Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Juso-Chef kritisiert Tiefensee wegen Bahnhofsplänen

Juso-Chef kritisiert Tiefensee wegen Bahnhofsplänen

Archivmeldung vom 09.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Juso-Chef Björn Böhning hat die angeblichen Bestrebungen von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) kritisiert, Investitionen in wenig genutzte Zugstrecken und Bahnhöfe zurückzufahren.

"Das ist die logische Konsequenz aus der Strategie, die Bahn zu einem Logistikkonzern auszubauen, statt die Regionen verkehrlich anzubinden", sagte der Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe).

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quiche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige