Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Gaspreise steigen zum 1. Januar

WAZ: Gaspreise steigen zum 1. Januar

Archivmeldung vom 26.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Pünktlich zum Einbruch des Winters rollt die nächste Preiswelle beim Gas an. Für viele Verbraucher ist das ein Schock, vor allem deshalb, weil sie diesen Kosten kaum ausweichen können. Warm wird die Wohnung auch diesmal also nur mit viel Wut. Der Kunde steht hilflos vor einer dramatischen Zuspitzung auf den Weltrohstoffmärkten.

Gas ist deshalb so teuer, weil es knapp ist, weil China sich anschickt, auch hier die Märkte leerzukaufen und weil weltweit nur wenige Produzenten an den Schalthebeln sitzen. Alle von ihnen, ob Russland, Norwegen, Katar, Iran oder Aserbaidschan, wissen genau, welches Pfund sie da in der Hand halten, zumal der Weltenergie-Hunger weiter massiv steigt. Diesen Trumpf spielen sie gnadenlos aus. Folge: Wir hängen am Tropf der Produzenten, weil (und da haben Organisationen wie Greenpeace Recht) zu spät begonnen wurde, bezahlbare Alternativen zu Gas und Öl aufzubauen. Bis es sie gibt, sitzen wir in der Falle.

Quelle: Pressemitteilung Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hase in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen