Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. November 2005 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2005

Commerzbank-Börsenbericht: Gute Aussichten für steigende Kurse vor Weihnachten

Die freundliche Tendenz an den internationalen Aktienmärkten hält an. Steigende Kurse an der Wall Street beflügelten auch die übrigen großen Börsenplätze und führten zu den höchsten Kursständen seit dem Frühjahr 2002. Der DAX kletterte über 5.200 Punkte, ehe die Auftriebskräfte erlahmten. Insgesamt war der Handel sehr ruhig, teils wegen fehlender neuer Nachrichten, teils wegen der Feiertage in Japan und Amerika. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer November II 2005

In der Woche der Regierungsbildung kann die SPD ihr Tief von vor zwei Wochen überwinden: Sie kommt in der politischen Stimmung jetzt wieder auf 35 Prozent (plus 4), die CDU/CSU erreicht 40 Prozent (plus 2), die FDP verschlechtert sich leicht auf 8 Prozent (minus 1), die Linkspartei.PDS kommt nur noch auf 7 Prozent (minus 2) und die Grünen verlieren leicht auf 9 Prozent (minus 1). Weiter lesen …

Sober.AH verbreitet sich weiter!

Die Computerwürmer der Sober Familie gehören zu den aktivsten der letzten Wochen. Die neueste Variante "Sober.AH" löst aktuell sogar, aufgrund der weiten Verbreitung, "Viren-Alarmstufe Orange" aus. Basierend auf den Auswertungen der Panda Software Anti-Malware Labore "PandaLabs" sind die am stärksten betroffenen Nationen Deutschland, USA und Mexiko. Der Wurm ist aktuell der am häufigsten identifizierte Online-Schädling weltweit. Weiter lesen …

LTU zahlt EU-Beihilfe komplett zurück

Im Rahmen einer umfassenden Refinanzierung werden der LTU rund 200 Millionen Euro zugeführt, die Liquidität und Eigenkapitalausstattung der Fluggesellschaft weiter sichern. Das Finanzierungsmodell wird gestützt durch den LTU Gesellschafter REWE und die Deutsche Bank AG London. Weiter lesen …

Deutschland hat beim Klimaschutz den schwarzen Peter

Der Kraftwerksstandort Rheinisches Braunkohlerevier ist die größte Kohlendioxid-Quelle Europas. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace. Zwischen Aachen, Düsseldorf und Köln betreibt der Stromkonzern RWE vier Braunkohlekraftwerke, die auf kleinstem Raum zusammen mehr klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) in die Luft blasen als jede andere Region Europas. Weiter lesen …

Bahnindustrie befürchtet Bestellstopp für Nahverkehrszüge

Die Bahnindustrie hat vor Kürzungen bei den Bundeszuschüssen für den Nahverkehr gewarnt. Sollten die jetzt bekannt gewordenen Pläne umgesetzt werden, sei zu befürchten, dass es auf absehbare Zeit keine Aufträge für neue Nah- und Regionalverkehrszüge in Deutschland geben wird, sagte Michael Clausecker, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands VDB, dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Rheinische Post: Sündenfall der Stammzellforscher

Der Forscher Hwang Woo Suk ist entzaubert, das gerade im Bau befindliche Denkmal eines Nationalhelden für Südkorea zertrümmert: sich öffentlich entschuldigen zu müssen, bedeutet für einen Asiaten eine Katastrophe. Aber auch für die weltweite Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen bringt das Geständnis eines ihrer Superstars einen Rückschlag. Weiter lesen …

Rheinische Post: Chiracs Luftnummer

Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac versucht sich in der Rolle eines politischen Missionars. Er will die Rest-Europäer zu einer Wohltat für die Menschen der Entwicklungsländer begeistern, doch er läuft Gefahr, am Ende als Solotänzer auf internationalem Parkett auftreten zu müssen. Weiter lesen …

LVZ: Schnellschuss

Mangelndes Arbeitstempo kann der neuen Bundesregierung nicht vorgeworfen werden. Während die Kanzlerin quer durch Europa ihre Antrittsbesuche absolviert, hat sie auch zu Hause mit dem Kabinett schon erste Pflöcke eingeschlagen. Der Gesetzentwurf, der reinen Steuersparmodellen den Riegel vorschiebt, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Weiter lesen …