Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

7. September 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH informiert über einen Warenrückruf des Produktes "Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g "

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH ruft aktuell das Produkt "Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019, der Losnummer 815106001 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt rote Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren. Weiter lesen …

Stegner hält Verfassungsschutzpräsident Maaßen für nicht mehr tragbar

SPD-Parteivize Ralf Stegner hält Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen nach dessen jüngsten Äußerungen für nicht mehr tragbar. Maaßen hatte die Echtheit eines Videos bezweifelt, das die Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz zeigt. In der Sendung "NDR aktuell" stellte Stegner die Frage, "wen Herr Maaßen eigentlich schützt, die Verfassung oder eher die Verfassungsfeinde von rechts ...?". Ähnliche Szenen wie auf dem betreffenden Video seien in Chemnitz vielfach beobachtet worden, so Stegner weiter. Weiter lesen …

Maschinenbau-Präsident gegen strengere Prüfschwellen

Der Präsident des Maschinenbau-Verbandes VDMA, Carl Martin Welcker, glaubt nicht, dass geringere Schwellenwerte für die Prüfung und das Verbot von Übernahmen die Sicherheit erhöhen und Unternehmen besser schützen. Das sagte Welcker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Zu den Überlegungen der Bundesregierung, die Prüfschwelle für Zukäufe aus dem Ausland auf 10 Prozent zu senken, sagte Welcker: "Wir brauchen diese Verschärfung nicht." Weiter lesen …

VDA schlägt unabhängige Prüfung von Diesel-Nachrüstungen vor

In der Debatte um Hardware-Nachrüstungen für ältere Dieselautos hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) vorgeschlagen, solche Nachrüstungen von einem unabhängigen Prüfinstitut testen zu lassen. "Wenn ein neutraler Gutachter - wie TÜV oder Dekra - einen Mustereinbau durchführen würde, könnte jeder sehen, dass die Einwände der Hersteller stimmen: Diesel-Hardware-Nachrüstungen sind zwar technisch möglich, aber sehr aufwändig", sagte VDA-Präsident Bernhard Mattes der FAZ. Weiter lesen …

Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur kritisiert interreligiösen Dialog: "komplett sinnlos"

Die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur kritisiert Stereotype im interreligiösen Gespräch. Dialogveranstaltungen seien "eine zunehmend frustrierende Erfahrung", sagte die Kölnerin mit iranischen Wurzeln dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Ihre Versuche, ein modernes und plurales Verständnis des Islam zu vermittelten, scheiterten regelmäßig an der Hartnäckigkeit gängiger Klischees. "Auf die Dauer kam mir das alles komplett sinnlos vor. Ich hatte permanent das Gefühl: Du bist hier falsch! Ständig wollen dir die Leute deine Religion ausreden!" Weiter lesen …

Stefanie Hertel positioniert sich gegen Rechts

Die Sängerin und Moderatorin Stefanie Hertel hat Proteste von Neonazis in Chemnitz verurteilt. "Jeder rechtsextreme Aufmarsch ist in meinen Augen einer zu viel", sagte Hertel der "taz am Wochenende". "Wir müssen aufhören vor allem, was fremd und anders ist, Angst zu haben", sagte die 39-Jährige, die aus dem sächsischen Vogtland stammt. Es sei an der Zeit, Nächstenliebe zu üben und nicht darauf zu warten, dass Behörden und Politiker unser Zusammenleben in allen Bereichen regelten. Weiter lesen …

Maas kritisiert Russland für Angriffe auf Idlib

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat das Vorgehen Russlands im syrischen Bürgerkrieg massiv kritisiert und der Moskauer Führung eine direkte Beteiligung an Angriffen auf Idlib vorgeworfen. "Russland beteiligt sich an militärischen Schlägen", sagte Maas der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Dass es in der letzten von den Rebellen gehaltenen Region Idlib noch nicht zu einer "großen Offensive" gekommen sei, hänge vor allem am Dissens zwischen Russland und der Türkei, so Maas. Weiter lesen …

Marteria & Casper an der Spitze der Albumcharts

Marteria & Casper sind mit "1982" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts neu eingestiegen. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf Rang zwei folgt Neueinsteiger Samy Deluxe mit "SaMTV Unplugged (Baust Of)". Auf Rang drei befinden sich "Die Lochis" mit "#whatislife". In den Single-Charts sind Dynoro & Gigi D`Agostino mit "In My Mind" unverändert auf dem ersten Platz. Bonez MC & RAF Camora sind von Platz drei auf zwei mit "500 PS" hochgeklettert. Weiter lesen …

SPD-Außenexperte rechnet nicht mit einer schnellen Rückkehr syrischer Flüchtlinge

Der SPD-Außenexperte Nils Schmid geht nicht davon aus, dass es nach einem Ende der Kampfhandlungen in Syrien zu einer schnellen Rückkehr syrischer Flüchtlinge aus Deutschland kommen wird. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag: "Wenn das System einer monotholitischen Diktatur unter der Herrschaft Assads Bestand hat, wird die Rückführung schwierig. Assad hat klar gemacht, die Rückkehr seiner Landsleute zu torpedieren". Weiter lesen …

Union will SPD beim Thema Sicherheit unter Druck setzen

Die Union will die SPD unter Druck setzen, Vereinbarungen zum Thema Sicherheit aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen. Das sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder am Freitag nach einer Klausur der Fraktion in Berlin. Dabei gehe es beispielsweise darum, konsequenter gegen Kinderpornos vorzugehen und ein höheres Strafmaß gesetzlich zu verankern. Außerdem will die Union den Dauerarrest für junge Straftäter ausdehnen und die Personalsituation bei der Justiz verbessern. Weiter lesen …

Gottschalk: Altparteien beschäftigen sich nicht mit eigenem Ausscheiden aus dem Bundestag

Im Juli 2018 wurde durch einen Spiegel Artikel bekannt, dass die FDP nach Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag Millionenschulden bei der Rheinischen Zusatzversorgungskasse nicht zurückgezahlt hat. Die Forderung habe zwar weiterhin Bestand, die RZVK sieht jedoch von einer gerichtlichen Durchsetzung des Anspruchs ab. In diesem Zusammenhang liegt ein Bericht nach § 99 der Bundeshaushaltsordnung zur Notwendigkeit eines verbesserten Rechtrahmens für die Liquidation von Fraktionen im Deutschen Bundestag vor. Weiter lesen …

AfD Fraktion: Auslandsprojekte von politischen Stiftungen nicht durch Bund finanzieren

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion gehen die Projekte hervor, welche durch deutsche politische Stiftungen im Ausland seit 2012 initiiert und durch Bundesmittel finanziert worden sind. Dazu erklärt das Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, der AfD-Bundestagsabgeordnete für Südthüringen, Dr. Anton Friesen: „Politische Stiftungen aus Deutschland betreiben weltweit Projekte, die durch Bundesmittel üppig gefördert werden." Weiter lesen …

FREIE WÄHLER stellen schulpolitische Forderungen für Bayern vor

Vier Jahre lang haben die FREIEN WÄHLER dafür gekämpft, das neunjährige Gymnasium nach Bayern zurückzubringen. Zum neuen Schuljahr ist es endlich soweit, doch für eine optimale Umsetzung des G9 "muss die Staatsregierung noch einige Hausaufgaben erledigen", so Prof. Dr. Michael Piazolo. Auf einer Pressekonferenz stellte der bildungspolitische Fraktionssprecher am Freitag die schulpolitischen Forderungen der FREIEN WÄHLER für das neue Schuljahr und die kommende Legislatur vor. Weiter lesen …

Bußgeldskandal in Kassel: Tausende Verkehrsteilnehmer zu Unrecht geblitzt?

Am 06.09.2018 ging die Blitzer-Affäre aus dem Jahr 2012 im Berufungsverfahren vor dem Kasseler Landgericht in die nächste Runde. Aufgrund falscher Messprotokolle kam es damals zu rund 16.000 zweifelhaften Verwarnungen und Bußgeldbescheiden. 2016 wurde ein Rathausmitarbeiter und der Geschäftsführer der Firma Safety-First, einem Dienstleister für Tempomessungen, angeklagt. Der städtische Angestellte hatte von ihm unterschriebene Blanko-Messprotokolle an die beauftragte Firma geschickt. Weiter lesen …

Linken-Chefin fordert Rücktritt von Verfassungsschutzpräsident

Linken-Chefin Katja Kipping fordert den Rücktritt von Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen. "Das Versagen und die Ignoranz der politisch Verantwortlichen und der zuständigen Behörden bezüglich der rechten Ausschreitungen in Chemnitz gehen weit über Sachsen hinaus", sagte Kipping am Freitag. Anstatt die Verfassung zu verteidigen gebe Maaßen den "AfD-Versteher" und missbrauche die Autorität seines Amtes um jenen eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung" auszustellen, die in Chemnitz den Hitlergruß zeigten und zum Töten von Menschen aufriefen, so Kipping. Weiter lesen …

Holm: Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd und keine Pogrome

Laut der Antwort von Regierungssprecher Steffen Seibert auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm berief sich Merkels Sprecher bei seinen „Hetzjagd-Vorwürfen“ auf ungeprüfte „Schilderungen“ und offensichtlich einen von Linksextremisten verbreiteten Videoschnipsel. Dazu erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Leif-Erik Holm: „Jetzt wissen wir also wie die Bundesregierung arbeitet. Sie berief sich bei ihrer Kommentierung der Chemnitzer Geschehnisse auf ungeprüfte Schilderungen aus sozialen Netzwerken und ein Video von ‚Antifa Zeckenbiss‘, also offensichtlich von einem linksextremen Absender." Weiter lesen …

Wolfgang Bosbach verteidigt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer im Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" und warnt vor AfD-Verbotsverfahren

Der langjährige CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach nimmt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer in Schutz, der erklärt hat, in Chemnitz habe es keinen Mob oder Hetzjagden gegeben. In einem Interview mit Deutschlands Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" für 105'5 Spreeradio sagt Bosbach: "Bevor man Pogrome behauptet, sollte man die Ermittlungsarbeiten der Polizei abwarten. Und die hat bis zur Stunde keine Hinweise auf Hetzjagden." Er verstehe, dass sich Kretschmer vor die Stadt und die Menschen gestellt habe. Weiter lesen …

Patientenbeauftragter: Angehörige sollten Anspruch auf Pflegehilfsmittel für 40 Euro pro Monat stärker nutzen

Pflegende Angehörige haben einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel in Höhe von bis zu 40 Euro pro Monat, den sie jedoch oft gar nicht bei der Pflegekasse des Pflegebedürftigen geltend machen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) zum Bundesweiten Aktionstag Pflegende Angehörige am 8. September hin. "Angehörige, die ihre Eltern oder Großeltern zuhause pflegen, nehmen eine hohe persönliche Verantwortung mit großem körperlichen und emotionalen Einsatz wahr, für die ihnen die Gesellschaft sehr dankbar sein kann", sagt DAV-Patientenbeauftragter Berend Groeneveld. Weiter lesen …

Thomas Jung: Weichgespült - Machterhalt ist dem roten Innenminister wichtiger als die Sicherheit im Land

Ein überarbeiteter, stark entschärfter Entwurf des neuen Brandenburger Polizeigesetzes ist den betroffenen Ministerien zugeleitet worden. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) will die Neufassung des Gesetzes noch im September durch den Landtag bringen. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Thomas Jung, meint dazu: "Der Innenminister hat seinen eigenen Vorschlag vom linken Koalitionspartner weichspülen lassen. Er sich seinen Schneid abkaufen lassen." Weiter lesen …

Namaste unterzeichnet Kaufvertrag für Hanf mit Tilray

Namaste Technologies Inc. ("Namaste" oder das "Unternehmen") (TSXV: N) (Frankfurt: M5BQ) (OTCMKTS: NXTTF) ist erfreut, die Unterzeichnung eines Kaufvertrags (der "Kaufvertrag") mit Tilray Canada Ltd., einer Tochtergesellschaft von Tilray Inc., bekanntzugeben. Laut des Kaufvertrags wird das Unternehmen medizinische Hanfprodukte als Massengut von Tilray erwerben, um sie auf Namastes E-Commerce-Plattform durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Cannmart Inc. ("Cannmart") weiterzuverkaufen. Weiter lesen …

Gauland: Herr Seibert, treten Sie zurück!

Zu den Äußerungen von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen, es gebe keine Beweise für Hetzjagden in Chemnitz, teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: "Nachdem nun auch Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen klargestellt hat, dass es anders als von der Bundesregierung behauptet keine Beweise für Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz gibt, müssen endlich politische Konsequenzen gezogen werden." Weiter lesen …

FDP wirft Bundesverkehrsminister Scheuer (CSU) wegen drohender Diesel-Fahrverbote "Nichtstun" vor und fordert Fonds-Lösung

Angesichts weiterer drohender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in zahlreichen deutschen Städten hat die FDP eine Mobilitätsgarantie für alle Besitzer von Euro 5-Fahrzeugen verlangt. "Es kann nicht sein, dass Millionen Pendler bestraft werden. Wir brauchen eine Fonds-Lösung für Euro 5-Fahrzeuge, wo die Industrie einzahlt, die Bundesregierung etwas drauflegen muss und sich auch der Halter ein Stück weit beteiligt", äußerte sich der verkehrspolitische Sprecher der FDP im Bundestag, Oliver Luksic, im phoenix tagesgespräch (am 7. September 2018). Weiter lesen …

Widmann-Mauz widerspricht Bellmann: Muslime in der CDU willkommen

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat in der Diskussion um Muslime in der CDU die Äußerungen ihrer sächsischen Parteikollegin Veronika Bellmann (CDU) scharf kritisiert. "Solche Aussagen sind falsch, unvereinbar mit unserem Grundsatzprogramm und entwerten den Einsatz aller Muslime, die sich in der CDU engagieren", sagte Widmann-Mauz der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Tool soll Passwörter einprägsamer machen

Je öfter sich User mit ihrem Passwort einloggen, desto besser merken sie es sich. Diesem Grundsatz folgend, arbeiten Forscher der Rutgers University an einem neuen Tool, das die Einprägsamkeit von Passwörtern bewerten soll. In ihrer Studie zur Nutzung von Passwörtern haben die Wissenschaftler auch festgestellt: Je sicherer ein Passwort vom System eingestuft wird, desto schlechter können sich User daran erinnern. Weiter lesen …

Neue Chancen - MEYER WERFT wächst weiter

Die spektakuläre Taufe der AIDAnova, der Auftritt von Star DJ David Guetta sowie das Papenburg Festival lockten am vergangenen Wochenende 50.000 Menschen auf das Festivalgelände an der MEYER WERFT. Bei diesen regelmäßig stattfindenden Events am Standort sind auch zahlreiche Mitarbeiter der Werft mit dabei. Mit der AIDAnova bringen die Werft und AIDA das erste LNG-betriebene Kreuzfahrtschiff auf den Markt, das neue Umweltstandards setzt. Weiter lesen …

"Hetzjagd"-Streit jetzt auch innerhalb der Unionsfraktion

Auf der zweitägigen Klausur des Vorstands der Unionsfraktion in Berlin wurde Regierungssprecher Steffen Seibert scharf kritisiert. Am Donnerstag sagte laut eines Berichts der "Bild" unter Berufung auf Teilnehmerkreise ein hochrangiger Teilnehmer, es gehe gar nicht, dass Seibert als Regierungssprecher Vokabeln wie "Hetzjagd" verwende ohne sich vorher mit den Tatsachen vertraut gemacht zu haben. Auch Kanzlerin Angela Merkel habe falsche auf die Ereignisse in Chemnitz reagiert. Weiter lesen …

Grüne werfen Maaßen politische Agitation vor

Die Grünen haben Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen wegen dessen Zweifel an Hetzjagden in Chemnitz scharf kritisiert. "Als Chef einer Sicherheitsbehörde hat man nur über Dinge Auskunft zu geben, über die man auch eigene und belastbare Erkenntnisse hat, alles andere ist pure politische Agitation", sagte Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Deutsches Kinderhilfswerk: Verfahren in Justiz und Verwaltung kindgerechter gestalten

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert eine bessere Umsetzung der Kinderrechte in Gerichtsverfahren. Zahlreiche Studien zeigen auf, dass die Situation von Kindern und Jugendlichen in behördlichen und gerichtlichen Verfahren vielerorts in Deutschland weder den internationalen, menschenrechtlichen Anforderungen noch den Vorgaben des Europarates zu kindgerechter Justiz entspricht. Weiter lesen …

ESET enttarnt erste Malware-Kampagne mit neuem Zero-Day-Exploit

ESET hat die erste Malware-Kampagne enttarnt, die die am 27. August auf GitHub und Twitter veröffentlichte Zero-Day Schwachstelle für Microsoft Windows-Betriebssysteme ausnutzt. Hinter der Attacke steht die Gruppe PowerPool. Die untersuchten Telemetrie-Daten und manuelle Uploads bei VirusTotal legen nahe, dass bislang nur wenige Nutzer den Gangstern in die Falle gingen. Da die Kampagne aber in mindestens neun Ländern aktiv war, könnte es sich nur um einen ersten Probelauf für eine gezielte Spionagekampagne handeln. Weiter lesen …

Tag der deutschen Sprache: Petition für Deutsch ins Grundgesetz

Mehrere Persönlichkeiten unterstützen die überparteiliche Petition "Deutsch ins Grundgesetz". Das hat die DEUTSCHE SPRACHWELT zum morgigen Tag der deutschen Sprache bekanntgegeben. Mit einer Unterschriftenaktion will die Sprachzeitung erreichen, daß Artikel 22 des Grundgesetzes um den folgenden Absatz 3 erweitert wird: "Die Sprache der Bundesrepublik Deutschland ist Deutsch." Die Unterschriften werden sowohl auf Papierlisten als auch elektronisch gesammelt (http://www.deutsch-ins-grundgesetz.de/). Sie werden anschließend dem Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages übergeben. Bereits mehr als 1.500 Bürger unterstützen die Petition. Weiter lesen …

Neue Technik bringt sauberen Wasserstoff

US-Forscher haben den Energiebedarf für die Hochtemperatur-Elektrolyse drastisch gesenkt. Während beispielsweise das Dresdner Unternehmen Sunfire mit einer Betriebstemperatur von 800 Grad Celsius arbeitet, kommen die Wissenschaftler des Idaho National Laboratory (INL) in Idaho Falls mit 600 Grad aus. Das Kunststück gelang mit einer speziellen Elektrode aus leitfähiger Keramik. Der Wirkungsgrad soll deutlich über den 70 Prozent liegen, die mit der bisher effektivsten Technik erreicht wird. Weiter lesen …

SPD kritisiert Verfassungsschutzchef für Äußerung über Chemnitz

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat Äußerungen von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu Chemnitz scharf kritisiert. Maaßen hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, seinem Amt lägen keine belastbaren Informationen zu angeblichen "Hetzjagden" vor. Er teile die Skepsis gegenüber Medienberichten, in denen von entsprechenden Übergriffen auf Ausländer die Rede gewesen sei. Weiter lesen …

Braun: Bürger haben das Recht vom Staat geschützt zu werden

Wie die „Welt am Sonntag“ am 29. Juli 2018 unter Berufung auf das BKA berichtet, fahndet die Polizei in Deutschland nach 126.327 Ausländern mit dem Ziel der Abschiebung, Ausweisung oder Zurückschiebung. Zusätzlich sucht die Polizei nach weiteren rund 300.000 Personen zur Aufenthaltsermittlung sowie nach 15.000 Vermissten. Insgesamt fahndet die Polizei damit nach über 440.000 Ausländern. Weiter lesen …

Top 3 Online-Slots zu historischen Themen

Zahlreiche Themen wurden bereits in Slot eingebaut. Neben Filmgeschichten, Cartoons, Blockbuster oder TV-Serien, dürfen auch historische Bereiche nicht ausgelassen werden. Wer sich zum Thema History informieren möchte, kann natürlich alte Wälzer aufschlagen oder in ein Online-Casino gehen. Weiter lesen …

Ex-Tesla-Deutschland-Chef Philipp Schröder wechselt in Fintech-Branche

Einer der bekanntesten Manager der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland wechselt in die Fintech-Szene. Philipp Schröder, Ex-Deutschland-Chef von Tesla und zuletzt Geschäftsführer des Allgäuer Speicherherstellers Sonnen, ist seit Anfang September Vorstand bei dem Hamburger Fonds-Vergleichsportal CapInside. "Bislang habe ich anderen Unternehmen geholfen, sich erfolgreich am Markt zu etablieren. Weiter lesen …

Andreas Kalbitz: "rbb gibt vorsätzlichen Angriff auf die AfD-Fraktion zu"

In der Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg am 04.09.2018 hat der Fraktionsvorsitzende, Andreas Kalbitz, Stellung genommen zu der Berichterstattung des rbb über die Ereignisse in Chemnitz. Er erwähnte dabei, dass in der Nachrichtensendung "Brandenburg aktuell" für den Bericht über den Schweigemarsch der AfD-Landesverbände Sachsen, Thüringen und Brandenburg falsches Bildmaterial verwendet wurde, das von einem anderen Tag stammte. Weiter lesen …

Comcast bringt smarte TV-Sprachsteuerung

Forscher der University of Waterloo http://uwaterloo.ca und Maryland haben mit dem US-Telekomriesen Comcast TV-Geräten eine intelligente Sprachsteuerung verpasst. Um diese auf ein ähnliches Leistungsniveau wie etwa Apples Siri oder Amazons Alexa zu heben, setzen sie vor allem auf Künstliche Intelligenz (KI). Diese soll im Rahmen des neuen Comcast-Systems "xfinity X1" "die bislang natürlichste sprachbasierte Interaktion mit Fernsehern" ermöglichen und auch komplexere Fragen der User korrekt verstehen und beantworten. Weiter lesen …

Es tut sich was im "Königreich Deutschland"

Immer noch hält sich das Gerücht, dass Peter I, bürgerlich Peter Fitzek, rechtmäßig verurteilt und inhaftiert sei. Die Ursache hierfür ist, dass zwar die Mainstreammedien großflächig über eine abgelehnte Revision beim Gericht in Halle berichtet haben, jedoch nicht über die weiteren Geschehnisse. Aus diesem Grund hat die ExtremNews Redaktion Peter I eingeladen, damit er in der Sendung "Alles was Recht ist" über den aktuellen Stand und weitere Neuigkeiten aus dem Königreich Deutschland berichtet. Weiter lesen …

KI schlägt Ärzte bei Prognose von Herztod

Ein neues Computermodell sagt mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) das Sterberisiko von Patienten mit Herzleiden besser vorher als medizinische Fachkräfte. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Forschern des Francis Crick Institute, das auf Basis von Gesundheitsdaten von 80.000 Briten, die an koronarer Arterienkrankheit leiden, selbst ein entsprechendes System entwickelt haben. Dieses konnte bei ersten Tests den tatsächlichen Tod wesentlich genauer prognostizieren als ein ganzes Team von erfahrenen Ärzten. Auch lassen sich so neue, bislang unbeachtete Risikofaktoren identifizieren. Weiter lesen …

Studie: Kaum Frauen in Führung von Vermögensverwaltungen

In der Vermögensverwaltung in Deutschland gelangen kaum Frauen in Kern- und Führungspositionen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des Beratungsunternehmens KMPG und des Karrierenetzwerks Fondsfrauen, über die das "Handelsblatt" berichtet. Die Branche erklärt den Missstand vor allem mit geringen Bewerberinnenzahlen und fehlender Qualifikation, wie die Umfrage unter 17 deutschen und internationalen Anbietern ergibt. Weiter lesen …

Miller: Waldumbau ist dringend notwendig - naturnahe Wälder sind widerstandsfähiger

In den vergangenen Wochen haben die Waldbrände in Kiefernforsten für bundesweite Aufmerksamkeit gesorgt. In Fichtenforsten ist derzeit eine Vermehrung von Borkenkäfern zu beobachten, die zum Absterben von Fichten führt. Im Rahmen von sogenannten Waldschutzmaßnahmen werden auch Pestizide zum Schutz des Holzes und der angrenzenden Forste eingesetzt. Weiter lesen …

Mercedes-Benz hält CO2-Ziele der EU für nicht erreichbar

Der Chef der Lkw-Sparte von Mercedes-Benz, Stefan Buchner, plädiert für eine langsamere Gangart bei der Reduktion der CO2-Emissionen von Lkw und Bussen und lehnt die Planspiele der EU ab. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Buchner, die von der EU-Kommission vorgeschlagene 30-prozentige Minderung bis 2030 gegenüber 2019 sei unrealistisch. "Bisher gelang uns eine Minderung um ein Prozent pro Jahr", sagte der Manager. Weiter lesen …

Arbeitskosten im 2. Quartal 2018 um 2,0 % höher als im 2. Quartal 2017

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom zweiten Quartal 2017 zum zweiten Quartal 2018 kalenderbereinigt um 2,0 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Arbeitskosten im Vergleich zum Vorquartal saison- und kalenderbereinigt um 0,2 %. Die Arbeitskosten setzen sich aus den Bruttoverdiensten und den Lohnnebenkosten zusammen. Die Kosten für Bruttoverdienste erhöhten sich im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum zweiten Quartal 2017 kalenderbereinigt um 2,0 %, die Lohnnebenkosten stiegen um 1,9 %. Weiter lesen …

Deutsche Exporte im Juli 2018: +7,6 % zum Juli 2017

Im Juli 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 111,0 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 94,5 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Juli 2018 um 7,6 % und die Importe um 12,0 % höher als im Juli 2017. Kalender- und saisonbereinigt sanken die Exporte gegenüber dem Vormonat Juni 2018 um 0,9 % und die Importe nahmen um 2,8 % zu. Weiter lesen …

Neuer Vorstoß für EU-Einlagensicherung

Während Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) bei der europäischen Einlagensicherung (Edis) bremst, treiben die europäischen Partner das umstrittene Projekt voran. Nun hat Österreich, das derzeit die EU-Ratspräsidentschaft innehat, einen neuen Vorschlag gemacht. In einem sogenannten "Non-Paper", über das das "Handelsblatt" berichtet, plädiert Österreich für die Einführung eines Hybridmodells. Weiter lesen …

Hamburgs Wirtschaftssenator tritt überraschend zurück

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) tritt überraschend zurück. Aus privaten Gründen wird er spätestens zum Jahresende sein Amt abgeben. Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher und Vorsitzende der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Prof. Dr. Jörn Kruse: „Frank Horch hat sich in den sieben Jahren als Wirtschaftssenator große Verdienste um die Stadt Hamburg erworben. Senator Horch hat sein Amt mit Sachverstand und Gelassenheit geführt. Er hat sich besonders für die dringend nötige Elbvertiefung eingesetzt, die nun offenbar demnächst Realität wird." Weiter lesen …

Bayernpartei: Neuer EU-Kommissions-Chef Weber - Apparatschik-Tausch statt Neuaufbruch

2019 tritt EU-Kommisions-Chef Juncker endlich ab. Zu den aussichtsreichsten Nachfolge-Kandidaten zählt der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament und CSU-Vize Manfred Weber. Weber zählt innerhalb seiner Partei zu den unkritischen EU-Jüngern: Er will die Menschen nach eigene Aussage "für die EU begeistern" und hat sich stets für das eingesetzt, was er für ein "starkes Europa" hält. Weiter lesen …

Ruft eine Gruppe der Antifa öffentlich zum Mord an Andersdenkenden auf?

Auf dem, dem rechten Lager zugeordneten Blog "Anonymousnews" sorgt ein Beitrag von Günther Strauß, der diese Woche veröffentlicht wurde für Aufregung. Strauß schreibt darin: "Wenn man in der BRD auf der „richtigen“ Seite steht, darf man sich alles erlauben. Sei es ein Hitlergruß, der für V-Leute und neuerdings offenbar auch für Sänger linksextremistischer Bands straffrei ist oder das öffentliche Aufrufen zu Gewalt. Wer Teil des Systems oder zumindest gegen Rechts ist, genießt in Merkels bunter Republik Narrenfreiheit und darf öffentlich fordern, Andersdenkende zu töten." Weiter lesen …

Schäferhund verliert in Sachsen-Anhalt Spitzenplatz

Der Deutsche Schäferhund hat in Sachsen-Anhalt seine Spitzenposition im Hunde-Ranking verloren. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Die über Jahrzehnte beliebteste Rasse kommt nur noch auf fast 8 000 Exemplare. Diese Zahl bedeutet nur noch Platz zwei in der amtlichen Rangliste. Unangefochten vorn liegt der Labrador Retriever. Fast 11 500 Halter haben sich laut Hunderegister für diesen Vierbeiner entschieden. Weiter lesen …

Büdenbender wirbt um Bereitschaft zur Organspende

Die Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, wirbt für die Bereitschaft zur Organspende. "Wir sollten versuchen, die Menschen durch transparente Verfahren, durch Beispiele davon zu überzeugen, wie wunderbar die Vorstellung sein kann, im Tod Leben zu schenken", sagte Büdenbender der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

McDonald's-Konkurrenten wollen in Deutschland expandieren

Die Zahl der Fastfood-Restaurants großer US-amerikanischer Ketten dürfte in den kommenden Jahren deutlich steigen. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, planen sowohl "Burger King" als auch "Kentucky Fried Chicken" hierzulande zu expandieren. So teilte ein Burger-King-Sprecher mit, dass es derzeit 710 Restaurants in Deutschland gebe. "Langfristig wollen wir die Zahl [...] auf 1000 ausweiten." Weiter lesen …

INSA-Umfrage: Mehrheit gegen Merkels Flüchtlingspolitik

Die Mehrheit der Deutschen ist gegen den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Flüchtlingspolitik. In einer INSA-Umfrage für "Bild" gaben 56 Prozent der Befragten an, die Flüchtlingspolitik abzulehnen. 36 Prozent der Befragten gaben an, die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel (CDU) sogar von Beginn an abgelehnt zu haben. Bei einer Befragung im August waren es noch 39 Prozent. Gut jeder Vierte (26 Prozent) gibt an, den Kurs von Beginn an unterstützt zu haben. Weiter lesen …

Niedersächsischer Ditib-Vorsitzender: Wir brauchen weiter Imame aus der Türkei

Der Vorsitzende des Islamverbandes Ditib in Niedersachsen und Bremen spricht sich für eine weitere Kooperation mit der Türkei bei religiösen Themen aus. "Im theologischen Bereich arbeiten wir mit der Türkei zusammen. Das muss auch so sein. Wir brauchen die Imame aus der Türkei", sagte Yilmaz Kilic, Ditib-Landesvorsitzender, im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Zoll ging Terror-Geldern viel zu spät nach

Der Zoll hat mindestens 25 Verdachtsfälle auf Geldwäsche und Terror-Finanzierung viel zu lange unbearbeitet liegen gelassen. Dies geht aus Unterlagen der Landeskriminalämter sowie Schriftlichen Fragen des FDP-Abgeordneten Markus Herbrand hervor, über die die "Bild" berichtet. Demnach befänden sich unter diesen Fällen ausdrücklich auch Verdachtsfälle von Terror-Finanzierung. Anders, als die Bundesregierung noch im März behauptet hatte. Weiter lesen …

Antrag zur kompletten Soli-Abschaffung auf CDU-Parteitag

In der CDU wächst der Druck, den Soli komplett abzuschaffen. Beim Parteitag im Dezember wird die Unions-Mittelstandsvereinigung einen Antrag einbringen, der die vollständige Abschaffung bis zum Ende der Legislaturperiode fordert. Der Soli sei "in Zeiten höchster Steuereinnahmen nicht nachvollziehbar", heißt es in dem Antrag, über den die "Bild" berichtet. "Ich gehe von einem klaren Votum aus", sagte Unions-Mittelstandschef Carsten Linnemann zu "Bild". Weiter lesen …

Holm: ‚Hetzjagden‘ übelster Propaganda: Merkel-Regierung auf volksverhetzendem Niveau

Laut der Antwort von Regierungssprecher Steffen Seibert auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm berief sich Merkels Sprecher bei seinen „Hetzjagd-Vorwürfen“ auf ungeprüfte „Schilderungen“ und offensichtlich einen von Linksextremisten verbreiteten Videoschnipsel. Dazu erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Leif-Erik Holm: „Jetzt wissen wir also wie die Bundesregierung arbeitet. Sie berief sich bei ihrer Kommentierung der Chemnitzer Geschehnisse auf ungeprüfte Schilderungen aus sozialen Netzwerken und ein Video von ‚Antifa Zeckenbiss‘, also offensichtlich von einem linksextremen Absender." Weiter lesen …

Niedersächsischer Ditib-Vorsitzender wünscht sich Ausnahme für Islam-Lehrer

Eine Ausnahmeregelung für Islamlehrer wünscht sich Yilmaz Kilic, Vorsitzender des Ditib-Landesverbandes Niedersachsen und Bremen. Auch wenn es im Großen und Ganzen gut laufe, gebe es noch zu wenig Lehrkräfte für den islamischen Schulunterricht, beklagte Kilic im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ich wünsche mir, dass es künftig auch Lehrkräfte gibt, die nur ein Fach, nämlich islamische Religion, unterrichten dürfen. Da könnte das Kultusministerium eine Ausnahme machen." Weiter lesen …

RWE bleibt im Streit um Hambacher Forst hart

Der Essener Energiekonzern RWE verteidigt seine Pläne für Rodungen im Hambacher Forst. "Da wir im vergangenen Jahr nicht gerodet haben, sind die zeitlichen Puffer nun aufgebraucht", sagte Katja van Doren, Finanz- und Personalvorstand der RWE-Kraftwerkssparte Generation, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Die lange geplanten Rodungen sind kurzfristig zwingend erforderlich, um die Kohleförderung aus dem Tagebau Hambach sicherzustellen. Wir können unseren Betrieb nicht von Symbolpolitik abhängig machen, nicht zuletzt, weil wir Verantwortung für die Beschäftigten haben, die im Tagebau und in unseren Kraftwerken tätig sind." Weiter lesen …

Bremens Bürgermeister will 2019 wieder kandidieren

Trotz negativer Umfragedaten für sich selbst und seine rot-grüne Koalition will sich Bremens Bürgermeister Carsten Sieling in der kommenden Woche zum Spitzenkandidaten der SPD für die Bürgerschaftswahl im Mai 2019 nominieren lassen. "Mein Ziel ist es, dass die SPD erneut stärkste Partei im Land Bremen wird und erneut den Bürgermeister stellen kann. Und der will ich bleiben", sagte Sieling der "Welt". Weiter lesen …

Deutschland schiebt vermehrt in EU-Staaten ab

Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sind nach Auskunft der Bundesregierung 313 Mitarbeiter allein mit Dublin-Verfahren beschäftigt. Sie dauerten im ersten Halbjahr im Schnitt 1,5 Monate - kürzer als 2017 - und machten 37,2 Prozent aller Asylverfahren aus. das berichten die Funke-Zeitungen. Zwei Drittel der Betroffenen werden durch einen Abgleich ihrer Fingerabdrücke im Eurodac-System überführt. Weiter lesen …

Finanzministerium erwartet Verdoppelung der Einkommensteuer von Rentnern auf 13 Milliarden Euro

Die Bundesregierung rechnet bis 2022 mit einer Verdoppelung der Einkommensteuerzahlungen von Rentnern und Pensionären auf gut 13 Milliarden Euro. Das geht aus der Antwort des Finanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach soll das Aufkommen der veranlagten Einkommensteuer aus Alterseinkünften 13,1 Milliarden Euro im Jahr 2022 betragen. Weiter lesen …

Serbien-Kosovo-Streit: EU-Kommission unterstützt Gebietstausch

Die EU-Kommission begrüßt Überlegungen für einen Gebietstausch zwischen Serbien und Kosovo. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sollten wir aber beide Seiten über diese und andere Ideen reden und unter Begleitung der EU auch verhandeln lassen", sagte der zuständige EU-Erweiterungskommissar Johanes Hahn der "Welt" unmittelbar vor einem Treffen zwischen EU-Außenbeauftragten Mogherini und den Verhandlungsführern aus Serbien und Kosovo, Vucic und Thaci, an diesem Freitag in Brüssel. Weiter lesen …

Droese: Manfred Weber steht für ein Weiter-so

Manfred Weber, als CSU-Europaparlamentarier Chef der EVP-Fraktion in Brüssel, hat nun offiziell seine Kandidatur als Juncker-Nachfolger angemeldet. Bundeskanzlerin Merkel scheint das laut Presseberichten zu unterstützen. Dazu äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete im EU-Ausschuss, Siegbert Droese: „Im ZDF sagt Weber folgenden bemerkenswerten Satz: ,Die Menschen in Europa müssen entscheiden und nicht irgendwelche Bürokraten oder Eliten in Brüssel.‘ Weiter lesen …

Kalbitz: Brandenburgs aktuelle Regierung ist ein Scherbenhaufen

„Rot-dunkelrot in Potsdam war schon immer schwach, aber inzwischen ist die Koalition kaum noch handlungsfähig“, sagte Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender, Fraktionsvorsitzender und Mitglied des Bundesvorstandes der AfD im Rahmen des RBB-Sommerinterviews am 5. August 2018. Inzwischen sind zwei Minister zurückgetreten bzw. haben den Rücktritt angekündigt. Das Wirtschafts- und das Sozial- und Gesundheitsministerium sind ohne Führung. Weiter lesen …

Jenny Jürgens: "Ich übernehme jetzt typische Mutteraufgaben"

Durch ihre zweite Ehe ist "Rote Rosen"-Schauspielerin Jenny Jürgens, die Tochter von Chanson-Legende Udo Jürgens, endlich mit sich im Reinen. "Mir war früher immer sehr wichtig, was andere von mir denken", sagt sie im Interview mit GALA (Heft 37/2018, ab heute im Handel). "Obwohl ich sicher fünf, sechs Kilo zu viel habe, gibt David mir jetzt das Gefühl, dass ich angekommen bin, auch in meinem Körper. Das erste Mal in meinem Leben zeige ich mich zu Hause nackt. David guckt mich an und macht mir ein Kompliment." Weiter lesen …

"Bachelorette"-Gewinner und Personal Trainer Alexander Hindersmann: "Es gab auch Kundinnen, die mehr wollten als nur Training"

Bachelorette Nadine Klein (32) hat ihren Mann gefunden: Fitness-Coach Alexander Hindersmann (29) bekam am Mittwochabend die letzte Rose. Doch nicht nur Nadine, auch viele anderen Frauen zeigen Interesse - über Instagram bekommt er eindeutige Angebote und auch bei seiner beruflichen Tätigkeit wird er von Frauen angeflirtet. Wie er damit umgeht, verrät er exklusiv in InTouch. Weiter lesen …

Tom Belz: Mit einem Bein und Krücken auf den Kilimandscharo

Seit 18 Jahren zeigt die European Outdoor Film Tour handverlesene Dokumentarfilme aus den Bereichen Outdoorsport, Abenteuer & Reise. Ab dem 10. Oktober tourt Europas größtes Outdoor Film Festival quer durch Deutschland mit über 250 Veranstaltungen. Gezeigt werden 8 Kurzfilme mit einer Gesamtlaufzeit von 120 Minuten. Inklusive Rahmenprogramm, Gewinnspielen und Moderation dauert eine Show insgesamt zwischen 2,5 und 3 Stunden. Weiter lesen …

Marie Bäumer will Menschen durch Pferde glücklicher machen

Zuletzt begeisterte Marie Bäumer als Romy Schneider in "3 Tage in Quiberon, jetzt betritt die Schauspielerin beruflich völlig neues Terrain: Bäumer bietet Mediationskurse mit Pferden an. "Sie können uns so viel geben, sie sind sensibel und haben eine riesige Fähigkeit zur Empathie", erklärt die 49-Jährige im Interview mit GALA (Heft 37/2018). "Studien belegen, dass man über Berührungen des Pferdes Heilung erfahren kann. Weiter lesen …

Rick Okon erfüllt sich mit Tatortrolle Jugendwunsch

Für den Schauspieler Rick Okon erfüllt sich mit der Rolle des neuen Ermittlers im Dortmunder Tatort ein Jugendwunsch. "Früher wollte ich immer Polizist werden", sagte er der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Freitagausgabe). Am 7. Oktober tritt Okon die Nachfolge von Schauspielerkollege Stefan Konarske im Ruhrgebiets-Tatort an. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Nichts ist unmöglich

Michel Barnier hat der britischen Premierministerin Theresa May unabsichtlich die Chance zu einem Richtungswechsel in den Brexit-Verhandlungen gegeben. Indem der EU-Verhandlungsführer das von ihrem Kabinett auf dem Landsitz Chequers mühevoll ausgehandelte Papier vom Tisch wischte, ermöglichte er ihr den gesichtswahrenden Abschied von einem faulen Kompromiss, für den sie im Parlament ohnehin keine Mehrheit mehr gefunden hätte. Weiter lesen …