Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. November 2005 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2005

Koalitionsverhandlungen laufen in die falsche Richtung

Unternehmensberater Roland Berger sieht die Koalitionsverhandlungen in die falsche Richtung laufen. Im "ZDF-Mittagsmagazin" am Dienstag, 8. November 2005, sagte er, es sei zu wenig über Wachstumspolitik gesprochen worden, zu wenig über das Thema Sparen, zu viel hingegen über Steuererhöhungen, insbesondere die Mehrwertsteuererhöhung. Weiter lesen …

Erster Blue Gene/L-Supercomputer in Deutschland eingeweiht

Der neue Jülicher Superrechner JUBL wurde offiziell eingeweiht. Damit steht erstmals eine Rechenanlage vom Typ Blue Gene/L in Deutschland. Der Computer soll der erste Schritt sein, um Jülich bis zum Jahr 2009 zum europäischen Supercomputer-Zentrum auszubauen. Im Beisein von Johann Weihen, dem IBM-Chef Deutschland, gab Prof. Richard Wagner die Jülicher Planung für die kommenden Jahre bekannt. Weiter lesen …

Westfalenpost: Brisanter Rahmen Fußball-Länderspiel in Krawall-Vorstadt

Reisen nach Frankreich ist zurzeit nicht ungefährlich. So beurteilt es das Auswärtige Amt und spricht gestern Warnungen aus. Kein Problem sieht der Deutsche Fußball-Bund. Er fliegt nach Paris zum Länderspiel ein, das am Samstag um 21 Uhr beginnt. Eine Polizei-Eskorte wird den Bus der Stars zum Stadion begleiten. Es ist deshalb nicht zu erwarten, dass das Gefährt mit seiner kostbaren Fracht vom Weg abkommt und womöglich mitten in Saint Denis strandet. Weiter lesen …

Van Essen: Keine Wahlempfehlung in der FDP-Fraktion für Bisky

Die Mitglieder der FDP-Bundestagsfraktion haben keine Empfehlung ihrer Fraktionsspitze für die Wahl des stellvertretenden Bundestagspräsidenten erhalten. In einem PHOENIX-Interview sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Jörg vanEssen, am Dienstagmorgen auf die Frage, ob es Empfehlung für die Wahl Lothar Biskys am Nachmittag gebe: "Nein, es gibt bei uns keine Empfehlung." Weiter lesen …

Private Radiosender sehen künftig freie Berichterstattung durch kommerzielle Interessen der Bundesligavereine und der DFL in Gefahr

In der Auseinandersetzung um die Rechtmäßigkeit von Lizenzgebühren für die Hörfunkberichterstattung von Sportereignissen hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe die Revision von Radio Hamburg gegen die Deutsche Fußball-Liga (DFL) und die Hamburger Fußballvereine Hamburger SV und FC St. Pauli zurückgewiesen. Weiter lesen …

ROG-Initiative: Investoren wollen auf Zensur im Internet-Sektor achten

Auf Initiative von Reporter ohne Grenzen haben sich 25 US-amerikanische, kanadische, australische und europäische Investmentfonds verpflichtet, bei ihren Investitionen auf die Wahrung der Meinungsfreiheit im Internet zu achten. Die Unternehmen, die insgesamt Anlagen im Wert von 21 Milliarden US-Dollar verwalten, veröffentlichten gestern in New York eine entsprechende gemeinsame Erklärung. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau zu den Unruhen in Frankreich: Amerikanische Nächte

Es ist in den letzten Tagen vieles hineingeredet worden in die heißen Nächte in Paris und anderswo. Aber dieser hinterhältige, inzwischen mörderische Aufstand der Namenlosen hat nur wenig zu tun mit islamistischem Terror. Er ist auch nicht der Vorbote jener Art von schrankenloser Gewalt, die im Irak und anderswo das Leben zur Hölle und das Überleben zum Lotteriespiel werden lässt. Weiter lesen …

Sag zum Abschied leise Servus - MG Rover verschwindet vom deutschen Markt

Über Jahrzehnte waren der Mini und der Land Rover Synonyme für die Erfolge des britischen Autobauers MG Rover. Doch beide Marken gehören längst nicht mehr zu dem Konzern, dessen Geschichte als Importeur in Deutschland im Dezember nach 56 Jahren zu Ende geht. Und wenn auch ein wenig Hoffnung auf einen Neuanfang unter chinesischer Regie bleibt - die Glanzzeiten von Rover dürften vorerst vorbei sein. Weiter lesen …

Bauen wird teurer

Die Kapitalmarktzinsen sind in den letzten Wochen deutlich gestiegen. Nach Ansicht der Postbank wird sich dieser Trend auch in den kommenden Monaten fortsetzen. Dadurch und durch die drohende generelle Streichung der Eigenheimzulage wird auch das Baugeld wieder teurer. Deshalb rät die Postbank allen zukünftigen Bauherren, sich jetzt noch günstige Zinsen zu sichern. Weiter lesen …

Kreditnachfrage steigt

Nach einer Umfrage der Europäischen Zentralbank (EZB) ist die Kreditnachfrage von Unternehmen im Euroraum im dritten Quartal deutlich angestiegen. Dies berichtet die Wirtschaftswoche. Die EZB befragt seit 2002 vierteljährlich etwa 80 Banken aus dem Euroraum zur Kreditnachfrage und Kreditpolitik. Über die Ergebnisse für Deutschland berichtet die Bundesbank gesondert. Weiter lesen …

Bundesnetzagentur: Telekom soll Internetnetz für Wettbewerber öffnen

Die Bundesnetzagentur hat die Deutsche Telekom aufgefordert, ihr neues milliardenschweres Breitbandnetz für Wettbewerber zu öffnen. "Wenn es bei Wettbewerbern den Verdacht gibt, dass die Telekom dauerhaft einen neuen Monopolsektor schaffen möchte, dann sollte sie diesen Verdacht im eigenen Interesse möglichst schnell ausräumen", sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu Hypovereinsbank

Die Hypovereinsbank trudelt von einer Erschütterung in die nächste. Unter den Top-Managern der zweitgrößten deutschen Privatbank herrscht Massenflucht. Mit der Privatkunden-Chefin Christine Licci und Kapitalmarkt-Vorstand Stefan Jentzsch machen ausgerechnet die beiden Hoffnungsträger den Stoiber. Weiter lesen …

WAZ: Diskussion um die Reichensteuer: Gegaukelte Gerechtigkeit

Eine Reichensteuer als Preis für eine höhere Mehrwertsteuer – mit diesem Handel würde der SPD ein echter Coup gelingen. Einerseits könnte sie trotz Ermangelung besserer Ideen den Leuten sagen, die böse Union und nicht sie beschere ihnen die Steuererhöhung. Gleichzeitig könnte sie eines ihrer Wahlversprechen einlösen und den Eindruck vermitteln, sie greife den Reichen jetzt aber mal so richtig tief in die zugenähte Sakkotasche. Weiter lesen …