Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Premium-Bereich Weltgeschehen Nachrichten Welt US-Marines überschreiten syrische Grenze

US-Marines überschreiten syrische Grenze

Archivmeldung vom 25.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Laut einer israelischen Nachrichtenagentur sollen in der vergangenen Nacht US-Marines vom Irak aus die syrische Grenze überschritten haben, nachdem ein Ultimatum an Syrien verstrichen war, Gefolgsmänner von Abu Musab al Zarqawi auszuliefern.

Bei den Kampfhandlungen in der Nacht sollen zwei syrische Grenzsoldaten und zwei Zivilisten getötet worden sein. Der Grenzkonflikt soll laut dem ehemaligen ägyptischen US-Botschafter Edward Walker eine Warnung an die syrische Regierung sein. Man will so den Druck auf die Regierung in Damaskus noch verstärken, damit man dort endlich auf die amerikanischen Forderungen eingeht
Ein syrischer Offizier soll der Agentur gesagt haben, daß Schießereien an der Grenze alltäglich seien. Manchmal würden diese versehentlich passieren, aber meistens seien es Provokationen der Amerikaner. Die Amerikaner wollen so ihre Stärke demonstrieren, von der man sich aber nicht beeindrucken ließe.

Anzeige: