Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Oktober 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Bundesregierung wirbt in Indien, Indonesien und Vietnam um Fachkräfte

Die Bundesregierung will mit lokalen Beratern in Indien, Indonesien und Vietnam Arbeitskräfte aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für die Arbeit in Deutschland gewinnen. "Die Berater informieren und beraten interessierte Fachkräfte und unterstützen sie bei der Arbeitssuche", heißt es dazu in einem Papier des Wirtschaftsministeriums, das dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

Wirtschaftskriminalität: EU-Kommission will Prämie für Informanten einführen

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen die EU-Mitgliedstaaten künftig finanzielle Anreize für Informanten ausloben, deren Tipps zur Ergreifung von Wirtschaftsstraftätern führen. Das berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) unter Berufung auf einen Vorschlag der Kommission für neue Regeln zur Bekämpfung von Kapitalmarktverbrechen wie Insiderhandel oder Marktmanipulation. Weiter lesen …

"Überwinterung von Caravans und Wohnwagen"

Mit dem Wohnmobil auf Tour – in Deutschland eine beliebte Art, den Urlaub zu verbringen oder mal kurz über das Wochenende wegzufahren. Mit Ende des Herbstes beginnt dann für die meisten Gefährte der Winterschlaf. Doch wo darf der Wohnwagen oder das -mobil bedenkenlos für längere Zeit geparkt werden? Und was ist bei einem Saisonkennzeichen oder einem Wechselkennzeichen zu beachten? Weiter lesen …

EU fordert: Für Freihandelsabkommen muss Japan Walfang beenden

Das europäische Parlament verabschiedete heute eine Resolution zu einem möglichen Freihandelsabkommen zwischen Japan und der EU. Die Resolution setzt voraus, dass Japan seinen sogenannten „wissenschaftlichen“ Walfang beendet. „Das Parlament hätte nicht klarer sein können“, sagt Barbara Slee, Brüsseler Politikexpertin des IFAW (Internationaler Tierschutz-Fonds). „Handel und Wachstum gibt es nur mit Handelspartnern, die ihren internationalen Verpflichtungen wie beispielsweise dem internationalen Walfang-Moratorium nachkommen.“ Weiter lesen …

Technology Review über den neuen Öl-Boom

Die weltweiten Ölquellen sprudeln weit länger als gedacht. Galt bisher der Förderhöhepunkt bereits 2006 als überschritten, revidiert die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in der aktuellen November-Ausgabe von Technology Review diese Einschätzung. "Wir sehen in unserer Projektion den tatsächlichen Peak Oil Mitte der 2030er-Jahre", so BGR-Ölexperte Hans Georg Babies gegenüber dem Technologiemagazin. Weiter lesen …

"Bild": Minister bekommen bis zu acht Mal so hohe Pensionen wie Altersrentner

Beamte und Abgeordnete haben rund drei Mal so hohe Ruhegelder wie Rentner, Minister sogar bis zu acht Mal so hohe. Wie "bild.de" unter Berufung auf den bisher unveröffentlichten Alterssicherungsbericht der Bundesregierung meldet, können Abgeordnete und Minister im Bund und allen Ländern zudem weit vor dem gesetzlichen Rentenalter von 67 Jahren in den Ruhestand gehen. Weiter lesen …

Engpass bei Bahn-Strom: Rot-Grün in NRW will Betriebserlaubnis für Datteln verlängern

Wegen drohender Zugausfälle im Winter will die rot-grüne Landesregierung in NRW die Betriebserlaubnis für das Eon-Kohlekraftwerk in Datteln verlängern. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) sagte der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe): "Wir arbeiten gerade mit Hochdruck an einer juristisch sauberen Lösung, damit die Blöcke länger als bisher genehmigt am Netz bleiben können." Weiter lesen …

Solms: Koalition will ohne Opposition Klarheit über Nebeneinkünfte herstellen

Der Vorsitzende der Rechtsstellungskommission des Ältestenrats im Bundestag, Hermann Otto Solms (FDP), hat bekräftigt, dass die Fraktionen von Union und FDP alleine mehr Klarheit über die Nebeneinkünfte von Abgeordneten herstellen wollen. "Die Koalition hat beschlossen, mit den eigenen Stimmen für mehr Transparenz zu sorgen", sagte Solms der "Welt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Bioland fordert Reduktion des Pestizideinsatzes

Bioland kritisiert den jetzt von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf des "Nationalen Aktionsplans zum nachhaltigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln" (NAP). "Der Pestizid-Aktionsplan der Bundesregierung kann in der vorliegenden Form keinen Beitrag dazu leisten, die negativen Auswirkungen des Pestizideinsatzes auf Menschen, Pflanzen, Tiere, Böden und Gewässer nachhaltig zu vermindern. Es bedarf erheblicher Nachbesserungen", sagt Jan Plagge, Präsident von Bioland. Weiter lesen …

VfL Wolfsburg und Felix Magath beenden Zusammenarbeit

Der Aufsichtsrat des VfL Wolfsburg und Felix Magath sind heute übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Felix Magath hat in einem ersten Schritt dem Aufsichtsrat gegenüber erklärt, dass ihm der Verein sehr am Herzen liegt. Er bot daher an, ihn von seinen Pflichten zu entbinden, da er nicht möchte, dass der Verein in Mitleidenschaft gezogen wird. Weiter lesen …

Erster Schnee: Sommerreifen ab sofort tabu

Wer jetzt noch mit Sommerreifen unterwegs ist, kann gehörig ins Schlingern geraten. Denn: Bei winterlichen Straßenverhältnissen, und die sind am Wochenende in einigen Regionen Deutschlands zu erwarten, muss die Bereifung den Witterungsverhältnissen angepasst werden. Wer sich nicht daran hält, gefährdet laut ADAC nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern muss im schlimmsten Fall auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Kommt es aufgrund der Sommerreifen zu einem Unfall, kann dies zur teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit der Kaskoversicherung wegen grober Fahrlässigkeit führen. Weiter lesen …

Dietmar Bartsch: SPD-Spitze soll sich zum Länderfinanzausgleich erklären

"Die Vorschläge von Haushalts- und Finanzpolitikern der Union aus den Ländern zur Neuordnung des Länderfinanzausgleichs bleiben absurd und gefährlich. Damit werden nicht die Lebensverhältnisse angeglichen, wie es das Grundgesetz fordert, sondern Unterschiede zwischen den Ländern weiter vertieft. Das ist schlicht verfassungswidrig", erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Dietmar Bartsch, zur aktuellen Diskussion. Weiter lesen …

Reporter ohne Grenzen: Überfälle auf Journalisten vor der Wahl in der Ukraine

Vor der Parlamentswahl in der Ukraine am Sonntag (28. Oktober) stehen Journalisten dort stark unter Druck. In den vergangenen drei Monaten wurden sechs Reporter Opfer schwerer Gewalttaten, einer von ihnen starb an seinen Verletzungen. Mindestens 25 Berichterstatter wurden zum Teil mit Gewalt an ihrer Arbeit gehindert. Prominente Journalisten gaben aus Protest gegen politische Einflussnahme ihre Posten auf. "Für ein Land, das im Januar den OSZE-Vorsitz übernimmt, ist das beschämend", so Reporter ohne Grenzen. "Die ukrainische Regierung muss für ein Klima sorgen, in dem Journalisten ohne Angst vor Gewalt kritisch berichten können." Weiter lesen …

Zeitung: Von der Leyen gibt Pläne für Zuschussrente auf

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat ihre Pläne für eine zum Teil aus Beitragsmitteln finanzierte Zuschussrente im Kampf gegen die wachsende Altersarmut aufgegeben. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" nach einer vorentscheidenden Sitzung der Renten-Arbeitsgruppe der Union zur Vorbereitung des Koalitionsausschusses am 4. November. Weiter lesen …

Studie deckt gravierende Defizite bei der SEPA-Einführung auf

Der einheitliche Zahlungsverkehr in Europa ist ein wesentlicher Baustein des EU-Binnenmarktes. Bei der Umstellung auf die künftige Single Euro Payment Area (SEPA) haben Banken und Versicherungen in vielen Bereichen noch großen Nachholbedarf. Das zeigt sich insbesondere bei der Mandatsverwaltung. Wie die aktuelle SEPA-Studie der PPI AG zeigt, wird die Finanzwirtschaft die gesetzlich vorgegebene Einführung des europäischen Zahlungsverkehrs unter den gegenwärtigen Bedingungen bis zum Stichtag 2014 allein nicht rechtzeitig bewältigen können. Professionelle Unterstützung von außen wird als Lösungsweg erkannt, diese Mammutaufgabe doch noch verlässlich und termingerecht umzusetzen. Weiter lesen …

Smartphone-Bakterien machen User krank

Die Touchscreens von Smartphones, die ihre User überallhin begleiten, ob auf dem Esstisch oder in der Toilette, sind ein idealer Nährboden für verschiedenste Krankheitserreger. Mehrere Studien haben erwiesen, dass die Bakterienbelastung von Smartphones selbst im Vergleich zu bekannten Keimschleudern wie PC-Tastaturen sehr hoch ist, wie das Wall Street Journal berichtet. Auch manche Viren können durch Berührung auf die Glasoberfläche der Mobiltelefone übertragen werden. Da viele Smartphonehersteller von aggressiven Reinigungsmitteln zum Säubern des Bildschirms abraten, sind die Optionen der User limitiert. Weiter lesen …

Social Media hat gewaltige politische Macht

Soziale Medien haben nicht nur die Art und Weise verändert, wie kommuniziert wird, sondern auch einen politischen Wandel ausgelöst. Das sagt der renommierte Medientheoretiker Clay Shirky von der New York University http://nyu.edu , der im Rahmen des World Congress of Information Technologie in Motreal den Einfluss von neuen Medien auf die Gesellschaft analysiert hat. Weiter lesen …

Wladimir Klitschko exklusiv in TV Movie: "Die Angst treibt mich an"

Am 10. November steigt Wladimir Klitschko gegen den Polen Mariusz Wach in den Ring - ein mit Spannung erwarteter WM-Kampf. "Er ist größer als ich, und seine Reichweite ist größer als meine", sagt Klitschko im Gespräch mit TV Movie. "Und er spuckt schon große Töne..." Das allerdings bringt den Schwergewichtsweltmeister nicht aus der Ruhe. "Im Ring wird alles geklärt. Da lasse ich die Fäuste sprechen." Wobei "Dr. Steelhammer" vor einem Kampf durchaus nervös ist. "Ja, ich habe Angst", gesteht Klitschko, "aber sie motiviert mich, besser zu sein, schneller zu sein und überlegener." Es sei vor allem die Angst vor dem Verlieren, die ihn antreibt: "Ich möchte nie wieder eine Niederlage kassieren. Deshalb trainiere ich so hart." Weiter lesen …

ADAC Kindersitztest 2012: Sicher unterwegs mit guten Sitzen

2011 verunglückten laut Statistischem Bundesamt 24 Kinder im Alter bis 12 Jahre im Pkw tödlich, 953 wurden schwer verletzt. Um die Sicherheit von Kindern im Auto zu erhöhen testet der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest regelmäßig neue Kindersitzmodelle. Im zweiten Test 2012 standen 13 Produkte auf dem Prüfstand. Sechsmal wird die Note "gut", fünfmal die Note "befriedigend", einmal "ausreichend" vergeben - ein Sitz fällt bei der Schadstoffanalyse durch und erhält nur ein "mangelhaft". Weiter lesen …

Umfrage: SMS hat für 56 Prozent der Deutschen ausgedient

Für die Mehrheit der Bundesbürger ist die Zeit der SMS-Textnachrichten zu Ende: Knapp 60 Prozent halten den Handy-Kurznachrichtendienst für technisch überholt. In Zeiten kostenloser Smartphone-Apps sind zudem 56 Prozent der Befragten nicht länger bereit, Gebühren für den SMS-Dienst zu bezahlen. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Erhebung von Lischke Consulting. 1.000 Bundesbürger wurden befragt. Weiter lesen …

GTÜ: Bei Winterreifen auf richtiges Auswuchten achten

Zu einem Reifenwechsel gehört auch das korrekte Auswuchten. Gerade jetzt beim Umrüsten auf Winterreifen ist dies wichtig, so die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Schon eine Unwucht am Reifen von zehn Gramm wirkt durch die Fliehkraft im Fahrbetrieb bei einem Tempo von 100 km/h wie 2,5 Kilogramm. Erstes Anzeichen einer Unwucht ist zumeist ein "Flattern" des Lenkrads und eine ungewohnte Vibration des Autos bei höheren Geschwindigkeiten. Weiter lesen …

Mehr Operationen und medizinische Prozeduren bei stationären Patienten im Jahr 2011

