Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Hacker wollen Romneys Steuererklärung vor 2010 veröffentlichen

Hacker wollen Romneys Steuererklärung vor 2010 veröffentlichen

Archivmeldung vom 06.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Willard Mitt Romney Bild: Jessica Rinaldi / wikipedia.org
Willard Mitt Romney Bild: Jessica Rinaldi / wikipedia.org

US-Hackern ist es nach eigenen Angaben gelungen, Steuererklärungen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney aus den Jahren vor 2010 zu erlangen. Die Dokumente seien demnach aus einem Büro des Wirtschaftsprüfungsunternehmens PWC in Tennessee entwendet worden. Romney hatte sich bislang geweigert, Steuererklärungen vor 2010 zu veröffentlichen.

Die Hacker sollen bereits am 25. August an die Dokumente des US-Präsidentschaftskandidaten gelangt sein. Nun erpressen die Hacker offenbar Romney mit einer Veröffentlichung. Der Republikaner wurde dazu aufgefordert, eine Million Dollar in der Online-Währung Bitcoins an die Kriminellen zu überweisen. Sollte den Hackern kein Geld zukommen, werde am 28. September ein Passwort veröffentlicht, mit dem die Steuererklärungen für alle zugänglich gemacht werden können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fichte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige