Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. September 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

DAX legt deutlich zu - Volkswagen setzt Erholung fort

Zum Wochenausklang hat der DAX deutliche Kursgewinne verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.124,33 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,57 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Aktien von Bayer und Infineon setzten sich an die Spitze der Kursliste, die Volkswagen-Aktie stieg sogar auf ihren höchsten Stand seit Ende August. Weiter lesen …

Ex-Bundespräsident Wulff schaltet sich in Migrationsdebatte ein

Mit einem dramatischen Appell hat sich der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff in der aktuellen Migrationsdebatte zu Wort gemeldet und verantwortungsvolleres politisches Handeln eingefordert. "Mich bedrücken irrlichternde, unbeholfene Anmerkungen von Wagenknecht, Kubicki und Seehofer, weil wir aus der Weimarer Republik wissen, dass die politische Mitte entschlossen handeln muss, statt vermeintliche `Sündenböcke` zu brandmarken", sagte Wulff dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Es gebe in der Tat Parallelen zu Weimar, auch wenn die Gesamtumstände natürlich völlig anders seien. Weiter lesen …

Bayer-04-Fußballer Havertz vor Spiel gegen Bayern optimistisch - "Können gegen jeden Gegner gut mithalten

Leverkusen. Nationalspieler Kai Havertz vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen sieht dem Bundesligaspiel am Samstag bei Rekordmeister FC Bayern München (15.30 Uhr) optimistisch entgegen, trotz des Leverkusener Fehlstarts mit zwei Niederlagen. "Wir müssen uns vor keinem Gegner verstecken, auch nicht vor Bayern. Wir haben schon oft genug gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner gut mithalten können", sagte der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Finnlands Präsident kritisiert Trump

Der finnische Präsident Sauli Niinistö hat sich besorgt über den Zustand der transatlantischen Beziehungen geäußert. "Es ist das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg, dass wir über so schwierig greifbare Probleme in der transatlantischen Beziehung nachdenken müssen", sagte Niinistö der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Reul: OVG-Urteil zum Hambacher Forst ist "schallende Ohrfeige" für Polizei-Kritiker

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster zur Rechtmäßigkeit der Baumhaus-Räumungen im Braunkohlerevier Hambacher Forst als Bestätigung für den massiven Polizei-Einsatz begrüßt. "Diese Entscheidung des obersten Verwaltungsgerichts in Nordrhein-Westfalen ist eine schallende Ohrfeige für all jene, die der Polizei in den vergangenen Tagen Rechtsbeugung vorgeworfen haben. Weiter lesen …

Alice Weidel: BKA-Statistik belegt dramatisch verschärfte Sicherheitslage

Zur Statistik des Bundeskriminalamtes, nach der mehr Deutsche Opfer eines Tötungsdelikts durch Asylzuwanderer werden als umgekehrt, teilt die Fraktionsvorsitzende und Bundesvorstandsmitglied, Alice Weidel, mit: „Die erschreckenden Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) belegen schwarz auf weiß wie dramatisch sich die Sicherheitslage in Deutschland durch die unverantwortliche Politik der offenen Grenzen verschärft hat: Asylbewerber sind bei Tötungsdelikten deutlich überrepräsentiert." Weiter lesen …

ERCI-Gründer Moraitis: »Ich werde mich den Behörden stellen«

Panos Moraitis, Gründer der Flüchtlingshilfsorganisation Emergency Response Centre International (ERCI), für die die in Athen inhaftierte Schwimmerin und Aktivistin Sarah Mardini auf Lesbos ehrenamtlich tätig war, kündigt an, sich den griechischen Behörden zu stellen. Dies sagte er der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung "neues deutschland". Am 21. August war Sarah Mardini festgenommen worden, sie sitzt im Athener Frauengefängnis. Weiter lesen …

Ilse Aigner drängt CSU zu "rigoroser Abgrenzung" von der AfD

Berlin. Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) empfiehlt ihrer Partei im Umgang mit der AfD eine "rigorose Abgrenzung". Sie halte die rechtspopulistische Partei "für brandgefährlich", sagte Aigner dem Berliner "Tagesspiegel" vor dem CSU-Parteitag in München. Vorkommnisse wie in Chemnitz zeigten, was hinter der Fassade dieser Partei passiere. Weiter lesen …

SPD wirft Kanzlerin Merkel Führungsschwäche vor

Im Streit über Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Führungsschwäche vorgeworfen. Klingbeil sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Es hat Bundeskanzler vor Frau Merkel gegeben, die es sich nicht hätten gefallen lassen, von einem Behördenchef in dieser Art vorgeführt zu werden." Weiter lesen …

Paul McCartney nach 18 Jahren wieder an der Spitze der Album-Charts

Paul McCartney ist nach 18 Jahren das erste Mal wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Er steigt mit "Egypt Station" neu ein, teilte die GfK am Freitag mit. Auf Rang zwei folgt Eminem, der sich mit "Kamikaze" im Vergleich zur Vorwoche um zwei Plätze verbessert hat. Auf Rang drei befindet sich Neueinsteiger Lenny Kravitz mit "Raise Vibration". In den Single-Charts gab es im Vergleich zur Vorwoche keine Veränderungen auf den ersten drei Plätzen. Weiter lesen …

Die ukrainische Entwicklung als Blaupause für Deutschland?

In einem Gespräch mit einem Experten, der die Entwicklung der Ukraine bis hin zur heutigen Spaltung miterlebt hat, machte die ExtremNews-Redaktion eine erschreckende Entdeckung. Die Abläufe dort und jetzt in Deutschland weisen viele Parallelen auf, sodass man vermuten könnte, dass die aktuellen Ereignisse auf dem Reißbrett der gleichen perfiden Elite entstanden sind. Zur Mahnung und Abschreckung bevor deren Pläne in Erfüllung gehen, insofern es wirklich so sein sollte, startet ExtremNews hier eine mehrteilige Serie mit bisher der breiten Öffentlichkeit verschwiegenen Fakten zur Entwicklung in der Ukraine im Vergleich zu Deutschland und Europa. Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer warnt: keine Regierungskrise wegen Fall Maaßen

Im Streit um die Zukunft des umstrittenen Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, soll nächste Woche eine Entscheidung fallen. Das sagte CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer im Inforadio vom rbb. "Wenn die Regierungschefin aus dem Ausland zurückkommt, dann ist die Zeit, um abschließend über diesen Fall zu reden". Die jüngsten Vorkommnisse seien "eine Belastung für die Koalition", räumte die CDU-Politikerin in der Sendung "Zwölfzweiundzwanzig" ein. Weiter lesen …

ARD verteidigt Auswahl der Live-Spiele im DFB-Pokal

Die ARD hat die - in Fankreisen umstrittene - Auswahl der Live-Übertragungen in der zweiten Runde des DFB-Pokals verteidigt. Man wolle die Vielfalt des deutschen Fußballs abbilden, heißt es in einer Stellungnahme, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) vorliegt. "Für die Ansetzungen im DFB-Pokal spielen vor allem Vorgaben der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) und Ansetzungen in Verbindung mit Europa League- oder Champions League-Teilnehmern eine Rolle. Weiter lesen …

TUI setzt auf Ausflüge

Der Reisekonzern TUI strebt eine führende Rolle im Geschäft mit Wanderungen, Weinproben und Besichtigungen an und kauft dafür das italienische Start-up-Unternehmen Musement. "Ausflüge und Erlebnisse sind neben dem Hotelgeschäft und den Kreuzfahrten unser drittes großes Wachstumsfeld für die nächsten Jahre", sagte der Vorstandsvorsitzende Fritz Joussen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Nach Räumung: BUND-Chef droht mit Ausstieg aus Kohlekommission

Nach der Räumung erster Baumhäuser von Aktivisten im Hambacher Forst in Nordrhein-Westfalen droht der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mit einem Rückzug aus der Kohle-Kommission des Bundes. "Die Räumung im Hambacher Wald dient offenbar der Vorbereitung einer Rodung. Diese ist unnötig und politisch fatal", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger dem Kölner Stadt-Anzeiger (Samstag). Weiter lesen …

Jesus: Megalithanlagen touristisch nutzen!

Die Landesregierung verspielt Mecklenburg-Vorpommerns Alleinstellungsmerkmal. Zur Ablehnung des Antrages „Touristisches Potenzial der Megalithanlagen endlich nutzen!“ erklärt der tourismuspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes: „Leider verspielt man ein Alleinstellungsmerkmal und versperrt sich damit wieder einmal der Nutzung eines touristischen Potenzials in Mecklenburg-Vorpommern. Offensichtich ist es schon zu viel verlangt, die bereits existierenden Megalithanlagen besser auszuschildern und attraktiver zu gestalten." Weiter lesen …

Hamburg: Ägypter stirbt nach Messerattacke

In Hamburger Stadtteil Wandsbek ist am Donnerstagabend ein Ägypter mit einem Messer erstochen worden. Polizeibeamte nahmen einen 37-jährigen Deutschen vorläufig fest, der im Verdacht steht, einen 69-jährigen Ägypter mit einem Messer angegriffen und ihn tödlich verletzt zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Ermittlungen hat die Mordkommission (LKA 41) übernommen. Nach ersten Erkenntnissen ist der Tatverdächtige seit Anfang des Monats bei seiner Mutter und ihrem Ex-Lebensgefährten in Hamburg-Wandsbek zu Besuch, so die Polizei. Weiter lesen …

Kreis Siegen: "Elsa" on Tour - Die Geschichte einer Reise

Sie war lange weg, schloss ungewöhnliche Freundschaften, schlich sich in eine andere Familie ein und ist nun nach Monaten wieder in ihrem Domizil. Den Ordnungshütern hat sie schon viel Arbeit gemacht. Gleich fünfzehn Mal mussten die Ordnungshüter wegen ihr ausrücken. Trotzdem haben die Polizeibeamten ihr den liebevollen Namen "Elsa" gegeben. Wer sich jetzt fragt, um was oder wen es geht. Hier die Auflösung: Es handelt sich um eine Kuh, die im Februar 2018 Reißaus nahm und Monate durch die Gegend zog. Seit Dienstag, 11. September ist Elsa wieder im heimischen Stall im Landkreis Fulda. Aber der Reihe nach. Weiter lesen …

A63/Winnweiler: Metallspind auf der Autobahn

Die Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern staunten nicht schlecht, als sie am Freitagmorgen auf der A63 in Höhe der Ausfahrt Winnweiler einen Metallspind fanden. Der neuwertige, noch in der Verpackung befindliche Metallschrank, lag in der Böschung in Fahrtrichtung Mainz. Hinweise auf den Eigentümer oder Verlierer des Spindes, den offensichtlich jemand von der Ladefläche verloren hatte, haben sich bisher noch nicht ergeben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0631-3534-0 mit der Autobahnpolizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. Weiter lesen …

Firmen selten in sozialen Netzwerken auf Personalsuche

Nur die wenigsten Personalabteilungen sind in sozialen Netzwerken aktiv auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Gerade einmal 3 von 10 Personalern (30 Prozent) aus mittelständischen und Großunternehmen geben an, in sozialen Netzwerken wie Xing oder Facebook nach Mitgliedern zu suchen, deren Profil passend für zu besetzende Stellen sein könnte. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter Personalverantwortlichen in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Weiter lesen …

Georg Pazderski: Fake-Video gegen AfD – was wir bisher herausgefunden haben

Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg Pazderski, erklärt, was in der Affäre um das Anti-AfD-Fake-Video bisher herausgefunden werden konnte: „Am vergangenen Freitag wurde für ein Online-Angebot von ARD und ZDF ein Film gedreht. Das bestätigte der federführende Sender SWR auf Nachfrage von Journalisten. Ausgeführt wurde die Produktion nach Informationen des Bezirksamtes Lichtenberg von der Berliner Firma Steinberger Silberstein GmbH. Zudem war mindestens eine weitere Agentur damit beauftragt, Komparsen für das Video anzuwerben." Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer September I 2018: Union auf Rekordtief

Nach den Vorgängen in Chemnitz und der Debatte um Verfassungsschutzpräsident Maaßen verliert die Union an Unterstützung. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme sie nur noch auf 30 Prozent (minus 1), das ist ihr bisher schlechtester Wert in der Politbarometer-Projektion. Die SPD könnte sich dagegen mit 20 Prozent (plus 2) deutlich verbessern, genauso die Grünen mit 16 Prozent (plus 2). Die AfD könnte nur noch mit 15 Prozent (minus 2) rechnen, die Linke bliebe bei 8 Prozent (unverändert) und die FDP erreichte 7 Prozent (minus 1). Weiter lesen …

Streit um Datenbanksoftware: SAP weist Kopiervorwurf von Teradata zurück

Berlin, 14. September 2018 - SAP hat den Vorwurf des Ideenklaus, den der US-Konkurrent Teradata Ende Juni erhoben hatte, scharf zurückgewiesen. Wie die Online-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins 'Capital' berichtet, bezeichnet der Dax-Konzern in einer Klageerwiderung vor dem Bezirksgericht für das nördliche Kalifornien die Anschuldigungen als unbegründet und verjährt. Weiter lesen …

Alexander Gauland: Seehofers „Flüchtlingsdeal“ mit Italien ist ein schlechter Scherz

Der Fraktionsvorsitzende und Bundessprecher, Alexander Gauland, kritisiert das von Bundesinnenminister Horst Seehofer angekündigte Abkommen mit Italien zur Rücknahme illegaler Migranten: „Diese Vereinbarung ist ein schlechter Scherz. Seehofer hat nichts erreicht außer einem vagen Lippenbekenntnis zur ohnehin geltenden europäischen Rechtslage. Zur Rücknahme von bereits in Italien registrierten Asylbewerbern ist die Regierung in Rom nach den Dublin-Regeln sowieso verpflichtet." Weiter lesen …

Gewerkschaft NGG sieht Verhältnis zu Lieferando nach Kündigungen als belastet an

Der Essenslieferdienst Lieferando hat einem Mitglied der Initiative "Liefern am Limit" im August überraschend gekündigt. Dies berichtet die Tageszeitung "neues deutschland" in ihrer aktuellen Ausgabe. Keno Böhme, der seit März für Lieferando gearbeitet hatte, wirft dem Unternehmen vor, ihn wegen seines gewerkschaftlichen Engagements gekündigt zu haben. Fast zeitgleich wurde auch ein weiterer gewerkschaftlich organisierter Fahrer entlassen. Offiziell wurde Böhme wegen seiner »Performance« gekündigt. Weiter lesen …

CSU-Innenpolitiker Kuffer: Maaßen absolut der richtige Mann

Der CSU-Innenpolitiker Michael Kuffer hat der SPD vorgeworfen, wegen schlechter Umfragewerte den Rücktritt von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu fordern. Kuffer sagte am Freitag im Inforadio vom rbb, was die Sozialdemokraten derzeit machten, "passt ins Bild und Muster der SPD, die sich von Inhalten offensichtlich völlig verabschiedet hat - auch in einer panischen Situation, in der sie ob der Umfragewerte zu sein scheint." Weiter lesen …

Söder lehnt Gespräche mit AfD ab und warnt vor instabilen Verhältnissen

Die CSU fällt in den Umfragewerten kontinuierlich weiter ab. Markus Söder lehnt Gespräche mit der AfD ab und warnt vor politisch instabilen Verhältnissen in Bayern. Dazu sagt der bayrische AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner: „Die Mehrheitsverhältnisse im Bayerischen Landtag werden in der Tat schwieriger. Nur die CSU verkennt Ursache und Wirkung. Die CSU hat sich von den Bürgern in Bayern abgewandt, sie handelt entgegen der Interessen der Mensch im Lande und wundert sich nun, dass Stammtisch-Aussagen allein nicht mehr helfen." Weiter lesen …

Peter Boehringer: „Permanente Euro-Rettung abschaffen“

Der AfD-Haushaltspolitiker Peter Boehringer fordert, Rücklagen für die Kosten der Euro-Rettung zu bilden. „Dann würde den Leuten endlich mal klar werden, wie teuer die ganze Chose ist. Und dann würde sich medialer Druck aufbauen, diesen Wahnsinn zu beenden“, sagte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Bundestages in einem Interview mit der Wochenzeitung „Das Parlament“ (Erscheinungsdatum: 17. September). Die „permanente Euro-Rettung“ müsse abgeschafft werden, so der 49-Jährige. Der Euro werde seit seiner Einführung zwangsgenährt. „Das ist nichts anderes als Planwirtschaft, die bis heute anhält und jeden Tag Unsummen Geld verschlingt.“ Boehringer kritisierte bei der Euro-Rettung eine „Vogel-Strauß-Politik“: „Was ist nicht sehe, ist nicht da. Das ist infantil.“ Weiter lesen …

Staatsfeinde sind auf Einladung von CDU, SPD und FDP im Bundestag willkommen

Lyudmyla Kozlovska ist von unseren polnischen Nachbarn aufgrund ihrer Aktivitäten in der Open Dialogue Foundation zum „nationalen Sicherheitsrisiko“ erklärt worden. Sie hat dort – und damit im gesamten Schengenraum – Einreiseverbot. Das hat Frank Schwabe (SPD), Andreas Nick (CDU) und Gyde Jensen (FDP) nicht daran gehindert, Frau Kozlovska zu einem offiziellen Gespräch zum Thema „Menschenrechte in Gefahr – Der Abbau des Rechtsstaats in Ungarn und Polen“ in den Bundestag einzuladen. Weiter lesen …

Schaffer: 1.300 tätliche Angriffe gegen Polizisten im Jahr 2017 allein in Schleswig-Holstein

Die Polizei in Schleswig-Holstein hat in 2017 rund 1.300 tätliche Angriffe gegen Polizisten gezählt, 375 Beamte wurden dabei verletzt. Die Polizeidirektion beklagt sowohl mangelnden Respekt vor Polizisten als auch schwindende Akzeptanz des staatlichen Gewaltmonopols. Das Landeskriminalamt und die Hochschule der Polizei sollen jetzt im Auftrag der Polizeidirektion nach Ursachen forschen. Weiter lesen …

69 % der Mütter und 6 % der Väter sind in Teilzeit tätig

Im Jahr 2017 waren 69 % der erwerbstätigen Mütter und 6 % der erwerbstätigen Väter mit minderjährigen Kindern in Deutschland in Teilzeit tätig. Die Familienform der Elternteile spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Tages der berufstätigen Eltern am 16. September weiter mitteilt, lag der Anteil bei alleinerziehenden Müttern bei 58 %. In einer Partnerschaft lebende Mütter waren wesentlich häufiger teilzeitbeschäftigt, nämlich zu 71 %. Weiter lesen …

Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal 2018: +5,6 % zum Vorjahresquartal

Im zweiten Quartal 2018 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 5,6 % gegenüber dem zweiten Quartal 2017 und damit zum zwölften Mal (seit dem dritten Quartal 2015) in Folge. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im zweiten Quartal 2018 zugleich 1,7 % mehr Beschäftige tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Umsatz um 4,9 % und die Zahl der Beschäftigten um 1,7 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2017. Weiter lesen …

Brodehl: Ministerin Prien wartet auf Sozialatlas statt Brennpunktschulen zu fördern

Auf der „Bildungsbonus“-Veranstaltung an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel zeigte Ministerin Prien einmal mehr, dass sie Schulen an sozialen Brennpunkten zwar besonders fördern möchte – allerdings erst ab 2019, wenn ihr Haus einen ‚Sozialatlas‘ fertiggestellt hat. Mit diesem sollen Brennpunktschulen und deren Bedarfe erst identifiziert werden. Weiter lesen …

AfD erwirkt Verlängerung des Halbstundentaktes der Usedom-Bahn

Damit kann in der Woche um den 3. Oktober der Halbstundentakt zwischen Wolgast-Trassenheide sowie Swinemünde-Zentrum garantiert werden. AfD wirkt: DB Regio fährt auf Usedom bis zum 7. Oktober weiter im Halbstundentakt. Während dieser Halbstundentakt ursprünglich nur bis zum 23. September gelten sollte, hat die Landesregierung aufgrund heftiger und von der AfD aufgegriffener Proteste der Tourismusbranche auf Usedom, den Vertrag mit der Deutschen Bahn um 14 Tage verlängert. Weiter lesen …

Beschwerde bei den Aufsichtsbehörden über massive, webübergreifende Datenschutzverletzung durch Google und "Adtech"-Firmen auf Basis der DSGVO in Europa

Bei europäischen Datenschutzbehörden wurden zeitgleich Beschwerden gegen Google und andere Adtech-Firmen vorgebracht. Die Beschwerde informiert europäische Aufsichtsbehörden von einer massiven und anhaltenden Datenschutzverletzung, die praktisch jeden Benutzer im Web betrifft. Jedes Mal, wenn eine Person eine Website besucht und eine "verhaltensbezogene" Anzeige auf einer Website angezeigt bekommt, werden intime persönliche Daten des betroffenen Besuchers eingeholt sowie Informationen dazu, was diese Person online sieht, und diese Informationen werden an Dutzende oder sogar Hunderte von Unternehmen weitergegeben. Weiter lesen …

Streit um Hambacher Forst entzweit Kohlekommission

Die Mitglieder der von der Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission, die bis zum Jahresende einen Weg zum Ausstieg aus der Kohleverstromung skizzieren sollen, bewerten den Streit um den Hambacher Forst unterschiedlich. "Der Tagebau Hambach ist genehmigt und bisher in allen Instanzen bei gerichtlichen Überprüfungen bestätigt worden", sagte Kommissionsmitglied Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Schäuble fürchtet weitere Risiken für Finanzstabilität

Zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise sieht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) keinen Grund für eine Entwarnung und Lockerung der Regulierung. "Wir werden eben nie einen Zustand erleben, in dem wir sagen können: Alles ist gut", sagte der frühere Finanzminister dem "Handelsblatt". Er sehe nicht, dass die Regulierung in Deutschland und Europa zu weit gegangen sei. Weiter lesen …

Experten: Aufschwung schwächt sich ab

Das HRI geht in seiner neuen Konjunkturprognose davon aus, dass die deutsche Wirtschaft 2019 lediglich noch 1,4 Prozent wachsen wird. Für das laufende Jahr rechnen die HRI-Volkswirte noch mit 1,9 Prozent Wirtschaftswachstum, berichtet das "Handelsblatt", zu dessen Unternehmensgruppe das Institut gehört. Weiter lesen …

Katholische Jugend will "Männerbünde" aufbrechen

Die Bundesvorsitzende des "Bundes der Deutschen Katholischen Jugend" (BDKJ), Lisi Maier, hält "Männerbünde" innerhalb der katholischen Kirche dafür verantwortlich, dass Kindesmissbrauch nicht aufgeklärt werde. "Das sind etwa Karrierenetzwerke, bei denen sich die Teilnehmer gegenseitig unterstützen. Diese Netzwerke verhindern Aufklärung, also muss man sie aufbrechen", sagte Maier der "Welt". Weiter lesen …

FDP plant Soli-Abstimmung im Bundestag vor Bayernwahl

Die FDP-Fraktion im Bundestag will noch vor der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober über die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags abstimmen lassen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, wollen die Freien Demokraten bis spätestens Anfang Oktober einen entsprechenden Gesetzentwurf im Bundestag einbringen. Der Entwurf sieht die vollständige Abschaffung des Soli ab Anfang 2020 vor. Weiter lesen …

Experte: Jede vierte der mehr als 6200 heimischen Großpilzarten ist gefährdet

Jede vierte heimische Pilzart ist durch die intensive Land- und Forstwirtschaft gefährdet. Das sagte Marco Thines, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM), in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Konsumenten rief er auf, Pilze zu schonen und sie als Genussmittel und nicht als billiges Nahrungsmittel anzusehen. Pro Erwachsener und Tag sollte maximal ein Kilogramm gesammelt werden. Weiter lesen …

Rotes Kreuz stellt sich auf Chemiewaffenangriff in Syrien ein

Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) fürchtet einen Chemiewaffenangriff in Syrien und bereitet sich entsprechend vor. "Wir warnen alle Akteure vor der Illegalität eines solchen Einsatzes", sagte IKRK-Präsident Peter Maurer der "Welt" mit Blick auf die Kämpfe um die syrische Rebellenhochburg Idlib. Es sei aber möglich, dass die Warnungen des IKRK ignoriert werden, deshalb stelle sich das Rote Kreuz auf ein solches Szenario ein - "allein, um den Menschen in Idlib im Ernstfall helfen zu können und um unsere Mitarbeiter zu schützen", so Maurer. Weiter lesen …

Baden-Württemberger AfD-Abgeordnete erstatten Anzeige wegen Aufruf zum Mord

Die Mitglieder der Landtags-AfD im Innenausschuss, Lars Patrick Berg, Daniel Rottmann und Klaus Dürr, haben Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen „Aufrufes zum Mord“ gegen die linksextremistische Internetplattform „indymedia“ gestellt. Der sicherheitspolitische Sprecher der Fraktion, Lars Patrick Berg, begründete den Schritt mit dem „immensen Gewaltpotential der linken Szene“. Diese scheue auch vor „schwersten Straftaten“ nicht zurück. Weiter lesen …

Sexueller Missbrauch: Jeder zehnte Täter kam aus Kirchenhierarchie

Fast zehn Prozent der katholischen Kleriker, die Kinder missbraucht haben sollen, hatten irgendwann ein leitendes Amt inne. Das geht aus einer Studie hervor, die demnächst von der Deutschen Bischofskonferenz veröffentlicht werden soll. Darüber berichtet die "Zeit". Von 1.670 Beschuldigten bekleideten demnach 164 (9,6 Prozent) zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens ein höheres Kirchenamt, beispielsweise Dechant, Regens, Offizial, Domkapitular, Weihbischof, Bischof oder Erzbischof. Weiter lesen …

Stoiber verteidigt CSU-Spitze

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber hat die Führungsleute seiner Partei, Ministerpräsident Markus Söder sowie Parteichef Horst Seehofer, gegen Kritik in Schutz genommen. Der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sagte Stoiber, Söder werde in den Medien "unverhältnismäßig hart und häufig unfair herangenommen". Weiter lesen …

CDU-Gesundheitsexperte erwägt Legalisierung von Hanf

Die CDU wagt erstmals auf hoher Experten-Ebene einen ersten Schritt hin zu einer Legalisierung von Hanf. "Ich hätte gerne mit Hilfe eines Modellversuches Klarheit darüber, welche Auswirkungen eine veränderte Drogenpolitik haben könnte und möchte dadurch auch die Diskussion versachlichen", sagte der Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses, Erwin Rüddel (CDU), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Europäer wollen US-Sanktionen gegen Iran umgehen

In Europa arbeiten zahlreiche Akteure aus Politik und Wirtschaft an einem Modell, um die neuen US-Sanktionen gegen den Iran zu umgehen. Laut eines Berichts des "Handelsblatts" sieht der Plan vor, dass der Handel mit de Iran in Zukunft weitgehend als Tauschgeschäft ohne direkte Finanzströme ablaufen soll. Denn internationale Banken, die in den USA aktiv sind, werden aus Angst vor Strafen bald keine Transaktionen mit Teheran vornehmen. Weiter lesen …

Bahn will Verspätungen durch Nacht-Baustellen in Griff bekommen

Angesichts ihrer Verspätungsquote will die Deutsche Bahn Bauarbeiten eher in die Randzeiten legen. Künftig wolle der Konzern "mehr an Wochenenden und nachts bauen, um Verspätungszeiten für unsere Kunden möglichst zu vermeiden", sagte Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Allerdings würden zu diesen Zeiten Schichtzulagen fällig, die die Bahn einpreisen müsse. Weiter lesen …

Müller warnt vor "größter humanitärer Katastrophe" in Idlib

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zeigt sich angesichts der militärischen Verschärfung des Syrien-Konfliktes schwer besorgt und warnt vor einer menschlichen Tragödie in der Region um das umkämpfte Idlib. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Müller: "In Idlib bahnt sich derzeit eine der größten humanitären Katastrophen unserer Zeit an." Der Bürgerkrieg in Syrien sei eine "dramatische Nachwirkung" der Terroranschläge vom 11. September 2001 und des darauffolgenden Irakkriegs. Weiter lesen …

Lösung im Streit um Einlagensicherung für HSH Nordbank in Sicht

Private und öffentliche Finanzinstitute haben in den Verhandlungen über die Zukunft der HSH Nordbank laut eines Berichts des "Handelsblatts" einen Durchbruch erzielt. Das Institut soll nach dem geplanten Verkauf an Finanzinvestoren drei weitere Jahre Mitglied im öffentlich-rechtlichen Einlagensicherungsfonds bleiben, wie mehrere mit den Verhandlungen vertraute Personen dem "Handelsblatt" gesagt haben sollen. Weiter lesen …

Umfrage: Union prägt GroKo

Die Bundesbürger sind mehrheitlich der Auffassung, dass die Union aus CDU und CSU die Große Koalition prägt. Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus (1.007 Befragte am 11. und 12. September 2018). Weiter lesen …

Zentralrat der Muslime fordert bundesweit duale Imam-Ausbildung

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland fordert bundesweit eine duale Imam-Ausbildung nach dem in Niedersachen diskutierten Modell. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" begrüßte der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek den Vorschlag von Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) als vorbildlich: "Dieses Modell sollte ein Vorbild für die anderen Bundesländer sein, so dass wir bundesweit eine vergleichbare Imam-Ausbildung bekommen." Weiter lesen …

Keine weiteren EU-Mittel aus Fonds für regionale Entwicklung an Brandenburg

Ist Minister Ludwig (Linke) einfach nur feige oder will er in linker Tradition das Parlament in die Irre führen? Minister Ludwig verlor im Europa-Ausschuss kein Wort über die Weigerung der EU, weitere Mittel der EFRE-Förderung (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) an das Land Brandenburg auszuzahlen. Die Abgeordneten erfuhren erst durch das Zeitungsstudium vom offensichtlichen nächsten Skandal der krisengeschüttelten Regierungskoalition aus SPD und Linken unter Ministerpräsident Woidke. Weiter lesen …

BDI-Präsident verlangt höheres Budget für EU-Kommission

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, mahnt die Regierungen Europas zu raschen Reformen und verlangt ein höheres Budget für Brüssel. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin Focus erklärte Kempf: "Gegenwärtig verfügt die EU über einen Haushalt von gut 160 Milliarden Euro im Jahr – ungefähr ein Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts. Sie benötigt ein höheres Budget. Und ihr muss die Konzentration auf einen wachstumsorientierten Haushalt rascher gelingen als bisher geplant." Weiter lesen …

Lambsdorff: Maas muss bei Lawrow auf Kurswechsel pochen

Alexander Graf Lambsdorff, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, fordert von Außenminister Heiko Maas (SPD), dass dieser bei seinem für Freitag geplanten Treffen mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow auf einen Kurswechsel Russlands im Mittleren Osten und in der Ukraine besteht. "Maas muss bei Lawrow darauf drängen, dass die russische Regierung alles tut, um eine humanitäre Katastrophe im syrischen Idlib zu verhindern", sagte Lambsdorff dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Lauterbach erwartet breite Mehrheit im Bundestag für Widerspruchsregelung bei Organspenden

SPD-Vizefraktionschef Karl Lauterbach rechnet mit einer breiten Zustimmung für einen Gruppenantrag im Bundestag zur Einführung einer Widerspruchsregelung für Organspenden, den er gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg bringen will. "Ich habe großes Verständnis für die Bedenken gegenüber einer Widerspruchslösung", sagte Lauterbach der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe). Er gehe aber davon aus, "für den Systemwechsel bei der Organspende eine breite Mehrheit im Bundestag zu bekommen". Weiter lesen …

AfD-Abgeordneter widerruft Detail zu Gespräch mit Maaßen

Nach Berichten über ein Gespräch zwischen dem Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen und dem AfD-Abgeordneten Stephan Brandner widerruft der Politiker jetzt ein Detail seiner Darstellung, das für die Brisanz des Gesprächs entscheidend ist. Das RBB-Magazin "Kontraste" zitiert in seiner Sendung vom Donnerstagabend Brandner damit, in dem Gespräch mit Maaßen sei es auch um den Haushalt des Bundesamtes für Verfassungsschutz gegangen. Weiter lesen …

Metro will Real verkaufen

Der Handelskonzern Metro will Real verkaufen. Der Vorstand habe am Donnerstag beschlossen, einen Veräußerungsprozess für das Einzelhandelsgeschäft und die damit zusammenhängenden Geschäftsaktivitäten zu beginnen, teilte der Konzern am gestrigen Abend mit. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite Rücksichtslos raffgierig

Im November 2007 war es, knapp ein Jahr bevor die Lehman-Bank krachend unterging, da war Matthias Graf von Krockow, persönlich haftender Gesellschafter der Privatbank Sal. Oppenheim, zu Gast beim ehrenwerten Industrie- und Handelsclub in Bielefeld. Selten ist ein Redner derart arrogant aufgetreten, kaum ein Gast erklärte derart gönnerhaft, wie die Dinge laufen in der Finanzwelt. Niemand sagte derart deutlich, dass alle anderen keine Ahnung haben. Weiter lesen …