Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Februar 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

NATO-Akte: Größter Terrorakt der europäischen Geschichte verkommt zum Whataboutismus?

Haben Sie schon einmal von Monkey Werx gehört? Er betreibt einen YouTube-Kanal, der sich auf die Verfolgung von zivilen und militärischen Flügen in den USA konzentriert. Klingt ziemlich harmlos und langweilig. Nicht mehr. Es stellt sich heraus, dass Monkey Werx im vergangenen September, genauer gesagt am 30. September 2022, einen Videobericht bereitgestellt hat, der einen Teil von Seymour Hershs Bericht über die Zerstörung der Nord Stream 2-Pipeline bestätigt: https://sonar21.com/independent-evidence-confirms-key-part-of-sy-hershs-report-on-the-attack-on-nord-stream-2/ Weiter lesen …

„Unterm Strich AUF1“: Das neue Sendeformat mit Martin Müller-Mertens

Auf der Überholspur der Medienrevolution wird nicht gebremst. Morgen startet wieder eine neue Sendereihe – ihr Name: „Unterm Strich AUF1“. Bei diesem Format debattieren freie Journalisten und alternative Medienmacher über aktuelle Themen. Moderiert wird die Sendung von unserem Deutschland-Korrespondenten Martin Müller-Mertens. Mein Kollege Bernhard Riegler hat mit ihm über das Konzept der Sendung gesprochen. Weiter lesen …

Corona-Untersuchungsausschuss in Brandenburg: Es wird gemauert

Seit dem Herbst 2020 ist ein Untersuchungsausschuss zum Corona-Verbrechen im Landtag von Brandenburg tätig. Doch die Systemmedien haben diese Aufklärungbemühungen praktisch völlig verschwiegen. Nun nimmt im Potsdamer Landesparlament sogar ein zweiter Corona-Untersuchungsausschuss die Arbeit auf. Doch welche Erkenntnisse haben die Abgeordneten bislang gewonnen? Martin Müller-Mertens hat nachgefragt. Weiter lesen …

Basta Berlin (163) – Schmutzkampagnen

Wer als Journalist oder Politiker gegen Putin und für die USA, gegen Querdenker und für Klimaaktivisten ist, der hat großartige Karrierechancen. Wer sich jedoch gegen den Mainstream stellt, wird schnell mit Schmutzkampagnen und Verleugnungen überzogen…Dazu mehr in einer weiteren Folge BastaBerlin! Weiter lesen …

NRW-Innenministerium hält Palantir-Software für "unverzichtbar"

NRW will nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts an der Datenanalyse-Software von Palantir festhalten. "Unstreitig bleibt, dass die nordrhein-westfälischen Behörden den Einsatz der Software Palantir polizeilich für unverzichtbar halten, um bevorstehende Straftaten möglichst schnell erkennen und schnell handeln zu können", teilte das Innenministerium auf Anfrage der "Rheinischen Post" mit. Weiter lesen …

Neue Beweise für die Beteiligung der USA an der Sprengung von Nord Stream enthüllt

US-Taucher mit Tiefseeausrüstung haben an der Militärübung BALTOPS 2022 in der Nähe der dänischen Insel Bornholm teilgenommen und wurden vor dem Tauchgang von einem Vizeadmiral der 6. US-Flotte angeleitet, so ein hochrangiger Übungsteilnehmer in einem anonymen Brief, der dem US-Journalisten John Dougan vorliegt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Faeser verteidigt Ergebnis des Flüchtlingsgipfels

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat die Ergebnisse des Flüchtlingsgipfels verteidigt. Bisher habe es über die drei Ebenen Bund, Länder und Kommunen keine festen Arbeitsprozesse gegeben, sagte sie den "ARD-Tagesthemen". "Dass alle drei Ebenen jetzt so eng vernetzt sind und in festen Strukturen Ergebnisse erzielen wollen bis Ostern, das ist neu." Weiter lesen …

AfD: Meldestelle für Antifeminismus: Familienministerium fördert Kultur der Denunziation

Die linke Amadeu-Antonio-Stiftung hat die nach eigenem Bekunden „erste bundesweite Meldestelle für Antifeminismus“ eingerichtet. Hierzu hat sie eine gesonderte Webseite ins Leben gerufen, über die die Bürger „unkompliziert Meldung“ zu „antifeministischen Vorfällen“ machen können, die dort schließlich gesammelt und dokumentiert werden. Gefördert wird diese öffentlich zugängliche Meldestelle durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums. Weiter lesen …

EU-Parlament lehnt Änderungsantrag zur Ukraine-Resolution ab, der Bemühungen zur Beendigung der Kampfhandlungen und zur Erreichung des Friedens fordert

Die Mitglieder des Europäischen Parlaments haben auf einer Plenartagung in Frankreich gegen eine Änderung der Resolution zum Konflikt in der Ukraine gestimmt. Damit haben sie darauf verzichtet, einen Aufruf zu sofortigen diplomatischen Bemühungen zur Beendigung der Kampfhandlungen in der Ukraine und zur Erreichung des Friedens in die Resolution aufzunehmen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Fall Reichelt: Ausmaß des mutmaßlichen Machtmissbrauchs bei BILD größer als bekannt

Nach Informationen des NDR hat der mutmaßliche Machtmissbrauch durch den ehemaligen BILD-Chefredakteur Julian Reichelt deutlich größere Ausmaße als bislang bekannt. Reporterinnen des ARD-Formats "Reschke Fernsehen" hatten Kontakt zu 13 Frauen, die den Schilderungen zufolge Anmachen, Affären und berufliche Auswirkungen erlebt haben. So beschreibt eine ehemalige Mitarbeiterin, wie Julian Reichelt sie zu einem Treffen gedrängt habe. "Irgendwann habe ich eingewilligt. Es kam zum Sex.". Er habe sie nicht gezwungen, aber sie habe aus Angst vor Konsequenzen im Job nicht "Nein" sagen können. "Die schlimmste Entscheidung meines Lebens", so die damalige BILD-Mitarbeiterin. Weiter lesen …

Leiter des ukrainischen Geheimdienstes: Kiews Vorgehen führt zum Zusammenbruch Russlands als Staat

Kiew wird die Gebiete, die es als seine eigenen betrachtet, nicht aufgeben, und das Vorgehen des ukrainischen Militärs auf dem Schlachtfeld wird zum Zerfall Russlands als Staat führen. Diese Meinung äußerte der Sekretär des ukrainischen Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates Alexei Danilow, so die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

SPD-Fraktionsvize ermahnt Koalitionspartner im Haushaltsstreit

Im Streit der Ampel-Koalition zwischen Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) in der Haushaltspolitik ruft der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Achim Post, zur Zurückhaltung auf. "Wichtiger als Briefe sind die Gespräche zum Haushaltsrahmen, die jetzt in der Regierung in die heiße Phase gehen", sagte Post der "Neuen Westfälischen". Weiter lesen …

AfD: Große Mehrheit lehnt Faesers Massenmigration ab!

Eine Innenministerin isoliert sich in der Bevölkerung: Laut einer Umfrage des Civey-Instituts befürworten nur 17 Prozent der Befragten die Migrationspolitik von Nancy Faeser (SPD). Rund zwei Drittel (64 Prozent) lehnen ihre Migrationspolitik hingegen ab. 48 Prozent bezeichnen Faesers Kurs als „sehr negativ“, weitere 16 Prozent als „eher negativ“. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

AfD: Es darf keine Erdbeben-Migrationswelle geben!

Und wieder wird ein schlimmes Ereignis instrumentalisiert, um eine massenhafte Einwanderung nach Deutschland voranzutreiben: Nach dem verheerenden Erdbeben im syrisch-türkischen Grenzgebiet fordert Innenministerin Faeser (SPD) eine schnelle Visa-Vergabe für Türken und Syrer, die in der Katastrophenregion leben. Das Fatale daran: Nach Ablauf des dreimonatigen Visums würden Betroffene einen Asylantrag in Deutschland stellen können – dabei sind die Kommunen schon jetzt mit der Unterbringung von Asylbewerbern völlig überfordert. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Kreml-Sonderbeauftragter: USA würden Hersh verklagen, hätten sie Nord Stream nicht gesprengt

Die USA hätten den US-Enthüllungsjournalisten Seymour Hersh längst wegen Verleumdung verklagt, wenn sie nichts mit der Sabotage von Nord Stream zu tun hätten, sagte Sergei Iwanow, der Sondergesandte des russischen Präsidenten für Umwelt-, Ökologie- und Verkehrsfragen, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur TASS. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Linke will Kommunen für Flüchtlingsaufnahme belohnen

Mit Blick auf den Flüchtlingsgipfel vom Donnerstag schlägt Linken-Bundesgeschäftsführer Tobias Bank vor, Kommunen, die pro Kopf überdurchschnittlich viele Geflüchtete aufnehmen, finanziell zu belohnen. "Das muss ein fester Betrag pro überdurchschnittlich aufgenommener Person sein, der nicht nur die direkten Kosten für die Kommune ausgleicht, sondern auch den Ausbau der sozialen und verkehrstechnischen Infrastruktur unterstützt", sagte Bank. Weiter lesen …

SPD-Fraktionsvize ruft im Haushaltstreit zur Zurückhaltung auf

Im Streit der Ampel-Koalition zwischen Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) in der Haushaltspolitik ruft der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Achim Post, zur Zurückhaltung auf. "Wichtiger als Briefe sind die Gespräche zum Haushaltsrahmen, die jetzt in der Regierung in die heisse Phase gehen. Natürlich markiert dabei jeder erstmal seine wichtigsten Punkte. Am Ende bin ich mir sicher, wird aber erneut ein vernünftiges gemeinsames Ergebnis stehen", sagte Post der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. Weiter lesen …

Christian Zeitz: „Soros-Einrichtungen haben die Ukraine unterwandert!“

Christian Zeitz ist Direktor des Instituts für angewandte politische Ökonomie und Mitglied des Wiener Akademikerbundes. Der Osteuropa-Experte pflegt schon seit langer Zeit gute Kontakte in die Ukraine. Mit Isabelle Janotka hat er über die aktuelle Situation in der Ukraine und seine Einschätzung über die sich langsam wendende Stimmung im Land gesprochen. Zudem gibt Zeitz exklusive Einblicke in die westliche Propaganda und gesellschaftliche Wühlarbeit in der Ukraine. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

"nd.DieWoche": "Mönch von Lützerath" spricht über die Klimaproteste sein Motiv, einen Polizisten in den Schlamm zu stoßen

Der als Mönch von Lützerath bekannt gewordene Klimaaktivist spricht im Interview mit "nd.Die Woche" (Samstagausgabe) erstmals über seine Teilnahme an den Protesten im Januar im rheinischen Braunkohlerevier. Vor allem ein Video, auf dem zu sehen ist, wie er einen im Schlamm feststeckenden Polizisten stößt, fand in den sozialen Netzwerken weite Verbreitung. "Als der Polizist mein Schild mit der Aufschrift 'Lützi bleibt' hinter die Polizeireihen geworfen hat, hat mich das geärgert. Ich fand ihn nicht nett, also habe ich ihn spontan geschubst", sagte der Mann, der anonym bleiben will, in dem Interview. Weiter lesen …

LEP: CSU-Fraktion will Tiefengeothermie vorantreiben

Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms: die Tiefengeothermie in Bayern soll in Zukunft deutlich stärker nutzbar gemacht werden - das hat der Wirtschaftsausschuss heute auf Initiative der CSU-Fraktion beschlossen. Konkret wird jetzt im Programm klargestellt, dass die Tiefengeothermie mit dem Schutz des Tiefengrundwassers vereinbar ist. Weiter lesen …

"Zur Abschreckung und Verteidigung" – NATO will 40.000 Soldaten an die Ostflanke verlegen

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärte am Mittwoch auf dem Treffen der Verteidigungsminister der Allianz in Brüssel, dass 40.000 Soldaten im östlichen Teil des Bündnisses unter das Kommando der NATO gestellt und mit umfangreichen Luft- und Seekräften ausgestattet werden sollen, um die Abschreckung und Verteidigung zu stärken. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russisches Außenministerium: Für militärische Zwecke in der Ukraine verwendete Satelliten könnten abgeschossen werden

Weltraumobjekte, die für militärische Zwecke in der Ukraine genutzt werden, könnten ein legitimes Ziel für einen Vergeltungsschlag Russlands werden. Das verkündete der stellvertretende Direktor der Abteilung für Nichtverbreitung und Kontrolle von Waffen des russischen Außenministeriums, Konstantin Woronzow, bei einem Rundtischgespräch im Föderationsrat Russlands über die Gefahr der Militarisierung des Weltraums. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AUF1.TV, AUF1.RADIO und AUF1.INFO waren etwa eine Stunde offline

Als führende alternative Mediengruppe im deutschsprachigen Raum ist AUF1 den Mächtigen ein Dorn im Auge. In regelmäßigen Abständen sind wir mit Angriffen auf unsere Server konfrontiert. Erstmals seit Bestehen des Senders ist es heute Vormittag tatsächlich gelungen, unsere Infrastruktur lahmzulegen. AUF1.TV, AUF1.INFO und AUF1.RADIO konnten vorübergehend nicht aufgerufen werden. Dies berichtet das AUF1 Team. Weiter lesen …

BDEW will Entsorgungsfonds für PFAS-Chemikalien im Grundwasser

Die Wasserwirtschaft fordert, dass Chemie-Konzerne für die Aufbereitung von Grundwasser zahlen, was mit PFAS-Chemikalien belastet ist. "Die aktuelle rechtliche Situation wirkt aus Sicht der Hersteller wie eine Lizenz zur Verschmutzung des Grundwassers, weil es enorm schwer ist, der Verursacher der Kontamination habhaft zu werden", sagte Martin Weyand, Geschäftsführer Wasser und Abwasser beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Physiker ruft zur Demo auf – Frieden schaffen ohne Waffen! Aufruf zur Friedensdemo am 18.2. in Berlin

Der Physiker und Ex-Minister Sebastian Pflugbeil ruft zur Friedens-Demonstration in Berlin auf: Am 18.02.2023, um 14.00 Uhr, auf der Alexanderstraße 1, treffen sich die Menschen für den Frieden in Berlin unter dem Slogan „Frieden schaffen ohne Waffen”. Über diese Aktion sprach Uli Gellermann mit Sebastian Pflugbeil im Berliner apolut-Studio. Weiter lesen …

"Ein Krieg ohne Ende" – EU-Abgeordneter Mick Wallace beschuldigt westliche Politiker, den Ukraine-Krieg in die Länge zu ziehen

Der irische EU-Abgeordnete Mick Wallace hat am Mittwoch im EU-Parlament in Brüssel die westlichen Politiker für die seiner Meinung nach absichtliche Verlängerung des militärischen Konflikts in der Ukraine verurteilt. Es sei unverzeihlich, dass westliche Regierungschefs bereitwillig dafür sorgen, dass dies ein Krieg ohne Ende wird. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

Am Frontabschnitt bei Kupjansk griff die russische Armee Ansammlungen ukrainischer Truppen nahe der Siedlungen Nowoselowskoje, Dwuretschnaja, Krachmalnoje und Olschana im Gebiet Charkow an. Bis zu 65 ukrainische Soldaten wurden getötet sowie zwei gepanzerte Kampffahrzeuge, fünf Pkw und ein Mehrfachraketenwerfer vom Typ Grad zerstört. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Diesel in 13 Bundesländern günstiger als Super E10 In Bayern liegt Diesel vier Cent über Benzin, hier müssen Autofahrer auch generell am meisten für Diesel bezahlen

Die aktuelle Auswertung des ADAC zu den Spritpreisen in den 16 Bundesländern zeigt, dass mehrheitlich, nämlich in 13 Bundesländern, Diesel nach über acht Monaten wieder günstiger ist als Super E10. Teurer ist Dieselkraftstoff nur noch im Saarland, in Baden-Württemberg und Bayern. Bayern führt mit einer Preisdifferenz von vier Cent gegenüber E10 deutlich. Auch generell liegt hier das Preisniveau für Diesel im Vergleich zu den anderen Bundesländern am höchsten. Für einen Liter müssen Autofahrer aktuell 1,788 Euro bezahlen. Ebenfalls teuer ist es in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im billigsten Diesel-Tank-Land Rheinland-Pfalz fallen mit 1,714 immerhin 7,4 Cent weniger an. Und auch in Bremen (1,715 Euro) und dem Saarland (1,718) tanken Dieselfahrer günstig. Weiter lesen …

Kindersterblichkeit explodiert seit Impfung der unter 15-Jährigen

Die Horrorbilanz der Corona-Impfungen ist um ein weiteres Kapitel reicher: Seit die Impfstoffe 2021 von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zunächst für 12-15-Jährige und dann sogar für 5- bis 11-Jährige zugelassen wurden, stieg die Übersterblichkeit bei Kindern massiv an: Neuen Untersuchungen zufolge liegt sie bei 1.580 Prozent. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Christoph Maier: Wegen Überlastung der Justiz: Viele gefährliche Kriminelle in Bayern auf freiem Fuß

Der AfD-Landtagsabgeordnete Christoph Maier hatte am 13. Februar eine Anfrage zum Plenum gestellt, in der er die Bayerische Staatsregierung um Auskunft bat, wie viele Verdächtige in den vergangenen fünf Jahren wegen zu langer Verfahrensdauer aus der Untersuchungshaft entlassen wurden. Weiterhin wollte er wissen, welche Tatvorwürfe gegen sie erhoben wurden, und was die Staatsregierung unternimmt, um solche Entlassungen zu vermeiden. Weiter lesen …

Militärexperte: Ukrainischer Armee fehlen Ersatzteile zur Reparatur von NATO-Technik und -Waffen

In den Einheiten der ukrainischen Streitkräfte wird ein Mangel an Ersatzteilen und Werkzeugen zur Reparatur von NATO-Technik und -Waffen beobachtet, die sie als Hilfe vom Westen erhalten haben. Dies berichtet Andrei Marotschko, Militärexperte und pensionierter Oberstleutnant der Volksmiliz der Lugansker Volksrepublik. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Tag des Hundekuchens am 23. Februar: Kalorienarme Snacks und funktionaler Kauspaß im Trend

Die Nachfrage nach Snacks für Heimtiere hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Es gibt Snacks als Leckerli für zwischendurch, als gesunde Nahrungsergänzung und als Belohnung beim Hundetraining oder Tierarzt. "Besonders gefragt sind Produkte für eine gesunde Ernährung und Entwicklung der Heimtiere", sagt Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF). Viele Tierhalter bevorzugen Kauartikel ohne Zusätze wie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe. Bei den funktionalen Snacks steht der Zusatznutzen im Vordergrund, so gibt es beispielsweise Varianten zur Reduzierung von Zahnstein, Plaque und Mundgeruch. Weiter lesen …

Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung: "Integration ist ein Marathon"

Der für heute angesetzte Flüchtlingsgipfel zwischen Bund und Kommunen soll kein einmaliges Treffen sein, wenn es nach Reem Alabali-Radovan (SPD) geht. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sieht den Umgang mit Geflüchteten als Daueraufgabe: "Integration ist ein Marathon, deshalb müssen wir in einem regelmäßigen Austausch bleiben." Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat für heute die Innenminister der Länder, kommunale Spitzenverbände und Vertreter des Bundesbau- und -finanzministeriums eingeladen, um über die Probleme bei der Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern und Flüchtlingen zu sprechen. "Das ist die richtige Runde", meint Alabali-Radovan, die als Integrationsbeauftragte ebenfalls am Gipfel teilnimmt. Im April solle dann mit Bundeskanzler Olaf Scholz über Finanzen gesprochen werden. Weiter lesen …

Vorsicht Nötigung: Lichthupe ist nur selten erlaubt

Wer im Straßenverkehr auf sich aufmerksam machen will, nutzt schon mal die Lichthupe. Doch es ist nur in Ausnahmefällen erlaubt, das Fernlicht in kurzen Intervallen aufzublenden. Das Infocenter der R+V Versicherung erklärt, in welchen Situationen Autofahrerinnen und Autofahrer das Lichtzeichen nutzen dürfen. In manchen Fällen kann der Gebrauch der Lichthupe sogar als Nötigung gewertet werden, also als Straftat. Weiter lesen …

Landtourismus wieder im Aufwärtstrend: Urlaubsnachfrage steigt deutlich - Energiekosten belasten

(DBV) Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland hat sich im Jahr 2022 von der Corona-Krise erholt, die Urlaubsnachfrage hat den Stand des Jahres 2019 erreicht und teilweise sogar übertroffen. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland (BAG) zur Marktsituation im Landtourismus. Der überwiegende Anteil der Betriebe (80 Prozent) gibt an, dass die Buchungszahlen im Vergleich zu 2019 unverändert bis leicht gestiegen sind. Ein Drittel der Betriebe vermeldet eine gestiegene Urlaubsnachfrage von bis zu 10 Prozent. Weiter lesen …

Reul kündigt konsequentes Einschreiten gegen Randalierer an Karneval an

Köln. Die Polizei in NRW will mit einer deutlich erhöhten Präsenz Ausschreitungen an den Karnevalstagen vorbeugen. NRW-Innenminister Herbert Reul warnt potenzielle Gewalttäter davor, dass die Beamten bei Regelverstößen kein Auge zuzudrücken werden: "Unsere Polizisten sind gehalten, gegen Belästigungen und Übergriffe konsequent vorzugehen - auch an Karneval", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Peking will gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft eine Lösung für den Konflikt in der Ukraine finden

China sei bereit, gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft nach einer politischen Lösung für die Ukraine-Krise zu suchen. Dies verkündete Wang Yi, Leiter des Büros der Kommission für auswärtige Angelegenheiten des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, am Mittwoch bei einem Gespräch mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Risiken des Optionshandels

Wenn wir über die Risiken beim Optionen Handel Deutschland sprechen, lohnt es sich, auf das Wesen dieser Verträge zurückzukommen. Optionen sind in erster Linie als Kontrollinstrument wirksam, d.h. zur Risikominderung im Börsenhandel. Aber die Kombination verschiedener Instrumente des Terminmarktes ist eine nicht triviale Aufgabe. Um die Grundsätze der Arbeit mit Optionsverträgen zu verstehen, müssen wir ihre Arten beschreiben. Weiter lesen …

Brandenburgs Innenminister Stübgen (CDU) vor dem Flüchtlingsgipfel: "Was ich nachhaltig kritisiere ist das autoritäre Verhalten von Frau Faeser."

Der brandenburgische Innenminister Michael Stübgen (CDU) erwartet vom Flüchtlings-Gipfel am Donnerstag in Berlin konkrete Lösungen. Die Situation bei der Aufnahme in Brandenburg und den anderen Ländern sei dramatisch, sagte der CDU-Politiker im rbb24 Inforadio. Die Kapazitäten seien erschöpft. Es brauche deshalb mehr als wohlfeile Ankündigungen: Weiter lesen …

Karneval heizt Infektionsgeschehen in NRW an

Der Karneval heizt offenbar schon jetzt das Infektionsgeschehen in Nordrhein-Westfalen an. Aktuell erlebten die NRW-Krankenhäuser wieder eine Zunahme der stationär aufgenommenen Patienten, die positiv auf Corona getestet wurden, sagte Matthias Blum, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Heusgen: Russland braucht "Deputinisierung"

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Christoph Heusgen, hält für eine Wiederbelebung des deutsch-russischen Verhältnisses eine "Deputinisierung" wie seinerzeit die Denazifizierung in Deutschland für nötig. "Ich benutze den Begriff Deputinisierung, weil dieses Land total auf Putin ausgerichtet ist", sagte der frühere UN-Botschafter dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

4. Quartal 2022: Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland erreicht neuen Höchststand

Im 4. Quartal 2022 waren rund 45,9 Millionen Personen in Deutschland erwerbstätig. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg die Erwerbstätigenzahl im Vergleich zum Vorquartal saisonbereinigt um 107 000 Personen (+0,2 %). Im 3. Quartal war der Anstieg mit +38 000 Personen oder +0,1 % noch etwas schwächer ausgefallen. Weiter lesen …

Deutscher Exportüberschuss im Jahr 2022 so niedrig wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr

Der deutsche Exportüberschuss war im Jahr 2022 so niedrig wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich der Außenhandelssaldo unter anderem aufgrund der stark gestiegenen Preise für die Einfuhr von Energie gegenüber 2021 von +175,3 Milliarden Euro auf +79,7 Milliarden Euro mehr als halbiert. Im Außenhandel mit der Volksrepublik China, die 2022 von Rang 2 auf Rang 4 der wichtigsten Abnehmerstaaten deutscher Exporte abrutschte, verzeichnete Deutschland das größte Handelsdefizit seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1950. Weiter lesen …

GdP: Mehr ausreisepflichtige Straftäter in Drittstaaten abschieben

Vor Beginn des Flüchtlingsgipfels von Bund und Ländern in Berlin hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Abschiebungen von schweren Straftätern auch in Drittstaaten gefordert. "Bei Abschiebungen müssen der Bund und vor allem die Länder stärker die Möglichkeit nutzen, ausreisepflichtige Ausländer auch in Drittstaaten abzuschieben", sagte Sven Hüber, stellvertretender Vorsitzender der Bundespolizei in der GdP, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

DAK rechnet mit Krankenhausreform-Kosten von 100 Milliarden Euro

Der Chef der Krankenkasse "DAK-Gesundheit", Andreas Storm, rechnet für die von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geplante Krankenhausreform in den nächsten zehn Jahren mit Kosten von bis zu 100 Milliarden Euro und fordert dafür ein Sondervermögen des Bundes. "Die Reform wird nur erfolgreich sein, wenn ausreichend Geld für den Umbau der Krankenhauslandschaft zur Verfügung gestellt wird", sagte Storm dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

WHO: Mpox-Ausbruch bleibt "globaler Gesundheitsnotstand"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft den Mpox-Ausbruch weiterhin als "gesundheitliche Notlage internationaler Tragweite" (PHEIC) ein. WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus nahm damit eine Empfehlung des sogenannten "Notfallausschusses" an, wonach die der Affenpocken-Ausbruch weiterhin eine gesundheitliche Notlage von internationaler Bedeutung darstellt. Weiter lesen …

Lehrerverband fordert "Lehrermangel-Gipfel"

Mit Blick auf unbesetzte Lehrerstellen fordert der Deutsche Lehrerverband einen "Lehrermangel-Gipfel" für die Bundesrepublik. "Neben kurzfristigen Maßnahmen muss erarbeitet werden, wie der Lehrerberuf langfristig attraktiv gemacht werden kann", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der "Bild". Weiter lesen …

Zoll-Streit mit Slowakei verzögert Waffen-Hilfe für Ukraine

Ein Zoll-Streit mit der Slowakei führt seit Wochen zu erheblichen Verzögerungen bei der Reparatur von Raketenwerfern und Panzerhaubitzen, die der Ukraine geliefert und im Krieg gegen Russland eingesetzt worden sind. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, standen mehrere Mars-Raketenwerfer deshalb wochenlang an der ukrainisch-slowakischen Grenze und mussten schließlich über Polen nach Deutschland transportiert werden. Weiter lesen …

Faeser dämpft vor Flüchtlingsgipfel Erwartungen

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) setzt vor dem Flüchtlingsgipfel von Bund, Ländern und Kommunen am Donnerstag auf ein gemeinsames Vorgehen, hat jedoch Erwartungen an mehr Finanzhilfen des Bundes gedämpft. "Der Flüchtlingsgipfel morgen wird nochmals zeigen: Bund, Länder und Kommunen handeln eng abgestimmt, Seite an Seite", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Normenkontrollrat beanstandet Entwurf zum 49-Euro-Ticket

Der Normenkontrollrat der Bundesregierung hat erhebliche Bedenken hinsichtlich des Gesetzentwurfes von Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) zur Finanzierung des 49-Euro-Tickets angemeldet. Wie die "Rheinische Post" berichtet, beanstandet das Gremium in einer Stellungnahme, dass horrende Kosten bei der Umsetzung des Deutschlandtickets in dem Entwurf nicht auftauchen würden. Weiter lesen …

Palantir verteidigt Software zur Verbrechensbekämpfung

Das US-Datenunternehmen Palantir hat den Einsatz seiner Auswertungssoftware bei deutschen Sicherheitsbehörden gegen Kritik verteidigt. Die Software ermögliche es deutschen Polizeibehörden, "ihre rechtmäßig erhobenen Daten schneller und effektiver zu verarbeiten", sagte der Strategiechef des Unternehmens für Europa, Jan Hiesserich, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Putin verordnet Verbesserung des Zivilschutzsystems unter Einbeziehung aller Erfahrungen der Volksrepubliken Donez und Lugansk

Das System zur Sicherung des Zivilschutzes solle unter Berücksichtigung der modernen Herausforderungen und der Erfahrungen bei dieser Aufgabe in den neuen Regionen Russlands verbessert werden. Das betonte der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in einer Videoansprache. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Kritik an Drewermann-Rede: Er sage nichts zu Putins gewalttätiger Politik

Der Theologe Eugen Drewermann steht nach einer Rede auf einer Friedenskundgebung in Paderborn in der Kritik. Man vermisse Worte zu Putins Gewalt gegenüber Nachbarstaaten, heißt es in den Medien. Drewermann hatte erklärt: Die USA fürchteten eine Kooperation zwischen Russland und Westeuropa, deshalb dürften die Deutschen mit Russland keinen Frieden schließen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Klima-Schwindel: Kältewellen in Indien – Immer weniger Hitzetote

Wenn die CO2-Emissionen nicht drastisch reduziert würden, hieß es letzten Sommer, würde die Erde wohl bald verglühen. Tatsächlich merken wir derzeit nicht nur bei den winterlichen Temperaturen in Europa nichts davon, sondern auch dort, wo man es nicht erwartet hätte: Im subtropischen Indien. Jedes Jahr gibt es dort eine Kältewelle, bei der Menschen erfrieren. Und auch generell sind viel mehr Todesfälle auf Kälte als auf Hitze zurückzuführen. Weiter lesen …

Die NATO bereitet Europa auf Kriegsbeitritt vor

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete am Dienstag aus vertraulichen Quellen, dass die NATO eine verbindliche Handlungsanweisung für den Fall eines großen europäischen Krieges ausarbeitet. Sie gilt auch außerhalb der Selbstverteidigungsklausel des Artikels 5 des NATO-Statuts. Ein weiteres Zeichen dafür, wohin die Reise geht, finden RIA-Kolumnistin Irina Alksnis. Weiter lesen …

Karl Lauterbach über seinen 60. Geburtstag: "Ich habe das lange verdrängt, aber nun ist es nicht mehr abzuwenden."

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) blickt beklommen auf seinen 60. Geburtstag am 21. Februar 2023: "Das ist in der Tat ein schwieriger Geburtstag für mich", sagte Lauterbach dem stern. "Ich konnte mich darauf innerlich noch nicht richtig vorbereiten." Als Kind habe er Menschen, die 60 Jahre wurden, immer "für steinalt gehalten", so Lauterbach. "Es ist interessant, dass man lange Bilder aus der Kindheit bewahrt und plötzlich selbst dieses biblische Alter erreicht. Ich habe das lange verdrängt, aber nun ist es nicht mehr abzuwenden." Weiter lesen …

Russischer Inlandsgeheimdienst verhaftet ukrainischen Saboteur, der Eisenbahnnetz im Gebiet Moskau angriff

Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat mitgeteilt, dass ein ukrainischer Staatsbürger, der an Sabotageakten gegen Bahnanlagen im Gebiet Moskau beteiligt war, festgenommen wurde. Der Mann gab während des Verhörs zu, dass er im November letzten Jahres nach Polen gereist sei, um dort zu arbeiten, dort jedoch vom ukrainischen Geheimdient SBU unterstützt durch örtliche Spezialdienste angeworben worden wäre. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Chef der Militärverwaltung des Gebiets Charkow: Region wird sukzessive befreit

Etwa 20 Ortschaften im Gebiet Charkow befinden sich gegenwärtig unter russischer Kontrolle. Dies verkündete das Oberhaupt der militärisch-zivilen Verwaltung der Region Witali Gantschew. In einer Sendung des Fernsehkanals Rossija 24 erklärte er: "Am Frontabschnitt Charkow finden erbitterte Kämpfe statt. Uns ist bekannt, dass etwa 20 Siedlungen des Gebiets Charkow unter der Kontrolle unserer Streitkräfte stehen." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Moskau fordert UN-Untersuchung zu Anschlag auf Nord Stream durch die USA

Der Ausschuss für internationale Beziehungen des russischen Parlaments hat einem Antrag zugestimmt, den UN-Sicherheitsrat um eine Untersuchung der Anschläge auf die Ostseepipelines im vergangenen September aufzufordern, für die Moskau Washington verantwortlich macht. Der Antrag wurde am Dienstag eingebracht und soll noch in dieser Woche von der Staatsduma angenommen werden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums haben die russischen Streitkräfte gestern am Frontabschnitt Kupjansk die ukrainischen Verbände mit Artillerie angegriffen. Außerdem wurden an diesem Frontabschnitt acht ukrainische Sabotagetrupps vernichtet. Die Verluste der Kiewer Truppen betrugen dabei insgesamt bis zu 100 Tote und Verwundete, zwei gepanzerte Kampffahrzeuge, vier Autos sowie eine Haubitze vom Typ D-30. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ukrainischer Beobachtungsposten in DVR mit Kornet-Waffensystem zerstört

Am Frontabschnitt Awdejewka haben die russischen Streitkräfte mit der Panzerabwehrlenkwaffe vom Typ Kornet einen Beobachtungsposten der ukrainischen Soldaten zerstört. Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtet, sei der Überwachungspunkt von einer russischen Aufklärungsgruppe geortet und durch einen präzisen Treffer zerschlagen worden. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Verteidigungsminister der Ukraine sicher über Lieferungen westlicher Kampfjets

In einem Interview mit Reuters hat sich der Verteidigungsminister der Ukraine, Alexei Resnikow, zuversichtlich geäußert, dass Kiews Verbündete Kampfjets liefern werden. Diese Annahme bekräftige der Minister damit, dass der Westen bereits eine Reihe von Waffensystemen zur Verfügung gestellt habe, dessen Lieferungen er zunächst abgelehnt habe. "Das Unmögliche wurde möglich." Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Klingbeil bei „maischberger“: Das „Manifest für Frieden“ ist ein Einknicken vor Putin

Der Parteivorsitzende der SPD, Lars Klingbeil, hält die Forderungen nach einem sofortigen Waffenstillstand im „Manifest für Frieden“ für realitätsfern. „Ich möchte die Seite, die nach Frieden ruft, nicht beleidigen. Aber die müssen doch sagen, wie man dahin kommt. Und das Einknicken vor Putin ist nicht die richtige Sache“, sagte Klingbeil in der ARD-Sendung „maischberger“. Der SPD-Chef erwartet von den Initiatorinnen des Manifests, dass sie „benennen, was die Folgen dieses Waffenstillstands wären. Wenn der Preis ist, dass wir die Ukraine im Stich lassen, dann bin ich nicht bereit, diesen Preis zu bezahlen.“ Weiter lesen …

Strategische Entscheidung: Warum Russland seine Ölförderung drosselt

Russland reduziert seine Erdölförderung. Ein Motiv ist sicherlich, dass die Umorientierung auf den asiatischen Markt Zeit braucht. Wer sich aber anschaut, was die OPEC-Staaten – insbesondere Saudi-Arabien – in Reaktion auf die russische Entscheidung taten und was nicht, erkennt, dass dahinter ein weitaus größeres strategisches Spiel steht. Dies analysiert Dmitri Lekuch im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

DGB und VdK fordern bessere Wiedereingliederung von langzeiterkrankten Beschäftigten

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Sozialverband VdK fordern angesichts der Zunahme von Long- und Post-Covid Erkrankten eine bessere Integration Langzeiterkrankter in den Arbeitsmarkt. Die Instrumente der betrieblichen Wiedereingliederung müssten gestärkt werden, erklärte Markus Hofmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik des DGB gegenüber rbb24 Recherche. Der Gesetzgeber müsse dafür sorgen, dass es verbindliche Richtlinien gibt, an denen sich Arbeitgeber nicht vorbeimogeln können, so Hofmann. Weiter lesen …

Nord Stream: Was wusste Scholz?

Nord-Stream-Anschläge – was weiß Scholz? Seit der Veröffentlichung des US-Starjournalisten Seymour Hersh über den genauen Ablauf des Terrorakts gegen unsere Pipelines ist Bewegung in die Debatte gekommen. Während Regierung und Massenmedien eisern mauern, fordern immerhin AfD- und Linksfraktion im Bundestag nun einen Untersuchungsausschuss. Weiter lesen …

Medien: Sanktionen gegen Russland könnten Halbleitertechnologien beeinflussen

Nach Angaben der US-amerikanischen Zeitung Wall Street Journal könnten neue EU-Sanktionen gegen Russland Lieferungen von Halbleitern betreffen. Bereits zu Beginn der militärischen Sonderoperation hätten die USA und andere westliche Länder Maßnahmen eingeführt, um die Exporte von Halbleitern nach Russland zu reduzieren. Jetzt möchten europäische Beamte durch das Verbot von bestimmten Technologien oder Bauteilen die Effizienz der Lieferungen weiter reduzieren. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Medien: EU will Ausstrahlung von Sputnik Arabic verbieten

Wie das Internetportal EUObserver meldet, plane die EU, die Ausstrahlung von RT Arabic und Sputnik Arabic im Rahmen des neuen Sanktionspakets zu verbieten. In dem Beitrag auf dem Portal heißt es: "Neben den Sanktionen gegen die russische Industrie plant die EU auch, RT Arabic und Sputnik Arabic als Putins Propagandamedien unter Ausstrahlungsverbot zu stellen." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russland entführte 6.000 ukrainische Kinder? USA liefern Propaganda und deutsche Medien danken

Das US-Außenministerium lanciert einen Bericht zur "Verschleppung ukrainischer Kinder" durch russische Unmenschen. Die Deutsche Presse-Agentur liefert die Meldung dazu, ein erwünschtes Feindbild wird damit erneut medial bestätigt. Die russische Botschaft in den USA spricht von "absurden Äußerungen". Ein Bild belegt die bewussten Fake-News. Dies berichtet Bernhard Loyen im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Reservistenverband unterstützt Verteidigungsminister Pistorius bei Dienstpflicht

Der Reservistenverband der Bundeswehr unterstützt die Initiative von Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius für eine allgemeine Dienstpflicht. Der Verbandsvorsitzende Patrick Sensburg sagte in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die ureigenste Aufgabe der Bundeswehr sei die Landesverteidigung. "Das erfordert anderes Material und viel mehr Personal", sagte der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete. Weiter lesen …

Gewaltverherrlichung in Blau-Gelb

Christian Zehenter schrieb den folgenden Kommentar: "Akteure fast aller Parteien und Institutionen in Deutschland rufen nach mehr Waffen. Waffen für den Frieden und Sieg der Freiheit ― oder in den Worten der FDP: „Krieg beenden, Panzer senden!“ und „Nach dem Marder kommt der Leopard. Wir bleiben dran.“ So etwas können nur Menschen sagen, die noch nie eine Waffe getragen und erst recht keinen Krieg erlebt haben. Menschen im beheizten Büro, die niemals selbst zum Gewehr greifen, in einen Panzer steigen oder ihre Kinder an die Front schicken würden. Andere sollen für sie kämpfen: 20-jährige Ukrainer sollen 20-jährigen Russen in den Kopf schießen oder sie in Stücke sprengen ― jeder Treffer ein Fest für die deutschen Medien und Institutionen." Weiter lesen …

Sorgerecht, Jesus und die Zielgerade

Der folgende Standpunkt wurde von Dr. Herthneck, Peter Hahne und Hendrik Sodenkamp geschrieben: "Drei Blicke in die 121. Ausgabe der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand mit Originalbeiträgen vom Mediziner Dr. Herthneck, der Fernsehlegende Peter Hahne und dem Demokratie-Aktivisten Hendrik Sodenkamp. I. Gericht entzieht »ungeimpften« Eltern Sorgerecht für Baby: Verbrechen in Neuseeland: Sie wollten für die Herz-OP ihres Säuglings keine mRNA-verseuchten Bluttransfusionen. Daraufhin griffen die Behörden ein und ordneten ein Notsorgerecht an. Bericht für die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand von Dr. Herthneck." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fracht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen