Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Oktober 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Die Sprache der Neuronen verstehen

Dr. Tatiana Engel (27) erhält den Nachwuchswissenschaftlerinnen-Preis des Forschungsverbundes Berlin 2007. Die Jury des FVB zeichnet damit ihre herausragende Dissertation aus, die im Grenzgebiet zwischen statistischer Physik und Neurowissenschaft angesiedelt ist. In ihrer Doktorarbeit, vorgelegt an der Humboldt-Universität zu Berlin und mit summa cum laude bewertet, befasst sich die Preisträgerin mit der Signalübermittlung im Gehirn. Weiter lesen …

DFL-Pläne gefährden journalistische Unabhängigkeit

Die Pläne der Deutschen Fußballliga (DFL), die Fernsehsender künftig mit selbst produzierten Berichten, Interviews und Kommentaren zu versorgen, gefährden aus Sicht des Deutschen Journalisten-Verbandes die Unabhängigkeit des Sportjournalismus. "Wenn eine Pflichtabnahme der produzierten Beiträge von der DFL vorgesehen ist, würde das eine Knebelung der Sender bedeuten", kritisierte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Weiter lesen …

Nein zum biometrischen Personalausweis

Zum absehbaren Kompromiss der Koalitionsfraktionen zum biometrischen Personalausweis erklärt Jan Korte (DIE LINKE), Mitglied im Innenausschuss: DIE LINKE lehnt die Pläne zur Einführung eines biometrischen Personalausweises ab. Die Speicherung von Fingerabdrücken auf dem Ausweis ist unnötig. Schon heute zählen deutsche Ausweisdokumente zu den sichersten der Welt. Weiter lesen …

Papiersparen statt Papierberge!

Mit einem Memorandum für einen nachhaltigen Papierkonsum rufen Umwelt- und Verbraucherschutzverbände die Bundesregierung auf, konkrete Maßnahmen einzuleiten, um den Papierverbrauch in Deutschland um 50 Prozent zu senken. Bundes- und Landesregierungen aber auch kommunale Entscheidungsträger müssten mit gutem Beispiel vorangehen und sich für konsequentes Papiersparen einsetzen. Gleichzeitig sollte in allen Behörden und öffentlichen Einrichtungen die Pflicht zum Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel bestehen. Weiter lesen …

Kein Rettungsring für Galileo

Zu den heutigen Beratungen der EU-Finanzminister über die Rettung des zukünftigen Satellitennavigationssystem Galileo erklärt Petra Sitte, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und forschungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE: Erst ist die Finanzierung von GALILEO an der Industrie und namentlich auch am Rückzug deutscher Unternehmen gescheitert. Weiter lesen …

Flach: Galileo auf Absturzkurs

Zum Streit der EU-Finanzminister über die Finanzierung des Satellitennavigationssystems Galileo erklärte die Technologiepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion Ulrike FLACH: Galileo droht schon vor dem Start ein Rohrkrepierer zu werden. Die FDP unterstützt Finanzminister Peer Steinbrück, wenn er eine Finanzierung der fehlenden 2,4 Milliarden Euro aus EU-Mitteln ablehnt. Weiter lesen …

Woran erkennt man ein verwöhntes Kind?

Sie sind extrem unbeliebt - aber woran genau erkennen Kinder und Jugendliche eigentlich Altersgenossen, die total verwöhnt sind? Dies wollte die Zeitschrift ELTERN FAMILY wissen und befragte für ihre aktuelle Ausgabe (#11/2007, ab morgen im Handel) insgesamt 1874 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 19 Jahren. Weiter lesen …

Maybrit Illner möchte Politiker auch mal schweigen hören

"Eine hochgezogene Augenbraue sagt manchmal mehr als tausend Worte", sagt Maybrit Illner. Und obwohl sie in ihrem Hauptberuf Moderatorin ist, würde sie ihren TV-Gästen manchmal gern empfehlen, einfach zu schweigen. "Ich würde mich freuen, von einem Politiker mal zu hören: 'Auf diese Frage habe ich im Moment keine Antwort.' Wenn das einer macht, lade ich den in der nächsten Woche wieder ein", verspricht die 42-Jährige in der aktuellen Ausgabe des Magazins BRIGITTE. Weiter lesen …

Tierschützer befürchten Ratten-Ansturm

Vor einem Ansturm auf Ratten als Haustiere hat der Bund Deutscher Tierfreunde (BDT e.V.) gewarnt. Ausgelöst wird der Run auf die Nager durch den Zeichentrickflm "Ratatouille", der jetzt auch bei uns in den Kinos angelaufen ist. Wie der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen am Dienstag erklärte, wird ein ähnlicher Ansturm auf Ratten wie vor wenigen Jahren auf gepunktete Hunde als Folge des Films "101 Dalmatiner" befürchtet. Weiter lesen …

Rheinische Post: NRW-Geschmäckle

Geschichten mit "Geschmäckle" sind wie Kletten: Man muss sie rasch loswerden, sonst haften sie einem womöglich lange an. An der Ministerriege von Jürgen Rüttgers kleben derzeit einige dieser lästigen Anhängsel, und das stimmt auch den Ministerpräsidenten alles andere als fröhlich. Weiter lesen …

Rheinische Post: Der Fall Afghanistan

Sechs Jahre dauert nun schon der Militäreinsatz in Afghanistan. Frieden hat er bisher nicht gebracht. Die radikal-islamischen Taliban sind wieder auf dem Vormarsch, es kommt täglich zu Anschlägen, denen auch Bundeswehrsoldaten zum Opfer gefallen sind. Die unbefriedigende Sicherheitslage heizt naturgemäß den Streit um die Afghanistan-Mandate an, deren Verlängerung der Bundestag in den nächsten Tagen beschließen wird. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: Streit um Kampfhundegesetz für Sachsen-Anhalt

Im Streit um ein Kampfhundegesetz für Sachsen-Anhalt will die SPD dem Koalitionspartner CDU entgegenkommen. Ein Kompromissangebot der Sozialdemokraten sieht zwar die Einführung der umstrittenen Rasseliste vor, aber nur mit vier statt elf Hundearten. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Dienstag-Ausgabe. "Ich bin zuversichtlich, dass wir uns darauf mit der CDU einigen können", sagte SPD-Innenexperte Bernward Rothe. Weiter lesen …

Homöopathische Ärzte wollen Gegendarstellung vom ZDF gerichtlich durchsetzen

Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) hat kurz nach der ZDF Wissenschaftssendung Joachim Bublath vom 5. September eine Gegendarstellung gefordert. Es geht um die Aussage: „In keiner wissenschaftlichen Studie waren die homöopathischen Mittel wirksamer als die Placebos.“ Dies wurde sowohl in der Sendung gesprochen, als auch in ähnlicher Formulierung auf der Website des ZDF geschrieben. Weiter lesen …

Die Leipziger Volkszeitung zu friedlicher Revolution/9. Oktober 1989

Die Vorschläge zur Würdigung der friedlichen Revolution vom Herbst '89 sind reich gesät: Den Nationalfeiertag auf den 9. Oktober legen, ein Einheitsdenkmal errichten, in Leipzig einen Platz umbenennen, die Demonstranten für den Friedensnobelpreis vorschlagen. Und doch läuft der geschichtsträchtige 9. Oktober, als 70 000 in Leipzig um den Ring zogen, zunehmend Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Die Volksinitiative zum Stopp des Braunkohleabbaus Auseinandersetzung

Es geht bei der Volksinitiative, die gestern begann, für die Lausitz um viel. Es geht aber nicht um die Rettung des Weltklimas. Und es geht nicht um sichere Arbeitsplätze. So schwer das manchem zunächst verständlich erscheint, aber ein absehbares Ende des Braunkohleabbaus in der Region würde den Ausstoß in Deutschland an schädlichen Treibhausgasen um nicht eine Tonne verringern. Weiter lesen …

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte notiz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Auch Un-Geimpfte klagen nach Kontakt!
Bild: Impfkritik.de / Tobias Argelger - adobestock / Eigenes Werk
COMIRNATY: Bei fast allen Geimpften Reaktionen an der Injektionsstelle, Teil 4
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Flugzeug
Schock: Flugreisen bald nur noch für die Ungeimpften?
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Von links: Seppel (Benedikt Jenke), Räuber Hotzenplotz (Nicholas Ofczarek) und Kasperl (Hans Marquardt)  Bild: ZDF Fotograf: Walter Wehner
Dreharbeiten für ZDF-Kino-Koproduktion "Räuber Hotzenplotz"
Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
Dr. Gérard Delépine: Stoppen wir Covid-Hysterie - Von den USA bis Frankreich verschwindet die Epidemie
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen
Dr. med. Jens Bengen (2021)
Nachruf für Dr. med. Jens Bengen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Ampulle mit fünf Impfdosen des BioNTech-Vakzins
Berliner Senat: 11 Corona-Tote nach vollständiger Biontech-Impfung allein in Berlin
Coronavirus (Symbolbild)
2.707 Menschen nach Impfung an Covid-19 gestorben: 6.221 Geimpfte mussten wegen Covid-19 ins Krankenhaus
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Dramatischer Anstieg schwerwiegender Nebenwirkungen in der Schweiz: 76 Todesfälle nach Corona-Impfungen