Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Februar 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Jarasch vertraut bei Nachzählungen auf Landeswahlleiter

Die Grünen-Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus, Bettina Jarasch, vertraut auch angesichts einer Nachzählung auf die Rechtmäßigkeit der Wiederholungswahl. "Ich hoffe, dass keine weiteren Unregelmäßigkeiten mehr auftauchen, denn bei dieser Wahl ist es wichtig, dass alles gut funktioniert", sagte Jarasch am Dienstag dem TV-Sender "Welt". Weiter lesen …

Niederlande und Dänemark wollen keine Leopard 2 liefern

Die Bundesregierung wird ihre Ziele bei der Bildung einer Leopard-Koalition voraussichtlich sehr deutlich verfehlen, nachdem die Niederlande und Dänemark nun doch keine Leopard-Kampfpanzer liefern wollen. Von den Kiew zugesagten zwei Kampfpanzer-Bataillonen dürfte nur eines vollständig werden, wie aus einer Anfrage der "Welt" (Mittwochsausgabe) an mehrere europäische Regierungen hervorgeht. Weiter lesen …

Habermas plädiert für Verhandlungen im Ukraine-Krieg

Nach fast einem Jahr blutiger Kämpfe in Folge des Überfalls Russlands auf die Ukraine appelliert der Philosoph Jürgen Habermas an die Politiker des Westens, Möglichkeiten für eine Beendigung des Krieges durch Kompromisse auszuloten: Aus den Waffenlieferungen des Westens erfolge eine Mitverantwortung für den weiteren Verlauf des Krieges, schreibt Habermas in einem Gastbeitrag für das Feuilleton der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Dr. Limmer: Verbrennerverbot: Entscheidung des EU-Parlaments baut auf Täuschung auf

Heute hat das EU-Parlament über die Zukunft des Verbrenners abgestimmt und sich mehrheitlich für sein endgültiges Aus entschieden. Ab 2035 sollen demnach keine Pkw mit Verbrennermotoren mehr neu zugelassen werden. Dr. Sylvia Limmer, umweltpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament, kommentiert dies wie folgt: ,,Das vom EU-Parlament beschlossene Verbrennerverbot baut auf einer Täuschung auf." Weiter lesen …

Gedenken: Vor 78 Jahren begann die gezielte Vernichtung Dresdens

Am 13. Februar 1945 begannen anglo-amerikanische Bomberverbände die sächsische Kulturmetropole Dresden in Schutt und Asche zu legen. Dieser höllische Massenmord dauerte drei Tage lang und gilt als Symbol für die sinnlose Terrorisierung der Zivilbevölkerung durch die Alliierten - und mittlerweile auch für die Schwierigkeit, die die Deutschen im Umgang mit ihren eigenen Opfern haben. Weiter lesen …

Nächster Asyl-Tsunami: Deutschland verspricht Visa für Erdbebenopfer

Was AUF1.INFO noch am Freitag prophezeit hatte, trat tags darauf schon ein: Die deutsche Bundesregierung hat bereits damit begonnen, „möglichst unbürokratische Lösungen“ für die Vergabe von Visa zu suchen. Damit sollen – tatsächliche und vermeintliche – Opfer der Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien Angehörige in Deutschland „besuchen” können. Weiter lesen …

Moskau: Kiew bereitet Provokation vor, in der russische Streitkräfte des "Diebstahls" radioaktiver Stoffe aus dem AKW Tschernobyl beschuldigt werden sollen

Das Kiewer Regime bereitet gefälschte Beweise für den Diebstahl von radioaktivem Material durch russische Soldaten und dessen Abtransport vom Gelände des Kernkraftwerks Tschernobyl vor. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung des russischen Hauptquartiers für die Koordinierung humanitärer Maßnahmen hervor. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Aus für Verbrenner 2035 in Europa fix: Klima-Sekte feiert

Ein ekstatisches „Yesss!!“ entfuhr der grünen Klimaschutzministerin Leonore Gewessler auf Twitter, als sich der Rat der 27 Umweltminister am 29. Juni 2022 auf ein praktisches Aus für Verbrennungsmotoren ab 2035 einigte. Am 14. Februar 2023 besiegelte nun das EU-Parlament endgültig diesen Todesstoß für die europäische Wirtschaft und die freie Mobilität der Bürger. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Containern: Bremens Justizsenatorin regt komplette Straffreiheit an

Angesichts der am Dienstag stattfindenden Beratungen von Vertretern des Bundesjustizministeriums und den Landesjustizverwaltungen zum sogenannten "Containern" hat Bremens Justizsenatorin Claudia Schilling (SPD) eine komplette Straffreiheit ins Spiel gebracht. "Das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung ist weder ethisch noch ökologisch vertretbar", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

ZDK zum Verbrenner-Verbot: EU-Parlament verbaut schnellen Weg zum Klimaschutz

Enttäuscht über das heutige Votum des EU-Parlaments für das faktische Verbrenner-Verbot ab 2035 zeigt sich der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). "Wer schnelle Erfolge bei der CO2-Reduktion erzielen will, muss den aktuellen Fahrzeugbestand in den Blick nehmen", betont ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. "Das sind in Deutschland rund 46 Millionen Pkw und weltweit 1,2 Milliarden Pkw mit Verbrennungsmotoren. Mit E-Fuels, erzeugt aus erneuerbaren Energiequellen, könnten alle diese Fahrzeuge klimaneutral angetrieben werden, und die bestehende Tankstellen-Infrastruktur wäre vorhanden. Dieser Weg wird durch das Parlaments-Votum verbaut. Das ist realitätsfern, denn in zahlreichen anderen Märkten außerhalb Europas werden auch nach 2035 noch viele Fahrzeuge mit Kolbenmotoren zugelassen werden." Weiter lesen …

BPI zum Referentenentwurf zur Bekämpfung von Lieferengpässen: Grundlegende Strukturänderungen nötig

"Die Gesundheitspolitik hat spät, aber richtigerweise erkannt, dass strukturelle Maßnahmen im Generikabereich nötig sind, um die Versorgungssicherheit zu stärken", sagt der BPI-Vorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier zum heute bekannt gewordenen Referentenentwurf zur Bekämpfung von Lieferengpässen. "Wir kennen das Problem von Lieferengpässen bereits seit Jahren und wissen, was die Hauptursache ist: Der ungeheuere Preisdruck bei generischen Arzneimitteln der Grundversorgung, der, wie es Gesundheitsminister Lauterbach selbst eingeräumt hat, bis zum Äußersten getrieben wurde." Weiter lesen …

Studie zeigt: Diese Fachkräfte werden in Bäckereien wirklich gesucht - und so gehen Betriebe bei der Mitarbeitersuche vor

Während fast 90 Prozent deutscher Bäckereien händeringend nach zusätzlichen Verkäufern suchen, will mehr als die Hälfte von ihnen ihr Team um weitere Bäcker verstärken. Für beide Aufgabengebiete schreibt zudem etwa ein Drittel aller Betriebe entsprechende Ausbildungsstellen aus. Um potenzielle Bewerber auf ihre Jobangebote aufmerksam zu machen, nutzen die Bäckereien einerseits herkömmliche Methoden wie Filial-Aushänge. Andererseits greifen sie mehrheitlich auch auf moderne Maßnahmen wie Anzeigen auf Social Media zurück. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Bielefelder Unternehmensberatung Aramaz Digital GmbH, für die knapp 350 Unternehmen aus der deutschen Bäcker- und Konditorenbranche mit durchschnittlich 29 Filialen befragt wurden. Weiter lesen …

Wüst fordert von Ford fairen Umgang mit Mitarbeitern - "Stellenabbau sozialverträglich und mit größter Umsicht gestalten"

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hat den US-Autobauer Ford zu einem fairen Umgang mit den Beschäftigten bei dem geplanten Stellenabbau an den NRW-Standorten aufgefordert. "Ich erwarte, dass Ford seine Zusagen einhält und den Stellenabbau sozialverträglich und mit größter Umsicht für die Beschäftigten gestaltet", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). "Es ist wichtig für alle Betroffenen in Köln und Aachen, dass Ford bis 2032 betriebsbedingte Kündigungen ausschließt", fügte Wüst hinzu. Weiter lesen …

Münchner Sicherheitskonferenz schließt erstmalig AfD von Teilnahme aus

Konferenzleiter Heusgen teilte am Montag eine diesbezügliche Entscheidung in Berlin mit. Eine Begründung für den Ausschluss der AfD wurde dabei nicht genannt. Heusgen bezeichnet den Ukraine-Krieg als "Zivilisationsbruch durch Putin". In München werden ab Freitag 700 Konferenzteilnehmer und rund 1.000 akkreditierte Journalisten erwartet. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

SKANDAL: Gericht duldet Straftat?

Bei der Wahl in Berlin zeigt sich erneut, dass wir in einer lächerlichen Demokratie-Simulation leben. Was jetzt passiert ist, kann man nur noch als absolut unfassbar bezeichnen. Alle unglaublichen Details in dieser neuen Sendung von NEO. Dies berichtet der renommierte Bestsellerautor und Medienschaffende Heiko Schrang auf "NEO". Weiter lesen …

Günstiger, kleiner, älter - welche Immobilien die Deutschen 2022 gekauft haben

Der Immobilienmarkt hat sich in 2022 tiefgreifend verändert. Das berichtet Interhyp, Deutschlands größter Vermittler von privaten Baufinanzierungen, auf der Grundlage einer Auswertung von mehr als 500.000 abgeschlossenen Finanzierungen aus den vergangenen zehn Jahren. "In den vergangenen Jahren haben wir einen Verkäufermarkt erlebt", sagt Jörg Utecht, Vorstandsvorsitzender der Interhyp Gruppe und führt weiter aus: "Es gab wenige Objekte, auf die meist sehr viele Interessentinnen und Interessenten kamen. Das wandelt sich nun. Die Preise sinken, es sind deutlich mehr Objekte verfügbar und zusätzlich können Käuferinnen und Käufer wieder die Preise verhandeln." Weiter lesen …

Deutschland bestellt Flugabwehrpanzer-Munition für Ukraine

Deutschland hat für die Ukraine neue Munition für die Flugabwehrpanzer vom Typ Gepard bestellt. Die Verträge mit den Herstellern seien unterschrieben, kündigte Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius am Dienstag am Rande eines Treffens der internationalen Kontaktgruppe für Waffenlieferungen an die Ukraine an. "Das heißt, wir werden jetzt unverzüglich wieder eigene Produktion aufnehmen bei Rheinmetall für Gepard-Munition. Die wird unverzüglich anlaufen." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

DVR-Chef meldet Kämpfe nahe der Siedlung Paraskowjewka bei Artjomowsk

Einheiten der russischen Armee führen schwere Kämpfe in der Nähe der Ortschaft Paraskowjewka in der Donezker Volksrepublik (DVR), teilte DVR-Chef Denis Puschilin dem Staatsfernsehen Perwyj Kanal mit. Die Einnahme dieser Siedlung werde es ermöglichen, den letzten Versorgungsweg für das ukrainische Militär in Artjomowsk, die Straße nach Tschassow Jar, zu kappen, hieß es. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ford will 2.300 Stellen in Deutschland streichen

Vor über 95 Jahren wurden die deutschen Ford-Werke in Berlin gegründet, und auch das Kölner Ford-Werk ist schon mehr als 90 Jahre alt. Im Herbst 1929 feierten der damalige Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer und die Auto-Ikone Henry Ford dort die Standorteröffnung. Die Gegenwart sieht düster aus: Der Mutterkonzern zückt den Rotstift, nicht nur in Köln, sondern auch in Aachen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Behörden-Chef in Cherson meldet Trend zur Rückkehr der Bevölkerung

Wladimir Saldo, der Chef der Interimsverwaltung in Cherson, hat in einem Interview angegeben, die Menschen kehrten derzeit nach und nach ins Gebiet zurück. Im Gespräch mit dem TV-Sender Tawrija sagte er: "Wir sehen dies in Bezug auf die Backwarenherstellung, auf die Menge an Ölprodukten, die verkauft werden. Es gibt eine Zunahme und dies deutet darauf hin, dass die Menschen zurückkehren." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Muss man heute Angst haben vor Spenderblut?

Was früher noch möglich war, ist heute nicht mehr erlaubt. Gewusst? Eigenblutspende wird nicht mehr gemacht, obwohl es dazu keine gesetzliche Grundlage gibt! Auch Blut aus der Familie wird nicht mehr für den Eigenbedarf genutzt, entgegen dem freien Willen. Aber es gibt auch Blut, dass nach Sichtweise von Massnahmen-Verweigerer anders sein könnte und aufgrund deren Sichtweise schlicht und einfach Angst vor einer potenziell gefährdeten Transfusion haben. Dies berichtet der Schweizer Gesundheitssender QS24. Weiter lesen …

Peskow: Ausländische Söldner werden Verlauf der Sonderoperation nicht ändern

Die Beteiligung ausländischer Söldner an Militäraktionen aufseiten der Ukraine werde den Verlauf der russischen militärischen Sonderoperation nicht ändern, sondern ihn nur verlängern und das Leid des ukrainischen Volkes vergrößern. Darauf wies der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow gegenüber Journalisten hin. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Insekten in Lebensmitteln - (K)Ein Grund zum Ekeln?

Käfer, Raupen, Grillen im Essen: Die EU hat im Januar die Regelung für die Nutzung von Insekten oder Insektenteilen als Zutat in Lebensmitteln erweitert. Erlaubt ist nun eine weitere Darreichungsform der Hausgrille und neu hinzugekommen ist der Buffalowurm. Das schmeckt nicht allen. Lebensmittelchemikerin Dr. Ulrike Prepens, Ernährungswissenschaftlerin Prof. Dr. Sigrid Röchter und Wirtschaftspsychologieprofessor Dr. Fabian Christandl von der Hochschule Fresenius sind der Sache auf den Grund gegangen. Weiter lesen …

Nordstream-Attacke offen angedroht – im TV!

Die Nordstream-Attacke wurde frühzeitig und völlig offen angekündigt – und zwar im Fernsehen! Wer in aller Welt konnte so etwas ungestraft tun? Natürlich US-Präsident Joe Biden und Staatssekretär Antony Blinken. Doch nach erfolgtem Vollzug dieses Verbrechens wollen sich weder die Zwangsabgabe-Medien noch irgendeine Justiz an deren Drohungen erinnern. Das könnte zur Entlastung Russlands dienen. Dies berichtet der Sender "Kla.TV". Weiter lesen …

Polizei: Staatsgewalt an der Leine globaler Strippenzieher

Im Jahr 2022 hat das Leitbild der Polizei als Freund und Helfer in großen Teilen der Bevölkerung einmal mehr gelitten. Sei es die übertriebene Härte, mit der Polizisten bei einigen Demos gegen friedlich Demonstrierende vorgingen. Oder die Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen bei Kritikern von Coronamaßnahmen sowie Inhaftierungen verschiedener Aktivisten. Dies alles hinterließ nicht nur einen bitteren Beigeschmack, sondern auch Fragen: Wohin sind wir nur geraten, und wie – um alles in der Welt - sind wir dahin gekommen? Weiter lesen …

Explosion von Turbokrebs nach Corona-Impfung – Beobachtungen einer Pathologin

Corona-Impfungen können ein Auslöser für schnell wachsende Tumore und Autoimmunerkrankungen sein – so lautet die Warnung einer seit 25 Jahren auf die Diagnose von Brustkrebs spezialisierten Pathologin, Dr. Ute Krüger. Während ihrer gesamten Laufbahn begegnete ihr stets ein normaler Schwankungsbereich hinsichtlich Größe und Grad von Tumorerkrankungen. Dieser wurde jedoch mit der Markteinführung der als sicher propagierten Covid-Impfstoffe (2021) jäh unterbrochen. Es häuften sich Fälle von schnell wachsenden Krebstumoren multipler Art. Weiter lesen …

Sprit für 99,9 ct entlang der Transport-Routen OG Clean Fuels bietet im Lkw-Basisnetz regenerativen Kraftstoff besonders günstig an

An Lkw-geeigneten Tankstellen entlang der deutschen Hauptverkehrsadern bietet OG Clean Fuels regeneratives Bio-CNG für 99,9 Cent pro Kilogramm an. Der günstige Kraftstoff-Preis ist ein weiterer Schritt beim Ausbau des OG-Basisnetzes für Lkw mit regenerativen Antrieben. Der Preis gilt ab dem 15. Februar 2023. Weiter lesen …

Sterbefallzahlen im Januar 2023 um 13 % über dem mittleren Wert der Vorjahre

Im Januar 2023 sind in Deutschland nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 98 632 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 13 % oder etwa 11 000 Fälle über dem mittleren Wert (Median) der Jahre 2019 bis 2022 für diesen Monat. Die Grippewelle hat laut Influenza-Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI) kurz vor dem Jahreswechsel ihren Höhepunkt überschritten. Auch die Zahl der COVID-19-Todesfallzahlen erreichte zu dieser Zeit erneut ein zwischenzeitliches Maximum. Im Zuge des Abklingens dieser Wellen sind auch die gesamten Sterbefallzahlen zu Jahresbeginn zurückgegangen. In der 1. Kalenderwoche des Jahres 2023 (2. bis 8. Januar) lagen die Sterbefallzahlen noch sehr deutlich über dem mittleren Wert der vier Vorjahre (+26 % oder +5 191 Fälle). Bis zur 4. Kalenderwoche (23. bis 29. Januar) ist die diese Differenz auf +3 % oder +622 Fälle gesunken. Weiter lesen …

OVKS-Stabschef: Einsatz der Mitgliedsstaaten bei Militäroperation nicht nötig

Generaloberst Anatoli Sidorow, der Chef des gemeinsamen Stabs der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS), hat auf einer Pressekonferenz angegeben, nichts davon zu wissen, ob eine Teilnahme der OVKS-Truppen an der Spezialoperation in der Ukraine geplant sei. Und weiter: "Wenn es um meine persönliche Meinung geht, dann besteht in diesem Stadium einfach kein Bedarf." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Neue Erkenntnisse zur Rolle von Karl Holzamer in der NS-Zeit ZDF veröffentlicht Untersuchung zur Biografie des Gründungsintendanten

Der Gründungsintendant des ZDF, Prof. Dr. Karl Holzamer (1962 bis 1977 im Amt), hat falsche Angaben über seine Biografie während der NS-Zeit gemacht. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die das ZDF durchgeführt und anschließend dem Historiker Prof. Dr. Martin Sabrow für eine wissenschaftliche Bewertung und Einordnung zugänglich gemacht hat. Weiter lesen …

Wettbewerbsverzerrung stoppen: AfD fordert Privatisierung der Hessischen Staatsweingüter

Die Hessische AfD-Fraktion fordert mit einem Antrag die Privatisierung der Hessischen Staatsweingüter und hat das im Plenum diese Woche Donnerstag zum Setzpunkt erklärt. Dazu Frank Grobe, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion: „In Hessen können wir stolz darauf sein, dass wir mit dem Rheingau eine der exzellentesten Weinbauregionen in Deutschland besitzen. Doch ein Weingut fehlt auf den Spitzenplätzen: Es ist die Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach." Weiter lesen …

Gehaltsprognose 2023: Inflation und Fachkräftemangel erfordern weitere Erhöhungen

Einige Unternehmen passen ihre Gehaltsplanungen für das laufende Jahr erneut an. Nach einer Befragung durch Lurse lag das durchschnittliche Budget für Gehaltserhöhungen im Sommer 2022 noch bei 3,9 %. Bei einer erneuten Abfrage zum Jahreswechsel stieg dieser Wert auf 4,2 %, den höchsten seit Beginn dieses Lurse Benchmarks im Jahr 2000. Neben den Erhöhungsbudgets war auch die Inflationsausgleichsprämie Gegenstand der Erhebung. Weiter lesen …

Paderborn gegen Kriegstreiberei: Friedensdemo mit Eugen Drewermann

„Nie wieder Krieg“ war das altbekannte Motto einer Friedensdemonstration in Paderborn am Samstag, die sich gegen die deutschen Waffenlieferungen an die Ukraine richtete. Mehrere hundert Teilnehmer trafen sich vor dem alten historischen Rathaus, um sich nach dem Aufzug durch die Innenstadt u. a. die Rede des bekannten Theologen und Pazifisten Eugen Drewermann anzuhören. Die „Neue Westfälische“ geißelte ihn wegen seines Friedensaktivismus sogleich als „Putinversteher“. Weiter lesen …

60 % der Verbraucher spüren in diesem Winter Kostendruck durch gestiegene Energiepreise

Hohe Heizkosten sind für viele deutsche Verbraucher in diesem Winter zu einer substanziellen Belastung geworden. Eine repräsentative ad-hoc Umfrage von KfW Research zeigt, dass fast 60 % der Bevölkerung einen großen oder sehr großen Kostendruck spüren. Die wahrgenommene Belastung hängt vom Heizungstyp ab. Bei Wärmepumpen ist sie am niedrigsten, nur in einem Viertel der Fälle wird die aktuelle Situation als belastend empfunden. Bei Öl und Fernwärme ist es schon jeder Zweite und an der Spitze stehen Personen mit einer Gas- oder einer Pelletheizung: zwei Drittel der Nutzer sehen sich durch die gestiegenen Preisen substanziell belastet. Weiter lesen …

Cherson: Russische Artilleristen zerstören Munitionsdepot des ukrainischen Militärs

Wie ein Vertreter der Rettungsdienste im Gebiet Cherson der TASS mitteilte, haben russische Artilleristen in der Nähe des Dorfes Antonowka ein Munitionsdepot der Streitkräfte der Ukraine zerstört. Die ukrainische Armee habe dabei vier Fahrzeuge verloren, hieß es. Insgesamt 15 Soldaten seien getötet und 12 weitere verwundet worden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

13 % mehr Karnevalsartikel im Jahr 2022 importiert als im Vor-Corona-Jahr 2019

Nach drei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie kehren die Karnevalsumzüge und Faschingsfeiern zurück - und damit auch Pappnasen, Luftschlangen und Co. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im Jahr 2022 Karnevals- und Unterhaltungsartikel im Wert von 114,9 Millionen Euro importiert. Das waren 47,4 % mehr als im Vorjahr und 12,5 % mehr als vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019. Weiter lesen …

Moldawiens Ex-Premier kritisiert Kiew für Versuch, sein Land in den Konflikt mit Moskau zu ziehen

Behörden in der Ukraine suchen nach Wegen, Moldawien in ihren Konflikt mit Russland zu ziehen. Darauf wies Moldawiens ehemaliger Ministerpräsident Ion Chicu am Montag gegenüber N4 hin. Chicu ist heute Vorsitzender der Partei für Entwicklung und Konsolidierung Moldawiens. "Wir können sehen, dass einige Beamte in Kiew versuchen, uns auf unterschiedlichen Wegen in diesen Konflikt hineinzuziehen." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Wärmewende jetzt: Bündnis mit Deutscher Umwelthilfe, WWF und Verbraucherzentrale Bundesverband fordert Ende fossiler Wärmenetze und Schutz von Verbrauchern vor überhöhten Preisen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat heute gemeinsam mit dem WWF Deutschland, dem Verbraucherzentrale Bundesverband, dem Deutschen Naturschutzring, Klimawende Köln und BürgerBegehren Klimaschutz ein Forderungspapier für klima- und verbraucherfreundliche Wärmenetze vorgelegt. Darin fordern sie die Abkehr von fossiler Wärme, die Förderung klimafreundlicher Wärmequellen und eine behördliche Kontrolle der Fernwärmepreise. Die Organisationen fordern außerdem klare Rahmenbedingungen für den Einsatz von grünem Wasserstoff und eine Ausweitung der Abwärmenutzung. Weiter lesen …

Großhandelsumsatz 2022 real voraussichtlich 1,0 % höher als 2021: Großhandelsumsatz 2022 voraussichtlich 4,9 % höher als vor der Corona-Krise 2019

Der Großhandel in Deutschland hat im Jahr 2022 nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) einen neuen Rekordumsatz erwirtschaftet. Demnach erzielte der Großhandel 2022 real (preisbereinigt) 1,0 % sowie nominal (nicht preisbereinigt) 19,2 % mehr Umsatz als im bislang umsatzstärksten Jahr 2021. Gegenüber 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland, stiegen die Umsätze real um 4,9 % und nominal um 30,7 %. Die Differenz zwischen den realen und nominalen Umsätzen spiegelt die enormen Steigerungen der Erzeugerpreise im Großhandel wider, die zusammen mit den coronabedingten Störungen des globalen Warenverkehrs und den damit einhergehenden Lieferkettenproblemen die reale Umsatzentwicklung gedämpft haben dürften. Weiter lesen …

Großhandelspreise im Januar 2023: +10,6 % gegenüber Januar 2022

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Januar 2023 um 10,6 % höher als im Januar 2022. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat damit zum vierten Mal in Folge rückläufig. Im Dezember 2022 hatte sie bei +12,8 % gelegen, im November bei +14,9 %. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Großhandelspreise im Januar 2023 erstmals seit September 2022 wieder leicht (+0,2 %). Weiter lesen …

Militärexperte: Ukrainischen Truppen fliehen in Panik aus ihren Stellungen bei Artjomowsk

Russische Streitkräfte, die bei Artjomowsk (Bachmut) in der Volksrepublik Donezk vorrücken, haben Fälle von panikartiger Flucht ukrainischer Streitkräfte aus ihren Stellungen in der Nähe der Stadt registriert. Dies berichtete Andrei Marotschko, Militärexperte und Oberstleutnant der Volksmiliz der Lugansker Volksrepublik a.D., gegenüber TASS. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Illegale Einreise über Schweiz verfünffacht

Die Zahlen der festgestellten unerlaubten Einreisen über die Schweiz nach Deutschland hat sich vom ersten auf das zweite Halbjahr 2022 mehr als verfünffacht - von 1.610 auf 8.862. Mit insgesamt 10.472 nicht legalen Grenzübertritten führt das Jahr 2022 die Statistik an, so eine Antwort aus dem Bundesinnenministerium auf eine AfD-Anfrage, über die die "Bild-Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe berichtet. Weiter lesen …

STERN-Umfrage: Große Zufriedenheit mit Verteidigungsminister Boris Pistorius

Klare Worte an die Truppe, Kampfpanzerlieferungen an die Ukraine und ein Besuch in Kiew - der neue Mann für die Bundeswehr hat einen ungewöhnlich guten Start hingelegt. Laut einer Forsa-Umfrage für den stern sind 47 Prozent der Deutschen mit der Arbeit von Boris Pistorius zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Nur 18 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden. 35 Prozent haben sich noch keine Meinung gebildet oder wollen sich nicht äußern. Weiter lesen …

Hausärzte und Rettungsdienste kritisieren Pläne zur Reform

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für eine Reform der Notfallversorgung sind bei Hausärzten und Rettungsdiensten auf Kritik gestoßen. "Ein sehr großer Teil der Notfallversorgung findet in den Hausarztpraxen statt, gleichzeitig spielen diese in dem Gutachten de facto keine Rolle", sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Markus Beier, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Schwach: Wagenknecht grenzt AfD von Demo aus

Am Freitag hatten wir hier sehr positiv über die große Friedensdemo berichtet, zu der Sahra Wagenknecht, Alice Schwarzer und weitere Promis für den 25. Februar zum Brandenburger Tor aufrufen. Doch übers Wochenende verpasste uns Wagenknecht schon eine eiskalte Dusche: Sie wies die freundliche Unterstützung durch den AfD-Co-Vorsitzenden Tino Chrupalla brüsk zurück. Weiter lesen …

3. Liga: RWE-Fans wollen ihr Team "kämpfen sehen", Dabrowskis Konter: "Die Spieler wollen, aber wir waren zu fahrig!"

Tristesse bei RW Essen nach 7 Sieglosspielen, auch weil Viktoria-Heimkehrer Mike Wunderlich den Unterschied beim 1:0 der Kölner ausmacht. "Wir wollen euch kämpfen sehen" skandierten die mitgereisten Essener Fans. Der Aufsteiger ist als Dreizehnter mit 25 Punkten keinesfalls gesichert. RWE-Coach Christoph Dabrowski versteht den Unmut, schützt aber sein Team: "Die Spieler wollen. Aber wir waren zu fahrig." Dabrowski fordert eindeutig mehr Biss: "Das war keine gute Leistung von uns. Wir sind an einen Punkt, wo wir uns wieder mehr an unsere Tugenden erinnern müssen, die uns stark gemacht haben." Weiter lesen …

Allensbach-Umfrage: Nur jeder zehnte Richter und Staatsanwalt zufrieden mit Bundesregierung

Deutschlands Justiz schiebt Ampel-Frust: Nur jeder zehnte Richter und Staatsanwalt hat einen guten Eindruck von der Rechtspolitik der Bundesregierung. Das geht aus einer Allensbach-Umfrage für den Deutschen Richterbund (DRB) hervor, deren Ergebnisse der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegen. 28 Prozent der mehr als 800 Befragten sind unzufrieden mit Rot-Grün-Gelb, während 60 Prozent Licht und Schatten sehen. Weiter lesen …

Nord-Stream-Sprengung: „Flüssiggas zum 3-fachen Preis“

Thomas Röper schrieb den folgenden Kommentar: „Deutschland kauft US-Flüssiggas zum 3-fachen Preis und schweigt gehorsam“. In Russland können Medien und Experten nicht verstehen, warum Berlin auch nach dem Hersh-Artikel keinerlei Fragen zur Sprengung der Nord Streams stellt. Ein Bericht des russischen Fernsehens zeigt das Unverständnis anschaulich auf. Seit der Hersh-Artikel über die Sprengung der Nord Streams durch die USA veröffentlicht wurde und ich auch noch einen Artikel über die Informationen veröffentlicht habe, die ich im Oktober erhalten, über die ich aber damals nicht berichtet hatte, veröffentlicht habe, steht mein Telefon nicht mehr still. Alleine am Freitag war ich in zwei russischen Studios zum Interview und habe zwei weitere per Video gegeben, eines musste ich sogar aus Zeitgründen ablehnen." Weiter lesen …

"nd.DerTag": Ein Weckruf - Kommentar zu den Ergebnissen der Berliner Wiederholungswahl

Die CDU hat ihr Ergebnis in Berlin stark verbessert. Ein Votum für einen Regierungswechsel ist das dennoch nicht. Denn 72 Prozent derjenigen, die zur Wahl gegangen sind, haben die CDU gerade nicht gewählt. Der CDU ist es gelungen, die Unzufriedenheit bei sich zu sammeln, während sich im progressiven Spektrum die Stimmen auf drei Parteien aufgeteilt haben. Das schwächt natürlich das Ergebnis jeder einzelnen. Weiter lesen …

Diffamiert und zensiert

Der folgende Standpunkt wurde von Susan Bonath geschrieben: "Der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser wehrt sich gegen zahlreichen Auftrittsverbote. Ob die zahlreich vom Westen geführten Kriege, etwa in Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Syrien und so weiter, die Anschläge vom 11. September 2001 oder nun der Militäreinsatz Russlands in der Ukraine: Wer wie Daniele Ganser die Erzählungen der Herrschenden hinterfragt, muss viel aushalten. Mit allen Mitteln will das Establishment verhindern, dass der Schweizer Historiker die Hallen füllt. Diffamierungskampagnen der Leitmedien sorgten zuletzt in Dortmund und Nürnberg, Innsbruck und Steyr für so heftigen politischen Aufruhr, dass die Veranstalter seine geplanten Vorträge zum Ukrainekonflikt absagten. Wie geht Ganser damit um? Die Autorin hat mit ihm gesprochen." Weiter lesen …

Werte-Union ruft CDU-Mitglieder zum Beitritt auf

Nach dem Beschluss des CDU-Bundesvorstandes, ein Parteiausschlussverfahren gegen Werte-Union-Chef Hans-Georg Maaßen anzustrengen, hat die konservative Organisation alle Parteimitglieder zum Beitritt aufgefordert. Maaßen habe in seinem Schriftsatz vom vergangenen Donnerstag der CDU Wege aufgezeigt, wie sie sich "gesichtswahrend aus der Situation herausmanövrieren könnte", hieß es in einer Mitteilung vom Montagabend. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tapsen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen