültiger Ausweis ausgehändigt wurde. Weiter lesen …

Bundesländer fordern Maut in Form einer "Infrastrukturabgabe"

Die Bundesländer diskutieren, bundesweit eine "Infrastrukturabgabe" einzuführen. Mit der Abgabe erhoffen sie sich, jährlich bis zu sechs Milliarden Euro extra für die Verkehrsinfrastruktur einzunehmen. Das geht aus einer Beschlussvorlage für die Verkehrsministerkonferenz Anfang Oktober in Cottbus hervor, die dem "Handelsblatt" vorliegt. "Die Sicherstellung einer leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur als Element der Daseinsvorsorge erfordert neue Finanzierungswege", heißt es zur Begründung in der Vorlage. Weiter lesen …

EU droht Handelsstreit mit Norwegen

Die EU und Norwegen steuern auf einen Handelsstreit zu. Völlig überraschend hat das Königreich die Zölle auf Hortensien aus der EU von null auf 72 Prozent angehoben, berichtet das "Handelsblatt". Bei bestimmten Käsesorten drohen Erhöhungen von rund 250 Prozent. Vor allem Dänemark, Deutschland und die Niederlande sind betroffen. Weiter lesen …

Bayerns Finanzminister Söder erwartet im Bundestagswahlkampf Streit um Steuern

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) erwartet vor der Bundestagswahl im kommenden Jahr einen Streit um die Steuern. "SPD und Grüne haben Besteuerungsprogramme beschlossen, die die Bürger zusammen mit rund 25 Milliarden Euro zusätzlich belasten - von der Vermögensteuer über die Erbschaftsteuer, Grundsteuer und so weiter", sagte Söder in einem Interview mit der Illustrierten "Bunte". Weiter lesen …

Westerwelle für europäische Integration als Antwort auf Euro-Krise

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat mehr europäische Integration als Antwort auf die Euro-Krise gefordert. "Die europäische Schuldenkrise hat zu einer ernsten Vertrauenskrise geführt. Dem stellen wir uns mit pro-europäischer Entschlossenheit entgegen", sagte Westerwelle der "Süddeutschen Zeitung". Bei der Bewältigung der Krise gebe es mittlerweile "Licht am Ende des Tunnels", weshalb nun weitergehende Reformvorhaben angepackt werden müssten. Weiter lesen …

Zeitung: Privater Reichtum in Deutschland steigt, Staatsvermögen sinkt

Der private Reichtum in Deutschland wird immer größer, das Vermögen des Staates hingegen kleiner. Das geht aus dem Entwurf für den vierten Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung hervor, der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Die Analyse, die alle vier Jahre herauskommt, hat das Bundesarbeitsministerium vorgelegt. Am Montag ging sie zur Abstimmung an andere Ressorts in der Bundesregierung. Weiter lesen …

Aigner will Seehofer keine Konkurrenz machen

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) begründet ihren geplanten Wechsel in die bayerische Landespolitik vor allem mit ihrem Verantwortungsgefühl für die Partei. "Wir müssen eine gewaltige Scharte auswetzen", sagte Aigner der "Welt". Als Bezirksvorsitzende des größten Landesverbands Oberbayern trage sie "eine große Verantwortung, dass die CSU 2013 als Sieger aus der Landtagswahl hervorgeht". Über eine Zielmarke und Prozentzahlen wollte sie jedoch nicht spekulieren. Weiter lesen …

Inselstreit: China droht Japan mit Wirtschaftssanktionen

Im Streit um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer droht China den Japanern nun mit Wirtschaftssanktionen. Wie das chinesische Parteiorgan "Volkszeitung" berichtet, blieben derartige Maßnahmen für China unausweichlich, sollte Japan die "Provokationen" vorantreiben. Die Sanktionen könnten die japanische Wirtschaft über zehn Jahre lang beeinträchtigen, heißt es weiter. Weiter lesen …

Amazon will eigenen Kartendienst starten

Das Internetunternehmen Amazon will einen eigenen Kartendienst starten. Das teilte das Unternehmen in einem Blog für Entwickler mit, die gleichzeitig auch testweise Zugang zu einer Schnittstelle erhalten. Der Dienst soll "Amazon Maps" heißen und für den Tablet-Computer Kindle Fire und dessen Nachfolger Kindle Fire HD verfügbar werden. Weiter lesen …

Pakistan blockiert Youtube

Die pakistanische Regierung hat die Internet-Plattform Youtube nun komplett gesperrt. Das teilte die Regierung des Lande am Montag mit. Hintergrund ist das bei Youtube veröffentlichte Islam-kritische Video, das rund um den Globus zu teils heftigen Protesten geführt hatte. Weiter lesen …

Condoleezza Rice: EU sollte der Ukraine und Türkei gegenüber offener sein

Die EU sollte sich nicht von Nachbarländern wie der Ukraine und der Türkei distanzieren, sagte die 66. Aussenministerin (2005-2009) der Vereinigten Staaten Condoleezza Rice im Rahmen des neunten jährlichen YES-Gipfels (Yalta European Strategy) vom 13. bis 16. September 2012. Sie betonte, dass eine der grössten Kräfte demokratischer Entwicklung in Europa und der ganzen Welt verloren ginge, sollte sich Europa aufgrund der Krise nur auf sich selbst besinnen.? Weiter lesen …

Windpionier Balz: Keine Probleme beim Ausbau des Netzes

Die Sorgen über Engpässe im deutschen Stromnetz hält Windpionier Willi Balz für übertrieben. "Das ganze Thema Netzausbau wird total dramatisiert", sagte er dem "Handelsblatt". Man müsse doch nicht am ersten Tag der Energiewende für noch nicht vorhandene Windkraftwerke schon ganz Deutschland verkabeln. "Wenn wir heute schon eine große Stromautobahn hätten von Flensburg bis Garmisch, würde die doch keiner befahren", sagte der Chef des Windparkprojektierers Windreich AG. Weiter lesen …

Brad Pitt liebt den Hausputz

US-Schauspieler Brad Pitt liebt es zu putzen. Wie ein Insider der britischen Zeitung "Daily Mirror" verriet, sei Pitt schon immer ein aufmerksamer Vater gewesen, doch habe er vor kurzem auch seine Leidenschaft für das Putzen entdeckt. Weiter lesen …

Nelly Furtado war in "Highschool-Gang"

Die kanadische Sängerin Nelly Furtado ist zu Highschool-Zeiten nach eigenen Angaben in einer "Gang" gewesen. Wie sie dem "Live Magazine" verriet, hieß die Gang "Portugiesische Mafia". Die Gangmitglieder hätten sich stets zu Partys selber eingeladen und seien sinnlos in einem Van mit schwarz beklebten Fenstern umher gefahren. Auch Busse habe die Gang mit Steinen beworfen. Weiter lesen …

2+Leif: SPD-Regierungschef Beck für höhere Rentenbeiträge und Rentenniveau von 45 Prozent/

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat sich erneut vehement gegen die Absenkung des Rentenniveaus auf 43 Prozent ausgesprochen, das SPD-Chef Gabriel in seinem Rentenkonzept vorgeschlagen hat. In der SWR-Talkshow "2+Leif" sagte Beck am Montagabend: Wir müssen uns wirklich fragen, ist die damalige Annahme, die die 43 Prozent gerechtfertigt hat, ist die wirklich tragfähig. Sie war es nicht. Wir sind viel, viel niedriger." Weiter lesen …

Hayden Panettiere hatte gestörtes Körperverhältnis

Die US-Schauspielerin Hayden Panettiere hat zu Beginn ihrer Karriere ein gestörtes Verhältnis zu ihrem eigenen Körper gehabt. Wie sie dem Frauenmagazin "Women`s Health" verriet, habe eine Boulevardzeitschrift ein Bild veröffentlicht, welches vermeintliche Cellulitis an ihrem damals 16-jährigen Körper zeigte. Sie begann danach erheblich an ihrem Körper zu zweifeln. Weiter lesen …

Sind so kleine Hirne … - oder: Fragen eines arbeitenden Denkers

Da sind sie wieder, die Wohlmeinenden - und wieder einmal streiten sie sich um nichts Geringeres als das Wohl ihrer und unserer Kinder. Die Frage lautet diesmal: Wie viel Zeit am Computer verträgt ein Kind? Und es stehen sich die hier als Kulturpessimisten und Altfordere titulierten Skeptiker der schönen neuen Medienwelt und die Verfechter des Gedankens „Jede Erfindung ist ein Fortschritt und damit per se gut“ gegenüber. Und, das sei hier ausdrücklich bescheinigt, beide Seiten meinen es nur gut. Die Frage ist letztlich nur: Mit wem eigentlich? Weiter lesen …