Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. Oktober 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Obama bereitet Bevölkerung auf Hurrikan vor

US-Präsident Barack Obama hat am Montag in einer kurzen Ansprache die betroffenen Bürger auf den herannahenden Hurrikan "Sandy" vorbereitet. Man müsse sich darauf einstellen, dass die Stromversorgung eine Weile ausfallen werde. Wichtig sei, dass jeder die Anweisungen der Sicherheitsbehörden befolge. Obama will die Situation vom Weißen Haus in Washington aus beobachten. Weiter lesen …

LP-Download-Rekord: Top acht an deutsche Künstler

Das gab's noch nie: Die ersten acht Positionen der digitalen Alben stammen von deutschen Künstlern. Ein neuer Rekord, den es in der Geschichte der media control Download-Charts noch nie gab. Insgesamt sind 90 Prozent der besten Zehn in deutscher Hand. Am erfolgreichsten schneidet Bushido ab, dessen "AMYF" (Abkürzung seines bürgerlichen Namens Anis Mohamed Youssef Ferchichi) an der Spitze der Hitliste landet. Weiter lesen …

FC Chelsea legt Beschwerde gegen Schiedsrichter ein

Nach der 2:3-Niederlage gegen Manchester United hat der FC Chelsea Beschwerde gegen den Schiedsrichter Mark Clattenburg wegen angeblicher Beleidigungen eingelegt. Das berichtet "espnfc.com". Demnach soll der Unparteiische die beiden Spieler Juan Mata und John Obi Mikel unter anderem rassistisch beleidigt haben. Der Schiedsrichter selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorwurf geäußert. Weiter lesen …

Winterreifen: Auf richtige Profiltiefe achten

Der erste Nachtfrost und die Zeitumstellung am letzten Wochenende sorgen für eine sprunghaft angestiegene Nachfrage nach Werkstattterminen für den Reifenwechsel. Vor diesem Hintergrund weist der Reifen- und Autoservicedienstleister Vergölst drauf hin, dass die Profiltiefe der Winterreifen das entscheidende Kriterium dafür ist, ob eine Neuanschaffung geboten ist oder nicht. Weiter lesen …

NABU für Wolf-Kompetenzzentrum in Deutschland

Der NABU hat die Bemühungen zum Schutz der Wölfe in Deutschland für insgesamt als gut bewertet, sieht aber bei der Bündelung und Koordinierung der länderübergreifenden Aufgaben noch Nachholbedarf. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion an die Bundesregierung hervorgeht (Drucksache 17/10869), sieht die Bundesregierung "keine Notwendigkeit, ein bundesweit oder länderübergreifend tätiges Wolf-Kompetenzzentrum einzurichten, da die verfügbaren fachlichen Grundlagen und organisatorischen Strukturen bereits zahlreiche Möglichkeiten für abgestimmte Maßnahmen zum Wolfsmanagement in Deutschland bieten". Weiter lesen …

China: Siebte Selbstverbrennung in einem Monat

In der Provinz Gansu hat sich am Dienstag, dem 23. Oktober ein weiterer tibetischer Mönch verbrannt. Das ist die siebte Selbstverbrennung in Tibet innerhalb weniger als eines Monats. Dies berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Mit seiner Selbstverbrennung vor der Polizeistation von Labrang protestierte Dorjee Rinchen gegen die Unterdrückung seines Volkes durch die chinesische Herrschaft. Die Selbstverbrennung in der Öffentlichkeit sei ein letzter Akt der Verzweiflung von Unterdrückten, die keinen anderen Ausweg mehr sehen, so die IGFM. Weiter lesen …

1 Tag nach Bericht von CNBC über $43 Billionen-Verfahren: Kinder des CNBC-Chefs ermordet

Letzte Woche erregte ein Bericht der Finanznachrichten-Dienstleisters CNBC Aufmerksamkeit in den Mainstreammedien, in dem “Bankster” und ihrer US-amertikanischen Partner angeklagt werden, 43.000 Milliarden Dollar ergaunerten Geldes gewaschen zu haben. Seit diese Meldung überraschenderweise von einer Mainstream-Presseorganisation an die Öffentlichkeit gelangte, ereignete sich ein sehr verdächtiges Verbrechen mit Bezug zum CNBC-Hauptquartier. Innerhalb von Stunden war der Artikel nicht mehr abrufbar und der Vizepräsident von CNBC, Kevin Krim, erhielt die Nachricht, dass zwei seiner Kinder unter sehr verdächtigen Umständen ermordet worden waren. Weiter lesen …

Keshe Stiftung: Italien dank Technologietransfer 2013 im Weltraum

Viele Gerüchte ranken sich um die Antigravitationstechnologien und die sogenannten „Freie Energie Geräte“ der Keshe Stiftung. Kaum zu glauben, dass all die Ankündigungen von Entwickler M. T. Keshe tatsächlich wahr sind. Öffentliche Vorführungen soll es erst Ende des Jahres geben. Dennoch soll es bereits zum Technologietransfer mit verschiedenen Staaten gekommen sein, darunter Iran, Italien und Sierra Leone. Weiter lesen …

VIER PFOTEN und Queen-Gitarrist Brian May fordern von der Europäischen Kommission einen „Abschiedskuss für Tierversuchskosmetik“

Der Rockmusiker und Gitarrist der Band Queen Brian May hat in einer Videobotschaft die Bevölkerung und Entscheidungsträger der Europäischen Kommission aufgefordert, die Kampagne von VIER PFOTEN gegen Tierversuche für Kosmetika zu unterstützen. „Ich freue mich sehr, einen Beitrag für die VIER PFOTEN Kampagne ‘Abschiedskuss für Tierversuchskosmetik’ leisten zu können“, betont Brian May. Weiter lesen …

"Hotel Transsilvanien" öffnet Kino-Pforten

Zur schaurig-schönsten Jahreszeit Halloween passt nichts besser als ein Film über den Grafen Dracula. In dem von ihm eröffneten "Hotel Transsilvanien" feiern Horrormonster wie Frankenstein, die Werwolf-Sippe & Co. den Geburtstag von Draculas Tochter Marvis. Wie die Gäste mit dem plötzlich eintreffenden Rucksacktouristen Jonathan umgehen, erfuhren nach vorläufigen Angaben rund 230.000 Kinogänger am Startwochenende. Der Animationsstreifen von Genndy Tartakovsky steigt auf Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, ein. Weiter lesen …

Studie: Hindus und Muslime verzichten am ehesten auf vorehelichen Sex

Eine US-Studie hat herausgefunden, dass Hindus und Muslime, vor allem in Entwicklungsländern, eher bereit sind auf vorehelichen Sex zu verzichten als Christen und Juden. "Alle großen Weltreligionen lehnen unehelichen Sex ab, allerdings sind sie nicht alle gleich effektiv in der Umsetzung", erklärte Amy Adamczyk, Co-Autorin der Studie, die im Magazin "American Sociological" veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

"Bild": Steinbrück erhielt 1,25 Millionen Euro für Vorträge zwischen 2009 und 2012

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erhielt einem Medienbericht zufolge für seine zwischen 2009 und 2012 gehaltenen Vorträge ein Gesamthonorar von 1,25 Millionen Euro. Das ergebe sich nach Informationen der "Bild-Zeitung" aus den Ergebnissen, die der von Steinbrück beauftragte Wirtschaftsprüfer auf Wunsch des SPD-Politikers in den letzten Wochen zusammengestellt hat. Weiter lesen …

Prof. Albert Ignatenko: Der Mensch im 3. Jahrtausend

Anfang Oktober 2012 besuchte der in der Ukraine geborene Professor Albert Ignatenko auf Einladung des „Frankfurter Rings“ die Main-Metropole, um dort einen Vortrag und einen Workshop abzuhalten zu der von ihm entwickelten Methode der seelischen Entwicklung und Nutzung von Energien für Langlebigkeit und Glück. ExtremNews hatte die Gelegenheit, den Gast während seines Informationsabends zum Thema „Der neue Mensch im 3. Jahrtausend“ zu filmen und ihm anschließend einige Fragen zu stellen. Weiter lesen …

Gurt bleibt Lebensretter Nummer 1

20 Prozent der tödlich verunglückten Fahrzeuginsassen trugen im vergangenen Jahr keinen Gurt. Die Experten der ADAC Unfallforschung gehen davon aus, dass ein Großteil davon angeschnallt überlebt hätten. Um die dramatischen Folgen für "Gurtmuffel" zu zeigen, hat der Club jetzt Crashversuche mit 64 km/h und 30 km/h durchgeführt. Weiter lesen …

Branchenverband: Zweistelliges Wachstum bei mobilen Datendiensten

Die Märkte für mobiles Internet und Telefonieren entwickeln sich in Deutschland seit Jahren gegensätzlich. Das Geschäft mit mobilen Datendiensten legt seit 2009 zweistellig zu, in diesem Jahr voraussichtlich um 13 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro, teilte der Hightech-Branchenverband Bitkom unter Berufung auf Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) mit. Weiter lesen …

Verdacht auf Muskelfaserriss bei Bayerns Badstuber

Bayern Münchens Abwehrspieler Holger Badstuber hat sich in der Partie gegen Bayer Leverkusen womöglich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das berichtet das Fachmagazin "Kicker". Eine Bestätigung der Verletzung durch den Verein steht noch aus, ebenfalls unklar ist noch wie lange Badstuber ausfallen würde. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit der Männer findet Halloween überflüssig

Halloween ist für die Mehrheit der deutschen Männer laut einer Online-Umfrage für ein Männermagazin kein Thema. In der Erhebung der Zeitschrift "Men`s Health" erklärten 58 Prozent der Teilnehmer, sie fänden den Brauch total unnötig und würden ihn darum auch nicht feiern. Aber eine starke Minderheit von immerhin 38 Prozent zelebriert den Tag nach eigenen Angaben "ausgiebig" und weitere vier Prozent "den Kindern zuliebe". Weiter lesen …

Ärzte warnen vor "Handy-Nacken"

Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland über starke Kopf- und Nackenschmerzen klagen, warnt Wolfgang Panter, Präsident des Verbandes deutscher Betriebs- und Werksärzte, vor gesundheitlichen Schäden durch die Nutzung moderner Telefone. Weiter lesen …

Ein Schlauch, der Leben retten soll

Am 11. September 2001 stürzten die beiden Türme des World Trade Centers in New York durch einen Anschlag ein. Menschen oberhalb der brennenden Etagen hatten keine Möglichkeit, sich aus den Gebäuden zu retten. Manche sprangen ungesichert und in Panik aus den Fenstern. "Dieses Szenario hat gezeigt, dass für Gebäude ein weiterer Evakuierungsweg gebraucht wird, um Menschen in Sicherheit zu bringen, wenn die Treppen nicht mehr passierbar sind", sagt Lars Jahreis, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Fördertechnik der Technischen Universität Chemnitz. Weiter lesen …

Geldwäsche-Kriminalität nimmt in Deutschland zu

Die Mafia wäscht immer mehr schmutziges Geld in Deutschland. Das belegen neue Zahlen, die das Bundeskriminalamt (BKA) gemeinsam mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) heute in Wiesbaden vorstellt. Nach Informationen der "Bild-Zeitung" gingen bei den Ermittlern im Jahr 2011 demnach genau 12.968 Anzeigen wegen des Verdachts auf Geldwäsche nach dem "Geldwäschegesetz" ein. Weiter lesen …

Greenpeace-Test zu Chemikalien in Outdoor-Kleidung

Wetterfeste Marken-Kleidung enthält Schadstoffe, die Umwelt und Gesundheit belasten können. Zwei unabhängige Labore prüften im Auftrag von Greenpeace 14 Outdoor-Artikel für Damen und Kinder auf per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) und weitere Schadstoffe. Die wichtigsten Ergebnisse: In den Produkten von The North Face, Patagonia, Jack Wolfskin, Kaikkialla und Marmot wurde die gesundheitsschädliche Perfluoroktansäure (PFOA) in bedenklichen Konzentrationen gemessen. Hohe Konzentrationen von Fluortelomeralkoholen (FTOH) wurden in den Jacken von Mammut und Vaude festgestellt. Weiter lesen …

FDP will Moratorium über Neubau von Solaranlagen

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle schlägt angesichts der steigenden Strompreise einen Neubaustopp für Solaranlagen vor. "Der Öko-Snobismus durch die Subvention in der Solarindustrie muss dringend beendet werden", sagte Brüderle der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Kurzfristig ist ein Einfrieren der EEG-Umlage oder ein Moratorium für den Neubau von Solaranlagen denkbar", so Brüderle. Weiter lesen …

Unionsfraktion fordert Senkung des Soli

Der CDU-Wirtschaftsflügel und Teile der CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordern kurz vor dem Koalitionsgipfel am 4. November eine deutliche Entlastung der Bundesbürger. Der stellvertretende Chef der Unionsfraktion, Michael Fuchs, sagte dem "Handelsblatt": "Wann wenn nicht jetzt müssen wir in der Koalition eine spürbare Entlastung der Menschen ermöglichen." Weiter lesen …

Kauder gibt Wahlziel von 40 plus x für 2013 aus

Die Union will bei der nächsten Bundestagswahl im Herbst 2013 über 40 Prozent der Stimmen holen. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" sagte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder: "Mit der Kanzlerin hat die Union sehr gute Chancen. Die Union kann 40 plus x Prozent der Stimmen erreichen." Weiter lesen …

Kuhn droht mit neuem Bürgerentscheid über Stuttgart 21

Der designierte Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) schließt Nachzahlungen der Stadt für den Bau des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 kategorisch aus und droht mit einem erneuten Bürgerentscheid. "Die Bahn hat immer erzählt, Stuttgart 21 sei das bestgeplante Projekt aller Zeiten. Wenn schon jetzt das Geld knapp wird, bevor es mit dem Bau überhaupt richtig losgeht, ist das deren Problem", sagte der Grünen-Politiker dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Bericht: ThyssenKrupp will raus aus dem Stahlgeschäft

ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat einen radikalen Umbau des Konzerns und einen weitgehenden Abschied vom traditionellen Stahlgeschäft angekündigt. Vor rund 250 Führungskräften in Essen sagte Hiesinger vergangene Woche, dass die Stahlproduktion bei ThyssenKrupp in naher Zukunft "nur noch 30 Prozent" ausmachen werde, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Bericht: IT-Spezialist verkauft streng geheime Nato-Unterlagen

Ein im August verhafteter deutscher Zivilangestellter der Nato hat nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" womöglich streng geheime Militärunterlagen für 6,5 Millionen Euro verkauft. Fahnder des Landeskriminalamts (LKA) von Rheinland-Pfalz entdeckten die Millionen-Summe auf Tarnkonten des IT-Technikers in Luxemburg und in London, so das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Ermittlerkreise. Weiter lesen …

2. Bundesliga: St. Pauli dreht Spiel gegen Dresden

Der FC St. Pauli hat am elften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gegen Dynamo Dresden mit 3:2 gewonnen und dabei einen 0:2-Rückstand drehen können. In den weiteren Partien verlor Union Berlin im eigenen Stadion mit 0:1 gegen den SC Paderborn, während der FSV Frankfurt mit 3:1 gegen Jahn Regensburg gewinnen konnte. Weiter lesen …

Formel 1: Vettel gewinnt auch in Indien - Alonso Zweiter

Formel-1-Doppelweltmeister Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Indien einen ungefährdeten Sieg eingefahren und damit das vierte Rennen in Folge gewinnen können. Platz zwei ging an Vettels ärgsten Konkurrenten in der Fahrer-WM, Ferrari-Pilot Fernando Alonso. Den dritten Rang sicherte sich Mark Webber, Vettels Teamkollege bei RedBull. Weiter lesen …

Regierung streitet über Bundeswehreinsatz in Mali

Die Bundesregierung streitet darüber, wie sie sich an einer möglichen EU-Mission in Mali beteiligen soll. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, rechnen Führungskreise im Verteidigungsministerium damit, etwa 60 deutsche Soldaten zu entsenden. Der mögliche Auftrag einer internationalen Militärmission ist es, die malische Armee von etwa 4.000 Soldaten auszubilden und zu unterstützen. Weiter lesen …

Hochspannung vor dem Finale - DKB-Riders Tour-Sieg in Hannover für Ludger Beerbaum

So kann es gehen - Die Favoriten Katrin Eckermann und Marcus Ehning gingen fast leer aus, der Achte im Ranking holte gewaltig auf: Ludger Beerbaum aus Riesenbeck hat in Hannover die sechste Etappe der DKB-Riders Tour im Solartechnik Stiens Grand Prix gewonnen. "Das war unser erstes Hallenturnier, da bin ich sehr zufrieden", befand der Gewinner in der Hauptprüfung des viertägigen Turniers. Weiter lesen …

DTB-Vizepräsident kritisiert Nachwuchsarbeit in Tennisvereinen

Deutsche Tennisvereine sollen verstärkt Kinder aus Einwanderer-Familien für sich gewinnen, um die Nachwuchsprobleme vor allem bei den Männern zu lösen: Das fordert Carl-Uwe Steeb, Vizepräsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB). "Solche Kinder führt das Leben normalerweise nicht in einen Tennisclub. Die Barrieren sind zu hoch", sagte Steeb dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Christian Wulff meldet sich wieder zu Wort

Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff hat bei einer Veranstaltung der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Italien nach Informationen von "Bild am Sonntag" stärkere Integrationsbemühungen in Deutschland angemahnt: "Angesichts abnehmender Bevölkerung braucht Deutschland zwingend eine erfolgreiche Integrationspolitik." Weiter lesen …

Proteste in Spanien und Italien

In Italien und Spanien hat es am Samstag erneut Massenprotesten gegen soziale Einschnitte gegeben. In Madrid gingen Polizeibeamte auf die Straße und protestierten gegen soziale Verschlechterungen. Später demonstrierten mehrere Tausend Menschen vor dem Parlament und forderten den Rücktritt von Regierungschef Rajoy. Weiter lesen …

Was hat es mit Hurrikan Sandy auf sich?

Die ganze Nordostküste der USA ist gerade in Panikstimmung wegen des angeblichen Mega-Super-Duper-Ultra-Titanen-Endzeit-Katastrophen-Sturms Sandy. Schon in der Karibik hat sich Sandy als weit weniger desaströs herausgestellt als vorhergesagt. In den USA soll Sandy mit gerade mal noch 120Kmh Windgeschwindigkeit ankommen und absolut tödlichen 2(Zwei!) Meter hohen Monsterkillerwellen. Jeder Surfer lacht sich tot! Bei zwei Meter hohen Wellen fängt der Spaß erst an. Weiter lesen …