Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. Oktober 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

N24 mit 1,2 Prozent im dritten Quartal

Der führende deutsche Nachrichtensender N24 hat im dritten Quartal des Jahres einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,2 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielt. Das entspricht einer Steigerung von 0,1 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im September erreichte N24 einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen (September 2006: 1,0 Prozent). Weiter lesen …

Bundestagsvizepräsident Thierse warnt vor Änderungen bei Solidarpakt II

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat davor gewarnt, den Solidarpakt II in Frage zu stellen. Der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstagausgabe) sagte Thierse: "Den Solidarpakt II vor 2019 abzubrechen, hieße, vieles von dem zu gefährden, was erreicht worden ist. Und es hieße, die emotionale Spaltung in Deutschland zu vertiefen". Der Osten sei noch auf längere Sicht auf die Solidarität angewiesen. Weiter lesen …

Riesen-Lkw: Allianz pro Schiene warnt vor bundesweitem Pilotversuch

Die Allianz pro Schiene befürchtet, dass die Verkehrsministerkonferenz der Bundesländer am 9./10. Oktober noch keinen Schlussstrich unter den Einsatz von Riesen-Lkw ziehen wird. "Zwar kommt die von der Verkehrsministerkonferenz einberufene Bund-Länder-Arbeitsgruppe in ihrem Abschlussbericht zu dem Ergebnis, dass es keine guten Gründe für die Zulassung von Monstertrucks gibt. Weiter lesen …

Mehdorn muss die Bremsklötze lösen - Lokführer brauchen akzeptable Tarifangebote

Dorothée Menzner, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, erklärt zu den nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) und der Deutschen Bahn AG für Freitag angekündigten Streiks: Die Deutsche Bahn AG muss der GDL endlich ein tragfähiges Tarifangebot vorlegen. Ihre Weigerung, den Lokführern ein akzeptables Angebot zu unterbreiten, steht in engem Zusammenhang mit der geplanten Bahnprivatisierung. Wenn es jetzt zum Streik kommt, trägt vor allem Bahnchef Mehdorn die Verantwortung. Weiter lesen …

Deutschland hat Glaubwürdigkeitstest nicht bestanden

Zur heutigen "Berliner Rede" von Bundespräsident Köhler zur Globalisierung erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping: Wenn Horst Köhler dazu aufruft, die Vorteile des globalen Wandels zu nutzen und jeden daran teilhaben zu lassen, ist das ein hehrer Anspruch. Die Realität in Deutschland sieht jedoch anders aus. Doch - wie Horst Köhler selber sagte - der Test für Glaubwürdigkeit beginnt zu Hause. Insofern hat Deutschland den Glaubwürdigkeitstest nicht bestanden. Weiter lesen …

Bisher von Erik Zabel kein Geld für den Anti-Doping-Kampf

Die Rad-WM ist vorbei, die Verwirrungen im Radsport nehmen trotzdem kein Ende. Nach Informationen der WDR-Sendung "sport inside" (WDR Fernsehen, montags, 22.45 bis 23.15 Uhr) hat Erik Zabel bisher noch kein Geld für den Anti-Doping-Kampf gespendet. Von den nach seiner Dopingbeichte angekündigten bis zu 100.000 Euro hat der Radprofi bis heute noch nichts bezahlt. Weiter lesen …

Klaus Ernst: SPD muss sich von Agenda 2010 verabschieden

Zur Debatte über eine längere Zahlung des Arbeitslosengeldes I und besseren Schutz des Altersvorsorgevermögens von Alg II-Beziehern erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Klaus Ernst: Die Diskussionen in der SPD um eine Verlängerung des Arbeitslosengelds I für Ältere sind überfällig. Die von ihr zu verantwortenden Hartz-Gesetze haben Lohndumping, Leiharbeit und Kinderarmut in ungeahntem Ausmaß gebracht. Weiter lesen …

Severn Trent aus dem Natur-Aktien-Index (NAI) ausgeschlossen

Weil Severn Trent Wasserverluste von 27,8 Prozent durch marode Leitungen einräumen muss, sieht der NAI-Ausschuss den viertgrößten privaten Wasserversorger der Welt als nicht mehr zukunftsweisend an, obwohl die Versorgung mit sauberem Wasser zu den Grundproblemen der Menschheit gehört. Severn Trent steht nach Ansicht des NAI-Ausschusses für ein Versorgungssystem, das grundsätzlich reformiert und saniert werden müsste. Das gab der NAI-Ausschuss bekannt, dessen Mitglieder als Experten für Umwelt- und Entwicklungsfragen für die Zusammensetzung des NAI verantwortlich sind. Weiter lesen …

Ultraschnelle Dynamik der Proteinfaltung nachgewiesen

Proteine sind die wichtigsten Funktionsträger der Zelle. Sie bestehen aus einer oder mehreren linearen Ketten, deren Bausteine die Aminosäuren sind. Ihre Aufgaben können Proteine aber nur erfüllen, wenn sich diese Stränge in eine jeweils spezifische, dreidimensionale Struktur gefaltet haben. Fehler bei diesem hoch komplexen Prozess können zu neurodegenerativen Erkrankungen, etwa Alzheimer und Parkinson, aber auch zu anderen Leiden führen. Weiter lesen …

Westerwelle erteilt "Ampel" mit Grünen klare Absage

FDP-Chef Guido Westerwelle hat allen Spekulationen, die FDP könnte nach Neuwahlen mit Union und Grünen oder SPD und Grünen eine "Ampelkoalition" bilden, eine klare Absage erteilt. "Das kann ich mir derzeit auf Bundesebene nach diesem Chaos bei den Grünen nicht vorstellen", sagte Westerwelle der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Weiter lesen …

Allg. Zeitung Mainz: Kommentar zu Parteien

Der Sage nach weinen Krokodile, wenn sie ihre Opfer fressen. Unter diesem Aspekt ist manche Gefühlsregung auf dem CSU-Parteitag kritisch zu beleuchten: Krokodils- oder wirkliche Tränen der Rührung? Doch wer will das im Einzelfall entscheiden? So ist das eben in der Politik, bei der CSU zumal. Für Stoiber kommen Beckstein und Huber. Inhaltlich ändern soll sich nichts - der Betrachter schwankt zwischen Erschütterung und Faszination über die Festigkeit dieses "Weiter so". Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum Abschluss CSU-Pateitages

Endlich! Bayern und die CSU haben neun Monate dauernde Chaostage und damit Edmund Stoiber hinter sich. Der Ex-CSU-Chef und Ex-Ministerpräsident hat die Seinen noch einmal tüchtig auf die Geduldsprobe gestellt - mit nicht enden wollenden Reden, in denen er vor allem sich selbst hochleben ließ, die politische Konkurrenz beschimpfte und den Nachfolgern manchen Seitenhieb verpasste. Weiter lesen …

Rekordversuch fürs Guinness-Buch geglückt

Über 30 Quadratmeter Flammkuchen für 1.000 Personen - das kann nur ein Weltrekordversuch sein: Am 30. September 2007 wurde in Bad Fallingbostel der größte Flammkuchen der Welt unter notarieller Aufsicht gebacken. Das riesige Backwerk wird jetzt als weltweite Spitzenleistung ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Weiter lesen …

WAZ: Kaufen und verkaufen

Auf dem Markt für Lebensmittel stehen offenbar größere Einkäufe und entsprechende Verkäufe bevor. Die Mülheimer Tengelmann-Gruppe will sich offenbar von ihrer Discount-Kette "Plus" trennen. Aber nicht nur das. Auch der Branchen-Riese Metro habe - so wird spekuliert - keinen Spaß mehr an "Real" und "Extra". Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu Frauen-Fußball-WM

Neue Männer braucht das Land? Diese Uralt-Forderung der Rock-Röhre Ina Deter vermag der deutschen Frauenfußball-Nationalelf allenfalls ein müdes Lächeln zu entlocken. Denn das eigene Verfallsdatum scheint unbegrenzt. Allein mit der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Weltmeisterschaft in China hat das starke schwache Geschlecht schon Geschichte geschrieben. Weiter lesen …

Rheinische Post: Abschrecken ohne Abzocke

In Angela Merkels Kabinett ist Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee bislang erstaunlich blass geblieben. Doch nun hat der SPD-Ressortchef ein Thema gesetzt, das ihm Aufmerksamkeit garantiert: Die rund 35 Millionen Autofahrer in Deutschland sollen von 2008 an mit höheren Bußgeldern zur Kasse gebeten werden. Weiter lesen …