Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. März 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Kundgebung wg. Polizeiübergriffe “Rosenheim Cops: Heute Eder, morgen Jeder”

"politaia.org" machte heute mit einer Meldung auf eine morgige Kundgebung in Rosenheim aufmerksam. Auf dem deutschen Nachrichtenblog heißt es: "Viele von Ihnen kennen den Fall der Familie Eder aus Schechen aus den Medien. Am 15.11.2010 haben 10 bis 12 Polzisten aus Rosenheim das Recht mehrfach gebrochen. Sie drangen ohne Hausdurchsuchungsbefel in die Wohnung der Tochter von Herrn Eder ein, schlugen sie, ihren Ehemann und die Eltern Eder krankenhausreif und versuchten ihre Verbrechen zu verschleiern." Weiter lesen …

Berlin: Proteste stoppen Abrissarbeiten an East Side Gallery

Der Abriss eines Teiles der sogenannten "East Side Gallery", des längsten noch erhaltenen Teilstücks der Berliner Mauer, sind am Freitag gestoppt worden. In unmittelbarer Nähe will ein Investor ein modernes Wohnhaus errichten. Außerdem ist eine Fußgängerbrücke über die Spree geplant. Nach Angaben der Polizei versammelten sich mehr als 250 Demonstranten vor der Bauerstelle und stürmten diese anschließend. Weiter lesen …

Staatsrechtler halten Nutzung des Bundesrats als "Gegenregierung" für legitim

Dass sich der rot-rot-grün-dominierte Bundesrat wie eine Art "Gegenregierung" der schwarz-gelben Mehrheit im Bundestag entgegenstellt, um die Bundesregierung bei unangenehmen Themen zu treiben, halten Staatsrechtler für legitim. "Dass der Bundesrat parteipolitisch agiert, ist aus verfassungsrechtlicher Sicht zu akzeptieren", sagte der Leipziger Verfassungsrechtler Christoph Degenhart "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

CDU-Haushälter Willsch empfiehlt Italienern Rückkehr zur Lira

Angesichts der unsicheren politischen Lage in Italien hat sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch für einen Austritt des Landes aus der Währungsunion ausgesprochen. "Wenn es nicht gelingt, die Mehrheit der Bevölkerung eines Landes davon zu überzeugen, dass sie selbst eingegangene Verpflichtungen bezüglich der Funktionsweise der gemeinsamen Währung auch einhalten muss, kann man nicht von außen nach Neuwahlen rufen, sondern muss das Land zur eigenen Währung zurückkehren lassen", sagte Willsch "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Irrstern über Atlantis: Wie uralte Geschehnisse die Gegenwart beeinflussen

Um dem sagenumwobenen Mythos Atlantis auf die Spur zu kommen, wurde der Völkerkundler, Psychologe und Buchautor Holger Kalweit in die neueste ExtremNews Sendung „Ihr Thema ...“ eingeladen. Mit dem Titel „Irrstern über Atlantis“ erschien kürzlich der erste Band der dreiteiligen Reihe „Trilogie der Drachen“ des Autors. Darin werden unter anderem viele alte Schriften verschiedenster Autoren zitiert, die übereinstimmende Berichte zur altantischen Kultur liefern. Im Videointerview werden lange gehütete Geheimnisse offenbart, die im Zusammenhang gesehen von enormer Wichtigkeit für die Gegenwart sein können. Weiter lesen …

Ökonomen: Euroraum geht "stürmischen Zeiten" entgegen

Führende Ökonomen in Deutschland haben vor dem Hintergrund des Schuldenstreits in den USA und der unsicheren politischen Lage in Italien vor schwerwiegenden Konsequenzen für die weltweite konjunkturelle Entwicklung gewarnt: "Die Weltwirtschaft und insbesondere der Euroraum gehen stürmischen Zeiten entgegen", sagte der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, "Handelsblatt-Online". "Der tiefere Grund liegt in den derzeit weltweit debattierten finanzpolitischen Strategien." Weiter lesen …

Weirather überrascht die Konkurrenz

Tina Weirather aus Lichtenstein hat den ersten Super-G in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Der Wettbewerb ersetzte das ausgefallene Rennen von Val d'Isere, es stehen noch eine Abfahrt und ein weiterer Super-G auf dem Programm. Zweite wurden zeitgleich Julia Mancuso (USA) und Tina Maze (SLO). Beste Deutsche war Viktoria Rebensburg auf Platz 10. Weiter lesen …

Mars in Gefahr?

Eine sensationelle Meldung hat viel Aufsehen erregt: Ein Komet soll bald mit dem Mars kollidieren und einen 500 Kilometer großen Krater hinterlassen. Nun erklären russische Astronomen, wie wahrscheinlich der Aufprall ist und welche wissenschaftlichen Erkenntnisse daraus resultieren könnten. Weiter lesen …

Leistungsschutzrecht: „Ein Schlag gegen das Internet“

Der Hightech-Verband BITKOM hat das heute im Bundestag verabschiedete Leistungsschutzrecht für Presseverlage erneut scharf kritisiert. „Das Gesetz ist schlicht überflüssig und wird gegen die Empfehlungen der meisten Rechtsexperten durch das Parlament gejagt“, sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Die Regierungskoalition habe sich in dieser Frage leider weitgehend erkenntnisresistent gezeigt. Rohleder: „Die Internetwirtschaft, die Internetnutzer und selbst viele Journalistenverbände lehnen das Leistungsschutzrecht aus guten Gründen ab.“ Weiter lesen …

Benzin im Februar um 4,1 Cent teurer

Die Fahrer von Benziner-Pkw mussten im Februar laut ADAC deutlich mehr für ihre Tankfüllungen bezahlen als im Januar. Wie die monatliche Datenauswertung des Online-Preisvergleichs unter www.adac.de/tanken zeigt, stieg der Preis für einen Liter Super E10 um 4,1 Cent auf durchschnittlich 1,582 Euro. Am teuersten war E10 dabei am 21. Februar mit einem Tagesdurchschnittspreis von 1,614 Euro. Am günstigsten kamen die Benzin-Tanker am 4. Februar davon, als der Ottokraftstoff 1,555 Euro kostete. Weiter lesen …

Wenn Wein zu Wasser wird: die wundersamen Tricks der Minibar-Banditen

Viele Hotels bieten reichbestückte Minibars - aber nicht alle Gäste wollen dafür zahlen: Mehr als acht von zehn Hotels (84%) hatten schon mal Gäste, die versuchen, Minibar-Kosten zu umgehen, indem sie sich ein Getränk gönnen und die Flasche dann mit Leitungswasser auffüllen. Das ergab die 'Top Secret Hotels Umfrage' von lastminute.de, der Last Minute Reisewebsite, mit 500 Hoteliers weltweit. Unter jenen, in deren Minibars sich Wein auf wundersame Weise in Wasser verwandelt, sagen 10% dies kommt sehr oft vor, 46% manchmal und 44% sehr selten. Weiter lesen …

Umfrage: Jeder Fünfte nutzt Gesundheits-Apps

Bereits jeder fünfte Bundesbürger setzt auf Gesundheits-Apps wie Schrittzähler, Einkaufsratgeber oder Ähnliches. Während bei den Männern 42 Prozent der Nutzer sagen, dass sie sich dank der Apps gesundheitsbewusster verhalten, sind es bei den Frauen 30 Prozent, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag des AOK-Bundesverbandes ergab. Weiter lesen …

NATUR Messe 2013: "Unsichtbare" integrierte geräuschlose Windanlage

Auf der diesjährigen NATUR Messe in Basel, vom 28. Februar bis 3. März, wird als Weltneuheit ein "unsichtbares" Wind-Modul mit Generator gezeigt. Die Messe ist mit über 30'000 Besuchern die größte Schweizer Plattform für nachhaltige Entwicklung und zukunftsfähige Lebenssteile. Die Firma green-cube.org und die Genossenschaft Wasserwirbelkraftwerke Schweiz ist in Partnerschaft mit der Binkert Druck AG mit einem komplett C02-neutralen Stand an der Messe vertreten und zeigt das neue Windsystem. Besucher können diese neuartige und innovative Technologie am Stand der Messe Basel: Halle 4 persönlich in Augenschein nehmen und anfassen sowie mehr über diese innovative Technologie erfahren. Weiter lesen …

China: Exil-Journalist fordert mehr Aufmerksamkeit für Regimekritiker

Der Exil-Journalist Chang Ping ruft die westliche Öffentlichkeit vor Beginn des Nationalen Volkskongresses in Peking am Dienstag (5. März) dazu auf, den Blick stärker auf die Entwicklungen in der chinesischen Gesellschaft zu richten als auf die Postenvergabe an der Parteispitze. "China hat sich stets durch Druck von unten verändert, nicht auf Befehl der Herrschenden", sagte Ping gegenüber Reporter ohne Grenzen in Berlin. Weiter lesen …

Datensammelwut: Facebook will reale Welt abbilden

Facebook geht in Bezug auf Datensammlung einen Schritt weiter: Das soziale Netzwerk will die reale Welt anhand von noch mehr persönlichen Informationen - angefangen von Buchtiteln über bevorzugte Restaurants bis hin zu Konzepten der Philosophie - abbilden. Die Plattform hofft auf die Kooperation der Nutzer, ihre Daten dem neuen Projekt beizusteuern. Die Software soll dadurch smarter werden und die Suchmaschine "Graph Search" optimieren. Dieses Tool funktioniert anders als herkömmliche Suchmaschinen, da es ganze Sätze verstehen und somit spezifische Auskünfte liefern soll. Weiter lesen …

Menschen mit aktivem Hirn lernen aus Fehlern

Menschen mit einem weniger aktiven Gehirn lernen nicht aus ihren Fehlern. Dieses Ergebnis geht aus einer aktuellen Erhebung der Goldsmiths University of London hervor, die die Gründe analysiert hat, warum manche Menschen nicht aus ihren Fehlern lernen und sie wiederholt begehen. Die Forscher haben getestet, ob Probanden dem Feedback nach der Erfüllung einer Aufgabe zuhören und ihre Handlungen in weiteren Tests verbessern können, wofür die Hirnaktivitäten von 36 gesunden Teilnehmern gemessen wurden. Weiter lesen …

Zeitung: Prostitutionsgesetz Liberalisierung führte nicht zu Anstieg der Zwangsprostitution

Das seit 2002 geltende Prostitutionsgesetz der damaligen rot-grünen Koalition hat nicht zu einem Anstieg der Zwangsprostitution geführt. Vielmehr sind die Opferzahlen zurückgegangen. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage des Parlamentarischen Geschäftsführers der Grünen Volker Beck. Weiter lesen …

US-Haushaltsstreit: Frist für Kompromiss abgelaufen

In den USA ist um Mitternacht (Ortszeit) die Frist für eine Einigung im Haushaltsstreit abgelaufen. In der letzten Verhandlungsrunde am Donnerstag gelang den Republikanern und Demokraten im US-Senat kein Kompromiss. Damit könnten im Laufe des Tages die automatischen Zwangskürzungen für den aktuellen Etat in Höhe von 85 Milliarden Dollar in Kraft treten. Weiter lesen …

Kretschmann kritisiert katholische Kirche scharf

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die katholische Kirche in der Pontifikatszeit Benedikts XVI. scharf kritisiert. "Die Form der Moderne, das ist nun einmal die pluralistische Demokratie. Da darf sich die Kirche nicht wie eine absolutistische Monarchie verhalten", sagte Kretschmann im Gespräch mit der "Welt". Weiter lesen …

Städtetag will schärfere Abgasnormen vorziehen

Als Reaktion auf die Umwelt-Auflagen der EU-Kommission für deutsche Großstädte hat Städtetags-Präsident Christian Ude ein Vorziehen schärferer Abgasnormen gefordert. "Die strengen Vorgaben der Europäischen Union zur Luftreinhaltung können unmöglich allein durch Handeln der Städte eingehalten werden", sagte Ude der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kulturheidelbeeren 2012 wichtigstes Strauchbeerenobst

Im Jahr 2012 waren Kulturheidelbeeren mit einer Erntemenge von knapp 9 000 Tonnen die meistgeernteten Strauchbeeren im Freiland. Danach folgten schwarze Johannisbeeren (6 300 Tonnen), rote und weiße Johannisbeeren (knapp 4 500 Tonnen) und Himbeeren mit fast 3 800 Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden 2012 in Deutschland insgesamt knapp 28 000 Tonnen Strauchbeeren geerntet. Weiter lesen …

Gröhe: Gabriel soll Steinbrück wegen "Clown"-Äußerungen rügen

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hat SPD-Chef Sigmar Gabriel aufgefordert, den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück wegen dessen "Clown"-Äußerungen zu rügen: "Steinbrücks Poltern schadet Deutschland. Ich erwarte, dass Parteichef Gabriel seinen Kandidaten zur Ordnung ruft", sagte Gröhe der "Welt". "Wer unsere Nachbarn derart plump herabsetzt, wird selbst mit verständlicher Kritik nicht ernst genommen." Weiter lesen …

CSU-Politiker Geis sieht starke "Lobby für Homosexuelle" im Bundestag

Im Streit um die Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften mit der Ehe sieht der CSU-Rechtspolitiker und Konservative Norbert Geis großen Einfluss einer "Lobby für Homosexuelle" im Bundestag. "Es gibt im Bundestag eine sehr starke Lobby für Homosexuelle. Die trommelt auch viel kräftiger als diejenigen, die anders denken", sagte Geis der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Linkspartei attackiert Steinbrück wegen Stuttgart 21

Wegen der Kostenexplosion beim Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 attackiert die Linkspartei den heutigen SPD-Kanzlerkandidaten und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück sowie seinem damaligen Kabinettskollegen Wolfgang Tiefensee (SPD): Linksparteichef Bernd Riexinger wirft beiden Politikern vor, der Öffentlichkeit während ihrer Regierungszeit bewusst wichtige Informationen vorenthalten zu haben. Weiter lesen …

DSV-Adler bleiben ohne Einzelmedaille

Der neue Weltmeister von der Großschanze heißt Kamil Stoch. Der Pole führte bereits nach dem ersten Durchgang und ließ auch im Finale nichts mehr anbrennen. Silber ging an Peter Prevc (SLO), Bronze an den Norweger Anders Jacobsen. Bei fairen Bedingungen wurde Richard Freitag Sechster und damit bester Deutscher. Weiter lesen …

Unstatistik des Monats: Ausmaß der Armutseinwanderung kleiner als berichtet

Die Unstatistik des Monats Februar ist die Berichterstattung über das Ausmaß der Armutseinwanderung aus Bulgarien und Rumänien. So berichtete neben anderen großen Tageszeitungen beispielsweise die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am 15. Februar unter der Überschrift „Städtetag besorgt über Armutseinwanderung“: „Die jährliche Zahl der Armutseinwanderer aus Rumänien und Bulgarien hat sich in den vergangenen vier Jahren von 64 000 auf rund 147 000 mehr als verdoppelt; im ersten Halbjahr 2012 stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 24 Prozent.“ Weiter lesen …

Magersucht: Erkrankte werden immer jünger

Die an Magersucht erkrankten Menschen in Deutschland werden immer jünger. Begann die Magersucht vor zwei Jahrzehnten noch durchschnittlich mit 18 Jahren, ist das Durchschnittsalter für den Ausbruch der Krankheit mittlerweile auf 15 Jahre gesunken, wie das Apothekenmagazin "Baby und Familie" berichtet. Eltern, die bei einem Kind ein krankhaftes Essverhalten beobachten, dürften demnach nicht lange zögern, sondern sollten umgehend Hilfe suchen. Weiter lesen …

Prinzessin Stéphanies Tochter hängt am "ruhigen Leben"

"Der Glanz des Zirkus" gefällt Pauline Ducruet, Tochter von Prinzessin Stéphanie von Monaco, besser als der Glamour des heimischen Fürstentums Monaco. "Mein Modestudium ist sicherlich von den schönen Kleidern, den Theaterkostümen und der Atmosphäre, die man in Monaco tagtäglich einatmet, inspiriert", sagte die 18-Jährige der Zeitschrift "Gala". "Ich hänge jedoch sehr an meinem ruhigen Leben." Weiter lesen …

Mann aus Bayern auf den Philippinen getötet

Ein 50-jähriger Mann aus Bayern ist bereits Mitte Februar einer Gewalttat auf der philippinischen Insel Negros zum Opfer gefallen und getötet worden. Das teilte die Polizei in Rosenheim am Donnerstag mit. Neben philippinischen Behörden hat auch die deutsche Kriminalpolizeiinspektion Ermittlungen aufgenommen. Weiter lesen …

Entertainer Heinz Strunk hält Psychoanalyse für "Quatschkram"

Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk hält nicht viel von der Psychoanalyse. "Als ich 19 war, ging es mir sehr schlecht, ich hatte starke Depressionen und war bei einem Psychoanalytiker in Behandlung", sagte Strunk dem "Zeit-Magazin". Die Therapie habe sich darin erschöpft, dass Strunk jeden Morgen seine Träume aufschreiben und sie dann beim nächsten Behandlungstermin schildern und deuten sollte: "Das war auf die Dauer nur ermüdend", sagte Strunk. "So ein Quatschkram, ich hatte nie das Gefühl, dass es mir weiterhilft, und meine brave Mutter musste dafür bezahlen." Weiter lesen …