Rund 49 Millionen Operationen und medizinische Prozeduren wurden bei den im Jahr 2011 aus vollstationärer Krankenhausbehandlung entlassenen Patientinnen und Patienten durchgeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 4,2 % mehr als im Jahr 2010. Die Anzahl der Krankenhausfälle, bei denen eine Operation oder medizinische Prozedur durchgeführt wurde, stieg währenddessen nur um 1,4 %. Auf jeden dieser 14,6 Millionen Fälle entfielen im Jahr 2011 im Durchschnitt 3,4 Maßnahmen. Im Jahr 2010 waren es noch 3,3 Maßnahmen pro Fall. Dabei wird jedoch nicht berücksichtigt, ob der Zuwachs durch Veränderungen des Operationen- und Prozedurenschlüssels oder andere Gründe bedingt ist. Weiter lesen …

Miniprise Gewürz für kleine Esser

Heute Thai-Curry, morgen Gyros. Wir wünschen uns Abwechslung auf dem Teller und lieben es würzig. Aber ist das auch gut und gesund für Kinder? "Man kann sie nach dem ersten Lebensjahr ruhig langsam an solche Geschmäcker heranführen" sagt Nadia Röwe, Ernährungswissenschaftlerin beim aid Infodienst, Bonn, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Gesunde Gelassenheit des Alters

Emotional gesunde ältere Menschen besitzen, anders als viele Junge, die Gabe, Dingen, die nicht mehr zu ändern sind, auch nicht nachzutrauern. Das konnte Dr. Stefanie Brassen, Psychologin am Institut für Systemische Neurowissenschaften des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, in Experimenten mit älteren und jungen Menschen nachweisen. Weiter lesen …

NDR Info: Bürgermeister verdient Millionen an Deutschlands größtem Windpark

Beim Bau von Deutschlands leistungsstärkstem Windpark ist es nach Recherchen des Radioprogramms NDR Info zu Unregelmäßigkeiten gekommen. Der Bürgermeister der vorpommerschen Gemeinde Grapzow, Frank Weinreich, hat gegen den Widerstand von Gemeindevertretung und Einwohnern den Bau des Windparks begünstigt, von dem er selbst profitiert. Knapp die Hälfte der Windräder steht auf Grundstücken des Bürgermeisters und seines Schwagers. Damit verdienen sie nach Hochrechnungen auf Grundlage eines Vertragsangebots des Windpark-Betreibers rund eine Million Euro pro Jahr. In weiteren Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins soll es zu ähnlichen Fällen gekommen sein. Weiter lesen …

Entschädigung bei Flugverspätung: EuGH bestätigt seine RechtsprechungNone

Verspätet sich ein Flug um mehrere Stunden, so besteht ein Anspruch auf eine pauschale Entschädigung von bis zu 600,-- EUR pro Person. Wesentliche Voraussetzungen für einen Anspruch sind, dass eine Flugverspätung von mindestens drei Stunden vorliegt. Weiter, dass es sich um einen innereuropäischen Flug handelt oder um einen Abflug von der EU in ein außereuropäisches Land. Bei einem Flug von außerhalb Europas nach Europa muss die Fluggesellschaft eine europäische Fluggesellschaft sein. Weiter lesen …

Ökonomieprofessor Henrik Enderlein: Griechenland aus dem Euro zu entlassen, wäre fahrlässig

Henrik Enderlein, Professor für politische Ökonomie an der Hertie School of Governance, hält nichts von einem Austritt Griechenlands aus dem Euroraum. "Die Kosten für Griechenland selbst und den Euroraum wären so exorbitant hoch, dass es fahrlässig wäre, die Griechen aus dem Euro zu entlassen", sagte der Experte für internationale Wirtschafts- und Finanzbeziehungen im Interview mit dem Anlegermagazin 'Börse Online' (Ausgabe 44/2012). Ein Austritt Griechenlands würde das Ende der Eurozone als Währungsunion bedeuten. Stattdessen wäre der Euro dann nur noch ein System fester Wechselkurse, aus dem auch andere Länder im Krisenfall einfach ausscheiden könnten. "Dann haben wir im Euroraum sofort ein Konvertibilitätsrisiko", warnte Enderlein. Weiter lesen …

Bahnchef Grube warnt vor Zugausfällen durch Stromlücke

Millionen Pendler in Nordrhein-Westfalen müssen sich in diesem Winter möglicherweise auf massive Störungen im Zugverkehr einstellen. An sehr kalten Tagen werden "bis zu 30 Prozent" weniger Züge fahren können, sollte das Kohlekraftwerk Datteln wie vorgesehen Ende Dezember stillgelegt werden, sagte Bahnchef Rüdiger Grube in einem Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Weiter lesen …

RWE-Chef Terium zieht Schlussstrich unter Atomkurs

Der neue RWE-Chef Peter Terium beendet den Pro-Atomkurs seines Vorgängers Jürgen Großmann: Der Konzern steht nach Angaben Teriums kurz vor dem Verkauf der britischen Atomtochter Horizon, die der Konzern mit dem Rivalen Eon betreibt. "RWE steigt aus dem Neubau von Kernkraftwerken komplett aus", kündigte Terium im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" an. Weiter lesen …

CDU will an Praxisgebühr festhalten

In der Debatte um die Abschaffung der Praxisgebühr sind sich CDU, CSU und FDP längst nicht einig. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, will die CDU nach dem Vorstoß von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle, entweder die Praxisgebühr abzuschaffen oder den Kassenbeitrag zu senken, an der 10-Euro-Abgabe festhalten. Weiter lesen …

Zeitung: Commerzbank plant längere Öffnungszeiten ihrer Filialen

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" will die Commerzbank die Öffnungszeiten ihrer Filialen verlängern. Künftig könnten die Pforten je nach Lage der betreffenden Filiale am Abend, in der Mittagszeit oder am Samstag geöffnet werden. Doch um diese Idee umzusetzen, braucht die Bank die Unterstützung der Gewerkschaften: Eine Veränderung der Arbeitszeiten greift in bestehende Arbeitsverträge ein. Weiter lesen …

Studie: Arbeitnehmer bekommen nur jede zweite Überstunde bezahlt

Die Arbeitnehmer in Deutschland leisten im Durchschnitt 12,3 Überstunden pro Monat, von denen allerdings nur etwas mehr als die Hälfte vergütet wird. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine breit angelegte Untersuchung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) berichtet, werden durchschnittlich 6,9 Überstunden bezahlt oder können mit Freizeit ausgeglichen werden. 3,2 Stunden werden demnach nicht vom Arbeitgeber kompensiert. Weiter lesen …

Ex-Parteichef Kinkel attackiert die FDP

Der frühere FDP-Vorsitzende Klaus Kinkel und heutige Vorsitzende der Telekom-Stiftung, Klaus Kinkel, hat die Bildungspolitik seiner Partei scharf attackiert. "Ich finde es absolut unverständlich, dass meine Partei sowohl beim Kooperationsverbot als auch beim Bildungsrat blockiert", sagte er dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

FDP-Politiker Baum fühlte sich bei Koalitionsbruch im Jahr 1982 ohnmächtig

Für den ehemaligen FDP-Innenminister Gerhart Baum war der Bruch der sozialliberalen Koalition 1982 eine schmerzhafte Erfahrung: Seine Partei, die mit der SPD koaliert hatte, wechselte damals das Lager, und Baum trat zurück. "Die Sache lief total aus dem Ruder, und ich fühlte mich ohnmächtig", sagte Baum dem "Zeit-Magazin". "Ich musste vor mir selber begründen, warum ich in der Partei blieb. Ich wurde sogar stellvertretender Vorsitzender, aber die Wirkungsmöglichkeiten hatte ich völlig überschätzt. Man hätte etwas beitragen können, aber man wurde nicht mehr gefragt. Meine Kollegen blieben ja im Kabinett, der Zug fuhr weiter, nur ohne mich." Weiter lesen …

Brüderle: Energiewende benachteiligt sozial Schwache

Die Energiewende benachteiligt nach Ansicht des FDP-­Fraktionschefs Rainer Brüderle sozial schwache Menschen. "Drastisch ausgedrückt subventioniert die kleine Oma in der Sozialwohnung den Schickimicki, der mit der Solaranlage seinen Swimmingpool heizt und seinen teuren Solarstrom zum hohen Fixpreis über Jahrzehnte garantiert verkauft", sagte der Freidemokrat dem Magazin "Cicero" (Novemberausgabe). Weiter lesen …

Christian Ulmen freut sich auf Rolle als "Tatort"-Kommissar

Schauspieler Christian Ulmen, der an Weihnachten 2013 erstmals zusammen mit Nora Tschirner im "Tatort" Weimar ermitteln wird, freut sich auf seine Rolle als TV-Kommissar. "Ich bin sehr stolz, in Til Schweigers Fußstapfen treten zu dürfen und habe schon einige geile Ideen für einen neuen Abspann", sagte der 37-Jährige der "Bild-Zeitung". Ulmen spielt damit auf die Diskussion an, die Schweiger im Frühjahr mit seinem Vorschlag auslöste, den "Tatort"-Vorspann zu ändern. Weiter lesen …

Europäische Spitzenpolitiker warnen vor Vorverurteilung der Wahlen in der Ukraine

Europäische Spitzenpolitiker warnten im Zuge der Konferenz "Ukraine und Europa: Wahlen, Integration und wirtschaftliche Perspektiven" in Berlin davor, vorschnell über die am Sonntag in der Ukraine stattfindenden Parlamentswahlen zu urteilen und die Wahl "im Licht des Falls Tymoschenko" zu bewerten. "Wir dürfen nicht zulassen, dass der Fall Tymoschenko über die Zukunft unserer Beziehungen entscheidet," so Günter Verheugen, der als EU-Kommissar von 1999 bis 2004 für die EU-Erweiterung zuständig war. Weiter lesen …

Beth Ditto fand in der Kindheit Halt bei ihrer Schwester

In einer von Gewalt geprägten Kindheit fand Gossip-Frontfrau Beth Ditto Halt bei ihrer Schwester. "Sie hat mir in den dunkelsten Stunden gesagt: Beth, wenn du von Woche zu Woche nicht weiterkommst, dann denk einfach von einem Tag zum anderen. Wenn du von Stunde zu Stunde nicht mehr kannst, dann mach von Minute zu Minute weiter. Und wenn das nicht funktioniert, dann konzentriere dich auf die Sekunden. Aber mach weiter", verriet die 31-Jährige der Zeitschrift "Gala". Weiter lesen …

Studie: 70 Prozent der psychisch kranken Kinder werden nicht fachärztlich versorgt

Die Ergebnisse der aktuellen "Bella-Studie" zu psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland haben gezeigt, dass 70 Prozent der psychisch kranken Kinder nicht die Versorgung erhalten, die sie bräuchten. Das berichtet das ARD-Politikmagazin "Report Mainz". Für die Studie im Auftrag des Robert-Koch-Instituts und der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf wurden 4.000 Familien befragt. Weiter lesen …

Rainald Grebe würde letzten Lebenstag auf dem Land beginnen

Der Liedermacher und Entertainer Rainald Grebe würde den letzten Tag seines Lebens am liebsten auf dem Land beginnen. "Es ist ein erstaunlich warmer Spätsommertag mit Wespen und Spinnweben. Ich trinke Kaffee und rauche, wie ich es immer zum Frühstück tue. Aber intensiver, sauge mich an den Objekten richtig fest und herze sie, weil sie mich bald nicht mehr haben." Danach würde er für "meine Leute" auf seinem alten Grammofon Platten von Maria Callas, Enrico Caruso und Hans Albers abspielen, so Grebe in einem Beitrag für das Monatsmagazin "Cicero" (Novemberausgabe). Weiter lesen …

Parteien einigen sich auf neues Wahlrecht

Die Bundestagsfraktionen von Union, FDP, SPD und Grünen haben sich auf ein neues Wahlrecht geeinigt. Demnach sollen die sogenannten Überhangmandate durch Ausgleichsmandate neutralisiert werden, teilte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer, am Mittwoch in Berlin mit. Das Bundesinnenministerium soll nun einen entsprechenden Gesetzentwurf ausarbeiten. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sklave in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: IMAGO / ITAR-TASS; Bild zugeschnitten /WB/Eigenes Werk
Tote Ärzte, tote Mütter: Warum fallen so viele Menschen plötzlich tot um?
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Ampulle mit fünf Impfdosen des BioNTech-Vakzins
LEAK: Pfizer will Mitarbeiter nicht zur Corona-Impfung zwingen
Mann in Handschellen (Symbolbild)
Bündnis aus Elite und Mob: Antifas im Knast – wie aus linken Terroristen Justizopfer werden
Bild: Screenshot Video: "Diese Entdeckung muss um die Welt gehen! - Sucharit Bhakdi und Karina Reiss im Gespräch" (https://vimeo.com/565825609) / Eigenes Werk
Dr. Bhakdi erklärt, warum die Impfung unnötig ist