Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. November 2005 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2005

Senator Uldall zu Bahn-Umzug: Merkel soll sich nicht einschalten

Der Hamburger Wirtschaftssenator Gunnar Uldall (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, beim geplanten Umzug der Bahn nach Hamburg nicht zu intervenieren: „Weder Frau Merkel noch die Bundespolitik insgesamt sollten sich da einschalten. Die Überlegungen der Bahn sind betriebswirtschaftlich richtig und sollten nicht gebremst werden“, sagte Uldall der „Berliner Morgenpost“. Weiter lesen …

Wintereinbruch in Deutschland: Einsatzschwerpunkte für das THW in Niedersachsen und Nordrhein- Westfalen

Mehrere hundert Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) sind seit Freitagabend ununterbrochen im Einsatz und leisten Hilfe in Folge des Wintereinbruchs in Deutschland. Zurzeit konzentrieren sich die Arbeiten auf die Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein Westfalen. In Osnabrück stellte das THW in der Nacht zum Samstag die Stromversorgung des Klinikums und der Polizeileitstelle sicher. Weiter lesen …

Allianz droht Rechtsstreit wegen Kundenbenachteiligung

Der Allianz Lebensversicherung droht ein Rechtsstreit. Das Unternehmen soll Geschäftergebnisse vorsätzlich zu Lasten der Kunden manipuliert haben. Dies behauptet jedenfalls die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei KTAG, die bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart Strafanzeige gegen Personen aus dem Vorstand der Allianz gestellt hat. Dies berichtet das Handelsblatt. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zu Geheimgefängnissen und Geheimflügen der CIA über EU-Territorium

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts, schallt es in diesen Tagen durch die Europäische Union. Von Geheimgefängnissen und Geheimflügen des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA auf bzw. über dem EU-Territorium haben die Regierungen der Mitgliedstaaten nichts gesehen und nichts gehört, und in der Brüsseler Zentrale wurde jede Verantwortung schon beim ersten Verdacht flugs an die Mitgliedstaaten delegiert. Weiter lesen …

WAZ: Gaspreise steigen zum 1. Januar

Pünktlich zum Einbruch des Winters rollt die nächste Preiswelle beim Gas an. Für viele Verbraucher ist das ein Schock, vor allem deshalb, weil sie diesen Kosten kaum ausweichen können. Warm wird die Wohnung auch diesmal also nur mit viel Wut. Der Kunde steht hilflos vor einer dramatischen Zuspitzung auf den Weltrohstoffmärkten. Weiter lesen …

LVZ: Führung gefragt

Den Stein der Weisen haben die Regierungschefs der neuen Länder, Berlins und der neue Aufbau-Ost-Minister Wolfgang Tiefensee auch gestern nicht gefunden. Wie denn auch? Schon viele haben es versucht, und bis auf Harry Potter sind bislang alle gescheitert. Und deshalb waren die Erwartungen an das Spitzentreffen in der Hauptstadt von vornherein auch gering gewesen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Bloß eine Stilfrage

Eine Portion Missgunst bestimmt manche Kommentare zum fixen beruflichen Wechsel von Kanzler a.D. Gerhard Schröder auf einen - nach allem, was man verlässlich hört - sehr lukrativen Posten in der schweizerischen Verlagsbranche. Wer immer gelb vor Neid dem Altkanzler vorhält, er habe sich sehr schnell und sehr teuer verkauft, sollte redlich sein, und er sollte sich selbstkritisch fragen: Weiter lesen …

Rheinische Post: Ängstliches Flackern

Schnee, Eis und Kälte kommen und das trügerische Gefühl von Sicherheit geht. Daheim flackert das Licht, im Büro warnen die Kollegen aus der IT-Abteilung vor Computer-Abstürzen. In einigen Orten fällt der Strom ganz aus, und bei der Deutschen Bahn funktionieren die Stellwerke nicht mehr richtig. Weiter lesen …