Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Februar 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Aufzeichnungen des Seefahrers James Cook zeigen: Eisberge treiben bis heute in gleichen Positionen

Eine aktuelle Forschung hat ergeben, dass sich die Positionen der Eisberge im Südpolarmeer seit den Aufzeichnungen des Entdeckers James Cook und anderer früherer Seefahrer bis heute nicht verändert haben. Dabei handelt es sich um den ersten Vergleich einer Satelliten-Eisbergdatenbank mit Daten von vor 300 Jahren. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

DVR-Behörden: Ukrainisches Militär beschießt Teilrepublik 30 Mal binnen 24 Stunden

Ukrainische bewaffnete Verbände haben das Gebiet der Volksrepublik Donezk in den vergangenen 24 Stunden 30 Mal beschossen, teilen die örtlichen Behörden mit. Demnach gab es 19 Beschüsse mit 155-Millimeter-Artillerie in Richtung Donezk und elf Beschüsse mit 152-Millimeter-Artillerie und 120-Millimeter-Mörser in Richtung Gorlowka. Insgesamt seien 146 Stück verschiedener Munition abgefeuert worden. Das berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Kadyrow ruft zur Befreiung von Charkow und Odessa auf

Tschetscheniens Oberhaupt Ramsan Kadyrow hat erklärt, Odessa und Charkow sollten im Rahmen der russischen Sonderoperation in der Ukraine zur Sicherung Russlands befreit werden. In einem Interview mit der Sendung 60 Minuten des Fernsehsenders Rossija 1 sagte er: "Wir müssen Odessa einnehmen, wir müssen Charkow einnehmen. So können wir später unseren Staat auf diese Weise sichern." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Stoltenberg über Ukraine-Konflikt und Waffenlieferungen: Jetzt geht es um Logistik

Am 14. und 15. Februar findet in Brüssel ein Treffen der NATO-Verteidigungsminister statt. Jens Stoltenberg, Generalsekretär des Bündnisses, hat auf einer Pressekonferenz die aktuelle Phase des Ukraine-Konflikts als einen logistischen Wettlauf bezeichnet. Munition, Treibstoff und Ersatzteile müssen Stoltenberg zufolge in die Ukraine gelangen, bevor Russland die Initiative auf dem Schlachtfeld ergreifen könnte. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

„Bewaffnete stürmten das Kinderzimmer!“: Frank Schakolat zum Polizei-Terror

Die deutsche Gesinnungsjustiz terrorisiert Dissidenten gerne mit sadistischen Hausdurchsuchungen. Einen besonders krassen Fall einer solchen Zersetzungsmaßnahme mussten der patriotische Aktivist Frank Schakolat und seine Familie erleben. Nachdem er Antifa-Kriminelle angezeigt hatte, trat ihm stattdessen die Polizei selbst die Tür ein, prügelte ihn nieder und hielt seiner Frau und seinem kleinen Kind eine Maschinenpistole vors Gesicht. Weiter lesen …

AfD: Kontrollverlust hält an: Zwei Drittel der Asylbewerber reisten unerkannt ein!

Diese katastrophalen Zahlen zeigen, wie wichtig ein effektiver Grenzschutz ist: Rund zwei Drittel der Zuwanderer, die 2022 in Deutschland erstmals einen Asylantrag stellten, sind zuvor unerkannt in die EU eingereist! Laut einer aktuellen Auswertung wurden bei 151.277 Asyl-Erstanträgen bei rund 101.000 Personen keine Treffer in der europäischen Eurodac-Datenbank gefunden. In rund 35.000 Fällen hatten die Antragsteller in mehreren Ländern einen Asylantrag gestellt – dabei soll die Datenbank genau dies eigentlich verhindern. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Im Gespräch: Bastian Barucker: “Auf Spurensuche nach Natürlichkeit”

Bastian Barucker wurde 1983 in der DDR geboren und hat nach dem Abitur die Ausbildung zum Überlebenstrainer und Wildnispädagogen an der Überlebensschule Tirol erfolgreich durchlaufen. Er begleitet Leute dabei, sich in der Natur wieder zuhause zu fühlen und bietet Workshops und Weiterbildungen im Wald an, bei denen man Fertigkeiten wie Spurenlesen oder Vogelsprache kennenlernt und zeigt den Teilnehmern, wie man tagelang im Wald überleben kann. Bastian Barucker hat selbst ein komplettes Jahr in Wisconsin, USA, in einem kleinen Clan inmitten der Wildnis gelebt, lehrte an verschiedenen Hochschulen Deutschlands und ist Gründer der Wildnisschule “Waldkauz” und Vorstand des Naturkindergartens “Lassaner Winkel e.V.”. Weiter lesen …

Neues LNG-Terminal vor Rügen soll größtes fossiles Projekt Europas werden: Deutsche Umwelthilfe warnt vor Gefährdung von Umwelt und Tourismus durch beispiellose Industrialisierung der Ostsee

Vor der Küste Rügens soll das größte fossile Projekt Europas entstehen. Die Pläne für das neue LNG-Terminal hat das Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern heute bekanntgegeben. Geplant sind eine Pipeline durch den Greifswalder Bodden sowie ein neues Offshore-Terminal für die Anlandung schwimmender Terminals für Flüssigerdgas (LNG) vor der Küste Rügens. In einer ersten Ausbaustufe soll das neue Offshore-Terminal schon im Herbst 2023 den Betrieb aufnehmen. Nach Abschluss einer zweiten Ausbaustufe bis Herbst 2024 soll es eine Kapazität zum Import von jährlich bis zu 38 Milliarden Kubikmeter Gas haben und wäre damit das aktuell größte fossile Projekt Europas. Die 38 Milliarden Kubikmeter Gas entsprechen rund 80 Millionen Tonnen CO2, wenn das Gas verbrannt wird. Die extrem klimaschädlichen Methan-Emissionen aus der Vorkette sind dabei noch nicht berücksichtigt. Im LNG-Beschleunigungsgesetz ist ein solches Offshore-Terminal vor Rügen nicht vorgesehen. Weiter lesen …

Prof. Klaus-Jürgen Bruder: "Ohne Medizin, Psychiatrie und Psychologie ist Krieg nicht durchführbar"

Die Kooperation zwischen Bundeswehr und Psychotherapeuten wird seit einigen Jahren stetig ausgebaut. Seit dem Bundeswehr-Einsatz in Jugoslawien sind Psychologen bei der Truppe immer gefragter. Neben Psychotherapien für kriegsgeschädigte Soldaten beraten Psychologen bei der Führung der Truppe und forschen über Angstreduzierung und Emotionskontrolle. Dies berichtet Felicitas Rabe im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

„Fall Teichtmeister“: Demo gegen Kinderschänder und die Kuscheljustiz

Der Burgtheater-Schauspieler Florian Teichtmeister hatte 58.000 Kinderpornos auf seinem Computer. In der linken Kulturschickeria waren die kranken Neigungen des Staatskünstlers schon seit Jahren ein offenes Geheimnis. Diesen laschen Umgang mit Pädophilen gibt es auch bei der Justiz. Nicht alle wollen diese offenbar politisch gewünschte Verharmlosung akzeptieren. Kinderschutz-Aktivisten demonstrierten deshalb in Wien. Sabine Petzl war dabei und hat mit Carsten Stahl und den Teilnehmern gesprochen. Weiter lesen …

Tillschneider: Bekämpfung des Lehrermangels: Auch Lehrer müssen ihren Beitrag leisten!

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat für heute in Magdeburg vor dem Landtag, Lehrer zum Protest gegen die von der Landesregierung geplante Zusatzstunde aufgerufen. Ab Mitte März sollen Lehrkräfte eine Stunde pro Woche länger unterrichten. Mit dieser Maßnahme versucht das Land den Lehrermangel und das hohe Maß an Unterrichtsausfall auszugleichen. Weiter lesen …

Rufe nach neuer "Mannschaftsaufstellung" in der FDP

Angesichts der fünften Niederlage für die FDP bei Landtagswahlen in Folge fordert der FDP-Finanzexperte und Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler personelle Konsequenzen. "Es ist wie im Fußball: Wenn man über eine längere Zeit alle Spiele verliert, dann muss man die Mannschaftsaufstellung überdenken", sagte er der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

KAUF1: Sicher versorgt ohne Strom

Bei einem Stromausfall funktionieren die einfachsten Dinge nicht mehr. Umso wichtiger ist es, vorab mit der richtigen Ausrüstung vorzusorgen. Insbesondere überlebenswichtige Bereiche wie Nahrungsmittel, Wärme und Licht sollten bei der Vorbereitung auf einen Krisenfall bedacht werden. Weiter lesen …

Ernährung: „Wir brauchen einen Bakterien-Dschungel in uns!“

Unsere Ernährung ist eine wesentliche Grundlage unserer Gesundheit. Sie wirkt nicht nur auf unseren Körper, sondern ebenso auf unsere Seele. Und das nicht nur kurzfristig. Auch unser Erbgut – also unsere Gene – werden durch unsere Nahrung nachhaltig beeinflusst. Und auch die Bakterien in uns spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, gesund zu leben. Das sagt die Diaetologin Petra Eberharter im Gespräch mit Isabelle Janotka. Darüber berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Trotz katastrophaler Impfschäden: Covid-Impfbusse rollen weiter

Corona ist definitiv vorbei, längst geht es um die juristische Aufarbeitung. Vor allem die immer besorgniserregenden Folgen der Impfkampagne machen den Menschen zu schaffen. Davon zeigt sich die Impflobby in Deutschland völlig unbeeindruckt: Weiterhin rollen Impfbusse durchs Land, die den Menschen die gemeingefährlichen Vakzine verabreichen sollen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Achtung: Fluor-Lüge! Werden wir vergiftet?!

Jeden Tag konsumieren die meisten Menschen Gebrauchsmittel, die sie verschwiegend vergiften und beeinträchtigen - ohne dies zu wissen. Alle brisanten Details in diesem Hörbuchkapitel aus dem Buch "Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2". Bitte teilt dieses Wissen! Dies berichtet der renommierte Bestsellerautor und Medienschaffende Heiko Schrang auf "NEO". Weiter lesen …

Wie im Horrorfilm: Mitarbeiterin von Kinder-Trans-Klinik packt aus

Zu den gruseligsten Auswüchsen der Gender-Ideologie gehört der grassierende Transwahn, der bereits Kindern einredet, sie könnten ihr Geschlecht frei wählen, wann immer ihnen danach danach ist. Und es sei kein Problem, dem „Wunschgeschlecht” medikamentös oder operativ nachzuhelfen. Welche medizin-ethischen Abgründe sich dabei inzwischen auftun, zeigt der Bericht einer US-Whistleblowerin über die erschütternden Zustände an einer „Trans-Klinik“, die solche Eingriffe vornimmt. Darüber berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Aus Verantwortung stehlen: Billige Entschuldigungen für Corona-Hetze

Egal wie man es dreht und wendet: Die Corona-Inszenierung fällt krachend in sich zusammen. Das Lügenkonstrukt lässt sich nicht länger aufrechterhalten. Und wohl gerade deshalb kommen nun täglich neue Entschuldigungen und Fehler-Eingeständnisse der Akteure in den Staatsmedien. Fleißig werden diese abgedruckt. Es zeigt eines ganz deutlich: Die Hetzer wollen sich mit banalen Entschuldigungen der Verantwortung entziehen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Kein Therapieplatz: Angeblich süchtiger Clan-Krimineller freigelassen

Zu welcher unbeschreiblichen Karikatur eines Rechtsstaates das Deutschland des Jahres 2023 geworden ist, zeigt die unglaubliche Posse um den Schwerkriminellen Clan-Angehörigen Muhamed Remmo: Zu sieben Jahren Haft verurteilt, wurde er nach gerade einmal 1,5 Jahren freigelassen und in die Türkei ausgeflogen – weil im Maßregelvollzug kein Therapieplatz für den angeblich schwer Drogensüchtigen frei war. Und: Mit passendem Erdbeben-Visum könnte Remmo bald schon wieder als freier Mann nach Deutschland zurückkehren. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

SSW: Wer Menschenrechte schützt, benötigt auch unseren Schutz

Der SSW hat die Landesregierung aufgefordert, ein Schutzprogramm für Menschenrechtsverteidiger auf den Weg zu bringen (Drucksache 20/699). Hierzu erklärt der Vorsitzende und innenpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms: Menschen, die sich in unfreien Staaten für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einsetzen, sind oft selbst der politischen Verfolgung ausgesetzt." Weiter lesen …

Berlin-Wahl: Globalisten auf der Rathaustreppe, Pyrrhussieg für die CDU

Vielleicht hatte Franziska Giffey ausnahmsweise ein sicheres Gespür: „Die ganze Politik der letzten 20 Jahre wird jetzt mir angelastet“, sagte die SPD-Politikerin, die in ihrem Amt als Regierende Bürgermeisterin bislang nicht aufgefallen war. Daran ist eines richtig: Der Urnengang in der Hauptstadt war ein Misstrauensvotum gegen das Establishment. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Rufe nach Neuanfang in der Berliner SPD

In der Berliner SPD werden die Messer gewetzt: Obwohl die bisherige Koalition weitermachen könnte wie bisher, gibt es nun Diskussionen über Franziska Giffeys Zukunft. "Diese Wahl ist eine Zäsur für die SPD", sagte der stellvertretende Landesvorsitzende Kian Niroomand dem "Spiegel". Weiter lesen …

Trotz hohler EU-Ankündigungen: Asyl-Welle in Deutschland ist größer als 2015!

Es sind reine Lippenbekenntnisse, die wir derzeit aus den Reihen der EU-Mitgliedsstaaten hören: Man wolle den Grenzschutz verstärken und Abschiebungen beschleunigen. Während diese hohlen Ankündigungen verlautbart werden, verzeichnet Deutschland im Januar 2023 mehr Asylanträge als im Januar des Chaos-Jahres 2015. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

FDP-Generalsekretär Djir-Sarai: FDP-Handschrift in der Ampel muss deutlicher sichtbar werden

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert nach der gestrigen Berlin-Wahl und dem Ausscheiden seiner Partei aus dem Berliner Abgeordnetenhaus, dass in der Ampel-Koalition auf Bundesebene die "Handschrift der FDP" deutlicher sichtbar sein müsse als bisher. Es gebe eine Reihe von Themen, die in der Koalition auf Bundesebene noch nicht entschieden seien und bei denen es unterschiedliche Positionen gebe, etwa bei der Frage der Planungsbeschleunigung von Infrastrukturprojekten wie dem Straßen- und Autobahnbau. Weiter lesen …

Tino Chrupalla: CDU wird an uns nicht vorbeikommen

Der AfD-Bundessprecher, Tino Chrupalla, bewertet das Abschneiden der Alternative für Deutschland (AfD) bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl mit 9,1 Prozent als positiv. "Es gibt zwei Gewinner der gestrigen Wahl. Eine davon ist die AfD. Gleichwohl hätten wir uns gewünscht, ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen. Aber wir konnten unsere Stammwähler mobilisieren und wir haben zugelegt", sagte Chrupalla im Interview mit dem Fernsehsender phoenix am Montagmorgen. Chrupalla räumte ein, dass die CDU mehr von der Proteststimmung gegen den rot-grün-roten Senat "abgeschöpft" habe als die AfD. Weiter lesen …

Janine Wissler (Linke): Muss bei Regierungsbildung um Inhalte gehen, nicht um Personen

Nach dem Ausgang der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus muss es bei einer möglichen Regierungsbildung nach Ansicht der Linken nun zunächst um Inhalte gehen und erst dann um Personalien. "Wir verfahren nach dem Motto: Erst die Inhalte, dann die Person. Uns geht es darum, Inhalte durchzusetzen, und alles weitere werden die Berlinerinnen und Berliner miteinander diskutieren", sagte die Bundesvorsitzende der Linken, Janine Wissler, im phoenix-Interview auf die Frage, ob ihre Partei Franziska Giffey erneut zur Regierenden Bürgermeisterin wählen würde. Ob Giffey dies bleiben könne, müsse "erstmal die SPD klären", so Wissler. Weiter lesen …

NRW meldet drastisch mehr Verfahren wegen Kindesmissbrauch

Im Kampf gegen Kindesmissbrauch haben die nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden immer mehr Fälle zu bearbeiten. "Wir hatten im Jahr 2021 auf das ganze Jahr gerechnet 4.046 Verfahren gegen bekannte Tatverdächtige; 2022 sind es dann 8.713 gewesen. Die Fälle haben sich also mehr als verdoppelt", sagte Markus Hartmann, Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (Zac), der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Emily Büning (Grüne): Müssen nach hartem Wahlkampf Brücken zwischen Parteien schlagen

Die politische Bundesgeschäftsführerin der Grünen, Emily Büning, sieht nach dem Ausgang der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus und dem vorangegangenen harten Wahlkampf die Notwendigkeit, Brücken zu schlagen zwischen den demokratischen Parteien, um zu einer Regierungsmehrheit zu kommen. Bei phoenix sagte Büning: "Die CDU war im Wahlkampf sehr aggressiv uns gegenüber, aber nicht nur die CDU, da gilt es jetzt nach diesem harten Wahlkampf, Brücken zu schlagen und aufeinander zuzugehen von allen Seiten. Weiter lesen …

CDU-Vize Linnemann: Giffey muss jetzt Konsequenzen ziehen

CDU-Vize Carsten Linnemann hat Franziska Giffey, der bisherigen Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, geraten, nach dem Verlust des eigenen Direktmandats bei der Abgeordnetenhaus-Wahl in Berlin Konsequenzen zu ziehen. "Ich wünsche ihr, dass sie einfach mal in sich geht und sich selbst die Frage beantwortet, ob sie sich einen Gefallen tut, oder ob sie der Politikverdrossenheit noch mal richtig Schub in Deutschland gibt, wenn sie jetzt sagt, alles was mathematisch geht, mache ich, aber den Wählerwillen negiere ich", meinte Linnemann im Fernsehsender phoenix am Montag. Weiter lesen …

Kühnert rechnet mit Gesprächen von SPD, Grünen und Linken nach Wahl in Berlin

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert rechnet damit, dass es trotz des für seine Partei schlechten Wahlergebnisses bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin auch zu Verhandlungen zwischen seiner Partei, Grünen und Linken kommen wird. "Es ist hauchdünn Platz zwei geworden, was Möglichkeiten eröffnet. Es würde mich nicht überraschen, wenn auch zwischen den bisherigen Koalitionspartnern Gespräche geführt würden. Man muss sehen, wie sich das inhaltlich entwickelt", erklärte Kühnert im Fernsehsender phoenix. Weiter lesen …

vbw fordert vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags - Brossardt: "Können uns keine 'verkappte Reichensteuer' erlauben"

Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. fordert die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Auch nach dem Urteil des Bundesfinanzgerichtshofes, wonach der Solidaritätszuschlag in den Jahren 2020 und 2021 noch nicht verfassungswidrig war, gibt es keinen Grund, daran festzuhalten. "Nach der Teilabschaffung zahlen ihn gut Verdienende und insbesondere Unternehmen uneingeschränkt weiter. Sie stemmen mehr als die Hälfte des früheren Aufkommens. Diese im internationalen Maßstab hohe Steuerbelastung der Unternehmen ist in Zeiten harten internationalen Wettbewerbs nicht hinnehmbar. Vielmehr müssen wir zu einer wettbewerbsfähigen maximalen Unternehmenssteuerlast von 25 Prozent gelangen. Das Kapital muss im Land bleiben und hier arbeiten. Die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags ist unabdingbar. Wir können uns keine 'verkappte Reichensteuer' leisten", kommentiert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Weiter lesen …

Zu hohe Nährstoffbelastung in Gewässern im Ems-Gebiet: Deutsche Umwelthilfe reicht Klage gegen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen für sauberes Wasser ein

Der ökologische Zustand der Oberflächengewässer im Ems-Gebiet ist alarmierend: 95 Prozent der Oberflächengewässer verfehlen den gesetzlich vorgeschriebenen guten ökologischen Zustand. Einer der Hauptgründe dafür ist die Verschmutzung der Gewässer durch Nährstoffe aus der Landwirtschaft. Diese sogenannte Eutrophierung bedroht Seen und Küstengewässer und trägt signifikant zum Artenrückgang bei. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat daher eine Klage für sauberes Wasser beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg gegen das Land Niedersachsen und das Land Nordrhein-Westfalen auf Grundlage der Wasserrahmenrichtlinie eingereicht. Der Umwelt- und Verbraucherschutzverband fordert von den beklagten Bundesländern eine deutliche Reduzierung der Tierzahlen und eine flächengebundene Tierhaltung, eine bedarfsgerechte Düngung, mehr Raum für Gewässer mit grünen Auwiesen statt Ackerfläche sowie die korrekte und vollständige Ausweisung stark belasteter Gewässer. Weiter lesen …

Ott Tänak und M-Sport Ford feiern sensationellen Sieg bei der WM-Rallye Schweden

Erster großer Triumph beim zweiten Lauf: Ott Tänak und Beifahrer Martin Järveoja haben mit der Rallye Schweden zum ersten Mal einen WM-Lauf am Steuer des Ford Puma Hybrid Rally1 gewonnen. Die Esten waren zum Saisonbeginn zum werksunterstützten Team M-Sport zurückgekehrt. Die Weltmeister von 2019 konnten ihre Gegner auf den rasant schnellen Schnee- und Eispisten der skandinavischen Winterveranstaltung bereits zum zweiten Mal in Schach halten. Gemeinsam mit M-Sport Ford standen Tänak und Järveoja zuletzt 2017 auf dem höchsten Treppchen. Mit ihrem Erfolg in der Region Umea setzten sie sich nach dem zweiten von 13 Saisonläufen auch in der Fahrerwertung an die Spitze. Ihre Teamkollegen Pierre-Louis Loubet/Nicolas Gilsoul lieferten bei ihrem erst zweiten Schweden-Start eine stets kontrollierte Vorstellung ab und sammelten mit Platz sechs im Gesamtergebnis wichtige WM-Punkte für sich und das Team. Weiter lesen …

Gold-Absatz der Reisebank 2022 auf historischem Hoch: Financial Prepper setzen im Krisenjahr aber neben Tafelbarren auch verstärkt auf Fluchtwährungen als physische Werte

Wenn es darum geht, Ihre Vermögenswerte abzusichern, setzen die Deutschen gerade in Krisenzeiten unverändert auf Gold. Das hat sich auch am Goldabsatz der Reisebank deutlich abgezeichnet. Im Jahr 2022 hat die Reisebank 48 Tonnen Gold bewegt - so viel wie noch nie in ihrer Historie. Als hundertprozentige DZ Bank-Tochter ist die Reisebank eingebunden in die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und beliefert über 700 Institute mit Sorten und Edelmetallen. Im institutionellen Geschäft setzen immer mehr Institute auf das MailOrder-System, bei dem die Kund*innen der Banken bis an die Haustür mit ihren Werten versorgt werden. Weiter lesen …

Teilzeitquote bei Lehrkräften im Schuljahr 2021/2022 bei knapp 41 %

Angesichts des steigenden Lehrkräftebedarfs an Schulen wird häufig auch über den Beschäftigungsumfang von Lehrerinnen und Lehrern diskutiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren im Schuljahr 2021/2022 rund 709 000 Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland tätig - 40,6 % davon in Teilzeit. Damit lag die Teilzeitquote bei Lehrkräften auf dem höchsten Stand der vergangenen zehn Jahre. Besonders Frauen reduzieren häufig ihre Arbeitszeit: Im Schuljahr 2021/2022 war die Teilzeitquote bei Lehrerinnen (48,2 %) mehr als doppelt so hoch wie bei Lehrern (20,1 %). Weiter lesen …

Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte im Dezember 2022 um 29,7 % höher als im Dezember 2021

Die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte waren im Dezember 2022 um 29,7 % höher als im Dezember 2021. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich der Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat somit weiter abgeschwächt. Im November 2022 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei +31,9 % gelegen, im Oktober 2022 bei +37,9 %. Gegenüber dem Vormonat November 2022 fielen die Preise um 0,4 %. Die Preise für pflanzliche Produkte erhöhten sich mit +13,4 % gegenüber dem Vorjahresmonat weniger stark als die Preise für tierische Erzeugnisse (+42,3 %). Im November 2022 hatten die Veränderungsraten +16,7 % für pflanzliche Erzeugnisse und +43,7 % für tierische Erzeugnisse betragen. Im Vergleich zum Vormonat waren pflanzliche Produkte im Dezember 2022 um 2,3 % billiger und tierische Erzeugnisse um 0,9 % teurer. Weiter lesen …

Nächste Wahlpanne in Berlin: Freiheit der Wahl eingeschränkt!

Dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge sind bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin bis zu 200.000 Zweitstimmen für Parteien abgegeben worden, die an der 5%-Hürde gescheitert sind. Dies sind aber nur die vorläufigen Zahlen - die Dunkelziffer dürfte weitaus größer ausfallen. Viele Wähler:innen trauen sich mit Blick auf die Sperrklausel nämlich nicht, ihre wahren politischen Präferenzen auf dem Stimmzettel auszudrücken, so dass das Wahlergebnis nicht den tatsächlichen Wählerwillen widerspiegelt. Dies hätte verhindert werden können, wenn die Sperrklausel durch eine Ersatzstimme ergänzt worden wäre. Dass dies nicht geschah, stellt eine Wahlpanne dar. Weiter lesen …

3,2 % weniger beantragte Regelinsolvenzen im Januar 2023 als im Vormonat

Die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen in Deutschland ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Januar 2023 um 3,2 % gegenüber dem Vormonat gesunken. Im Dezember 2022 war sie hingegen noch um 3,1 % gegenüber November 2022 gestiegen. Bei den Ergebnissen ist zu berücksichtigen, dass die Verfahren erst nach der ersten Entscheidung des Insolvenzgerichts in die Statistik einfließen. Der tatsächliche Zeitpunkt des Insolvenzantrags liegt in vielen Fällen annähernd drei Monate davor. Die Insolvenzstatistik bildet nur Geschäftsaufgaben ab, die im Zuge eines Insolvenzverfahrens ablaufen, nicht jedoch solche aus anderen Gründen beziehungsweise vor Eintritt akuter Zahlungsschwierigkeiten. Diese und weitere Hinweise sind bei der Interpretation der Insolvenzstatistiken zu beachten. Weiter lesen …

Medizin-Examen bestanden: Macht ChatGPT Menschen bald überflüssig?

Seit Wochen sorgen Berichte über die bahnbrechende neue Künstliche-Intelligenz-Software ChatGPT für Furore und Unruhe. Die Anwendung, die hochsinnvolle Textbeiträge aller Art erstellen kann und mit exponentieller Geschwindigkeit lernt, könnte zahllose Berufsbilder von Journalisten bis Rechtsanwälte überflüssig machen. Nun hat sie einen weiteren Beweis ihrer beängstigenden Fähigkeiten geliefert – und erweist sich möglicherweise als Meilenstein auf dem Weg zum Transhumanismus. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Entscheidung über Düsseldorfer Flughafen-Erweiterung in Wochen

NRW-Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) stellt eine zeitnahe Entscheidung über die beantragte Kapazitätserweiterung des Düsseldorfer Flughafens in Aussicht. "Es wird bald eine Entscheidung geben. Das hochkomplexe Thema wurde im Ministerium schon unter drei meiner Vorgänger bearbeitet und wird hoffentlich bald abgeschlossen. Jetzt reden wir nicht mehr über Jahre, sondern über Wochen", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Aussetzen von Festbeträgen reicht Apothekern und Ärzten nicht aus

Angesichts der anhaltenden Lieferengpässe von lebenswichtigen Arzneimitteln fordert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) eine Stärkung der Apotheken. "Kurzfristig ist die Politik gut beraten, dieses patientenorientierte Management der Lieferengpässe in den Apotheken zu erleichtern und die Apotheken zu stärken", sagte ABDA-Präsidentin Gabriela Regina Overwiening der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

195.000 Rentner fallen 2023 aus Steuerbelastung

Fast 200.000 Rentner werden in diesem Jahr keine Steuern mehr zahlen müssen. Sie kommen in den Genuss der Erhöhung des Grundfreibetrages um 6,3 Prozent von 10.347 Euro im Jahr 2022 auf 10.908 Euro in diesem Jahr. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

"Kein Kind zurücklassen": NRW-SPD will altes Versprechen "glaubhaft" erneuern

Die NRW-SPD greift ein Leitmotiv der damaligen NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft neu auf. "NRW muss das Versprechen, kein Kind zurückzulassen, glaubhaft erneuern", wird Parteichef Thomas Kutschaty in einer SPD-Pressemitteilung zitiert, die der Tageszeitung "Neue Westfälische" vorliegt. Kutschaty spricht sich im Land für einen neuen Ansatz aus, sozialen Folgekosten bereits vorzubeugen, bevor sie entstehen. NRW nehme bei der Kinderarmut leider einen der traurigen Spitzenplätze ein. "Jedes vierte Kind ist von Armut bedroht", sagt Kutschaty. Weiter lesen …

DIHK fordert vereinfachte Visaverfahren für Fachkräfte

Der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) Peter Adrian hat davor gewarnt, dass die deutschen Konsulate im Ausland mit ihrem aktuellen Arbeitstempo zum Nadelöhr der Fachkräfteeinwanderung werden könnten. "Selbst das beste Fachkräfteeinwanderungsgesetz bringt uns nichts, wenn potenzielle Arbeitskräfte sechs Monate auf einen Termin [im Konsulat] warten müssen", sagte Adrian der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

US-Militär hat wieder UFO abgeschossen

Das US-Militär hat am Sonntagnachmittag wieder ein unidentifiziertes Flugobjekt abgeschossen. Das berichteten US-Medien unter Berufung auf Kongresskreise. Der Vorfall habe sich über dem Huronsee ereignet, der zur Gruppe der fünf Großen Seen gehört. Damit haben nun an drei Tagen in Folge US-Kampfjets Objekte vom Himmel geholt. Weiter lesen …

Freispruch für Sönnichsen: „Jetzt muss alles aufgearbeitet werden!“

Professor Andreas Sönnichsen widersprach den Corona-Lügen der Mächtigen. Dafür wurde er von der MedUni Wien hinausgeworfen, von den Systemmedien diffamiert und am Schluss wegen „Betrugs“ und „Amtsanmaßung“ angeklagt, weil er Impfbefreiungen ausstellte. Gestern erfolgte der Freispruch vor dem Salzburger Bezirksgericht – unter tosendem Beifall des prall gefüllten Saals! Sabine Petzl war vor Ort und hat mit Sönnichsen und seinen Anhängern gesprochen. Weiter lesen …

Auch NRW-Kommunen erhöhen Druck in Flüchtlingskrise

Vor dem Flüchtlingsgipfel am Donnerstag wird die Kritik der Kommunen in NRW an der bisherigen Unterstützung bei Unterbringung und Integration von Hunderttausenden Schutzsuchenden immer lauter. "Bei 224.000 Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine und derzeit rund 1.000 Asylsuchenden pro Woche sind die personellen und räumlichen Kapazitäten der Kommunen erschöpft", sagte der Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW, Eckhard Ruthemeyer (CDU), der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

BDA legt 10-Punkte-Paper zur Verbesserung der Schulqualität vor

Nach den schlechten Ergebnissen der jüngsten Schulleistungsstudien hat die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) ein Zehn-Punkte-Papier zur Verbesserung der Schulqualität vorgelegt. "Die Wirtschaft braucht junge Nachwuchskräfte mit einer soliden Grundbildung. Alle Studien zur Schulqualität sind aber alarmierend", sagte BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Deutsches Volk vs. Krieg! Kriegstagebuch KW7

Die Eliten überschlagen sich in kriegsspezifische Forderungen und Waffenlieferungen, das deutsche Volk begehrt mehr und mehr gegen Deutschlands Kriegsinterventionen auf. Kommt schon bald die Wende? Eine Zusammenstellung kriegsspezifischer Meldungen und Kommentare aus COMPACT.Der Tag der vergangenen Woche – mit dabei: Chefredakteur Jürgen Elsässer mit seinen analytischen Spitzen gegen den Mainstream. Weiter lesen …

COMPACTTV: 1964 - Verteidigungsminister ehrt Kolonial-General

Er ist ein echter Held: General Paul von Lettow-Vorbeck (1870–1964) erwarb sich als Kommandeur der Schutztruppe für die Kolonie Deutsch-Ostafrika bei seinen Männern einen legendären Ruf. Der Spiegel schrieb über ihn am 17.3. 1964 in einem Nachruf: „Er führte eine Kolonne schwarzer Soldaten aus dem afrikanischen Busch in das Geschichtsbewusstsein der Deutschen: Stramme Askaris, den silbernen Reichsadler vorn und den Nackenschutz hinten am Fez, marschierten im Geist der Nation noch in die Schlacht von Tanga, als sie längst den Ehrensold verzehrten, den ihnen das Reich – inzwischen der Kolonien bar – ausgesetzt hatte." Weiter lesen …

Die vergessene Katastrophe: Wie geht es den Menschen im Ahrtal?

Über die Flutkatastrophe im Ahrtal wird kaum noch berichtet. Dafür schickt Deutschland Millionen in die Türkei. Viele Deutsche hingegen konnten ihre Häuser immer noch nicht aufbauen. Manche wollen gar nicht mehr zurück. Der große Schock hat sich größtenteils gelegt, aber der Frust über die Bürokratie und die langsamen staatlichen Hilfen ist groß. Wir haben uns vor Ort ein Bild gemacht und mit den Menschen gesprochen. Weiter lesen …

Insa: AfD zieht mit Grünen gleich

Die AfD ist in der Wählergunst auf den höchsten Wert seit 2019 geklettert. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, kommt die AfD in dieser Woche auf 16 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche und sechs Prozentpunkte mehr als bei der letzten Bundestagswahl. Weiter lesen …

Ehemaliger Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky fordert Wende in der Berliner Stadtpolitik

Berlin, 12. Februar 2023 - Der frühere Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln Heinz Buschkowsky fordert im Interview mit dem Fernsehsender phoenix eine Wende in der Politik der Bundeshauptstadt. "Silvester war ein Höhepunkt der Fehlentwicklung und es war eigentlich nicht das, wie man sich den Alltag in der Bundeshauptstadt vorstellt.Was wir mit Sicherheit nicht brauchen, ist ein weiterer Laberzirkus und irgendeinen runden Tisch oder Gipfel. Wir müssen an die jungen Männer rankommen, die sich totlachen über uns, wenn sie irgenwelche dauerkriminellen Taten begehen und dann mit 500 Euro auf Bewährung das Gericht verlassen. Für die sind alle, die eine Uniform tragen alles Feinde, denn es sind Vertreter dieses Staates und diesen Staat verabscheuen sie." Weiter lesen …

CDU-Spitzenkandidat Wegner sieht "klares Votum" der Berliner für seine Partei

Der Berliner CDU-Spitzenkandidat Kai Wegner bei der Abgeordnetenhauswahl sieht in dem Ergebnis für seine Partei "ein klares Votum der Berlinerinnen und Berliner" für einen CDU-geführten Berliner Senat. "Wir liegen knapp zehn Prozent vor dem Zweitpalzierten und das Votum der Berlinerinnen und Berliner kann keiner ignorieren", sagte Wegner im Interview mit dem Fernsehsender phoenix. Er werde zu Gesprächen einladen, um Kompromisse anzubieten und Kompromisse zu finden. "Die Stadt ist extrem gespalten. Fahrradfahrer gegen Autofahrer, Alt gegen Jung, Innenstadt gegen Außenbezirke. Und ich möchte eine Koalition schmieden, die diese Stadt zusammenführt und daran arbeitet, dass Berlin wieder funktioniert", so Wegner. Die Berliner:innen müssten spüren, dass der Senat tagtäglich hart daran arbeite, dass diese Stadt wieder besser werde. Weiter lesen …

Franziska Giffey zum Ausgang der Wahlwiederholung: "Es ist ein sehr bitterer Abend für die SPD"

Die amtierende Regierende Bürgermeisterin Berlins und Spitzenkandidatin der SPD, Franziska Giffey, gesteht im phoenix-Interview die Wahlniederlage der Sozialdemokraten in Berlin ein. "Es ist ein sehr bitterer Abend für die SPD, das muss man ganz klar sagen." Dem politischen Konkurrenten räumt sie den Wahlsieg bei der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses ein. "Deutlich ist: Die CDU ist hier der klare Wahlsieger und geht als stärkste Kraft aus dieser Wahl hervor. Wir müssen in Demut zur Kenntnis nehmen, dass die Berlinerinnen und Berliner gesagt haben: Wir wünschen uns einige Dinge in dieser Stadt anders." Unabhängig davon, wie die künftige Regierung aussehen wird, fordert die SPD-Politikerin nun einen Wandel in der Bundeshauptstadt. "Es muss Veränderungen geben und es muss eine andere Herangehensweise an bestimmte Probleme geben", sagte Giffey nach der Wahl. Weiter lesen …

Kriminalbeamte schlagen Alarm wegen "Enkeltrick 2.0"

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert mehr und besser qualifiziertes Personal, um gegen Online-Betrugsmaschen wie den sogenannten "Enkeltrick 2.0" besser vorgehen zu können. "Wir haben hier einen enormen Bedarf, was die Qualität, aber auch die Quantität des Personals angeht", sagte Dirk Peglow, Bundesvorsitzender des BDK, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Nabu-Präsident: Windenergie-Pläne der Bundesregierung beschleunigen Artensterben

Die Windkraft-Pläne der Bundesregierung werden nach Ansicht von Nabu-Präsident Jörg-Andreas Krüger das Artensterben beschleunigen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" kritisierte Krüger besonders die grünen Chefs des Wirtschafts- und Umweltressorts im Ampel-Kabinett: "Ich bin schwer enttäuscht von Robert Habeck und Steffi Lemke, sie tragen als Grüne die Schwächung des Artenschutzes mit." Krüger sagte, der Ausbau der Windenergie in Deutschland werde ohne Rücksicht auf den Naturschutz vorangetrieben, es solle "so viel Windkraft wie eben möglich" im Land untergebracht werden. "Da wird mit der Brechstange gearbeitet. Wer alles beschleunigt, beschleunigt auch das Artensterben." Weiter lesen …

London: Russische Verluste nehmen zu

Nach Einschätzung des britischen Militärgeheimdienstes nehmen die Verluste der russischen Truppen im Ukraine-Krieg zu. In den vergangenen zwei Wochen habe Russland wahrscheinlich die höchste Zahl an Verlusten seit der ersten Woche der Invasion verzeichnet, heißt es im Lagebericht der Briten von Sonntag. Weiter lesen …

Nato-Chef Stoltenberg soll doch länger im Amt bleiben

Die Amtszeit von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg soll verlängert werden. Wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf hohe informierte Diplomaten berichtet, gibt es eine informelle Übereinkunft der 30 Nato-Mitgliedstaaten, dass Stoltenberg bis April 2024 in seinem Amt verbleibt. Eigentlich hätte Stoltenbergs Amtszeit am 30. September dieses Jahres geendet. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (11.02.2023)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 9, 11, 12, 19, 28, 30, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 3143670. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 195457 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Wellinger gewann Weltcup in Lake Placid

Andreas Wellinger (264,5 Punkte) gelang in Lake Placid der erste Weltcupsieg des Winters für die DSV-Adler. Es war gleichzeitig seiner erster Triumph seit Dezember 2017. Geburtstagskind Karl Geiger (250,4) auf Platz acht und Markus Eisenbichler (243,3) auf Platz zehn landeten unter den Top ten, die auch Stephan Leyhe (234,0) als Achter nach dem ersten Durchgang im Visier hatte, am Ende aber nach 122 m im ersten Durchgang mit 115,5 m auf Platz 15 zurückfiel. Auch Philipp Raimund (22./217,7) und Constantin Schmid (26./205,7) landeten in den Punkterängen. Weiter lesen …

Seymour Hersh: US-Spezialkräfte sprengten Nord Stream

Der weltberühmte Pulitzer-Preisträger und Investigativ-Journalist deckte Massaker der USA in Vietnam auf und berichtete als erster über Foltergefängnisse der Bush-Regierung im Irak. Nun hat er sich mit der Sprengung der Nord Stream Pipelines beschäftigt: Diese seien auf Befehl des US-Präsidenten Biden gesprengt worden. Über den mutmaßlichen US-Anschlag berichteten wir bereits letzten Dezember 2022 in unserer ersten großen Dokumentation „Tatort Nord Stream – Täter USA“. Weiter lesen …

Weber kritisiert geplantes Verbrenner-Aus

Vor der entscheidenden Abstimmung im Europaparlament über das endgültige Aus für den Verbrennermotor in der EU ab 2035 hat der Vorsitzende der EVP-Fraktion, Manfred Weber (CSU), das geplante Verbot scharf kritisiert. "Die Zukunft gehört der Elektromobilität, aber auch in den nächsten Jahrzehnten wird der Verbrenner weltweit noch gebraucht werden", sagte Weber der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Göring-Eckardt geht auf Wagenknecht und Schwarzer los

Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt übt scharfe Kritik an dem von Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht und Frauenrechtlerin Alice Schwarzer initiierten Manifest gegen weitere Waffenlieferungen an die Ukraine. "Ein Appell für Friedensverhandlungen mit einem sofortigen Ende aller militärischer Unterstützung für die Ukraine ist nicht nur naiv, sondern auch unehrlich", sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Türkische Gemeinde will zügige Visa-Vergabe an Erdbeben-Betroffene

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die Behörden in der Türkei und in Deutschland ermahnt, bei der Visa-Vergabe für vom Erdbeben betroffene Menschen nun tatsächlich schnelle Entscheidungen zu treffen. "Es wird für alle ein Aufwand sein, aber in dieser schwierigen Lage sollten die Behörden sowohl in Deutschland aber auch in der Türkei alles daran setzen, dass diese Menschen reisen können", sagte Sofuoglu dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Medizinisches Personal am Limit - Piratenpartei fordert bessere Löhne und Arbeitsbedingungen

In Großbritannien brennt das Gesundheitssystem. Für bessere Arbeitsbedingungen und besseren Lohn wurde nun bereits mehrere Tage in Folge gestreikt. Dabei steht zu befürchten, dass dieser Streik Menschenleben kosten wird [1]. Auch die britische Tory-Regierung bereitet sich bereits auf harte Wochen vor, dafür möchte diese ein Anti-Streik-Gesetz nach Vorbild der Thatcher-Regierung 1989/1990 etablieren [2]. Weiter lesen …

Ost-Beauftragter sieht bei Windkraftausbau Wettbewerbsvorteil

Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung Carsten Schneider (SPD) rechnet wegen der massiven Unterschiede zwischen den Bundesländern im Windkraft-Ausbau mit Verschiebungen in der "wirtschaftlichen Landkarte" zugunsten Ostdeutschlands. "Die Unternehmen sitzen in Zukunft dort, wo der Strom produziert wird. Grüner Strom kann damit zu einem großen Standortvorteil für den Osten werden", sagte Schneider der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Mehrheit der Asylzuwanderer reist unerkannt über EU-Außengrenze ein

Die Mehrheit der Asylzuwanderer reist unerkannt über die EU-Außengrenzen ein. Das zeigt eine Auswertung der Eurodac-Registrierungen aller Antragsteller des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Unter allen 151.277 Asylerstantragstellern ab 14 Jahren, die im Jahr 2022 in Deutschland ankamen, "hatten etwa zwei Drittel (ca. 101.000) keinen Eurodac-Treffer", schreibt das Bamf. Joachim Herrmann (CSU), Innenminister Bayerns, sagte der "Welt am Sonntag": Weiter lesen …

Nordhausen: 2 Mädchen vermisst

Aus einem Kinderheim in Nordhausen, Am Hofberg, werden die 13- Jährige Katharina B. und die 14 Jährige Leonie C. vermisst. Beide Mädchen wurden zuletzt am Samstag, gegen 13:30 Uhr, gesehen. Seitdem ist nicht bekannt, wo sie sich aufhalten. Mögliche Anlaufpunkte wurden geprüft. Bislang konnten die Vermissten nicht ausfindig gemacht werden Weiter lesen …

nd.Der Tag zur Wiederholungswahl in Berlin

Der Wahlkampf in der Hauptstadt war kurz, aber überaus aggressiv. Auch wenn die Spitzen der rot-grün-roten Berliner Regierungskoalition zuletzt freundlicher miteinander umgegangen sind: In den Wochen zuvor hatten sich vor allem SPD und Grüne nichts geschenkt, auch Die Linke teilte bisweilen gegen die Bündnispartner aus. Innen-, Wohnungs-, Verkehrspolitik: Innerkoalitionäre Konfliktherde gibt es genug. Und es wird sie weiter geben, so denn SPD, Grüne und Linke ihr Bündnis fortsetzen. Rein rechnerisch ist das auch nach diesem Wahlsonntag möglich. Weiter lesen …

Anschlag auf Nord Stream: ein kriegerischer Akt gegen die Bundesrepublik Deutschland

Hermann Ploppa schrieb den folgenden Kommentar: "Der legendäre Enthüllungsjournalist Seymour Hersh hat Whistleblower zum Tathergang bei der Zerstörung des Pipeline-Systems Nord Stream befragt. Seine Schlussfolgerung: die russisch-deutsche Pipeline wurde durch amerikanische Sprengsätze absichtlich zerstört. Wenn das stimmt, handelt es sich hier um nichts weniger als eine Kriegserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika an die Bundesrepublik Deutschland." Weiter lesen …

Wie die EZB die Inflation hoch hält und was sie stattdessen tun könnte

Der folgende Standpunkt wurde von Norbert Häring geschrieben: "Die Inflation ist so hoch wie seit einem halben Jahrhundert nicht mehr, doch die Europäische Zentralbank (EZB) tut sehr wenig um ihr entgegenzuwirken. Auf diese Weise trägt die breite Bevölkerung die Folgen der extremen geldpolitischen Maßnahmen des letzten Jahrzehnts zur Stabilisierung der Finanzmärkte im Dienste der Kapitalbesitzer. Es gäbe durchaus eine Alternative, allerdings nicht innerhalb des von der EZB gesteckten Rahmens." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte indem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen