Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP plant Soli-Abstimmung im Bundestag vor Bayernwahl

FDP plant Soli-Abstimmung im Bundestag vor Bayernwahl

Archivmeldung vom 14.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
FDP Logo
FDP Logo

Bild: FDP Shop

Die FDP-Fraktion im Bundestag will noch vor der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober über die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags abstimmen lassen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, wollen die Freien Demokraten bis spätestens Anfang Oktober einen entsprechenden Gesetzentwurf im Bundestag einbringen. Der Entwurf sieht die vollständige Abschaffung des Soli ab Anfang 2020 vor.

Die FDP-Fraktion will mit der Abstimmung auf jüngste Forderungen vor allem von CSU-Politikern reagieren, den Solidaritätszuschlag in dieser Legislaturperiode komplett zu streichen. Bislang sieht der Koalitionsvertrag von Union und SPD vor, rund 90 Prozent der Steuerzahler ab 2021 vom Soli zu befreien. Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Florian Toncar, sagte dem Focus: "Wir werden den Gesetzentwurf in Kürze zur Abstimmung stellen - in namentlicher Abstimmung. Dann wird sich zeigen, wo die CSU wirklich steht." Der Staat schwimme im Geld, betonte Toncar. Mit Auslaufen des Solidarpakts 2019 dürfe die "Sondersteuer" nicht mehr erhoben werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige