Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Robin Wood: Stuttgart 21 – Der Betonklotz am Hals der Deutschen Bahn

ROBIN WOOD-Aktivist*innen haben heute Abend auf der 450. Montagsdemonstration in Stuttgart ein Zeichen gesetzt: gegen das unsinnige Großprojekt S21 und für eine radikale ökologische Verkehrswende. Sie spannten in etwa fünf Metern Höhe ein zunächst leeres Banner, auf das in der Dunkelheit der Slogan „Stuttgart 21 – Der Betonklotz am Hals der Deutschen Bahn“ projiziert wurde. ROBIN WOOD ist seit 2008 mit im Widerstand gegen S21 aktiv und fordert den Ausstieg aus dem verfehlten Projekt. Weiter lesen …

Karliczek lehnt SPD-Forderung nach 660 Euro Azubi-Mindestlohn ab

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die Kritik der SPD an ihrem Entwurf für das Berufsbildungsgesetz und die Forderung nach einem Mindestlohn für Auszubildende in Höhe von 660 Euro zurückgewiesen. Eine Mindestausbildungsvergütung müsse "Maß und Mitte" haben und "darf nicht ideologisch überfrachtet werden", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Riexinger: Pflege-Ausbildungsoffensive unzureichend

Linken-Chef Bernd Riexinger hält die Pflege-Ausbildungsoffensive der Bundesregierung für unzureichend. "Es braucht Entlastung für die Pflegekräfte, die bereits jetzt auf dem Zahnfleisch gehen", sagte Riexinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Notwendig sei "eine deutliche Aufwertung auch über wesentlich bessere Bezahlung, um sowohl erfahrenen als auch künftigen Pflegekräften Respekt zu zollen". Weiter lesen …

Behindertenbeauftragter Jürgen Dusel fordert Wahlrecht für vollbetreute Menschen mit Behinderung

Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, ist unzufrieden mit den Ergebnissen der großen Koalition. Im ARD Mittagsmagazin sagte er am Montag: "Ich bin damit nicht einverstanden und mittlerweile ungeduldig." Obwohl im Koalitionsvertrag festgeschrieben, scheint auch knapp ein Jahr nach Inkrafttreten keine schnelle Einigung für ein Wahlrecht für Menschen mit Behinderung in Sicht. Weiter lesen …

Widerruf des Autokredits: Erstes rechtskräftiges Urteil für Kunden

Dass sich der Widerruf von Autokrediten häufig auch trotz einer Nutzungsentschädigung lohnt, zeigt ein rechtskräftiges Urteil des Landgerichts Stuttgart. Die mzs Rechtsanwälte erstritten es für ihren Mandanten am 22.11.2018 (Aktenzeichen 25 O 119/18). "Damit haben wir - nach meiner Kenntnis - das allererste rechtskräftige Urteil zum Widerruf eines Autokredits überhaupt erstritten", freut sich Dr. Thomas Meschede für seinen Mandanten. Bisher endeten Streitfälle zwischen Autobanken und Verbrauchern oftmals mit einem Vergleich - also ohne Urteil. Weiter lesen …

Schulze verteidigt Kohlekompromiss

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den von der Kohlekommission vorgeschlagenen Kompromiss zum Ausstieg aus der Braunkohlverstromung gegen Kritik verteidigt. "Das ist ein guter Kompromiss, weil wir mit allen gesellschaftlichen Gruppen, also mit den Gewerkschaften, mit Arbeitgebern, mit Umweltverbänden einen Konsens erzielt haben", sagte die SPD-Politikerin am Montag im Deutschlandfunk. Weiter lesen …

Glaser: AfD weist Unterstellungen des Antisemitismusbeauftragten zurück

Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Albrecht Glaser MdB widerspricht dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, im AfD-Parteiprogramm würden sich antisemitistische Positionen finden. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein hat in einem Interview mit dem Deutschlandfunk behauptet, dass "die AfD viele antisemitische Positionen vertritt und in ihrem Parteiprogramm hat" (http://ots.de/QwzdJ8) Weiter lesen …

Seit 20 Jahren beim Willinger Kult-Weltcup: Fanclub Aufwind hat sie schon alle fliegen sehen

"Ziiiiiieeeeeeh. Ob Martin, Sven oder Severin, wir haben sie alle fliegen sehen….." Der Fanclub Aufwind aus Dorstfeld im Norden Dortmunds ist ein Beispiel für Treue zum Kult-Weltcup und wird natürlich auch wieder bei "Willingen/5" an der größten Großschanze der Welt die DSV-Adler grüßen. "Wir freuen uns schon wieder auf die Faszination Skispringen und sehen uns am 16.Februar an der Mühlenkopfschanze wieder und werden dann unser „20-jähriges“ – hoffentlich mit einem deutschen Sieg – feiern", sagt Herbert Heitmann, der 1998 schon die erste Fahrt ins Waldecker Upland organisierte. Weiter lesen …

Freiburger Wissenschaftler erforschen die Folgen des Kontakts mit einer außerirdischen Intelligenz

Sind wir allein im Universum? Wie können wir uns außerirdische Zivilisationen vorstellen? Können wir mit ihnen kommunizieren? Und könnte das gefährlich für die Menschheit sein? Dazu forschen die Soziologen Prof. Dr. Michael Schetsche und Dr. Andreas Anton aus Freiburg schon seit vielen Jahren. Jetzt haben sie eine umfangreiche Analyse vorgelegt, was mit der Erde und ihren Bewohnern geschehen könnte, wenn tatsächlich einmal Kontakt zu außerirdischen Intelligenzen hergestellt würde. Weiter lesen …

Autoindustrie begrüßt Debatte über Stickoxid-Grenzwerte

Die deutsche Autobranche hat die jüngsten Diskussionen über Sinn und Unsinn von EU-Grenzwerten bei Luftschadstoffen begrüßt. "Es ist richtig, dass wir in Deutschland jetzt eine intensive Debatte darüber führen, ob die Stickoxid-Grenzwerte, die die EU vorgegeben hat, auf einem seriösen wissenschaftlichen Fundament stehen und darüber, ob die Messstellen richtig positioniert sind", sagte Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Integrationsbeauftragte und Bundesagentur für Arbeit: "Integration in Arbeit kraftvoll vorantreiben

Mit einer am 28. Januar 2019 unterzeichneten Kooperationsvereinbarung wollen die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, und Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA) die Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten weiter vorantreiben. Weiter lesen …

Özdemir: Merkel sollte Diesel zur Chefsache machen

In der Debatte über Stickstoff-Grenzwerte hat der langjährige Grünen-Chef Cem Özdemir den mehr als 100 Lungen-Fachärzten nach deren Kritik an den Werten eine Nähe zur Autolobby vorgeworfen: "Wenn man genau hinschaut, sind da Leute dabei, die für die Automobilindustrie gearbeitet haben", sagte Özdemir am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Weiter lesen …

Daimler wehrt sich gegen Lkw-Klimaauflagen

Der Automobilkonzern Daimler wehrt sich gegen die von der EU geplanten Klimaauflagen für Lastwagen. Die für die Jahre 2025 und 2030 geforderten Einsparungen seien "kaum zu erreichen", heißt es in einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), über den das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Berlin und Hamburg bei Studienanfängerinnen und Studienanfängern 2017 besonders beliebt

Im Studienjahr 2017 hatten insgesamt 10 Bundesländer bei den Studienanfängerinnen und -anfängern einen positiven Wanderungssaldo im Vergleich zu den anderen Bundesländern. Das bedeutet, dass mehr junge Menschen mit einer Hochschulzugangsberechtigung eines anderen Bundeslandes zur erstmaligen Studienaufnahme zugewandert als mit der Berechtigung des eigenen Bundeslandes abgewandert sind. Weiter lesen …

Trendbarometer Bayern-Trend: SPD in Bayern nur noch bei 6 Prozent

Markus Söders Ansehen in Bayern ist seit der Landtagswahl im Oktober letzten Jahres deutlich gestiegen. Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer für den Freistaat sind 49 Prozent der bayerischen Wahlberechtigten mit seiner Arbeit als Ministerpräsident zufrieden - das sind 16 Prozentpunkte mehr als im Oktober 2018, als nur 33 Prozent der Bayern mit ihm zufrieden waren. Weiter lesen …

Deutsche Journalistin fordert: Klopapier abschaffen!

Jedes Jahr spülen Menschen Tonnen von Toilettenpapier ins Wasserklosett herunter und machen sich dabei keine Gedanken, wie stark das unserem Planeten schadet. Es ist nun laut der deutschen Journalistin Lara Thiede höchste Zeit, auf das Klopapier zu verzichten und den alternativen Hygieneweisen Aufmerksamkeit zu schenken. Ihr Artikel ist von dem Online-Magazin „Jetzt“ veröffentlicht worden. Weiter lesen …

Frisch: KiTa-Zukunftsgesetz der Landesregierung RLP wäre ein Qualitätsrückschritt

Der von der rheinland-pfälzischen Landesregierung vorgelegte Entwurf für ein KiTa-Zukunftsgesetz stößt auf heftige Kritik. Die Mitarbeiter wie auch die Träger vieler Einrichtungen sehen vor allem die Betreuungsqualität und die Arbeitsbedingungen gefährdet. Die AfD-Fraktion fordert Ministerin Hubig auf, den Gesetzentwurf grundlegend zu überarbeiten und dabei der vorgetragenen Kritik Rechnung zu tragen. Weiter lesen …

Zahl der Bundeswehrsoldaten mit Kriegstraumata bleibt hoch

Die Zahl der Soldaten mit Kriegstraumata bleibt auf konstant hohem Niveau - obwohl der Kampfeinsatz der Bundeswehr in Afghanistan schon seit Jahren beendet ist und zunehmend weniger Soldaten in Einsätze geschickt werden. 2018 wurde bei 182 Soldatinnen und Soldaten eine einsatzbedingte Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) neu diagnostiziert - zwölf mehr als im Jahr 2017. Weiter lesen …

Wirtschaft will Ausgleich für höhere Stromkosten nach Kohleausstieg

Angesichts des geplanten Kohleausstiegs warnt die Wirtschaft vor steigenden Stromkosten und fordert umfassende Hilfen der Bundesregierung. "Der Strompreis wird steigen", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Es besteht die Gefahr, dass Deutschland im internationalen Vergleich bei den Stromkosten abgehängt wird." Weiter lesen …

CDU-Verteidigungspolitiker Henning Otte für Verlängerung des Afghanistan-Mandates

Der verteidigungspolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, Henning Otte (CDU), hat die USA vor einem Abzug aus Afghanistan gewarnt. "Das könnte zu einer absoluten Destabilisierung des Landes führen", sagte Otte der "Saarbrücker Zeitung" unmittelbar nach der Rückkehr von einer Delegationsreise des Verteidigungsausschusses zu den deutschen Einsatzkräften in Mazar-e Sharif. Weiter lesen …

Russland: USA bedrohen Völkerrecht und strategische Stabilität

Vor dem Auslaufen eines US-Ultimatums zur Fortführung des INF-Vertrags zur atomaren Abrüstung hat der Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland, Sergej Netschajew, in einem eindringlichen Appell den Willen seines Landes dargelegt, das System der internationalen Rüstungskontrolle zu erhalten. Den USA machte Netschajew schwere Vorwürfe. Sie würden das strategische Gleichgewicht auch über den INF-Vertrag hinaus systematisch aushöhlen. Weiter lesen …

Minijob-Zentrale registriert immer mehr legale Putzhilfen

Die Zahl der Minijobs in deutschen Haushalten ist 2018 auf einen neuen Rekord von 364.151 gestiegen: Damit hat sich die Zahl der regulär angemeldeten Hilfskräften in Haushalten innerhalb der vergangenen zehn Jahre von damals 181.813 verdoppelt. Dies geht aus aktuellen Zahlen der Minijob-Zentrale hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Weiter lesen …

Über 14.000 illegale Einreisen per Bus und Bahn

Bundespolizisten haben im vergangenen Jahr in Bussen und Bahnen mehr als 14.000 unerlaubt nach Deutschland eingereiste Passagiere entdeckt. Nach einer der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegenden Auflistung der Bundespolizei wurden allein im Zeitraum von Januar bis November 7943 Personen aus Zügen und weitere 6066 aus Fernbussen geholt. Die meisten von ihnen kamen aus Afghanistan, Nigeria, dem Irak, Syrien und der Türkei. Weiter lesen …

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer erwartet von der Bundesregierung bis April Eckpunkte zum Kohleausstieg

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, für den Kompromiss der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleenergie bis 2038 schnell die gesetzliche Grundlage zu erarbeiten. "Für die weiteren Tage ist es nun entscheidend, dass der Bund Verlässlichkeit schafft. Wir brauchen eine gesetzliche Fixierung dieser Maßnahmen", sagte Kretschmer der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Missbrauchsbeauftragter will Kirchen strenger verfolgen

Neun Jahre nach der Aufdeckung des Skandals um sexuellen Kindesmissbrauch am Canisius-Kolleg hat der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, eine konsequentere strafrechtliche Verfolgung der Taten von Kirchenvertretern gefordert, die noch nicht verjährt sind. "Strafrechtliche Aufarbeitung muss sein. Da gibt es kein Wenn und Aber und auch keine schonende Extrabehandlung für die Kirchen", sagte Rörig der "Welt". Weiter lesen …

RWE-Chef rechnet mit "signifikantem Stellenabbau"

Der Chef des Energieversorgers RWE, Rolf Martin Schmitz, hat den Kompromiss der Kohlekommission als Ergebnis mit Licht und Schatten bezeichnet. Der Düsseldorfer "Rheinischen Post" sagte der Manager: " Auf jeden Fall ist es gut, dass die Kommission ein fast einstimmiges Ergebnis erreicht hat. Denn wir brauchen einen Konsens und Planungssicherheit." Wie die Umsetzung genau funktionieren solle und was das im Einzelnen für RWE heiße, müsse man erst mal analysieren, sagte er. Weiter lesen …

Bericht: Neuer Anlauf für Siemens-Alstom-Fusion

Die Bahntechnik-Konzerne Siemens Mobility und Alstom haben offenbar noch einen Versuch unternommen, die Wettbewerbskommission der EU von ihrer geplanten Fusion zu überzeugen. In einem vertraulichen Papier, über welches das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) berichtet, machen die Unternehmen weitere Zugeständnisse sowohl bei Hochgeschwindigkeitszügen als auch in der Signaltechnik. Weiter lesen …

SPD schafft nach Protesten neues Geschichtsforum

Die SPD will bald ein Nachfolge-Gremium für ihre im vergangenen Sommer aufgelöste Historische Kommission vorstellen. "Ich erhoffe mir neue Impulse für die SPD, die uns anschlussfähig für intellektuelle Diskurse machen. Die spannenden Debatten müssen wieder bei uns geführt werden", sagte SPD-Schatzmeister Dietmar Nietan dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Gabriel plädiert für Vorkehrungen gegen neues weltweites Wettrüsten

Der frühere Bundesaußenminister und SPD-Spitzenpolitiker Sigmar Gabriel plädiert angesichts des drohenden Ausstiegs der USA aus dem INF-Abrüstungsvertrag für Vorkehrungen gegen ein neues weltweites Wettrüsten. "Das erste was wir jetzt tun müssen ist, das Angebot Russlands, dass sie bereit sind ihre Arsenale zu öffnen, auch im Militär zu gucken was sie eigentlich machen, zu nutzen", sagte Gabriel in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Weiter lesen …

Kassenärztliche Bundesvereinigung fordert mehr Geld für späte Sprechstunden

Im Streit um das Sprechstundenangebot niedergelassener Ärzte hat der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung bessere Entlohnung für Sprechstunden am Abend gefordert. "Wir brauchen den Spagat zwischen einer Versorgung, die den Mehrheitswunsch bedient und möglichen On-Top-Angeboten, die dann aber besser vergütet werden müssen", sagte Andreas Gassen dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Altmaier will Umsetzbarkeit des Kohlekompromiss prüfen

Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die Bundesregierung sorgfältig und konstruktiv prüfen, inwiefern der Fahrplan der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Braunkohlverstromung umsetzbar ist. "Die Bundesregierung ist sich einig, sie schaut sich das jetzt an. Vieles ist aber auch in letzter Minute und Sekunde vereinbart worden", sagte Altmaier in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Weiter lesen …

Deutschland kann nach Greenpeace-Einschätzung mit Kohleausstieg bis 2038 Pariser Klimaschutzabkommen nicht einhalten

Die Bundesregierung wird mit dem Kohleausstieg bis 2038 nach Einschätzung von Greenpeace zwar die deutschen Klimaschutzziele einhalten, nicht aber ihre Zusagen für das Pariser Klimaschutzabkommen. Zwar sei die Einschätzung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) richtig, wonach mit dem Kohlekompromiss bis 2030 die Treibhausgasemissionen um 55 Prozent gegenüber 1990 reduziert werden könnten, sagte Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Rallye Monte Carlo: Rovanperä kämpft sich nach Missgeschick zurück und holt Meisterschaftspunkte

Aufgeben war zu keiner Zeit eine Option für Kalle Rovanperä und Jonne Halttunen beim ersten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019, der Rallye Monte Carlo (24.01. bis 27.01.2019). Nachdem sie durch einen Ausrutscher in der ersten Prüfung auf den letzten Platz zurückgefallen waren, kämpften sie sich im SKODA FABIA R5 mit einer beeindruckenden Aufholjagd auf die elfte Position im Feld der R5-Fahrzeuge zurück und holten mit Rang 2 in der neu geschaffenen Kategorie WRC 2 Pro wertvolle Meisterschaftspunkte. Weiter lesen …

Hannover 96 verpflichtet Thomas Doll als neuen Trainer

Thomas Doll wird neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Hannover 96. Klubchef Martin Kind und Manager Horst Heldt einigten sich mit Doll auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, der sowohl für die 1. Liga als auch für die 2. Liga gilt. Das teilte der Verein am Sonntagabend mit. Als Co-Trainer bringt Doll seinen langjährigen Assistenten Ralf Zumdick mit. Weiter lesen …

Bericht: Sicherheitsbedenken bei Lärmschutzwänden der Bahn

Experten und Prüfinstanzen haben laut eines Zeitungsberichts erhebliche Sicherheitsbedenken gegenüber Lärmschutzwänden, die von der Deutschen Bahn (DB) an den Schienenwegen errichtet werden. In mehreren Gutachten, über die die "Welt am Sonntag" berichtet, seien nach Belastungstests von Elementen, wie sie die Bahn verwendet, Ermüdungserscheinungen wie Abrisse von Nieten oder Risse in Blechen festgestellt worden. Weiter lesen …

Bericht: Dramatische Personalnot bei Bundeswehr

Die Personalnot der Bundeswehr ist laut eines Zeitungsberichts offenbar dramatischer als bisher bekannt. Die Bundeswehr rechne damit, dass 2020 von 760.000 Schulabgängern nur die Hälfte für die Armee geeignet ist, berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf interne Papiere des Verteidigungsministeriums. Weiter lesen …

Wirtschaftsvertreter wollen mehr Engagement bei neuen Technologien

Führende Vertreter aus Wirtschaft und Politik fürchten um die Wettbewerbsfähigkeit des Standort Deutschlands und verlangen daher von der Bundesregierung größere Anstrengungen bei neuen Technologien wie der Künstlichen Intelligenz (KI). "Wir brauchen bei der KI jetzt dringend eine konzertierte Aktion", sagte der Vorstandsvorsitzende des Chemiekonzerns Lanxess, Matthias Zachert, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Kipping will Straffreiheit für Klimastreik-Schüler

Linken-Chefin Katja Kipping hat die Bundesländer aufgefordert, Schüler, die während der Schulzeit an Klimastreiks teilnehmen, nicht zu bestrafen. "Ich rufe die Bildungsbehörden in allen Bundesländern mindestens zur Nachsicht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Klimastreik auf", sagte Kipping der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Reul warnt vor zunehmendem Antisemitismus in sozialen Medien

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages hat Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) vor zunehmendem Antisemitismus in sozialen Medien gewarnt. "Der Antisemitismus im Alltag und die hohe Zahl antisemitischer Straftaten sind besorgniserregend. Mich erschrecken besonders der unverhohlene Hass und die offene Judenfeindlichkeit von Extremisten jedweder Couleur in den sozialen Medien", sagte Reul dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

AfD verliert Prozess im Namensstreit gegen Petry

Die frühere AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat laut eines Zeitungsberichts im Namensstreit mit ihrer Ex-Partei einen Erfolg errungen. Das Kölner Landgericht habe in der vergangenen Woche eine Klage der AfD abgewiesen, die Petrys Neugründung "Die blaue Partei" den Namensbestandteil "blau" untersagen lassen wollte, berichtet die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Stefan Krafts feierte dritten Sieg in Folge

Rund 10.000 Flug-Kilometer für 61 weitere Weltcup-Punkte: Stephan Leyhe hat sich in den Top ten festgesetzt und war auch beim erneuten Weltcup-Sieg von Doppel-Weltmeister Stefan Kraft 248,2/135+128,5) aus Österreich im zweiten Springen von Sapporo wie schon am Vortag bester DSV-Adler.“ Der Willinger lag nach schwacher Qualifikation (20.) nach dem ersten Durchgang mit 133,5 m sogar auf Platz vier in Podestnähe, fiel jedoch mit 126,5 m und insgesamt 228,6 Punkten im Finale auf Rang acht zurück. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (26.01.2019)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 16, 18, 29, 31, 35, 47, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 5281068. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 919225 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Altmaier: Mit Plänen der Kohlekommission ist Einhaltung der Klimaschutzziele gesichert

Mit den Empfehlungen der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleenergie ist nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die Einhaltung der bis 2030 gesetzten Klimaschutzziele gesichert. Zur Mahnung von Umweltverbänden, den bis 2038 vereinbarten schrittweisen Kohleausstieg um einige Jahre vorzuziehen, um die Klimaschutzziele nicht zu verfehlen, sagte Altmaier der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Schriftsteller ließ seinen Namen aus „Das Leben der Anderen“ löschen

Der Film „Das Leben der Anderen“ aus dem Jahr 2006 wurde zu einem Welterfolg. Für den Schriftstiller Christoph Hein, auf dessen Biografie das Drehbuch basieren soll, ist das preisgekrönte Werk des Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck jedoch nichts anderes als „bunt durcheinandergemischter Unsinn“ und ein „Gruselmärchen“. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Westfalen-Blatt: zur Diskussion um Stickoxide und Feinstaub

Viel spricht nicht dafür, dass sich die Debatte über Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide in der Luft beruhigt. Eine Versachlichung scheint so lange unmöglich, wie die Grenzwerte als heilig betrachtet werden. Aber Moses hat sie nicht vom Berg Horeb herunter gebracht. Der Schutz von Gesundheit und Klima - denn darum geht es eigentlich - hat quasi-religiöse Züge angenommen. Deswegen sind die Fronten so verhärtet. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?